eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Sadie

Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren. Originalt…
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch € 16,95* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Sadie
Autor/en: Courtney Summers

ISBN: 340781240X
EAN: 9783407812407
Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren.
Originaltitel: Sadie.
Empfohlen ab 14 Jahre.
Deutsche Erstausgabe.
Übersetzt von Friederike Levin
Beltz GmbH, Julius

13. Februar 2019 - kartoniert - 359 Seiten

Ihre kleine Schwester Mattie ist das einzige, was für Sadie wirklich zählt. Ihr möchte sie die Geborgenheit geben, die ihr selbst immer gefehlt hat. Als Mattie tot aufgefunden wird, bricht Sadie der Boden unter den Füßen weg. Nach ergebnislosen Polizeiermittlungen macht sie sich selbst auf die Suche nach Matties Mörder. Koste es, was es wolle. Journalist West McCray widmet Sadies Verschwinden einen True-Crime-Podcast, der zu einer fieberhaften Spurensuche wird. Kannte Sadie den Mörder? McCray muss herausfinden, was passiert ist, und hofft, dass er nicht zu spät kommt.
Courtney Summers, geboren 1986, lebt in einer kleinen Stadt in Kanada. Mit 14 Jahren (und dem Segen ihrer Eltern) entschied sie sich, die Schule abzubrechen und in Eigenregie weiterzulernen. Mit 18 schrieb sie ihren ersten Roman und hat seitdem immer weitergeschrieben. Ihre Texte zeichnen sich durch eigensinnige, kompromisslose Frauenfiguren aus.
"Besser als eine Netflix-Serie" Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel, 8.2.2019 "Wer Lust auf eine spannende, fesselnde Geschichte hat, die einen berührt, in seinen Bann zieht und nicht mehr los lässt, der ist bei 'Sadie' absolut richtig." aihaninozuka, vorablesen.de, 04.02.2019 "Dass dieser Roman bei aller Empathie keine Sozialtragödie ist, liegt neben Summers präziser, tiefgründiger Sprache an der beeindruckenden Heldin: einer kompromisslosen, starken, eigenwilligen Persönlichkeit. Ein großartiger Roman, der in Zeiten der Me-Too-Bewegung ungeheure Wucht entwickelt." Marion Klötzer, Badische Zeitung, 26.2.2019 "Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann..." Beate Schräder, Westfälische Nachrichten, 22.2.2019 "Das Buch lässt zu keiner Zeit los. Dabei ist die Erzählweise so vereinnahmend, wie man das selten erlebt. Man liest mit Gänsehaut und Knoten im Magen und ist trotzdem völlig gebannt ... bis zum Schluss." Damaris liest, 11.4.2019 "[...] bleibt spannend bis zum Schluss." Augsburger Allgemeine, 4.4.2019 "Der amerikanischen Jugendbuch-Autorin Courtney Summers gelingt ein ungewöhnlich authentisch anmutender Vermissten-Thriller, der nicht nur young adults in seinen Bann zu ziehen vermag. " Kulturnews, 4/2019 "Courtney Summers ist ein starkes Buch gelungen, thematisch ebenso wie sprachlich: ein Krimi, der bannt, auch beunruhigt und zum Schluss nur eine halbe Antwort erlaubt." Heide Germann, Wiesbadner Kurier, 24.7.2019 "Sadie ist ein spannender Thriller, mehr noch aber eine Geschichte über zwei Mädchen, die nie eine Chance im Leben hatten." Dominique Salcher, Münchner Merkur, 24.8.2019 "'Sadie - Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren' ist ein unglaublich gutes Buch. Courtney Summers vereint hier Sozialdrama und Jugendthriller und besticht mit einem raffinierten Geschichtenaufbau. Einmal begonnen, kann man kaum mehr zu lesen aufhören und auch nach dem Ende lässt 'Sadie' einen nicht los. Ein Buch, das schockiert und fesselt, das unter die Haut geht, das man nicht mehr so schnell vergisst." Favolas Lesestoff, 2.8.2019
Kundenbewertungen zu Courtney Summers „Sadie“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 6 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Das Land der Albträume - von Julia Lindner - 09.05.2019 zu Courtney Summers „Sadie“
Willkommen in Amerika - where nightmares come true. Sadie beleuchtet die Schattenseite dieses Landes, in dem Träume Wirklichkeit werden können. Sadie wächst mit ihrer kleinen Schwester und der drogenabhängigen Mutter im Trailerpark eines heruntergekommenen Kaffs auf, irgendwo im Nirgendwo. Nachdem die Mutter eines Tages abhaut, ist sie als einzige für Mattie da, zieht sie groß- und kann doch nicht verhindern, dass das Mädchen eines Tages ermordet auf einer Wiese gefunden wird. Als auch Sadie verschwindet, macht sich der Reporter Wes daran, ihre Geschichte aufzudecken und das Mädchen zu finden. Denn nur Sadie weiß, was wirklich passiert ist. Diese Geschichte ist keine heile Welt-Erzählung, sie zeigt ungeschönt die Schattenseite des Lebens, auf der die Menschen mit Sucht, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit zu kämpfen haben. Dabei gefällt mir vor allem an diesem Buch der Aufbau: parallel aufgebaut erfährt man einerseits das aus Sadies Sicht erzählte Geschehen und andererseits Wes Recherchen in Form eines Podcasts, zeitlich versetzt. Das fühlt sich an, als ob man eine Schnitzeljagd beobachten würde, deren Verlauf man bis zu einem gewissen Grad schon kennt. Das ist einerseits unheimlich fesselnd und andererseits kann es aber auch sehr frustrierend sein, wenn Wes bei seinen Ermittlungen die falschen Schlüsse zieht. Zudem hat Courtney Summers mit Sadie eine sehr komplexe Hauptfigur geschaffen, die nicht nur mit ihren eigenen Schwächen zu kämpfen hat. Hinzu kommen vor allem Schuldgefühle, da sie sich für den Tod ihrer Schwester verantwortlich fühlt und für vieles andere, was in ihrem Leben schiefgelaufen ist. Diese Last auf den Schultern eines 19-jährigen Mädchens zu sehen, die als einzige ihrer kleinen Familie übrig geblieben ist und mit den Problemen einer Erwachsenen kämpft, ist wirklich harte Kost. Fazit: Sadie ist das Vorzeigeexemplar eines Jugendbuches, in dem junge Menschen auf originelle Art feinfühlig für ernste Themen sensibilisiert werden.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sadie - von Castilleja - 02.05.2019 zu Courtney Summers „Sadie“
Das Buch hat einen etwas gewöhnungsbedürftigen Aufbau, denn ihm liegt ein - fiktiver - Podcast zugrunde. Dieser wechselt sich ab mit der Perspektive von Sadie, geschrieben in der ersten Person. Vor ungefähr einem Jahr wurde Mattie, die 13jährige Schwester von Sadie ermordet. Der Mord wurde bisher nicht aufgeklärt, die Ermittlungen mittlerweile eingestellt. Die beiden Schwestern lebten in einem kleinen Trailerpark, der ihrer "Großmutter" gehört. Die drogenabhängige Mutter ist vor Jahren verschwunden, das letzte Zeichen war eine Postkarte aus Los Angeles. Die Väter der beiden Schwestern sind auch nicht (mehr) da. Sadie hat sich immer hingebungsvoll um ihre kleine Schwester gekümmert und die Mutter vor der Schwester immer als gut dargestellt und ihre Fehltritte gedeckt bzw. sogar die Schuld auf sich genommen. Doch nun ist Sadie, 19 Jahre alt, auch verschwunden. Das letzte Zeichen ist ein leeres Auto mit ihren Sachen. Der Podcast versucht ein möglichst genaues Bild zu vermitteln, es gibt Interviews mit vielen unterschiedlichen Personen und währenddessen geht der Leser mit Sadie auf die Suche. Ein beklemmendes Buch voller Traurigkeit, Gewalt und Vernachlässigung, keine leichte Lektüre. Ich habe mich auch sehr schwer getan mit dem Podcast.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Traurig und erschreckend - von Endlose Seiten - 08.04.2019 zu Courtney Summers „Sadie“
Stellt euch folgendes Szenario vor: Eure Schwester wird getötet und ihr Mörder läuft immer noch irgendwo frei herum. Ihr kennt den Mörder, habt aber keine Beweise. Würdet ihr nach ihm suchen oder sich darauf verlassen, dass die Polizei ihn findet? In dem Jugendbuch Sadie` von Courtney Summers passiert die gerade beschriebene Tragödie der 19-jährigen Sadie. Daraufhin schwört sie sich, den Mörder ihrer kleinen Schwester zu finden, koste es, was es wolle. Das rote Cover in Verbindung mit dem Satz "Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren." strahlt etwas Bedrohliches und Aggressives aus. Die Idee mit der ausgestanzten Titelschrift gefällt mir gut, da mir bis jetzt etwas Ähnliches nicht untergekommen ist. Die Frau könnte Sadie sein, da ihr Blick genauso entschlossenen ist. "In die Sterne sehen bedeutet in die Vergangenheit sehen." - Zitat ("Sadie", Seite 272) Das Leben von Sadie Hunter ist alles andere als einfach. Anstatt ein Teenager zu sein, musste sie früh auf sich selbst und ihre kleine Schwester Mattie aufpassen. Für Sadies Mutter sind andere Sachen wichtiger als eigene Kinder, weshalb Sadie früh gelernt hat, selbstständig und verantwortungsvoll zu sein. Ich mochte Sadie, da sie eine entschlossene und mutige Person ist, der das Schicksal sehr übel mitgespielt hat. Der Journalist West McCray widmet Sadie nicht nur einen True-Crime-Podcast, sondern ermittelt auf eigene Faust im Sadies Fall. Man erfährt wenig Persönliches über ihn. Fakt ist, dass West Gerechtigkeit wichtig ist und er Menschen helfen will, da er sonst nicht nach Sadie suchen würde. Erzählt wird aus zwei Perspektiven, die etwas gewöhnungsbedürftig aufgebaut sind. Die erste Perspektive erzählt aus der Sicht von West McCray anhand seines Podcasts mit dem Titel "The Girls". Die zweite Perspektive ist die von Sadie. Auch wenn diese ungewöhnliche Erzählweise bei mir für einen etwas holprigen Anfang sorgte, fand ich die Idee, die Geschichte auf diese Art aufzubauen, gut. Die Kapitel sind kurz, weshalb man sehr schnell vorankommt. Die behandelten Themen gingen mir sehr nahe, sodass ich manchmal Gänsehaut hatte. Das Ende hat mich allerdings etwas enttäuscht, da ich einen anderen Ausgang der Geschichte erwartet habe. Fazit Sadies Geschichte geht unter die Haut. Das Buch zeigt auf eine erschreckende Art und Weise, dass man nirgendwo sicher ist.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sadie - von Gelinde - 28.03.2019 zu Courtney Summers „Sadie“
Sadie, von Courtney Summers Cover: Das rote Cover mit dem schwarz ausgestanzten Titel zieht den Blick automatisch auf sich, und ich finde der Blick aus dem Auge ist sehr intensiv Inhalt: Sadi und Mattie wachsen bei ihrer drogensüchtigen Mutter unter recht dürftigen Bedingungen auf. Als die Mutter die beiden alleine zurück lässt sorgt Sadie für ihre Schwester. Für Sadie ist Mattie alles. Und so bricht für sie eine Welt zusammen als diese mit 11 Jahren getötet wird. Mit ihren 17 Jahren macht sich Sadie auf den Weg den Mörder zu suchen. Und verschwindet selber spurlos.. Meine Meinung: Den Einstig fand ich jetzt nicht so einfach. Es ist zwar ganz schön hart was wir hier an Vernachlässigung und traumatischen Kindheitserlebnissen erfahren, aber irgendwie bleiben mir die Personen, ja sogar auch Sadie und Mattie, seltsam fremd und auf Distanz. Das Buch erzählt die Geschichte von zwei Seiten. Einmal aus Sadies Sicht und dann wieder Einschübe eines "Podcast". Allerdings habe ich gerade mit diesen Einschüben so meine Probleme. Sie stoppen bei mir den Lesefluss unwahrscheinlich und außerdem empfinde ich sie als müdes Echo, da wir die meisten Inhalte (bis auf wenige einzelne Details) schon vorher von Sadie kennen und so das ganze meist nur ein Wiederholen ist uns somit das Ganze unnötig in die Länge zieht. Die Spannung kommt bei mir erst im letzten Drittel auf. Das Ende finde ich dann aber wieder sehr unbefriedigend, wenn es in der Realität vielleicht auch leider oft so sein könnte. Autorin: Courtney Summers, geb. 1986, lebt in einer kleinen Stadt in Kanada. Mein Fazit: Eine gute Grundstory, die mir aber in der Umsetzung nicht so gut gefällt. Deshalb von mir 3 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Vermisstensuche per Podcast - von Lesemone - 12.02.2019 zu Courtney Summers „Sadie“
Die Autorin hat für ihren Roman zu einer mal ganz anderen Art des Schreibens gegriffen. Sie hat die Geschichte aufgeteilt. Zum einen wird Sadies Verschwinden aus ihrer eigenen Perspektive beleuchtet, d. h. als Leser begleitet man Sadie auf ihrer Flucht. Diese Kapitel wechseln sich jedoch ab mit einem Podcast, der den Titel The Girls trägt und er wird von Produzent West McCray moderiert. In diesem Podcast wird Sadies Verschwinden im Nachhinein neu aufgerollt. Anfangs fand ich das etwas langatmig und langweilig, da man in den Kapiteln von Sadie ja schon einiges erfährt, was in dem Podcast dann später nochmal erzählt wird. Doch je weiter die Geschichte voranschreitet, desto mehr Details werden in dem Podcast aufgedeckt und desto spannender wird es. Das letzte Drittel des Buches fand ich am spannendsten, denn da tun sich richtige Abgründe auf. Ich war so fasziniert von dem Buch, dass ich es in einem Rutsch gelesen habe. Mir hat die Idee mit dem Podcast hervorragend gefallen. Vielleicht ist diese Vorgehensweise nicht jedermanns Sache, aber Geschmäcker sind nun mal unterschiedlich und meinen Geschmack hat die Autorin getroffen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Jugendbuch in Perfektion! ! - von lesebiene - 26.01.2019 zu Courtney Summers „Sadie“
Inhalt : Es ist ein wunderschöner Tag in New York City (...) So beginnt der Podcast The Girls , doch für Sadie waren nur wenige Tage ihres Lebens wirklich schön. Als Tochter einer drogenabhängigen Mutter, wird sie schnell zu mehr für ihre kleine Schwester Mattie, als nur eine Schulter zum Anlehnen, Beschützerin, Mutter, doch als Mattie spurlos verschwindet und kurze Zeit später tot aufgefunden wird, begibt sich Sadie auf ihre eigene Reise auf den Spuren von Matties Mörder und ihrer Vergangenheit. Eine Suche, die auch den Journalisten West McCray an die Grenzen seiner Emotionalität führt, als er den Podcast ins Leben ruft und gleichzeitig in Sadies Leben eine Melancholie und Traurigkeit vorfindet, die wohl niemanden kalt lässt, doch wird er herausfinden können, was mit Sadie und ihrer Schwester wirklich geschah ?! Meine Meinung : Dieses Buch ist einfach der absolute Wahnsinn und einer der beste Pageturner, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Denn kaum habe ich das Jugendbuch Sadie begonnen, so habe ich es auch innerhalb von 4 Stunden förmlich inhaliert. Wie es die Autorin schafft uns in wechselnden Perspektiven, die Geschichte von Sadie selbst erzählen zu lassen und gleichzeitig uns einen so gut ausgearbeitet Podcast zu präsentieren, der uns nach und nach den Atem stocken lässt, das ist eine wahre Kunst, die ich selten in einer solchen Perfektion in diesem Genre lesen durfte. Man fliegt als Leser nur so durch die Seiten, weil man unbedingt der Lebensgeschichte Sadies und dem Mordfall auf die Spur kommen will, ganz nebenbei treibt uns die Frage um, was mit Sadie passiert ist, weshalb sie so plötzlich verschwand auf der Suche nach.... Die Autorin hat mit Sadie eine Charakter geschaffen, der so authentisch, so vielschichtig daherkommt, dass man gar nicht anders kann, als dieses Mädchen ins Herz zu schließen und mit ihr mitzufiebern und ganz schnell vergisst man, dass diese ja eigentlich nur ein Romanfigur eines Jugendbuchs ist, welches man sicherlich nicht so schnell vergessen wird. Eine Atmosphäre die wie ein schneller spannender Film abläuft, Szene die einem Atem rauben und Podcast, der einen vor lauter Spannung über die Seiten fliegen lässt. Einfach großartig! Mein Fazit : Ein Schreibstil der rasanter und gekonnter nicht sein könnte und ein raffinierter Aufbau der Geschichte, der einen immer weiter vorantreibt, bis man die letzte Seite gelesen hat und einem der Atem stockt... Emotional, spannend und absolut empfehlenswert!!!!!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: