eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>

Lotus House - Lustvolles Erwachen

Roman.
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert) € 12,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Lotus House - Lustvolles Erwachen
Autor/en: Audrey Carlan

ISBN: 3548291104
EAN: 9783548291109
Roman.
Originaltitel: Resisting Roots.
1. Auflage.
Übersetzt von Ulrike Peters-Kania
Ullstein Taschenbuchvlg.

2. Mai 2019 - kartoniert - 345 Seiten

Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens!

Die Yoga-Lehrerin Genevieve Harper findet nach dem tragischen Unfall ihrer Eltern Halt und Kraft im Lotus House. Als der attraktive Baseballspieler Trent Fox auftaucht und Privatstunden bucht, ist ihr zunächst alles andere als nach einem heißen Abenteuer. Doch sie ahnt nicht, dass Trent ihr zeigen wird, wie sinnlich die Kunst des Yogas sein kann ...
"Lustvolles Erwachen" ist erst der Auftakt der prickelnden Lotus-House-Serie; jeder einzelne Band verbindet den großen Trend Yoga mit heißer Erotik. Millionen deutscher Audrey-Carlan-Fans werden begeistert sein!
Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien »Calendar Girl«, »Trinity« und »Dream Maker« stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.
Kundenbewertungen zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1 14 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll romantisch prickelnde Gefühle beim Yoga - von robberta - 18.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Profi-Footballer Trent ist nach einer Knieverletzung total versumpft. Ross sein Trainer schickt ihn zwangsweise zum Yoga um wieder fit zuwerden. Sich Trent bei Yoga vorzustellen war schon irgendwie Witzig und komisch, fast so als wenn ein Bär im Tütü tanzen geht. Viv sorgt nach dem Tod der Eltern für ihren Bruder Rowan und ihre kleine Schwester Mary, indem sie in einem Yogastudio unterrichtet. Beide Protagonisten haben eigentlich keine Zeit für eine Beziehung und so kann jeder neugierig sein wie es weitergeht. Der Schreibstil ist locker zu lesen und Viv war mir sofort sympathisch. Die prickelnden Gefühle beim Yoga zwischen Trent und Viv konnte man förmlich spüren. Der Perspektivwechsel zwischen Trent und Genevieve bringt einem ihre Gefühlswelt näher und man kann mitfühlen wie die Beziehung zwischen den Beiden entsteht und sich entwickelt. Trotz Gegensätzen und Widerständen, versteht es die Autorin, Harmonie zu verbreiten. Auch wenn ich keine Yogini bin, war es ein ausgesprochen amüsamtes und emotionales Lesevergnügen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Kurzweilig und prickelnd - von Lese-katze92 - 11.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Nachdem Genevieve Harper ihre Eltern bei einem tragischen Unfall verloren hat, ist für sie nichts mehr wie es einmal war. Schnell wird das Lotus House ihr Zufluchtsort, dort findet sie nicht nur Halt sondern zugleich auch Erfüllung. Als eines Tages der überaus attraktive Trent Fox, ein erfolgreicher Baseballspieler auftaucht, ahnt sie noch nicht wie sehr dieser ihr bisheriges Leben ändern wird. Denn als dieser auch noch Privatstunden bei ihr bucht, muss Genevieve schon bald erkennen, wie sinnlich Yoga sein kann. Auch mit "Lotus House - Lustvolles Erwachen" ist Audrey Carlan ein sinnlicher und prickelnder Reihenauftakt gelungen, welcher wie ihre anderen Werke nicht an Erotik geizt. Durch die stets wechselnde Erzählweise zwischen den beiden Protagonisten erhält der Leser einen guten Eindruck in deren Denk- und Handlungsweisen, welche zudem dafür sorgen, dass vieles verständlicher wird. Durch ihren leichten und flüssigen Schreibstil ist es der Autorin zudem gelungen, auch mit diesem zwanzig Kapitel umfassenden Werk eine kurzweilige und zugleich durch seine Sinnlichkeit fesselnde Lektüre zu schaffen, die mich als Leserin gut unterhalten konnte.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ich musste das Lesen abbrechen! - von Mybookshelfismyboyfriend - 18.06.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Ich habe den Roman zweimal abgebrochen. Ich habe es echt versucht aber es ging einfach nicht. Beschreibung: Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens! Die Yoga-Lehrerin Genevieve Harper findet nach dem tragischen Unfall ihrer Eltern Halt und Kraft im Lotus House. Als der attraktive Baseballspieler Trent Fox auftaucht und Privatstunden bucht, ist ihr zunächst alles andere als nach einem heißen Abenteuer. Doch sie ahnt nicht, dass Trent ihr zeigen wird, wie sinnlich die Kunst des Yogas sein kann ... Lustvolles Erwachen ist erst der Auftakt der prickelnden Lotus-House-Serie; jeder einzelne Band verbindet den großen Trend Yoga mit heißer Erotik. Millionen deutscher Audrey-Carlan-Fans werden begeistert sein! Meine Meinung: Ansich klingt die Beschreibung nach einem soliden Erotikroman und Audrey Carlan hat ja schon einige erfolgreiche Serien geschrieben. Ich hab mir echt ne tolle Geschichte erhofft aber wurde grenzenlos enttäuscht. Ich habe das erste Mal bei Seite 90/91 abgebrochen und dann nach einiger Zei nochmal reingelesen. Kam dann auch recht weit, weil es sich dann doch ganz gut gelesen hat und dann kamen wieder so einige Sachen, die ich einfach nicht lesen wollte. Die Geschichte ansich hat sehr viel Potenzial und diese hat mir auch wirklich zugesagt. Ich mochte auch sehr die Yoga-bezogenen Texte vor jedem Kapitel. Das Umfeld mochte ich sehr, die Charaktere fand ich auch sehr sympathisch. Nun mein Kritikpunkt: Ich weiß nicht so recht ob es an der Autorin lag oder an der Übersetzerin. Ich denke es war ein Zusammenspiel von beiden, dass mir echt so den letzten Rest gegeben hat. Zum einen wird der Hauptprotagonist Trent Fox so dermaßen machomäßig dargestellt, dass einem nur schlecht werden kann. Wenn wir aus seiner Sicht lesen, dann denkt der wirklich permanent an Sex. Frauen sind für ihn nur Objekte und Brüste und Popos kommentiert er auch sehr sexistisch. Das ist schon echt eklig. Und wie er spricht, zu anderen Menschen, in Gedanken.fürchterlich. Ich kann gar nicht zählen wie oft ich *Alter Falter* gelesen habe. Und naja, wenn ein Mann Brüste als Hupen bezeichnet, während einer Sexszenealso da zieht sich bei mir alles zusammen. Ich konnte den Kerl nicht ernstnehmen wenn er in seiner vorpubertären, notgeilen Stimmung war. Ansonsten war Trent Fox echt kein schlechter Kerl. Aber wenn ich ein Mann wäre, würde ich mich ganz böse beleidigt fühlen. Naja, ich will das Buch auch nicht unnötig schlecht machen. Ich habe schon viele positive Kommentare gekesen. Ist wohl nicht so meine Geschichte. Das war Fifty Shades of Grey auch nicht und trotzdem haben viele diese Reihe vergöttert. Somit macht euch euer eigenes Bild aber ich bin mit der Lotus House Reihe fertig! =)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schöne Geschichte - von MissBille - 07.06.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Das Cover schaut toll aus. Vor allem beim Taschenbuch. Ich liebe es. Der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte. Gen(evieve) findet halt und Kraft im Lotus-Haus. Trent, seines Zeichens attraktiver Baseballspieler braucht Privatstunden bei der Yoga-Lehrerin. Können diese unterschiedlichen Personen etwas gemeinsames finden? Die Protagonisten sind natürlich und sympathisch. Durch ihr Verhalten und ihr Sein wirkten sie auf mich authentisch. Der Schreibstil der Autorin ist modern, leicht und flüssig zu lesen. Man kann sich in die Geschichte einfühlen. Die Spannung ist da und wird auch weiter gesteigert. Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte. Die Geschichte ist modern. Sie wechselt und vereint dabei folgende Elemente: Spritzigkeit, Tiefgründigkeit, Drama, Humor, Romantik, Erotik und natürlich viel Liebe. Die Gefühle und Emotionen werden ebenfalls angesprochen. Man konnte schön fühlen und sich hinein versetzen. Guter Auftakt der neuen Reihe. Freue mich auf die weiteren Bände!
Bewertungsstern, voll Das wird nichts mehr mit uns - von Catelyn - 03.06.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Ein großes Plus der Bücher von Audrey Carlan ist der Wiedererkennungswert. Da gelingt es den Coverdesigner immer wieder einen Stil zu finden, dem man sofort dieser Autorin zuordnen kann. Bereits die früheren Reihen der Autorin konnten mich nicht restlos überzeugen, da es mir an Tiefgang der Story und auch der Charaktere fehlte. Mich nerven ihre Bücher mittlerweile nur noch. Immer öfter ertappe ich mich beim Lesen dabei, dass ich mit den Augen rolle und so überhaupt keinen Bezug zur Story und den Charakteren aufbauen kann. Dass Genevieve und Trent beide ca. Mitte 20 sind erkennt man nie. Zumindest nicht an ihrem Verhalten und erst recht nicht an ihrer Sprache. Etwas was mich bereits auch in den anderen Reihen störte. Erschwerend kommt noch hinzu, dass ausser Sex und Yoga nicht viel passiert. Die Autorin bekommt es nicht hin, den Charakten auch Gefühle einzuhauchen, die mich als Leser packen und mich mitfienern lassen. So bleibt es ständig ein Von-außen-zuschauen. Keine Emotionen, keine Gefühle. Die Charakter bleiben für mich ausdruckslose Wesen, in die ich mich nie und nimmer hineinversetzen kann bzw. will. Und das ist mir bei einem Buch dieses Genres einfach zu wenig. Nach mehreren Versuchen wird dies das letzte Buch der Autorin für mich gewesen sein.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Das Cover ist eben nicht alles - von CutenessOverload - 22.05.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Wie kam ich zu dem Buch?: Eine Testleseraktion von Vorablesen.de. Cover und Titel: Die Cover von der Lotus-Reihe sind alle wunderschön und auch sehr sinnlich. In der Taschenbuch- Ausgabe schillert es ein wenig. Ja... das ist auch einzig gute an diesem Roman. Titel passt. Um was gehts?: (vom Klappentext kopiert) Die Yoga-Lehrerin Genevieve Harper findet nach dem tragischen Unfall ihrer Eltern Halt und Kraft im Lotus House. Als der attraktive Baseballspieler Trent Fox auftaucht und Privatstunden bucht, ist ihr zunächst alles andere als nach einem heißen Abenteuer. Doch sie ahnt nicht, dass Trent ihr zeigen wird, wie sinnlich die Kunst des Yogas sein kann. Wie ist es geschrieben?: Vulgäre Ausdrucksweise- Hat mich ziemlich gestört. Auch die Umgangssprache lässt sich zu wünschen übrig. Charaktere: Ich dachte ich konnte mich mit der Protagonistin anfreunden, aber fehlgeschlagen. Anfangs kam sie mir auch richtig sympathisch vor, aber seit dem sie Trent begegnet ist ist alles verflogen. Ihre Gedanken und Handlungen handeln nur noch von ihm und plötzlich sind ihre Träume ihr egal- Unrealistisch und etwas (eher gesagt sehr) übertrieben. Mein Fazit: Außen hui, innen pfui. [Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag überlassen wurde. Meine Meinung ist hiervon nicht beeinflusst.]
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Auftakt in die Reihe hat mich nicht überzeugt - von Sarahliest - 17.05.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Audrey Carlan ist erfolgreiche US-Autorin von erotischen Roman, die auch in Deutschland schon sehr bekannt ist. Lotus House. Lustvolles Erwachen. ist der Auftakt einer neuen Reihe in der Yoga und Erotik die zentrale Rolle spielen. Im ersten Band geht es um die junge Genevieve, die sich alleine um ihre beiden jüngeren Geschwister kümmert und als Yoga-Lehrerin im Lotus House ihr Geld verdient. Dabei lernt sie den Baseball-Star Trent Fox kennen, der zur Reha ins Lotus House kommt. Leider driftet die Autorin mit ihrer Schreibweise für meinen Geschmack ein wenig zu sehr ins Vulgäre ab. Eventuell liegt es zum Teil auch an der Übersetzung. Die Geschichte bleibt eher oberflächlich und manche Entwicklungen scheinen überstürzt. Die Idee Yoga als Mittelpunkt für die neue Reihe zu nehmen, hat mir sehr gut gefallen. Leider fehlt es an der guten Umsetzung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schöne Liebesgeschichte mit kleinen Mängeln ¿¿¿¿ - von Bookaholic - 16.05.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Genevieve kümmert sich nach dem Tod ihrer Eltern aufopferungsvoll um ihre jüngeren Geschwister und hat zwei Jobs, um ihre kleine Familie über Wasser zu halten. Durch ihre Arbeit als Yogalehrerin lernt sie den Profi Baseballer Trent kennen, der nach einer Verletzung Yoga machen soll. Verständlich, dass eine Beziehung zwischen den Beiden nicht ganz einfach wird. Die Geschichte ist wirklich schön, Genevieve hat mich sehr beeindruckt und ihre Geschwister habe ich auch schnell ins Herz geschlossen. Trent ist leider ein wenig klischeebehaftet, er ist der reiche Sportler, der bisher keine festen Beziehungen eingehen wollte, doch bei Genevieve ist natürlich alles anders. Außerdem war Trents Verhalten manchmal ein bisschen widersprüchlich, weshalb es eine Weile gedauert hat bis ich mit ihm warm wurde. Zudem fand ich es schade, dass Genevieves Gedankenwelt sehr oberflächlich bleibt, obwohl sie viel Potential für tiefere Gedanken und Gefühle hat. Das Yoga in diesem Buch eine große Rolle spielt, dürfte keine allzu große Überraschung sein. Am Anfang eines Kapitels steht immer etwas zu einer Yogaübung oder zu Chakren und auch in der Geschichte selbst spielt Yoga natürlich eine wichtige Rolle. Auch wenn ich mich mit Yoga nicht auskenne, fand ich diese Einblicke sehr interessant, doch das ist sicher nicht für jeden etwas. Was mich doch leider ziemlich gestört hat, waren bestimmte Begriffe, so wurde z.B. das Wort Move ständig statt Bewegung benutzt und selbst aus Trents Sicht fand ich Manches zu vulgär, vor allem gegen Ende des Romans, als er ja von seiner Freundin spricht. Auch in den, aus Genevieves Sicht erzählten, Abschnitten, gab es eigenartige Sätze. Als Beispiel: Er warf einen prüfenden Blick in mein Gesicht, als ob er es überall eincremen würde [...] (Ebook Lotus House - Lustvolles Erwachen S. 39). Wegen dieser manchmal merkwürdigen Sprache, habe ich einen Stern abgezogen, auch wenn es möglicherweise zum Teil an der Übersetzung liegt, hat es mich beim Lesen genervt. Insgesamt erzählt dieser Auftakt zur Lotus House Reihe eine schöne yogalastige Liebesgeschichte zwischen zwei nicht allzu tiefgründigen Protagonisten. Doch trotz allen Mängeln habe ich das Buch gerne gelesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Yoga, Baseball, Liebe - von Susann H - 02.05.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Lotus House - Lustvolles Erwachen von Audrey Carlan: Nach dem Tod ihrer Eltern versucht Genevieve Harper sich um ihre Geschwister zu kümmern und dass Elternhaus nicht zu verlieren. Dafür arbeitet sie unter anderem im Lotus House als Yogalehrerin. Eines Tages ist Trent ein erfolgreicher Baseballspieler in ihrer Yogagruppe. Er bittet sie um Hilfe in Form von Einzelstunden, denn er merkt, dass ihm die Yogastunden bei Genevieve nach seiner Verletzung wirklich helfen. Die beiden lernen sich besser kennen und kommen sich näher, aber Genevieve kann ihm nicht vertrauen. Dies ist wieder ein Buch der Autorin, dass mir besser gefallen hat. Der Schreibstil war angenehm und flüssig. Ich habe sehr gut in die Geschichte hinein gefunden und fand die Protas jeden auf seine eigene Art sympatisch. Die wechselnde Sicht von Genevieve und Trent fand ich sehr angenehm. Dadurch konnte man die Sichtweise beider gut kennenlernen. Insgesamt war es mir an manchen Stellen zu viel, an anderen zu flach. Fazit: 4 Sterne
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Suche Yoga und Sex, finde Liebe - von Akantha - 02.05.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Mit "Lustvolles Erwachen" ist der erste Teil von Audrey Carlans neuer Reihe "Lotus House" erschienen. Bekannt durch "Calendar Girl", "Trinity" und zuletzt "Dream Maker" hat sich Carlan hier einer ganz eigenen Passion zugewandt: dem Yoga - und das als Großprojekt: bis zum 25.10.2019 erscheinen insgesamt sieben Bände dieser neuen Serie. Den Anfang macht die Yoga-Lehrerin Genevieve Harper. Nach dem frühen Tod ihrer Eltern kümmert sie sich alleine um ihre beiden jüngeren Geschwister. Auf jeden Dollar angewiesen, schneidet sie nicht nur Haare in ihrer Garage, sondern gibt auch mehrere Kurse im Lotus House. Ihr Geldbeutel erfährt einen unerwarteten Schub, als der gutaussehende Baseballspieler Trent Fox nach einer Knieverletzung bei ihr Privatstunden bucht. Mehr noch als sein Knie motiviert ihn dabei allerdings seine Lust, denn zwischen ihm und Genevieve brennt nach dem ersten Blick ein unbändiges Verlangen. Doch nicht nur auf dem Feld ist er ein Player, während Genevieve seit Jahren schwer an ihrer Verantwortung trägt. Kann das eine Zukunft haben? Zunächst möchte ich einige Worte zum Cover sagen - für mich eigentlich untypisch, da Cover selten bis nie einen Einfluss auf mein Kaufverhalten haben. Hier musste ich aber unbedingt eine Ausnahme machen. Was die online Abbildung nicht über das Cover verrät: der wunderschöne Rotton des Hintergrunds und der Schrift hat eine metallic Optik. Durch die Vorschau auf die weiteren Bände der Reihe habe ich die Hoffnung, dass sich das weiter fortsetzt. Diese Reihenzugehörigkeit wird noch durch die Nummerierung auf dem Buchrücken unterstrichen. Ein richtig toller Blickfang für jedes Regal! Bei genauerem Hinsehen wirken die Lotusblumen wie von Hand mit Filzstift gemalt. Sie haben eine leicht erhabene Struktur, sodass man die Linien immer wieder mit dem Finger entlangfahren will. Die einzelnen Kapitel sind im Wechsel aus der Perspektive von Genevieve und Trent geschrieben. Dies macht es dem Leser leicht, sich in beide gut hineinzuversetzen, weil er immer weiß, was die Person denkt und fühlt. Außerdem offenbart es den vielseitigen Schreibstil der Autorin, denn Trents und Genevieves Gedanken unterscheiden sich natürlich auch vor allem in ihrer Wortwahl. Audrey Carlan hat beiden auf diese Weise ein signifikantes Profil verliehen. Mehrere Kapitel sind zu jeweils einem Abschnitt zusammengefasst, der mit einer kleinen, gezeichneten Blume sowie einer wissenswerten Information über Chakra oder eine Yoga Position (ein "Asana") beginnt. Das ist für den Leser nicht nur interessant und hilfreich, nein, es hat auch inhaltlich immer etwas mit den Kapiteln des entsprechenden Abschnitts zu tun. Der Leser merkt, dass Audrey Carlan sich hier viele Gedanken gemacht hat, statt willkürliche, schöne Sinnsprüche einzufügen. Dadurch hat sie mein Interesse an Yoga (wieder-)erweckt. Genevieve ist von Beginn an ein sympathischer Charakter. Sie trägt unglaublich viel Verantwortung für ihr junges Alter. Sie arbeitet hat und verzichtet selbst auf vieles, um ihren Geschwistern etwas mehr bieten zu können. Aufopferungsvoll und fürsorglich hat sie bislang jede Herausforderung gemeistert. Gerne würde man ihr etwas abnehmen, ihr durch eine schwierige Situation helfen oder ihr einfach mal sagen, wie sehr man sie bewundert. Trent ist das komplette Gegenteil davon: er ist noch nie eine dauerhafte Bindung eingegangen - abgesehen von seinem Spielervertrag. Seine Knieverletzung wirft ihn aus der Bahn und es ist nur seinem Agenten zu verdanken, dass er beginnt, die Wiederherstellung seiner Konstitution mit dem nötigen Ernst zu verfolgen. Als er Genevieve begegnet ist er auch eher aufgrund ihres anziehenden Körpers anstatt aufgrund seiner Gesundheit an weiterem Yogaunterricht interessiert. Er trägt für nichts und niemanden Verantwortung, ist ein "Player", wankelmütig, unzuverlässig und niemand, den der Leser sich als guten Freund vorstellen kann. Er macht in der Geschichte eine tolle, positive Entwicklung durch - das titelgebende "Erwachen"- , ich bin aber leider trotzdem nicht mit ihm warmgeworden. Sehr gut gefallen mir außerdem die Nebencharaktere, die Audrey Carlan geschaffen hat. Genevieves Geschwister, ihre beste Freundin und auch Trents Familie sind wunderbare, herzensgute Menschen und bereichern nicht nur das Leben der beiden, sondern auch das Leseerlebnis. Wie in vielen Liebesromanen ist das Ende in gewissem Maße vorhersehbar. Dennoch hat mich der Weg dahin stets gut unterhalten, denn wie es dazu kommen würde, war interessant und spannend. Die Sexszenen enthalten explizite Sprache und sind abwechslungsreich geschrieben. "Lotus House - Lustvolles Erwachen" war nicht nur eine prickelnde, erotische Geschichte, sondern konnte darüber hinaus viel für tiefere Emotionen bieten. Auch die leicht spirituelle Komponente, die Audrey Carlan durch das Yoga- Thema eingewoben hat, hat mich sehr angesprochen und den Roman von vielen anderen in diesem Genre abgehoben. Die Charaktere sind authentisch und sympathisch, da ich mich aber mit dem männlichen Protagonisten Trent nicht anfreunden konnte, komme ich in Summe zu 4 von 5 Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Yogastunden, die man nicht verpassen darf! - von Heidi Leifgen - 02.05.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Inhalt: Genevieve Harper ist Yogalehrerin und nebenbei noch Hairstylistin. Nach einem schweren Schicksalsschlag, bei dem beide Elternteile starben, erzieht Sie Ihre beiden Geschwister alleine und ist auch für den Lebensunterhalt zuständig. Es fehlt an jeder Ecke, denn Ihr Elternhaus ist eine finanzielle Belastung. Zeit für einen gut aussehenden Mann, wie dem erfolgreichen Baseballspieler Trent Fox, hat Sie da eigendlich nicht. Doch als dieser, wegen einer Knieverletzung, Privatstunden bei Ihr im Lotus House nimmt, muss Genevieve sich diese Zeit nehmen. Wo niemand mit gerechnet hat, bekommen diese Privatstunden auf einmal für Genevieve und Trent eine andere Bedeutung. Meine Meinung: Ich habe schon einige Romane dieser Autorin gelesen und muss sagen, dass mir dieser Roman bisher am Besten gefallen hat. Er hat mich bereits neugierig auf die weiteren Bände gemacht. Die Protagonisten finde ich alle sehr sympathisch und liebenswert. Der Schreibstil der Autorin hat mich eingenommen. Er ist fließend und leidenschaftlich. Das Einzige, was mich etwas gestörrt hat, sind gewisse Ausdrücke. Long Dong oder so etwas in der Art, habe ich noch nie gehört. Aus diesem Grund, habe ich nur 4 Sterne vergeben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll ein sehr gelungener Reihenauftakt - von Silke L. - 02.05.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Dies ist der 1. Band der Lotus House Serie und sie wird zum Schluß aus 7 Bänden bestehen. 1. Lotus House - Lustvolles Erwachen 2. Lotus House - Sanfte Hingabe (31.05.2019) 3. Lotus House - Sinnliches Verlangen (02.07.2019) .... Das Cover finde ich wunderschön. Wenn man es in der Hand hält, sieht es noch viel besser aus, es schimmert und glänzt wie poliertes Kupfer und füllt sich ganz glatt an. Was ich an dieser Covergestaltung auch sehr gut finde ist, da es ja 7 Bände werden, steht auf dem Buchrücken oben eine 1, so sieht man sofort, welcher Band es ist, ohne vorher viel suchen zu müssen. Der Schreibstil ist leicht und locker, man fliegt regelrecht über die Seiten. Er ist aber manchmal auch etwas derb, hat mich des Öfteren zum schmunzeln gebracht, vor allem Trends Machosprüche oder Gedanken. Die Chemie zwischen Genevieve und Trend spürte man ab der ersten Begegnung, sie waren wie zwei Magnete. Ich liebe beide Charaktere. Genevieve ist so eine starke Frau, die in ihren jungen Jahren viel zu viel Verantwortung übernehmen mußte. Trend ist ein gefeierter Profi Baseballspieler, sexy und ein Frauenmagnet. Er findet sich selber als Macho, eben so ein echter Kerl, aber in seinem Tun und wenn man seine Gedanken liest, ist er ein Schmuser. Er weiß es nur nicht. Ich fand ihn irgendwie süß. Audrey Carlan hat ja eine Vorliebe zu netten Spitznamen, vor allem das der Hauptcharakter gleich bei der ersten Begegnung der Dame den Spitznamen verpasst. Jedesmal denke ich grrr, wenn mir das passieren würde, den würde ich links liegen lassen. Aber im laufe der Geschichte, gewöhnt man sich dran und irgendwie passt er dann auch immer. Man lernt in diesem Buch auch gleich noch was über Chakren und Yoga allgemein, vielleicht sollte ich es ja mal mit Yoga probieren, habe richtig Lust bekommen. Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit viel Gefühl und Leidenschaft, perfekt zum abtauchen und abschalten. Man konnte lachen und schmunzeln, hat mit ihnen gelitten und sich gefreut, man war einfach mittendrin. Für mich ist es ein sehr gelungener Reihenauftakt. Sie bekommt eine absolute Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Yoga trifft Baseball. - von Diana - 28.04.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Audrey Carlan - Lotus House, Lustvolles Erwachen Der verletzte Baseballspieler Trent Fox kann es nicht fassen, wenn er nicht zum Yogakurs geht, könnte er seinen Job und die Vertragsverlängerung verlieren. Trent ist nicht nur genervt, dass er seinem bisherigen Lebensstil nicht weiter führen kann, auch kann er dem Yoga nichts abgewinnen. Kaum betritt er das Lotus House ändert er seine Meinung, denn eine Lady ist hübscher als die andere, doch als er Genevieve sieht, bucht er sofort Einzelstunden, nur um ihr nahe zu sein. Erst will er sie unbedingt in seinem Bett, doch dann empfindet er so viel mehr für sie... nur dazu muss er sie erst mal "überreden" denn Genevieve hat nach dem Tod ihrer Eltern Verantwortung für die beiden Geschwister und muss für dafür sorgen, das Rowans und Marys Traum nicht ebenfalls platzt. Ich kenne schon einige Bücher von Audrey Carlan und bisher fand ich diese immer sehr lesenswert, auch wenn ich mich an die teils übertrieben vulgäre Sprache und die Beschimpfungen gewöhnen musste, die aber der Autorin einen Wiedererkennungswert gaben. Auch Lotous House gefiel mir anfänglich gut, die Leseprobe hatte mir auf den ersten Seiten bereits gut gefallen, weshalb ich das Buch unbedingt lesen wollte, doch die Story verlor mich immer mehr. Der Schreibstil ist gewohnt locker und modern, die Story lässt sich gut lesen, die Stimmung der Geschichte wirkt größtenteils tiefenentspannt und genau da liegt das Problem: mir war es mit der Zeit langweilig weil die beiden Protagonisten entweder Bettgymnastik oder Yoga machten. Wirkliche Höhen und Tiefen wie in Audrey Carlans anderen Romanen gab es nicht. Vieles blieb mir persönlich zu oberflächlich. Und von den erotischen Aufeinandertreffen will ich gar nicht sprechen, was teils überzogen und teils unglaubwürdig war. Ich konnte mir die Charaktere gut vorstellen, aber wahrscheinlich ist es wie im wahren Leben auch, manchmal stimmt die Chemie einfach nicht und das kann durchaus passieren, sagt aber nichts über den Schreibstil der Autorin aus, weswegen ich die Fortsetzung sicherlich trotzdem lesen werde. Genevieve ist gar nicht mal unsympathisch, dennoch kam ich nicht an sie heran. Anfänglich hat sie bei mir einen starken Eindruck hinterlassen, weil sie schlagkräftig und tapfer ist, ihre Familie alleine versorgt, hart arbeitet und nicht auf den Mund gefallen ist, aber das verliert sich dann irgendwie und Trent übernimmt das Ruder. Auch er ist nicht unsympathisch aber extrem aufdringlich und Grenzen scheint er nicht zu kennen. Ja, vielleicht fällt das unter die Rubrik flirten, aber das war teils schon recht seltsam anmutend. Er hat das Herz am rechten Fleck, hat eine gute Beziehung zu seinen Eltern, er hat all das was Genevieve nicht hat. Aber mir fehlte bei beiden die Ecken und Kanten, mir fehlte das besondere bei Beiden. Ich kann es gar nicht beschreiben, aber wenn ich mir andere Paare aus den Storys der Autorin anschaue, muss ich leider sagen, das es für mich das schlechteste Buch aus ihrer Feder ist. Ich will damit nicht sagen, dass die Story schlecht ist, sie hat alles was man braucht: verschiedene Charaktere, einen netten Plot, sympathische Figuren, ein wenig Drama, Erotik. Wir reden hier von einer soliden Geschichte, die sich schnell weg lesen lässt und wer die Kombination Yoga und Erotik sowie Baseball mag, wird die Geschichte mögen und auf ihre Kosten kommen. Mir war es aber einfach zu wenig. Aber das ist reine Geschmackssache und genau das, werden vielleicht andere Leser lieben. Sehr schade, aber manchmal sind die Erwartungen höher und manchmal stimmt die Chemie nicht hundertprozentig. Ein Pluspunkt: Am Anfang jeden Kapitels gibt es eine Yogastellung oder eine Kurzeinführung zu dem Thema. Das florale Cover ist ein hübscher Blickfang. Fazit: Nicht das beste Buch der Autorin. Yoga trifft Baseball. 2,5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Lotus House - von StephanieP - 26.04.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Lustvolles Erwachen“
Genevieve kümmert sich seit dem Unfalltod ihrer Eltern aufopfernd um ihre jüngeren Geschwister. Um ihnen ein möglichst unkompliziertes Leben bieten zu können hat die junge Frau mehrere Jobs. Unter anderem gibt sie Yoga-Kurse im Lotus House. Dort begegnet sie in ihrer Tätigkeit als Trainerin Trent, einem bekannten Baseballspieler, der eine Knieverletzung auskuriert. Bereits vom ersten Moment an ist die Anziehung zwischen den beiden spürbar, doch eine Beziehung gestaltet sich schwerer als gedacht. Audrey Carlans Schreibstil ist flüssig, wodurch sich das Buch sehr schnell lesen lässt und äußerst kurzweilig erscheint. Besonders gut gefällt mir, dass sich immer Kapitel aus der Perspektive von Genevieve und Trent abwechseln. Dies hat zur Folge, dass man die Sichtweise beider Protagonisten zu ein und derselben Situation kennen lernt und auch die einzelnen Charaktere besser kennen lernen kann. Mir haben diese wechselnde Perspektiven sehr gut gefallen und auch die zu Beginn jedes Kapitels beschriebenen Yogastellungen fand ich wirklich gelungen. Die Handlung ist sehr vorhersehbar und geht nicht in die Tiefe, zudem wirken einige Szenen etwas konstruiert, was allerdings bei bisher allen Büchern dieses Genres, welche ich gelesen habe, der Fall war. Nichts desto trotz fühlte ich mich sehr gut unterhalten und empfand das Buch als gelungen und kurzweilig. Mein größter Kritikpunkt ist allerdings die Sprache. Gerade in einigen der Sexszenen empfand ich diese als ziemlich vulgär und da verging mir hin und wieder die Freude beim Lesen. Die Protagonisten empfand ich als klischeehaft und nicht besonders facettenreich. Sie werden nur sehr oberflächlich und einfach dargestellt, da das Augenmerk auf den Sexszenen liegt. Dennoch fand ich sowohl Trent als auch Genevieve sympathisch, wodurch ich trotzdem gerne weitergelesen habe. "Lotus House- Lustvolles Erwachen" ist meiner Meinung nach das bisher beste Buch der Autorin. Nachdem ich von der Dream Maker Reihe komplett enttäuscht war, fühlte ich mich dieses Mal gut unterhalten und werde bestimmt zu den Folgebänden greifen. Fazit: "Lotus House- Lustvolles Erwachen" ist ein unterhaltsamer Roman, der sich schnell und einfach lesen lässt. Mir persönlich waren allerdings die Handlung und die Protagonisten etwas zu einfach dargestellt und die Sprache zum Teil zu vulgär. Da es dennoch das beste Buch war, welches ich aus diesem Genre bisher gelesen habe, vergebe ich 4 Sterne!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: