eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Schatten der Toten

Judith-Kepler-Roman 3 - Thriller.
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert) € 15,00* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Schatten der Toten
Autor/en: Elisabeth Herrmann

ISBN: 3442313929
EAN: 9783442313921
Judith-Kepler-Roman 3 - Thriller.
Originalausgabe.
Goldmann Verlag

11. März 2019 - kartoniert - 672 Seiten

Judith Kepler kennt den Tod wie wenige andere - denn sie ist Tatortreinigerin. Gerade beginnt sie, über ihr weiteres Leben nachzudenken: Ihr Chef will, dass sie die Firma übernimmt, und ihre Beziehung zu einem Waisenmädchen entwickelt sich auf unerwartete Weise. Doch dann stirbt Eva Kellermann, eine frühere Stasi-Spionin. Ihr letztes Geheimnis setzt eine tödliche Jagd in Gang, auf einen der größten Verbrecher dieser Zeit: Bastide Larcan. Er ist Judiths Vater - der so viel Leid verursachte und sich nie dafür verantworten musste. Seine Spur führt nach Odessa, und Judith muss sich entscheiden: für ihr Leben oder für eine Reise in die Vergangenheit, in der die Schatten der Toten sie erwarten ...


Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman "Das Kindermädchen" ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.
Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)
»Toll aufgebauter Spannungsbogen!« Tina

»Wenn es eine deutsche Meisterin im Legen falscher Fährten gibt, dann ist es Elisabeth Herrmann.« Die Welt

»Ein Thriller, raffiniert und intrigant.« Coopzeitung (CH)

»Elisabeth Herrmann schafft es gekonnt, in Schatten der Toten bildstark und fesselnd falsche Fährten zu legen. Zugreifen!« die aktuelle

»Elisabeth Herrmann überrascht mit interessanten Wendungen.« OWL am Sonntag, Bielefeld

»Richtig spannend und schön verschwörerisch.« Hannoversche Allgemeine Zeitung

»Detailreich und fesselnd!« Westfalen-Blatt
Kundenbewertungen zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1 10 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gasanter spannender Thriller - von eleisou - 20.05.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Die beiden Vorgänger sind mir noch nicht bekannt, ich konnte mich aber trotzdem gut in die Geschichte einfinden. Judith Kepler ist von Beruf aus eine Cleanerin, also eine Tatortreinigerin. Hinzu muss gesagt werden, dass sie die Tochter eines früheren DDR Spions ist weil ihre familiäre Herkunft im weiteren Verlauf der Geschichte auch eine große Rolle spielt. Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen kann ihr Chef vorerst die Firma nicht leitet und beauftragt Judith mit diesen Aufgaben. Dabei gerät sie in dubiose Verstrickungen ehemaliger Geheimdienste und sieht sich mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert. Denn Eva Kellermann, eine frühere Stasi-Spionin, stirbt und enthüllt auf dem Totenbett ihrer Tochter Isa, die beim Verfassungsschutz arbeitet, ein lange gehütetes Geheimnis. Und so setzt sich eine tödliche Jagd in Gang und zwar auf einen der größten Verbrecher dieser Zeit, der kein anderer war als Bastide Larcan, Judiths Vater. Ein sehr atmosphärischer, dicht erzählter Plot mit gut zusammengefassten Handlungsstängen. Die jüngere deutsche Geschichte wird in diesem rasanten Thriller zumal einbaut, was dafür sorgt bei Bedarf weiter zu rechrchieren. Sehr zu empfehlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr verwirrend - von Lesemone - 04.05.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Das Buch teilt sich in verschiedene Abschnitte auf. Die Kapitel sind nicht ganz so lang gehalten, was ich immer sehr schätze. Der Schreibstil ist sehr detailliert, aber trotzdem flüssig zu lesen. Insgesamt ist das Buch schon eins von der spannenden Sorte. Jedoch erschweren die vielen Personen den Durchblick. Es wäre ratsam, wenn man die vorherigen Bände der Serie kennen würde, bevor man hier weiterliest. Mir war die Geschichte zu sehr in die Länge gezogen. Außerdem waren mir viele Personen der Handlung sehr unsympathisch, wo ich mich dann beim Lesen nicht ganz so wohl fühle. Insgesamt ein spannender Spionagekrimi, der aber zu viele Personen an zu vielen Handlungsorten agieren lässt und leider tritt in diesem Band auch Judiths Beruf ganz in den Hintergrund.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Archer - 19.04.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Judith Keppler ist Tatortreinigerin, doch das nützt ihr dieses Mal nichts mehr. Denn ihr Vater ist Bastide Lacan und dieser Mann ist einer Erwähnung wert - oder auch mehrerer. Zu DDR-Zeiten arbeitete er für die Stasi als Romeo, also als einer, der westliche Frauen in bestimmten Positionen verführte und ihnen Staatsgeheimnisse stahl. Doch damit nicht genug. Mittlerweile mauschelt er mit ukrainischen Mafiosis und vor ein paar Monaten hätte er beinahe den Geldverkehrt von Deutschland lahmgelegt. Nicht nur der BND ist hinter ihm her, auch Judith selbst hat noch das ein oder andere Hühnchen mit ihrem Vater zu rupfen ... Ein Tipp vorneweg: Wer dieses Buch liest, sollte die Vorgänger kennen. Ich bin von der irrigen Annahme ausgegangen, dass es sich um einen normalen Krimi handelt, zwar aus einer Reihe, aber ohne Vorkenntnisse möglich. Ist es auch, rein theoretisch. Trotzdem wäre es besser, in diesem Fall die Reihenfolge einzuhalten, allein für das Verständnis der vorhergehenden Ereignisse, die hier öfter erwähnt werden und weil man sich auf gewisse Art selbst spoilert. Das zum ersten. Den zweiten Fehler beging ich, als ich davon ausging, es ginge um Judith, die Tatortreinigerin. Natürlich spielt sie eine Hauptrolle, aber eigentlich geht es mehr um viel DDR-Klüngel, indem auch sämtliche Stasi-Klischees bedient werden. So fand ich das Buch zwar - schon vom Schreibstil her - super zu lesen, aber fesseln konnte es mich nicht, weil mich Spionagethriller von Natur aus langweilen. Allen, die davon nicht genug kriegen können, sei dieses Buch aus tiefstem Herzen empfohlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spionagethriller - von ingilu - 04.04.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Judith Kepler ist Tatortreinigerin, als ihr Chef im Krankenhaus landet übernimmt sie wunschgemäß die Firma. Dann passiert ein Mord und Judith macht sich auf die Suche nach ihrem Vater, einem Waffenhändler und ehemaligen Geheimagenten. Die Suche konfrontiert sie mit ihrer Vergangenheit und führt zurück in die deutsch-deutsche Geschichte. Ich habe von der Autorin schon viel positives gehört, aber noch kein Buch von ihr gelesen. Bei Schatten der Toten handelt es sich um den dritten und letzten Teil der Reihe. Ich bin davon ausgegangen dass das Buch auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann, habe aber etwas gebraucht um in die Handlung einsteigen zu können. Es ist wahrscheinlich einfacher, wenn man die anderen Teile der Reihe gelesen hat. Die Handlung ist zwar fesselnd, aber leider nimmt Judiths Beruf nicht so viel Raum ein, wie ich erwartet habe. Das war genau der Punkt, weswegen mich das Buch interessiert hat. Eine Tatrotreinigerin ist doch etwas ungewöhnliches. Es geht aber mehr um ihre Kindheit und Spionage. Davon abgesehen fand ich das Lokalkolorit gelungen, und Judith als Charakter interessant, auch wenn ich ihre Handlungen nicht immer verstehen konnte. Spannungstechnisch hat der Thriller einiges zu bieten, vor allem am Schluss steigt die Spannung enorm an. Fazit: Spannender Thriller, aber man sollte die anderen Teile vorher gelesen haben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Konfrontation mit der Vergangenheit - von büchernarr - 01.04.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Die beiden Vorgänger kannte ich leider nicht. Doch nichtsdestotrotz konnte ich mich recht gut in die Charaktere einfinden. Es wäre jedoch von Nutzen wenn man vorher einen bessreren Einblick hat und die ersten beiden Bände kennt. Judith Kepler ist Tatortreinigerin, aber als ihr Chef auf die Intensivstation muss übernimmt sie kurzerhand kurzweilig das Unternehmen. Als ein Mord geschieht findet sie sich auf der Suche nach ihrem Vater wieder, der ein international gesuchter Mann ist, und hinzu noch kriminell. Denn Judith Kepler ist die Tochter eines Doppelagenten aus der Zeit des kalten Kriegs, der unter dem Namen Bastide Larcan inzwischen als Waffenhändler tätig ist. Seine Vergangenheit hat auch Scherben in Judiths Herz hinterlassen, denn sie würde von ihm in Stich gelassen, was man auch in den Vorgängern zu lesen bekommt, falls ich das richtig verstanden habe. Ob und wie das Wiedertreffen mit ihnen abläuft wird hier nicht verraten aber es handelt sich um einen soliden Spionagekrimi, der obwohl nicht immer klar für mich war, trotzdem einen hohen Spannungsbogen verursachen konnte.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der 3. Fall für Judith Kepler. - von Inge Weis - 27.03.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Hochspannung pur! Plötzlich öffnet sich ein Fenster in die eigene Vergangenheit. Die Identität der Tatortreinigerin Judith Kepler. Gerade beginnt Tatortreinigerin Judith Kepler über ihr weiteres Leben nachzudenken, Ihr Chef will, dass sie die Firma übernimmt und ihre Beziehung zu einem Waisenmädchen entwickelt sich auf unerwartete Weise, als Eva Kellermann, eine frühere Stasi-Spionin, stirbt. Ihr letztes Geheimnis setzt eine tödliche Jagd in Gang, auf einen der größten Verbrecher dieser Zeit: Bastide Larcan. Er ist Judiths Vater - der so viel Leid verursachte und sich nie dafür verantworten musste. Seine Spur führt nach Odessa, und Judith muss sich entscheiden: für ihr Leben oder für eine Reise in die Vergangenheit, in der die Schatten der Toten sie erwarten. Die Vergangenheit ruht nie auch für Judith Kepler nicht, sie ist Tatortreinigerin und kennt den Tod wie wenige andere. Sie wird gerufen, wenn der Tod Spuren hinterlässt, die niemand sonst beseitigen kann. Judith Kepler ist auf der Jagd nach dem Mann, der ihr Leben zerstört hat. Sie kommt den Geheimnissen ihrer Vergangenheit einen weiteren Schritt näher. Eine Mission, die die Geister der Vergangenheit weckt ... Aber sie weiß auch, sie wird nicht ruhen, bis sie endlich die Wahrheit erfährt, was als Kind mit ihr wirklich geschah Die Cleanerin ist zurück! Die neue Fortsetzung der Geschichte um Judith Kepler ist extrem spannend. Immer wieder wird das ehemalige Heimkind von ihrer Vergangenheit eingeholt und als sie Wahrheit über ihre Herkunft erfährt droht sich die Erde zu öffnen. Interessante Verwicklungen, realistisch und authentisch von Elisabeth Herrmann dargestellt. Mit reichlich Brisanz wird hier ein Plot aufgebaut, dessen Dynamik stetig zunimmt. Spannend, ausgefeilt, authentisch - damit zeichnen sich Charaktere sowie Handlung aus und zeigen einmal mehr, warum Elisabeth Herrmanns Krimis so lesenswert sind. Mit der Cleanerin Judith Kepler hat Herrmann eine Heldin geschaffen, die doppelt überzeugt: im Job als Tatortreinigerin und sonst brüchige hard-boiled Heldin. Hoch spannender Stoff, der aktuelle gesellschaftliche Themen auf intelligente Art aufgreift. Wirklich genial wie die Autorin jüngere deutsche Geschichte mit einem Kriminalfall verknüpft. Sehr gut recherchiert und unglaublich spannend. Ein guter Thriller mit einer sympathischen und interessanten Hauptfigur. Für Liebhaber des politischen Kriminalromans ein Muss! Kurzum, ein Krimi der Extraklasse! Gelungene Fortsetzung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spionageroman - von bblubber - 15.03.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Judith Keppler ist Tatortreinigerin. Und immer wieder findet sie an Tatorten seltsame Spuren und ermittelt auf eigene Faust. Im dritten und wohl letzten Teil wird es sehr persönlich für Judith. Und wie schon in anderen Romanen von Elizabeth Herrmann geht es um die ehemalige DDR und um Spionage und Gegenspionage. Ihr Vater scheint in all das verwickelt zu sein und ich fühlte mich wirklich sehr an die Stieg-Larsson-Romane erinnert. Einiges war neu bei Judith. Zum ersten Mal ist sie richtig verliebt und wird weicher und zugänglicher. Dadurch wird die Gefahr, verletzt zu werden, aber auch größer. Mir hat "Schatten der Toten" leider nicht so ganz gefallen. Es war mir einfach nicht spannend genug und zu viel hin und her mit den diversen Spionen. Ich mag die Bücher mit dem Anwalt eindeutig lieber
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Etwas undurchsichtiger Spionagethriller - von Fornika - 14.03.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Judith Kepler könnte ein einfaches Leben haben, wäre ihr Vater nicht Bastide Larcan; einst Doppelagent der BRD & DDR, jetzt völlig abgetaucht in halbseidene Geschäfte und handfeste Verbrechen. Eigentlich haben die beiden keinen Kontakt, und doch holt Judith jetzt die Verbindung zu ihm ein. "Die Schatten der Toten" ist der Abschlussband der Trilogie rund um die Tatortreinigerin Judith Kepler. Ich kenne die vorherigen Bände nicht, da scheint mir dann doch das eine oder andere zum großen Verständnis gefehlt zu haben. Was mich aber mit oder ohne Vorwissen wirklich gestört hat ist, dass zwar groß mit Keplers Beruf "geworben" wird, es aber quasi null Einblick in die Welt eines Tatortreinigers gibt. Vielleicht naiv, das zu erwarten, aber im Endeffekt hätte Judith auch eine 08/15-Putzfrau sein können, das hätte an der Handlung nichts geändert. Die entwickelt sich mehr und mehr zu einem Verwirrspiel rund um Spione, Spionage, Doppelagenten, Verrat und erwähnte ich schon kaltgestellte Spione? Ich hatte ziemlich schnell den Spionageoverload, und nach mehreren hundert Seiten auch zunehmend den Überblick verloren. Vielleicht habe ich nicht gut genug mitgedacht, vielleicht hätte die Handlung auch etwas weniger labyrinthartig konzipiert sein können, ich war auf jeden Fall nicht so recht überzeugt. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr zugesagt, sie hat ein Auge für Details und legt ihren Figuren immer das richtige Wort in den Mund. Trotzdem war "Die Schatten der Toten" für mich einfach nicht das richtige Buch.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spionage und Geheimnisse - von ikatzhorse2005l - 13.03.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Schatten der Toten von Elisabeth Herrmann, ein atmosphärischer Thriller, erschienen im Goldmann Verlag Im dritte Band begibt sich die Tatortreinigerin Judith Keppler auf Spurensuche nach dem Mann, der ihr Leben von Grund auf veränderte und ihre Chance auf eine sorglose Zukunft zerstörte, ihren Vater. Nach gefühlsgewaltigen Entwicklungen und einem überraschenden Todesfall entscheidet sich Judith, für eine Reise zum Grund dieser bedeutungsvollen Tatsache und eine tragische Auseinandersetzung mit ihrem eigenen Ich. ... Elisabeth Herrmann ist ein großartiger Thriller gelungen. Mit einer intelligent ausgeklügelten Geschichte und einem logischen Aufbau, auf 669 flüssig lesbaren Seiten, entwirrt die Autorin Verstrickungen von geheimen Machenschaften, illegalen Handlungen von machthabern gedeckt und schicksalhaften Begebenheiten. Mit einer anspruchsvoll konstruierten Story und treffenden, fesselnden Worten muss der Leser aufpassen und mitdenken, um die verschiedenen Verwicklungen und Bündnisse zu verstehen. Bei den Aktionen und Handlungen von Judiths Vater sowie den geschichtlichen Folgen benötigt man alle Sinne, um nicht aus den Takt zu kommen. Definitiv ist das keine Lektüre nach einem arbeitsreichen Tag, wenn man müde ist. Agenten, BND, Stasi und andere tretten auf die Bühne und agieren in dunklen Zeiten. Undurchschaubare Aktionen und unerwartenden Wendungen fördern den Spannungsaufbau bis zum schlüssigen Ende. Fazit: Ein gelungener Spionagefall mit Judith Keppler, der mich fesseln konnte und den ich gern weiterempfehle. Leider geriet die Hauptprotagonistin neben der Haupthandlung fast ein wenig in den Hintergrund und ihre Gedankengänge landeten im Verborgenen. In den Vorgängerbänden war Judith greifbarer und näher am Leser. Ich vergebe 4 sehr gute Punkte für diese scharfsinnige Reise in die Vergangenheit zu den Schatten der Toten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spionagethriller - von wusl - 11.03.2019 zu Elisabeth Herrmann „Schatten der Toten“
Judith Kepler wird in diesem dritten Band an ihre Grenzen getrieben. Was sich im Vorgänger schon abzeichnete wird hier noch intensiviert. Sie gerät zwischen die Fronten der Geheimdienste und Ermittler und versucht mal wieder ihr eigenes Süppchen zu kochen, weil sie einfach Judith ist und nicht anders kann. Das erinnert wieder an Lisbeth Salander. Allerdings finde ich Judith noch ein bisschen undurchschaubarer und spröder. Wie ich nach einer Lesung von Elizabeth Herrmann weiß, legt die Autorin Wert auf gute Recherche und versucht in ihren Krimis reale Vorfälle und Fakten einzubauen. So gehe ich davon aus, dass die Geschehnisse zu Zeiten des Kalten Krieges und die Abläufe der Spionage und Gegenspionage und auch die Strukturen und Gepflogenheiten der Geheimdienste durchaus eine Reflektion der wahren Gegebenheiten sind und waren. Zeitweise fühle ich mich fast wie in einem guten alten Le-Carè-Roman. Ich gebe zu, mir sind die Geschichten lieber, in denen die Autorin sich mit anderen Themen beschäftigt, da ich kein ausgesprochener Agenten-Spionage-Fan bin. Ein solider Abschluss für die etwas verschrobene Tatortreinigerin allerdings nicht mein Lieblingsteil. Das war der erste Band, in dem mir Judith und der Fall näher waren, als hier in "Schatten der Toten".
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 30.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 27.09.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: