eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Tante Poldi und die Schwarze Madonna

Kriminalroman. Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert) € 15,00* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Tante Poldi und die Schwarze Madonna
Autor/en: Mario Giordano

ISBN: 3431041159
EAN: 9783431041156
Kriminalroman.
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
1. Aufl. 2019.
Ehrenwirth Verlag

1. April 2019 - kartoniert - 384 Seiten

Lecktsmiamarsch, Poldis Geburtstag steht vor der Tür! Blöderweise sieht es nicht so aus, als ob sie den überleben würde. Denn als in Rom eine junge Ordensschwester vom Dach des Apostolischen Palastes stürzt, gerät die Poldi höchstpersönlich unter Verdacht. Einziger Hinweis auf den Täter: eine Schwarze Madonna. Und diesmal hat es die Poldi mit sehr gefährlichen Leuten zu tun. Als sich dann noch in Torre Archirafi auf einmal alle von ihr abwenden, reicht es ihr. Krachledern, mit Perücke und tüchtig Dings stürzt die Poldi sich in einen neuen Fall und gerät mit dem Commissario ihres Herzens voll ins Visier der Mörder ...


Mario Giordano, geboren 1963 in München, schreibt Romane (u. a. Apocalypsis-Trilogie), Jugendbücher und Drehbücher (u. a. Tatort, Schimanski, Polizeiruf 110, Das Experiment). Tante Poldi und die Schwarze Madonna ist der vierte Roman um die charismatische und einzigartige Ermittlerin aus Bayern. Giordano lebt in Berlin.


Kundenbewertungen zu Mario Giordano „Tante Poldi und die Schwarze Madonna“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 6 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll "Dezenz ist Schwäche" Tante Poldi - von KleineDott - 10.04.2019 zu Mario Giordano „Tante Poldi und die Schwarze Madonna“
Das Buch ist der vierte Band einer Reihe. Tante Poldi ist ein bayerisches Original. Sie hält, nach dem Tod ihres sizilianischen Manns, nichts mehr in München und zieht nach Sizilien. Da Sie zu Depressionen neigt, will sie sich, mit Meerblick, "gepflegt zu Tode saufen". Das wollen ihre angeheirateten Verwandten verhindern. Ihr Neffe wird, öfter zum "Aufpassen" aus Deutschland, nach Sizilien geholt. Poldi stolpert immer wieder in Kriminalfälle und verliebt sich in einen Kommissar. In den einzelnen Bänden der Reihe werden immer wieder Geheimnisse über Poldi aufgedeckt. Nun führt der neue Fall in den Vatikan... Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich, auf traurige Szenen folgen Lustige. Der Romans ist umgangssprachlich mit bayerischen und italienischen Einsprengseln geschrieben. Die Charaktere sind lebendig beschrieben, sodass ich sie im Lauf der Geschichte lieb gewonnen habe. Manche Szenen des Autors sind schon fast filmreif. Der Neffe schreibt zwischendurch immer mal wieder an seinem Debütroman, dessen Entwürfe man zum Teil mitliest. Dies ist zwar unterhaltsam, trägt jedoch nicht zur eigentlichen Geschichte bei. Außerdem fehlte mir bei der Krimihandlung manchmal der rote Faden, dennoch blieb die Spannung erhalten. Insgesamt gefielen mir die ersten zwei Teile der Reihe am besten, dennoch fand ich den vierten Band im Vergleich zum dritten besser. Zusammengefasst ist der Roman spannend, lustig und ein bisschen bayerisch makaber. Die Bücher sind wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, da Tante Poldi und ihr Umfeld etwas speziell sind, wodurch der Roman polarisiert. Trotzdem kann ich das Buch Lesern empfehlen, die gerne mal eine andere Art Krimi entdecken möchten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tante Poldi und die Schwarze Madonna (Befriedigend) - von Heinz Peter Br - 08.04.2019 zu Mario Giordano „Tante Poldi und die Schwarze Madonna“
Der Neffe von Tante Poldi hat sich, wegen eines Anrufes seiner Tante, an den diese sich allerdings nicht mehr erinnert, auf den Weg nach Sizilien gemacht, wo Tante Poldi wohnt. Dort angekommen gibt es auch gleich einen neuen Fall, von dem Tante Poldi ihrem Neffen berichtet. Bei einem Exorzismus an Rosaria, spricht diese ausgerechnet mit der Stimme von Tante Poldi. Als dann auch noch, nach dem Exorzismus die junge Nonne Suor Rita tot aufgefunden wird, ruft das den Commissario Morello und Padre Stefano auf den Plan. Die Handlung von "Tante Poldi und die schwarze Madonna" wird in 15 Kapiteln erzählt, wobei sich zwei von den restlichen unterscheiden. Die Standard-Überschrift in dem Buch ist lediglich die Angabe des Kapitels, außer bei zweien, die unterscheiden sich da etwas. Diese zwei Kapitel haben eine richtige Überschrift bekommen, der in Deutsch und italienisch geschrieben steht. In diesen zwei Kapiteln erfährt der/die Leser/-in einige, wichtige Dinge über Hintergründe der Tat. In den anderen 15 Kapiteln verfolgt der/die Leser/-in die Handlung von Tante Poldi und ihren Freunden, wobei wir die eigentliche Handlung als Erzählung von Tante Poldi an ihren Neffen präsentiert bekommen. Zwischen den Erzählungen, findet man sich allerdings auch in der Gegenwart wieder, zum Beispiel dann, wenn es einen Einwand zu dem Erzählten gibt. Diese Sprünge sind nicht besonders gekennzeichnet, sieht man von dem Zeilenabstand vor jedem Wechsel ab. Trotzdem hat es der Autor Mario Giordano geschafft, dass man der Handlung recht gut folgen kann, trotz der recht vielen Sprünge in der Erzählzeit und das auch ohne die Vorgänger gelesen zu haben (auch wenn man hier sicherlich empfehlen kann die Vorgänger ebenfalls zu lesen). Was außerdem recht auffällig ist, ist die Tatsache das zu Beginn eines jeden Kapitels, eine kleine Zusammenfassung von dem steht, was dem/die Leser/-in in dem jeweiligen Kapitel erwartet. Dies klingt anfänglich recht skurril, denn warum sollte man das ganze Kapitel lesen, wenn man doch schon eine Zusammenfassung bekommt?! Recht schnell wird man aber feststellen, dass die Kapitel weit mehr umspannen als das, was in den Zusammenfassungen zu finden ist. Ich persönlich habe diese Zusammenfassungen für überflüssig erachtet, jedoch passen sie recht gut zu dem gesamten Stil von "Tante Poldi und die Schwarze Madonna". Neben dem Humor, der auf fast jeder Seite zu finden ist, hält "Tante Poldi und die Schwarze Madonna" gerade gegen Ende des Buches, einige Überraschungen und sogar Action für den/die Leser/-in bereit. Die Charaktere des Buches hat Autor Mario Giordano gut gewählt, diese Passen und Ergänzen sich wirklich gut, was nicht selten in humorvollen Dialogen endet. Im Laufe des gesamten Buches gibt es auch immer mal wieder einige Informationen, die das Bild der Charaktere erweitert und schärft. Jeder der Charaktere hat seine eigene Art, der man auch immer wieder im Laufe des Buches begegnet (z. B. Tantae Poldis "Lecktsmiamarsch"). Aber auch hier gibt es wieder einen Charakter, der für Szenen sorgt, die man mögen muss. Die Rede ist hier von dem "Tot", der im Abenteuer von Tante Poldi nicht fehlen darf. Wirken diese Stellen verwirrend und unrealistisch, wobei man allgemein nicht mit zu viel Realitätssinn an "Tante Poldi und die Schwarze Madonna" herangehen sollte, passen sie doch recht gut in den Stil und das Gesamtbild des Buches. Am Ende des Buches lässt Mario Giordano seine Leser/-innen mit einer Tatsache zurück, die eigentlich nur für ein weiteres Abenteuer von Tante Poldi sprechen kann. Fazit: Autor Mario Giordano schafft mit "Tante Poldi und die Schwarze Madonna" ein Buch, das seinen eigenen Stil präsentiert. Manch einer wird sich sicherlich erst ins Buch einlesen müssen, bis er vollends das Buch genießen kann, jedoch wird es sicherlich auch den/die ein oder andere/n geben, der/die mit dem Buch nichts anfangen kann. Ich persönlich bin sehr unentschlossen was das Buch angeht, konnte es mich über weite Strecken unterhalten, gab es trotzdem immer wieder Stellen, an denen ich mich etwas schwertat. Eine generelle Empfehlung kann/will ich daher nicht aussprechen, weshalb sich jeder sein eigenes Bild machen sollte. So komme ich am Ende bei "Tante Poldi und die Schwarze Madonna" zu einer Bewertung von soliden 3/5 Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Lecktsmiamarsch - von Gavroche - 04.04.2019 zu Mario Giordano „Tante Poldi und die Schwarze Madonna“
Ich habe mich schon sehr auf den neuen Fall von Tante Poldi gefreut. Unglaublich, dass sie noch nicht mal ein Jahr auf Sizilien lebt. Aber jetzt wird es ernst, denn es gilt einen neuen Mordfall aufzuklären und dieses Mal ist die Poldi persönlich betroffen, denn in einem Video von einem Exorzismus spricht doch glatt jemand mit ihrer Stimme. Darum erhält Poldi auch Besuch von der vatikanischen Polizei - die Uniform fehlte ihr noch in ihrer Sammlung. Schnell nimmt die Ermittlung an Fahrt auf, es gibt natürlich wieder jede Menge Kollateralschäden. Der Neffe darf wieder berichten, kommt allerdings erst später dazu und muss sich erstmal alles erzählen lassen. Auf seine Ergüsse bzw. Auszüge seines epischen Familienromans könnte ich verzichten bzw. würden mir 3 Zeilen genügen. Dafür habe ich mich köstlich über die Gespräche von Poldi mit dem Tod amüsiert. Für Fans von Poldi und des speziellen Humors mal wieder ein Hochgenuss. Ich freu mich schon auf das nächste kriminalistische Abenteuer.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die Poldi, skuril, lustig und humorvoll - von isabellepf - 02.04.2019 zu Mario Giordano „Tante Poldi und die Schwarze Madonna“
Tante Poldi und die Schwarze Madonna von Mario Giordano, ist der vierte bayrisch, sizilianischer Kriminalroman mit Tante Poldi und ihren Vorlieben zum Feinsten. Poldis Geburtstag steht mal wieder vor der Tür, doch blöderweise sieht es diesmal nicht danach aus, das sie diesen auch überleben wird. Warum? Tja das ist eine lange Geschichte, doch erstmal wird in Rom eine junge Ordensschwester vom Dach gestossen und die Poldi gerät höchstpersönlich unter Verdacht. Sie bekommt es mit gefährlichen Leuten zu tun und der einzige Hinweis ist die schwarze Madonna. Doch die Poldi wäre nicht die Poldi wenn sie sich nicht Sizilianisch Temperamentvoll, bayrisch ausdrucksstark und mit tüchtig Dings in ihren neuen Fall stürzen würde und dabei schon bald mit dem Commissario ihres Herzens voll ins Visier der Mörder gerät. Mario Giordano hat mit Tante Poldi einen starken Charakter mit Charisma erschaffen die durch ihre Einzigartigkeit besticht. Trotz ihrer fast 61 Jahre, hat die Poldi eine schier unbändige Power, die eine  Schwäche für Männer in Uniform hat, ihre Nase einfach zu gerne in anderer Angelegenheiten steckt und ihre Finger nur schwer vom Ermitteln und Dings lassen kann. Aber genau das ist es, was die Poldi so interessant und ausmacht und mir auch bis zum Schluss sehr gut gefallen hat. Obwohl ich die vorherigen Fälle der Poldi nicht kennen habe ich von Anbeginn gut in die Handlung finden können. Denn die wichtigsten Ereignisse der vorherigen Fälle, fliessen auf eine sehr lustig und humorvoll unterhaltsame Art in die Geschichte mit ein, das für einen guten Lesefluss und für jede Menge Lesespass gesorgt hat. Besonders da man immer versucht mit zu ermitteln, den nächsten Schritt der Poldi oftmals nicht vorhersehen kann und durch komplexe Handlungsstränge immer wieder überrascht wird. Doch obwohl die Handlung teilweise auch mit einem Drang zum Übernatürlichen und fantasievollen Handlungssträngen etwas überzogen wirkt, macht es einfach Spass dem bayrisch, sizilianischen Temperament der Poldi zu folgen, das nicht an Originalität verliert. Vielmehr schafft es die Poldi zu verblüffen sodass mir ab und an der Mund offen gestanden ist. Auch der Schreibstil von Mario Giordano ist locker, leicht und richtig toll zu lesen, der aus der Perspektive des Neffen einen interessanten Blickwinkel bietet. Er schafft es die Situationskomik sehr gut einzufangen, der mit kleinen fantasievollen Wortkreationen und Bildvergleichen mich immer wieder zum lachen bringen können und für mächtig Kopfkino gesorgt hat. Ich habe mich durchgehend spitzenmässig unterhalten gefühlt, konnte beherzt lachen und habe gespannt Poldis treiben verfolgt. Ein gelungener Poldi-Krimi der spannend und humorvolle Unterhaltung bietet, den ich absolut jedem empfehlen der etwas lustiges für zwischendurch sucht.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Poldi im Namen des Herrn unterwegs - von melange - 01.04.2019 zu Mario Giordano „Tante Poldi und die Schwarze Madonna“
Zum Inhalt: Poldi ist in heller Aufruhr, als ihr Neffe sie nach einem kurzen Aufenthalt in Frankreich besucht: Graffiti an der Hauswand fordern sie zum Verschwinden von Sizilien auf und eine Besessene bei einem Exorzismus scheint mit ihrer Stimme zu sprechen. Eine teilnehmende Nonne wird ermordet, der Papst lässt um ihre Hilfe bitten und Poldi macht sich auf, das Rätsel um den Tod der Nonne, das Verschwinden einer schwarzen Madonna und die Begleitumstände ihrer eigenen Widrigkeiten zu klären. Mein Eindruck: What you see is what you get. Oder anders: Wenn Poldi auf dem Cover erscheint, ist auch Poldi drin. Inklusive aller Flüche in einem wunderschönen bairischen Kauderwelsch und die schon aus Vorgängerbänden bekannten Personen, angereichert durch einige enge und weitere Freunde wie Gianna Nannini, Steve Jobs, der Papst und - last but not least - der Sensenmann himself. Diese Konstellationen akzeptiert man entweder (wie ihr Neffe) oder lässt es bleiben, - und damit besser die Finger vom Buch. Denn genau das macht den Charme eines Buches über Tante Poldi aus. Giordano spinnt die Geschichte um diesen Kosmos wieder ein Stückchen weiter, so dass Poldi-Jünger neues Futter zu alten Bekannten erhalten; Neulinge auf diesem literarischen Gebiet können sich aber ohne größere Reibungsverluste in die Story einlesen, die hemmungslos abstrus, weit hergeholt und absolut unglaubwürdig ist - und genau deshalb gefällt, falls man sich mit dieser Figur überhaupt anfreunden kann. Der Schreibstil ist eher lautmalerisch als eingängig, fast muss man sich mehr einhören als einlesen, die kurzen Einleitungen zu den Kapiteln sind erst im Nachhinein zu verstehen. Die Krimihandlung ist zwar vorhanden (inklusive einiger Morde, Verschwörungstheorien, italienischem Flair und Lokalkolorit), wichtiger sind jedoch die zwischenmenschlichen Handlungen und Überraschungen, die das Leben für die Charaktere bietet. Dabei schießt der Autor an einigen Stellen über das Ziel hinaus, aber "Dezenz ist Schwäche" und damit schließt sich der Kreis von imaginärer Welt und blumiger Prosa. Mein Fazit: Geliebt oder gehasst, aber immer mit eigenwilligem Stil. Das ist die Poldi
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tanz auf dem Vulkan - von SABO - 31.03.2019 zu Mario Giordano „Tante Poldi und die Schwarze Madonna“
Mario Giordano - Tante Poldi und die schwarze Madonna Eine geheimnisvolle Dame spricht mit Poldis Stimme, der Anruf beordert den Neffen nach Sizilien zurück. Es ist Poldis Stimme und doch ist sie es nicht, jemand muss sie in Wort und Laut genau studiert haben. Es wird unheimlich. Die Poldi steigt durch Radio Galatea als verrückte Detektivin nun endgültig zur lokalen Berühmtheit auf. Gemäß ihres Mottos Dezenz ist Schwäche , zockelt sie im Leoparden-Outfit in einem pistaziengrünen 500er Fiat durch Torre Archerafi. Die Tante wirkt verändert. Besorgt aber entrückt lauscht der Neffe, was das Oberreitsche Universum an Novitäten zu bieten hat. Die Poldi erzählt: Der Besuch kam spät, aber doppelt. Ein schnieker Commissario und ein nervöser Padre aus Rom haben ein seltsames Anliegen. Es geht um Exorzismus, den Tod einer Schwester und dem Verschwinden einer Reliquie, der schwarzen Madonna. Nach anfänglicher Weigerung den Vatikan zu unterstützen, obsiegt die Neugier. Minimal invasiv gekleidet, sprich im im Nonnenhabit, ermittelt die Poldi im Allerheiligsten und trifft auf den Obersten Hirten.. Die Poldi bekommt ihren eigenen Vatikan -Thriller, nichts für schwache Nerven. Der neue Tante Poldi-Roman ist eine atemberaubende Expedition durch Abenteuer und Gefühlsgebirge. Spannende Verfolgungsjagden, Entführung, Blut, Mord, ein unseriöser Deal, flotte Commissarios und Dings halt.. Kaum zu glauben, aber an Spannung und Dramatik toppt Poldi.4 ihre Vorgängerromane noch. Denn von all dem versteht der Mario Giordano was. Überhaupt die Kombi zwischen Spannung und Humor, Poldis Universal-Tiefsinn kontra sizilianischen Fatalismus, ist mega einzigartig. Bravo, Mario! Namaste!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein HERBST15 gilt bis einschließlich 02.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: