eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Nemesis

Thriller. Originaltitel: Nemesis Rising. 1. Auflage.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 22,95* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Nemesis
Autor/en: Jilliane Hoffman

ISBN: 380525072X
EAN: 9783805250726
Thriller.
Originaltitel: Nemesis Rising.
1. Auflage.
Übersetzt von Sophie Zeitz, Katharina Naumann
Wunderlich Verlag

26. März 2019 - gebunden - 520 Seiten

Willkommen im Spiel ohne Grenzen

Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen sterben: die ahnungslosen Kandidatinnen im "Spiel ohne Grenzen".

Als in Miami eine brutal zugerichtete Frauenleiche entdeckt wird, kommt Staatsanwältin C.J. Townsend dem perversen Spiel des Clubs auf die Spur. Sie tut alles, um die Macher aufzuhalten, doch dann verschwindet eine weitere junge Frau. Und noch ehe C.J. begriffen hat, dass die Regeln des Spiels sich geändert haben, verwandelt sich auch ihr eigenes Leben in einen Albtraum ...
Jilliane Hoffman war Staatsanwältin in Florida und unterrichtete jahrelang im Auftrag des Bundesstaates die Spezialeinheiten der Polizei - von Drogenfahndern bis zur Abteilung für Organisiertes Verbrechen - in allen juristischen Belangen. Ihre Thriller «Cupido», «Morpheus», «Vater unser», «Mädchenfänger», «Argus», «Samariter» und «Insomnia» waren allesamt Bestseller.

Kundenbewertungen zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 16 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Harte Kost - von Daddy Cool - 19.06.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Ein Blitz in einem Kreis - Staatsanwältin CJ Townsend erkennt das Branding auf der Schulter der Frauenleiche sofort. Es gehört zu dem Snuff-Club, der bereits einige Jahre zuvor Florida in Angst und Bange versetzte. Die Mitglieder sind allesamt reiche und angesehene Leute der Gesellschaft, die eine Menge Geld dafür bezahlen, per Live-Stream dabei sein zu können, wenn Frauen brutalst vergewaltigt und ermordet werden. CJ kennt die Mitglieder, muß jedoch auf ihre eigene Art ermitteln - zu angesehen sind die Mitglieder. Dann verschwindet eine weitere Frau.... Extrem harte Kost und nichts für schwache Nerven! Manche Szenen lassen das Blut gefrieren. So deutlich ist hier die Brutalität beschrieben. Aber: das Buch ist extrem spannend und auch als vierter Band einzeln lesbar. Die Autorin vermittelt das nötige Wissen auf sehr gute, nicht aufdringliche Art. Sie schafft es, das man beim Lesen den Atem anhält und nicht mehr aufhören kann.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Extrem spannend - von Küchenqueen - 15.06.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Staatsanwältin CJ Townsend entdeckt auf einer Frauenleiche ein Brandzeichen: Ein Blitz in einem Kreis. Sie weiß, dies ist das Zeichen eines Snuff-Clubs, der Jahre zuvor in Florida sein Unwesen trieb. Die Mitglieder zahlen viel Geld, um im Internet live zu sehen, wie Frauen vergewaltigt und getötet werden. CJ kennt die Teilnehmer, durchweg reiche und einflussreiche Leute, an die sich niemand herantraut. Als eine weitere Frau verschwindet, nimmt CJ das Gesetz in die eigene Hand. Brutal und gut! Hier empfehle ich starke Nerven und man sollte nicht empfindlich sein. Manche Szenen gehen unter die Haut und sind schon sehr bildlich beschrieben. Ich kannte die vorherigen Bände nicht - das hat mir aber nichts ausgemacht. Man kann das Buch auch so prima verstehen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Alleingang - von CoraM - 12.06.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Thriller Nemesis von Jilliane Hoffmann erschienen am 26.03.2019 im Wunderlich Verlag, geb. Ausgabe 528 Seiten Mein erster Roman der Autorin schlug bei mir ein wie eine Bombe. Bereits das Cover hat mein Interesse geweckt. Weiterhin der fesselnde Schreibstil, der durch das versierte Fach- und Hintergrundwissen der Autorin sehr beeindruckt. Kurze Kapitel, die meist ineinander übergehen, sorgen für zusätzliche Spannung. Durch die zahlreichen Rückblicke kam ich auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände gut in die Story rein. Die komplexe Einbindung des Privatlebens von C.J. hat mir sehr gut gefallen. Dadurch wird der Plot besonders intensiv und persönlich. Zum einen gibt es den Club, dessen reiche und berühmte Mitglieder aufgrund ihres vielen Geldes meinen, sich alles erlauben und kaufen zu können. Erschreckend, wie leichtgläubig die jungen Damen durch das Lockmittel Prominenz dem sog. Scout in die Limousine folgten und somit ihrem Verderben ausgeliefert waren. Beachtlich war das ausgefeilte Geflecht des Clubs im Hinblick auf Organisation und Abwicklung. Andererseits hingegen Staatsanwältin C.J. Townsend, die noch immer mit ihren Dämonen aus der Vergangenheit und ihrem unerfüllten Babywunsch zu kämpfen hat. Sie ist eine autarke Person, die wegen ihrer Wut zu einer regelrechten Rachegöttin mutiert. In Anbetracht der Grausamkeiten des Clubs kann man es ihr jedoch nicht verdenken. Fazit: Die Geschichte hat mich wirklich sehr fasziniert und nicht mehr losgelassen. Starke Charaktere und eine nachhaltige Geschichte, die ihre Aktualität nie verlieren wird, machen diesen Thriller außergewöhnlich. Aufgrund meiner großen Begeisterung werde ich die bisherigen Thriller der Autorin gleichfalls lesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll CJ ist zurück - von Jonas1704 - 10.06.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Dies ist der letzte vierte Band in der Cupido-Reihe, auch wenn der Vorgänger etwas lange her ist. Zum Glück schafft es die Autorin gekonnt so manche Erinnerungen aus der Vergangenheit mit in der geschichte einfließen zu lassen. Staatsanwältin CJ Townsend begab sich am Ende von Argus, dem dritten Buch, und nach ihrem persönlichen Leiden, auf die Jagd nach den reichen und mächtigen Mitgliedern eines Snuff-Clubs. Denn diese schrecken vor nichts zurück und morden weiterhin junge Frauen, ohne Skrupel und jegliches Erbarmen. Als erneut eine junge Frau verschwindet und CJ das Brandzeichen sieht, das als Merkmal für den Snuff Club gilt, ermittelt sie ohne Pause. Keine leichte Kost und ein Buch für starke Nerven. Der Schreibstil ist so flüssig und spannend, dass man das Buch in einem Rutsch durchliest. Ich habe den Anschein, dass es das letzte Buch der Reihe ist und finde das auch gut so, denn ich denke es hat am besten Punkt aufgehört. Unbedingt die ganze Reihe lesen, werden es noch nicht gemacht hat.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nichts für schwache Nerven - von tigerbea - 17.05.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Am Strand von Miami wird eine weibliche Leiche aufgefunden. Sie wurde brutal zugerichtet, auf ihrer Schulter befindet sich ein Blitz in einem Kreis. Für C. J. Townsend, Staatsanwältin in Miami, steht fest, daß sie ein Opfer des Snuff-Clubs vor sich hat. Dieser Club war bereits vor einigen Jahren in Florida aktiv. Die Mitglieder bezahlen viel Geld dafür, um mitzuerleben, wie junge Frauen zunächst vergewaltigt und dann getötet werden. C. J. kennt die Mitglieder und muß alles geben, als erneut eine junge Frau vermißt wird. "Nemesis" ist der vierte und letzte Band um Staatsanwältin C. J. Townsend. Man kann diesen Band jedoch problemlos ohne Vorkenntnisse lesen. Die Autorin versteht es perfekt, alles wissenswerte aus den vorherigen Fällen kurz und verständlich zu vermitteln, so daß auch Neuleser der Handlung gut folgen können. Diejenigen, die die Serie bereits in der Vergangenheit verfolgt haben, bekommen dadurch eine willkommene Auffrischung des Geschehens, was durch die Kürze nicht langweilig wird. Da der letzte Band schon ein paar Jahre zurückliegt, helfen diese Wiederholungen sehr. Die Spannung ist von Beginn an hoch und wird noch um einiges gesteigert. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge, so daß man immer "mal kurz noch weiterlesen kann". Jilliane Hoffman schreibt wie gewohnt sehr anschaulich. Man kann sich wirklich alles sehr gut vorstellen - was auch die brutalen Szenen betrifft. Hier darf man nicht zu sensibel sein. Auch die Charaktere sind gut dargestellt. C. J. würde man manchmal gern vor sich selbst schützen. Sie weiß, was sie will und geht ihren Weg - ohne über Konsequenzen länger nachzudenken. "Nemesis" bekommt von mir eine klare Empfehlung. Man muß sich nur bewußt sein, daß man es hier mit einem handfesten, nervenaufreibenden und brutalen Thriller zu tun hat!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nichts für schwache Nerven - von Endlose Seiten - 15.05.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
¿Nemesis` ist bereits der vierte Band aus der ¿C.-J.-Townsend`-Reihe von Jilliane Hoffman. Die Handlung spielt in Miami (Florida, USA), wo Staatsanwältin C.J. Townsend versucht, mit allen Mitteln für Gerechtigkeit zu sorgen. Dieses Mal ist C.J. einem Club auf der Spur, der im Rahmen eines abartigen Spiels junge Frauen tötet. Aufmerksam wurde ich auf Hoffmans Buch durch das Cover. Als ich den schwarzen Panther gesehen habe, musste ich sofort wissen, um was es in dem Buch, das den geheimnisvollen Titel ¿Nemesis` trägt, geht. Übrigens, in der griechischen Mythologie ist Nemesis der Name einer Rachegöttin, womit hier der Titel sehr gut zu dem Buchinhalt passt. Als ich den spannenden Klappentext überflogen habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen, auch wenn mir die vorigen drei Teile der Reihe unbekannt sind. Allerdings muss ich gestehen, dass ich sowieso jemand bin, der kein Problem damit hat, mitten in einer Reihe einzusteigen, weshalb mich dieser Aspekt nicht besonders gestört hat. Apropos Einstieg, dank des tollen Schreibstils der Autorin, fiel es mir sehr leicht, in C.J.`s Welt sofort einzutauchen. Ohne die Vorgeschichte zu kennen, konnte ich mir problemlos einen Überblick über die Geschichte verschaffen. Als besonders hilfreich haben sich dabei die kurzen Zusammenfassungen der früheren Geschehnisse erwiesen, die die Autorin an einigen Stellen einfließen lässt. In ihrem Thriller hinterfragt Hoffman das juristische System und stellt Selbstjustiz, als legitim hin, solange sie im Sinne der Gerechtigkeit geschieht. Aus meiner Sicht ist diese Darstellung problematisch und ein sehr heikles Thema, sie bringt jedoch Würze in die Geschichte. Darüber hinaus wird ein kritischer Blick auf die Wahrnehmung von reichen und bekannten Personen geworfen. Besonders gefallen hat mir die Botschaft, dass Menschen, die in Öffentlichkeit stehen, nicht unterschätzt werden sollten, nur weil sie nach außen ein gutes Image abgeben. "(¿) wenn niemand Vergeltung übte, würde die Welt im Chaos versinken." - Zitat (Nemesis, Seite 159) Protagonistin Chloe Joanna Larson oder einfach C.J., wie sie von den meisten genannt wird, hat sich im Laufe ihrer Karriere als Staatsanwältin einen gewissen Ruf erarbeitet. Sie gilt als jemand, der auf keinen Fall unterschätzt werden darf. Dies hat sie mehrmals bewiesen, indem sie knallhart ihre Ziele verfolgt und alles dafür tut, damit die Gerechtigkeit siegt. Wobei sich über die Bedeutung von Gerechtigkeit streiten lässt, aber das lasse ich an dieser Stelle lieber sein. Fakt ist, dass C.J. auf der Seite der Schwachen und Gebrochenen steht, obwohl sie selbst viel Schlimmes erlebt hat. Die 48-jährige musste einiges einstecken, sodass ich mich manchmal gefragt habe, was sie dazu antreibt, weiterzumachen und nicht zusammenzubrechen. Allgemein geht es für viele Frauen in ¿Nemesis` nicht gut aus, sodass ich noch kurz darauf hinweisen möchte, dass das Buch nicht für schwache Nerven geeignet ist. Fazit ¿Nemesis` gelingt es, verschiedene Facetten von Macht und Schwäche darzustellen. Welche Macht haben Männer über Frauen? Über wie viel Macht verfügen Reiche? Haben Frauen überhaupt irgendeine Art von Macht? Unter dem Strich zeigt das Buch, dass Macht, ein unendliches Tauziehen ist, das täglich in allen Lebensbereichen stattfindet.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Racheengel - von mfurch - 08.05.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Eine Frauenleiche mit den Merkmalen von Cupido, einem Serienkiller, wird aufgefunden. Doch Cupido ist tot, also muss ein Nachahmer am Werk sein. In diesem letzten Teil der Reihe wird C.J. Townsend zum Racheengel. Der Thriller ist definitiv nichts für Leser mit schwachen Nerven, denn im letzten Teil der Reihe um die Staatsanwältin C. J. Townsend geht es um Snuff Videos. Livevideos, bei denen die Zuschauer live miterleben können, wie eine Frau vergewaltigt, gefoltert und getötet wird. Eine so abartige Vorstellung, doch gibt es perverse Menschen, die auf Snuff Videos stehen. Ich finde die Reihe hat eine große Authentizität, da die Autorin selbst als Staatsanwältin gearbeitet hat und sich in diesem Gebiet bestens auskennt. So ist die Spannungskurve auch auf hohem Niveau, die Story wirkt manchmal schon fast zu realistisch, so dass ich Verschnaufpausen brauchte um das Gelesene sacken zu lassen. Der Schreibstil ist flüssig, die Figuren sehr gut charakterisiert, ein Thriller auf höchstem Niveau, bei dem man Einblick in die Abgründe der menschlichen Seele erhält. Ein genialer Abschluss der Reihe.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Fulminanter Abschluss der Cupido-Reihe - von Büchermaulwurf - 07.05.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Die Staatsanwältin C.J. Townsend ist kaum zurück in Miami, als eine Frauenleiche gefunden wird, in deren Haut ein bestimmtes Symbol eingebrannt ist. C.J. ist sich sicher, dass der Snuff-Club, der bereits vor einigen Jahren ganz Florida in Atem hielt, wieder aktiv ist. Seine Mitglieder bezahlen viel Geld, um per Live-Stream zu beobachten, wie junge Frauen brutal gefoltert, vergewaltigt und getötet werden. C.J. weiß alles über das "Spiel ohne Grenzen" und kennt die Namen einiger Mitglieder, die jedoch zu reich und einflussreich sind, um jemals juristisch belangt zu werden. Da sie diese Informationen aber nicht legal erlangt hat, kann sie niemanden um Hilfe bitten und muss, wenn sie weitere Morde verhindern will, das Gesetz in die eigenen Hände nehmen. Doch wie weit ist sie bereit zu gehen? "Nemesis" ist der 4. und abschließende Teil der Cupido-Reihe um die Staatsanwältin C.J. Townsend. Jilliane Hoffman hat sich zwar einige Jahre Zeit gelassen, um den Abschlussband zu veröffentlichen aber das Warten hat sich gelohnt. Sehr schnell ist es ihr wieder gelungen, mich in den Bann zu ziehen und zu fesseln. Ich mag ihren Schreibstil sehr, der von der ersten Sekunde an Spannung aufbaut, die bis zum Ende anhält. Die Autorin weiß als ehemalige Staatsanwältin genau worüber sie schreibt und das gibt der Cupido-Reihe eine ganz besondere Authentizität. Die Snuff-Filme und ihre Entstehung sind allerdings ziemlich harte Kost und nichts für schwache Nerven. Der Leser wird Zeuge, wie die ahnungslosen Opfer geködert werden und anschließend vor laufender Kamera grausam gefoltert und getötet. Und das sind nicht die einzigen Gewalttaten, die explizit beschrieben werden. C.J. wird in diesem letzten Band so einiges abverlangt. Als Staatsanwältin ist sie dem Gesetz verpflichtet. Die Mitglieder des Snuff-Clubs kann sie jedoch juristisch nicht zur Rechenschaft ziehen. Sie will aber unbedingt Gerechtigkeit für die getöteten Mädchen. Dieser emotionale Zwiespalt war sehr gut beschrieben und ich konnte sehr gut nachvollziehen, warum sie dann entsprechend handelte, auch wenn es mir einen Schauer über den Rücken jagte. Ich mochte sie trotz ihrer dunklen Seite. Ihr Kinderwunsch, der Wunsch nach einer richtigen Familie zeigte nochmal eine ganz andere Seite von ihr. Es gibt auch ein Wiedersehen mit ihrem Mann Dominick, der nicht mehr bei der Polizei ist. Trotz aller Belastungen wollen die beiden ein Kind adoptieren und Eltern werden. Und es gibt ein Wiedersehen mit Manny Alvarez, dem Bär, der seine Freundin Daria durch den Snuff-Club verlor und der fast am Abgrund steht. Mit Nemesis hat Hoffman einen überaus spannenden Abschluss der Reihe vorgelegt, der für mich keine Fragen offen ließ. Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Auch das Cover mit dem schwarzen Panther (ein Raubtier und Jäger), sowie der Titel "Nemesis" (in der griechischen Mythologie die Göttin des gerechten Zorns) sind sehr gelungen und passen hervorragend zum Inhalt! Ein Thriller der unbedingt lesenswert ist und für Kenner der Reihe ein absolutes Muss! Ich rate allerdings dazu, beim Lesen die Reihenfolge einzuhalten, um die Entwicklung der Charaktere besser zu verstehen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der vierte Band der Reihe - von eleisou@hotmail.com - 02.05.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Ich habe alle Bücher der Cupido Reihe gelesen, aber es ist nunmehr so viele Jahre her, da erinnere ich mich leider nicht mehr an Vieles. Es ist schade, dass das vierte Buch so spät erschienen ist. Und da ich keine Zeit hatte wieder alle drei vorigen Bände zu lesen bevor ich rezensieren musste, werde ich das wohl noch nachholen müssen. Zum Thema: Das dritte Buch endete als CJ einem Snuff Club auf die Schliche kam. In diesem Buch geht es wieder um Snuff- Videos, die eine Männergesellschaft, bestehend aus Superreichen, miteinbezieht. Die Mächtgen dieser Welt zahlen Unsummen um zuzuschauen wie Frauen vor ihren Augen vergewaltigt und anschließend getötet werden. CJ selbst hat ihre eigenen Erfahrungen damit gemacht und beschliesst diesen Leute den Krieg zu eröffnen, da sie weiss, dass die Justiz in diesem Falle schreitern wurde. Der Thriller war auch diesmal ungeheuer spannend und schockierend zugleich. Ein Muss für Fans der Reihe.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Brutal und blutig! - von Igela - 30.04.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Chief Assistant C.J. Townsend, von der Staatsanwaltschaft Miami - Drade, weiss eines ganz sicher : Die Frauenleiche, die von einem Angestellten auf einer Mülldeponie gefunden wurde, kann nicht das Opfer des als Cupido bekannten Serienkillers sein. Obwohl die Tote die selben Merkmale aufweist, wie die früheren Opfer von Cupido. Ein Brandzeichen, das einen Blitz in einem Kreis darstellt. Denn Cupido ist tot und so liegt der Verdacht nahe, dass ein Nachahmer sein Unwesen treibt. Doch es kommt noch schlimmer. Plötzlich verschwindet wieder ein Mädchen und C.J Townsend taucht tief in die Kreise der Snuff Videos und ihrer Täter ein. Dies ist der vierte Teil rund um C.J Townsend und den Serientäter, der Cupido genannt wird. Und die Autorin führt die Leser so hervorragend in die Details ein, dass auch Neuleser wie ich, den Überblick behalten und die Details verstehen. So nimmt sie nicht nur immer wieder mal Bezug zu den alten Fällen und erklärt auch, wie Townsend den Serienkiller William Rupert Bantling, zur Strecke gebracht hat. Jilliane Hoffman mischt auch immer wieder private Details, wie der grosse Kinderwunsch von Townsend und ihrem Mann Dominick, der als Ermittler arbeitet, unter. So hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass mir Vorwissen fehlt. Die Geschichte ist sehr komplex, da sich neuere Morde, mit Cold Cases und Verbrechen, die Cupido begannen hat, mischen. Gerade die neueren Fälle, in denen die Opfer noch lebend in den Mittelpunkt gestellt werden, sind sehr grausig. Denn ein zentrales Thema sind Snuff Videos und die Beschaffung der Opfer für diese abscheulichen Verbrechen an jungen Frauen. Das ist definitiv keine leicht Kost und es geht brutal, blutig...und abscheulich zur Sache. Als sehr spannend empfand ich die Tatsache, dass Staatsanwältin Townsend sich nicht damit begnügt, die Verbrecher vor den Richter zu stellen. Ihre Methode, sie zur Rechenschaft zu ziehen, muss ich hier leider spoilern. Hat mich emotional sehr mitgenommen¿.und wirft Fragen auf! Den Schreibstil von Jilliane Hoffman mag ich sehr und hat mich abgesehen von wenigen Längen im Privatleben der Staatsanwältin, wieder begeistert.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mein ist die Rache - von melange - 28.04.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Das Buch ist der vierte Teil einer Reihe um das Verhältnis der Staatsanwältin C.J. zu dem Serienmörder Cupido. Es gibt viele Querverweise zu Vorkommnissen in den vorhergehenden Romanen (mit inhaltlichen Spoilern derselben), so dass ein nachträgliches Lesen dieser Bücher große Überraschungseffekte dort zerstören würde. Auch die folgende Rezension spoilert deshalb die Vorgänger und sollte von Lesern missachtet werden, die sich die Bücher noch zu Gemüte führen wollen. Für alle anderen gilt: "Nemesis" ist ohne Vorkenntnisse der älteren Bücher gut lesbar. Zum Inhalt: C. J. muss keine Angst mehr vor Cupido haben - schließlich hat sie selbst den Serienmörder und -Vergewaltiger getötet und dessen Leiche vergraben. Sein Vermächtnis treibt sie jedoch alsbald um, als ein Frauenkörper mit einer Tätowierung gefunden wird. Dieser weist auf den von Cupido erwähnten Snuff-Video-Ring hin, dem einige superreiche und sehr hoch angesehene Mitglieder der Gesellschaft angehören. Da C.J. klar ist, dass diesen Männern nicht mit dem Gesetz beizukommen ist, macht sie sich auf ihren ganz persönlichen Rachefeldzug - immer in Angst davor, damit ihre Ehe und Karriere aufs Spiel zu setzen. Mein Eindruck: Hoffman spielt meisterhaft auf der Klaviatur des Grauens. Dabei weiß sie im brutalen Massaker genauso zu überzeugen wie bei den subtilen Andeutungen, die beispielsweise die Kontaktaufnahme mit den Opfern begleiten und die Nackenhaare bei der Leserschaft aufrichten lassen. Fast in jedem Satz ist zumindest ein Unbehagen gewollt, jede Figur erhält gebührende Aufmerksamkeit, jedes Motiv für jede Tat kristallisiert sich ganz klar heraus. Wunderbar gelingt es der Autorin, die Leserschaft bei allem Glauben in Gesetzestreue zumindest im Ansatz von der Notwendigkeit der Selbstjustiz zu überzeugen und davon, dass ein Weg manchmal gegen die eigene Überzeugung und das eigene (Un)rechtsbewusstsein gegangen werden muss. Der Schreibstil ist schnörkellos und trotzdem eindringlich, der Spannungsaufbau perfekt und die Aufmerksamkeit bleibt von der ersten bis zur letzten Seite ununterbrochen erhalten. Das Ende bietet zwar ein wenig zu viel perfekte Familie, bildet jedoch einen perfekten Abschluss des perfekten vierten - und höchstwahrscheinlich letzten - Teils der Reihe um C.J. und ihr Trauma. Mein Fazit: Gelungen, wenn man die Moral dem nicht ganz gesunden Gerechtigkeitssinn opfert
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr gut - von Brina88 - 28.04.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
C.J. Townsend kommt hinter die Machenschaften eines geheimen Snuff-Clubs. Als eine Frauenleiche in Miami entdeckt wird, steht für sie fest, dass der Club aufgehalten werden muss und das mit allen Mitteln. Wird sie es schaffen, den Machenschaften des Clubs ein Ende zu setzen und wird sie alles unbeschadet überstehen? Mir hat das Buch von Jilliane Hoffman sehr gut gefallen. Ich habe bereits die Vorgängerromane gelesen und hatte daher auch kein Problem mich in das Buch reinzufinden. Die Story an sich ist wie immer sehr spannend und man kann das Buch kaum aus den Händen legen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Der Schreibstil ist einfach nur toll und das Buch hat sich flüssig, angenehm und unkompliziert lesen lassen. Das Cover sieht toll aus und ist sehr passend gewählt. Alles in allem ein richtig tolles Buch. Ein Kauf lohnt sich.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die Königin des Thrillers ist zurück! - von lesebiene - 25.04.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Meine Meinung zum Buch: Sehnsüchtig habe ich auf den neuen Thriller von Jilliane Hoffman gewartet und ich habe genau das bekommen, was ich erhofft hatte: Hochspannung einen Pageturner der Extraklasse. Jilliane Hoffman führt uns in die tiefsten und grausamsten Abgründe der menschlichen Seele und dies macht sie schonungslos, sodass einem nicht nur einmal der Atem stockt. Der äußerst spannende und packende und zugleich letzte Teil der Reihe ist ein wahrer Pageturner, der von der ersten bis zur letzten Seite atmosphärisch und packend bleibt und dessen Finale ein wahrer Genuss ist, für alle Thrillerfans, die allerdings nicht zu zartbesaitet sein sollten. Fazit: Für mich ein perfekter Abschluss der Reihe, den ich innerhalb von 2 Tagen verschlungen habe.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gewohnt hohe Spannung! - von KiMi - 17.04.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
Der Name Jilliane Hoffman verspricht immer einen spannenden Thriller mit viel Spannung und Unterhaltung und auch dieses Buch enttäuscht einen da nicht. Das Buchcover entspricht von der Gestaltung her den vorherigen Büchern der Reihe finde ich aber nicht so besonders. Die Charaktere sind ja größtenteils bereits bekannt und die Story ist wieder sehr spannend aufgebaut und halt auch die anspruchsvollen Leser bis zum Schluss bei der Stange. Irgendwie hätte ich mir jetzt bei der Fortsetzung aber irgendwie noch etwas mehr bzw. besonderes gewünscht. Ja, es ist gut geschrieben, die Charaktere sind toll dargestellt mit allen Ecken und Kanten und doch ist es irgendwie nur die Fortsetzung und hatte für mich keinen extra unerwarteten Knalleffekt. Und doch hat mich das Buch sehr gut unterhalten und ist unbedingt lesenswert!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein verdammt guter Thriller! - von smartie11 - 08.04.2019 zu Jilliane Hoffman „Nemesis“
"Sie erahnte die schier unglaubliche Größe des Monsters, das sie ausgegraben hatte, und sie spürte, wie sie innerlich schwankte, vor Furcht bebte: Sie war die Armee. Niemand sonst würde ihr zu Hilfe kommen." (S. 414) Meine Meinung: Ich muss gestehen, dass dies mein erster Thriller der US-Bestsellerautorin Jilliane Hoffman war, aber nun habe ich mir fest vorgenommen, auch noch ihre anderen Bücher zu lesen. "Nemesis" ist der vierte Band der "C. J. Townsend"-Reihe (nach 1. Cupido, 2. Morpheus, 3. Argus) und hier werden viele Fäden aus den vorausgegangenen Bänden aufgenommen - dennoch hatte ich als "Neuling" keine Schwierigkeiten, in die Handlung hineinzufinden und mit den Charakteren warm zu werden. Nach einem unheilschwangeren Prolog, der mich als Leser nicht Gutes erahnen lässt, beginnt die Geschichte im Prinzip mit dem Auffinden einer kopflosen Frauenleiche. Ein klassischer Thrillerstart also. Besonders mach dieses Buch vor allem die aus der breiten Masse der Ermittler herausragende Protagonistin, die 48jährige stellvertretende Oberstaatsanwältin C. J. Townsend. Das, was sie in ihrem Leben schon alles durchmachen musste, ist schon sehr hart. Immer wieder durch Flashbacks und Panikattacken gebeutelt, steht sie selbst mehr als einmal vor einem Abgrund - und sie ergreift Mittel und Wege, die durchaus überraschend sind. So nimmt der Plot eine Wendung, den ich in keinster Weise vorhergesehen hatte, der mir aber sehr gut gefallen hat. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, so sehr hat mich die Story gefesselt und so unklar war mir der Ausgang, den am Ende alles nehmen wird. Es geht hier um menschliche Dramen, seelische Abgründe (die wirklich zutiefst verstörend sind) und die nicht immer einfach zu beantwortende, ethische Frage nach der Grenze zwischen Gut und Böse, und danach, welche Mittel ein Zweck heiligen kann. Neben dem schockierenden Thriller-Plot gewährt uns die Autorin aber auch tiefe Einblicke in die Seele und das Privatleben von C.J., wo der lange Zeit und schon fast abgeschriebene, und doch unterschwellig noch immer so drängende Wunsch, eine Kind zu haben, ebenfalls eine ganz neue Wendung nimmt. Hierdurch ergibt sich für mich ein sehr stimmiges Gesamtkonzept und eine hohe Charaktertiefe und -plastizität. Ein schockierendes Beispiel aus der realen Welt zitiert Jilliane Hoffman auch noch: den Fall "Jeffrey Eppstein" - der einem die traurigen Abgründe mancher Superreichen in unserer Welt vor Augen führt. Ich bin begeistert von diesem Thriller und freue mich schon jetzt darauf, auch noch die drei vorangegangenen Bände zu lesen! FAZIT: Schockierend, bewegend und absolut fesselnd - ein absolutes Thriller-Highlight!
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: