eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Law of Attraction

Empfohlen von 16 bis 99 Jahren. 1. Aufl. 2019.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 4,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Law of Attraction
Autor/en: Annie Williams

EAN: 9783736310940
Format:  EPUB
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
1. Aufl. 2019.
LYX

1. April 2019 - epub eBook - 337 Seiten

10 Dinge, die ich an ihm hasse ...

Lianna hat nach dem Tod ihrer Eltern eine schwierige Zeit hinter sich. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr: Als sie einen neuen Job in der renommierten Anwaltskanzlei findet, scheint es steil bergauf zu gehen ... wäre da nicht Darren de Best, Senior-Partner in der Kanzlei. Ein Mann wie ein rotes Tuch für Lianna - seine kühle und arrogante Art treiben sie zur Weißglut. Und für genau diesen Kerl soll sie jetzt als persönliche Assistentin zur Verfügung stehen. Zähneknirschend nimmt sie an. Und obwohl er so anders ist als sie, kann sie die Spannung zwischen ihnen und das Kribbeln in ihrem Bauch immer weniger ignorieren. Bis ein Zufall dafür sorgt, dass beide ein wohlgehütetes Geheimnis voreinander preisgeben müssen. Ein Geheimnis, das für ihre Arbeit ernsthafte Konsequenzen hätte, käme es ans Licht ...

Eine sexy Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Annie Williams „Law of Attraction“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 review.image.1 9 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Humorvoller Roman über den Mut zum Neubeginn, Freundschaft und die Liebe - von booklover2011 - 13.05.2019 zu Annie Williams „Law of Attraction“
Inhalt (dem Klappentext entnommen): 10 Dinge, die ich an ihm hasse... Lianna hat nach dem Tod ihrer Eltern eine schwierige Zeit hinter sich. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr: Als sie einen neuen Job in der renommierten Anwaltskanzlei findet, scheint es steil bergauf zu gehen ... wäre da nicht Darren de Best, Senior-Partner in der Kanzlei. Ein Mann wie ein rotes Tuch für Lianna - seine kühle und arrogante Art treiben sie zur Weißglut. Und für genau diesen Kerl soll sie jetzt als persönliche Assistentin zur Verfügung stehen. Zähneknirschend nimmt sie an. Und obwohl er so anders ist als sie, kann sie die Spannung zwischen ihnen und das Kribbeln in ihrem Bauch immer weniger ignorieren. Bis ein Zufall dafür sorgt, dass beide ein wohlgehütetes Geheimnis voreinander preisgeben müssen. Ein Geheimnis, das für ihre Arbeit ernsthafte Konsequenzen hätte, käme es ans Licht... Eine sexy Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss Meinung: Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Perspektive von Lianna geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentische und sympathische Lianna ist mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihr mitzufühlen und mitzufiebern. Der erste Eindruck über Darren täuscht (wie sollte es auch anders sein) und mit der Zeit erhascht man einen Blick hinter seine Fassade, doch bis dahin ist er sehr geheimnisvoll. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Skye ist für Lianna eine großartige Freundin und auch Liannas Arbeitskolleginnen gefallen mir mit ihrem Humor und den Dialogen untereinander sehr. Lianna und Darren kommen sich nur sehr langsam näher und wie meistens im echten Leben verliebt sich Lianna nicht auf den ersten Blick, sondern lernt Darren immer besser kennen, blickt hinter seine kühle Fassade und erkennt dann, dass sie etwas für ihn empfindet. Dies hat mir ausgesprochen gut gefallen und ist ja fast schon eine Ausnahme im Hinblick auf anderen Romane, wo bereits nach wenigen Tagen oder Wochen gefühlt die Hochzeitsglocken läuten. Auch haben bzw. machen beide Fehler, die aber nachvollziehbar und verständlich waren bzw. sind. Der Schlagabtausch zwischen den beiden hat mich immer wieder zum Lachen und Grinsen gebracht. Toll fand ich auch, dass die beiden nicht um den heißen Brei herumreden, sondern miteinander. Apropos reden, dass tut vor allem Lianna wenn sie nervös ist und redet sich so manches Mal um Kopf und Kragen, was aber für mehr als erheiternde Szenen sorgt. Wer eine sexy Office-Romance erwartet, wie es der Klappentext erwarten lässt, wird enttäuscht werden, denn die Liebesgeschichte steht nicht im Vordergrund, sondern Liannas Neustart. Doch mir hat der Einblick in Liannas Leben, ihre Vergangenheit und wie sie sich weiterentwickelt hat sehr gefallen. Auch die langsame und authentische Annäherung von ihr und Darren fand ich toll. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und habe Lianna sehr gerne bei ihrem Neuanfang begleitet. Am Ende ging es mir teilweise zu schnell und überhastet voran, hier hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht, so dass es wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt (volle Punktzahl auf den Portalen ohne halbe Sterne) und eine Leseempfehlung für alle die eine Geschichte mit sympathischen Charakteren und einer authentischen und sich langsam aufbauenden Liebesgeschichte lieben. Fazit: Auch wenn ich durch den Klappentext erwartet hätte, dass die (sexy) Liebesgeschichte eine größere Rolle spielt, bin ich nicht enttäuscht. Denn Lianna ist eine absolut sympathische Person, die sich im Laufe der Geschichte authentisch weiterentwickelt und die man einfach nur gernhaben kann. Auch hat mir der Humor der Autorin sehr zugesagt. Ich freue mich auf weitere Bücher aus ihrer Feder.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Seichte Liebesgeschichte für Zwischendurch - da geht noch mehr - von pinky13 - 01.05.2019 zu Annie Williams „Law of Attraction“
Zum Buch Genau zur richtigen Zeit erhält Lianna den Anruf eines Nachlassverwalters, denn sie hat das Häuschen ihrer verstorbenen Großtante im beschaulichen Bellblossom (Kalifornien) geerbt. Sie bricht alle Brücken hinter sich ab und macht sich auf in die neue Heimat, tausende Kilometer von ihrem jetzigen Wohnort entfernt. Dort will sie sich ein neues Leben aufbauen. Skye, Angestellte des Nachlassverwalters, wird ihr schnell zur Freundin und besorgt ihr auch einen Job in der renommiertesten Anwaltskanzlei Kaliforniens. Bei ihrer Einstellung verschweigt sie ein ganz wichtiges Detail und wird daher sofort als Schreibkraft eingestellt. Sie findet dort tolle neue Freundinnen und Darren de Best, einer ihrer Bosse. Arrogant, eiskalt und rechthaberisch. Dazu aber auch super attraktiv. Irgendwas an ihm zieht sie magisch an. Aber sie fängt ihr neues Leben mit einer Lüge an, wird das gut gehen?? Cover Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Büchern mit sexy Männern in Businessanzügen oder aufgeknöpften Hemden auf dem Cover, und die Bücher von Annie Williams gehören da sicher auch zu. Persönlich finde ich diese Art von Design einfach nur fantasielos und mittlerweile auch kitschig, zumal sich die Cover bestimmter Reihen kaum noch unterscheiden. Von Wiedererkennungswert ganz zu schweigen. Schöne Männerkörper hin oder her, aber es gibt doch bestimmt auch noch andere und innovativere Möglichkeiten die Leser zu erreichen und anzusprechen, oder? Meine Meinung Schreibstil und Erzähl-Perspektive Die Autorin hat einen sehr anschaulichen und bildhaften Schreibstil und verfügt über jede Menge Wortwitz. Sie schreibt flott, modern und auch unterhaltsam. Ich musste das ein oder andere Mal wirklich grinsen. Ihre detailgetreuen Beschreibungen lassen das Kopfkino wirklich anspringen. Ich kann mir daher gut das Setting plastisch und anschaulich vorstellen. Eigentlich sind das ja die beste Voraussetzung, um in das Buch abzutauchen. Jedoch sind manche Szenen so langatmig dargestellt, dass ich sie teilweise einfach überlesen habe. Da gehören die ausschweifenden Renovierungsarbeiten aber auch ihre Arbeit in der Kanzlei dazu. Zudem wird die Geschichte nur aus Sicht von Lianna erzählt. Da erhält man zwar einen überaus umfangreichen Einblick in ihre Gefühlswelt, aber leider erfährt man nichts über Darrens Sicht der Dinge. Sein Charakter ist ja eh schon sehr unnahbar und distanziert dargestellt, aber so lernt man ihn auch leider nicht persönlicher kennen. Er bleibt mir daher sehr fremd und unzugänglich, ja eigentlich fast bis zum Schluss sogar unsympathisch. Handlungen und Charaktere Lianna hat mir vom ersten Moment an gut gefallen. Sie ist ein lebensfroher und lustiger Tollpatsch, der sich gerne mal in missliche Situationen bringt. Trotz oder wegen ihrer Vergangenheit lässt sie sich nicht unterkriegen. Und sie hat ein herrlich loses Mundwerk, was sie auch öfter in heikle Situationen bringt. Das ist der Teil, der wirklich unterhaltsam ist. Mehr durch Zufall mutiert sie zu Darrens Sekretärin. Dadurch kommen die Beiden sich so langsam, seeeehr langsam, näher. Lianna merkt, dass er auch eine weichere und liebenswertere Seite hat. Auf einer Geschäftsreise kommt es dann tatsächlich zu einer kleinen romantischen Situation. Aber in Lianna schlummert das schlechte Gewissen. Sie selber kann bald auf ihrer Arbeitsstelle nicht mehr mit ihrem Geheimnis leben. Sie offenbart sich erst Darren und dann auch ihrem anderen Chef. Es kommt dann, wie es kommen muss.... Als ihre Vergangenheit sie dann schlussendlich einholt, geht das auch alles sehr überstürzt. Es wird auch hier nur an der "Oberfläche gekratzt". Darren ist der Anti-Chef schlechthin: Arrogant, eiskalt und rechthaberisch. Er verschleißt seine Sekretärinnen, wie andere ihre Unterhosen. Aber etwas scheint ihn an Lianna zu faszinieren. Warum er so geworden ist, wie er ist, das klärt sich erst ganz zum Schluss, wobei ich diese Erklärung nicht nachvollziehen kann. Fast dreiviertel der Geschichte ist geprägt durch das Berufsleben der Hauptprotagonistin, deren Restaurierungsarbeiten im geerbten Haus und in den Interaktionen mit den diversen Freundinnen. Tatsächlich gibt es an romantischen Ereignissen nur zwei Kussszenen, was mir persönlich für dieses Genre viel zu wenig ist. Da gibt es ja in Jugendromanen mehr Action! Außerdem implizieren sowohl das Cover als auch der Klappentext einen erotischen Liebesroman. Das ist hier aber nun wirklich nicht der Fall. Es gibt noch nicht mal irgendeine sexuelle Handlung. Dafür sind die Nebencharaktere gut ausgearbeitet. Skye und die anderen Arbeitskolleginnen sind einfach nur toll. Ihre Aktionen und Handlungen peppen den Roman etwas auf. Alles in allem ist der Roman nett zu lesen, aber leider auch nicht mehr. Er hat vom Thema her bestimmt Potential, es wurde aber nicht ausgeschöpft. Fazit Dieses Buch ist mehr etwas für zwischendurch. Die Handlung ist eher oberflächlich gehalten und daher leicht durchschaubar. Als Leser weiß man sehr schnell, was wohl passieren wird und auf Spannung wird fast gänzlich verzichtet. Der Romance Anteil ist eher nicht vorhanden. Trotz allem punktet die Autorin mit einem sehr munteren, witzigen und lockeren Schreibstil sowie mit interessanten und gut ausgearbeiteten Nebenprotagonisten. Daher vergebe ich lieb gedachte 3 Sterne. Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nette, unterhaltsame Liebesgeschichte - von milka - 18.04.2019 zu Annie Williams „Law of Attraction“
Erzählt wird hier die Geschichte von Lianna. Sie möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen. Da passt es gut, dass sie ein Haus in der Nähe von San Diego erbt und in dem Zusammenhang überraschend in der Notariatsmitarbeiterin Skye eine hilfsbereite Freundin findet. Skye verschafft ihr auch einen Job in einer renommierten Anwaltskanzlei. Lianna liebt diese Arbeit, sie hat eine juristische Vorbildung, die Kolleginnen sind nett - alles könnte wunderbar sein wären da nicht zwei Haare in der Suppe: zum einen das Geheimnis aus ihrer Vergangenheit, das ihr eigentlich den Job in einer Anwaltskanzlei unmöglich macht und zum anderen der arrogante Anwalt Darren de Best, den Assistentinnen verschleißenden Partner der Anwaltskanzlei. Denn genau für diesen arroganten, unnahbaren Typen muss Lianna immer wieder aushilfsweise als Assistentin einspringen, worüber sie nicht glücklich ist, auch wenn Darren de Best sehr, sehr gut aussieht. Die Einbandgestaltung ist okay, allerding etwas irreführend. Es verspricht eine gehörige Portion Erotik, die kommt aber definitiv zu kurz. Die Geschichte ist aus der Sicht von Lianna geschrieben. Die Schreibweise ist leicht und angenehm, man kann das Buch in einem Rutsch durchlesen. Die Protagonisten Lianna ist mir sofort sympathisch. Sie lässt sich von ihrer Vergangenheit nicht runterziehen, versucht sie hinter sich zu lassen. Sie ist nett, etwas tollpatschig und redet manchmal bevor sie denkt. Das führt natürlich zu einigen Fettnäpfchensituationen, die mich öfter zum schmunzeln brachten. Von Darren de Best lässt sie sich auch nicht wirklich einschüchtern und schafft es bald, hinter seine Fassade zu blicken. Über Liannas Vergangenheit erfährt man so einiges und ich konnte gut nachvollziehen warum sie dringend einen neuen Anfang sucht. Die Geschichte, warum Darren so unnahbar und arrogant ist konnte mich dagegen nicht so recht überzeugen. Außerdem haben sich für mich Liannas Probleme viel zu einfach in Luft aufgelöst, da hätte ich mir doch etwas mehr Dramatik gewünscht. Mein Fazit: Für das Buch habe ich mich aufgrund der Leseprobe entschieden. Es war allerdings nicht so ganz das was ich erwartet habe. Ich kann die Buchbeschreibung "sexy heiße Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss" nicht wirklich nachvollziehen, denn so richtig sexy oder heiß geht es nicht zu. Für mich ist es eher eine romantische Liebesgeschichte, bei der ich mich allerdings sehr gut unterhalten habe. Daher ich empfehle das Buch sehr gern weiter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll nett aber nicht so ganz meins - von Frank Schäfer - 14.04.2019 zu Annie Williams „Law of Attraction“
3/5 Sterne Law of Attraction von Annie Williams LYX "10 Dinge, die ich an ihm hasse ... Lianna hat nach dem Tod ihrer Eltern eine schwierige Zeit hinter sich. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr: Als sie einen neuen Job in der renommierten Anwaltskanzlei findet, scheint es steil bergauf zu gehen ... wäre da nicht Darren de Best, Senior-Partner in der Kanzlei. Ein Mann wie ein rotes Tuch für Lianna - seine kühle und arrogante Art treiben sie zur Weißglut. Und für genau diesen Kerl soll sie jetzt als persönliche Assistentin zur Verfügung stehen. Zähneknirschend nimmt sie an. Und obwohl er so anders ist als sie, kann sie die Spannung zwischen ihnen und das Kribbeln in ihrem Bauch immer weniger ignorieren. Bis ein Zufall dafür sorgt, dass beide ein wohlgehütetes Geheimnis voreinander preisgeben müssen. Ein Geheimnis, das für ihre Arbeit ernsthafte Konsequenzen hätte, käme es ans Licht ... Eine sexy Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem LYX Verlag für das Rezensionsexemplar des Buches. Durch den Klappentext wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und interessierte mich sehr dafür es zu lesen. Allerdings hatte ich mir wohl etwas mehr davon versprochen. Es war wirklich leicht zu lesen und der Schreibstil kommt dem Leser sehr entgegen, da er leicht und flüssig ist und eine moderne Sprache bedient. Allerdings mangelte es mir an Spannungsmomenten im Buch. Wir treffen eine Protagonistin, die nach einigen Tiefschlägen in Sachen Männer eigentlich genug hat und lieber Single bleiben will und ein wenig im Selbstmitleid ertrunken war in der letzten Zeit. Aber damit will sie endlich einen Schlusspunkt finden. Mit ihrer Zielsetzung von drei festen Punkten möchte sie aus ihrem Loch herausfinden. Der Protagonist Darren ist dagegen auf den ersten Blick sehr distanziert, wirkt oberflächlich und scheint ein Herz aus Stein zu haben. Seine Art mit anderen umzugehen ist eher rauh und kalt und man muss ihn dafür absolut nicht mögen. Er ist oft respektlos gegenüber seinen Untergebenen und macht sich damit nicht unbedingt beliebt bei seinen Angestellten, wenn er den knallharten Typen und Bigboss raushängen läßt. Sein Verschleiß an Sekretärinnen ist enorm und macht ihn nicht gerade zum Sympathieträger. Es fiel mir schwer persönlich einen Bezug zu ihm zu finden und einen Zugang zu seiner Person. Auch wenn es eine Kleinigkeit gibt, die ihm sein Herz erwärmen kann, ist er nicht unbedingt eine Person, die ich mochte in dem Buch. Ungereimtheiten empfand ich besonders bei den mehr innigen Szenen. Entweder ist hier das Kopfkino gefragt oder aber der Autorin liegt es nicht bestimmte Dinge näher zu beschreiben. Ich sage nur Kuss und in der nächsten Sekunde ist man die Klamotten los. Wo sind die hin? Was ist passiert? Weg gebeamt? Nun ja, als es gegen Ende hin dann doch etwas Fahrt aufnahm im Geschehen, freute man sich schon und bumm¿ vorbei. Hä? Was ist passiert? Keine Lust mehr? Den kurzen Epilog hätte man sich da schon fast schenken können. Ich hatte den Eindruck man wollte das Buch nur schnell beenden und die Luft war raus beim Schreiben. Wirklich sehr schade, die Geschichte ist nicht schlecht aber eben auch nicht so, dass es einen vom Hocker haut oder länger in den Gedanken bleibt. Daher kann ich leider nur 3 Sterne vergeben. Seichte Unterhaltung für einen Sonntagnachmittag jedoch auf Mittelmaßniveau. Gerne hätte ich mehr Sterne vergeben, aber es geht leider nicht. [*]liebesroman [*]newadult [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]anniewilliams [*]lyx_verlag [*]lyx [*]bücher [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]bookadict [*]lawofattraction [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookworm [*]bookaholic [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Rezension - von Selina Hahn - 09.04.2019 zu Annie Williams „Law of Attraction“
Lianna hat ein Haus in Bellblossom bei San Diego geerbt, was ihr gerade recht kommt, denn so hat sie eine Chance umzuziehen und ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Zudem hat sie auch noch einen Job in einer renommierten Anwaltskanzlei bekommen. Alles scheint perfekt zu sein. Doch einer ihrer neuen Chefs, Darren de Best, stellt sich als Monster heraus, der ständig seine Assistenten wechselt. Lianna muss öfter für ihm arbeiten und neben seiner kühlen Art, scheint sie etwas anderes, liebevolles, in ihm Entdeckt zu haben. Zuerst einmal fand ich den Schreibstil sehr schön und flüssig zu lesen. Da die Geschichte nur aus Liannas Sicht geschrieben ist, war ich manchmal sehr neugierig auf Darrens Gedanken. An manchen stellen, war mir die Geschichte leider zu lang gezogen. Man hat immer wieder das Gleiche erlebt: Lianna ist zur Arbeit, Darren hat eine Assistentin vergrault, sie gehen auf Partys, sie renovieren das Haus... Diese Punkte haben sich oft wiederholt und ziemlich langgezogen. Zudem fand ich kam das Ende zu schnell, der Schluss, kam mir im Gegensatz zu anderen, unwichtigeren Stellen viel zu kurz vor. Dennoch ist es eine nette kleine Liebesgeschichte für zwischendurch. Lianna war mir sehr sympathisch. Sie hat in ihrer Vergangenheit Fehler gemacht und dennoch lässt sie sich kaum unterkriegen. Sie verfolgt ihre Träume und scheint eine sehr gute Freundin zu sein, die immer für einen da ist und einem hilft. Darren hingegen kann ich nicht so gut einschätzen. Ich kann seine mürrische Art nicht gut nachvollziehen (obwohl man den Grund erfährt). Doch die Szenen in denen man seine liebevolle. nette Seite miterlebt gefallen mir sehr gut und er scheint ein echter Traummann zu sein. Fazit: Dieser Office-Romance Roman ist eine schöne und leichte Lektüre für zwischendurch, die jedoch viel mehr Potential gehabt hätte.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schwach in jeder Hinsicht - von Anonym - 03.04.2019 zu Annie Williams „Law of Attraction“
Leider war dieses Buch in jeder Hinsicht einfach schwach, was ich schon ziemlich schade fand. In vielerlei Hinsicht gab es Potenzial, aber während manche Details schon zu ausführlich waren, kamen spannende Punkte zu kurz. Es klingt zwar nach Office-Romance, aber der Romance Aspekt kommt viel zu kurz. Im Mittelpunkt steht eher Lianna mit ihrem Neustart in ihrem neuen Job und in ihrem neuen Leben. Sie gibt sich viel Mühe in ihrem Job und findet schnell viele liebe Freundinnen. Nur einer ihrer Chefs ist unglaublich anspruchsvoll und bringt sie an ihre Grenzen. Dabei ist Darren eigentlich auch gar nicht so ein teuflisch heißer Boss , dafür aber schon ein arroganter und vor allem sehr strenger Boss, der nur mit dem Besten zufrieden ist - beziehungsweise nicht meckert. Auch wenn die beiden eigentlich ein süßes Paar darstellen, kam kein richtiges Prickeln rüber und die Beziehung blieb eher fade, da der Schwerpunkt nicht wirklich darauf lag und auch alle romantischen Szenen kurz blieben. Wie der Klappentext sagt, beide hätten Geheimnisse und das hätte durchaus Spannung ins Spiel bringen können, aber diese Dramen wurden überhaupt nicht vertieft! Immer, wenn es gerade spannend wurde, war es direkt wieder vorbei. Generell hatte ich bei eigentlich allem das Gefühl, dass es eine abgeschwächte Version davon war, was es hätte sein können. Alle Probleme lösen sich von selbst und die Geschichte ist ziemlich vorhersehbar. Ich fand es zwar süß zu lesen, aber vieles war nicht überzeugend genug. Die Chemie zwischen Darren und Lianna war für mich kaum da, die Geheimnisse aus der Vergangenheit wurden so simpel gelöst und das Ende war auch recht unspektakulär. Es war zwar angenehm geschrieben, aber die Handlung war zu lasch! Fazit Law of Attraction war zu schwach in so ziemlich jeder Hinsicht. Es war kaum Romantik zu spüren und auch jeder Funke von Spannung wurde schnell vernichtet. Es war zwar nett zu lesen, aber es war einfach nicht besonders gut.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Kurzweilig - von Anonym - 03.04.2019 zu Annie Williams „Law of Attraction“
Lianna möchte mit ihrer Vergangenheit abschließen. Sie hat ein Haus in der Nähe von San Diego geerbt und ihre Freundin Skye hat ihr dort, in einer renommierten Anwaltskanzlei, einen Job als Schreibkraft besorgt. Die Arbeit macht Spaß, die Kolleginnen sind nett und alles könnte wunderbar sein, wäre da nicht der arrogante, unnahbare Anwalt Darren, der ihr das Leben schwer macht. Keine seiner Assistentinnen hält es lange bei ihm aus und Lianna muss immer öfter aushelfen und an seiner Seite arbeiten. Dazu verbirgt sich in Liannas Vergangenheit ein Geheimnis, das sie ihren Job kosten könnte. Der Roman ist locker und leicht geschrieben und lässt sich schnell und flüssig lesen und der Einstieg in das Buch ist mir wunderbar gelungen. Lianna war mir sofort sympathisch. Man erlebt die Handlung aus ihrer Sicht und bekommt mit, wie sie sich nach und nach in Bellblossom, ihrem neuen Zuhause, und der Anwaltskanzlei einlebt. Sie schließt neue Freundschaften und stürzt sich voller Elan in ihre neue Arbeit. Dazu erfährt man nach und nach etwas aus ihrer schwierigen Vergangenheit. Die Zusammenarbeit mit Darren erweist sich, erwartungsgemäß, als anstrengend, ist der doch ein sehr anspruchsvoller Chef. Fordernd und wortkarg. Ein großer Teil der Handlung beschäftigt sich mit dem beruflichen Verhältnis der beiden. Was dabei leider viel zu kurz kommt ist das Persönliche. Die Buchbeschreibung verspricht "Eine sexy Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss". Und das Cover impliziert dazu eine gehörige Portion Erotik. Beides trifft leider nicht zu. Es knistert kaum zwischen Lianna und Darren und die Erotik fällt leider komplett aus. Es gibt einige rare romantische Momente zwischen ihnen, aber insgesamt kommen die beiden sich nicht wirklich näher. Die Autorin bleibt hier sehr oberflächlich. Genauso oberflächlich bleibt Darren. Als Charakter bleibt er doch sehr blass und viel konnte ich leider nicht mit ihm anfangen. Er legt sein distanziertes Verhalten erst gegen Ende des Buches ab, und die Erklärungen für seine unterkühlte Art konnte ich nicht so ganz nachvollziehen. Insgesamt hat mir der erste Teil des Romans sehr gut gefallen. Es macht Spaß Lianna in ihrem neuen Leben und ihrem neuen Job zu begleiten. Dieser Teil war unterhaltsam und humorvoll. Doch dann ist die Geschichte immer mehr abgeflacht. Hier hat mir einfach das Miteinander zwischen Lianna und Darren gefehlt. Und irgendwie ist die Handlung auch nicht von der Stelle gekommen. In das Ende wiederum wurde viel zu viel hineingepackt und einiges wurde so nur sehr flüchtig abgehandelt. Auch wenn der Roman nicht ganz das war, was ich nach der Beschreibung und dem Cover erwartet habe, und die Liebesgeschichte viel zu dürftig ausgefallen ist, war er doch recht kurzweilig und unterhaltsam. Und bekommt deshalb auch 3 Sterne von mir.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Seichter Liebesroman mit tollen Charakteren - von Mesa - 01.04.2019 zu Annie Williams „Law of Attraction“
Lianna möchte nach einer schweren Zeit einen Neuanfang starten. Dank einer Erbschaft hat sie ein Haus in einer der besten Gegenden von San Diego erhalten. Auch in ihrem neuen Job findet sie schnell Anschluss. Doch einer ihrer Vorgesetzten Darren de Best treibt sie mit seiner kühlen distanzierten Art in den Wahnsinn. Doch auch ihre Vergangenheit droht sie aufs Neue einzuholen... Lianna erzählt die Geschichte aus ihrer Sichtweise, dadurch bekommt man gute Einblicke in ihre Vergangenheit und Ängste. Im Laufe der Handlung offenbart sich ihre düstere Vergangenheit immer mehr. Der Fokus liegt in dem Buch mehr auf den zwischenmenschlichen Beziehungen. Liannas Neuanfang wird detailliert beschrieben und auch die neuen Freunde und Kollegen in ihrem Leben bekommen einen wichtigen Platz. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und auch die Schauplätze wurden sehr gut beschrieben. Die aufkeimende Liebe zu Darren wurde zwar intensiv erzählt und doch fehlte am Ende die Chemie zwischen den beiden, da gemeinsame Liebessequenzen fehlten. Der Schluss wurde viel zu schnell in einem Kapitel abgehandelt und hat die Spannung verpuffen lassen. Anders als Titel und Cover vermuten lassen, handelt es sich hier nicht um einen Erotikroman. Law of Attraction ist eine süße Liebesgeschichte, die besonders zu Beginn sehr unterhaltsam und auch witzig war. Zum Ende flaute die Geschichte immer mehr ab und konnte das Zusammenspiel zwischen Lianna und Darren als Liebespaar nicht mehr hinüber transportieren.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll schöne leichte Geschichte für zwischendurch - von Silke L. - 29.03.2019 zu Annie Williams „Law of Attraction“
Nach einen scheren Schicksalsschlag lässt Lianna ihr altes Leben hinter sich und zieht in eine neue Stadt. Sie hat ein kleines Häuschen geerbt und auch schon eine Job gefunden. Die Arbeit in der Anwaltskanzlei macht ihr großen Spaß, wäre da nicht der Senior Partner Darren de Best. Solche Männer sind für sie, wie ein rotes Tuch. Seine Art macht die wütend, er ist gefühlskalt, arrogant und wortkarg und mit ihm zu arbeiten ist die Hölle. Aber leider ist da auch ein knistern und eine Spannung die nicht sein dürfte, aber das ist bestimmt nur, weil er so unmöglich ist. Oder? Der Schreibstil ist einfach, es lässt sich schnell und flüssig lesen. Ich mag das Cover, es wirkt geheimnisvoll und besonders, aber es passt irgendwie nicht. Laut des Covers und des Klappentextes hatte ich mir die Geschichte ein wenig anders vorgestellt, irgendwie mit mehr Liebe und ein paar erotische Szenen. Erotische Szenen gab es keine und die Liebesgeschichte läuft eher im Hintergrund, es geht vielmehr um das Leben selbst, Fehler und Fehlentscheidungen die man macht und wahre Freunde. Und es hat einen tollen Humor, ich mußte echt ein paar mal laut loslachen oder wenigstens schmunzeln. Lianna hat aber auch ein Talent für Fettnäpfchen und wenn sie mal wieder einfach drauf los geplappert hat, einfach köstlich. Auch Darren mochte ich sehr. Er war zwar ruhig und wortkarg, aber man spürt oder merkt auch, wie er trotz seiner ausdruckslosen Miene alles beobachtet, wie es in seinem Kopf arbeitet. Die ganze Entwicklung ist irgendwie subtil. Auch die anderen Charaktere waren schön ausgearbeitet und die Landschaft, einfach ein Traum. Da bekommt man echt Lust auf Urlaub am Meer. Es war zwar ein ruhiges Buch gewesen (ich weiß nicht, wie ich es sonst nennen soll), aber trotzdem spannend und gefühlvoll geschrieben. Es wurde nie langweilig und ich wollte immer weiterlesen. Von mir bekommt es eine Leseempfehlung.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: