eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
PORTO-
FREI

Bis ihr sie findet

Kriminalroman.
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert) € 14,90* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Bis ihr sie findet
Autor/en: Gytha Lodge

ISBN: 3455006205
EAN: 9783455006209
Kriminalroman.
Originaltitel: She Lies in Wait.
Übersetzt von Kristian Lutze
Hoffmann und Campe Verlag

4. September 2019 - kartoniert - 397 Seiten

Sechs Freunde. Ein Mörder. Wem vertraust du?

"Ein dunkler, tiefgehender, grandioser Krimi - das flammende Porträt einer Freundschaft und ihres Verrats." Nicci French

Von einer sommerlichen Zeltnacht mit den Freunden ihrer großen Schwester kehrt die vierzehnjährige Aurora nie zurück. Dreißig Jahre später wird ihre Leiche gefunden. In einem Versteck, von dem eigentlich nur die sechs Freunde gewusst haben können. Detective Chief Inspector Jonah Sheens ist fest entschlossen, den Cold Case ein für alle Mal zu lösen.

"Ein Geniestreich! Ein kurvenreicher, messerscharf geschriebener Thriller und zugleich eine zarte Ode über Verlust und Sehnsucht." A. J. Finn

Bis ihr sie findet ist der erste Band der spannenden Krimireihe um Detective Chief Inspector Jonah Sheens und sein Team.
Gytha Lodge ist eine britische Schriftstellerin und mehrfach ausgezeichnete Theaterautorin. Sie studierte Englische Literatur in Cambridge und Kreatives Schreiben an der University of East Anglia. Ihr Krimidebüt Bis ihr sie findet war international ein großer Erfolg und stand in Deutschland viele Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.
"Packend." Angela Wittmann Brigitte, 28.9.2019
Kundenbewertungen zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 18 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll solide und unterhaltsam - von brauchnix - 12.11.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Die 14jährige Aurora verbringt die Nacht mit älteren Freunden im Wald und verschwindet spurlos. 30 Jahre später wird ihre Leiche gefunden und Chief Inspector Jonah Sheens rollt den Fall nochmal von vorne auf. "Bis ihr sie findet" ist ein typischer Whodunit-Krimi mit den Elementen, die er dafür braucht. Eine Handvoll Verdächtiger, die alle irgendwie einen blinden Fleck in ihrer Vergangenheit haben, die sich alle in Widersprüche verwickeln und reihum ins Zentrum der Morduntersuchung rücken. Ein hartnäckiges Ermittlerteam, welches Stück für Stück der Wahrheit auf die Spur kommt. Die ein oder andere überraschende Wendung - wobei der Plot relativ stringent erzählt wird und man als aufmerksamer Leser der Lösung bald näherkommt. Gefallen haben mir die Charaktere, die gut geschildert sind und die Polizeiarbeit, die auch mit ihren mühseligen und nervenden Arbeiten rüberkommt. Außerdem gibt es jede Menge interessante Dialoge wie z.B. einige Verhöre. So etwas mag ich und es belebt die Handlung. Man sollte vielleicht keinen zu großen Thrill erwarten, denn erst zum Showdown zieht das Tempo an. Solide und unterhaltsam.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannend, aber austauschbar - von Julia Lindner - 11.11.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Das Buch fängt wirklich vielversprechend an: In einem Wald, versteckt unter einem Baum, wird die Leiche eines Mädchens gefunden. Aurora, wie sie schnell identifiziert wird, war 30 Jahre zuvor während eines Campingausfluges mit ihrer Schwester und deren 5 Freunden über Nacht verschwunden und nie wieder aufgetaucht. DCI Jonah Sheens beginnt zu ermitteln und schnell engt sich der Kreis der Verdächtigen auf die 6 Freunde ein. Der Plot verspricht eine klassische Whodunnit-Geschichte, angesiedelt im trüben Südengland und kann dieses Versprechen auch in großen Teilen halten. Allerdings bleiben die Figuren leider etwas blass. Besonders die drei jungen/ später erwachsenen Männer waren für mich recht austauschbar und ich hatte über lange Strecken Probleme, ihre Namen auseinander zu halten. Auch habe ich das Gefühl, dass Handlungen und Entscheidungen nicht immer plausibel erklärt werden konnten. Der Plot hakt manchmal etwas und wirkt auf mich unrund. Auch das Ermittlerteam war in seiner Darstellung definitiv ausbaufähig, bedenkt man zudem, dass dies der Auftakt einer neuen Reihe sein soll. Die Figuren wirken ebenso blass wie die Verdächtigen, teilweise sogar etwas schablonenhaft. Zudem werden nicht genügend Hintergrundinfos geliefert, um sie in meinen Augen interessant zu machen. Fazit: Die Spannung der eigentlichen Geschichte konnte mich gut unterhalten, aber das Gesamtpaket war nicht überzeugend genug, um mich neugierig auf einen Folgeband zu machen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Kommt nicht in meine Hitliste - von Claudia S. / Kreis HD - 05.11.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Eine Clique in den 1980er Jahren, eine Zeltnacht und Spannungen, und am Ende fehlte die Jüngste. Trotz intensiver Suche wurde sie nie gefunden, bis in der Gegenwart durch Zufall die Überreste der Leiche gefunden werden. DCI Jonah Sheens kannte das Mädchen und ist fest entschlossen, endlich herauszufinden, was damals wirklich geschah. Ach ja. Es fällt mir richtig schwer, eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben. Aber es ist mir wichtig, denn ich kann die Begeisterung über das Buch leider absolut nicht teilen. Dabei fand ich den Plot super interessant und freute mich besonders auf und anfangs auch über die Rückblenden in die 1980er, denn das war "mein Jahrzehnt". Da dieses Buch ein Reihenauftakt ist, war klar, dass die anfänglichen Verdachtsmomente nicht stimmen können, auch wenn sorgsam darauf geachtet wurde, diese immer wieder einzustreuen. So ist dieser Faden also ein bisschen unnötig. Jonah Sheens ist einer dieser Ermittler, die ein eigenes Problem mitbringen. Ebenso seine Kollegin Juliette Hanson. Anfangs hatte ich noch Verständnis für sie und bis zum Schluss mochte ich sie auch sehr gern, aber ab einem gewissen Punkt nervt ihr Verhalten ihrem Ex gegenüber doch schon. Sie ist Polizistin, um Himmels willen! O¿Malley und Lightman wurden mit eigenen, speziellen Charakterzügen bedacht, allerdings muss ich sagen, dass die Mischung insgesamt doch schon sehr oft so oder stark ähnlich vorhanden war. Für Vielleser also leider nicht erfrischend und schon gar nicht neu. Der Wechsel zwischen den Zeitebenen ist immer ganz nach meinem Geschmack. Dieses Stilelement ermöglicht dem Leser, die Zusammenhänge sehr gut erfassen zu können und immer zu wissen, was wichtig ist und den Ermittlern oft nicht klar ist, denn sie müssen das ja erst noch herausfinden. Leider mochte ich in der Clique niemanden besonders. Und ich konnte mich absolut nicht hineinfinden - meine Erfahrung mit der Dynamik von Cliquen, gerade in den 1980ern, ist eine völlig andere. Und das große Schweigen nach dem Vorfall - nein, so ist für mich das alles leider völlig undenkbar. Die Auflösung am Ende - nun, sie ist stimmig, sie ist actionreich (endlich! Bis dahin ist das Buch absolut ruhig und unaufgeregt), ein Showdown wie im wilden Westen. Da glaubt man fast, der Autor hat gewechselt und ein anderer hat den Schluss geschrieben. Drogen und Alkohol sind hier irgendwie die Erklärung für alles, was schiefläuft. Das mag ja im Grunde gar nicht so falsch und verkehrt sein, aber in einem Krimi oder Thriller doch ein bisschen viel des Guten. Ach ja, wie ich eingangs sagte - es ist sehr schwer, es in Wort zu fassen. Das Buch liest sich echt schnurpsig weg, es stellt keine großen Anforderungen. Ideal zur Entspannung eben. Das finde ich gut, das mag ich. Aber insgesamt sind da so viele Punkte, die einfach nicht gelungen sind und die mich langweilen oder im schlimmsten Fall sogar aufregen und sauer machen. Da von Anfang an klar ist, dass einer aus der Clique der Täter sein muss, hätte das Buch vor Spannung geradezu platzen müssen. Tut es aber nicht. Für mich ist da dann die Story in den Sand gesetzt. Zwei Sterne erscheinen mir aber zu wenig, also gebe ich drei. Schade! Ich bezweifle stark, dass ich an den Folgebänden interessiert bin.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein gelungenes Debüt mit fesselnder Unterhaltung - von büchernarr P. Leissou - 01.11.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Im Sommer 1983 zelten an einem heißen Juliabend sieben Jugend- und Schulfreunde auf einem abgelegenen Platz im Wald. Doch am nächsten Morgen ist eines der Mädchen spurlos verschwunden. Es handelt sich um die Jüngste der Clique, die 14jährige Aurora, und niemand weiß, was mit ihr passiert ist. Eine Suchaktion startet, doch sie wird nicht gefunden. Anschließend werden wir 30 Jahre später befördert: Von einem neunjährigen Mädchen wird ein weiblicher Leichnam unweit des Campingplatzes aufgefunden. Detective Inspector Jonah Sheens weiß sofort, um wen es sich hier handelt und seine Vermutung bestätigt sich. Er und sein Team nehmen die Ermittlungen wieder auf. Die damalige Freundesgruppe wird aufs Neue mit der Frage konfrontiert, ob sich Auroras Mörder vielleicht unter ihnen befindet. Während der Verhöre treten aber immer mehr Unstimmigkeiten auf und schnell wird klar, dass es Geheimnisse gibt, die man nicht herausfinden sollte. Mit Rückblenden wird Schritt für Schritt immer mehr offenbart, so dass das Ende nicht vorauszuahnen ist, trotzdem aber die Spannung im ganzen Buch erhalten bleibt. Die verschiedenen Charaktere sind sehr authentisch und lebensnah dargestellt. Alles in allem ein gelungenes Debüt mit fesselnder Unterhaltung!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zu mäßig um wirklich spannend zu sein - von anyways - 29.10.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
In der südenglischen Stadt New Forest verschwand im Sommer 1983 die erst vierzehnjährige Aurora. bei einem Campingausflug im Wald. Keiner der sechs Jugendlichen aus ihrer Clique konnte sich das rätselhafte Verschwinden erklären. Sie alle waren abends zusammen, haben getrunken und gefeiert. Niemandem ist aufgefallen das die jüngste in der Runde nicht mehr in ihrem Schlafsack war. Eine sofortige großangelegte Suchaktion, die mehrere Wochen dauerte, brachte auch keine Erkenntnisse. Über dreißig Jahre später werden die Überreste einer Leiche in jenem Wald gefunden und Detective Chief Inspector Jonah Sheens ahnt sofort um wen es sich bei der Leiche handeln könnte. Er kennt die Clique noch aus seiner Schulzeit, er war nur ein paar Jahrgangstufen über ihnen und er hat aktiv an der Suche nach der Vermissten teilgenommen. Dieser Fall hat ihn nie ganz losgelassen und er ist sich sicher das ein Mitglied die Wahrheit über Auroras Verbleib kennt. Wer lügt, Brett, Connor, Topaz, Benners, Jojo oder Coralie? Das Krimidebüt der Schriftstellerin Cytha Lodge setzt sich aus zwei, teilweise parallel verlaufenden Erzählsträngen zusammen. Der Erste beinhaltet die eigentliche Ermittlungsarbeit der Polizei und im Anderen werden die letzten Stunden Auroras aus ihrer Sicht geschildert. Ein komplexer Ermittlungsansatz mit einer Vielzahl beteiligter Personen und hier liegt meines Erachtens auch die größte Schwäche des Krimis, es sind zu viele Personen, die Charakterzeichnung gelingt hier nur eher oberflächlich und wird keiner Figur so richtig gerecht. Der Hauptermittler wirkt daher eher ein wenig hilflos und fehl am Platz. Die "Neue" im Team ist zu moralistisch und die weiteren Mitglieder eher blass. Ich mache mir gerne, anhand der Beschreibungen ein " Bild" von allen Beteiligten, im Fall der ermittelnden Beamten waren mir die Skizzierungen zu dürftig um mir die Person auch bildlich vorstellen zu können. Das gelang der Autorin bei den Jugendlichen schon besser, hier hatte ich jedoch das Problem die Jungen aus der Clique zu identifizieren. Mehrmals verwendet die Autorin mal Spitznamen und mal Klarnamen. Ich bin dadurch oft durcheinander gekommen und wusste nicht von wem eigentlich jetzt die Rede ist. Das größte Manko ist jedoch, dass es fast gar keine Spannungsbögen aus meiner Sicht gibt. Also würde ich, bei dem hier vorliegenden Buch, eher von einem Kriminalroman als einem Thriller ausgehen. Fazit: Ein interessanter Ansatz der noch nicht völlig ausreichend umgesetzt wurde und dennoch glaube ich, dass sich die Autorin steigern wird.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nicht mitreißend genug - von Alexander Bittner - 24.10.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Im Sommer 1983 zelten 7 Freunde im Alter zwischen 14 und 18 Jahren auf einem abgelegenen Platz im Wald. Obwohh die Party voll im Gange ist, sind die Ereignisse am nächsten Morgen schockierend. Eines der Mädchen, die 14jährige Aurora, ist verschwunden. Erst nach 30 Jahren wird die Leiche des Mädchens nache am damaligen Restplatz gefunden. Detective Jonah Sheens rollt den alten Fall wieder auf, denn die Leiche Auroras wurde nie gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass die 6 Freunde damals nicht die ganze Wahrheit erzählt haben. Das Buch erinnerte mich sehr an ein anderes ähnliches Buch, dass ich zuletzt las, die Lichtung von Linus Geschke. Somit fand ich den Inhalt nicht sehr innovativ. Obwohl das Buch interessant geschrieben war, konnte es mich somit leider nicht ganz fesseln. Der Debütroman der Autorin soll der Auftakt einer Reihe rund um Detective Sheens und sein Team sein. Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich die Reihe weiterverfolgen werde, da mich auch der Schreibstil irgendwie nocht mitreßen konnte. Aus dem Grund vergebe ich diesmal bloß 3 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sechs Freunde. Ein Mörder. Wem kannst du trauen? - von Inge Weis - 09.10.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Ein Netz von Lügen. Südengland an einem heißen Juliabend des Jahres 1983. Sechs Schulfreunde treffen sich, um gemeinsam im Wald zu zelten. Sie alle sind aufgeweckte Jugendliche - anarchisch, unerschrocken, schön. Die erst vierzehnjährige Aurora kann kaum glauben, zu der Clique gehören zu dürfen. Am nächsten Morgen ist sie verschwunden... Es ist 30 Jahre her, dass die junge Aurora Jackson bei einem Campingausflug mit sechs Freunden im Wald in Südengland spurlos verschwand. Dreißig Jahre später, Jessie schlidderte und rutschte die Böschung hinunter, landete mit ihren Sportschuhen hart auf dem ebenen Boden des Flussufers und schwankte kurz, hielt aber das Gleichgewicht. Im Schatten unter dem Baum sah der Fluss dunkel und unheimlich aus. Aber sie war eigentlich nicht nah genug, um hineinzufallen, und sie fing sich schnell wieder. Die Erde vor ihr war ausgehöhlt. Wie eine Hängematte, in die sie sich kuscheln wollte. Aber der Boden war nicht so weich wie erhofft. Wurzeln drückten gegen ihr Becken und ihren Rücken. Sie rutschte hin und her, um eine bequeme Position zu finden. Dabei verhakten sich ihre Shorts an irgendwas, das sie am Bein piekte. Sie streckte die Hand aus, löste den Stoff und spürte, wie die Wurzel in ihrer Hand zerbröselte. Als sie sie hochhob, blickte sie nicht auf altes Holz, sondern auf braune Flocken, und die bleichen weißen Umrisse eines frisch freigelegten Knochens. Auch ohne ihren Vater, der Arzt war, wusste sie, dass sie einen menschlichen Finger in der Hand hielt, den Finger einer Leiche. Detective Chief Inspector Jonah Sheens weiß sofort, was eben in jenem Wald auftauchte, und wen man nach all der Zeit endlich gefunden hat in einem Versteck, von dem eigentlich nur die sechs Freunde gewusst haben können: Aurora Jackson, vergraben im Wald, in dem sie vor 30 Jahren als 14 jährige mit einer Gruppe von Jugendlichen gezeltet hat. Doch Aurora hatte den Wald anscheinend nie verlassen. Aber die sechs Freunde sind mittlerweile ein jeder auf seine Weise beruflich erfolgreich geworden und halten alle an ihrer Unschuld fest. Was genau ist damals geschehen? War der Mörder die ganze Zeit in ihrer Mitte? Es ist an Jonah Sheens, das Netz aus jahrzehntealten Lügen, polizeilichen Versäumnissen und wohlgehüteten Geheimnissen zu entwirren. Was genau ist damals geschehen, und was ist den damaligen Ermittlungen entgangen? Wie verstrickt sind die Jugendbanden die man sich vor 30 Jahren schwor? Die sechs von damals sind immer noch befreundet, beteuern noch immer ihre Unschuld. Mindestens einer lügt. Ein atmosphärisches Debüt, ein Cold Case - kein Opfer ist je vergessen. Gytha Lodge durchbricht die polizeilichen Ermittlungen der Gegenwart, die Ermittlungen vom blitzgescheiten Neuzugang Detective Constable Juliette Hanson und den anderen, mit Rückblenden zu Auroras letzten Tag, den wir aus ihren Augen erleben. Ein sehr spannender Page Turner! Packender, dunkler, tiefgehender, grandioser Krimi aus England, das flammende Porträt einer Freundschaft und ihres Verrats.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wie weit geht Freundschaft? - von Malu - 05.10.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Die 14 jährige Aurora Jackson ist sehr geschmeichelt, als sie eingeladen wird, mit ihrer ein Jahr älteren und selbstbewussten Schwester Topaz und ihrer Clique zelten zu fahren. Auch wenn sie sich unwohl fühlt und merkt, dass gerade ihre Schwester sie eigentlich nicht dabei haben will, ist sie auch stolz mit den sechs älteren Freunden was zu unternehmen. Im Laufe des Abends verstärkt sich jedoch dieses Unwohlsein bei Aurora, sie fühlt sich nicht zugehörig, teilweise sogar abgestoßen vom Reden, Alkohol, Drogen und Sex. Am nächsten Tag ist Aurora spurlos verschwunden.. Ich konnte beim Lesen Auroras Gefühle, das wachsendes Unwohlsein und auch das anfängliche geschmeichelt sein sehr gut nachvollziehen, ich fand das sehr authentisch, lebendig und mitfühlend beschrieben. 30 Jahre später findet ein argloses Mädchen im Wald einen Finger, schnell wird klar, dass es nur die Überreste von Auroras Leiche sein können und die 14 jährige den Zeltplatz damals nicht lebend verlassen hat. Neben der Leiche wird ein Drogendepot gefunden, was noch mal ein anderes Licht, einen anderen Ansatz auf die Geschehnisse wirft.. Detective Chief Inspector Jonah Sheens, der mit den Jugendlichen damals auf eine Schule gegangen ist, rollt den Fall sofort wieder auf und beginnt mit den Ermittlungen noch mal von vorne, fest entschlossen, Auroras Verschwinden und Tod diesmal endgültig aufzuklären. Dabei kommen Ermittlungsfehler und sich widersprechende Aussagen der 6 Freunde ans Licht, die die ganzen 30 Jahre Kontakt gehalten haben. Zwei von ihnen sind mittlerweile miteinander verheiratet, was ich sehr spannend fand. Genauso wie die unterschiedlichen, meist erfolgreichen Lebenswege der übrigen Cliquen Mitglieder. Ein früherer Englischlehrer rückt auch noch mal in den Fokus. Und ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wer von ihnen wohl Aurora getötet hat.. Und vor allem warum.. Die Ermittlungsarbeiten, insbesondere die Verhöre sind sehr detailliert geschildert, das mochte ich aber. Ich fand das faszinierend und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen! Auch war mir DCI Sheens zum größten Teil schon sympathisch, gerade weil er selber mit dem Fall und etwaigen Sympathien zu kämpfen hatte. Constable Juliette Hanson, neu im Team und sehr eifrig, manchmal vielleicht zu übereifrig mochte ich fast noch lieber und da der Klappentext des Buches verspricht, dass es wohl noch weitere Fälle geben wird, freue ich mich jetzt schon darauf, wieder von Ihnen zu lesen. Die beiden anderen im Team blieben für mich etwas im Hintergrund, was ich ein bisschen schade fand. Die Gruppendynamik, die auch 30 Jahre nach Auroras Verschwinden - oder gerade deswegen zu spüren war, hat mich gefesselt, wobei ich meinte, dieses brodeln im Innern, dieses Unterschwellige einiger Freunde regelrecht greifen zu können. Ich kann noch nicht mal sagen, dass mir alle sechs oder einige sehr sympathisch waren, vielleicht hatte ich mit Coralie das meiste Mitgefühl. Manchmal hatte ich das Gefühl, noch mehr erfahren zu wollen, kann das aber auch nicht so ganz bestimmen.. Die Auflösung hat mich am Ende nicht ganz so überrascht, aber der Weg dorthin und einige Ereignisse fand ich toll. Außerdem hat mir super gefallen, dass das Buch in kurzen Teilabschnitten die Nacht von Auroras Verschwinden erzählt, Zeitpunkt für Zeitpunkt, so dass man die Ereignisse verfolgen kann und fast schon das Gefühl hat, dabei zu sein. Dazu finde ich das Cover des Buches einfach genial, es ist so passend und düster für mich, mit den Bäumen, dem Wald und dem Nebel und der eindrucksvollen Schrift. Vorne und hinten beim Buchumschlag sind die sechs Freunde, das Opfer und die Ermittler noch mal in kurzen Texten zusammengefasst. Eine tolle und schöne Idee, weil ich gerade zu Anfang des Buches von den vielen Namen etwas verwirrt war. Das hat sich aber relativ schnell gelegt. Insgesamt hat mir das Krimidebüt sehr gut gefallen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gelungenes Debüt!!! - von Anonym - 25.09.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Das Buchcover ist mir mit seiner düsteren Wirkung sofort aufgefallen und passt ganz hervorragend zum Buch. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und den Aufbau mit den Rückblenden fand ich sehr gut geeignet für die Story. Diese ist jetzt nichts bahnbrechend Neues aber das muss ja auch nicht sein, da Sie toll aufgebaut und erzählt ist. Die verschiedenen Charaktere sind gut ausgearbeitet und es macht Spaß mitzurätseln besonders da es durch die verschiedenen Hinweise und Rückblenden immer wieder zusätzliche Infos und andere Sichtweisen gibt. Besonders gut gefallen hat mir Jonah, der trotz seiner beruflichen Fähigkeiten auch einige menschliche Schwächen und Fehler hat, die ihn aber für mich irgendwie noch sympatischer gemacht haben. Für mich also auf jeden Fall eine Leseempfehlung und ich freue mich auf mehr.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tiefgehender, grandioser Krimi um Freundschaft und Verrat - von Büchermaulwurf - 23.09.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Der nebelige Wald auf dem Cover sorgt für eine düstere, unheimliche Stimmung, bevor man den Krimi überhaupt aufschlägt. Die Buchstaben des Titels verschwinden teilweise hinter dem Baumstamm, so wie die Leiche in einer Höhle unter einem Baum verborgen war. Es passt also perfekt zum Inhalt. Sieben Jugendliche treffen sich zum Zelten im Wald. Sie feiern, trinken und nehmen Drogen und am nächsten Morgen ist eine von ihnen nicht mehr in ihrem Schlafsack. Die 14-jährige Aurora ist spurlos verschwunden und auch eine großangelegte Suchaktion der Polizei bringt kein Ergebnis. Dreißig Jahre später taucht unweit des damaligen Zeltplatzes in einer Höhle unter einem Baum eine Leiche auf. DCI Jonah Sheens, der damals schon als junger Polizist an der Suche beteiligt war, ist sofort klar, dass es sich um Aurora handelt. Er war selbst auf der gleichen Schule und kannte die sechs Freunde sowie das Opfer. Außerdem hütet er ein Geheimnis, was seine Vergangenheit betrifft. Trotzdem ist er fest entschlossen den Fall zu lösen und Auroras Mörder zu finden. Tatkräftig unterstützt wird er von dem erfahrenen DS O`Malley, dem akribischen DS Lightman und dem kritischen Neuzugang DC Juliette Hanson. Gemeinsam rollen sie die alten Ermittlungen wieder auf und befragen die sechs Freunde von damals, die alle inzwischen beruflich erfolgreich sind. Alle halten an ihrer Unschuld fest. Doch warum wurde die Leiche nicht bei der damaligen Suche mit Hunden gefunden? Als klar wird, dass alle das Höhlenversteck, in dem die Leiche gefunden wurde kannten, wird ihnen bewusst, dass einer von ihnen der Mörder ist und mindestens einer der Freunde lügt. Mit "Bis ihr sie findet" ist Gytha Lodge ein spannendes und packendes Krimidebüt gelungen. Es ist die Geschichte einer Freundschaft und ihres Verrats, um Begierde, Rivalität, Gewalt und Mord. Die Kapitel sind teils aus der Gegenwart (Sicht der Ermittler) und teils aus der Vergangenheit (Auroras Sicht) geschrieben. So wird Stück für Stück aufgedeckt, was damals wirklich geschehen ist. Im Verlauf der Ermittlungen tauchen immer wieder Hinweise auf, die unterschiedliche Verdächtige in den Fokus rücken, aber erst auf den letzten dreißig Seiten wird alles aufgelöst und der Mörder entlarvt. Als Leser kann man also bis zum Schluß mitraten, wer der Mörder war. Für mich ein rundum gelungenes Krimidebüt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Pageturner der Extraklasse - einfach genial! - von Furbaby_Mom - 07.09.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Schon das Cover erweckt einen unbehaglichen Eindruck - ein nebliger Wald, keine Menschenseele in Sicht. Es ist eine für das Genre durch und durch treffende Covergestaltung, die neugierig auf den Inhalt macht. Ich kann nur sagen: Wow! Dieses Werk hat mich komplett positiv überrascht und ich bin im Nachhinein so froh, mich darauf eingelassen zu haben. Ich lese gerne mal einen Krimi/Thriller, oftmals lässt sich allerdings anhand des Klappentextes bereits die Auflösung erahnen und dann entscheide ich je nach verfügbarer Freizeit, ob ich den Roman trotzdem lesen werde. Hier war dies von Anfang an anders. Gleich sechs Verdächtige - darunter die Schwester der Toten. Ich musste unbedingt herausfinden, wie diese Konstellation aufgelöst werden würde und mit dem Ergebnis hatte ich tatsächlich nicht gerechnet. Ein meisterhaft verwobener Plot! Als ich erfahren habe, dass dieses Werk der erste Band einer Krimireihe um DCI Sheens ist, habe ich mir den Namen der Autorin gleich notiert und freue mich jetzt schon auf Band Nr. 2! Südengland, 1983. Sieben Jugendliche verbringen im Sommer eine Nacht im Wald. Sie wollen gemeinsam zelten, tanzen, Spaß haben - inklusive Drogen und Sex. Unter ihnen ist die 14-jährige, in all diesen Sachen völlig unerfahrene, verträumte Aurora, die jüngere Schwester der hübschen Topaz. Normalerweise hängt Aurora nie mit der Clique ab, die an der ganzen Schule bekannt ist. Brett Parker, der Schwarm aller Mädchen, ist auch mit von der Partie. Er war der ältere Junge, in den alle verknallt waren, der Star-Sportler, dem sofort ein Dutzend Mädchen zusah, wenn er bloß im Schwimmbecken der Schule trainierte. Sie kann es kaum fassen, dass ausgerechnet sie mit ihm Zeit verbringen darf und er auch noch so unerwartet freundlich zu ihr ist. Sie empfand eine Mischung aus Dankbarkeit und Ängstlichkeit. Topaz hingegen ist schwer genervt; ihr ist die Anwesenheit ihrer kleinen Schwester peinlich. Aurora nervt sie - wie eine lästige Fliege, die einfach nicht verschwinden will. Und flirtet sie etwa mit Brett, mit dem Topaz ganz eigene Pläne hat?! Topaz ist sexy und sich ihres guten Aussehens - und ihrer Wirkung auf Jungs - voll bewusst. Sie und ihre beste Freundin Coralie spielen diesen Sex-Appeal gerne aus. Vor allem aber bekommt Topaz immer das, was sie will... Die unbeschwerte nächtliche Party im Wald nimmt ihren Lauf, gefolgt von einem ernüchternden Morgen, der sich in Grauen verwandelt, als sich herausstellt, dass Aurora spurlos verschwunden ist. Dreißig Jahre später stolpert ein Kind, das mit seiner Familie dort einen Campingurlaub verbringt, über menschliche Knochen. Schnell stellt sich heraus: es sind die sterblichen Überreste Auroras. Und mit einem Mal wird der Cold Case um ihr Verschwinden brennend heiß. Gegenwart und Vergangenheit wechseln sich als Erzählzeit ab. Mal findet man sich als Leser mitten in den aktuellen Ermittlungen der Polizei wieder, die den Fall um Aurora nun groß wieder aufrollt, wobei es äußerst interessant ist, die mittlerweile erwachsenen Mitglieder der damaligen In-Clique 30 Jahre nach der verheerenden Nacht zu erleben, ihren Verhören zu lauschen und vergleichen zu können, wie sehr ihr Wesen sich verändert hat. Kaum jemand hätte beispielsweise dem tätowierten Troublemaker Connor damals zugetraut, dass er eines Tages Professor werden und ein sittsames Leben führen würde. Oder geahnt, dass die besten Freundinnen Topaz und Coralie sich je entfremden würden. Andererseits stellt sich ohnehin die Frage, wie gut sie alle einander wirklich gekannt hatten. Diese eine Nacht hatte alles verändert. Parallel dazu taucht man in die Perspektive von Aurora ein und findet sich plötzlich inmitten des Waldes, in einer warmen Juli-Nacht des Jahres 1983, wieder. Keines der Story-Elemente wird in der Ich-Perspektive erzählt, dennoch werden insbesondere die Gedanken und Gefühle der jungen Aurora so eindringlich beschrieben, dass sie mich - vor allem aufgrund Auroras kindlicher Reinheit, Unbekümmertheit und ihrer menschlichen Güte - schlichtweg an dieses Buch gefesselt haben. Ich musste einfach wissen, was genau dem jungen naturverbundenen, herzensguten Mädchen, dem ich so sehr eine erfüllte Zukunft gegönnt hätte, zugestoßen war. Warum hatte sie sterben müssen? Der Wechsel zwischen den Zeitebenen erfolgt gekonnt genau dann, wenn man gerade rein gar nicht aus der jeweiligen Handlung gerissen werden möchte - so spannend! Im Laufe der Lektüre war ich mir mindestens fünfmal sicher, den wahren Täter ausgemacht zu haben. Bis kurz vor dem Ende bleibt allerdings alles offen und man tappt hinsichtlich der wahren Hintergründe der Tat im Dunkeln. Während der zuständige Ermittler Detective Chief Inspector Jonah Sheens, der einst gemeinsam mit den Verdächtigen die Schulbank gedrückt und selbst vergeblich nach der Vermissten gesucht hatte, und sein Team alle Aussagen erneut aufnehmen, um Ungereimtheiten in den damaligen Kommentaren der Jugendlichen zu finden, lassen manch Gedankengänge Jonahs darauf schließen, dass er selbst eine persönliche, vor seinen Kollegen (und uns Lesern) geheim gehaltene Erinnerung an die vergangenen Ereignisse hat. Ich habe mich permanent gefragt, was er wohl verbergen würde. Er sah wieder zu ihrem Foto. Der Anblick ihrer strahlenden Schönheit rief ein unbehagliches Gefühl in ihm wach, die Erinnerung an einen ganz bestimmten Abend, an eine verwirrte Folge von Handlungen, die er seit dreißig Jahren verzweifelt zu vergessen suchte. Die hochmotivierte Neue im Team, Detective Constable Juliette Hanson, beeindruckte mich mit ihrer gründlichen Recherchearbeit und war mir direkt unheimlich sympathisch. Gytha Lodge versteht es, einen nüchtern-faktischen, aber auch mit emotionalen Details gespickten Schreibstil absolut mitreißend wirken zu lassen. Authentische, den jeweiligen Charakteren realistisch angepasste Dialoge und insbesondere die atmosphärischen Beschreibungen der Juli-Nacht fügen sich zu einem faszinierenden Sog zusammen, dem man sich nur schwer entziehen kann. Fazit: Dunkle Geheimnisse, Schuld und Verrat. Manipulation und Machtspiele, aber auch Loyalität und Freundschaft. Ein klassischer Whodunnit, der mich restlos begeistert hat! Für mich ist es der Thriller des Jahres. - Eine unbedingte Leseempfehlung für alle, die gerne rätseln und mitfiebern.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Anders als erwartet - von TanyBee - 03.09.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Die Ausgangssituation dieses Krimis ist äußerst vielversprechend. Es wird die Leichte eines jungen Mädchens gefunden, das vor 30 Jahren verschwunden ist. Aurora war damals 14 und mit ihrer älteren Schwester und 5 weiteren Jugendlichen zelten. Morgens war ihr Schlafsack leer und auch die Suchaktionen der Polizei konnten Sie nicht finden. Nun wurden also ihre Knochen gefunden, und gar nicht weit von Zeltplatz entfernt. Der Ermittler, Jonah Sheens, war damals schon bei den Ermittlungen dabei, allerdings als frischgebackener Polizist von gerade einmal 19 Jahren. Der Klappentext und die ersten Seiten legen nahe, dass die 6 Jugendlichen die Hauptverdächtigen sind. Hat die Gruppe vielleicht ein dunkles Geheimnis? Sie haben bis zum heutigen Tag Kontakt. Ich habe mich sehr freut, dass in den Umschlagklappen alle kurz vorgestellt werden und dachte, ich lerne sie im Laufe des Romans besser kennen. Doch an dieser Stelle wurde ich enttäuscht: Der Roman fokussiert sich total auf die Ermittlung, die 6 Verdächtigen bleiben blasse Randfiguren. Spannung baut sich im Buch kaum auf. Es gibt einige falsche Fährten, die aber nicht sehr überzeugend sind. Auch die Auflösung am Ende kann das Ruder nicht mehr herumreißen. Besonders eine Figur, die maßgeblich zur Auflösung des Falls beigetragen hat, kam mir etwas unglaubwürdig vor. Das Ermittlerteam hat mir ganz gut gefallen. Es besteht aus Detective Chief Inspector Jonah Sheens und 3 weiteren Mitarbeitern, die alle ihre Stärken und Schwächen haben. Ich denke, es wird weitere Bände mit diesen Ermittlern geben, denn einige Konflikte wurden noch nicht gelöst. Alles in allem ein sehr klassischer Krimi, ohne große Überraschungen. Nicht schlecht gemacht, aber auch nicht sehr originell oder raffiniert. Ich denke, dass Leute, die viele Krimis lesen, hier eher enttäuscht sein werden.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Rundum gelungen - von Jonas1704 Stergios Mavridis - 02.09.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Gytha Lodge hat mit ihren Krimi Bis ihr sie findet einen spannenden Thriller geschrieben, der sicherlich nicht unbeachtet bleiben wird. Zum Inhalt: sechs Schulfreunde entscheiden sich zurück ins Jahr 1983 in einem Wald von Südengland zu zelten. Die kleine Aurora ist als die jüngere Schwester eines der Mitglieder mit dabei. Doch am nächsten Tag ist sie spurlos verschwunden. 30 Jahre später wird im gleichen Wald ihre Leiche aufgefunden. Inspektor Jonah Sheens ist überzeugt, dass der Mörder der Kleinen unter der 6-köpfigen Clique von damals zu finden ist, die mittlerweile alle erfolgreich und angesehen sind und an ihre gesamte Unschuld pochen. Wird es der Inspektor schaffen, das Netz aus Lügen, Versäumnissen und Fehlern zu klären und der wahren Mörder zu fassen? Der Thriller hat eine kluge, gelungene Vorgehensweise, bei der man den Mörder bis zu Ende des Buches nicht erkennt und das ist, was mich an der Story so begeistert hat. Der Schreibstil war mitunder sehr unterhaltsam und spannend und der Schluss solide und nachvollziehbar. Rundum ein gelungener Krimi, den ich sicherlich weiterempfehlen werde.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein spannender Krimi - von leseratte1310 - 02.09.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Die neunjährige Jessie hat in Brinken Wood einen Knochen gefunden, einen menschlichen Knochen. Detective Chief Inspector Jonah Sheens muss seinen Urlaub verschieben und sich der Sache annehmen. Er weiß sofort, wer nach dreißig Jahren nun endlich gefunden wurde. Die vierzehnjährige Aurora durfte mit der Clique ihrer älteren Schwester Topaz im Wald zelten. Sie hatte sich das irgendwie cool vorgestellt, aber so wurde dieser Ausflug nicht, denn eigentlich stört Aurora nur. Am nächsten Morgen ist Aurora verschwunden. Die Freunde von einst behaupten immer noch, nicht zu wissen, was damals geschehen ist. Ist einer von ihnen ein Mörder? Jonah Sheens will den alten Fall nun endlich aufklären. Die Story wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Sheens, der schon vor dreißig Jahren involviert war, muss alles nochmals aufrollen, um den Cold Case endlich zu klären. Die Charaktere sind individuell und authentisch beschrieben. Das gilt sowohl für die Freunde als auch für die Polizisten. Die Jugendlichen - Topaz, Coralie, Jojo, Daniel, Connor und Brett - wollten eine Party feiern und hatten sich darauf vorbereitet. Es gab genügend Alkohol und Drogen. Dass Aurora dabei nichts verloren hat, bekam sie zu spüren. Inzwischen sind die Freunde beruflich erfolgreich und haben immer noch Kontakt. Sheens und sein Team versuchen herauszufinden, was geschah. Jonah Sheens kannte die Beteiligten, weil sie alle die gleiche Schule besucht haben. Der Fall wird neu aufgerollt, die Beteiligten befragt und die ganze Sache neu bewertet. Aber wer sagt die Wahrheit, denn es gibt widersprüchliche Aussagen? Auch wenn es die Gruppendynamik schwer macht, es fällt Puzzleteil für Puzzleteil an seinen Platz und am Ende wissen wir, was damals geschehen ist. Der Krimi mit vielschichtigen Charakteren ist spannend und gut konstruiert. Lesenswert!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Atmosphärischer und versierter Thriller! - von Skandinavischeleserin - 29.08.2019 zu Gytha Lodge „Bis ihr sie findet“
Inhalt: Vor 30 Jahren, im Sommer 1983 verschwand die 14-jährige Aurora spurlos, bis heute fehlte von ihr jede Spur. Jetzt gibt es eine Leiche und jeder, der länger bei der Polizei ist , besonders Detective Chief Inspector Jonah Sheens weiß, es ist das Mädchen von damals. Was ist damals passiert, als Aurora mit den Freunden ihrer Schwester unterwegs war? Bis heute schweigen alle, kein Motiv ist zu erkennen und die Frage nach der Schuld schwebt über den 6 Schulfreunden von damals. Alle schweigen, doch einer ist schuldig oder nicht ....? Meine Meinung: Mich konnte das Debüt der britischen Schriftstellerin Gytha Lodge wirklich sehr begeistern, da es ein sehr komplexer, gut durchdachter und kaum zu durchschauender Thriller ist, der bis zu Letzt, die Frage nach dem Täter hütet. Und dies ist definitv die Stärke des Buches. Denn selbst ich als eingefleischte Thrillerleserin kam bis zum Schluss nicht auf die Auflösung und dies ist sehr selten. Die Atmosphäre des Buches ist herausragend dicht erzählt und an den richtigen Stellen gut konstruiert, sodass man die Geschehnisse von 1983 fast bildlich spürt und vor sich sieht. Diese sehr bildliche und plastische Erzählweise zieht sich auch durch alle Charaktere, denn diese sind ebenso mysteriös, wie eigensinnig, was den Spannungsverlauf nochmals in die Höhe treibt . Dennoch hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle noch ein kleines bisschen mehr an Spannung und Feeling gewünscht, denn so spannend die Suche nach dem Täter ist, so sehr plätschert die Geschichte im Mittelteil ab und an ein wenig vor sich hin. Dies ist aber nur ein kleiner Kritikpunkt, an sich hat dieser Thriller alles, was ein gutes Buch des Genres braucht. Mein Fazit: Ein sehr versierter und atmosphärisch geschriebener Thriller, der bis zum Ende spannend bleibt und der einen definitv in seinen Bann ziehen kann, dem allerdings das letzte Fünkchen Spannung fehlt.
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: