eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Abgefackelt

Ein Paul-Herzfeld-Thriller.
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert) € 14,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Abgefackelt
Autor/en: Michael Tsokos, Alex Pohl

ISBN: 3426524406
EAN: 9783426524404
Ein Paul-Herzfeld-Thriller.
4. Auflage.
Knaur Taschenbuch

3. Februar 2020 - kartoniert - 330 Seiten

Echte Fälle, authentische Ermittlungen:

True Crime von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner Michael Tsokos

Rechtsmediziner Paul Herzfeld steckt sein letzter Fall noch in den Knochen, weshalb er vorübergehend von Kiel nach Itzehoe auf eine vermeintlich ruhigere Stelle in der Pathologie versetzt wird. Doch die dortige Ruine des Klinikumarchivs zeugt von einem Flammenmeer, in dem nicht nur tausende Akten und Gewebeproben dem Feuer zum Opfer fielen, sondern auch Herzfelds Vorgänger in der Pathologie den Tod fand. Ein Todesfall mit zu vielen Ungereimtheiten, wie Herzfeld findet. Und je weiter er nachforscht, desto klarer wird, dass er einem Skandal ungeheuren Ausmaßes auf der Spur ist. Die Gesundheit der Bevölkerung Norddeutschlands ist ernsthaft bedroht. Seine Ermittlungen auf eigene Faust bleiben nicht lange unentdeckt, denn bald verfolgt ihn eine eiskalte Killerin auf Schritt und Tritt. Ihr Mordwerkzeug: eine Drohne. Ihr Lieblingsspielzeug: Feuer.

Während immer mehr Leichen auf Paul Herzfelds Sektionstisch landen, bringen seine Nachforschungen den Rechtsmediziner erneut in akute Lebensgefahr.

"Abgefackelt" ist der 2. Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld, Teil 1 der Trilogie ist unter dem Titel "Abgeschlagen" erschienen. Die Thriller-Reihe erzählt die Vorgeschichte des Rechtsmediziners Herzfeld aus dem Thriller "Abgeschnitten" von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos.
Michael Tsokos, 1967 geboren, ist Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seit 2007 leitet er das Institut für Rechtsmedizin der Charité. Seine Bücher sind allesamt Bestseller. Einige seiner True-Crime- und Sachbuch-Bestseller wurden bereits mit hochkarätiger Besetzung erfolgreich verfilmt. Weitere TV-Produktionen sind in Arbeit.

"Es scheint fast so, als ob Dr. Paul Herzfeld bei Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne sein rechtsmedizinisches Handwerk gelernt hätte. Sehr ordentlich!" Jan Josef Liefers 20200115
Kundenbewertungen zu Michael Tsokos, Ale… „Abgefackelt“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 11 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Echte Fälle, authentische Ermittlungen. - von Inge Weis - 28.04.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
Gefahr aus der Luft. Zur Erholung von seinem letzten Fall soll der Rechtsmediziner Paul Herzfeld in der Klinikpathologie in Itzehoe aushelfen. Doch die dortige Ruine des Klinikumarchivs zeugt von einem Flammenmeer, in dem nicht nur tausende Akten und Gewebeproben dem Feuer zum Opfer fielen, sondern auch Herzfelds Vorgänger in der Pathologie den Tod fand. Ein Todesfall mit zu vielen Ungereimtheiten, wie Herzfeld findet. Kaum angekommen, entdeckt er Machenschaften, die Menschen über Norddeutschland hinaus bedrohen. Während immer mehr Leichen auf Paul Herzfelds Sektionstisch landen, bringen seine Nachforschungen den Rechtsmediziner erneut in akute Lebensgefahr. Und je weiter er nachforscht, desto klarer wird, dass er einem Skandal ungeheuren Ausmaßes auf der Spur ist. Die Gesundheit der Bevölkerung Norddeutschlands ist ernsthaft bedroht. Seine Nachforschungen bleiben nicht geheim, eine eiskalte Killerin setzt sich auf des Doktors Spur und verfolgt ihn auf Schritt und Tritt. Ihr Mordwerkzeug: eine Drohne. Ihr Lieblingsspielzeug: Feuer. Detailreiche Schrecknisse, die nur ein Profi so präsentieren kann. Paul Herzfeld ist zurück! Fesselnd. Packend. Faszinierend. Eine rechtsmedizinische Achterbahnfahrt. Abgefackelt basiert auf echten Fällen, authentischen Ermittlungen und der jahrelangen Erfahrung des bekanntesten deutschen Rechtsmediziners Michael Tsokos. Sein neuer Roman fasziniert durch die Detailtreue und Realitätsnähe seiner Geschichten. Der Mann weiß, wovon er schreibt. Und das merkt man auch in jeder Zeile seines neuen Thrillers. Wer Kriminalromane mit Realitätsbezug mag, den erwartet spannende Unterhaltung, viel Fachwissen und eine Handlung ohne Atempausen. Aber, nichts für schwache Nerven! Ein brutaler, spannender Thriller, der in einem Rutsch durchgelesen werden will. Trotzdem, echtes Suchtpotenzial!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Toller Thriller vom Meister Tsokos - von büchernarr P. Leissou - 08.04.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
Der Thriller "Abgefackelt" ist der zweite Teil der Thriller Reihe nach Abgeschnitten , der in Zusammenarbeit mit Sebastian Fitzek erschienen ist. Paul Herzfeld, der am Institut für Rechtsmedizin der Universität in Kiel arbeitet, hat sich nach einer schweren Zeit eine Auszeit verdient. Sein Chef, der Institutsdirektor Professor Doktor Schwan, verlegt ihn deshalb in das Elbklinikum in Itzehoe. Dort ist die Stelle unbesetzt, da der bisherige Rechtsmediziner bei einem Brand im Klinikum ums Leben gekommen ist. Herzfeld merkt jedoch schnell, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht, da der Tod seines Vorgängers mehr als nur merkwürdig ist und seinen Ehrgeiz weckt der Sache auf dem Grund zu gehen. Er versucht die Hintergründe des Vorfalls zu ermitteln und stößt dabei auf einen großen Fall. Da der Autor selbst mit der Rechtsmedizin vertraut ist, merkt man direkt, dass man es hier mit einem Mann vom Fach zu tun hat. Der Fall ist solide auferarbeitet und die Handlung spannend und ausreichend erforscht. Mir hat auch das Nachwort des Autors sehr gefallen, denn man sieht wiedermal wie nah die Wirklichkeit mit der Fiktion verbunden sind.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll True-Crime - spannend und realitätsnah - von Büchermaulwurf - 23.02.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
"Abgefackelt" ist bereits der 2. Band der Paul-Herzfeld-Reihe und erzählt die Vorgeschichte des Rechtsmediziners Paul Herzfeld aus dem Thriller "Abgeschnitten" von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos. "Abgeschnitten" hatte mich bereits vor längerer Zeit beeindruckt und ich war sehr gespannt auf die Vorgeschichte von Herzfeld. Tsokos hat mich schon mit dem Prolog abgeholt, obwohl danach die Spannung etwas abfiel, aber spätestens ab S. 60 nahm die Handlung wieder an Fahrt auf und fesselte mich bis zum Schluss. Paul Herzfeld ist für mich ein sehr sympathischer und realitätsnaher Charakter, der immer zwischen seinem Beruf als Rechtsmediziner, für den er förmlich brennt und seiner kleinen Familie hin- und hergerissen ist. Eigentlich sollte der Job als Pathologe in Itzehoe eine ruhige Auszeit für ihn werden, nach seinem letzten Fall (Band 1). Aber die rätselhaften Todesumstände seines Vorgängers lassen ihm keine Ruhe und seine Nachforschungen bringen ihn in ernsthafte Gefahr und bald auch ins Visier einer eiskalten Killerin. Neben dem Hauptfall hat Herzfeld aber auch wieder einige interessante Fälle auf dem Obduktionstisch, deren Todesumstände er klären muss, besonders der Fall des kleinen Nils war beindruckend. Man merkt, dass Tsokos genau weiß worüber er schreibt. Es gelingt ihm perfekt, Fiktion mit Realität zu mischen. Die Schilderung der Fälle und Obduktionen ist sehr realitätsnah und er entführt die Leser in den Sektionssaal und zu Leichenfundortbegehungen und lässt sie dem Rechtsmediziner direkt über die Schulter schauen was ich wirklich spannend fand. Das Nachwort ist auf jeden Fall lesenswert, denn hier schildert Tsokos welche wahren Begebenheiten ihn zu "Abgefackelt" inspiriert haben. Auch die realen Fälle, die er in die Handlung eingebettet hat, werden hier erklärt. Obwohl ich den ersten Band "Abgeschlagen" verpasst hatte (liegt aber bereits auf meinem Lesestapel), konnte ich der Handlung gut folgen. Die kurzen Kapitel mit wechselnden Schauplätzen animieren stets zum Weiterlesen und der Kliffhänger am Ende gibt einen Ausblick auf den dritten Band. Mein einziger Kritikpunkt ist die doch recht vorhersehbare Handlung, aber fesselnd wars trotzdem.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll True Crime Thriller von Feinsten - von Sofia Leisou - 19.02.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
Bei diesem Thriller handelt es sich um den zweiten Band der Paul Herzfeld-Reihe. Paul Herzfeld, der am Institut für Rechtsmedizin der Universität in Kiel arbeitet, hat sich nach den letzten Begebenheit eines Auszeit verdient. Deshalb schickt er seinen Chef, den Institutsdirektor Professor Doktor Schwan, für eine gewisse Zeit an das Elbklinikum in Itzehoe zu wechseln. Dort soll er als Vertretung eine Zeit lang arbeiten, weil sein Vorgänger bei einem Brand durchs Leben gekommen ist. Doch die Reaktionen, wenn er das Personal des Elbklinikums nach den Todesumständen seines Vorgängers fragt, sind mehr als fragwürdig und er kann es nicht lassen mit der Recherche erneut zu beginnen. Man muss den ersten Band nicht gelesen haben, es gibt im Verlauf des Buches genügend Hinweise auf die Vorgeschichte Paul Herzfelds. Die kurzen Kapitel sind der Klou des Buches meiner Meinung nach denn sie verstärken die Spannung, der man sich, hat man zu lesen begonnen, nicht mehr so leicht entziehen kann. Tsokos wird nicht zu unrecht als einer der besten True Crime Thriller Autoren genannt. Am Ende gab es den Verweis auch auf das nächste Buch, ich freue mich schon darauf.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die perfekt gelungene Fortsetzung! - von AmaraSummer - 14.02.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
- ACHTUNG! - FORTSETZUNG! - ACHTUNG! - Wer "Abgeschlagen" noch nicht gelesen hat, der sollte diese Rezension aus SPOILER-GRÜNDEN nicht weiterlesen. Fangt die Reihe unbedingt mit "Abgeschlagen" an, denn alles andere würde euch massiv SPOILERN und euch so einen Großteil der Spannung nehmen. All die Leser die "Abgeschlagen" bereits gelesen haben heiße ich an dieser Stelle herzlich Willkommen und wünsche euch informatives weiterlesen. Meine Meinung "Abgefackelt" ist der zweite Teil einer Reihe, in deren Mittelpunkt der Rechtsmediziner Paul Herzfeld steht. Herzfeld ist dem ein oder anderen Thriller Fan vielleicht schon aus Abgeschnitten bekannt. In diesem Thriller, der von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos gemeinsam geschrieben wurde, stand Herzfeld bereits im Mittelpunkt und kämpfet als Rechtsmediziner gegen das Böse. In "Abgefackelt" wird nun die Vorgeschichte von Herzfeld fortgesetzt. Die Handlung von "Abgefackelt" schließt sich fast nahtlos an die Handlung von Abgeschlagen an. Paul Herzfeld lebt zwar immer noch in Kiel, wird aber von seinem Vorgesetzten vorübergehend nach Itzehoe versetzt, wo er an einem angeblich ruhigeren Klinikum die Stelle eines kürzlich verstorbenen Pathologen übernehmen soll. Herzfeld muss jedoch sehr schnell feststellen das sein neuer Arbeitsplatz alles andere als ruhig ist und die Todesursache seines Vorgängers nicht ansatzweise so unscheinbar ist, wie seine Kollegen im weismachen wollen. Pauls Neugierde ist natürlich sofort geweckt und so stellt der Rechtsmediziner auf eigene Faust Nachforschungen an. Nur leider bleiben seine Recherchen nicht lange unentdeckt und plötzlich schwebt Herzfeld erneut in akuter Lebensgefahr. Nachdem mich der erste Band mit einem wirklich fiesen Cliffhanger zurückgelassen hatte, konnte ich das Erscheinen der Fortsetzung natürlich kaum noch erwarten. Ich freue mich also riesig, dass ich den zweiten Band vorablesen dürfte und Himmel! Er ist noch besser als der erste Band. Innerhalb von zwei Tagen habe ich "Abgefackelt" verschlungen und ich bin immer noch ein bisschen traurig, dass es so schnell vorbei war. Jetzt warte ich sehnsuchtsvoll auf den nächsten Band, weil mich auch "Abgefackelt" mit einem wirklich heftigen Cliffhanger zurückgelassen hat. Herzfeld war mir auch in diesem Band von der ersten Seite an sympathisch und ich habe jede Sekunde mit ihm genossen. Herr Tsokos schickt seine Leser auf eine wirklich atemberaubende Achterbahnfahrt der Spannung, die bei mir eine ordentliche Portion Nervenkitzel hervorrufen konnte. In etlichen Situationen habe ich buchstäblich die Luft angehalten, weil ich gar nicht so schnell lesen könnte wie mich die Spannung gepackt hat und ich daher unbedingt wissen wollte was als nächstes passiert. An dieser Stelle gebe ich jedem Leser den Tipp sich Zeit zunehmen, denn wen es dir so geht wie mir, dann kannst du das Buch wahrscheinlich keine Sekunde mehr aus der Hand legen. Was mir auch im zweiten Band sehr gut gefallen hat war die verständliche Erklärung medizinischer Abläufe. Mal abgesehen vom kriminalistischen Teil der Handlung bekommt der Leser auch in diesem Buch einen intensiven Einblick in der Arbeit eines Rechtsmediziners. Zwar benutzt der Autor bei seinen detaillierten Beschreibungen eine große Menge an Fachbegriffen, erklärt diese aber im nächsten Satz so, dass sie auch für einen Leihen ohne medizinische Ausbildung problemlos nachvollziehbar sind. Das Buch wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was die Spannung intensiviert und die Geschichte für mich noch lebendiger gemacht hat. Unterstützt wurde das Ganze durch einen flüssigen Schreibstil und kurze Kapitel. Jedes dieser Kapitel beginnt mit einer Ortsangabe, einem Datum und einer Uhrzeit, was mir die Orientierung innerhalb der Handlung erleichtert hat. Fazit "Abgefackelt" ist für mich die perfekte Fortsetzung einer spannenden True-Crime Reihe, von der ich einfach nicht genug kriegen kann und die ich jedem weiterempfehle der ein Fan von diesem Subgenre ist. Ich hoffe daher sehr, dass wir uns 2021 auf den nächsten Band freuen dürfen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Herzfeld ermittelt wieder - von Jonas1704 Stergios Mavridis - 11.02.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
Rechtsmediziner Paul Herzfeld wird von seinem Chaf nach seinen schlimme Erlebnissen auf das Klinikum Itzehoe versetzt, wo er für eine kurze Zeit seinen verstorbenen Kollegen Dr. Jan Petersen ersetzen soll. Schnell merkt er, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht und beginnt Nachforschungen, die ihn in einer lebensgefährlichen Situation bringen. Der Schreibstil von Tsokos ist auch diesmal sehr stakatoartig, was den Leser immer wieder zum Weiterlesen animiert und man merkt sofort, dass man es hier mit einem Autor zu tun hat der sien Handwerk aber auch das der Rechtsmedizin sehr gut versteht. Detaillierte, mitunter beim Lesen grausig erscheinende Beschreibungen gehören zum Standard des Buches. Mir hat diese Schreibart sehr gut gefallen, allerdings muss man hier noch hinzufügen, dass dies nichts für zartbesaitete ist. Ich für meinen Teil, werde dennoch auch das nächste Buch verschlingen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolle Fortsetzung! - von Principessa1909 - 07.02.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
Schon der erste Band Abgeschlagen der neuen Paul Herzfeld Reihe, welche vor dem Erfolgsroman Abgeschnitten spielt, war an Spannung kaum zu überbieten. Die Betonung liegt hier jedoch auf kaum , denn der Nachfolgeband Abgefackelt steht dem ersten in keinster Weise nach. Dabei schließt dieser direkt an Abgeschlagen an. Nach den Erlebnissen in Band 1 wird Paul Herzfeld vorübergehend in die Pathologie nach Itzehoe versetzt, um Abstand zu gewinnen. Dort soll er als Übergangslösung die Stelle eines Kollegen einnehmen, welcher bei einem Brand ums Leben kam. Doch schon bald häufen sich Unregelmäßigkeiten und seltsame Vorfälle. Was geschah wirklich mit Pauls Vorgänger? Was sollte vertuscht werden? Wer steckt hinter allem? Pauls kriminalistischer Spürsinn ist geweckt. Schwebt nun auch er in Lebensgefahr? Ein Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen kann mit klarer Kauf- und Leseempfehlung! Und wer den ersten Band noch nicht kennt: Auf jedenfall beide hintereinander lesen, es lohnt sich!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Unbedingt lesen! - von Annabell95 - 03.02.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
Die Handlung in Abgefackelt spielt nur wenige Tage nach dem ersten Band Abgeschlagen . Nach den grausamen Ereignissen aus dem ersten Band der Reihe ist der Chef von Rechtsmedizinier Dr. Paul Hertzfeld der Meinung, dass er sich eine Auszeit nehmen soll. In der Pathologie im Itzehoher Krankenhaus wird ein Nachfolger für den dort verstorbenen Pathologen gesucht. Übergangsweise soll dies Paul Hertzfeld übernehmen. Hertzfeld will nicht glauben, dass sein vorheriger pathologischer Kollege ein Selbstverbrennungssuizid begangen haben soll und fängt an Nachforschungen zu stellen und gerät damit in den Fokus... Mit dem lockeren Schreibstil und den sehr kurzen Kapiteln wird man regelrecht an das Buch gefesselt und es wird somit zum Pageturner. Nur ab und an stolpert man mal über den ein oder anderen Fachbegriff, aber das ist, wie ich finde, überhaupt nichts Negatives. Tsokos beschreibt die Obduktionen, Geschehen etc. recht detailreich. Auf der einen Seite kann man sich als Leser die Handlungen prima bildlich vorstellen, aber auf der anderen Seite braucht man auch als Leser recht starke Nerven. Aber grade das Blutige etc. hat mir sehr gut gefallen. Mit Paul Hertzfeld ist es Tsokos gelungen einen realen und auch super sympathischen Hauptcharakter mit Alltagsproblemen zu erstellen. Dadurch fällt es dem Leser leicht mitzufiebern. Auch dieser Teil hat mich wieder absolut überzeugt. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Daher gibt es von mir definitiv eine Leseempfehlung und ich hoffe auf weitere Teile mit dem Rechtsmedizinier Dr. Paul Hertzfeld.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Brilliant!!! - von Jasmin Henseleit - 31.01.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
Voller Vorfreude musste ich nach Ankunft von "Abgefackelt,ein Paul Herzfeld-Thriller "von Michael Tsokos und dem Verlag Knaur sofort anfangen zu lesen,denn die Vorgänger waren alle schon sehr gut. Auch diesmal ist dem Autor und Rechtsmediziner,der seit 2007 das Institut für Rechtsmedizin der Charité und das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin leitet, ein brillantes Werk gelungen,die Fortsetzung von "Abgeschlagen"hat mir wieder Spannung ohne Ende und viele interessante Eindrücke aus der Arbeit eines Rechtsmediziners gegeben,die so real waren,sodass ich die Leichen auf dem Sektionstisch richtig vor Augen hatte. Diese detaillierten Informationen gepaart mit dem spannenden,flüssigen und leicht zu lesendem Schreibstil hat "Abgefackelt "zu einem richtig guten True -Crime-Thriller gemacht. Auch die Protagonisten wurden alle gut vorgestellt,ich hatte einen guten Überblick und einige überraschende Wendungen haben mir wunderbare Lesestunden beschert. Die kurzen Kapitel finde ich ebenfalls sehr gut,genau wie den kompletten Aufbau. Der Hautprotagonist,Paul Herzfeld wird am Anfang optisch vorgestellt,sodass man ihn die ganze Zeit vor Augen hat. Er ist ein leidenschaftlicher Rechtsmediziner ,der seinen Beruf über alles liebt.Oft leidet seine Familie darunter. Er ist Assistenzarzt am Kieler Institut für Rechtsmedizin der Universität,ist verlobt und hat eine kleine Tochter,die er viel zu selten sieht. Er ist 36 Jahre, hat dunkelbraune Haare und braune Augen . Herzfeld ermittelt extrem gründlich,deswegen ist er auch schon in einige brenzlige Situationen gekommen. Der Anfang geht schon heiss her,denn nach ein paar Sätzen wusste ich schon,warum der Titel Abgefackelt heisst. Rasant und brutal von Anfang bis Ende. Hier wird Herzfeld von Kiel nach Itzehoe in die Pathologie versetzt,da er es nach seinem letzten Fall etwas ruhiger angehen muss. Der Vorgänger der Itzehoer Pathologie kam angeblich durch Selbstmord ums Leben,da er sich abgefackelt haben soll. Herzfeld merkt schnell,dass dort einiges nicht stimmt und er beginnt zu ermitteln. Schnell gerät sein Leben wieder in Gefahr,denn seine Nachforschungen sind dabei,einen schlimmen Skandal aufzudecken. Eine Killerin ist ihm mit einer Drohne auf der Spur,und das Ende war extrem nervenaufreibend,da ich mit Herzfeld mitgefiebert habe. Absolut verdiente 5 von 5 Sterne
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schaurig spannend - von Alexander Bittner - 30.01.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
Nach Abgeschlagen erwartet uns nun der neue True-Crime Thriller von Tsokos. Paul Herzfeld soll sich nach den kürzlichen Ereignissen ein wenig Ruhe gönnen und wird deshalb auf eine Klinik verwiesen um dort als Vertretung eine Zeit zu arbeiten. Doch was ist mit seinem Vorgänger geschehen? Die Schlussfolgerung Suizid wird nach Herzfelds Recherchen immer fragwürdiger und schon nach kurzer Zeit befindet sich letzerer schon in größerer Gefahr als er glaubt. Herzfeld ermittelt sehr gekonnt und die Spannung des Buches wird auf einem hohen Niveau gehalten. Der Schreibstil ist aufregend und lebendig und man bekommt den Eindruck sich selbst nebem dem Protagonisten zu befinden. Ich rate allen Lesern, die den Vorgängeband noch nicht gelesen haben, die Reihenfolge zu behalten, denn so lernt man am besten die Geschehnisse kennen. Nun warte ich sehehntlich auf den nächsten Band.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ich fand das Buch zu gewollt - von brauneye29 - 25.01.2020 zu Michael Tsokos, Alex Pohl „Abgefackelt“
Zum Inhalt:  Eigentlich sollte Paul Herzfeld sich nach den Ereignissen im letzten Fall erholen, doch es kommt anders. Er soll vorübergehend den Pathologen in Itzehoe vertreten, der umgekommen ist. Und statt einer eher ruhigen Position zu übernehmen, schwebt er plötzlich selbst in Gefahr.  Meine Meinung:  Was die Bewertung dieses Buches angeht, tue ich mich echt schwer. Es ist unbenommen mit fundierten Fakten gespickt und greift verschiedene tatsächlich Ereignisse auf. Aber diesmal konnte mich das Buch, die Geschichte und die Art, wie es erzählt wurde, nicht so richtig mitnehmen. Irgendwie kam keine Spannung auf und die Ereignisse wurden irgendwie wie runter geleiert. Insgesamt wirkte das Buch ein wenig so, als ob man einfach zuviel gewollt hätte.  Fazit:  Ich fand das Buch zu gewollt
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: