eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
Klick ins Buch Beute als Buch (gebunden)
PORTO-
FREI

Beute

Thriller.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch (gebunden) € 20,00* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Beute
Autor/en: Deon Meyer

ISBN: 3352009414
EAN: 9783352009419
Thriller.
Originaltitel: Prooi.
1. Auflage.
Übersetzt von Stefanie Schäfer
Ruetten und Loening GmbH

10. März 2020 - gebunden - 444 Seiten

Jäger oder Beute

Bennie Griessel plant zu heiraten - und muss sich dann um einen Fall kümmern, der eigentlich zu den Akten gelegt werden soll. Ein ehemaliger Polizist wurde in einem Luxuszug ermordet, und die geheimen Sicherheitsbehörden Südafrikas tun alles, um es nach einem Selbstmord aussehen zu lassen. Als ein zweiter Todesfall ebenfalls vertuscht werden soll, bekommt Griessel eine Ahnung davon, dass es um viel mehr geht als um Mord. Gewisse Kreise wollen den Präsidenten aus dem Weg räumen. Sie haben dazu jemanden aktiviert, der sich in Bordeaux in Frankreich zur Ruhe gesetzt hat: einen Kämpfer namens Tobela.

Ein brillanter, hochaktueller Spannungsroman vom besten und erfolgreichsten Thrillerautor Südafrikas
Deon Meyer wurde 1958 in Paarl, Südafrika geboren. Seine Romane wurden bisher in 27 Sprachen übersetzt. Er hat auch zahlreiche Drehbücher für Filme und Fernsehserien geschrieben. Deon Meyer lebt in Stellenbosch, in der Nähe von Kapstadt.

Im Aufbau Taschenbuch Verlag liegen seine Thriller »Tod vor Morgengrauen«, »Der traurige Polizist«, »Das Herz des Jägers«, »Der Atem des Jägers«, »Weißer Schatten«, »Dreizehn Stunden«, »Rote Spur«, »Sieben Tage«, »Cobra«, »Icarus« und »Fever« sowie der Storyband »Schwarz. Weiß. Tot« vor.
Zuletzt erschien von ihm bei Rütten & Loening »Die Amerikanerin«.

Mehr zum Autor unter www.deonmeyer.com.

"Ein brillanter, hochaktueller Spannungsroman vom besten und erfolgreichsten Thrillerautor Südafrikas." Stephan Schwammel Eschborner Stadtmagazin 20200625
Kundenbewertungen zu Deon Meyer „Beute“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 12 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannend erzählt - von Fornika - 03.06.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Die Fahrt im luxuriösesten Zug der Welt ist einem Fahrgast gar nicht gut bekommen, er wird Tage später tot an den Gleisen aufgefunden. Bennie Griessel und sein Team ermitteln, werden aber schnell von ganz oben ausgebremst. In Bordeaux will Daniel eigentlich nur sein Leben leben: die Katze knuddeln, am Wochenende mit dem Motorrad rausfahren, in seinem Job als Schreiner besser werden. Doch da taucht unverhofft seine Vergangenheit wieder auf¿ und lässt ihm keine Wahl. Deon Meyer hat mit diesem Band Bennie Griessel wieder zu gewohnter Form auflaufen lassen; war der vorherige Band noch sehr von Bennies Alkoholsucht geprägt (was doch seeehr ausufernd thematisiert wurde), ist diese Sucht natürlich nicht komplett ad acta gelegt, man kann sich aber doch wieder auf die gute alte Verbrecherjagd konzentrieren. Die hat es in sich, wird doch sehr schnell klar, dass die Ermittler ihr Potential von offizieller Seite aus nicht ausschöpfen dürfen. Diese Tatsache zeigt dem Leser mal wieder sehr deutlich, was es bedeutet in Südafrika zu leben. Korruption, fehlende Ressourcen und ähnliche Probleme begleiten die Spurensuche immer wieder. Im krassen Gegensatz dazu liest sich der Erzählstrang um Daniel. Zwar lebt er eher zurückgezogen als einfacher Arbeiter in Bordeaux, trotzdem hat er ein gutes und sicheres Leben. Seine Figur fand ich sehr spannend, er muss harte Gewissensentscheidungen treffen und so seine mühsam erarbeitete Komfortzone verlassen. Wie die beiden Erzählstränge zusammengeführt werden verrate ich natürlich nicht, nur so viel: es wird spannend, die Lage spitzt sich zu und natürlich erzählt Meyer alles in gewohnter Manier. Mir hat "Beute" sehr gut gefallen, kleine Punktabzüge gibt es aufgrund kleiner Längen im Bordeauxteil. Trotzdem ein lesenswerter Thriller.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Polit- Thriller vom Feinsten - von Alexander Bittner - 27.05.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Bei dem Krimi handelt es sich um den siebten Fall des südafrikanischen Ermittlers Bennie Griessel. Jedoch stört es bei der Lektüre kaum, wenn man die früheren Bücher nicht gelesen hat. Man bekommt den Charakter des Ermittlers gut beschrieben, ehemaliger Alkoholiker, zweifacher Vater, geschieden. Auf einer Fahrt durch Südafrika stürzt ein Mann, ehemaliger Polizist, aus einem Luxuszug und Griessel und sein Partner Cupido untersuchen den Fall. Schnell stellt sich heraus, dass es sich nicht um Selbstmord handelt. Intrigen, Korruption und Ungleichheit, die sozialen sowie die politischen Konflikte sind Themen die im Buch oft vorgenommen werden, und der Autor, der selbst in Südafrika lebt, argumentiert seine Meinung ohne viele Floskeln. Die Geschichte spielt teilweise auch in Frankreich, aber mehr möchte ich hierzu nicht verraten. Ein rätselhafter und tiefgründiger Roman war es auf jeden Fall mit interessanten Einblicken in Südafrika und einer soliden erklärten Auflösung. Von mir eine klare Leseempfehlung und volle Punktzahl.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannender Politthriller - von Heidrun - 06.05.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Ein Mann wird tot neben Zuggleisen gefunden. Es stellt sich heraus, dass der verschwundene Personenschützer J. J. ist. Nachdem sich Giesel und seine Kollegen des Falls angenommen haben, entdecken sie schnell Verbindungen zum Geheimdienst. Sie werden abgezogen und der Fall wird zum Selbstmord erklärt. Die Valke ermittelt aber heimlich weiter. Im zweiten Stang lernen wie Daniel kennen. Er hat in Bordeaux als Handwerksgehilfe ein neues Leben begonnen. Durch den Besuch eines alten Kampfgefährten wird er von seiner Vergangenheit eingeholt. Er soll einen speziellen Auftrag ausführen. Beide Stänge werden parallel erzählt. Erst zum Finale werden sie zusammengeführt. Deon Meyer erzählt sehr präzise und beschreibt die Personen und die gesellschaftlichen Zusammenhänge sehr gut. Während des ganzen Buches riss die Spannung nicht ab. Von mir gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannung bis zum Schluss - von barbwire1de - 17.04.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Inhalt: Bennie Griessel ist ein Ermittler in Südafrika und wird in seinem neuesten Fall ganz schön gefordert. Dabei hat er den Kopf gerade mit ganz anderen Dingen voll. Er möchte seiner Angebeteten einen Heiratsantrag machen, ist aber unsicher, wie er das am besten anstellen soll und ob sie den Antrag auch annehmen wird. Aber das ist jetzt erst mal Nebensache, gilt es doch den Mord an einem ehemaligen Polizisten aufzuklären. Der Mord hat sich an den Gleisen eines Luxuszuge ereignet und es gibt allerlei Fragen dazu. Warum wollen die geheimen Sicherheitsbehörden es wie einen Selbstmord aussehen lassen? Dann gibt es einen weiteren Todesfall, der ebenfalls vertuscht werden soll. Die Story wird immer undurchsichtiger, als der in Frankreich ansässige Freiheitskämpfer Daniel ins Spiel kommt. Er soll den südafrikanischen Präsidenten ermorden. Meine Meinung: Das neue Buch von Deon Meyer ist an Spannung kaum zu überbieten und bringt dem Leser eine Gänsehaut nach der anderen. Es war für mich das erste Buch von diesem großartigen Schriftsteller und ich hatte niemals Langeweile. Fazit: Wer auf Krimis und Thriller steht, ist mit diesem Buch bestens bedient. Ich würde gerne noch mehr davon lesen. Autorenportrait: Deon Meyer, Jahrgang 1958, gilt als einer der erfolgreichsten Krimiautoren Südafrikas. Er begann als Journalist zu schreiben und veröffentlichte 1994 seinen ersten Roman. Mit seiner Frau und vier Kindern lebt er in Stellenbosch in der Nähe von Kapstadt. Das Herz des Jäger wurde mit dem ATKV Prose Prize ausgezeichnet, einem begehrten südafrikanischen Literaturpreis. In den USA wurde der Roman zu den zehn besten Thrillern des Jahres ernannt. (Quelle: https://www.krimi-couch.de/autoren/5760-deon-meyer/)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll En weiteres Thriller-Highlight - von Silke Schroeder, hallo-buch.de - 08.04.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Zwei parallele Handlungen verfolgt Deon Meyer in seinem neuen Polit-Thriller "Beute". Dabei switcht er geschickt zwischen der Aufklärung des Falles um den ermordeten Personenschützer und den Ereignissen um den ehemaligen Top-Agenten und Profikiller aus Bordeaux hin und her. Meyer erzählt aber auch von einem mittlerweile durch und durch korrupten Südafrika und von der Enttäuschung Vieler, die nach dem inzwischen fast 30 Jahre zurückliegenden Ende der Apartheid auf etwas anderes gehofft hatten. Und natürlich geht es auch hier wieder um seine beiden Detectives von der Valke-Einheit, Bennie Griessel und Vaughn Cupito. Während der trockene Alkoholiker Griessel seiner Freundin endlich einen Antrag machen will und Caputo seinem Stiefsohn zeigen möchte, dass nicht alle bei der Polizei korrupt sind, bringt der neue Fall die beiden in eine politisch hochbrisante Situation. So ist "Beute" ein weiteres Thriller-Highlight des südafrikanischen Autors Deon Meyer, das sich mit der politischen Situation in diesem faszinierenden Land auseinandersetzt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannender Polit-Thriller - von eleisou - 04.04.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Bennie Griessel plant eigentlich zu heiraten aber er muss sich dann um einen Fall kümmern, der eigentlich zu den Akten gelegt werden soll. Denn ein ehemaliger Polizist wurde an den Gleisen eines Luxuszugs von Kapstadt nach Pretoria ermordet und die geheimen Sicherheitsbehörden Südafrikas tun alles, um es nach einem Selbstmord aussehen zu lassen. Als ein zweiter Todesfall ebenfalls vertuscht werden soll, entdeckt Griessel dass es sich um viel mehr handelt als um Mord. Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Der Spannungsbogen wird sehr hoch gehalten und der stetige Wechsel zwischen Südafrika und Frankreich gestaltet die Geschichte sehr abwechlungsreich. Deon Meyer versteht es einen soliden und beeindruckenden Thriller zu schreiben und seine Leser wieder einmal positiv zu überraschen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannender Politthriller - von Malu - 04.04.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Dieser Thriller wirkt noch einige Zeit nach. Am Anfang bin ich nicht ganz so gut in das Buch hineingekommen, obwohl es gleich zu Beginn recht spannend war. Vielleicht lag es an der für mich ungewohnten Umgebung und dem Setting.Es war mein erstes Buch des Autors und ich habe hinterher gesehen, dass es noch mehrere Bücher des Ermittler Teams gibt. Aber auch ohne Vorkenntnisse war alles wunderbar zu verstehen. Die Handlung, die politischen Wirren in Südafrika, die Korruption und nicht zuletzt die einzelnen Charaktere sind sehr authentisch, atmosphärisch dicht und fast schon beängstigend echt dargestellt. Abwechselnd wird in Kapiteln von Daniel Darret, dem Kämpfer, und dem Ermittler Team Bennie Griessel, seinem Kollegen Vaughn Cupido und der Leiterin Kolonel MBali Kaleni erzählt und ich kann gar nicht sagen, welche Kapitel ich nun besser fand. Neben dem zunächst unglaublichen, dass ein offensichtlicher Mord als Selbstmord ausgegeben werden soll und damit der Fall als beendet aufgezwungen und erklärt werden soll, erfährt man auch einiges privates von den Ermittlern wie zb die Gedanken, die sich Bennie um seinen bevorstehenden Heiratsantrag macht oder was mir auch besonders gefallen hat, der Wunsch von Cupido auf den Sohn seiner Freundin Eindruck zu machen bzw einen falschen Eindruck von seiner Arbeit ihm gegenüber richtigzustellen. Auch die Kapitel von Daniel Darret fand ich mitreißend. Die verschiedenen Reisen und Stationen von Tobela waren total spannend und als mir klar wurde, welche Aufgabe er übernehmen sollte, war ich hin und her gerissen und habe bis zum Schluss mitgezittert. Offen gestanden hat mich sogar überrascht, welch große Sympathie ich für den Kämpfer Tobela hatte. Ein politischer Thriller über Macht, Gier, Korruption, Vertuschung, Mord, Spionage, Auflehnung, Mut und so einiges mehr, sehr gut recherchiert und unheimlich fesselnd mit viel Atmosphäre und beeindruckenden Charakteren geschrieben!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mord oder Selbstmord? - von cosmea - 29.03.2020 zu Deon Meyer „Beute“
In "Beute", dem neuen Roman von Deon Meyer, überträgt Kolonel Mbali Kaleni von der Eliteeinheit Valke ihren Mitarbeitern Captain Bennie Griessel und Captain Vaughn Cupido einen ungelösten Mordfall, an dem andere Ermittler gescheitert sind. Sie müssen diskret ermitteln, denn die Sicherheitsbehörden haben den Fall zum Selbstmord deklariert und die Akte geschlossen. Was war passiert? Johnson Johnson genannt J.J., ein ehemaliger Polizist, arbeitete zuletzt als Sicherheitsberater und begleitete eine Holländerin auf ihrer Fahrt in einem Luxuszug. Dann wurde seine Leiche mit einer Stichwunde im Nacken neben den Gleisen gefunden. Etwas später gibt es einen weiteren Toten. Menzi Dikela, der Vater von Kalenis Freundin Thandi, wurde erschossen aufgefunden. Thandi glaubt, dass es Mord war und nicht Selbstmord und bittet ihre Freundin inständig zu ermitteln. Kolonel Kaleni riskiert ihre eigene Karriere und die ihrer Mitarbeiter, als sie den Fall heimlich untersuchen lässt. Parallel zu den Geschehnissen in Südafrika gibt es einen zweiten Handlungsstrang in Frankreich. Der ehemaliger Freiheitskämpfer Tobela , der sich unter dem Namen Daniel Darret in der Nähe von Bordeaux zur Ruhe gesetzt hat, bekommt Besuch von seinem ehemaligen Mitstreiter Lonnie, der ihn im Auftrag einer neuen Organisation von alten Kämpfern bittet, den Präsidenten des Landes bei seinem Besuch in Paris zu töten, da er der beste Scharfschütze von allen ist. Daniel Darret weigert sich anfangs, kann sich dem dringenden Appell, das Erbe Mandelas zu retten und der Kleptokratie unter dem amtierenden Präsidenten, der sein Land an indische Milliardäre und ausländische Mächte verkauft, nicht lange widersetzen. Es gilt, die bedrohte Demokratie zu retten und der allgegenwärtigen Korruption ein Ende zu machen. In diesem raffiniert konstruierten Roman bewegen sich beide Handlungsstränge bis zur Auflösung am Ende aufeinander zu. Wie in seinen anderen Büchern legt Meyer einen kenntnisreichen, gut recherchierten Thriller vor, in dem auch Bennie Griessels private Situation immer wieder zur Sprache kommt, denn Bennie will endlich seiner großen Liebe Alexa einen Heiratsantrag machen und fürchtet, abgewiesen zu werden. Der detailreiche Roman ist nicht immer leicht zu lesen und hat im Mittelteil ein paar Längen. Dennoch zeigt Deon Meyer auch hier wieder, dass er der beste Autor Südafrikas ist und vermittelt tiefe Einblicke in die Geschichte und gegenwärtige Situation des Landes. Eine sehr lohnende Lektüre.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr gut inszenierter Polit-Thriller - von Jonas1704 Stergios Mavridis - 25.03.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Ein Ex-Polizist mit dem Spitznamen J.J., der in der Zwischenzeit als Personenschützer arbeitete, wird an den Gleisen der Bahnstrecke tot aufgefunden. Der Luxuszug vollführte die Strecke von Kapstadt nach Pretoria. Handelt es sich um Selbstmord oder wurde er vom Zug gestoßen? Bennie Griessel und sein Kollege Vaughn Cupido ermitteln. Danach ändert sich der Schauplatz und wie lernen Daniel Darret kennen. Er war früher für den südafrikanischen Geheimdienst tätig und sein wahrhaftiger Name ist Tobela. Als ehemaliger Freiheitskämpfer für Südafrika hat er sich nun in Bordeaux zur Ruhe gesetzt und arbeitet bei einem Restaurator. Doch seine Vergangenheit holt ihn ein... Die Geschichte wechselt zwischen den zwei Schauplätzen, Südafrika und Bordeaux. Es handelt sich um einen spannenden Politthriller mit brisantem Thema. Mir gefielen aber auch sehr die lebendigen Beschreibungen von Südafrika. Dies ist mein erster Thriller, den ich von dem südafrikanischen Autor Don Meyer lese aber sicherlich nicht mein letzter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Hochspannend und authentisch !!! - von Jasmin Henseleit - 24.03.2020 zu Deon Meyer „Beute“
"BEUTE"ist ein Thriller von Deon Meyer,vom besten und erfolgreichsten Thrillerautor Südafrikas. Das Cover mit dem Luxuszug hat mich sofort angesprochen,es verspricht eine düstere und spannende Geschichte. Ich wurde nicht enttäuscht,denn der Autor schreibt hier authentisch und raffiniert,sein lockerer aber fesselnder Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Seine Protagonisten sind hervorragend detailliert beschrieben und ausgearbeitet . Sie sind menschlich,die wie im realen Leben Stärke und Schwäche besitzen. Beide Seiten lernt man besonders gut von dem Ermittlerteam Bennie Griessel und seinem Partner Cupido kennen. Er stellt sie sehr gut dar und ihre Ermittlungen gegen extreme Korruption und Lügen von Politiker und Sicherheitsbehörden sind sehr spannend geschrieben . Sie sind Ermittler,denen die Wahrheit am Herzen liegt und riskieren so ihr Leben und ihren Job. Private Details wurden zwischendurch auch sehr gut eingearbeitet,der Spannung hat es nicht geschadet. Greissel und Cupido ermitteln in einem Fall,dessen Tod eines Mannes als Selbstmord abgestempelt wird.Er soll sich angeblich aus einem Luxuszug geschmissen haben. Doch die erfahrenen Ermittler merken schnell,dass an der Sache was faul ist und ermitteln im Geheimen weiter. Die Spur führt sie zu zwei ältere Männer mit falscher Identität und noch einiges mehr. Dies ist der erste Handlungsstrang des Thrillers. Der zweite handelt von Daniel Darret,der sich in Frankreich zur Ruhe gesetzt hat und plötzlich wieder an seine Vergangenheit erinnert wird. Als ehemaliger Kämpfer für die Befreiung Südafrikas wird er von einem ehemaligen Mitkämpfer nach Jahren kontaktiert,um erneut einen tödlichen Auftrag auszuführen. Obwohl er es nicht mehr will und mit seiner Vergangenheit abgeschlossen hat,zwingen ihn tödliche Umstände zum erneuten Handeln. Seine gefährliche Reise beginnt.... Beide Geschichten sind gleichermaßen spannend geschrieben,man erfährt ganz geschickt ,was beide Handlungen verbindet und am Ende konnte ich das Buch mit einem zufriedenen Lächeln beenden. Dieser Spannungsroman hat mir sehr gut gefallen und ich empfehle ihn ohne mit der Wimper zu zucken weiter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Deon Meyer überzeugt - von brauchnix - 23.03.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Über die vielen Jahre, die ich jetzt bereits Deon Meyers Romane lese, ist mir Benny Griessel sehr ans Herz gewachsen. Wie sein Pendant in Norwegen - Harry Hole - ist er Alkoholiker und hatte tiefe Abstürze und wandelt immer mal wieder an einem privaten Abgrund. Aber gerade für seine menschlichen Schwächen, die mit seiner beruflichen Integrität Hand in Hand gehen, liebe ich den Kerl. Diesmal ist das private Dilemma allerdings eher humorvoll, denn er möchte seiner Liebsten einen Heiratsantrag machen und hat so seine Probleme damit. Ganz anders im Berufsleben. Da sind Korruption und Parteiklüngel ein hartes Thema und wie immer zeichnet Deon Meyer ein Bild von Südafrika, welches düster und voll von Machtmissbrauch und Apardheit ist. Aber auch ein Land mit Männern wie Benny und Cupido, mit Kerlen, die das Land weiterbringen und rausholen wollen, aus dem Jahrzehnte langen Sumpf. Deon Meyer schreibt, wie ich es mag. Nah dran an seinen Figuren, politisch brisant, hochemotional und temporeich, mit Wendungen und Volten und einem Plot, der bis zur letzten Seite spannend und fesselnd bleibt. Neben Malla Nunn und Roger Smith ist Meyer mein absoluter Lieblingsautor aus Südafrika.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Großartiger Thriller - von leseratte1310 - 18.03.2020 zu Deon Meyer „Beute“
Der Expolizist Johnson Johnson, genannt J. J., arbeitet seit einiger Zeit als Personenschützer. In dieser Funktion begleitet er eine ältere Niederländerin auf der Zugfahrt von Kapstadt nach Johannesburg. Doch dann wird er tot neben den Gleisen gefunden. Es sieht wie ein Selbstmord aus. Bennie Griessel nimmt sich mit seinem Kollegen Cupido der Sache an. Doch die Behörden wollen den Fall als Selbstmord ad acta legen. Als ein weiterer Todesfall vertuscht werden soll, ahnt Griessel, dass es um eine sehr brisante Angelegenheit geht. Ich mag Deon Meyers Reihe um den Ermittler Bennie Griessel. Daher musste ich natürlich auch dieses Buch lesen und wurde von Anfang an gefesselt. Der Schreibstil von Meyer ist einfach genial. Die südafrikanischen Verhältnisse sind gut beschrieben. Auch wenn die Apartheit lange beendet ist, hat sich nicht so ganz viel verändert. Auch der zweite Handlungsstrang, der uns nach Bordeaux führt, ist interessant und spannend. Bennie ist nun schon eine ganze Zeit trocken und er will Alexa endlich einen Heiratsantrag machen, doch diese Ermittlungen kommen im dazwischen. Er ist ein fähiger Polizist, der mit Verbissenheit an seinen Fällen dranbleibt. Cupido und er sind ein gutes, eingespieltes Team. Der Thriller lässt sich gut und flüssig lesen. Die einzelnen Handlungsstränge werden im Laufe der Zeit gut zusammengebracht. Ständiger Wechsel der Szenen bringen Tempo in die Geschichte, die Aufmerksamkeit wird durch verschiedene Blickwinkel und eine komplexe Handlung hochgehalten. Auch die Charaktere sind gut und komplex dargestellt. Mir hat dieser brisante und aktuelle Politthriller wieder sehr gut gefallen.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: