eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
Klick ins Buch Florence Nightingale als Buch (gebunden)
PORTO-
FREI

Florence Nightingale

Die Frau hinter der Legende.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch (gebunden) € 30,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Florence Nightingale
Autor/en: Hedwig Herold-Schmidt

ISBN: 3806240558
EAN: 9783806240559
Die Frau hinter der Legende.
9 schwarz-weiße Abbildungen.
mit Schutzumschkag.
wbg Theiss

1. März 2020 - gebunden - 320 Seiten

Weder Engel noch Emanze: Portrait einer kontroversen Persönlichkeit

Reformerin, Gesundheitsexpertin oder psychisch labile Intrigantin - war Florence Nightingale wirklich? Schon zu Lebzeiten begannen Heroisierung und Mythenbildung, gleichzeitig musste sie sich auch immer wieder scharfe Kritik gefallen lassen. Die Historikerin Hedwig Herold-Schmidt hat sich auf Spurensuche begeben und zeichnet das Bild einer faszinierenden Frau, die oft mit den Beschränkungen ihrer Zeit kämpfte:

Kindheit und Jugend: Eine ausgezeichnete Ausbildung, aber wenig Raum zur Entfaltung
Ausgedehnte Reisen und erste Überlegungen zur Krankenpflege
Krimkrieg: Konflikte mit Militärführung und Verehrung durch einfache Soldaten
Wieder Zuhause: Einsatz als Expertin für öffentliche Gesundheitsfürsorge trotz Invalidität
Eine fesselnde Biografie, die interessante Anekdoten mit einem spannenden Gesellschaftsportrait des 19. Jahrhunderts verbindet!
Eine mutige Vorkämpferin für Gesundheitswesen, Krankenpflege und Frauenrechte

Florence Nightingale war weit mehr als die gütige "Lady with the Lamp" im Kriegslazarett. Wieder aus dem Krimkrieg zurückgekehrt, setzte sie ihre Bekanntheit Zeit ihres Lebens für Reformen in Gesundheits- und Sanitätswesen ein. Sie war die Begründerin der weltlichen Krankenpflege durch Frauen, beschäftigte sich mit Kolonialfragen in Indien und gilt als Pionierin der Statistik. Ihr Eintreten für Sozialreformen und der Kampf für Frauenrechte brachten ihr nicht nur Freunde ein.

Die Autorin setzt Lob und Kritik an dieser vielschichtigen Persönlichkeit in Bezug zu den Möglichkeiten und Grenzen für Frauen im 19. Jahrhundert. Das Ergebnis ist ein faszinierendes Leseerlebnis über die Geschichte der persönlichen Emanzipation einer Frau, die mehr sein wollte als schmückende Gesellschaft in einem Salon.
Inhalt
Vorwort 7
Die Nightingales. Eine viktorianische Familie 10
Eine komplizierte Kindheit und Jugend (1820-1839) 22
Das Ringen um ein sinnvolles Leben (1839-1847) 45
Auf Reisen (1847-1850) 64
Pflege als Lebensaufgabe (1850-1854) 85
Der Krimkrieg (1854-1856) 96
Reformerin und Invalidin (1856-1870) 145
Religion und Theologie 177
Krankenhauser und offentliches Gesundheitswesen (1856-1870) 189
Indien, die "Perle des Empire" (1857-1895) 213
Frauenfrage und Frauenrechte 231
Die Nightingale School (1870-1900) 253
Neue Projekte in der Pflege (1870-1895) 273
Die Legende lebt (1895-1910) 287
Ikone, Mythos, Zerrbild 294
Literaturverzeichnis 308
Register 317
Dr. Hedwig Herold-Schmidt studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Völkerkunde und Politikwissenschaften in Köln und München. Seit 2005 ist sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Kulturgeschichte des Seminars für Volkskunde/Kulturgeschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätig. Forschungsschwerpunkte sind das 19. und 20. Jh., Kultur- und Sozialgeschichte von Gesundheit und Krankheit, Adels- und Pressegeschichte, Festkulturen und Religiosität in der Moderne.


"Die in Jena lehrende Historikerin Hedwig Herold-Schmidt zeichnet in dieser Biografie ein differenziertes Bild." NZZ Geschichte
Kundenbewertungen zu Hedwig Herold-Schmi… „Florence Nightingale“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 2 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine detaillreiche Biografie zum 200. Geburtstag - von Bellis-Perennis - 07.04.2020 zu Hedwig Herold-Schmidt „Florence Nightingale“
Wer kennt ihn nicht, den Namen von Florence Nightingale, der "Lady mit der Lampe"? Autorin Dr. Hedwig Herold-Schmidt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Jena, Abteilung Volkskund/Kulturgeschichte. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der Sozial- und Kulturgeschichte von Gesundheit und Krankheit bzw. Adelsgeschichte im 19./20. Jh.. Da kommt sie natürlich an Florence Nightingale (1820-1910) nicht vorbei. Diese ausführliche Biografie einer Unbequemen ist das Ergebnis ihrer Arbeiten. Die Autorin versucht die Frau hinter der Legende heraus zu arbeiten, was nicht immer ganz einfach ist. Florence Nightingale polarisiert auch heute noch. Die einen sehen in ihr eine Querulantin, eine frustrierte alte Jungfer, die ihre Upperclass-Herkunft dazu benutzt hat, allen möglichen Leuten auf die Nerven zu fallen und sich selbst zu inszenieren. Die anderen stellen sie auf das Podest der Nächstenliebe und stilisieren quasi zur "Heiligen", zum Engel der Schlachtfelder. Beides ist vermutlich falsch. Wie immer ist ein gesunder Mittelweg das Maß der Dinge. Auf die einzelnen Lebensstationen, die hier beschrieben sind, will ich gar nicht näher eingehen. Interessant habe ich gefunden, dass sie Statistiken über die Kranken geführt hat. Sie hat Fragebögen entworfen, Daten gesammelt und daraus ihre Schlüsse gezogen. Etwas, was sehr modern anmutet und derzeit in aller Munde ist. Natürlich können ihre Statistiken nicht mit den Hochrechnungen unserer Zeit verglichen werden, aber allein die Tatsache, dass sie sich damit beschäftigt hat, ist erstaunlich. Sie gilt als Erfinderin des "Polar-Area-Diagramms", einer Darstellung mittels Kreisdiagramm mit unterschiedlicher Radien. Und da alles ohne Tabellenkalkulation und Hightech. Ihre Beharrlichkeit trägt Früchte. So werden ihre Ideen zu den Reformen des Gesundheitswesen (mürrisch, aber doch) angenommen. Ihre Vorschläge zum Bau eines Modellkrankenhauses, in dem die Kranken in Pavillons unterbracht werden statt in riesigen Baracken, werden zum größten Teil umgesetzt genauso wie ihre Ideen zur Einrichtung von Krankenpflegeschulen. Sie "predigt" unermüdlich die Mindeststandards der Hygiene. Damit ist sie nicht allein - Mitkämpfer sind u.a. Joseph Lister und Ignaz Semmelweis. Die Autorin schildert das Leben von Florence Nightingale in chronologischer Reihenfolge sehr sachlich und bemüht, sich von den anderen Biografen nicht beeinflussen zu lassen. Manchmal wirkt es daher ein wenig distanziert. Am Ende des Buches (S. 291) habe ich einen Fehler entdeckt: Florence Nightingale stirbt am 13.08.1910 und nicht, wie angegeben, 2010. Vielleicht war das auch eine Freud¿sche Fehlleistung des Verlages, weil EIN Leben für die Fülle der Aufgaben nicht ausgereicht hat. Fazit: Eine ausführliche Biografie zum 200. Geburtstag von Florence Nightingale, die mehr war als der viel zitierte "Angel of Mercy". Gerne gebe ich diesem Buch 5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wer war Florence Nightingale ? - von Siglinde Haas - 04.04.2020 zu Hedwig Herold-Schmidt „Florence Nightingale“
Das Buch schildert das Leben Florence Nightingales und deren Motivation und Gedankenwelt. Nightingale war die Tochter einer gutsituierten Familie. Beide Elternteile legten Wert auf eine umfassende Bildung ihrer beider Töchter. Nightingale begeisterte sich für Zahlen und hatte ein starkes Interesse an Religion und Philosophie. Ihre Vorliebe für das Gesundheitswesen gründet sich möglicherweise darauf, dass ihre jüngere Schwester pflegebedürftig war. Durch ihre religiösen Überzeugungen war Nightingale der Ansicht, dass jeder Mensch die Pflicht habe, dem Ganzen zu dienen. Sie fühlte sich durch Gott berufen, sich der Pflege mit besonderem Schwerpunkt auf das Militär zu widmen. Vor der Lektüre des Buches wusste ich von Florence Nightingale nicht viel. Krimkrieg, Engel der Kranken und alte Jungfer, das waren die Begriffe, die ich mit ihr verband. Jetzt weiß ich, dass dies bei weitem nicht alles ist, was die Person Nightingale ausmacht. Heute würde sie wohl erfolgreich eine NGO leiten. Sie war gut vernetzt mit erfolgreichen Männern ihrer Zeit wie zum Beispiel der Premierminister Lord Palmerston. Sie hat die Überzeugungskraft von Statistiken erkannt und akribisch Daten gesammelt. Sie setzte sich während ihres ganzen Lebens mit Religion auseinander und hatte einen Hang zur Mystik. Aber sie war auch den Wertevorstellungen ihrer Zeit verhaftet. So legte sie großen Wert darauf, dass die nach ihren Vorstellungen ausgebildeten Krankenschwestern unverheiratet und tugendhaft waren. Was mir gut gefallen hat, die Autorin widmet sich in einem Kapitel der unterschiedlichen Wertschätzungen Nightingales und ihres Wirkens je nach herrschendem Zeitgeist. Vom Engel der Kranken wurde sie immer mehr zur herrschsüchtige, sexuell frustrierte , alten Jungfer, die der Pflege geschadet hat und strikt gegen die Emanzipation gewesen sei. Diesen Eindruck habe ich nicht gewonnen. Ich bewundere sie eher mehr und habe mich in mancher ihrer Aussage über die Rolle der Frau innerhalb der Familie wieder gefunden. Wer also Florence Nightingale näher kennen lernen will, ist mit dieser Biographie gut beraten, die jedoch nicht immer leicht zu lesen ist.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: