eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Die Hornisse

Thriller.
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert) € 14,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Die Hornisse
Autor/en: Marc Raabe

ISBN: 3864931517
EAN: 9783864931512
Thriller.
3. Auflage.
Großformatiges Paperback. Klappenbroschur.
Ullstein Paperback

2. November 2020 - kartoniert - 541 Seiten

  • Empfehlen
Wer ist die Hornisse?

»I love you all«, ruft der gefeierte Rockstar Brad Galloway seinen 22.000 Fans in der Berliner Waldbühne zu.
Plötzlich tritt eine unbekannte Frau ins Scheinwerferlicht und überreicht ihm einen mysteriösen Umschlag. Am nächsten Abend wird Galloways ausgeblutete Leiche ans Bett gefesselt im Gästehaus der Polizei gefunden.
LKA-Ermittler Tom Babylon wird zum Tatort gerufen und fahndet gemeinsam mit der Psychologin Sita Johanns nach der unbekannten Frau. Die Spur führt dreißig Jahre zurück - zu einer heimtückischen Kindesentführung mit dem Decknamen »Hornisse« - und zu einer Frau, die zwischen zwei Männern stand. Beide waren bereit zu töten.
Einer sinnt noch heute auf Rache. Und das kann Tom Babylon alles kosten, was er liebt.
Marc Raabe, 1968 geboren, ist Geschäftsführer und Gesellschafter einer TV- und Medienproduktion. Seine Thriller Schlüssel 17 und Zimmer 19, Auftakt der Serie mit Kommissar Tom Babylon, waren monatelang auf der LITERATUR SPIEGEL Paperback-Bestsellerliste. Raabes Romane sind in über zehn Sprachen übersetzt. Er lebt mit seiner Familie in Köln.

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)
Kundenbewertungen zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 26 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ich bin wieder begeistert von Tom Babylon - von Calimeroo - 03.02.2021 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
"Die Hornisse" ist der neueste Thriller von Marc Raabe. Es ist der 3. Band in dem es um Tom Babylon, seine Arbeit beim LKA und seiner Kollegin Sita Johanns, seiner schwierigen Beziehung zu seinem Vater, seiner vor Jahren verschwundenen Schwester Viola und um seine Frau Anne und ihren Sohn Phil geht. In diesem 3. Band wird der bekannte und beliebte Rockstar Brad Galloway nach einem Konzert mit 22.000 Fans in der Berliner Waldbühne ermordet im Gästehaus der Polizei in Berlin aufgefunden. Tom Babylon und seine Kollegen werden dort hingerufen um zu ermitteln. Es stellt sich schnell heraus dass scheinbar Toms Frau Anne oder sogar Tom selbst etwas mit dem Mord zu tun haben. Die Wendungen in dieser Geschichte sind sehr spannend und meist sehr überraschend. Der Thriller wird in 2 Zeitsträngen erzählt. Einmal in der Gegenwart in der es wie gesagt um die Aufklärung des Mordes an Brad Galloway geht und außerdem wird von Toms Kindheit 1989 erzählt. Auch dieser Teil ist unglaublich interessant und spannend. Mehr will ich nicht verraten, ich will ja nicht spoilern. Nur so viel, der Thriller hat mir wieder sehr gut gefallen und ich kann ihn absolut empfehlen!!!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wieder ein wahrer Pageturner - von Stefanie Bauer - 02.02.2021 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Meinung: Nachdem der Vorgänger eins meiner Highlights 2019 war, war ich sehr gespannt auf diese Fortsetzung. Und auch dieses Mal geht es sehr rasant und dramatisch zu. Gleich zu Beginn werden wir Zeuge eines grausamen Mordes, aber viel spannender sind eigentlich die Hintergründe des Ganzen, die nach und nach aufgedeckt werden und sehr tief gehen. Vor allem für Protagonist Tom Babylon, da sich eigentlich fast der ganze Plot um ihn dreht. In den Rückblenden, die es auch dieses Mal wieder gibt, geht es um Toms Mutter und seine Kindheit im Jahr 1989 in der DDR. Man erfährt, wie es ihr ging und was aus ihr wurde. Außerdem lernt man Figuren kennen, die auch für die heutige Geschichte wichtig sind. In der Hauptgeschichte geht es eben vor allem um den Mord an dem Rockstar, aber auch hier nimmt Tom plötzlich eine ungewohnte Rolle ein und muss um sein Leben und seine Lieben kämpfen. Prinzipiell fand ich die Handlung sehr spannend, vor allem gibt es viele unerwartete und gut gemachte Wendungen und am Ende laufen auch alle Fäden zusammen. Dabei war es mir am Ende fast ein bisschen zu viel des Guten, vor allem zu viel der Rache und der persönlichen Verwicklung von Tom. Aber insgesamt hatte ich doch viel Spaß beim Lesen und war sehr an den Thriller gefesselt. Der Schreibstil ist mitreißend und die Geschichte einfach ein Pageturner. Es gibt viele Spannungsspitzen, aber doch auch ein paar passende ruhige Momente und vor allem Tom muss sehr über sich hinaus wachsen. Dabei erfährt man eben auch viel aus seiner Vergangenheit, hat aber doch auch das Gefühl, dass es da noch viel mehr zu entdecken gibt. Seine Schwester Viola spielt in der Gegenwart dieses Mal eher eine kleinere Rolle, das hat aber so gepasst und das Ende wirft auch dahingehend nochmal neue Aspekte auf. Sita mochte ich wieder gerne, auch wenn ihre Rolle dieses Mal kleiner ist. Wer mir nicht gefallen hat war Toms Chef Morten, der hat die Sachen ja recht schnell und gern als gegeben hin genommen. Am Ende gibt es auch eine Verbindung zum Vorgänger, deshalb schadet es auf jeden Fall nicht, den Vorgänger zu kennen. Unbedingt nötig ist es wohl aber nicht. Fazit: Wieder ein richtiger Pageturner mit viel Spannung und Dramatik, vielen unerwarteten Wendungen und einem Ende, bei dem alle Fäden zusammenlaufen, aber trotzdem noch neue Aspekte aufgeworfen werden, die Lust auf die Fortsetzung machen. Insgesamt also wieder ein sehr unterhaltsamer und lesenswerter Thriller, auch wenn es mir aber doch etwas zu viel um Protagonist Tom und Rache ging. Das war mir in der Gesamtbetrachtung doch etwas zu viel, auch wenn es wirklich interessant zu lesen war. Somit reicht es aber dieses Mal aber nicht ganz für die vollen 5 Sterne, gute 4 und eine Leseempfehlung sind trotzdem drin.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die Hornisse - von Bücherwurm - 31.01.2021 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Dies ist der dritte Teil der Tom Babylon Reihe Die Hornisse . Ein bekannter Rockstar wird ermordet, nachdem er auf einem seiner Konzerte einen mysteriösen Umschlag von einer jungen Frau erhalten hat. Schnell wird Tom Babylons Frau verdächtigt, etwas mit der Sache zu tun zu haben. Tom Babylon muss dieses Mal alles riskieren, um sich und seine Familie zu retten. Wieder schafft es Marc Raabe die Leser von der ersten Seite bis zur letzten Seite mitzunehmen. Das Buch ist mega spannend und das Ende wieder mal unglaublich. Es wird wieder sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart erzählt und man erfährt mehr über seine Eltern und vor allem was mit seiner Mutter passierte. Die Charaktere sind wieder große Klasse und werden immer mehr geformt. Ich kann für dieses Buch nichts anderes als eine Leseempfehlung aussprechen und von daher gibt es von mir 5 Sterne!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Teil 3 der Tom Babylon Reihe - von Bucheule - 26.01.2021 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Auch der dritte Teil überzeugt durch Spannung und allerlei genialen Wendungen. Der gefeierte Rockstar Brad Galloway wird nach einem Konzert in Berlin in seinem Hotelzimmer tot aufgefunden. Vorher hat er von einer Frau einen mysteriösen Briefumschlag erhalten. Gemeinsam mit Sita Johanns fahndet Tom nach der unbekannten Frau. Die Spur führt ihn dreißig Jahre zurück und das kann Tom Babylon alles kosten, was er liebt. Nach den letzten beiden Teilen war für mich klar, dass ich den dritten Teil auf jeden Fall lesen muss und wurde nicht enttäuscht. Wieder einmal war das Buch von Anfang bis Ende absolut spannend und es gab einige Überraschungen und Wendungen. Auch die Szenen aus der Vergangenheit waren wieder sehr spannend und machten das ganze rund. Ich hoffe, es wird noch einige Teile rund um Tom Babylon und Sita Johanns geben. Wieder eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne!!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr gelungene Fortsetzung - von Jonas1704 Stergios Mavridis - 24.01.2021 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Ein gefeierter Rockstar wird nach einem Konzert brutal ermordet. Kurz davor kam eine Frau auf der Bühne und überreicht ihm einen Umschlag. Im Laufe der Ermittlungen gerät Tom Babylon selbst als Täter im Visier der Polizei. Hat er etwas mit dem Fall zu tun oder wird er zu unrecht beschuldigt? Der neue Fall für Tom Babylon mit seiner Kollegin, der Psychologin Sita Johanns, ist wieder mal in einem Ruck durchzulesen und beinhaltet viele spannende Momente. Wieder einmal spielen die Ereignisse in der Vergangenheit eine große Rolle und die Auflösung des Falles lässt mit sich warten, was diesen guten Krimi ja auch mitunter ausmacht. Marc Raabe schafft es auch in diesem fritten Teil mit dem Ermittler Babylon den Spannungsbogen auf höchster Stufe zu halten. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und am Ende wird noch ein Cliffhanger eingebaut, was bedeutet der nächste Fall kommt bestimmt!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein extrem spannender neuer Fall - von aebbies.buechertruhe - 22.01.2021 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Der Rockstar Brad Galloway steht auf der Berliner Waldbühne, als ihm eine unbekannte Frau einen geheimnisvollen Brief überreicht. Am nächsten Abend ist Brad tot - er wird ausgeblutet und ans Bett gefesselt im Gästehaus der Polizei aufgefunden. Tom Babylon und Sita Johanns werden mit dem Fall beauftragt. Ihre Ermittlungen führen sie 30 Jahre in die Vergangenheit zu einer Kindesentführung und einer Frau zwischen zwei Männern - einer davon sinnt noch heute auf Rache... Marc Raabe schickt sein Ermittlerduo mit "Die Hornisse" nun zum dritten Mal auf Verbrecherjagd. Und dieser Teil steht den Vorgängern in nichts nach - im Gegenteil. Auch hier herrscht wieder eine fast unerträgliche Spannung. Der Fall selbst führt den Leser immer wieder auf neue Fährten, die in die Irre leiten und rätseln lassen. Die Rückblenden in die Vergangenheit steigern die Spannung noch, denn man wird immer wieder zwischen den Zeiten hin und her geführt, dies jedoch auf gut zu verfolgende Art. Man behält hier gut den Überblick. Mir gefällt es sehr gut, daß man hier immer wieder auf bekannte Charaktere trifft. Marc Raabe hat eine Vielzahl an Charakteren geschaffen, die Einzigartig sind. Jeder ist individuell und hat seine Eigenarten. Dies ist perfekt und bringt Abwechslung. Lediglich Toms Eigenart mit seiner verschwundenen Schwester zu sprechen (er bekommt von ihr sogar Hinweise), stört mich noch immer. Daran werde ich mich auch nach noch mehr Bänden nicht gewöhnt haben. Allerdings ist das Buch ansonsten so perfekt, daß ich dies ganz leicht verschmerzen kann.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein temporeicher Thriller um den LKA-Ermittler Tom Babylon - von MoMe - 13.01.2021 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Schon der Anfang des Buches fesselte meine ganze Aufmerksamkeit. Es war sofort spannend und ich war mitten im Geschehen. Hier gefiel mir sehr gut, dass schon im Prolog ein kleiner Bezug zum Cover hergestellt worden ist. Denn die Feder hatte durchaus seine Bedeutung und nun war ich sehr gespannt, was es mit der Hornisse auf sich haben würde. Bereits hier zeigte Marc Raabe schon, wie gekonnt er das Spiel der Irreführung beherrscht. Ständig verleitete er mich dazu, Vermutungen anzustellen und jedes Mal tappte ich in die von ihm aufgestellten Fallen nahezu blind hinein. Das steigerte den Reiz des Lesens natürlich enorm, denn ich wollte gern vor der finalen Auflösung selber hinter das Geheimnis kommen. Im Buch "Die Hornisse" wurden zahlreiche rote Handlungsfäden ausgelegt, welche sich in unglaublich vielen verschachtelten Handlungssträngen verzweigten. Manche führten zu den Vorgängerbänden, welche ich nicht kannte. An sich war das nicht schlimm, denn das Wichtigste wurde mir an Informationen, um in dem Buch voranzukommen, zur Verfügung gestellt. Jedoch hatte ich sehr oft das Gefühl, dass ich Zusammenhänge einfach nicht gut genug verstand. Da dieser Fall für Tom Babylon aber sehr, sehr persönlich war, hätte mir hier das komplette Wissen zu den ersten beiden Teilen mit Sicherheit gutgetan. Andere Fäden führten rund 30 Jahre in die Vergangenheit von Tom und seiner Familie. Es war spannend, Tom als kleinen Jungen kennen zulernen, jedoch wussten mich die dramatischen Ereignisse auch so völlig für sich einzunehmen und der kleine Tom geriet dabei eher in den Hintergrund. Was aber gar nicht schlimm war, denn das Geschehen drehte sich ohnehin hauptsächlich um seine Eltern. Wiederum andere Fäden zielten auf verschiedene Ereignisse in der Gegenwart ab, und so entstand ein breites Netz aus Spannung, Action, familiären Dramen, blutigen Szenen, Ermittlungsarbeiten und jeder Menge emotional aufgeladener Lesemomente. Beeindruckend empfand ich den Schreibstil. Er war sehr einnehmend, detailliert und zog mich immer sofort mit in die Tiefe der Geschichte. Der Schreibstil ließ sich unglaublich flott und leicht lesen. Hinzukamen eindrückliche Szenenbilder, die mir nicht nur die Umgebung immer auf den Punkt genau nahebrachten, sondern auch die dabei transportierten Gefühle der Figuren. Das alles sorgte für eine authentische und lebendige Atmosphäre. Insgesamt war das Tempo in diesem Thriller extrem hoch. Der Spannungsaufbau war geschickt gewählt, Actionelemente wurden passenden zu den Ereignissen ausgewählt und auf die unterschiedlichen Charaktere abgestimmt. Trotz einer hohen Vielzahl an vorkommenden Personen, die ich teilweise sogar mithilfe des personalen Erzählers begleiten durfte, kam ich wunderbar zurecht. Denn die Figuren unterschieden sich nicht nur charakterlich, sondern waren so komplex ausgearbeitet worden, dass dies im Ganzen ein harmonisches Gesamtbild erzeugte. Tom Babylon blieb für mich stellenweise ein Charakter, den ich nur schwer fassen konnte. Möglicherweise lag es an meinem mangelnden Vorwissen zu den ersten beiden Bänden. Jedenfalls gelang es mir nicht, eine tiefe Bindung zu ihm aufzubauen und seine persönlichen Schicksalsschläge berührten mich nicht so intensiv. Auch fehlte mir hier eine entscheidende Weiterentwicklung und für mich war er als Protagonist einfach zu blass. Da waren andere Figuren viel präsenter für mich. Inge, seine Mutter zum Beispiel, berührte mich viel mehr und mit ihr litt und fieberte ich gleichermaßen mit. Sogar Toms Kollegin Sita Johanns wusste mich stärker zu begeistern, als er. Persönlich denke ich, dass vor dem Lesen des dritten Teils die anderen beiden Bände zwingend gelesen werden sollten. Es baute schon alles ineinander auf und ich vermute ganz stark, dass dann "Die Hornisse" richtig zünden und gleichzeitig das Raten um den wahren Strippenzieher auf ein ganz anderes Niveau heben würde. Das Ende empfand ich ehrlich gesagt ein wenig übertrieben. Marc Raabe hatte den Spannungsbogen bis zum Schluss aufrechterhalten, doch mit seinem Cliffhanger schoss er für mich über das Ziel hinaus. Es wirkte ein bisschen so, als wolle er sich nach gekonnter Zusammenführung aller roten Fäden unbedingt noch ein Türchen offenhalten, um Tom Babylon in eine weitere familiäre Dramatik zu ziehen. Hier wäre weniger doch tatsächlich mehr, um am Ende nicht gänzlich ins Unglaubwürdige abzurutschen. Fazit: "Die Hornisse" ist ein intensiver und hochspannungsgeladener Thriller auf mehreren Ebenen. Vom Anfang bis zum Ende superdurchdacht und mit vielen überraschenden Wendungen gespickt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Grandioser 3. Teil der Tom-Babylon-Reihe - von eine Kundin - 11.01.2021 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Dieser vorliegende 3. Teil mit Tom Babylon als LKA Ermittler und der Psychologin Sita Johann besticht erneut durch einen sehr überzeugenden Plot. Beide müssen den Mord an einem Rockstar aufklären, der ihnen allerdings viel Kopfzerbrechen bereitet. Denn auf der Brust des Toten steht eine Botschaft die an Tom gerichtet ist und die ihn in die Vergangenheit seiner Familie katapultiert, aber auch seine jetzige Familie ins Unglück stürzen könnte. Durch die Verbindung neuer Fall/Tom erzählt Marc Raabe eben nicht nur einen neuen Fall, sondern auch die Geschichte um Tom, seiner Schwester und deren Eltern weiter. Hier ist es allerdings sinnvoll die Vorgänger "Schlüssel 17" und "Zimmer 19" zu kennen, greift der Autor doch Handlungsfäden und Figuren aus diesen Bänden auf. Wie schon die beiden anderen Serienteile kommt die Geschichte wieder sehr rasant und brillant erzählt daher. Ich kann nur eins sagen - lesen. Aber für das bessere Verständnis der privaten Zusammenhänge empfehle ich die Teil 1 und 2 vorher zu lesen. Das erhöht auf jeden Fall das Lesevergnügen. Mich hat auch Teil 3 wieder super unterhalten und dehalb bekommt das Buch von mir auch 5 von 5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wow! Wow! Wow! - von Principessa1909 - 04.01.2021 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
.. Einfach nur: Wow! Bereits die ersten beiden Tom Babylon Bücher hatte ich verschlungen, aber dieses dritte toppt meiner Meinung nach alles noch einmal. Gleich vorneweg: Man kann die Bücher unabhängig von einander lesen, es empfiehlt sich aber definitiv, sich auch die Vorgängerbände zu Gemüte zu führen, da sich Toms Vergangenheit wie ein roter Faden durch alle Bände zieht. Zum neuen Band: Ein grausamer Mord an einem berühmten Musiker und alles weist auf einen klaren Hauptverdächtigen hin: Tom Babylon. Tom taucht unter und versucht selbst, den wahren Mörder zu finden. Wer versucht ihm etwas anzuhängen und warum? Immer mehr erfährt man in diesem Band über Toms Vergangenheit, über seine leibliche Mutter, über seinen Vater, was damals geschah - und die Vergangenheit bringt Schockierendes zu Tage. Alles fügt sich zu einem Ganzen zusammen und auch Vorfälle aus den Vorgängerbänden werden nun näher beleuchtet und aufgeklärt. Und das Beste am Schluss: Definitiv offen für einen vierten Tom Babylon Band, den ich jetzt schon kaum mehr erwarten kann! Uneingeschränkte Leseempfehlung für die komplette Reihe! :)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Geisterhof - der bislang persönlichste Fall für Tom Babylon - von BookHook - 22.12.2020 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
"In seinem Kopf dreht sich alles. Ihm wird übel. Lose Fäden fliegen umeinander und verbinden sich neu." (S. 478) Meine Meinung: Dies ist der dritte Band um den Berliner Ermittler Tom Babylon, der stets von den Geschehnissen seiner Jugend getrieben ist. Schnell nimmt der Thriller mit der brutalen Ermordung des Rockstars Brad Galloway an Fahrt auf. Ungewöhnlicher Weise für einen Thriller von Marc Raabe hatte ich danach auf den ersten 100 Seiten allerdings das Gefühl, dass sich die Geschichte in die Länge zieht. Doch das war nur die Ruhe vor dem Sturm, denn es folgt ein wahrer Paukenschlag, der diesen öffentlichkeitswirksamen Fall zum persönlichsten Fall für Tom Babylon macht - und ihn selbst zum Getriebenen. Parallel erzählt Marc Raabe wie schon in den vorangegangenen Bänden einen dramatischen Handlungsstrang aus Toms Vergangenheit in der Vorwendezeit des Jahres 1989. Für einen Fan dieser Reihe übt dieses Buch spätestens nach den ersten 100 Seiten einen starken Sog aus, dem man sich kaum entziehen kann. Zu tief ist diese Story verwurzelt in den Geschehnissen der ersten beiden Bände, die man zuvor auf jeden Fall gelesen haben sollte. Gut zur Hälfte des Buches bringt Marc Raabe auch die rebellische Gisell wieder mit ins Spiel und geschickt lässt der Autor dabei seine Handlungsstränge bis kurz vor dem Finale parallel nebeneinander her laufen. Erst auf der Zielgeraden beginnen die Handlungsstränge, sich zu verweben und Marc Raabe gelingt es einmal mehr, am Ende einen raffiniert ausgeklügelten und überraschenden Plot zu präsentieren, der alle wesentlichen Fragen stimmig und nachvollziehbar beantwortet. Und mit den letzten Zeilen beschert uns Stammlesern der Autor eine waschechte Gänsehaut¿ FAZIT: Ein absolutes "must read" für alle Fans der Reihe, für einen Neueinstieg aber weniger geeignet!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll War ganz gut - von Mareike Honkomp - 20.12.2020 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Der gefeierte Rockstar Brad Galloway steht vor 22.000 begeisterten Fans auf der Berliner Waldbühne, als eine Frau ihm einen mysteriösen Umschlag übergibt. Am nächsten Tag wird Galloways ausgeblutete Leiche im Gästehaus der Polizei gefunden. Tom Babylon fahndet gemeinsam mit Sita Johanns nach der unbekannten Frau. Die Spur führt zu einem alten Fall namens "Die Hornisse", der 30 Jahre zurück liegt. Dies kann Tom Babylon alles kosten. Meine Meinung: Dies war das erste Buch, das ich von Marc Raabe gelesen habe. Es war von Anfang an spannend und mir gefällt auch sein Schreibstil. Hier und da hatte ich aber Probleme mit dem Buch. Das muss ich gar nicht am Buch selbst liegen. Ich habe 2 Krimis bzw Thriller hintereinander gelesen und das läuft eigentlich nie gut bei mir. Ich muss immer was anderes zwischendurch lesen, weil ich sonst beide Bücher vergleiche etc. pp. Ich hab mir auch zwischendurch die Frage gestellt, ob ich Schlüssel 17 und Zimmer 19 nicht besser hätte vorher lesen sollen. Naja, ich weiß auf jeden Fall welche Bücher demnächst bei mir einziehen. Da wir in die Vergangeheit "reisen" lernen wir auch einges über Tom kennen. Das fand ich ganz interessant aber ich wusste ja eh nichts über ihn. Wenn ich mir da andere Rezensionen ansehe, war das wohl etwas Spezielles. Ich denke, ich werde die anderen beiden Bücher bald lesen und danach dieses hier nochmal. Denn irgendwie habe ich das Gefühl, das Buch ist an mir vorbeigegangen. Ich war beim Lesen nicht richtig bei der Sache und kann im Moment noch nicht mehr sagen. Werde aber dann die Rezension überarbeiten, sobald ich alle Teile gelesen habe =)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nervenkitzel mit Tom Babylon - von Anna O. - 20.12.2020 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Mit Die Hornisse ist nun Band 3 in der Reihe um Tom Babylon erschienen. Wer Band 1 Schlüssel 17 und Band 2 Zimmer 19 noch nicht kennt, sollte die unbedingt zu erst lesen. Die Lebensgeschichte des Ermittlers Tom Babylon spielt in allen Büchern eine große Rolle. In diesem Band geht es vordergründig um den Mord an einem Rockstar. Als Tom Babylon zum Tatort gerufen wird, ahnt er nicht, wie sehr die Tat mit seinem eigenen Leben verbunden ist. Die Motive liegen weit zurück in der Vergangenheit. In Rückblicken in das Jahr 1989 erfahren wir mehr aus Toms Kindheit vor dem Mauerfall und es wird immer wieder von seiner Mutter und seiner Schwester erzählt. Die genauen Verflechtungen zur Gegenwart sind bis zum Schluss unklar und das macht das Buch zu einem genialen Page-Turner. Die Hornisse hat mir genauso gut gefallen wie die beiden Vorgänger. Ganz am Ende kommt man sogar dem Geheimnis um Toms kleine Schwester Vi ein wenig näher. Ich freue mich schon sehr darauf, wenn die Reihe fortgesetzt wird.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schatten der Vergangenheit - von Heidrun - 06.12.2020 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Das Buch ist der dritte Band um Tom Babylon. Der Fall ist zwar in sich abgeschlossen, aber man sollte die Vorgängerbücher gelesen haben, da das Privatleben von Tom eine große Rolle spielt. Es wird ein Rockstar bizarr ermordet und die Indizien deuten alle auf Tom. Er tut das, was er in so einer Situation immer tut. Er taucht unter und ermittelt auf eigene Faust weiter. Gleichzeitig gibt es immer wieder Rückblicke in das Jahr 1989. Hier wird die Geschichte der Familie Babylon bis zur Wende erzählt. Die Vermutung liegt nahe, dass sie für die heutigen Geschehnisse wichtig ist. Die Verzahnung von den beiden Handlungssträngen hat mit gut gefallen. Die Handlungen von Tom sind wieder total überzogen und so auch nicht realistisch. Er gefällt sich in der Rolle als einsamer Wolf und löst mit der Hilfe von Sita den Fall. Das Buch ist super spannend, aber auch brutal. Die Auflösung war für mich überraschend. Nur endet das Buch mit einen Cliffhanger, so das es wohl eine Fortsetzung geben wird.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein sehr persönlicher Fall - von Minijane - 05.12.2020 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Endlich ist sie da, die Fortsetzung der beliebten Thrillerreihe von Bestsellerautor Marc Raabe rund um sein Ermittlerteam Tom Babylon und der Psychologin Sita Johanns. Um auch diesen neuen Fall genießen zu können sollte man allerdings die Vorgängerbände kennen, ansonsten verliert man sich leicht in der Geschichte. Der Rockstar Brad Galloway, eben noch aufgetreten vor 22000 Fans auf der Berliner Waldbühne, wird verstümmelt und verblutet aufgefunden. Schnell wird klar, dass Tom Babylon persönlich involviert ist. Sein familieres Umfeld hat irgendwie mit diesem grausamen Mord zu tun und die Spur führt weit zurück in die Vergangenheit. Den Erzählstrang der rückblickend weitere Erkenntnisse über Toms Kindheit in der DDR bringt, fand ich besonders spannend. Mit einer heimtückischen Kindesentführung scheint die Geschichte ihren Anfang zu nehmen. Die Stimmung im Land, das Gefühl ständig bespitzelt zu werden, konnte man gut nachfühlen. Schon im letzten Band war das Verschwinden seiner Schwester Vi in Toms Kindheit ein Thema, dass ihn immer wieder belastete und ihn quasi Gespräche mit einem Geist führen ließ. Jetzt wird die Figur Tom Babylon fortgeschrieben und man erfährt als Leser die näheren Umstände dieses Traumas. Sehr berührend! Marc Raabe schreibt gewohnt fesselnd und atmosphärisch. Der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart ist ihm gut gelungen. Ein paar Längen haben sich allerdings eingeschlichen. Tom wird schnell vom Jäger zum Gejagten und nur Sita und sein Unterweltsfreund Bene Czech scheinen ihm noch zu glauben, dass ihm Beweismittel untergeschoben wurden. Das Ende entwickelt sich zu einem Showdown und der Leser erfährt auch endlich wer die Hornisse ist. Ein überraschender Cliffhanger im Epilog deutet darauf hin, dass die Leser sich auf eine Forsetzung freuen dürfen. Mich konnte dieser temporeiche Thriller auf jeden Fall wieder begeistern.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tom Babylons persönlichster Fall - von Claudia S. / Kreis HD - 28.11.2020 zu Marc Raabe „Die Hornisse“
Der gefeierte Rockstar Brad Galloway wird gefesselt und entmannt tot aufgefunden. Tom Babylon uns Sita Johanns übernehmen den Fall. Wie sehr Tom selbst in den Fall verstrickt ist, wird nach und nach klar und schnell wird klar, dass nichts mehr sein wird, wie es war ¿ Die ersten beiden Bände um Tom Babylon fand ich gut, aber nicht umwerfend. Okay, ganz perfekt ist auch Band drei nicht, aber ich muss sagen, da ist schon ein riesen Unterschied festzustellen! Fast ist es, als hätte Marc Raabe endlich die Handbremse gelöst und würde nun richtig Gas geben! Sehr schön, da freue ich mich schon jetzt auf Band vier! Die Charaktere haben sich unterschiedlich stark weiterentwickelt und bei der einen oder anderen Figur bin ich ein bisschen erstaunt. Da ist es fast, als sei sie quasi ausgewechselt worden. Der Story tut das aber sehr gut, insofern ist da keine negative Kritik, nur eine Bemerkung. Die "Auftritte" von Toms Schwester Vi sind diesmal vielleicht sogar ein bisschen zu kurz geraten. Dies lässt sich allerdings durch einen Umstand erklären, den ich nicht näher erläutern kann, ohne zu spoilern. Der Leser erfährt endlich Dinge aus Toms Vergangenheit, die einiges erklären, um auch seltsame Geschehnisse zu verstehen und zu akzeptieren. Insofern würde ich jetzt, mit diesem Wissen, die beiden vorherigen Bände tatsächlich besser verstehen und somit auch besser finden. Die Spannung ist fast durchgehend vorhanden und die Übergänge von den beiden Zeitebenen, also der Wechsel von "damals" zu "heute" und wieder zurück, ist gelungen und so gemacht, dass man nicht verwirrt wird. Der Schreibstil von Marc Raabe liest sich gewohnt flüssig und problemlos. Durch die für mich hier höhere Spannung als in den anderen Bänden und mehr persönlicher Informationen ist Tom Babylon sympathischer und man hat dadurch mehr Freude am Lesen. Auch mag ich die klare Abgrenzung der Vergangenheit von der Gegenwart durch die Präsens-Form in der Gegenwart. Das sorgt dafür, dass man auch noch abends, müde und erledigt, gerne im Buch liest. Nicht einfach nur Berieselung, aber eben Lesen ohne Gedankenkapriolen. Dass Tom Babylon vom Ermittler zum Hauptverdächtigen wird und infolgedessen tatsächlich das Gesetz brechen muss, ist kein neu erfundener Dreh, aber hier besonders spannend und in sich stimmig konstruiert. Ganz besonderes Bonbon ist der Cliffhanger am Ende des Buches. Ich bin kein Freund von Cliffhangern, dieser gefällt mir aber richtig gut! Und damit dürfte inzwischen klar sein, dass ich diesem Band sehr gerne die vollen fünf Sterne gebe, auch wenn ich noch immer Luft nach oben sehe.
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein AUDIO15 gilt bis einschließlich 02.03.2021 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: