eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Lerne zu leiden

Thriller.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

Family Sharing
eBook epub € 3,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Lerne zu leiden
Autor/en: Martin Krist

EAN: 9783752139686
Format:  EPUB ohne DRM
Thriller.
Familiy Sharing: Ja
via tolino media

10. April 2021 - epub eBook - 260 Seiten

  • Empfehlen
Düster. Blutig. Spannend. Die Akademie des Todes. Jetzt neu. EXKLUSIV FÜR TOLINO.

Nur kurz verliert Isa den kleinen Lukas aus den Augen. Im nächsten Moment ist der Junge tot. Brutal ermordet. Isa kann dem Mörder gerade noch entkommen.
Als Kommissar Sydow hinzugerufen wird, ist die Leiche des Kleinen spurlos verschwunden. Was ist tatsächlich passiert? Und warum werden seine Ermittlungen von höchster Stelle sabotiert?
Sydow stößt auf ein Geflecht aus Lügen und Mord, das ihn schon bald mit seinen eigenen Ängsten konfrontiert ...

IN BELIEBIGER REIHENFOLGE LESBAR:
Martin Krist: Lerne zu leiden
Emely Dark: Lerne zu hassen
Timo Leibig: Lerne zu fürchten
Martin Krist, geboren 1971, lebt in Berlin. Er arbeitete viele Jahre als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften. Seit 1997 ist er als Schriftsteller tätig. Nach mehr als 30 Sachbüchern, darunter Biografien über die Hamburger Kiez-Ikone Tattoo-Theo, die Punk-Diva Nina Hagen, den Rap-Rüpel Sido, die Grunge-Ikone Kurt Cobain und den gewaltlosen Rebell Mahatma Gandhi, schreibt er seit 2005 Krimis und Thriller.

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook am PC/Laptop aus dem eBook.de-Shop herunter und übertragen Sie es anschließend per USB-Kabel auf den eBook-Reader.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt im Browser mit dem tolino webreader, der in Ihrem eBook.de-Konto verlinkt ist. Oder laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie das eBook in einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Martin Krist „Lerne zu leiden“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 2 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gnadenlos, Brisant und verstörend. Ein absoluter Pageturner - von Susi Aly - 11.04.2021 zu Martin Krist „Lerne zu leiden“
Endlich etwas neues von Martin Krist und nicht nur das, hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit zwei weiteren Autoren, was ich unglaublich genial finde. Bei Lerne zu leiden handelt es sich um den ersten Band aus der Reihe Die Akademie des Todes und mein Gott, wie sehr hab ich mich darauf gefreut und musste es deswegen sofort lesen. Kleiner Tipp am Rande, besorgt euch gleich die anderen beiden Bände, ihr werdet sie direkt danach lesen wollen. Martin Krist hat mich auch hier wieder mit seinem fesselnden, eindringlichen und bildhaften Schreibstil absolut begeistert. Ehrlicherweise muss ich zugestehen, dass es wieder viel zu schnell vorbei war, ich konnte das gute Stück nicht mehr zur Seite legen. Geschildert wird das Ganze aus der Sicht von Isa und Max Sydow, die das Geschehen komplett beherrschen, was mir einfach unglaublich gut gefallen hat. Dementsprechend erhalten die beiden auch besonders viel Tiefe. Besonders Isa hat mir unglaublich gut gefallen. Eine schwierige Jugendliche, die zwar schon Mist gebaut hat, aber längst nicht so ist wie alle glauben. Eine unglaubliche starke Persönlichkeit, die niemals aufgibt und förmlich über ihre Grenzen hinausgeht. Ihre familiäre Geschichte hat mich enorm mitgenommen. Tatsächlich weil ich beide Seiten sehr gut nachvollziehen konnte. Es ist für niemanden einfach, die Fronten sind verhärtet, was hier sehr gut zum Vorschein kommt. Max dagegen ist Ermittler und hat auch eine Vergangenheit, die definitiv nicht kalt lässt. Im Laufe des Geschehen erfährt man immer mehr darüber, wodurch die Geschichte noch mehr an Fülle und Intensität gewinnt. Es brodelt heftig und das an unterschiedlichen Fronten, wodurch die Spannung extrem angeheizt wurde. Auch die Nebencharaktere konnten mich begeistern. Allesamt sehr interessante, authentische und greifbare Charaktere, die einfach unglaublich mitreißen und in Atem halten. Die Story selbst hat mich sofort begeistert. Der kleine quirlige Lukas, der sofort mit seiner kindlichen Neugier und Lebensfreude ansteckt und so viel Emotionalität hervorbringt. Bis schlussendlich das nackte Grauen hereinbricht. Nie war ich entsetzter, sprachloser und erschütterter. Etwas in mir kam zum Stillstand, weil ich es nicht begreifen, nicht verstehen konnte. Aber nicht nur der Mord des kleinen Lukas steht im Fokus, daneben wird noch ein weiterer Fall bearbeitet, der nicht minder interessant ist. Max und auch Isa wird hier alles abverlangt. Die Schlinge um den Hals wird merklich enger, der Handlungsverlauf immer nervenaufreibender und komplizierter. Denn es gibt dunkle Geheimnisse. Viele. Zu viele. Und trotzdem hatte ich keine Ahnung, wo mich das Ganze hinführt. Die Richtungen ändern sich immer wieder, ebenso die Verdächtigen. Und die ganze Zeit hat es mich nicht losgelassen. Vor allem weil man die Verzweiflung, Hilflosigkeit und Angst spürt, die diese Story hervorbringt. Man hat das Gefühl sich in einem gnadenlosen Rennen um Leben und Tod zu befinden, bei dem man niemals gewinnen kann. Dabei ist niemals klar, wer eigentlich hinter allem steckt, was es nur umso beklemmender und verstörender macht. Es werden Ansätze offenbart, die das pure Grauen hervorrufen und gleichzeitig jegliche Hoffnung nehmen. Ich hab so sehr mit Isa und Max gelitten. Vor allem mit Isa. Nicht nur weil die Gefahren immer mehr zunehmen, sondern weil Isa besonders mit ihrem Hintergrund gefangen nimmt. Für ein Schmunzeln sorgte, dass ich alte Bekannte wiedergetroffen habe, das war einfach so unglaublich schön. Fakt ist, ich bin absolut geflasht von diesem ersten Band. Er ist vielschichtig, brisant und zieht dir praktisch den Boden unter den Füßen weg. Denn was sich hier herauskristallisiert, ist kaum in Worte zu fassen und so verstörend, dass es kaum zu glauben ist. Wow, ich weiß gerade nicht wohin mit meinem Emotionen. Was Martin Krist hier produziert hat, ist ganz großes Kino und zeigt wie manipulativ und abgründig diese Welt ist. Eine Welt, die aufzeigt, dass du quasi keine Chance hast heil aus dieser Sache herauszukommen. Ich brauch unbedingt den nächsten Band, denn mein Gott, dieses Ende. Mein Herz rast immernoch wie verrückt und meine Gedanken kommen nicht zur Ruhe. Fazit: Mit dem ersten Band aus der Reihe Die Akademie des Todes hat Martin Krist einen nervenaufreibenden, brisanten und unglaublich spannenden Thriller zu Papier gebracht, der nicht nur verstörend ist, sondern auch wahnsinnig viele Emotionen hervorbringt. Dieser Thriller lässt nicht los. Er schürt Ängste, Verzweiflung und Hilflosigkeit und das im Sekundentakt. Ich bin komplett begeistert und fasziniert zugleich. Das war ganz großes Kino ,ich bin unglaublich gespannt, ob die anderen beiden Bände auch so gut sind. Was enorm schwer wird, da der Autor die Messlatte schon verdammt hoch anlegt. Unbedingt lesen. Absolute Suchtgefahr.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll So muss Thriller! - von Jörg Häusler - 11.04.2021 zu Martin Krist „Lerne zu leiden“
Ein harmloser Ausflug ins Spieleland, einem Indoor-Spielplatz in Berlin wird zu Isas größtem Grauen! Der kleine Lukas, für den sie das Babysitting übernommen hatte, wird vor ihren Augen ermordet. Auch wenn der Klappentext dieses voraussagt, geht hier Fassungslosigkeit mit Entsetzen einher, denn die Blitzartigkeit des Verbrechens lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. Neben Lukas wird auch noch eine Angestellte des Spielelands Opfer des Verbrechens, und Isa muss befürchten, als Zeugin erkannt worden zu sein. Als eher "schwierige Jugendliche" kommt hinzu, dass sie von ihrer Mutter keine Unterstützung, sondern eher Vorwürfe erfährt. Daher sieht sie nur die Möglichkeit zur Flucht. Martin Krist schafft es auf prägnante Weise, dieses Spannungsfeld lebensecht zu zeichnen, ebenso das der ermittelnden Beamten. Max Sydow versucht, zusammen mit seiner Kollegin Catja Preußer, Licht ins Dunkel zu bringen. Sie beide verbindet ein gemeinsamer Fehltritt, der Sydows Frau zum Auszug getrieben hat. Seither ist sie verschollen und hat augenscheinlich einen Verkehrsunfall erlitten. Als ob dieses nicht schon genug an Spannung beinhaltet, erregt eine ermordete Obdachlose zusätzliche Aufmerksamkeit, ebenso wie Sydows Tochter, die in den Fokus des/der Verbrecher rückt. Ich denke, man merkt schon, dass Martin Krist hier erneut ein Thriller gelungen ist, der einem spannungsgeladenen Parforceritt gleicht. Mit seinem harten, schnörkel- und schonungslosen Schreibstil treibt er den Leser vom Schrecken zur Überraschung und wieder zurück. Dennoch sind die Figuren klar und detailliert gezeichnet, so dass "LERNE ZU LEIDEN (DIE AKADEMIE DES TODES)" zu einem echten Pageturner wird. Ich mag diesen Begriff normalerweise nicht sonderlich, weil er recht inflationär gebraucht wird. Aber es lässt sich anders nicht ausdrücken. Dass damit "LERNE ZU HASSEN" und "LERNE ZU FÜRCHTEN" bereits ihren Weg auf meinen Reader gefunden haben, muss ich nicht explizit erwähnen. Oder? ;)
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: