eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
Klick ins Buch Am Seil als Buch
PORTO-
FREI

Am Seil

Roman. Ausgezeichnet mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 2005.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 16,90* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Am Seil
Autor/en: Thomas Lang

ISBN: 3406543685
EAN: 9783406543685
Roman. Ausgezeichnet mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 2005.
Beck C. H.

12. April 2006 - gebunden - 173 Seiten

Bert Kesperg kann nicht mehr laufen, jedenfalls nicht ohne Gehhilfe, seine Hände zittern, der ehemalige Englisch- und Sportlehrer verfällt mitunter in eine minutenlange Starre. Nach der Scheidung von seiner Frau lebt er in einem Seniorenwohnheim. Er liebt seine Pflegerin, die schöne und ihm ungewöhnlich zugewandte Pauline. Am gleichen Tag, an dem sie ihm eröffnen muß, daß ihr gekündigt wurde, erhält Bert überraschend Besuch von seinem Sohn Gert. Im Dämmer seines Zimmers glaubt er einen Moment lang, es sei der Tod, der ihn holen kommt. Bert hat nie viel von seinem Sohn gehalten. Und Gert scheint dieses Bild mit jedem Wort, jedem Schritt zu bestätigen. Der ehemals bekannte Fernseh-Moderator steckt nach einem Übergriff auf seine Assistentin und nach einem schweren Autounfall, bei dem seine junge Geliebte ums Leben kam, in einer tiefen Krise. Doch als die beiden das Altersheim verlassen und in Berts Auto zu dem Hof fahren, auf dem sie früher gelebt haben, wendet sich das Blatt. Jenseits ihres lebenslangen Machtkampfes entwickelt sich eine prekäre Nähe, und es ist Gert, der den Entschluß, den sie beide stillschweigend gefaßt haben, zielstrebig umsetzt ... Thomas Lang erhielt für einen Auszug aus diesem Roman den Ingeborg-Bachmann-Preis 2005. Er erzählt aus wechselnder Perspektive und mit einer perfekten Choreographie, präzis und packend, von einem geradezu archaischen Vater-Sohn-Konflikt, der eine überraschende Lösung erfährt. Dabei gelingen ihm gleichzeitig bewegende und nicht selten von absurder Komik aufgeladene Bilder, die einen tief berühren und lange nachwirken.

Am Seil wurde für den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik von einer hochkarätigen Jury aus über 500 Titeln ausgewählt und nominiert. Das Werk zählt so zu den fünf erfolgreichsten und tiefgründigsten Neuerscheinungen des Jahres 2006.
Mit dem sechsten und letzten Kapitel dieses Romans gewann Thomas Lang vergangenes Jahr den Ingeborg-Bachmann-Preis. Er erzählt darin von einem 70-jährigen Vater namens Bert, der auf dem Boden einer Tenne, die zum Landhaus der Familie gehört, mit seinem 50-jährigen Sohn Gert das Ende eines lebenslangen Konflikts austrägt. Wie diese Begegnung endet, ob mit Mord oder Doppelselbstmord, mit Sterbehilfe oder einer Versöhnung, bleibt auf beeindruckende Weise offen. Und es ist psychologisch fein geschildert, wie Vater und Sohn, die nicht nur einen ähnlich klingenden Vornamen haben, sondern auch an einer ähnlich tiefen Verzweiflung leiden, sich nach Jahren des Schweigens einander unbeabsichtigt annähern, als der Sohn den Vater auf Wunsch der Mutter im Altersheim besucht. Doch trotz aller erzählerischen Meisterschaft haftet dem Roman "Am Seil" auch etwas Lebloses an.

KulturSPIEGEL 2/2006
Kundenbewertungen zu Thomas Lang „Am Seil“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: