eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
PORTO-
FREI

Gott

Eine kleine Geschichte des Größten.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 19,95* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Gott
Autor/en: Manfred Lütz

ISBN: 3629021581
EAN: 9783629021588
Eine kleine Geschichte des Größten.
Pattloch Verlag GmbH + Co

21. September 2007 - gebunden - 320 Seiten

»Gott sei Dank, Gott existiert nicht. Wenn aber, was Gott verhüten möge, Gott doch existiert?« Darauf sucht Manfred Lütz Antwort. Der Bestseller-Autor von »Lebenslust« findet: »Das ist die wichtigste Frage der Welt.«

Zu ihrer Beantwortung macht er - wie es bei einem »echten Lütz« nicht anders zu erwarten ist - einige höchst amüsante Umwege. Er nimmt Elton Johns Auftritt auf der Trauerfeier für Lady Di ebenso unter die Lupe wie die Argumente »der besten Atheisten der Welt« oder die Debatten um Evolutionstheorie und Hirnforschung. Er analysiert, wie die Psychologen Gott auf die Couch gelegt haben, und fragt nach dem Gott der Kinder, Lehrer, Wissenschaftler und Philosophen.

Immer wieder unterbricht Lütz seine eigensinnige Reflexion mit hinreißenden Geschichten über Menschen, die es mit dem lieben Gott aufnahmen. Atheisten, findet Lütz, leben manchmal so, als ob es Gott doch ein bisschen gäbe - und Gläubige so, als gäbe es ihn nicht.

Nach der Lektüre legt man ein reiches, kluges Buch aus der Hand - und fühlt sich bestens unterhalten. Mit Gott.
Dr. med. Dipl. theol. Manfred Lütz ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Theologe und Kabarettist. Seit 1997 ist er Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln. Er publizierte zahlreiche Bestseller, darunter 2002 Lebenslust - Wider die Diätsadisten, den Gesundheitswahn und den Fitnesskult und 2007 Gott - Eine kleine Geschichte des Größten, für das er den internationalen Literaturpreis Corine erhielt. Mit Irre! Wir behandeln die Falschen, unser Problem sind die Normalen führte er 2009 wochenlang die Bestsellerlisten an. 2012 erschien Bluff - Die Fälschung der Welt, das ebenfalls zum Erfolgsbuch wurde. Er berät große Wirtschaftsunternehmen. 1981 gründete er eine integrative Behindertengruppe, für die er seitdem ehrenamtlich tätig ist.


Von Zeit zu Zeit ist es geboten, die Sinnfrage zu stellen
Nein, das ist kein philosophisches-theologisches Großwerk. Eher ein Nachdenk-Anreger und die Einladung, über das zu sinnieren, was wir täglich tun, warum wir es tun und wie wir es tun. Ein Buch über Gott und warum es wahrscheinlich ist, dass wir hier nicht einfach alleine vor uns hinwursteln. Freilich liefert Manfred Lütz nicht den finalen Gottesbeweis. Aber er öffnet Türen und lädt ein, den Sinn des Lebens jenseits des Alltagsgeschäfts zu suchen.

© 2007 www.Managementbuch.de
Kundenbewertungen zu Manfred Lütz „Gott“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.1 review.image.1 review.image.1 5 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sorglos fabuliert, mit Fehlern, vielen Fehlschlüssen und Widersprüchen - von gavagai - 25.04.2011 zu Manfred Lütz „Gott“
Gott. Eine kleine Geschichte des Größten ist ein leidenschaftliches Plädoyer fürs Christentum genauer für die Römisch Katholische Kirche (RKK). Die Geschichten des Größten in anderen Religionen werden kurz gehalten. Lütz schreibt umgangssprachlich und in saloppem Ton, manchmal etwas zu bemüht salopp ( Elton John und die nackte Venus ). Im thematischen Mittelpunkt stehen Fragen zu Gott, Werten und das Verhältnis der RKK zu den Wissenschaften. Die apologetische Grundhaltung und das Bemühen locker zu schreiben sind nicht immer zum Vorteil der Verständlichkeit. So benennt Lütz wichtige Eigenschaften Gottes, wie allmächtig, allgütig, allwissend etc. erst auf S. 195. Dem Titel und Anspruch nach erwartet man eine Abwägung von Pro und Contra zu bestimmten Fragen (die formuliert Lütz selten ausdrücklich) und wird enttäuscht. Lütz argumentiert manchmal mit fairen und oft mit unfairen Tricks für sein Christentum. Die unfairen Tricks umfassen so ziemlich alle Suggestivtechniken und Fehlschlussarten. - Schon im Inhaltsverzeichnis erkennt man massive Pauschalierungen ( Gott der Wissenschaftler ). - Wenn moralisch alles erlaubt wäre, ist die Sau rauslassen die scheinbar unabdingbare Grundhaltung des Autors (Fehlschluss!). - Die anderen Religionen und ihre Begründer und Vertreter, auch manche Wissenschaftler werden abfällig beurteilt. Inhaltlich leidet das Buch an faktischen Sorglosigkeiten bis Fehlern und Widersprüchen. Die Fragen werden kaum ausgesprochen. Je nachdem was man unterstellt werden sie beantwortet oder man vermisst überzeugende Antworten. Meine Lektüre brachte mich ins zweite Lager. Das Buch kann nur denjenigen empfohlen werden, die erfahren wollen, wie man mit fast 300 Seiten Reden über Gott in die Bestsellerlisten kommt, Preise erhält und reichlich Kohle macht, entgegen der Behauptung des Autors mit Glaubensdingen könne man nicht wirklich Geld machen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Mann steht zu seinem Glauben - von Anonym - 12.10.2009 zu Manfred Lütz „Gott“
Manfred Lütz schreibt in diesem kurzweiligen Buch, warum er an Gott glaubt und wie er mit vielen Einwänden gegen diesen Glauben umgeht. Mich hat dieses Buch bestärkt und zum Nachdenken angeregt. Ich finde es lohnt sich.
Bewertungsstern, voll - von Anonym - 22.06.2009 zu Manfred Lütz „Gott“
Wer - so wie ich - von dem Autor eine kritische Auseinandersetzung mit dem Gottesbild der christlichen Kirchen erwartet hatte, kann nur maßlos enttäuscht sein. Kein Hauch von Zweifel an der Lehre der Kirchen, speziell der katholischen Kirche. Dieses Buch könnte auch aus der Feder eines erzkonservativen Theologen stammen. Aus diesem Grund kann man die Lektüre dieses Buches nur Lesern empfehlen, die jegliche Kritik an den Glaubensgrundsätzen der christlichen Kirchen in die Nähe der Gotteslästerung ansiedeln würden. Übrigens, eine E-Mail an den Autor am 11. Juni, in der ich um seine Meinung zu einigen Widersprüchen in der Glaubenslehre der Kirchen gebeten habe, wurde bis jetzt noch nicht beantwortet.
Bewertungsstern, voll Lebewesen sind Mikroorganisman, Pflanzen und Tiere (einschließlich MENSCH) - von Anonym - 01.12.2008 zu Manfred Lütz „Gott“
Für den Erdbewohner gibt es keinen Gott, A B E R es gibt die provozierte Natur mit ihren Gesetzen und Regeln und Z U F Ä L L E N. Blumen in der Vase: Ein Lebewesen töten und sich an dessen letzten konvulsivischen Bewegungen erfreuen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Viel Theologie - von Josef Bäcker - 12.11.2007 zu Manfred Lütz „Gott“
Leider dringt dieses Werk nicht wirklich in die Tiefe der Problematik ein. Die Ausführungen beruhen auf theologisch alt bekanntem, sind zu subjektiv und einseitig. Es werden nicht verifizierbare Thesen in den Raum gestellt welche die Kirche seit Jahrhunderten aufrecht hält. Der philosophische Aspekt sowie logische Gedankengänge auf der Suche nach Gott kommen zu kurz. Auch vermisse ich eine ausführliche Diskussion der ontologischen oder kosmologischen Gottesbeweise. Neueste Erkenntnisse der Neurowissenschaften oder der Quantenphysik sollten auch berücksichtigt werden. Im Ganzen nur für Einsteiger oder leicht zu überzeugende Menschen geeignet. Wer tiefer in dieses Thema eindringen will, mehr Informationen und Überlegungen wünscht sollte Goswami, Das BEWUSSTE UNIVERSUM oder Becker, GOTTES GEHEIME GEDANKEN lesen.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: