eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
PORTO-
FREI

Zarinnen

Frauen auf dem russischen Thron. 1. , Aufl. 32 Abbildun…
Sofort lieferbar Pünktlich zum Fest*
Buch (gebunden)
Buch € 29,20* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Zarinnen
Autor/en: Jewgenij Anissimow

ISBN: 3950176977
EAN: 9783950176971
Frauen auf dem russischen Thron.
1. , Aufl.
32 Abbildungen.
Übersetzt von Gennadi E. Kagan
Pereprava Verlagshaus

1. Oktober 2008 - gebunden - 430 Seiten

Mit den russischen Herrscherinnen Katharina I (1725-1727), Anna Iwanowna (1730-1740), Anna Leopoldowna (1740-1741), Elisabeth Petrowna (1741-1761) und Katharina II (1762-1796) haben fünf Frauen die Geschichte wesentlich geprägt. Jewgenij Anissimow, bekannter russischer Historiker und Spezialist für das 18. Jahrhundert, hat die historischen Tatsachen genau recherchiert und schildert sie packend und lebendig. Mit psychologischem Feingefühl zeichnet er die eng ineinander verzahnten Portraits dieser Frauen: ihre unterschiedlichen Wege an die Macht, wie sie zum Spielball von Günstlingen und Hofintrigen wurden, sich behaupten konnten oder scheiterten.?
Phantastisch ist der Weg der lettischen Hosenwäscherin Martha von der Geliebten und späteren Gattin Zar Peters zur alleinherrschenden Zarin Katharina I. Anna Iwanowna war als Zarin den einflussreichen Fürsten verpflichtet. Anna Leopoldowna, die für ihren minderjährigen Sohn die Regentschaft übernommen hatte, wurde schon nach einem Jahr durch eine Intrige von Elisabeth Petrowna, Tochter Peters, gestürzt. Diese regierte als betörende Schönheit unter dem Einfluss ihrer Günstlinge und Liebhaber. Zur genialsten Herrscherin der russischen Geschichte wurde die deutsche Fürstentochter Sophie Prinzessin von Anhalt-Zerbst als Katharina II, nachdem sie ihren Gatten Zar Peter III gestürzt hatte.
Auf den zahlreichen, selten gezeigten historischen Abbildungen aus russischen Archiven findet man Porträts der Zarinnen und Zaren sowie einflussreicher Politiker und Berater bei Hof. Und auch einige Darstellungen historischer Szenen illustrieren die Geschichte
Vorwort 5
Die Geschichte des livländischen Aschenputtel 7
Katharina I. 7
Der Vater des Vaterlandes stirbt 8
Der Kampf um die Macht 9
Der Triumph Katharinas 10
Die neuen Janitscharen 12
Das livländische Aschenputtel 13
Das Schicksal der Eingeschlossenen 14
Die Konkubine 16
Den"weißen Schwan"oder das Annchen ? 17"Selbdritt"19
Stille Jahre in Preobrashensk 20
Grüße von Bord der"Lisette"22
Die Kampfgefährtin 23
Der Herr Admiral heiratet! 24
Die Zarin 26
Der innere Feind 27
Das erloschene Licht 29
Die Krönung 30"Sei gegrüßt, Katharinuschka, Freund meines Herzens!"32
Die Angelegenheit Mons 33"Wem werde ich die Saat hinterlassen?"35
Warten auf einen Enkel 36
Castrum dolores 38
Düsteres Grauen 39"Was ist uns widerfahren, o Ihr russischen Menschen?"41
Petersburger Frühling 42"Rühr'mich nicht an"44
Die junge Akademie 45
Eine Köchin an der Macht 47
Der starrköpfige Feodossij 48
Die kampflustige Schwiegermutter 49
Der Oberste Geheime Rat 51"Petrus erat magnus monarcha, sed iam non est"52
Grüß Euch! Seid Ihr unsere Tante? 54
Gelage Tag und Nacht 56
Freunde bis zum Grabesrand 58
Menschikow tritt an und gewinnt 59
Einen Stein in der Tasche 62
Das Ende der Bacchantin 63
Die arme Verwandte aus Mitau 65
Anna Iwanowna 65
Das Gespenst der Wirren 66
Ein zufrieden stellender Kompromiss 68
Die"Kateridee"der Würdenträger 69"Nach Moskau! Nach Moskau!"71
Die Tochter Zar Iwans V. 73"Ein zauberhaftes Refugium"74
Das ungeliebte Kind 76"Gebt, Onkelchen, mich nicht in fremdes Land..."77
Salut auf der Newa 78
Eine Hochzeit ohne Happy-End 80
Die Gefangene von Mitau 81
Unerfüllte Eheträume 83"Ich habe mich an ihn gewöhnt!"84
Der neue und letzte Herzensfreund 86
Der große Gaunerstreich 88
Ein kurzer Augenblick des Gleichgewichts 91


Jewgenij Anissimow, geboren 1947, studierte am Leningrader Staatlichen Historisch-Pädagogischen Institut A.I. Herzen. Ab 1970 unterrichtete er am Leningrader Institut für Geschichte der UdSSR. Seit 1989 ist er verantwortlicher Redakteur vieler Beitragssammlungen und Publikationen zur Geschichte Russlands und St. Petersburgs und war Gastprofessor an vielen Universitäten in England, USA, Japan, Italien und Russland.Seit 1970 hat der Historiker und Journalist mehr als 300 wissenschaftliche und populär-wissenschaftliche Beiträge, 25 Bücher, Beitragssamm­lungen und Dokumentensammlungen vor allem zur russischen Geschichte des 18. Jahrhunderts veröffentlicht, von denen einige ins Englische, Französische, Italienische, Ungarische und Japanische übersetzt worden sind.Anissimow ist Mitglied des Redakteur-Kollegiums der Zeitschriften "Zvezda", "Vsemirnaja literatura", "Nestor", "Istorija Peterburga" und "Russian Studies in History" (USA).Seit 1989 tritt er auch im Fernsehen (Russland, Frankreich, Japan, USA) und Rundfunk auf, u.a. in Beiträgen zur Geschichte Russlands und St. Petersburgs. Seit 1995 schrieb er einige Filmbeiträge, Serien und Sendungen über die Geschichte Russlands für das russische und das niederländische Fernsehen.2000 erhielt Jewgenij Anissimow den Anciferovskij-Preis für seinen Beitrag zur Erforschung der Geschichte St. Petersburgs.2003 bekam er ein Ehrendiplom in der Kategorie "Bücher über Sankt Petersburg" auf der internationalen Buchmesse "Newskij-Bücherforum" für das Buch "Sankt Petersburg - Hauptstadt des russischen Imperiums". Im selben Jahr erhielt er die Silbermedaille zu Ehren der Fürstin E. R. Daschkowa, errang den 1. Platz im Wettbewerb "Petersburg. Auferstehung der Träume", bekam den Spezialpreis der Versicherungsgesellschaft ROSNO für die Fernsehübertragung "Hofgeheimnisse" im Programm "Kultur" von RTR und die Medaille "300 Jahre Sankt Petersburg".2007 bekam Anissimow den Literaturpreis der Alexander Nevskij-Vereinigung der Schriftsteller Russlands für sein Buch "Anna Ioannowna".
Kundenbewertungen zu Jewgenij Anissimow „Zarinnen“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: