eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>

Pretty Little Liars 03 - Vollkommen

Band 3. Empfohlen ab 14 Jahre.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 8,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Pretty Little Liars 03 - Vollkommen
Autor/en: Sara Shepard

ISBN: 3570305643
EAN: 9783570305645
Band 3.
Originaltitel: Perfect - Pretty Little Liars Novel.
Empfohlen ab 14 Jahre.
Übersetzt von Violeta Topalova
cbt

1. August 2009 - kartoniert - 336 Seiten

Vier Mädchen, ein dunkles Geheimnis

Nach dem überraschenden Selbstmord von Toby wähnen sich Spencer, Aria, Emily und Hanna endlich in Sicherheit. Doch ob Schulaufsatz, Zickenkrieg oder Dates - immer wieder hat A. die Finger dazwischen.Explosive Mischung aus Glamour und tödlichen Intrigen


Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die »Pretty Little Liars«-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe »Lying Game«, zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen wurde »Pretty Little Liars« mit großem Erfolg als TV-Serie weltweit ausgestrahlt.
WER SOLCHE FREUNDE HAT ...


Hast du schon einmal erlebt, dass sich eine Freundin total verändert hat? Plötzlich nicht mehr der Mensch ist, den du in- und auswendig zu kennen glaubtest, sondern ... jemand anderes? Ich rede nicht von deinem Freund aus dem Kindergarten, der in der Pubertät linkisch und picklig wird, oder deiner alten Sommerlagerfreundin, der du nichts mehr zu sagen hast, wenn sie dich in den Weihnachtsferien besucht. Auch nicht von dem Mädchen aus deiner Clique, das plötzlich eigene Wege geht und auf einmal Emo wird oder nur noch Birkenstocks trägt. Nein. Ich rede von deiner Seelenverwandten. Dem Mädchen, über das du alles weißt. Das alles über dich weiß. Eines Tages dreht sie sich um und ist ein vollkommen anderer Mensch geworden.
Na ja, so etwas passiert. Es passierte in Rosewood.


"Pass auf, Aria, dir frieren gleich die Gesichtszüge ein." Spencer Hastings riss die Verpackung von einem orangefarbenen Stieleis und steckte sich das Süßzeug in den Mund. Ihre Worte bezogen sich auf das verkniffene Ich-konzentrier-mich-Gesicht ihrer besten Freundin Aria Montgomery, die versuchte, ihre Sony Handycam scharf zu stellen.
"Du klingst wie meine Mom, Spence." Emily Fields lachte und zupfte an ihrem T-Shirt, auf dem ein Küken mit Schwimmbrille abgebildet war. Die Freundinnen hatten Emily eigentlich verboten, ihre lahmen Schwimm-T-Shirts zu tragen, und als Emily ins Haus gekommen war, hatte Alison DiLaurentis sofort gefrotzelt: "Wer soll das sein? Tweety?"
"Was? Deine Mom sagt das auch?", fragte Hanna Marin und warf den grün gefleckten Stiel ihres Eis weg. Hanna aß immer schneller als alle anderen. "Dir frieren gleich die Gesichtszüge ein", imitierte sie ihre Mutter mit affektierter Stimme.
Ali musterte Hanna und kicherte spöttisch. "Deine Mom hätte dich lieber davor warnen sollen, dass dir gleich der Hintern abfriert."
Hannas Lächeln erstarb und sie zog an ihrem pink-weiß gestreiften, definitiv zu knappen T-Shirt. Sie
hatte es sich von Ali geliehen und es rutschte bei jeder Bewegung nach oben und entblößte weiße Haut und Hannas speckigen Poansatz. Alison tippte mit ihrem Flipflop an Hannas Schienbein. "He, war nur ein Witz."
Es war ein Freitagabend im Mai gegen Ende der siebten Klasse, und die Busenfreundinnen Alison, Hanna, Spencer, Aria und Emily hatten es sich im luxuriös eingerichteten Wohnzimmer von Spencers Familie mit einer großen Packung Stieleis und einer Riesenflasche Dr. Pepper Cherry Vanilla gemütlich gemacht, auf dem Couchtisch lagen ihre Handys. Vor einem Monat war Ali mit einem brandneuen LG-Klapphandy in die Schule gekommen und die anderen hatten sich noch am gleichen Tag ebenfalls welche gekauft. Alle steckten in pinkfarbenen Lederhüllen. Allein Arias Handytasche war aus pinkfarbener Mohair-Wolle und sie hatte sie selbst gestrickt.
Aria drückte den Zoom-Hebel der Kamera und probierte verschiedene Einstellungen aus. "Außerdem frieren mir die Gesichtszüge nicht ein. Ich konzentriere mich nur auf die Szene. Das wird ein Filmdokument für die Nachwelt - wenn wir in Zukunft einmal alle berühmt sind."
"Na, ich werde auf jeden Fall groß rauskommen, das ist ja klar." Alison straffte die Schultern, drehte den Kopf zur Seite und enthüllte ihren Schwanenhals.
"Warum solltest ausgerechnet du groß rauskommen?", blaffte Spencer vermutlich bissiger, als sie es meinte.
"Weil ich meine eigene TV-Show moderieren und eine schlauere, süßere Version von Paris Hilton abgeben werde."
Spencer schnaubte verächtlich. Aber Emily schürzte nachdenklich ihre blassen Lippen, und Hanna nickte restlos überzeugt, denn es ging schließlich um Ali. Sie würde Rosewood, Pennsylvania, garantiert bald hinter sich lassen. Rosewood war zwar durchaus glamourös - alle Einwohner sahen aus, als wären sie einer Fotostrecke von Country Living entsprungen -, aber die Freundinnen wussten, dass Ali zu Höherem bestimmt war.
Ali hatte sie vor anderthalb Jahren aus der Bedeutungslosigkeit
gerettet und zu ihren besten Freundinnen erkoren. An ihrer Seite waren sie zu den beliebtesten Girls der Rosewood-Day-Privatschule aufgestiegen. Inzwischen hatten sie Macht: Sie entschieden, wer cool war und wer nicht, sie schmissen die besten Partys, bekamen die besten Plätze im Studierzimmer und wurden mit überwältigender Stimmenmehrheit zu Klassen- und Schulsprechern gewählt. Okay, okay, Letzteres galt hauptsächlich für Spencer. Von einigen kleinen Ausrutschern einmal abgesehen - und davon, dass Jenna Cavanaugh durch ihre Schuld erblindet war, was sie so gut es ging verdrängten -, hatte ihr Leben einen Salto von mittelmäßig passabel zu perfekt hingelegt.
"Sollen wir eine Talkshow-Szene filmen?", schlug Aria vor. Sie betrachtete sich als die offizielle Filmemacherin der Clique, und einer ihrer vielen Lebensträume war es, der nächste (und weibliche) Jean-Luc Godard zu werden, ein experimenteller französischer Regisseur.
"Ali, du spielst die Berühmtheit. Und du, Spencer, interviewst sie."
"Ich übernehme die Maske", bot Hanna an, wühlte in ihrem Rucksack und zog ihre gepunktete Make-up-Nylontasche heraus.
"Ich kümmere mich um die Frisuren." Emily schob sich ihre kurzen rotblonden Haare hinter die Ohren und eilte an Alis Seite. "Du 'ast wunderschönes 'Aaar, cherie", flötete sie mit falschem französischem Akzent.
Ali nahm das Eis aus dem Mund. "Heißt chérie nicht Freundin?"
Die anderen lachten, aber Emily wurde blass. "Nein, das wäre petite amie." Seit einiger Zeit reagierte Emily empfindlich, wenn Ali Witze auf ihre Kosten machte. Früher war das nicht so gewesen.
"Okay", sagte Aria schließlich und hielt sich die Kamera vor das Gesicht. "Seid ihr bereit?"
Spencer warf sich auf die Couch und setzte sich ein mit Strasssteinen besetztes Diadem auf, das von einer Silvesterparty übrig geblieben war. Sie schleppte das Ding schon den ganzen Abend mit sich herum.
"Das kannst du nicht tragen", blaffte Ali.
"Wieso nicht?" Spencer rückte da
s Diadem vorsichtig gerade.
"Wenn jemand die Prinzessin ist, dann ja wohl ich."
"Wer hat eigentlich bestimmt, dass du immer die Prinzessin sein musst?", murmelte Spencer halblaut. Die anderen spürten einen Anflug von Nervosität. Spencer und Ali gerieten in letzter Zeit häufig aneinander, aber niemand wusste, warum.
Alis Handy piepte laut. Sie griff danach, klappte es auf und hielt es so, dass die anderen das Display nicht sehen konnten. "Wow." Mit fliegenden Fingern tippte sie eine
SMS.
"Wem schreibst du?" Emilys Stimme war dünn und zerbrechlich wie eine Eierschale.
"Ist geheim. Sorry." Ali sah nicht von der Tastatur auf.
"Es ist geheim?" Spencer war wütend. "Was soll das denn heißen?"




"Mehr Glamour und Intrige als OC California!" ELLE Magazin
Kundenbewertungen zu Sara Shepard „Pretty Little Liars 03 - Vollkommen“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: