eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Vergeltung im Münzhaus

Historischer Roman. 'Apothekerin Adelina'.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 9,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Produktdetails
Titel: Vergeltung im Münzhaus
Autor/en: Petra Schier

ISBN: 3499269589
EAN: 9783499269585
Historischer Roman.
'Apothekerin Adelina'.
Rowohlt Taschenbuch

26. August 2016 - kartoniert - 509 Seiten

Köln 1408: Im Haus des Münzwechslers Henns Birboim wird ein Toter aufgefunden - brutal erstochen. Ein Knecht beschuldigt die junge Hebamme Clara des Mordes an ihrem Vater. Offenbar ein Racheakt: Der Tote hatte das Mädchen einst an ein Hurenhaus verpfändet, um seine Schulden zu begleichen. Im Kerkerturm wird Clara bald ein zweiter Mord zur Last gelegt. Apothekerin Adelina setzt mit ihrer Tochter Griet alles daran, dem unglücklichen Mädchen zu helfen. Unterstützung erhalten sie dabei aus einer Richtung, aus der sie es nie für möglich gehalten hätten ...
Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 als freie Lektorin und Autorin.
"Gefühlvoll und mit leichter Sprache schafft Petra Schier eine vertraute Atmosphäre, in die sich auch Leser hineinfinden, die keine früheren Adelina-Romane kennen." (Frankfurter Neue Presse)

Preiswert lesen


 
Bücher bei eBook.de entdecken.

 

Taschenbücher entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Mit Heine durch Düsseldorf
Buch (kartoniert)
von Cordula Hupfe…
Kontrapunkt. Lehrbuch der klassischen Vokalpolyphonie
Buch (kartoniert)
von Knud Jeppesen
Das flüssige Ich
Buch (gebunden)
von Christiane Wi…
Vergeltung im Münzhaus
eBook
von Petra Schier

Kundenbewertungen zu Petra Schier „Vergeltung im Münzhaus“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 4 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Adelinas letzter Fall - von leseratte1310 - 08.10.2016 zu Petra Schier „Vergeltung im Münzhaus“
Im Haus des Münzwechslers Henns Birboim wird ein Toter aufgefunden. Es ist Urs, der Vater der jungen Hebamme Clara. Das Motiv scheint klar, denn Urs hat seine Frau und Clara an ein Hurenhaus gegeben, um seine Schulden zu tilgen. Adelinas Ziehtochter Griet ist mit Clara befreundet und will deren Unschuld beweisen. Dann passiert ein zweiter Mord, der ebenfalls Clara angelastet wird. Adelina und Griet versuchen gemeinsam Clara zu helfen und erhalten Unterstützung von Cristan, einem Hauptmann der Stadtwache. Der Schreibstil von Petra Schier hat mich schon in den vorigen Bänden begeistert. Man fühlt sich wie ein Familienmitglied der Familie Burka. Die Charaktere sind lebendig und sehr authentisch beschrieben. Die sympathische Adelina kümmert sich um die Familie und alle, die ihr wichtig sind. Aber wenn es etwas zu ermitteln gibt, ist sie voll dabei. Auch ihr Mann Neklas gefällt mir gut. Er ist wie viele Väter, wenn die Töchter flügge werden, und hat Probleme seine Tochter loszulassen. Griet will mit Männern nicht zu tun haben, denn ihre Vergangenheit setzt ihr immer noch zu. Doch Cristan ist sehr von ihr angetan und geduldig versucht er, ihr Herz zu gewinnen. Aber auch er hat seine Geheimnisse. Ich habe mit der Familie gefühlt und sie ist mir ans Herz gewachsen. Ich fand es aber auch sehr interessant, mehr über das Leben in jener Zeit zu erfahren. Schade, dass es nun vorbei ist. Ein wunderbarer historischer Roman, der Krimi und Romantik sehr schön kombiniert.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Vergeltung im Münzhaus - von Gelinde - 15.09.2016 zu Petra Schier „Vergeltung im Münzhaus“
Vergeltung im Münzhaus, von Petra Schier Cover: Sehr schön passend zum historischen Inhalt. Inhalt: Köln 1408. Im Haus des Münzwechslers wird ein Toter gefunden - erstochen. Es ist der kürzlich zugezogene Kürschner Urs, der Vater der jungen Hebamme Clara. Sein Knecht Wendel, beschuldigt nun Clara, ihren Vater aus Rache umgebracht zu haben, da dieser, vor vielen Jahren, Clara und ihre Mutter an ein Hurenhaus verpfändet hat, um seine Schulden zu begleichen. Clara kommt in den Kerkerturm. Die Apothekerin Adelina und vor allem ihre Tochter Griet, die eine gute Freundin von Clara ist, setzen alles daran der unglücklichen Clara zu helfen. Unterstützung erhalten sie dabei aus einer Richtung, aus der sie es nie für möglich gehalten hätten. Meine Meinung: Dies ist ja nun der 6. Band der Adelina-Reihe und soll auch (vorläufig?) der letzte sein. Und er ist ein absoluter Höhepunkt und wieder total klasse geschrieben. Auch wenn man nicht alle Bände kennt, so wie ich, kommt man sofort in die Geschichte rein und ist sofort mitten drin. Die Charaktere sind wunderbar beschrieben und handeln völlig logisch und real (der Zeit in der sie spielen angepasst), jeder hat seine Ecken und Kanten, jeder ist auf seine Weise einzigartig, so dass es auch nie langweilig wird. Auch die Handlung ist wunderbar gewunden und verwinkelt, es gibt immer wieder neue Wendungen und die Autorin versteht es hervorragend uns immer wieder zu überraschen. Der Schreibstil ist total authentisch, dabei sehr flüssig zu lesen, mit feinem Humor und ganz viel Gefühl. Und es ist wieder wunderbar wie wir so ganz unbemerkt viel über die damalige Zeit erfahren. Die ganze Geschichte ist eine perfekte Mischung aus Krimi (auf den Mörder wäre ich nie gekommen), Familiengeheimnis (auch ich habe gerätselt) und Liebesgeschichte (so schön, mit so viel Zweifel, Angst und einfühlsamer Liebe). Autorin: Petra Schier, geb. 1978, lebt mit ihrem Mann in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 als sehr erfolgreiche freie Autorin. Mein Fazit: Wenn es denn der Abschluss der "Adelina-Reihe" sein soll, so ist es ein überaus gelungenes Ende (an dem man dennoch jederzeit anknüpfen kann). Es gibt wieder eine tolle Spannung, klasse Emotionen und genügend fürs Herz, so wie jede Menge zum mit fiebern, mit bangen, und mit hoffen. Von mir eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der letzte ist mein erster - von manu63 - 10.09.2016 zu Petra Schier „Vergeltung im Münzhaus“
Mit dem Band Vergeltung im Münzhaus will die Autorin Petra Schier ihre Reihe rund um die Apothekerin Adelina abschließen. Im Rahmen einer Rezensionsrunde konnte ich diesen sechsten Band der Reihe lesen,. Das ich das Exemplar als Rezensionsexemplar bekommen habe beeinflusst meine Meinung nicht. In Band sechs ermittelt Adelina einmal mehr und dieses Mal geht es um einen Mord, der im Haus des Münzwechslers Henns Biroim erfolgt ist. Der Vater der Hebamme Clara wird ermordet und der Knecht des Vaters beschuldigt Clara den eigenen Vater getötet zu haben. Adelina und ihre Tochter Griet glauben das Clara unschuldig ist und beginnen selber nachzuforschen wer der Mörder sein könnte. Da es der sechste Band einer Reihe ist war ich gespannt ob ich Probleme damit hätte in den Erzählfluss zu kommen. Diese Sorge war aber unbegründet, da es die Autorin durch geschicktes einspielen von Informationen schafft, auch einem Neuleser die Geschehnisse nahe zu bringen. Der Erzählstil ist flüssig und die Charaktere kommen nach und nach auf die Bühne des Geschehens, außerdem gibt es am Ende des Buches ein Personenverzeichnis das gut hilft um die Verwandschafts-und Bekanntschaftsbeziehungen zu verstehen. Einige altertümliche Worte werden außerdem erklärt. Die Geschichte schreitet munter voran ohne langatmig zu werden. Der Spannungsbogen wird gut gehalten und es kommen für mich oft überraschende neue Information hinzu, die der Geschichte unerwartete Wendungen gibt. Den wahren Täter hatte ich nicht im Visier. Die Charaktere sind gut gezeichnet und ich konnte sie mir gut vorstellen. Auf geschichtliches wird im Buch nicht so stark eingegangen, vielmehr steht die Suche nach dem Mörder im Vordergrund, wobei Zwischenmenschliches nicht zu kurz kommt. Die Beziehungen der Personen untereinander werden gut vermittelt und durch die verschiedenen Perspektiven aus denen das Buch erzählt wird, erfährt der Leser auch einiges aus der Gedankenwelt der Protagonisten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein schöner lesenswerter Mittelalter Roman - von Rebecca Kiwitz - 25.08.2016 zu Petra Schier „Vergeltung im Münzhaus“
Im Haus des Münzwechslers Birboim wird ein Toter aufgefunden der erstochen wurde. Wie kann es anders sein, ist Adelina eine der ersten die dort ankommt. Als Täter wird schnell Clara ins Auge gefasst, da sie vor einigen Jahren von ihrem Vater an ein Hurenhaus verpfändet wurde um seine Schulden zu begleichen. Da Clara auch eine gute Freundin von Griet ist, versuchen Adelina und Griet ihr zu helfen und den wahren Täter zu finden. Natürlich erhalten sie wie immer Unterstützung von Neklas und ja auch von Georg Reese, doch auch sein Neffe Cristan hilft tatkräftig mit wobei er wohl auch andere Beweggründe hat als nur Clara zu helfen. Mit diesem sechsten Band ihrer Adelina Reihe möchte die Autorin Petra Schier also nun die Reihe beenden. Ganz ehrlich ich habe immer noch die Hoffnung, dass es vielleicht irgendwann doch noch weitergeht. In diesem Teil hier geht es weniger um Adelina sondern mehr um Griet ihre Stieftochter die man auch schon seit Band 2 kennt. Ach dieser Teil ist in sich abgeschlossen und kann für sich alleine gelesen werden, wobei ich zum besseren Verständnis schon empfehlen würde mit dem ersten Teil der Reihe zu beginnen. Ins Buch bin ich so wie ich es erwartet habe sehr gut reingekommen und nachdem ich mich etwas gezügelt hatte, bin ich dann doch nur so durch die Seiten geflogen. Es gibt hier drei Erzählstränge auf die die Geschichte aufgebaut war. Zum einen gab es da Griet und Cristan und ja auch Adelina durfte nicht fehlen. Von den anderen Figuren hat man aber auch genug erfahren um sie ein gutes Bild der Geschichte zumachen. Der Erzählstil fand ich gut gewählt, er war ansprechend und hat einen regelrecht durch die Handlung geführt welcher man sehr gut folgen konnte. Auch wenn der Roman im Mittelalter spielt, konnte man die Ängste und den daraus folgenden Entscheidungen von Griet sehr gut nachvollziehen. Der Spannungsbogen war auch bis zum Schluss erhalten und ja ich hatte einige Personen als Täter ins Auge gefasst, den wahren habe ich aber erst sehr spät auf dem Schirm gehabt. Ich persönlich fand alle Figuren des Romans wieder mit sehr viel Lebe zum Detail beschrieben, was ich aber auch nicht anders erwartet hatte, so konnte man sie sich während des Lesens sehr gut vorstellen. Griet habe ich schon seit sie in der Familie Burka gekommen ist in mein Leserherz geschlossen und ja ich hatte mich sehr gefreut nun eine Geschichte zu lesen die endlich sie in der Hauptrolle hatte. Was mich bei jedem Roman der Autorin fasziniert, ist dass es ihr mit nur wenigen Worten gelingt einer fiktive Figur Leben einzuhauen und man mit dieser fühlt und wenn es sein muss auch weint und lacht. Die Handlungsorte waren auch wieder sehr gut beschrieben, so dass man sich alles sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte. Alles in allem war es für mich fast schon der schönste Roman der Adelina Reihe den ich gelesen habe und deshalb vergebe ich gerne die volle Punktzahl.
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Verschwörung im Zeughaus
Taschenbuch
von Petra Schier
Das Phantom
eBook
von Michael Kalve…
The Club - Flirt
- 30% **
eBook
von Lauren Rowe
Print-Ausgabe € 12,99
Lantis
eBook
von Klaus Seibel
Die fabelhaften Wünsche der Lanie Howard
- 10% **
eBook
von Allison Morga…
Print-Ausgabe € 9,99

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: