eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Computer Bild Testsieger eBook-Shops Stiftung Warentest Testsieger eBook-Portale Computer Bild Top Shop 2014 - Büro, Technik & Medien
0800 - 1004 200
€ 0,00

Zur Kasse

Hartz IV Moebel.com

Build More Buy Less! Konstruieren statt konsumieren. 112 …
Sofort lieferbar
Buch
Buch € 12,99 inkl. MwSt.
Portofrei
Produktdetails
Titel: Hartz IV Moebel.com

ISBN: 3775733957
EAN: 9783775733953
Libri: 9238360
Build More Buy Less! Konstruieren statt konsumieren.
112 farbige Abbildungen.
Sprachen: Deutsch Englisch.
Herausgegeben von Van Bo Le-Mentzel
Hatje Cantz Verlag GmbH

Juli 2012 - kartoniert - 143 Seiten

»Du hast kein Geld für Möbel? Dann bau' Dir selber welche!« Passend zur Selber-Machen-Welle hat der Berliner Architekt und Rapper Van Bo Le-Mentzel (*1977), bislang meist bekannt als Le Van Bo, mit seiner Initiative einen Nerv getroffen: Nach seinen Anleitungen wurden ein kubisches Sofa, der Berliner Hocker oder ein Sitzmöbel namens 24-Euro-Chair schon hundertfach von Laien selbst gebaut - zu einem Preis, den sich auch ein Hartz-IV-Bezieher leisten kann. Eine Musterwohnung, ausgestattet mit diesen Möbeln, beweist, dass es sich auch ohne teure Selbstdarstellung sehr geschmackvoll leben lässt.
Van Bo Le-Mentzels Aufruf im Netz, ihm ähnlich gute Ideen zu schicken, kamen viele User nach. Das Ergebnis dieses »Crowdsourcing« ist dieses Taschenbuch mit intelligenten Selbstbaumöbeln, vom Multitalent mit (Lebens-)Weisheiten rund ums Möbelbauen versehen und in Buchform gepackt. Mit Bauplänen und Materiallisten und garantiert für jeden machbar.

Bücher -

gedruckte Welten

 
Bücher - Neuheiten und Bestseller jetzt entdecken

 

Jetzt entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kurvögel(n)
Buch
von danielle l'éc…
Klatsch Nass
eBook
von Lisa Cohen, D…
Waldlust
Buch
von Stefan Soell
Balzac und die kleine chinesische Schneiderin
Hörbuch
von Dai Sijie

Kundenbewertungen zu „Hartz IV Moebel.com“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1 11 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll es könnte DOCH reichen - von susanne - 10.07.2013 zu „Hartz IV Moebel.com“
Mein Sohn (31/2) und ich machen gerade Wortspiele-Quatsch mit diesem schönen deutschen Wort: Nein, doch, nein, DOCH, lol (-: Also, ich bin auf diese Seite gekommen, weil ich mir Rückenpolster für unser Siebenschläfer Bett machen (lassen) will und bin von den Ideen begeistert!! Auf der Finde nach sowas bin ich, weil ich selbst Architektin bin und all meine Ersparnisse (und die anderer Leute) in meine Entwürfe für Linkshänder-Sachen gesteckt habe...Mein Mann arbeitet in einem Projekt, in dem er empowering für HartzIV Leute über 50 macht - und zwar sehr erfolgreich! Nachdem er den Leuten das Bürger-2.Klasse-Schild von der Stirn genommen hat und sie ein paar Tage in seiner Gruppe sind, dann geschehen oft Zeichen & Wunder.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zensur? - von van bo le-mentzel - 09.03.2013 zu „Hartz IV Moebel.com“
Hallo lieber Marco, kennen wir uns? Welcher Beitrag wurde denn zensiert? Ich bin gegen Zensur! Zensur und Diktatur sind die Gründe, warum meine Eltern aus Laos geflohen sind, damit ihre Kinder in Freiheit aufwachsen. Es wäre total bescheuert von mir, wenn ich das auch noch unterstützen würde.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Allen Unkenrufen zum Trotz - von Anonym - 27.02.2013 zu „Hartz IV Moebel.com“
Die Negativschreiber haben aber auch wirklich nichts begriffen. 1. die Pläne gibt¿s weiterhin für 0,- Euro im Netz. 2. Etwas kreativ selbst zu machen als es im Billigmöbelgeschäft zu kaufen hat doch einen viel höheren Stellenwert und hat etwas mit Selbstbewusstsein zu tun. 3. Ein Buch für 12.99 Euro inkl. Versand liegt nahe dem Selbstkostenpreis. Und wenn Van Bo Le dabei ein paar Euro verdient (und es waren noch einige Andere beteiligt) kann ich nur sagen, er hat sich das wirklich verdient. Mein lieber Van Bo Le, Du hast meinen Respekt und lass Dich von dem Gemäkel nicht frustrieren. Besserwisser ohne eigene Ideen gibt es zu Tausenden
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll wird aber nicht reichen - von Susa - 21.11.2012 zu „Hartz IV Moebel.com“
Hallo, ich finde die Idee und das dahinterstehende emanzipatorische Konzept klasse, unbestritten! Dennoch bin ich davon überzeugt, dass die reale politische Konzeption von Hartz IV so gestrickt ist ( - nicht nur die Sanktionen, sondern der Apparat, der dahintersteht, die ganze Art, wie man als Hartz LV-Empfänger_in GESEHEN, eingestuft und demzufolge behandelt wird, gleichzeitig aber implizit IMMER auf die systemkonforme Konsum- und Status-Ideologie hinorientiert wird!), dass nur die allerwenigsten der wirklich Betroffenen sich von diesem subversiven Impuls noch mitreißen lassen können - selbst wenn es rein finanziell möglich wäre. Es sei denn, es handelt sich um Menschen, die ohnehin über Bildungshintergrund verfügen und in einer politisch bewussten Szene sozialisiert sind. Das sind vermutlich aber die wenigsten der wirklich Betroffenen. Von daher ist es signifikant, dass eine der Rezensent_innen in Melbourne mit behinderten Jugendlichen erfolgreich mit den Plänen gearbeitet hat und sogar im Baumarkt das Material umsonst bekommen hat: Sie arbeitet entweder in einem sozialtherapeutischen Projekt, macht ein Sabbatical oder hat in einem anderen Rahmen den finanziellen und sozialen Hintergrund, um sich dort frei zu entfalten. Genau dieser Status liefert die Sozialkompetenz, das Know-how und die geistige Freiheit, die man braucht, um solche Ideen aktiv umzusetzen. Daher fürchte ich, wenn nicht noch ein über die - klasse gemachten! -Möbelbauanleitungen hinausgehender emanzipatorisch-politischer Kontext hinzukommt, dass ebendiese emanzipatorische Idee nicht greifen wird und die Praxis im linksintellektuellen Yuppie-Milieu versanden wird.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein tolles Projekt! - von Anonym - 21.09.2012 zu „Hartz IV Moebel.com“
Ich habe den Berliner Hocker mit einer Gruppe geistig behinderter, junger Menschen in Melbourne gebaut und die Jungs sind sehr stolz auf ihre Arbeit und haben etwas, dass sie selbst gebaut haben und mit nach Hause nehmen konnten. Das gedruckte Buch brauchte ich nicht dafuer, da es die Plaene ja weiterhin kostenlos im Netz gibt. Um genau zu sein, mussten wir gar nix bezahlen, da ich im naechsten Baumarkt angefragt hatte und alle Materialien gesponsert bekommen habe. Wenn sich hier also irgendwer aufregt, dass er einen Stuhl ja fuer das gleiche Geld fertig bei IKEA kaufen kann, hat er/sie das ganze Prinzip nicht verstanden und wird es wohl auch niemals tun, da so ein selbstgebautes Moebel ganz andere Werte hat, als der Schrott den man sich fuer 2 Jahre ins Haus stellt und dann eh wegwirft (ganz abgesehen unter welchen Bedingungen das Objekt hergestellt worden sein mag). Fazit: Es gibt Wege, die Kosten weiter runterzuschrauben, man muss nur Initiative zeigen und ETWAS MACHEN. So verstehe zumindest ich das Projekt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Warum wird gejammert? - von Anonym - 15.09.2012 zu „Hartz IV Moebel.com“
Ich kann nicht verstehen warum hier nur gejammert wird? Alle Pläne gibt es doch kostenlos auf der Webseite, man muss nur ein paar Fragen beantworten und gut ist. Wer gerne ein gedrucktes Buch haben will muss dafür nun mal bezahlen und dass der Preis nicht 1€ ist liegt vielleicht auch daran dass keine millionen Exemplare davon verkauft werden. Aber natürlich kann es jeder hier besser. Ich finde die Idee gut, werde mir auch nur die PDFs laden weil ich kein gedrucktes Exemplar brauche und find den Ansatz von Le gut!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eintrag zensiert und gelöscht - von Marco Kerber - 15.08.2012 zu „Hartz IV Moebel.com“
Was als demokratisches Projekt begann, mit der Idee etwas gemeinschaftlich kreatives zu schaffen, dass endet nun in Zensur. Einträge werden gelöscht, Fragen nicht beantwortet und das Buch kostet viel zu viel. Ein Buch dieser Art sollte kostenlos als PDF Download zur Verfügung stehen und nur in Papierform Geld kosten, dann würde man zumindest einen Teil der Grundmotivation für dieses Buch wieder auffangen. Idee hervorragend, Umsetzung ist nicht so toll. Viele Grüße Marco
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll -- - von Antwort - 23.07.2012 zu „Hartz IV Moebel.com“
An Kuttelehmann sowie Coho, kauft das Buch und lest euch die Baupläne durch. Oder geht erstmal auf die Homepage, das 1qm Haus ist eines der wenigen höherpreisigen DIY Projekte. Der Klassiker wäre der 24 Euro chair und für 24 Euro bekommt man im Kaufhaus noch sonst wo einen Echtholzstuhl....
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll -- - von Hartzi - 21.07.2012 zu „Hartz IV Moebel.com“
Das Kind hat einen falschen Namen. Was als unterstützenswertes Crowdfounding begann endet jetzt leider darin, dass Bedürftige die Pläne nun bezahlen müssen und nicht mehr, wie ursprünglich von Le Van Bo dafür bekommen, dass sie sich am Projekt aktiv beteiligen, indem sie Fotos, Beiträge etc. besteuern. Schön fand ich am Anfang dieser Projektgeschichte auch, dass jemand versuchte das Image, dass uns die Privatsender von Hartz IV Empfängern aufdrücken wollen (Couchpotatoes, Messies abstempeln) aufbessern und relativieren wollte. Jetzt wird der Name scheinbar nur benutzt, um Bücher zu vertickern. Die Materialpreise sind wie unten erwähnt für Bedürftige unerschwinglich. Schade Le.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gute Idee - von Coho - 18.07.2012 zu „Hartz IV Moebel.com“
Von der Idee mal abgesehen ...... die echt net schlecht is gibbts nen ganz anderes Problem die sozial Kaufhäuser sind bedäutend günstiger als die materialien dennoch ist die selber Bau Idee ne echt schöne geschichte ... hat was Individuelles *fg nun denn viel erfolg mit dem buch ....
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll hartz 4 ??? - von kuttelehmann - 18.07.2012 zu „Hartz IV Moebel.com“
ich glaube kaum das sich ein hartz 4 empfänger sich die materialien leisten kann, wenn das 1qm haus schon 250 euro (siehe beitrag in sat 1) kosten soll.
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Mittelalterliche Möbel selber bauen
Buch
von Daniel Diehl
Weiße Nächte, weites Land
Taschenbuch
von Martina Sahle…
Darm mit Charme
Hörbuch Download
von Giulia Enders
Fifty Shades Of Grey 01.
Taschenbuch
von E. L. James
Sommer der Wahrheit
Taschenbuch
von Nele Löwenber…

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de.
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
0800 - 1004 200
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* im Vergleich zum rechts dargestellten Vergleichspreis.
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der eBook.de NET GmbH
Folgen Sie uns unter: