eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
PORTO-
FREI

Literarisches und mediales Übersetzen

Aufsätze zu Theorie und Praxis einer gelehrten Kunst.
Sofort lieferbar
Buch (kartoniert)
Buch € 58,95* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Literarisches und mediales Übersetzen

ISBN: 3631519826
EAN: 9783631519820
Aufsätze zu Theorie und Praxis einer gelehrten Kunst.
Herausgegeben von Rainer Kohlmayer, Wolfgang Pöckl
Lang, Peter GmbH

3. Dezember 2003 - kartoniert - 232 Seiten

Der Band besteht aus zwölf Vorträgen, die von Mitgliedern des Fachbereichs Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz sowie von Gastrednern im Rahmen des Forums Literaturübersetzen Germersheim gehalten wurden. Die Artikel verteilen sich auf die Bereiche Übersetzungstheorie, Rezeptionsgeschichte und Übersetzungskritik sowie Werkstattberichte. Die theorieorientierten Beiträge behandeln Aspekte wie Einfühlungsvermögen des Übersetzers, Übersetzen aus Minderheitensprachen, feministische Übersetzung oder Untertitelung und Synchronisation. Die zweite Gruppe beinhaltet Aufsätze zur Übersetzung von Thomas Mann in den USA, Astrid Lindgren in Frankreich, chinesische Literatur und französische Chansons in deutscher Übertragung. Übersetzungspraktische Erfahrungen werden demonstriert an Werken von Plautus, Montaigne, Camões und an einem ungarischen Erfolgstitel.
Aus dem Inhalt: Rainer Kohlmayer/Wolfgang Pöckl: Vorwort - Rainer Kohlmayer: Einfühlungsvermögen - Von den menschlichen Grundlagen des Literaturübersetzens - Bernd G. Bauske: Small ist zwar beautiful, aber adäquat übersetzbar ist es deswegen noch lange nicht! oder Über die Unmöglichkeit der Übertragung ikonisierter romanischer Minderheitensprachen ins Deutsche - Susanne Hagemann: Subversives Übersetzen: Tolkiens Frauen - Sylvia Reinart: Zu Theorie und Praxis von Untertitelung und Synchronisation - Elke Kinkel: «Nobody but Germans can appreciate it?» - Thomas Mann und sein Roman Doktor Faustus im kulturellen Transfer - Ulrich Kautz: «Derf denn der das?» - Franz Kuhn, Bahnbrecher der chinesischen Literatur in Deutschland, im Widerstreit der Meinungen - Karin Schindler: Pippi Langstrumpf in Frankreich. Wie weltliterarische Kinderliteratur an der Kulturbarriere scheitern kann - Johannes Westenfelder: Warum man Brassens nicht übersetzen sollte - Jürgen Blänsdorf: Überlegungen zu einer Übersetzung des Plautus in heutigem Deutsch und antiken Versen - Hans-Joachim Schaeffer: Die Lusiaden in Deutschland - Hans Stilett: Von der Unmöglichkeit, Montaigne zu übersetzen - Gizella Hemmer/Sandra Hemmer: Die Übersetzung des ungarischen Bestsellers Hopparesimi! von Zoltán Zemlényi.
Die Herausgeber: Rainer Kohlmayer ist apl. Professor am Institut für Interkulturelle Kommunikation des Fachbereichs Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz in Germersheim.
Wolfgang Pöckl war von 1997 bis 2003 am Institut für Romanistik in Germersheim tätig und arbeitet jetzt am Institut für Translationswissenschaft der Universität Innsbruck.
Kundenbewertungen zu „Literarisches und mediales Übersetzen“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: