eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Deutsche Kultur - Jüdische Ethik

Abgebrochene Lebenswege deutsch-jüdischer Schriftsteller na…
Sofort lieferbar (Download)
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook pdf € 24,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Deutsche Kultur - Jüdische Ethik

ISBN: 9783593412085
EAN: 9783593412085
Format:  PDF
Abgebrochene Lebenswege deutsch-jüdischer Schriftsteller nach 1933.
Dateigröße in MByte: 4.
Herausgegeben von Ludger Heid, Renate Heuer
Campus Verlag GmbH

8. August 2011 - pdf eBook - 221 Seiten

Viele deutsch-jüdische, aber vollständig assimilierte Schriftsteller sahen sich 1933 plötzlich entwurzelt. Obwohl manche emigrierten, waren sie zugleich gezwungen, sich erneut mit dem Judentum auseinanderzusetzen, mit dem sie sich nicht mehr identifizierten. Der Band beschreibt diese Situation anhand von Lebensgeschichten, aus denen die Treue der Juden zu deutscher Kultur und Sprache erschütternd sichtbar wird.
Inhalt

Vorwort7


Deutsche Kultur, jüdische Ethik
Guy Stern15

Anna Seghers: Jüdin und Kommunistin Rezeptionsgeschichte und literarische Qualität
Renate Heuer25

Die Wurzeln von Friedrich Wolfs Poesie und Dramatik in der jüdischen Ethik
Karin Schlootz47

Sigmund Freud und Arnold Zweig - Psychogramm einer Freundschaft
Ludger Heid73

Fremd - In der Fremde - Daheim
Zwei deutsche Karrieren in der Zeit des III. Reichs: Fritz Lang und Ernst Lubitsch
Dieter Brockmeyer96

Etta Federn (1883-1951): Befreiende Dichtung und libertäre Pädagogik
Marianne Kröger115

"Eure Dichter sind auch meine ..." - Karl Wolfskehl (1869-1948)
Ralph-Rainer Wuthenow141


Philosophie und Philologie: Reflexionen über Rudolf Schottlaender
Volker Riedel157

Der Roman Tohuwabohu oder Gronemanns Sicht auf die Dinge
Tilmann Gempp-Friedrich167

Die Kunstwissenschaftlerin Margot Riess
Manfred Bosch187

Felix A. Theilhaber: "Judenschicksal. Acht Biographien"
Renate Heuer197


Autorinnen und Autoren221
Renate Heuer (1928-2014), Dr. phil., war Germanistin und Lehrbeauftragte für deutsch-jüdische Literatur an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Seit 1983 bis zu ihrem Tod leitete sie das Archiv Bibliographia Judaica, Frankfurt am Main. Dessen Ziel ist es, den jüdischen Beitrag zur Kulturgeschichte von 1750 bis zur Gegenwart in seinem Gesamtumfang zu erfassen und bio- wie bibliographisch darzustellen.

L. Heid, PD Dr. phil., ist Historiker und Publizist in Duisburg.
Die Kunstwissenschaftlerin Margot Riess (S. 187-188)

Manfred Bosch


Wer eine auch nur knappe Würdigung der 1941 ins Getto von Litzmannstadt deportierten und ein Jahr später dort umgekommenen jüdischen Kunsthistorikerin Margot Riess zu unternehmen versucht, sieht sich vor größere Probleme gestellt. Als Wissenschaftlerin hat sie während der Weimarer Zeit weder grundlegende Werke noch wirklich markante Spuren hinterlassen, und nach 1933 lief ihre publizistische Tätigkeit in eine gelegentliche, jedoch im Raum des jüdischen Kulturghettos verbleibende Mitarbeit bei den wenigen Zeitungen und Zeitschriften aus.

Insgesamt sind die Spuren, die sie auf ihrem Gebiet hinterließ, zu marginal, als dass sie bislang die Aufmerksamkeit der kunstwissenschaftlichen Biographik auf sich gezogen hätten. Hinzu kommt eine unbefriedigende Quellenlage, die eigentlich für jedes ihrer Lebensalter gilt: ein Nachlass ist nicht überliefert und Korrespondenzen sind bislang nur sehr wenige aufgetaucht. Und doch war gerade diese Situation ausschlaggebend für diesen notwendigerweise fragmentarischen Versuch einer kleinen Erinnerung, die Margot Riess – nicht nur wegen ihres Schicksals – zweifellos verdient. Geboren wurde sie am 23. Februar 1893 in Breslau als Tochter einer alteingesessenen jüdischen Familie.

Vater Eugen Riess, ein Kaufmann, hatte seinen Lederhandel von Wolf Riess geerbt; seine Frau Gertrud arbeitete als Literaturhistorikerin und Goetheforscherin.2 Margot war die mittlere von drei Schwestern; ein Bruder, das älteste der Geschwister, fiel im Ersten Weltkrieg. Dass alle vier Geschwister in akademische Berufe drängten, war zu jener Zeit sicher nicht alltäglich, kennzeichnet andererseits das kulturell so aufgeschlossene und aufstiegsbewusste familiäre Milieu. Während Erich (1887–1915)
bei Max Scheler Philosophie studiert hatte, wandten sich die Schwestern Helene (1889–1977), Käthe (1899– 1986) und zunächst auch Margot der Medizin bzw. den Naturwissenschaften zu.

Helene und Käthe wurden beide Ärztinnen; Margot, die ihre Reifeprüfung an der Oberrealschule Breslau abgelegt hatte, nahm 1912 in Freiburg, München und Breslau ein Studium der Zoologie auf, das sie – nach vorangegangener Lehramtsprüfung – 1919 mit einer Dissertation über Die Gorgonarien Westindiens. Kap. 3: Die Familie Muriceidae 3 mit dem Dr. phil. abschloss.

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu „Deutsche Kultur - Jüdische Ethik“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein HERBST15 gilt bis einschließlich 02.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: