eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Culture and Imperialism

Vintage Books. Sprache: Englisch.
Lieferbar innerhalb von zwei Wochen
Taschenbuch
Taschenbuch € 16,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Culture and Imperialism
Autor/en: Edward W. Said

ISBN: 0679750541
EAN: 9780679750543
Vintage Books.
Sprache: Englisch.
VINTAGE BOOKS

Mai 1994 - kartoniert - 416 Seiten

A landmark work from the author of Orientalism that explores the long-overlooked connections between the Western imperial endeavor and the culture that both reflected and reinforced it.

In the nineteenth and early twentieth centuries, as the Western powers built empires that stretched from Australia to the West Indies, Western artists created masterpieces ranging from Mansfield Park to Heart of Darkness and Aida. Yet most cultural critics continue to see these phenomena as separate. Edward Said looks at these works alongside those of such writers as W. B. Yeats, Chinua Achebe, and Salman Rushdie to show how subject peoples produced their own vigorous cultures of opposition and resistance. Vast in scope and stunning in its erudition, Culture and Imperialism reopens the dialogue between literature and the life of its time.
Edward W. Said was born in 1935 in Jerusalem, raised in Jerusalem and Cairo, and educated in the United States, where he attended Princeton (B.A. 1957) and Harvard (M.A. 1960; Ph.D. 1964). In 1963, he began teaching at Columbia University, where he was University Professor of English and Comparative Literature. He died in 2003 in New York City.

He is the author of twenty-two books which have been translated into 35 languages, including Orientalism (1978); The Question of Palestine (1979); Covering Islam (1980); The World, the Text, and the Critic (1983); Culture and Imperialism (1993); Peace and Its Discontents: Essays on Palestine and the Middle East Peace Process (1996); and Out of Place: A Memoir (1999). Besides his academic work, he wrote a twice-monthly column for Al-Hayat and Al-Ahram; was a regular contributor to newspapers in Europe, Asia, and the Middle East; and was the music critic for The Nation.
Kundenbewertungen zu Edward W. Said „Culture and Imperialism“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: