eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Affektenlehre und amor Dei intellectualis

Die Rezeption Spinozas im Deutschen Idealismus, in der Früh…
Sofort lieferbar (Download)
eBook PDF

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF- und DRM-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Adobe DRM-Kopierschutz

eBook € 35,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Affektenlehre und amor Dei intellectualis

EAN: 9783787322862
Format:  PDF
Die Rezeption Spinozas im Deutschen Idealismus, in der Frühromantik und in der Gegenwart.
Dateigröße in MByte: 2.
Herausgegeben von Violetta Waibel
Felix Meiner Verlag

1. Oktober 2012 - pdf eBook - 356 Seiten

Wichtige Aspekte der Spinoza-Rezeption sind lange Zeit im Hintergrund geblieben. Spinoza galt seit dem ¿ffentlich gemachten Bekenntnis des Aufkl¿rs Lessing zum Hen kai Pan als Vertreter einer Substanzenontologie f¿r Atheisten. Friedrich Heinrich Jacobi war es, der 1785 und 1789 eine breite Debatte um Pantheismus, Atheismus, letztbegr¿ndende Prinzipien der Metaphysik, ferner um Freiheit und Notwendigkeit ausl¿ste. Spinozas Trieb- und Affektenlehre blieb in der Forschung weitgehend unbeachtet.

Weniger lautstark als im ausgehenden 18. Jahrhundert, aber durchaus wirksam, ist Spinoza im 20. und 21. Jahrhundert durch Denker wie Gilles Deleuze oder den Neurologen Antonio Damasio erneut in den Fokus der Aufmerksamkeit geraten. Diesmal ist es Spinozas vormals wenig beachtete Affektenlehre, die f¿r Theorien vom ganzen, nicht blo¿vom einseitig rationalen Menschen Interesse weckte.

Galt das Interesse der Aufkl¿ng der Rationalit¿des Denkens, die gegen Aberglauben und Irref¿hrungen der Vernunft ins Recht zu setzen war, so wenden sich das 20. und das 21. Jahrhundert der Entdeckung der Intelligenz und Rationalit¿der Gef¿hle zu - zuerst in der Psychologie, bald auch in der Philosophie.

Der Band nimmt das neue Interesse an Spinoza zum Anlass zu untersuchen, ob und inwieweit im Deutschen Idealismus, in der Romantik und im 19. Jahrhundert bis heute der andere Spinoza, der Spinoza einer bemerkenswerten Trieb- und Affektenlehre sowie des amor Dei intellectualis, wahrgenommen wurde. Die Beitr¿ zu Spinoza selbst, zu Jacobi, Kant, Fichte, Schelling, Hegel, Hardenberg/Novalis, Friedrich Schlegel, Schleiermacher, schlie¿ich zu Nietzsche, Freud, Sartre, Lacan, Deleuze zeigen, dass dieser andere Spinoza durchaus in der einen oder anderen Weise gesehen wurde.

Mit Beitr¿n von Karl Ameriks, Andreas Arndt, Ulrich Barth, Wolfgang¿Bartuschat, Arno B¿hler, Konrad Cramer, B¿el¿Frischmann, Patrizia Giampieri-Deutsch, Ulrike Kadi, Thomas¿Kisser, Jane Kneller, Konrad P.
1;Inhaltsverzeichnis;7 2;Zitierweise und Siglen;9 3;K.P. Liessmann: Geleitwort. Der tote Hund;11 4;V.L. Waibel: Einleitung;15 5;K. Cramer: Schleiermacher, Jacobi, Goethe und Spinoza;35 6;I. Spuren der Rezeption: Spinozas Trieb- und Affektenlehre im Deutschen Idealismus und in der Romantik;49 6.1;U. Renz: Zum Verhältnis von Fühlen und Erkennen bei Spinoza;51 6.2;J. Kneller: Novalis nüchterne Rezeption der spinozistischen Gott-Trunkenheit;64 6.3;J. Zovko: Hegels Würdigung von Spinozas Affektenlehre;79 7;II. Spuren der Rezeption: Spinozas Trieb- und Affektenlehre im 19. und 20. Jahrhundert;91 7.1;P. Giampieri-Deutsch: Der Philosoph der Psychoanalyse? Zu den Verwandtschaften zwischen Spinoza und Freud;93 7.2;H. Riefenthaler: Spinoza und Sartre über Existenz, Willensfreiheit und Affekte;123 7.3;U. Kadi: Affekt und Körper: Zu Jacques Lacans Spinoza-Lektüre;148 7.4;A. Böhler: Deleuze in Spinoza Spinoza in Deleuze. Wissen wir, was das Medium Körper kann?;169 8;III. Spinozas dritte Erkenntnisart: Von der Liebe zu Gott zur intellektuellen Anschauung;189 8.1;W. Bartuschat: Zur Rolle der dritten Erkenntnisart in Spinozas Konzeption der Ethica;191 8.2;V.L. Waibel: Philosophieren als Weg des Denkens. Anmerkungen zu Spinoza und Fichte mit einem Exkurs zu Hölderlin;202 8.3;A. Arndt: Enthüllung der Substanz. Hegels Begriff und Spinozas dritte Erkenntnisart;233 8.4;U. Barth: Was heißt Anschauung des Universiums? Beobachtungen zum Verhältnis von Schleiermacher und Spinoza;245 9;IV. Spinoza und die Debatten um den Spinozismus;269 9.1;K. Ameriks: ob die bloß scheinbare Person möglich ist. Spinoza, Kant, Jacobi und Schleiermacher;271 9.2;T. Kisser: Auf der Suche nach dem Anfang des Endlichen. Schellings Auseinandersetzung mit Spinoza;288 9.3;B. Frischmann / E. Millán: Zu Friedrich Schlegels Auseinandersetzung mit Spinoza und dem Spinozismus;319 9.4;R. Wiehl: Nietzsches Anti-Platonismus und Spinoza;335 10;Über die Autorinnen und Autoren;353


Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit PDF- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu „Affektenlehre und amor Dei intellectualis“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Entdecken Sie mehr
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: