eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
- 13% **

ATME!

Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 12,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 15,00
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: ATME!
Autor/en: Judith Merchant

EAN: 9783462320169
Format:  EPUB
Kiepenheuer & Witsch GmbH

22. August 2019 - epub eBook - 384 Seiten

Du traust mir. Sie traut dir. Ich traue niemandem.
Nile hat endlich ihre große Liebe gefunden: Ben. Doch plötzlich verschwindet Ben spurlos. Und niemand will Nile bei der Suche helfen. Bis auf eine - seine Frau. Ihre ärgste Feindin. Judith Merchant inszeniert in diesem hochkarätigen Thriller ein so packendes wie raffiniertes psychologisches Vexierspiel voller doppelter Böden und verblüffender Wendungen.
Eben noch war Ben in der Boutique, in der Nile ein Kleid anprobierte, doch als sie aus der Umkleidekabine kommt, ist er verschwunden. Nile ist sich sicher: Es muss etwas Schreckliches passiert sein. Aber niemand will ihr glauben. Noch nicht mal seine engsten Freunde, die Nile sowieso für zu anhänglich halten. Also muss sie ausgerechnet ihre größte Feindin um Hilfe bitten: Flo, die Frau, mit der Ben noch verheiratet ist. Zu Niles Erstaunen ist diese sehr kooperativ. Doch dann entdecken die beiden Frauen immer mehr Ungereimtheiten in Bens Leben. Und die gemeinsam begonnene Suche entwickelt sich zu einer atemlosen Jagd, denn Nile realisiert: In diesem perfiden Spiel kann sie niemandem trauen. Schon gar nicht Flo.
Judith Merchant studierte Literaturwissenschaft und unterrichtet heute Creative Writing an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Für ihre Kurzgeschichten wurde sie zweimal mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Nach der Veröffentlichung ihrer Rheinkrimi-Serie (darunter »Nibelungenmord« und »Loreley singt nicht mehr«) zog Judith Merchant von der Idylle in die Großstadt. »ATME!« ist ihr erster Thriller bei Kiepenheuer & Witsch.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Judith Merchant „ATME!“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1 9 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nervenaufreibender Psychothriller - von bookloving - 05.09.2019 zu Judith Merchant „ATME!“
Mit ihrem neuesten Roman "Atme" hat die deutsche Autorin Judith Merchant einen fesselnden Psychothriller vorgelegt, der uns mit seiner rasanten, nervenaufreibenden Geschichte und überraschenden Wendungen wahrlich kaum noch zu Atem kommen lässt, aber auch zunehmend Verwirrung stiftet. Die Geschehnisse um Bens mysteriöses Verschwinden und Niles panischer Suche nach ihrem Partner erzählt die Autorin ausschließlich aus der Ich-Perspektive ihrer Protagonistin Nile, so dass man sich anfangs sehr gut in ihre Gedanken- und Gefühlswelt hineinversetzen kann. Kurze Sätze und rasche Szenenwechsel sorgen für reichlich Tempo und spiegeln gekonnt das Innenleben der gänzlich überforderten Protagonistin wider. Hautnah erlebt man die Achterbahnfahrt ihrer Gefühle und ihren von Verzweiflung, Sorgen und Misstrauen getriebenen Aktionismus mit und lässt sich von ihrer zunehmenden, oftmals irrationalen Paranoia anstecken. Doch schon bald wird deutlich, dass man den Wahrnehmungen und Erinnerungen dieser verwirrten, hysterisch agierenden Protagonistin nicht völlig trauen kann. Aufgrund eines unverarbeiteten Traumas in ihrer Vergangenheit scheint sie oft mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen zu haben und in einem beängstigenden Alptraum zwischen Wahn und Wirklichkeit gefangen zu sein. Gebannt verfolgt man dem unheilvollen Verlauf dieser fesselnden, sehr verwickelten Geschichte und versucht den wahren Hintergründen auf die Spur zu kommen. Doch mit immer neuen Puzzleteilchen wird es zunehmend schwieriger, die nur aus Niles Sicht geschilderten Ereignisse einzuordnen und sich ein objektives Bild von den wirklichen Geschehnissen zu machen. Im letzten Drittel zieht der Spannungsbogen mit immer neuen, oftmals etwas unglaubwürdigen Verwicklungen enorm an und die Handlung gipfelt schließlich in einem packenden Finale und einer höchst überraschenden Auflösung, die allerdings nicht ganz schlüssig ist und mich nicht völlig überzeugen konnte. FAZIT Ein fesselnder Psychothriller mit einer rasanten, nervenaufreibenden Geschichte, einer sehr anstrengenden Protagonistin und einer nicht ganz überzeugenden Auflösung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Anstrengend und verwirrend - von Nijura - 30.08.2019 zu Judith Merchant „ATME!“
Die Geschichte wird aus der Sicht von Nile erzählt. Nile ist ein sehr schwieriger Charakter. Ich bin einfach nicht warm mit ihr geworden. Ihre Gedankengänge sind oft nicht nachzuvollziehen und ich habe zwischendurch fast die Lust verloren weiter zu lesen. Allerdings war ich neugierig wie das Ganze aufgelöst wird. Ich tappte eigentlich dauernd im Dunkeln, immer wieder ändert sich der Handlungsstrang. Teilweise war es langatmig, dann wieder packend. Lediglich die kurzen Kapitel hielten mich dauerhaft bei der Stange. Das Ende hat mich dann auch etwas ratlos zurückgelassen, es blieben einfach zu viele Fragen noch offen. Fazit: Eine verwirrende Handlung mit einer sehr anstrengenden Protagonistin, die Thrillerspannung wurde nicht durchgängig gehalten.
Bewertungsstern, voll Wo ist Ben? - von Heidrun - 30.08.2019 zu Judith Merchant „ATME!“
Was für ein sonderbares Buch. Anfangs wusste ich überhaupt nicht worum es eigentlich geht. Ben ist beim Einkaufen spurlos verschwunden. Seine Freundin sucht ihn panisch. Anfangs habe ich mich gefragt, ob Ben überhaupt existiert oder Nile ihn sich nur einbildet. Genügend psychische Probleme hat sie ja. Die Beschreibung ihre ständigen Angstzustände und Panikattacken haben mich genervt und ich habe sie nur überflogen. Dadurch war ich schnell mit dem Buch fertig. Ab der Mitte wurde das Buch zwar etwas realer, aber so richtig fesseln konnte es mich nicht. Die Auflösung, so dass sie eine war, fand ich total daneben. Oder habe ich es nicht verstanden? Das Buch wird aus Sicht von Nile in der Ich-Form geschrieben. Dadurch erlebt man ihre sonderbaren Gedanken und Gefühle hautnah mit. Das ist nichts für mich. Psycho-Gedöns mag ich nicht. Außerdem ist der Schreibstil sehr einfach. Von mir gibt es nur einen Stern und die Empfehlung Finger weg.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Atme - von Castilleja - 26.08.2019 zu Judith Merchant „ATME!“
Von Judith Merchant habe ich vor einigen Jahren bereits Loreley singt nicht mehr gelesen und musste mich - damals wie auch dieses Mal - erst ein wenig einlesen in die Art zu erzählen und den Schreibstil. Der Leser ist oftmals etwas verwirrt und weiß nicht so recht, was ihn erwartet. Und vor allem, ob er der Protagonistin trauen kann, oder aber nicht. Allein schon die Ausgangssituation mit den zwei Frauen, in Bens Leben, die sich zusammen tun, als er verschwindet, ist nicht ganz alltäglich. Der Leser erfährt immer mehr Details und die Anzahl der Fragen erhöht sich stetig. Was ist hier passiert? Welche Absicht steckt dahinter? Wem ist zu glauben? Ein Psychothriller mit einem ausgeklügeltem Verwirrspiel, bei dem die Beteiligten bei mir jedoch viel an Sympathie eingebüßt haben, was es mir auch an manch einer Stelle schwer gemacht hat. Psychologisch raffiiniert mit einem überraschenden Ende.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Du traust mir. Sie traut dir. Ich traue niemandem. - von Inge Weis - 25.08.2019 zu Judith Merchant „ATME!“
Freundinnen und alte Feindschaften .... Nile hat endlich ihre große Liebe gefunden: Ben. Eben noch war Ben in der Boutique, in der Nile ein Kleid anprobierte, doch als sie aus der Umkleidekabine kommt, ist ihr Freund spurlos verschwunden. Es ist ein Uhr nachts, und Ben ist etwas Entsetzliches zugestoßen. Nile weiß das. Aber niemand sonst weiß es. Und niemand glaubt ihr. Vorhin hatte sie nachgesehen, ob Bens Dienstwagen im Hof steht, und natürlich steht er dort, unbewegt. Ihr Auto steht daneben. Ihr Auto, das sie eigentlich gar nicht braucht, eigentlich wollte sie es längst abschaffen. Auch seine Wohnung ist unberührt. Sie hat Ben zahllose Nachrichten geschickt. Sie hat ihn angerufen, wieder und wieder. Inzwischen kommt nicht mal mehr ein Freizeichen. Sein Handy ist anscheinend aus, vielleicht ist der Akku leer. Er würde doch sein Handy nicht ausschalten? Niemals würde er das. Nile ist sich sicher: Es muss etwas Schreckliches passiert sein. Aber niemand will ihr glauben oder gar bei der Suche helfen. Bis auf eine - seine Frau, ihre ärgste Feindin. Also muss sie ausgerechnet sie um Hilfe bitten: Flo, die Frau, mit der Ben noch verheiratet ist. Zu Niles Erstaunen ist diese sehr kooperativ. Doch dann entdecken die beiden Frauen immer mehr Ungereimtheiten in Bens Leben. Und die gemeinsam begonnene Suche entwickelt sich zu einer atemlosen Jagd, denn Nile erkennt: In diesem perfiden Spiel kann sie niemandem trauen. Schon gar nicht Flo. Ein Kammerspiel mit Lokalkolorit und veritablem Filmriss. Der Spannungsbogen wird bis zum großen Showdown am Ende gehalten, das gefällt mir richtig gut - die Figuren hätten für mich ein wenig mehr Tiefe vertragen können - ansonsten absolut lesenswert! Das ist deutsche Krimikunst vom Feinsten, ohne großes blutiges Gemetzel, Serienmörder oder Psychopathen. Ein bitterböses Katz-und Mausspiel innerhalb eines Kreises dessen Mitglieder meinen sich gut zu kennen. Wer ist Freund und wer ist Feind? Fulminant erzählt! Unglaublich, wie viel Grausamkeit in einem Menschen stecken kann. Unbedingt bis zur letzten Seite lesen! Es lohnt sich! Eine gut konstruierte Geschichte, ich hoffe, dass von Judith Merchant noch weitere Bücher erscheinen werden. Ein spannendes und unterhaltsames Lesevergnügen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Krankhafte Lügen - von CoraM - 22.08.2019 zu Judith Merchant „ATME!“
Thriller Atme! von Judith Merchant erscheint am 22.08.2019 im KiWi Verlag, eBook 291 Seiten Der Klappentext und der Hinweis auf ein raffiniertes psychologisches Vexierspiel voller doppelter Böden und verblüffender Wendungen hatten meine Neugier geweckt. Leider fiel es mir sehr schwer, in das Buch hineinzufinden. Ich habe lange gebraucht, um mich auf den Inhalt einlassen zu können. Der Plot besticht durch sehr viel Fließtext und wenig wörtliche Rede, wovon ich generell kein Freund bin. Der Schreibstil ist einfach, die Sätze teils sehr kurz. Die Kapitel ebenfalls und ohne Überschrift oder Nummerierung. Es gibt einige Rückblenden, wie Ben und Nile sich kennengelernt haben bzw. über ihr jetziges Zusammenleben. Protagonistin Nile ist ein sehr farbloser Charakter und hat einen Job als spanische Übersetzerin, weil er ihrer Meinung nach langweilig sowie anspruchslos ist. Gerade das mag sie daran. Nach Bens Verschwinden verliert sich Nile in ausschweifenden Gedanken und spinnt allerhand Szenarien zusammen, was mit Ben geschehen sein kann. Mitunter empfand ich ihr Verhalten regelrecht hysterisch und überzogen. Generell wurde ich mit ihr nicht richtig warm. Zunächst hatte ich irgendwie die Idee, dass Niles Liaison mit Ben nur Fiktion ist, weil es zu viele Ungereimtheiten gab, die ich nicht nachvollziehen konnte. Doch ich wurde - zum Glück - eines besseren belehrt. Die Story entwickelt sich - leider sehr spät - wahrlich zum Thriller und hat viele Twists zu bieten, so dass man als Leser sehr konzentriert lesen muss, um alles zu verfolgen und nichts zu verpassen. Fazit: Leider braucht die Handlung lange, um in Fahrt zu kommen. Das erste Drittel besteht aus Niles verwirrten Gedankengängen und wirkt sehr zäh. Nachdem die Geschichte endlich Form annimmt und der Leser ahnt, worauf das Ganze hinausläuft, kommen die ersehnte Spannung sowie viele Überraschungen auf und man rätselt fieberhaft mit. Bis zum Schluss tappt man im Dunkeln, was wirklich mit Ben geschah. Des Rätsels Lösung ist sehr perfide und düster. Dennoch hätte ich mir eine etwas andere Umsetzung gewünscht, um von Anfang an mehr Spannung zu erzeugen. Mein ganz herzlicher Dank geht an den KiWi Verlag und NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Auf Psychotrip - von begine - 22.08.2019 zu Judith Merchant „ATME!“
Die Autorin Judith Merchant hat mit ihrem Roman "Atme" ihren ersten Thriller geschrieben. Nile ist die Protagonistin, sie hat in Ben ihre große Liebe gefunden. Als sie in einer Boutique ein Kleid anprobiert verschwindet Ben plötzlich. Auf der Suche besucht sie die Nochfrau Bens Floh. Nach einigem Zaudern will die Nile helfen. Ich wusste nie richtig, was ich von ihr halten sollte. Keiner von Bens Freunden mag Nile. Die ist sehr eifersüchtig, das Ben sich von den Freunden fern hält. Niles Gedanken waren nicht immer nach zu vollziehen. Ihre Panikattacken waren bedrohlich, sie sagt Ben hätte ihr Atme Nile Atme als Hilfe gegen die Attacken empfohlen. Die Autorin hat diesen Roman verzwickt und spannend gestaltet. Ich war hin und her gerissen. Der reinste Psychotrip. Sie hat mich mit dieser Geschichte in Atem gehalten. Der Thriller bekommt von mir eine eindeutige Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine Handlung voller unerwarteter Wendungen - von Ste - 17.08.2019 zu Judith Merchant „ATME!“
Die Autorin: Judith Merchant ist kein Neuling im Krimigeschäft. Sie hat bereits mehrere Kurzgeschichten geschrieben, wofür sie zweimal mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet worden ist. Nach den drei Bänden der Jan Seidel/Königswinter-Krimis und "Die Lügen jener Nacht" ist "Atme!" bereits Merchants fünfter Roman. Gegenwärtig unterrichtet sie Creative Writing an der Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. (Kleine Seitennotiz: Wer gerne Regionalkrimis liest und Königswinter kennt, sollte unbedingt mal in die Jan Seidel-Reihe, beginnend mit "Nibelungenmord", reinlesen.) Inhalt: Zum Inhalt möchte ich gar nicht so viel erzählen, da die Spoiler-Gefahr bei diesem Buch ziemlich groß ist. Es soll hier nur die Ausgangslage kurz skizziert werden. Nile, die Protagonistin von "Atme!" befindet sich zu Beginn der Handlung in einer Boutique, in der sie ein Hochzeitskleid für ihre bevorstehende Hochzeit kaufen möchte. Als sie das perfekte Kleid gefunden hat, will sie es ihrem Freund Ben zeigen, doch dieser ist nicht mehr auffindbar. Niemand aus dem Freundeskreis oder der Familie von Ben ist bereit, ihr zu helfen, da Ben für Nile seine Frau verlassen hat. Die einzige Person, die Nile nach längerer Überzeugungsarbeit bei der Suche hilft, ist Bens Frau. Schreibstil: Die Handlung ist aus der Ich-Perspektive Niles geschrieben. Merchant nutzt in diesem Roman sehr häufig parataktische und stakkatoartige Satzgefüge, was einerseits die Spannung steigert. Zudem passt diese Schreibweise zu Nile. Die Schreibweise gibt sehr gut das Gehetzte und Panische, ja auch Manische, dieser Figur wieder. Die Gesamtkonzeption des Romans baut ebenfalls Spannung auf. Hier wechselt sich die Haupthandlung (Nile sucht Ben) mit einer Nebenhandlung ab, die die Vergangenheit von Nile und Ben fokussiert. Diese Einsprengsel der Vergangenheit sind ebenfalls aus der Perspektive Niles verfasst und führen dazu, dass man die Figuren und ihre Beziehung (v.a. Nile, Ben und Bens Frau) sukzessiv besser kennenlernt und versteht. Persönliche Meinung zum Buch: Ich kann Merchants "Atme!" jedem ans Herz legen, der gerne Bücher aus dem Bereich "Krimi/Thriller" liest. Bei dem Buch handelt es sich um einen Pageturner, den man am liebsten nicht aus der Hand legen will. Durch seine (mal mehr, mal weniger) unerwarteten Wendungen ist das Buch zudem durchweg spannend. Es spielt bis zuletzt mit doppelten Böden, sodass man beim Lesen auch nie wirklich das Gefühl hat, dass handlungstechnisch die Luft raus ist. Die eigenen Vermutungen über das Verschwinden von Ben müssen daher - je nach Wendung - immer neu überdacht und modifiziert werden. Möglich ist, dass das Ende nicht jedem gefallen wird. Mir gefiel das Ende aber insofern, als dass "Atme!" dadurch zu einem besonderen Buch wurde: Es regt zum Nachdenken an. Nachdem ich das Buch zu Ende gelesen hatte, ertappte ich mich während anderer Beschäftigungen dabei, dass ich noch weiter über die Handlung nachgrübelte. Es ist also kein Buch, das man nach Beendigung einfach weglegt, und vergisst.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll eigenartiger Schreib-/Erzählstil - von Rebecca1120 - 12.08.2019 zu Judith Merchant „ATME!“
Nile ist glücklich - mit Ben. Doch der verschwindet plötzlich als Nile in der Umkleidekabine ein Kleid anprobiert. Sofort verfällt Nile in Panik, denkt an einen Unfall, eine Entführung und beginnt mit der verzweifelten Suche nach Ben. Gleichzeitig brechen alte Ängste bei ihr wieder aus... Es ist der Autorin sehr gut gelungen die Panik nach Bens Verschwinden in Worten auszudrücken. Dabei wechseln sich die derzeitige von starken Ängsten getriebene Suche mit Rückblenden aus Niles bisherigem Leben ab. Dieser Druck dem Nile ausgesetzt ist, kann der Leser richtig spüren. Er ist so groß, dass Nile zeitweise vergisst zu atmen und sich selbst dazu zwingen muss. Nachdem der Leser(in) Nele etwas kennengelernt hat, werden immer wieder bereits bekannte Geschehnisse von anderen Personen, die Nile bei ihrer Suche um Hilfe bittet, in Zweifel gezogen, völlig gegenteilig dargestellt. Gegendarstellungen, die Nile im Weiteren dann wieder aufnimmt und weiterspinnt. Ich war einfach nur total verwirrt beim Lesen. Das ging dann auch bis zum Ende des Buchs so weiter. Die Fragen - Wer sagt denn nun die Wahrheit? Wer lügt? Wie ist es denn nun wirklich gewesen? - bleiben offen. Aufgrund dieser Tatsache und weil auch in den Kapiteln so ausufernde Gedankengänge geschildert wurden, möchte ich dieses Buch nicht weiterempfehlen. Von mir gibts auch nur 2,5 Lese-Sterne.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: