eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>

Der Ring des Lombarden

Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook epub € 9,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Der Ring des Lombarden
Autor/en: Petra Schier

EAN: 9783644404700
Format:  EPUB
Rowohlt Verlag GmbH

28. Januar 2020 - epub eBook - 416 Seiten

Köln im Mittelalter - aufregend, abwechslungsreich und gefährlich. Ein extrem spannender und hervorragend recherchierter Roman über eine starke Frau und schmutzige Geldgeschäfte im 15. Jahrhundert.

Köln, 1423. Der Tod ihres Mannes, des Lombarden Nicolai Golatti, hat Aleydis de Bruinker zu einer sehr jungen und sehr reichen Witwe gemacht. Und zu einer Frau mit vielen Feinden: Konkurrenten, die sie als unfähig verleumden, die geerbte Wechselstube zu führen. Angeblich ehrenwerte Männer, die an die Mitgift ihrer Mündel wollen. Und eine unsichtbare Bedrohung aus der Schattenwelt, dem Netz aus Intrigen und Erpressung, das ihr Mann zu Lebzeiten gewoben hat. Als ein Brandanschlag auf Nicolais Mörderin die Stadt erschüttert, muss Aleydis etwas tun, das ihr überhaupt nicht behagt: Gewaltrichter Vinzenz van Cleve um Hilfe bitten, den Mann, der ohnehin schon zu viel Platz in ihren Gedanken einnimmt ...

Nach «Das Gold des Lombarden» der zweite in sich abgeschlossene Roman über die Lombardenwitwe Aleydis de Bruinker.

Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2005 als freie Autorin. Ihre historischen Romane, darunter die Reihe um die Apothekerin Adelina, vereinen spannende Fiktion mit genau recherchierten Fakten. Petra Schier ist Mitglied des Vorstands der Autorenvereinigung DELIA.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Petra Schier „Der Ring des Lombarden“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll spannender Ausflug ins 15. Jahrhundert - von Meggie - 10.02.2020 zu Petra Schier „Der Ring des Lombarden“
Köln, 1423: Aleydis van Bruinker konnte zusammen mit dem Gewaltrichter Vinzenz van Cleve den Mord an ihrem verstorbenen Gatten Nicolai Golatti nachweisen. Doch nun steht Aleydis vor dem weit aus größeren Problem, die von ihrem Ehemann aufgebaute Schattenwelt bestehend aus Hintergehung, Betrug und Erpressung in Schach zu halten und sich eben von diesem auch zu distanzieren. Leider funktioniert dies nich wie gehofft, denn die Vergangenheit ihres Ehegatten holt sie immer wieder ein. Vinzenz hilft ihr, auch wenn er mit seiner brummigen Art Aleydis immer wieder auf die Palme bringt. Dann jedoch hält ein weiterer Fall Köln, Aleydis und Vinzenz in Atem. Ein Brandanschlag auf die verurteilte Mörderin Cathrein, die ihren Vater und Aleydis Gatten umgebracht hat, fordert Aleydis ganze Aufmerksamkeit. Und plötzlich taucht auch noch Alessandro Vennetto auf und behauptet, der Halbbruder von Nicolai und damit Aleydis Schwager zu sein. 2017 hat uns die Autorin mit Das Gold des Lombarden eine neue Reihe rund um Aleydis de Bruinker vorgelegt, die mich mit dem ersten Band schon in den Bann ziehen konnte. Nun habe ich den zweiten Teil lesen können und er steht dem ersten in nichts nach. Gerade Aleydis, die sich mit der ganzen Situation sehr überfordert fühlt, muss lernen, sich um die wichtigsten Dinge zu kümmern. Da sie nun alleine einem Haushalt vorsteht, ist es die Wechselstube, die Aufmerksamkeit fordert, genauso wie das Gesinde, die ihr anvertrauten Enkel ihres verstorbenen Mannes sowie die Sorge um die Schattenseite, die sie immer wieder begleitet, obwohl sie damit eigentlich nichts zu tun haben will. Aber Aleydis ist tapfer, gibt sich keine Blöße und vertraut auf ihr Bauchgefühlt. Ebenso auf den Gewaltrichter Vinzenz van Cleve, der ihr zur Seite steht. Wenn die beiden jedoch aufeinandertreffen, fliegen kurze Zeit später die Fetzen. Die beiden führen Dialoge, die einem sehr zum Schmunzeln bringen. Nicht, weil sie besonders witzig sind, sondern weil man genau merkt: die beiden sind ineinander verliebt, geben es sich selbst gegenüber (und schon gar nicht dem anderen gegenüber) zu. Noch amüsanter ist die Tatsache, dass jeder weiß, dass die beiden etwas füreinander empfinden und dies auch mehr oder weniger öffentlich so sagen. Als dann noch der Halbbruder Alessandro Venetto zu dem Haushalt Aleydis` hinzustößt, ist die Verwirrung perfekt. Trotzdem gilt es, nicht den eigentlich Fall aus dem Auge zu lassen Wer hat den Brandanschlag verübt? Aleydis und Vinzenz versuchen, herauszufinden, wer dahintersteckt, was auch dazu führt, dass Aleydis selbst in Gefahr ist. Wieder ist es tolle Schreibstil der Autorin, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Aber der Nachteil ist nun, dass man auf den nächsten Teil wieder warten muss. Auch hier wird Bezug genommen auf eine andere Reihe der Autorin. Die Adelina-Reihe handelt von einer Apothekerin, die auch in Köln in Fällen ermittelte, was jedoch knapp 20 Jahre zuvor spielt. Trotzdem wird auf Adelina Bezug genommen, was für mich einen besonderen Reiz darstellt und auch eine kleine Hommage an die abgeschlossene Reihe. Ich freue mich auf den nächsten Teil und vor allem darauf, ob sich Aleydis und Vinzenz endlich etwas näher kommen oder weiterhin umeinander herum schleichen, wie die Katze um den heißen Brei. Da der zweite Teil fast nahtlos an den ersten anschließt, hatte ich etwas Angst, och ich wieder in die Geschichte finde, da der Vorgänger ja vor zwei Jahren erschienen ist. Trotzdem hat die Autorin es geschafft, in kurzen Einschüben Rückblicke einfließen zu lassen, so dass ich in kürzester Zeit wieder mittendrin war. Meggies Fussnote: Ein spannender Ausflug nach Köln Anfang des 15. Jahrhunderts.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: