eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

City on Fire

Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch (gebunden) € 22,00* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: City on Fire
Autor/en: Don Winslow

ISBN: 3749903204
EAN: 9783749903207
Originaltitel: City on Fire.
1. Auflage, Deutsche Erstausgabe.
4 Abbildungen.
Übersetzt von Conny Lösch
HarperCollins

24. Mai 2022 - gebunden - 397 Seiten

  • Empfehlen
Band 1 der neuen furiosen Trilogie von Bestsellerautor Don Winslow
Es ist das Jahr 1986: Danny und sein bester Freund Pat kontrollieren mit ihrer Gang die Straßen von Providence, Rhode Island. Sie machen ihr Geld mit Raub, Schmuggel und Schutzgelderpressung und leben in friedlicher Koexistenz mit der italienischen Mafia-Familie Moretti. Doch als der Bruder von Pat einem Moretti die Frau ausspannt, herrscht Krieg in Dogtown. Morde erschüttern die Stadt. Als das Oberhaupt der Murphys brutal getötet wird, rückt Danny an die Spitze des Clans. Doch er will raus dem Business, raus aus Dogtown. Ein letzter Deal soll ihm das Startkapital für ein neues Leben beschaffen. Dafür lässt er sich auf ein Angebot des Feindes ein.
Ein grandioser Thriller über Loyalität, Betrug, Ehre und Korruption auf beiden Seiten des Gesetzes.
 
»Der beste Thrillerautor unserer Tage.« DIE WELT am Sonntag
»Ein Meister der Spannung zeigt sein Können.« The New York Times
»Ich kann es kaum erwarten, das zu lesen. Winslow in Bestform.« Stephen King zu Jahre des Jägers
»Mit eindringlicher Menschlichkeit in den tragischen Details und mit einer epischen Monumentalität, die geradezu an Shakespeare erinnert - vermutlich der beste Cop-Roman aller Zeiten.« Lee Child zu Corruption

Don Winslow ist Autor von zweiundzwanzig preisgekrönten internationalen Bestsellern, darunter der New York Times-Bestseller »Corruption«, der internationale Nr.1-Bestseller »Das Kartell« sowie »Tage der Toten«, »Zeit des Zorns« und »Frankie Machine«. »Zeit des Zorns« wurde von dem dreifachen Oscar-Preisträger Oliver Stone verfilmt. »Tage der Toten«, »Das Kartell« und »Jahre des Jägers« wurden an den TV-Sender FX verkauft, der die Ausstrahlung als wöchentliche Serie plant. Die Filmrechte von »City on Fire« sicherten sich Sony und 3000 Pictures. Winslow, ein ehemaliger Privatdetektiv, Anti-Terror-Ausbilder und Prozesssachverständiger, lebt in Kalifornien und Rhode Island.    
»Die Frauenfiguren sind Don Winslow besonders gut gelungen.«
Kundenbewertungen zu Don Winslow „City on Fire“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 13 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Murphys vs Morettis - von Anonym - 24.06.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Die Trilogie beginnt im Jahr 1986 in Providence im Staat Rhode Island. Jahrelang war Frieden zwischen der irischen Familie Murphy und der italienischen der Morettis. Doch nun werden die Mafiabosse älter und die Söhne haben ihre eigenen Vorstellung von der bisherigen Aufteilung der Gebiete. Danny Ryan, aus dessen Sicht erzählt wird, war bereits als Kind mehr bei den Murphys als bei seinem Vater zu Hause und er traf dort nicht nur seinen besten Freund Pat, er verliebte sich in John Murphys Tochter Terri. So wurde er in die Mafia mit aufgenommen, doch als vollständiges Mitglied konnte er sich nicht fühlen. Bis durch das Ausspannen einer Frau Krieg zwischen den Lagern ausbricht, abwechselnd gibt es Tote auf beiden Seiten, neue Alliancen werden geschmiedet und Fallstricke ausgelegt. Diese Situation möchte auch das FBI in Person von Agent Jardine für sich nutzen und spricht Danny auf ein Zeugenschutzprogramm an. Danny möchte für sich und seine kleine Familie ein Leben in Frieden, doch es mangelt ständig an Geld. Wie soll er da aussteigen, und kann er die Familie verraten? Der erste Teil des Thrillers war ein wenig mühsam zu lesen, sehr viele Personen wurden vorgestellt und sich die Namen und die Zugehörigkeiten zu den Parteien zu merken, etwas schwierig. Ein Personenregister hätte da geholfen. Wenn man aber erst mal in der Geschichte drin ist, wird es richtig spannend. Die Gewissenskonflikte der Protagonisten, der Versuch, neue Alliancen zu schmieden, einerseits die Friedensbestrebungen, andererseits durch Krieg immer mehr Anteile für sich zu gewinnen, beschreibt das Leben zwischen Italienern und Iren sehr gut. Am Ende gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf den zweiten Teil, den es hoffentlich bald zu lesen gibt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Großes Kino - von Heidrun - 23.06.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Wir befinden uns im Jahr 1986 auf Rhode Island. Die irisch stämmige Familie Murphy und die Italienisch stämmige Familie Moretti beherrschen die Untergrundgeschäfte der Mafia in Dogtown. Es herrscht Frieden, die Geschäftsfelder sind aufgeteilt. Doch dann brechen junge Heißsporne einen Bandenkrieg vom Zaun. Das Buch wird hauptsächlich aus Sicht von Danny, der zum Murphy-Clan gehört, erzählt. Das Buch beschreibt einen verhängnisvollen Kreislauf von Ehre, Rache und Vergeltung und dem Kampf um Einfluss und dem großen Geld. Don Winslow entfaltet eine großartige Familiensaga. Der Schreibstil ist fesselnd. Hat man einmal angefangen zu lesen, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das ist auch notwendig, um nicht den Überblick zu verlieren. Es werden immer neue Personen eingeführt, die auf verschiedene Art miteinander verbunden sind und auch mal die Seite wechseln. Ich lese Don Winslow sehr gern. Mit diesen Buch ist ihm ein Meisterwerk gelungen, dass sogar seine hervorragende Art-Keller-Reihe übertrifft. Das Buch ist der Startband einer Trilogie. Ich warte nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung Ich vergebe 5 Sterne und eine Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Oh Danny Boy - von Fornika - 15.06.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Ende der 60er Jahre liegen in Providence zwei Clans miteinander im Clinch: auf der eine Seite ein Ableger der italienischen Mafia, auf der anderen Seite die Irish Boys mit Danny Ryan in ihrer Mitte. Der hat in die Familie eingeheiratet und fühlt sich zudem seinem besten Freund verpflichtet; so ist er im Zentrum des Geschehens als sich die Lage mehr und mehr zuspitzt. Der Auftakt zu Winslows neuer Trilogie liest sich nicht von alleine, aber Dranbleiben lohnt sich. Der Cast ist gerade zu Beginn noch etwas unüberschaubar, aber mit der Zeit lassen sich "die Iren" und "die Italiener" ganz gut auseinanderhalten. Das ein oder andere Klischee wird dabei schon bedient, aber nicht überstrapaziert. Danny ist ein ganz netter Kerl, er ist loyal zur Murphyfamilie, die ihn wie einen eigenen Sohn behandelt hat, fühlt sich sicherlich auch ein Stück weit verpflichtet mitzugehen. Trotzdem ist er kein Mitläufer, sondern hat auch seinen eigenen Kopf, das merkt man gerade an den Entscheidungen in der hinteren Buchhälfte. Als Leser hat man letztendlich aber doch immer wieder das Gefühl, dass seine Entscheidungen, ja eigentlich alle Entscheidungen der Figuren nichts am weiteren Fortgang der Geschichte geändert hätten. Der vorgezeichnete Weg wirkt unausweichlich, was bei mir die Spannung etwas rausgenommen hat. Mich hat die Handlung nicht komplett packen können, obwohl ich schon am weiteren Fortgang interessiert war. Winslow schreibt etwas kühl, aber die sich zuspitzende Lage, die aufgepeitschte Grundstimmung kann er dennoch gut transportieren. Ich wurde mit seinem Stil trotzdem bis zuletzt nicht ganz warm, das hat bei anderen seiner Bücher deutlich besser harmoniert. Insgesamt habe ich City on fire schon mit Interesse gelesen, aber an einigen Kleinigkeiten habe ich mich dann doch gestört, sodass die große Begeisterung ausblieb.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine Stadt brennt - von stefanb - 13.06.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Providence, Rhode Island, irische und italienische Mafia. Das sind die Schlagworte, die der Autor Don Winslow in seinem Thriller "City on Fire" zu einem äußerst spannenden, fesselnden Plot, durchaus an der einen oder anderen Stelle etwas härter, kombiniert. "Todessehnsucht. Es liegt in seinem Blut, das irische Märtyrertum. Er geht dem Tod entgegen wie einer schönen Frau." [211] Was mir an diesem Thriller, der den Auftakt zu einer Trilogie bildet, besonders gefällt, ist die Einführung der Leser*innen in die Geschichte. Es ist kein Sprung ins kalte Wasser, das könnte man bei der Mafia erwarten. Vielmehr ist es eine behutsame Einführung. Man wird schnell immer mehr und immer tiefer in die Geschichte verwickelt, beobachtet die Geschehnisse und ist schlichtweg gefesselt. Winslow skizziert das Ganze ziemlich eindrucksvoll und bringt es authentisch rüber. Wie man es von der Mafia gewohnt ist, gibt es des Öfteren eine härtere Gangart und auch einige Tote. Auch wenn es nur Fiktion ist, so zeigt Winslow, dass es Korruption gibt, wohin man auch nur blickt. Dies betrifft natürlich beide Seiten des Gesetzes. Die Charaktere sind gelungen und kommen authentisch daher. Insgesamt liest sich der Thriller sehr gut und ist für einen Auftakt wirklich gelungen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Meisterliche Erzählkunst - von Tornado - 12.06.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Winslow hat in dieser Geschichte den Machtkampf zwischen zwei Mafia-Clans in Rhode Island (einem italienischen und einem irischen) in den späten 1980er Jahren, als die US-Regierung ernsthaft begann gegen die Mafia vorzugehen, zum Thema gemacht. Es handelt sich um eine gut konstruierte, klassische, spannende und sehr anschauliche Geschichte eines Gangsterkrieges. Und wie ich es mir von Don Winslow erhofft hatte, erzählt er seine Story nicht nur stilistisch korrekt, auch die Handlung selbst, die Figuren und der Erzählrhythmus ist wieder typisch Winslow, und konnte mich wieder ans Buch fesseln. Fazit: Es hat mir Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Roman dieser Trilogie zu lesen und zu sehen, wie er aus seiner besonderen Perspektive die Reise durch die Vereinigten Staaten weiter erzählt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Solider Thriller im Mafia Milieu - von Lisbethsalander - 08.06.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Da ich bisher noch kein Buch des vielgepriesenen Autors Don Winslow kannte, war ich neugierig auf diesen Triologie Autakt. Wir befinden uns an der Ostküste der USA in den 80iger Jahren, im Mittelpunkt stehen rivalisierende Clans der italienischen und irischen Mafia, allen voran Danny, der mit der Tochter des Bosses der italienischen Mafia, Terry verheiratet ist. Danny wird der Aufstieg in der Hierarchie erschwert, da sein Schwiegervater keinen Rivalen zulassen will. Es geht um Schutzgelderpressung, Raub, Überfälle und ähnliche Delikte, bisher hat Danny selbst noch keinen Mord begangen. Als Liam, ebenfalls Clanmitglied, sich mit der falschen Frau einlässt, droht die Lage zu eskalieren. Danny hatte bereits beim ersten Auftauchen von Pam, die wir schon direkt am Anfang der Geschichte kennenlernen, als sie im allzu knappen Bikini beim alljährlichen Sommerurlaub einiger Clanmitglieder aus dem Wasser steigt, die Blicke aller, nicht nur der Männer auf sich zieht, Ärger gewittert. Er soll recht behalten! Don Winslow hat um diese Ausgangslage einen spannenden Plot entwickelt. In flüssigem Schreibstil, immer wechselnd zwischen ruhigen und atemloseren Passagen entspinnt sich das Handlungsgeflecht dieses Thrillers. Anfangs hatte ich ein bisschen Probleme, die Vielzahl der Personen auseinander zu halten, aber das hat sich nach und nach gegeben, hier heißt es dran bleiben. Auf jeden Fall freue ich mich schon jetzt auf den zweiten Teil der Triologie, der wohl leider erst in 2023 erscheint. An dieser Stelle erstmal eine Leseempfehlung für den gelungenen Auftakt!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Anders als erwartet - von Anabellb - 06.06.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
City in Fire ist der erste Band der neuen Trilogie von Bestsellerautor Don Winslow. Ich kannte den Autor bisher nicht, die vielen sehr positiven Kritiken aus der Presse haben mich jedoch total neugierig auf dieses Buch gemacht. Das Cover wirkt sehr wertig und gefällt mir, auch wenn es keinen Bezug zum Inhalt herstellt. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und bildhaft. Ein bisschen schwer habe ich mich mit den vielen Personen und ihrer Zugehörigkeit getan. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich den ersten Abschnitt als langatmig empfand und das Buch dann immer mal weggelegt habe. Ich mochte besonders den Charakter des Danny, der manchmal so fehl in diesem Spiel wirkte. Im Folgenden kam dann aber auch die Spannung nicht zu kurz, falsches Spiel und kaltblütige Morde. Alles was man erwartet, wenn die Mafia im Spiel ist. Mein Fazit: Klischee erfüllt, aber nicht so ganz mein Fall. Daher 3 Sterne!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bandenkrieg an der amerikanischen Ostküste - von cosmea - 05.06.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
In Don Winslows neuem Roman, dem Auftakt einer geplanten Trilogie, geht es um die rivalisierenden irischen und italienischen Syndikate, die mit Schutzgelderpressung, Schmuggel, Raub und Mord von sich reden machen. Die Iren werden angeführt von John Murphy und seinem Sohn Pat, nachdem sich der alte, alkoholabhängige Marty Ryan aus dem Geschäft zurückgezogen hat. Sein Sohn Danny ist mit Terry, John Murphys Tochter, verheiratet und mit seinem Sohn Pat seit der Kindheit eng befreundet. Er arbeitet im Hafen, ist an kleineren Überfällen beteiligt und treibt Geld von säumigen Schuldnern ein. In der Clan-Hierarchie steigt er zunächst nicht auf, weil sein Schwiegervater keinen Ryan als Rivalen haben will. Bei einer Party am Strand zeigt sein Schwager Liam Murphy ein zu großes Interesse an der Freundin von Paulie Moretti, dem Bruder von Peter Moretti, dem Clanchef der italienischen Mafia und löst damit einen Bandenkrieg mit vielen Opfern aus. Danny Ryan, inzwischen Vater eines kleinen Sohns, will bei einem letzten Coup mitmachen und dann aussteigen. Er merkt nicht, dass man ihm eine Falle gestellt hat, um ihn auszuschalten und gerät in große Gefahr. Don Winslow ist an der Ostküste aufgewachsen und zeichnet ein realistisches Porträt dieses brutalen Bandenkriegs in den 80er Jahren mit allem, was dazugehört: korrupte Polizisten und Angehörige der Justiz, die zahlungswillige Clanmitglieder schützen und an den Verbrechen verdienen. Danny Ryan, der noch keinen Mord begangen hat, ist hier noch der sympathischste Protagonist. Als Leser wünscht man ihm, dass er überlebt und dem Milieu entkommt. Winslows Thriller liest sich authentisch und spannend und weckt das Interesse an den Fortsetzungen. Ich kenne einige Romane von Don Winslow und empfehle diesen neuen Thriller gern.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll In den Abgründen der Unterwelt - von Alexander Bittner - 04.06.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
4,5 Sterne, die ich aufrunden werde, falls die nächsten beiden Bücher der Saga einen Abschwung erfahren. Ich habe dieses Buch wirklich genossen, das zwar nicht so gut und spektakulär ist wie seine vorherigen Bücher, mich aber dennoch gefesselt und fasziniert hat. Und das ist witzig, denn Winslow hat in dieser klassischen Geschichte eines Machtkampfes zwischen zwei Mafia-Clans in Rhode Island (einem italienischen und einem irischen) in den späten 1980er Jahren nichts geschrieben, was wir nicht schon gesehen oder gelesen haben.... ... Das heißt, auf der Ebene der ersten Lektüre haben wir es mit einer gut konstruierten, klassischen, spannenden und sehr solventen Geschichte eines Gangsterkrieges zu tun. Allein schon deshalb war es für mich mit der guten Arbeit von Winslow (der stilistisch nur korrekt ist, aber die Handlungen, die Figuren und den Erzählrhythmus wie kein anderer beherrscht) ein garantierter Erfolg. Aber was ich wirklich originell fand, was mich wirklich gefesselt hat, ist die zweite Leseebene... die nichts weniger ist als eine Hommage an den Trojanischen Zyklus (Ilias, die nachhomerischen Geschichten und die Aeneis), die mich völlig in ihren Bann gezogen hat und mich dazu brachte, die Figuren des Romans mit den sehr bekannten Figuren der klassischen Antike zu identifizieren. So finden wir - unter Beibehaltung der Entfernungen und Anpassung an die Realität des Romans (und natürlich ohne die mythologische und göttliche Komponente) - Helena von Troja, Paris, Agamemnon und Menelaos, Hektor, Achilles und Patroklos, Odysseus, Priamos und sogar Memnon und Penthesilea. Vor allem aber haben wir Aeneas , Anchises, Ascanius/Iulus und sogar die menschliche und fleischliche Version von Aphrodite, Hephaistos und Ares. All dies natürlich unter Wahrung der Entfernungen und Anpassung an den Kontext, wie die Figuren 1986-1987 sein würden, wenn sie Mafiosi wären und aus irischen oder italienischen Clans stammten. Wir sprechen also nicht von 100%igen Identifizierungen, weder von Figuren noch von Fakten, sondern von sehr starken Anspielungen und sehr deutlichen Parallelen, die mich jedes Mal, wenn ich eine Figur und eine Szene wiedererkannt habe, enorm erfreut haben. Das kann natürlich auch einen Nachteil haben: Wenn Sie die Geschichte kennen und wissen, wer wer ist, haben Sie eine sehr klare Vorstellung davon, was passieren wird und wie alle Figuren (mit einem ziemlich zuverlässigen Grad an Annäherung) enden werden (einschließlich der Frage, wer wen töten und/oder verraten wird). Machen wir uns nichts vor, mir war von dem Moment an, als ich Aeneas identifizierte, klar, wie es enden würde, aber als eingefleischter Fan des Troja-Zyklus hat das das Leseerlebnis nicht im Geringsten getrübt. Ganz im Gegenteil: Ich habe dieses Buch mit Freude gelesen. Meine hohe Bewertung bezieht sich also eher auf die zweite Ebene der Lektüre als auf die erste. Obwohl letztere für sich genommen bereits eine sehr gute Gangstergeschichte war. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Roman dieser Trilogie zu lesen... und zu sehen, wie er aus seiner besonderen Perspektive die Reise dieses besonderen Aeneas durch die Vereinigten Staaten erzählt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Einfach genial - von Anni - 30.05.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Der Auftakt zu einer Trilogie, die spannender nicht sein könnte. Rhode Islands, Providence, hier herrschen zwei Clans gemeinsam, in dem sie den jeweils anderen respektieren, die Morettis und die Murphys. Doch als einer der Murphys einem Moretti die Frau ausspannt ist es vorbei mit dem Frieden. Dieser Thriller spielt m Jahre 1986, und das wirklich glaubhaft, denn der Autor hat wirklich ein Händchen dafür dies einzufangen. Auch die Rivalität die nach diesem Vorfall ausgelöst wird, wirkt sehr glaubhaft dargestellt, fast wirkt es so, als ob der Autor genau weiß wovon er spricht. (Wobei man natürlich nicht davon ausgehen kann, dass er so etwas am eigenen Leib erlebt hat, auch wenn es sehr authentisch wirkt) Wer gerne Krimis und Thriller aus dem Bereich der Mafia liest, kommt hier voll und ganz auf seine Kosten. Delikte wie Schutzgelderpressung, Drogenhandel stehen an der Tagesordnung. Und natürlich spielt Ehre eine große Rolle, niemand lässt sich vom anderen die Frau ausspannen. Don Winslow hat ein großflächiges Netz gespannt, und ich bin gespannt auf die beiden Teile die noch kommen werden. Nicht nur wegen der Machenschaften und der Korruption die wir schon kennengelernt haben, auch wegen einiger Charaktere, wie Danny und Terri zum Beispiel. Ich freue mich darauf zu lesen, wie ihr weiteres Leben so aussehen wird in diesem Strudel aus den rivalisierenden Clans.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Unfassbar, wie diese Geschichte einen in seinen Bann zieht - von Tefelz - 27.05.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Auch wenn es der Auftakt zu einer Trilogie sein soll, so steht das Buch alleine für sich schon erstklassig da, ob mit oder ohne Fortsetzung! Geschichte: Danny Ryan`s Vater war früher das Oberhaupt der Iren in Rhode Island und führte die Geschicke der Docks und der Gewerkschaften, dazu gehörten der Raub an eingehender Ware oder auch Überfälle auf LKW. Dem gegenüber stehen die Italiener die für Prostitution, Drogen und Schutzgelder zuständig sind. Beide vereint durch einen langjährigen Friedenspakt. Als sich Marty Ryan mehr dem Alkohol zuwendet übernehmen die Murphys alles und Danny wächst mit den Söhnen auf und Ihn verbindet eine starke Freundschaft zu Pat Murphy. Als Danny dann noch die Tochter von John Murphy heiratet, genügt sich Danny in der Rolle als Helfer, der aber nichts zu melden hat. Doch dann tritt eine wunderschöne Frau in das Leben in Rhode Island und die Welt, wie sie war ändert sich für alle.... Personen und Schreibstil: Von Beginn an fesselt der Schreibstil und der Leser wechselt in die Zeit um 1986 und ist mitten im Geschehen. Und zwar so stark, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Die Personen haben Ihr Macken und man ist Hin und Hergerissen zwischen den Personen und auch den verschiedenen Gruppen, bei denen jeder irgendwelche Polizisten, Richter oder aber im Fall der Italiener, die Mafia hinter sich hat. Alles ist detailliert, ohne zu langweilen oder langatmig zu sein. Meinung: Ein Highlight 2022 in jeder Beziehung. Ob nun Mafia-Buch oder Freundschaften, Ehrencodex und Liebe. Es ist alles zu finden und man leidet oder ärgert sich mit den handelnden Personen. Selten, dass eine Geschichte einen so in den Bann ziehen kann, doch ich bin begeistert. Das Buch steht auch alleine für sich mit einem sehr starken Ende, so dass mancher Autor davon träumen könnte, so ein Einzelbuch zu schreiben. Hier ist es anscheinend nur der Auftakt... Fazit: Weltklasse aus meiner Sicht und glatte 5 Sterne ohne darüber nachzudenken. Wer Don Winslow kennt, kann ohne überlegen zugreifen. Wer Ihn noch nicht kennt, erst recht !
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Machtkampf - von Anonym - 24.05.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Ciity on Fire ist der erste Band einer Trilogie des Autors Don Winslow. Ich würde mal die Behauptung aufstellen, wer dieses Buch gelesen hat, wird auf jeden Fall auch die anderen beiden Teile lesen wollen. Wir sind in Providence, Rhode Island Mitte der achtziger Jahre. Die zentrale Figur des Buches Danny Ryan und seine Freunde beherrschen die Straße. Hier geht es um all das was nicht legal ist-Raub, Schmuggel, Schutzgelderpressung. Wer nicht auf der Hut ist bezahlt das mit seinem Leben. Dany gehört der irischen Mafia-Gang an, die mit mit der italienischen Mafia-Familie Moretti einen Pakt geschlossen hat. Diese friedliche Koexistenz nimmt ein jähes Ende, als einer der Murphy-Söhne der irischen Familie einem Moretti die Frau ausspannt. Der Krieg beginnt. Es wird gehasst, gemordet, verraten und auch geliebt. Dieser Mafia-Krieg wird von dem Autor so spannend erzählt, dass man das Buch kaum noch aus der Hand legen will.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mafia Thriller vom Feinsten - von Sofia Leisou - 24.05.2022 zu Don Winslow „City on Fire“
Dies ist kein gewöhnlicher Thriller. Ich lese sehr gerne Thriller, aber ich habe noch nie einen Mafia-Thriller gelesen, und dieser hier lag außerhalb meiner Komfortzone, also musste ich ihn einfach ausprobieren. In einer kleinen Küstenstadt leben zwei hochrangige Gangs friedlich zusammen, bis unsere Helena auftaucht und der Krieg beginnt. Sie ist Pam, und das bisschen Waffenstillstand, das diese Mafia-Banden haben, wird wegen ihr verschwinden. Danny ist der Ehemann der Tochter des Anführers einer dieser Gruppen, aber dieses Leben ist nichts für ihn. Das Leben wird ihn in eine Situation bringen, in der er entscheiden muss, was das Beste für seine Familie ist. Es wird ein ständiger Kampf um Macht und Überleben sein. Dafür, dass ich aus meiner Komfortzone herausgetreten bin, denke ich, dass es ein ziemlich guter Thriller ist, aber er konzentriert sich hauptsächlich auf die ganze Welt der Mafia, Drogen, Macht, Auftragskiller... Am Anfang des Buches werden wir sehen, dass es sich um eine Art Einführung handelt. Sie führt uns in das Leben ein, das Danny führt, aber auch in das Leben dieser Gangster, wer zu welchen Gangs gehört, welche Gangs miteinander verwandt sind, wer gerade die Macht hat... Als negativen Punkt möchte ich anmerken, dass ich oft das Gefühl hatte, mich bei der Anzahl der Charaktere zu verirren und zu versuchen, mich zu erinnern, auf welcher Seite ich stand. Am Ende lernt man sie ein wenig kennen, aber manchmal, wenn sich beide Banden auf der Bühne überschneiden, kann es ziemlich verwirrend sein. Dennoch nimmt das Tempo allmählich zu und erreicht einen Punkt, an dem es süchtig macht. Hinzu kommt, dass die Kapitel nicht lang sind und dass wir in jedem Kapitel mehrere Personen und mehrere Szenen sehen können. Es stimmt zwar, dass es einige Momente gab, in denen sich die Figuren und Szenen so sehr verändert haben, dass ich mich daran erinnern musste, mit wem ich in diesem Moment zusammen war. Ich habe einige große Wendungen verpasst, aber es gab auch einige sehr gute Wendungen, die ich nicht erwartet hatte. Mit all diesen Zutaten wird das Tempo rasant. Trotz der vielen Figuren sind die wichtigen gut gezeichnet. Ich mochte Danny wegen seiner großartigen Entwicklung. Er hat sich von einem Menschen, der nicht zu dieser Welt gehören wollte, zu einem Menschen entwickelt, der die Zügel in die Hand nehmen musste, weil das Leben es so beschlossen hat. Und Pam entpuppt sich nicht als die Närrin, die sie anfangs zu sein scheint, und erkennt am Ende, worauf sie sich eingelassen hat, auch wenn nicht alles so läuft, wie sie es wollte. Es stimmt, dass wir im Laufe des Romans sehen, wie Pam angeblich den ganzen Krieg verursacht hat, aber ich denke trotzdem, dass der Krieg schon immer da war, auch wenn es eine Zeit des Friedens gegeben hat. Wenn es nicht Pam gewesen wäre, wäre es etwas anderes gewesen. Es war eine Geschichte, die ich, obwohl nicht mein üblicher Stil, sehr genossen habe, Hand in Hand mit Danny zu gehen und mit ihm mitzufühlen. Don Wislow brauchte kein sehr detailliertes Setting, um eine sehr starke Geschichte zu entwickeln, in der Macht, Überleben, Loyalität, Familie und Verrat eine Rolle spielen.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein TASCHE gilt bis einschließlich 03.07.2022 und nur für die Kategorie tolino Zubehör. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes ist nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

15 Leider können wir die Echtheit der Kundenbewertung aufgrund der großen Zahl an Einzelbewertungen nicht prüfen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: