Farbulös - tolino vision color & tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color & tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover

In Liebe, Deine Paula

Roman. "Ein großartiges Leseerlebnis!" Maria Nikolai

(2 Bewertungen)15
eBook epub
12,99 €inkl. Mwst.
Sofort lieferbar (Download)
Empfehlen
Eine junge deutsche Auswanderin im glanzvollen New York der Dreißigerjahre - und eine unsterbliche Liebe, die das Schicksal einer ganzen Familie bestimmt

Als Esther den Dachboden ihres Einfamilienhauses in Stuttgart ausmistet, fällt ihr der elegante Fuchspelzmantel ihrer Mutter Paula in die Hände. Und mit einem Mal sind all die schmerzhaften Erinnerungen wieder da, denn der Mantel hat eine lange Geschichte: Er stammt aus Paulas Jahren als Kindermädchen bei einer der reichsten Familien New Yorks. Esther weiß, wie sehr ihre Mutter das Leben in der pulsierenden Metropole der Dreißigerjahre liebte, die Jazzclubs und die Spaziergänge im Central Park - und einen jungen Anwalt namens Norman. Doch der Mantel erinnert Esther auch an all die Geheimnisse, an den schrecklichen Verrat und schließlich an Paulas plötzliches Verschwinden. Und sie weiß, dass es nun endlich an der Zeit ist, sich auf die Spur zu machen nach jener großen Lebensliebe, die das Schicksal ihrer Familie für immer veränderte ...

Produktdetails

Erscheinungsdatum
01. Februar 2024
Sprache
deutsch
Seitenanzahl
400
Dateigröße
1,73 MB
Autor/Autorin
Lucinde Hutzenlaub
Verlag/Hersteller
Kopierschutz
mit Wasserzeichen versehen
Family Sharing
Ja
Produktart
EBOOK
Dateiformat
EPUB
ISBN
9783641293451

Portrait

Lucinde Hutzenlaub

Lucinde Hutzenlaub ist Autorin, Kolumnistin bei der »Donna« und managt eine Großfamilie mit vier Kindern. Zusammen mit ihren Co-Autorinnen ist sie regelmäßig zu Gast auf den Bestsellerlisten, zum Beispiel mit Heike Abidi und ihrem gemeinsamen Buch »Ich dachte, älter werden dauert länger«. Sie lebt und arbeitet im Süden Deutschlands, ganz in der Nähe von Stuttgart. Ihr neuer Roman »In Liebe, Deine Paula« ist ein besonderes Herzensprojekt für sie - denn er beruht in Teilen auf der Geschichte ihrer eigenen Großmutter.

Pressestimmen

»Paulas außergewöhnliche Geschichte zwischen Stuttgart und dem New York der Dreißigerjahre berührt und entfaltet einen unglaublichen Sog. Ein großartiges Leseerlebnis!« Maria Nikolai

»Ein gefühlvoller Roman über Mütter und Töchter, tiefe Freundschaft und natürlich über die Liebe und eine Geschichte, die man unbedingt mit der besten Freundin teilen möchte.« DONNA über »Vier Frauen und ein Garten voller Glück«

Bewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
15
Übersicht
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von friederickes Bücherblog am 16.04.2024

Eine ganz besondere Familiengeschichte

Das Cover: Das Cover hat mich sofort angesprochen. Die junge Frau im Kleid der Epoche und im Hintergrund New York. Gemeinsam mit dem Klappentext eine aussage kräftige und einladende Buchpräsentation. Die Geschichte: Esther fällt auf dem Dachboden der Mantel ihrer Mutter in die Hände, der selbst eine lange Geschichte hinter sich hat und bei Esther schmerzhafte Erinnerungen hervorruft. Diesen Mantel bekam ihre Mutter in den Dreißigerjahren in New York, während sie bei einer reichen Familie als Kindermädchen arbeitete. Er erinnert Esther aber auch an sehr viele Geheimnisse. Sie weiß nun, dass es an der Zeit ist, sich gemeinsam mit ihrer Tochter auf den Weg zu machen, um die Gründe zu finden, die das Schicksal ihrer Familie veränderte. Meine Meinung: Das Schönste, was einem passieren kann, ist, ein Buch zu beginnen und dann einzutauchen, gefesselt zu werden, um dann drei Nächte durchzulesen. Genauso! Wunderbare fein gezeichnete Protagonisten, die mich alle in ihr Leben gelassen haben, die gestatteten, ganz nah dabei zu sein, zu spüren, was sie fühlen, denken und erleiden. In der Hauptsache Paula, eine faszinierende Persönlichkeit. Die Autorin schreibt in einer vielseitigen und leicht lesbaren Sprache. Eingearbeitete, gut recherchierte Zeitgeschichte, vermischt mit wahrer Geschichte der Familie und Ergänzungen der Kreativität haben aus dieser Geschichte eine grandiose Erzählung werden lassen. Die Schauplätze sind bildhaft stark beschrieben, sodass das New York der Dreißigerjahre, die Einreise, und das Leben in der Stadt mein inneres Auge beim Lesen gut sehen konnte. Viele Wendungen, zahlreiche Perspektivwechsel und die gut gewählten Wechsel der Zeitebenen halten den Spannungsbogen bis zum Ende hoch. Auch das Setting rund um Stuttgart steht in nichts nach. Mein Fazit: Dieses Buch beeindruckt von der ersten Seite an mit seiner emotionalen, auch traurigen und spannenden Familiengeschichte. Ein Lesehighlight, das ich besonders empfehlen möchte. Heidelinde von Friederickes Bücherblog
Von Helgas Bücherparadies am 17.03.2024

Ein sehr berührender Roman

Paula wächst mit ihren drei Brüdern in Gablenberg bei Stuttgart auf. Ihre Mutter besitzt einen kleinen Milchladen, doch Paula lässt ihre Sehnsucht in die Ferne nicht los. Sie schreibt ihrem Nachbarn, der in die USA ausgewandert ist und von da ab ist es ein Leichtes für sie in dieses ferne Land zu reisen. Sie lernt Norman kennen und findet Arbeit als Kindermädchen für eine wohlhabende Familie. Nicht nur die Kinder wachsen ihr ans Herz, sondern auch Norman. Doch das Schicksal schlägt grausam zu. Linda findet auf dem Dachboden ihrer Mutter Esther einen Koffer mit Briefen und anderen Dingen und ist voller Fragen. Esther hat eine Vergangenheit, von der ihre Tochter keine Ahnung hat, und sie weiß, dass sie sich endlich damit auseinandersetzen muss. Was für eine schöne, emotionale und traurige Geschichte. Es geht vor allem um Paula, die 1932 in Amerika ihr Glück sucht. Als Kindermädchen findet sie Erfüllung und liebt die Kinder wie ihre eigenen. Und mit Norman findet sie ihr Glück. Doch dies währt nicht lange. Über drei Generationen wird hier erzählt, in denen Paula den meisten Raum einnimmt. Linda findet einen Koffer voller Briefe und hat viele Fragen. Esther erzählt zunächst zögerlich. Ich war sehr berührt von dem Drama, das sich hier abspielte. Dabei spielen Macht, guter Ruf und Prestige eine große Rolle. Das Wohl anderer wird mit Füßen getreten. Ich fand es hervorragend, wie die Autorin die Vergangenheit mit der Gegenwart verknüpft hat. Die Briefe sind sehr aussagekräftig und haben mich beeindruckt. Fazit: Dieser Roman hat einen Bezug zu einer wahren Geschichte und macht das Ganze viel eindrucksvoller. Leid, Schmerz sowie Macht stehen hier im Vordergrund, aber auch Liebe und Leid. Es zeigt sich, dass Aussprachen sehr wichtig sind. Viele verpasste Chancen sprechen für sich. Der angenehme Schreibstil hat mich nur so durch die Zeilen gleiten lassen. Ich hätte mir hier durchaus eine Trilogie vorstellen können. Von mir gibt es eine absolute Lesempfehlung und 5 Sterne