eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Tante Inge haut ab

Roman.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 6,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 8,95
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Tante Inge haut ab
Autor/en: Dora Heldt

EAN: 9783423406581
Format:  EPUB
Roman.
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

1. Juni 2010 - epub eBook - 352 Seiten

»Die Frau am Ende des Bahnsteigs trug einen roten Hut und sah aus wie Tante Inge. Nur dass die niemals Hüte und schon gar nicht ihr Gepäck tragen würde.«

Urlaub auf Sylt! Selig begrüßt Christine (46) am Bahnhof ihren Johann, da tippt das Unheil ihr auf die Schulter: Die Frau mit dem roten Hut ist tatsächlich Tante Inge (64), Papas jüngere Schwester. Aber was macht sie allein auf Sylt? Noch dazu mit so vielen Koffern?

Für Papa Heinz kann dies nur eines bedeuten: Inge will Walter, den pensionierten Finanzbeamten, samt gemeinsamem Reihenhaus verlassen. Als dann auch noch Inges divenhafte Freundin Renate mit ihrem Faible für (nicht nur alleinstehende) ältere Männer auftaucht, platzt Mama Charlotte der Kragen: Walter muss her, und zwar sofort!

Christine stimmt Inges unbändige Lebenslust unterdessen nachdenklich. Mit Mitte 60 wagt ihre Patentante einen Neuanfang - und sie selbst?
1;Tante Inge haut ab;8 2;Danke!;340


Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin, seit 1992 als Verlagsvertreterin unterwegs und lebt heute in Hamburg. Nach den großen Erfolgen von Ausgeliebt, Unzertrennlich und Urlaub mit Papa hat sie auch mit "Tante Inge haut ab" sämtliche Bestsellerlisten erobert.
(S. 219-220)

Inge legte seufzend ihre Illustrierte beiseite, die sie sich in Westerland in der Bahnhofsbuchhandlung gekauft hatte. Es interessierte sie überhaupt nicht, dass die Verlobte eines Tennisstars sich die Haare mit Zitrone aufhellte oder dass die Gattin eines abgetakelten Fußballspielers pleite war und sich deshalb für ein billiges Magazin auszog. Inge hatte ganz andere Probleme.Der Zug hatte bereits den Hindenburgdamm hinter sich gelassen.

Inges Blick schweifte über die Windkrafträder, die leuchtenden Rapsfelder, die kleinen Höfe und die schwarzbunten Kühe. Es sah alles aus, wie es schon immer ausgesehen hatte, auf dieser Strecke hatte sich in den letzten Jahren kaum etwas verändert. Inge lehnte den Kopf zurück und schloss für einen Moment die Augen.

Sie dachte an Kommissar Martensen und seine wilden Theorien. Natürlich klang einiges plausibel: Senioren, die keine Familie mehr hatten, die allein in ihren großen Häusern wohnten, fielen auf kriminelle Machenschaften herein. Es gab genug alte Menschen, die sich einsam und verloren fühlten und deshalb umso dankbarer waren, wenn sich plötzlich jemand um sie kümmerte. Da konnte es schon mal passieren, dass das Erbe neu verteilt wurde. Aber dazu hatten diese alten Menschen doch eigentlich auch das Recht.

Schließlich war es ihr Erbe, um das es ging, sie hatten es zusammengespart. Also konnten sie auch damit machen, was sie wollten.Der Zug hielt in Klanxbüll. Ein kleiner Junge warf erst seinen riesigen Schulranzen auf den Bahnsteig, dann kletterte er hinterher und nahm ihn anschließend mühsam wieder auf den schmalen Rücken. Er war wohl im selben Alter wie Till. Und es sah so aus, als wenn er in Westerland zur Schule ging, aber nicht auf der Insel lebte. Jeden Tag musste er mit dem Zug fahren.

Und das schon in dem Alter. Inge verspürte einen Stic
h, als sie daran dachte, dass es Till ja noch schlimmer traf. Er sollte die Schule wechseln. Und würde sein Umfeld verlieren, alle Freunde, Nachbarn, Lehrer … Inge ballte ihre Hand zur Faust. Sie hatte Annas Haus geerbt, und Anika und Till würden mit einziehen, sie müssten nicht von der Insel weg, alles würde gut werden. Es musste gut werden.Sie schraubte den Deckel ihrer Wasserflasche ab. Vielleicht war sie tatsächlich zu naiv gewesen. Aber was hätte sie auch machen sollen? Hätte sie zu Walter sagen sollen: »Du, ich habe das Haus von Anna Nissen geerbt. Da können wir doch jetzt hinziehen.

Es hat vier Wohnungen, so dass wir uns die Nachbarn selbst aussuchen können. Und mein Heimweh wäre nach vierzig Jahren auch endlich weg.«»Das ist doch dummes Zeug, Ingelein«, hätte er wahrscheinlich gesagt. »Alte Bäume soll man nicht mehr verpflanzen. Das wird schön verkauft, dann haben wir ordentlich was auf der Kante.«Nein, bevor sie mit ihm darüber sprach, musste sich Inge erst darüber klar werden, was sie damit machen wollte. Eigentlich hatte Anika den Gedanken ausgelöst, eine Hausgemeinschaft zu gründen. Jung und alt zusammen. Sie stellte es sich so schön vor: Walter und sie unten in Annas alter Wohnung, daneben Anika und Till.
»Ein charmanter und witziger Roman über Familie, Freundschaft, das Älterwerden, das Jungbleiben und über die Liebe und ihre verrückten Eigenheiten.«
denglers-buchkritik.de 17.05.2009

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Dora Heldt „Tante Inge haut ab“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 2 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Thrille¿fan - 17.01.2017 zu Dora Heldt „Tante Inge haut ab“
Ich lese immer wieder gerne Romane von DH. Ich mag den lustigen, unbeschwerten Stil, dem es aber an Situationskomik nicht mangelt! Die Romane um Sylt und Norderney sind meine Favoriten. Diesmal fällt W. durch seine Eigenheiten unangenehm auf - sicher so gewollt. Lustige leichte Kost, herrlich zum Chillen...
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll einfache, aber witzige Unterhaltung - von Tilman Schneider, dfbz.de - 25.09.2010 zu Dora Heldt „Tante Inge haut ab“
Die Freude über den Urlaub auf Sylt ist groß! Endlich haben Christine und Johann mal zeit nur für sich. Ihre Eltern wohnen hier und so kann man dann noch gleich ein Familientreffen organisieren, aber was ist das? Auf dem Bahnhof sieht sie eine Dame mit großen roten Hut und diese sieht aus wie Tante Inge. Sie ist es und hat beschlossen ihr Leben zu verändern. Was ist mit ihrem Mann Walter? Wo wohnt sie? Wer ist diese Renate die sie in der Kur kennen gelernt hat? Aus den ruhigen Tagen wird ein Familienchaos mit viel Spannung, Überraschungen und tiefen Einblicken in Christines Verwandtschaft. Ein locker leichter Roman mit Witz und flottem Tempo. Lustige Unterhaltung!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: