eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>

Mikrobiologische Diagnostik

Bakteriologie - Mykologie - Virologie - Parasitologie.
Sofort lieferbar (Download)
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF- und DRM-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Adobe DRM-Kopierschutz

eBook pdf € 157,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Mikrobiologische Diagnostik

ISBN: 3131579420
EAN: 9783131579423
Format:  PDF
Bakteriologie - Mykologie - Virologie - Parasitologie.
Dateigröße in MByte: 43.
Herausgegeben von Birgid Neumeister, Heinrich K. Geiss, Rüdiger Braun
Georg Thieme Verlag

22. April 2009 - pdf eBook - 1180 Seiten

Unverzichtbar für das klinisch-mikrobiologische Labor.

Die von Friedrich Burkhardt begründete "Mikrobiologische Diagnostik" ist seit Erscheinen im Jahr 1992 ein unverzichtbarer Ratgeber für alle mikrobiologisch tätigen Ärzte und MTA und gehört zur Grundausstattung eines jeden mikrobiologischen Labors im deutschen Sprachraum.
Das Buch bietet eine vollständige und aktuelle Zusammenfassung der gesamten bakteriologischen, virologischen, mykologischen und parasitologischen Diagnostik mit hohem Praxisbezug. Neben den mikrobiologischen Grundlagen und der Darstellung der allgemeinen mikrobiologischen Arbeitsmethoden geht es ausführlich und nachvollziehbar auf alle Aspekte des klinisch-mikrobiologischen Diagnostikprozesses mit Präanalytik, Untersuchungsverfahren und Befundinterpretation ein.

Neu in der 2. Auflage:
Aufgrund des enormen Zuwachses an Quantität und Qualität klinisch-mikrobiologischer Verfahren in den letzten Jahrzehnten und der Erweiterung und Diversifizierung des zur Verfügung stehenden Methodenspektrums wurde die vorliegende Neuauflage komplett neu gegliedert und vollständig überarbeitet.

Auch online!
Die Käufer des Buches erwerben ohne Mehrkosten unter www.mikrobiologische-diagnostik.de einen Online-Zugang zu den Inhalten des Buches.
Mit einer komfortablen Volltextsuche findet der Nutzer schnell die gesuchten Inhalte.
Bitte beachten Sie, dass die Online-Inhalte nur mit dem Internet Explorer genutzt werden können.
1;Friedrich Burkhardt: Mikrobiologische Diagnostik ;1 1.1;Vorwort der Herausgeber zur 2. Auflage;6 1.2;Anschriften;7 1.3;Inhaltsverzeichnis;15 1.4;Teil I Allgemeiner Teil;33 1.4.1;1 Labormanagement;34 1.4.1.1;1.1 Wirtschaftliches Labormanagement;34 1.4.1.1.1;1.1.1 Einführung;34 1.4.1.1.2;1.1.2 Besonderheiten des mikrobiologischen Labors;34 1.4.1.1.3;1.1.3 Nutzenbewertung des mikrobiologischen Labors;34 1.4.1.1.4;1.1.4 Prozesskette der mikrobiologischen Diagnostik;35 1.4.1.1.5;1.1.5 Auswirkungen der DRG Finanzierung auf das Labor;36 1.4.1.1.6;1.1.6 Elemente des Labormanagements;36 1.4.1.1.7;1.1.7 Bewertung automatisierter Verfahren;41 1.4.1.2;1.2 Automatisierung in der Mikrobiologie (Identifizierung und antimikrobielle Empfindlichkeitsprüfung);45 1.4.1.2.1;1.2.1 Kurzer historischer Abriss;45 1.4.1.2.2;1.2.2 Methoden und Systembeschreibung von der Teil- bis zur Vollautomatisierung;45 1.4.1.2.3;1.2.3 Standardisierung mit modernen automatisierten Methoden;46 1.4.1.2.4;1.2.4 Expertensysteme;47 1.4.1.2.5;1.2.5 Nachweis von Resistenzmechanismen;49 1.4.1.2.6;1.2.6 Qualitätskontrolle;50 1.4.1.2.7;1.2.7 Beschleunigung der Diagnostiküber kinetische Messung undVerkürzung der Bearbeitungszeit;50 1.4.1.2.8;1.2.8 Personalbindung;52 1.4.1.2.9;1.2.9 Zusammenfassung;52 1.4.1.3;1.3 Transport von Laborproben und infektiösem Material;52 1.4.1.3.1;1.3.4 Verantwortlichkeiten;58 1.4.1.3.2;1.3.3 Verpackung von medizinischen Laborproben für den Transport;55 1.4.1.3.3;1.3.2 Klassifizierung;53 1.4.1.3.4;1.3.1 Einleitung;52 1.4.1.4;1.4 Laborsicherheit;59 1.4.1.4.1;1.4.1 Rechtsgrundlagen underforderliche Behördenkontakte;59 1.4.1.4.2;1.4.2 Gefährdungsbeurteilung und Schutzmaßnahmen;60 1.4.1.4.3;1.4.3 Mitarbeiter;72 1.4.1.5;1.5 Labor-EDV;74 1.4.1.5.1;1.5.1 Einleitung;74 1.4.1.5.2;1.5.2 Begriffsdefinitionen;74 1.4.1.5.3;1.5.3 Anforderungen;75 1.4.1.5.4;1.5.4 Aufbau;76 1.4.1.5.5;1.5.5 Betriebsphasen;77 1.4.1.5.6;1.5.6 Systemvalidation und Datenschutz;78 1.4.1.6;1.6 Qualitätsmanagement im medizinisc
h-mikrobiologischen Labor;79 1.4.1.6.1;1.6.1 Einführung;79 1.4.1.6.2;1.6.2 Qualitätsmanagement-System und -Handbuch;80 1.4.1.6.3;1.6.3 Beschreibung des Labors (Organisationsstruktur);80 1.4.1.6.4;1.6.4 Umgang mit Dokumenten und Aufzeichnungen (Dokumentenlenkung);80 1.4.1.6.5;1.6.5 Bezug von Waren und externen Dienstleistungen;81 1.4.1.6.6;1.6.7 Zusammenarbeit mit Auftraggebern;81 1.4.1.6.7;1.6.6 Unterauftragsvergabe, Weitergabevon Untersuchungen;81 1.4.1.6.8;1.6.7 Zusammenarbeit mitAuftraggebern;81 1.4.1.6.9;1.6.8 Fehlermanagement und Korrekturmaßnahmen,vorbeugende Maßnahmen und ständige Qualitätsverbesserung;82 1.4.1.6.10;1.6.9 Interne Audits, Qualitätsmanagement-Review;82 1.4.1.6.11;1.6.10 Personal;83 1.4.1.6.12;1.6.11 Räumlichkeiten,Umgebungsbedingungen;83 1.4.1.6.13;1.6.12 Laborsicherheit und Arbeitsschutz;84 1.4.1.6.14;1.6.13 Laborausrüstung, Umgang mit Geräten;84 1.4.1.6.15;1.6.14 Laborinformationssysteme;85 1.4.1.6.16;1.6.15 Umgang mit Reagenzien und Referenzmaterialien;86 1.4.1.6.17;1.6.16 Präanalytische Maßnahmen;87 1.4.1.6.18;1.6.17 Untersuchungsverfahren;88 1.4.1.6.19;1.6.18 Standardarbeitsanweisungen;89 1.4.1.6.20;1.6.19 Sicherstellung der Qualität der Untersuchungsverfahren;90 1.4.1.6.21;1.6.20 Postanalytische Maßnahmen;91 1.4.1.6.22;1.6.21 Ergebnismitteilung und Befundberichte;92 1.4.2;2 Systematik;94 1.4.2.1;2.1 Systematik der Prokaryonten;94 1.4.2.1.1;2.1.1 Einleitung;94 1.4.2.1.2;2.1.2 Kurze Zusammenfassung der Entwicklung der phänetischen Systematik 18721960;95 1.4.2.1.3;2.1.3 Erweiterung taxonomischer Methoden;95 1.4.2.1.4;2.1.4 Beginn der Phylogenetischen Systematik;96 1.4.2.1.5;2.1.5 Approved Lists of Bacterial Names;97 1.4.2.1.6;2.1.6 Validation Lists und Notification Lists;98 1.4.2.1.7;2.1.7 Rolle der Subkomitees des International Committee on Systematics of Prokaryotes;98 1.4.2.1.8;2.1.8 Ad-hoc-Komitee für den Abgleich von Methoden in der Bakteriensystematik;98 1.4.2.1.9;2.1.9 Vielschichtiger (polyphasischer ) Ansatz in der Artbeschreibung;99
1.4.2.1.10;2.1.10 Moderne polyphasische Systematik;100 1.4.2.1.11;2.1.11 Gedanken zur Zukunft der Systematik der Prokaryonten;101 1.4.2.2;2.2 Taxonomie der Viren;104 1.4.2.2.1;2.2 Taxonomie der Viren;104 1.4.2.2.1.1;2.2.1 Hierarchie in der Virustaxonomie;104 1.4.2.2.1.2;2.2.2 Nomenklatur;105 1.4.2.2.1.3;2.2.3 Taxonomie der humanpathogenen Viren;105 1.4.2.2.2;2.3 Systematik der Parasiten des Menschen;114 1.4.2.2.2.1;2.3.1 Endoparasiten;114 1.4.2.2.2.2;2.3.2 Ektoparasiten;115 1.4.2.2.3;2.4 Systematik und Nomenklatur bei Pilzen;115 1.4.2.2.3.1;2.4.1 Systematik;115 1.4.2.2.3.2;2.4.2 Nomenklatur;116 1.4.3;3 Infektionskrankheiten;120 1.4.3.1;3.1 Einleitung;120 1.4.3.2;3.2 Infektionen des Atemtraktes;120 1.4.3.2.1;3.2.1 Infektionen des oberen Respirationstraktes;120 1.4.3.2.2;3.2.2 Infektionen des unteren Respirationstraktes;122 1.4.3.3;3.3 Haut- und Weichteilinfektionen;125 1.4.3.3.1;3.3.1 Furunkel, Follikulitiden und subkutane Abszesse;125 1.4.3.3.2;3.3.2 Erysipel und Phlegmone (Zellulitis);125 1.4.3.3.3;3.3.3 Nekrotisierende Fasziitis und Myonekrosen;125 1.4.3.3.4;3.3.4 Myositis und Muskelabszesse;127 1.4.3.3.5;3.3.5 Besonderheiten bei immunsupprimierten Patienten;127 1.4.3.4;3.4 Knochen- und Gelenkinfektionen;127 1.4.3.4.1;3.4.1 Knocheninfektionen;127 1.4.3.4.2;3.4.2 Native Gelenkinfektionen;128 1.4.3.4.3;3.4.3 Endoprotheseninfektionen;128 1.4.3.5;3.5 Gastrointestinale Infektionen;129 1.4.3.5.1;3.5.1 Gastroenteritiden;129 1.4.3.5.2;3.5.2 Cholangitis;129 1.4.3.5.3;3.5.3 Spontan bakterielle Peritonitis;129 1.4.3.5.4;3.5.4 Sekundäre und tertiäre Peritonitis ,intraabdominelle Abszesse;129 1.4.3.5.5;3.5.5 Besonderheiten bei immunsupprimierten Patienten;130 1.4.3.6;3.6 Harnwegsinfektionen;131 1.4.3.7;3.7 Bakteriämien, Katheterinfektionen und Endokarditis;132 1.4.3.7.1;3.7.1 Bakteriämien;132 1.4.3.7.2;3.7.2 Endokarditis;133 1.4.3.8;3.8 ZNS-Infektionen;133 1.4.3.8.1;3.8.1 Meningoenzephalitis;133 1.4.3.8.2;3.8.2 Enzephalitis;134 1.4.3.8.3;3.8.3 Hirnabszess;134 1.4.4;4 Allgemei
ne Infektions- und Entzündungsparameter;136 1.4.4.1;4.1 Grundlagen;136 1.4.4.2;4.2 Laborparameter bei Entzündung und Sepsis;138 1.4.4.2.1;4.2.1 Akute-Phase-Marker;138 1.4.4.2.2;4.2.2 Proinflammatorische Zytokinkonzentration;139 1.4.4.2.3;4.2.3 Zelluläre Aktivität;140 1.4.4.2.4;4.2.4 Cholesterin als Sepsisparameter;140 1.4.5;5 Normalflora versus pathogene Flora;141 1.4.5.1;5.1 Normalflora Viren;141 1.4.5.2;5.2 Körpereigene Flora des Menschen;142 1.4.5.2.1;5.2.1 Mensch und Mikroorganismen ein interaktives biologischesSystem;142 1.4.5.2.2;5.2.2 Körpereigene Flora Einflussfaktoren;145 1.4.5.2.3;5.2.3 Normalflora des Menschen;146 1.4.5.3;5.3 Pilzflora des Menschen - exogene und endogene Infektionsquellen;153 1.4.5.3.1;5.3.1 Haut;153 1.4.5.3.2;5.3.2 Gastrointestinaltrakt;154 1.4.5.3.3;5.3.3 Respirationstrakt;154 1.4.5.4;5.4 Normalflora Parasiten;156 1.5;Teil II Mikrobiologische Untersuchungsmethoden;157 1.5.1;6 Präanalytik: Materialauswahl, Probennahme, Lagerung und Transport;158 1.5.1.1;6.1 Einleitung;158 1.5.1.2;6.2 Indikationsstellung;159 1.5.1.3;6.3 Probennahme;159 1.5.1.4;6.4 Probentransport;160 1.5.1.4.1;6.4.1 Transportbehälter und Transportmedien;160 1.5.1.4.2;6.4.2 Abstrichtupfer;160 1.5.1.4.3;6.4.3 Urintransportmedien;161 1.5.1.4.4;6.4.4 Blutkulturdiagnostik;161 1.5.1.4.5;6.4.5 Diagnostik von katheterassoziierten Infektionen;163 1.5.1.4.6;6.4.6 Stuhldiagnostik;164 1.5.1.4.7;6.4.7 Untersuchungsmaterial für den Nachweis von Anaerobiern;164 1.5.1.4.8;6.4.8 Transport- und Lagerungstemperatur;165 1.5.1.5;6.5 Akzeptanz und Kriterien für die Rückweisung von Proben;165 1.5.2;7 Mikroskopie;167 1.5.2.1;7.1 Licht;167 1.5.2.2;7.2 Leistungsvermögen des Mikroskops;168 1.5.2.3;7.3 Aufbau des Lichtmikroskops;169 1.5.2.3.1;7.3.1 Lichtquelle;169 1.5.2.3.2;7.3.2 Optische Systeme;169 1.5.2.3.3;7.3.3 Vergrößerung;170 1.5.2.3.4;7.3.4 Einstellung des optimalen Lichtes (sog. Köhlern);171 1.5.2.3.5;7.3.5 Objektive;171 1.5.2.3.6;7.3.6 Okulare;171 1.5.2.3.7;7.3.7 Hellfeldmikroskopie;172 1.
5.2.3.8;7.3.8 Dunkelfeldmikroskopie;172 1.5.2.3.9;7.3.9 Phasenkontrastmikroskopie;172 1.5.2.3.10;7.3.10 Interferenzkontrastmikroskopie;173 1.5.2.3.11;7.3.11 Polarisationsmikroskopie;173 1.5.2.3.12;7.3.12 Fluoreszenzmikroskopie;173 1.5.2.3.13;7.3.13 Mikrofotografie;174 1.5.3;8 Manuelle und automatisierte Verfahren: Bakteriologie;175 1.5.3.1;8.1 Verfahren zum direkten Erregernachweis;175 1.5.3.1.1;8.1.1 Mikroskopie und mikroskopische Präparate;175 1.5.3.1.2;8.1.2 Nachweis von Antigenen ausProbenmaterial;178 1.5.3.1.3;8.1.3 Kulturverfahren: Zusammensetzung und Einteilung künstlicher Nährmedien;182 1.5.3.1.4;8.1.4 Qualitätskontrolle von Nährmedien;188 1.5.3.1.5;8.1.5 Inkubationsbedingungen;188 1.5.3.1.6;8.1.6 Auswahl von Nährmedien und Inkubationsbedingungen;189 1.5.3.2;8.2 Manuelle Identifizierungsverfahren;191 1.5.3.2.1;8.2.1 Identifizierung mit bunten Reihen;191 1.5.3.2.2;8.2.2 Einfache manuelle Tests zur Differenzierung von Bakterien;192 1.5.3.3;8.3 MALDI-TOF-MS-basierte Verfahren zur Differenzierungvon Bakterien und Pilzen;198 1.5.3.3.1;8.3.1 Einleitung;198 1.5.3.3.2;8.3.2 Prinzip;198 1.5.3.3.3;8.3.3 Anwendung in dermikrobiologischen Praxis;200 1.5.3.3.4;8.3.4 Vorteile und Einschränkungen;201 1.5.3.3.5;8.3.5 Ausblick und weitereEntwicklungen;202 1.5.3.3.6;8.3.6 Fazit;202 1.5.3.4;8.4 Stammhaltung;203 1.5.3.4.1;8.4.1 Überblick über gängige Verfahren;203 1.5.3.5;8.5 Blutkulturdiagnostik;205 1.5.3.5.1;8.5.1 Blutkulturmedien;205 1.5.3.5.2;8.5.2 Inkubationsbedingungen;205 1.5.3.5.3;8.5.3 Manuelle Blutkultursysteme;205 1.5.3.6;8.6 Verarbeitung des Materials und Anlage von Primärkulturenzum Nachweis von Anaerobiern;208 1.5.4;9 Manuelle und automatisierte Verfahren: Virologie;210 1.5.4.1;9.1 Methoden;210 1.5.4.1.1;9.1.1 Virusnachweis;210 1.5.4.1.2;9.1.2 Antikörpernachweis;212 1.5.4.1.3;9.1.3 Schlussbemerkung;214 1.5.5;10 Manuelle und automatisierte Verfahren: Parasitologie;215 1.5.5.1;10.1 Urinuntersuchungen;215 1.5.5.1.1;10.1.1 Harngewinnung;215 1.5.5.1.2;10.1.2 Farbe des
Harns;215 1.5.5.1.3;10.1.3 Sediment;215 1.5.5.1.4;10.1.4 Filtration;215 1.5.5.1.5;10.1.5 Endoskopie;215 1.5.5.1.6;10.1.6 Vaginales und Harnleitermaterial;216 1.5.5.2;10.2 Stuhluntersuchungen;216 1.5.5.2.1;10.2.1 Makroskopische Untersuchung des Stuhls;216 1.5.5.2.2;10.2.2 Färbungen und Aufhellung von Würmern;216 1.5.5.2.3;10.2.3 Analtupfverfahren;216 1.5.5.2.4;10.2.4 Mikroskopische Untersuchung des Stuhls;216 1.5.5.2.5;10.2.5 Färbemethoden von Stuhlisolaten;219 1.5.5.2.6;10.2.6 Aufbewahrung von Fäzes;220 1.5.5.2.7;10.2.7 Zählverfahren zur Quantifizierungeines Befalls;220 1.5.5.3;10.3 Sputumuntersuchungen;220 1.5.5.3.1;10.3.1 Sedimendation;220 1.5.5.3.2;10.3.2 Verfahren zur Darstellung vonEchinococcus-Haken;220 1.5.5.3.3;10.3.3 Verfahren zur Darstellung von Pneumocystis carinii;220 1.5.5.4;10.4 Blutuntersuchungen;221 1.5.5.4.1;10.4.1 Frischpräparat (zur Beobachtungbeweglicher Parasiten);221 1.5.5.4.2;10.4.2 Ausstrich;221 1.5.5.4.3;10.4.3 Dicker Tropfen (bei geringem Parasitenbefall);221 1.5.5.4.4;10.4.4 Giemsa-Färbung;221 1.5.5.4.5;10.4.5 Alaunhämatoxylin-Färbung (Hansen);222 1.5.5.4.6;10.4.6 Anreicherungsverfahren (besonders für Wurmlarven);222 1.5.5.4.7;10.4.7 Anreicherungsverfahren(besonders für Trypanosomen);222 1.5.5.5;10.5 Liquoruntersuchungen;222 1.5.5.5.1;10.5.1 Liquor cerebrospinalis;222 1.5.5.5.2;10.5.2 Anzucht von Amöben (Naegleria,Acanthamoeba u. a.);223 1.5.5.6;10.6 Schleimhautuntersuchungen;223 1.5.5.6.1;10.6.1 Kulturverfahren zur Anreicherung von Trichomonas vaginalis bzw. vonTrichomonaden und Entamöben im Mundbereich;223 1.5.5.7;10.7 Untersuchungen von Geweben;223 1.5.5.7.1;10.7.1 Organtupfpräparate (zum Nachweismikroskopisch kleiner Stadien);223 1.5.5.7.2;10.7.2 Quetschpräparate (z. B. bei Verdacht auf Trichinenbefall);223 1.5.5.7.3;10.7.3 Skin-snip-Präparate (bei Verdacht auf Befall mit Onchocerca volvulus);223 1.5.5.7.4;10.7.4 Histologische Präparate (bei relativ geringer Befallsrate);224 1.5.5.7.5;10.7.5 Totalpräparate;224 1.5.5.7.6;10.7.6 Verdauun
gsmethode zumTrichinennachweis;224 1.5.5.7.7;10.7.7 Verdauungsmethode zum Nachweis von Sarcocystis- und Toxoplasma-Gewebezysten;224 1.5.5.7.8;10.7.8 Schnellmethode zur Darstellung von Mikrosporidien;224 1.5.5.7.9;10.7.9 Warthin-Starry-Kontrastierung;225 1.5.5.8;10.8 Behandlung von Ektoparasiten zur Artbestimmung;225 1.5.5.8.1;10.8.1 Feuchtkonservierung;225 1.5.5.8.2;10.8.2 Herstellung von mikroskopischen Präparaten;225 1.5.5.8.3;10.8.3 Trockene Aufbewahrung;226 1.5.5.9;10.9 Serologische Diagnosemethoden;227 1.5.5.10;10.10 Molekularbiologische Diagnostik;228 1.5.6;11 Manuelle und automatisierte Verfahren: Mykologie;229 1.5.6.1;11.1 Grundlagen;229 1.5.6.2;11.2 Direktpräparate;230 1.5.6.3;11.3 Aufbereitung und Kulturverfahren;230 1.5.6.4;11.4 Identifizierung von Pilzen - allgemeine Vorgehensweise und Identifizierungsmethoden;232 1.5.6.4.1;11.4.1 Einleitung;232 1.5.6.4.2;11.4.2 Identifizierung von hefeförmig wachsenden Pilzen;232 1.5.6.4.3;11.4.3 Identifizierung von myzelial wachsenden Pilzen;235 1.5.7;12 Immunologie und Serologie;238 1.5.7.1;12.1 Einleitung;238 1.5.7.2;12.2 Aufbau des Immunsystems;238 1.5.7.3;12.3 Funktion des Immunsystems: unspezifische Sofortreaktionen;240 1.5.7.4;12.4 Funktion des zellvermittelten erregerspezifischen Immunsystems;241 1.5.7.5;12.5 Funktion des antikörpervermittelten erregerspezifischen Immunsystems;244 1.5.7.6;12.6 Immunität und Impfung;245 1.5.7.6.1;12.6.1 Prüfung des Immunstatus und immunologische Diagnostik von Infektion und Infektionskrankheit;245 1.5.8;13 Molekulare Diagnostik: Identifizierung von Mikroorganismen;256 1.5.8.1;13.1 Einleitung;256 1.5.8.2;13.2 Präanalytik;256 1.5.8.2.1;13.2.1 Probenentnahme;256 1.5.8.2.2;13.2.2 Probentransport und Verfahren im Labor;257 1.5.8.3;13.3 Nukleinsäure-Extraktionsverfahren;257 1.5.8.3.1;13.3.1 Manuelle Extraktionsverfahren;258 1.5.8.3.2;13.3.2 AutomatisierteExtraktionsverfahren;259 1.5.8.4;13.4 Nukleinsäure-Nachweisverfahren;261 1.5.8.4.1;13.4.1 DNA-Sondentests;261 1.5.8.4.2;13.4.2 Amplif
ikationsverfahren;262 1.5.8.4.3;13.4.3 DNA-Microarrays;275 1.5.8.5;13.5 Qualitätskontrolle;276 1.5.9;14 Molekulare Diagnostik:Typisierung von Mikroorganismen;279 1.5.9.1;14.1 Grundlagen und Anwendungen der Typisierung;279 1.5.9.2;14.2 Charakterisierung und Evaluierung von Typisierungsmethoden,Interpretation von Typisierungsergebnissen;280 1.5.9.3;14.3 Verwandtschaftsanalyse;281 1.5.9.4;14.4 Bandenbasierte genotypische Methoden;283 1.5.9.4.1;14.4.1 Plasmidprofile;283 1.5.9.4.2;14.4.2 Pulsfeld-Gelelektrophorese;283 1.5.9.4.3;14.4.3 Restriktionsfragmentlängen-Polymorphismus ohne und mit anschließender Hybridisierung;284 1.5.9.4.4;14.4.4 Ribotypisierung (Riboprinting);285 1.5.9.4.5;14.4.5 PCR-RFLP;285 1.5.9.4.6;14.4.6 Amplifikationsfragmentlängen-Polymorphismus;285 1.5.9.4.7;14.4.7 Zufallsamplifikation mit unspezifischen Primern;286 1.5.9.4.8;14.4.8 Repetitive-Elemente-PCR(REP-/ERIC-PCR);286 1.5.9.4.9;14.4.9 Variable-Number-of-Tandem-Repeats-Analyse (VNTR) und Multilocus-VNTR-Analyse;286 1.5.9.4.10;14.5 DNA-sequenzbasierte genotypische Methoden;287 1.5.9.4.10.1;14.5.1 Multilocus-Sequenztypisierung;288 1.5.9.4.10.2;14.5.2 Singlelocus-Sequenztypisierung;289 1.5.9.4.10.3;14.5.3 Microarray;289 1.5.9.4.10.4;14.6 Fazit;290 1.5.10;15 Sensibilitätstestung;291 1.5.10.1;15.1 Antimikrobielle Empfindlichkeitstestung: Grundlagen, Verfahren, Standards;291 1.5.10.1.1;15.1.1 Einführung;291 1.5.10.1.2;15.1.2 Dilutionsverfahren;291 1.5.10.1.3;15.1.3 Agardiffusion nach DIN 58940-3;295 1.5.10.1.4;15.1.4 Gradientendiffusionstest (Etest);296 1.5.10.1.5;15.1.5 Bestimmung der minimalenbakteriziden Konzentration nach DIN 58940-7;296 1.5.10.1.6;15.1.6 Beurteilung von Testergebnissen;297 1.5.10.1.7;15.1.7 Zusätzliche Testverfahren nach DIN 58940-31;298 1.5.10.2;15.2 In-vitro-Resistenztestung bei Pilzen;299 1.5.10.2.1;15.2.1 Allgemeine Aspekte;299 1.5.10.2.2;15.2.2 Labortechnische Aspekte;300 1.5.10.2.3;15.2.3 Praktisches Vorgehen;300 1.5.10.3;15.3 Interpretation und Bewertung von antimikrobiellen
Empfindlichkeitstestungen;302 1.5.10.4;15.4 Resistenzen bei Staphylokokken (PRSA, MRSA, VISA, VRSA);308 1.5.10.4.1;15.4.1 Testung auf Penicillinresistenz;308 1.5.10.4.2;15.4.2 Testung auf Methicillin-/Oxacillinresistenz;308 1.5.10.4.3;15.5 Diagnostik von Extended-Spectrum-ß-Laktamasen bei Enterobacteriaceae;312 1.5.10.4.3.1;15.5.1 Grundlagen undResistenzmechanismen;312 1.5.10.4.3.2;15.5.2 Epidemiologie;314 1.5.10.4.3.3;15.5.3 Diagnostik;314 1.5.10.4.4;15.6 MLSB-Resistenz bei Staphylokokken und Streptokokken;319 1.5.10.4.4.1;15.6.1 Resistenzmechanismen;319 1.5.10.4.4.2;15.6.2 Epidemiologie;321 1.5.10.4.4.3;15.6.3 Diagnostik;321 1.5.10.4.4.4;15.6.4 Befundinterpretation;321 1.5.10.4.4.5;15.7 Vancomycinresistente Enterokokken;324 1.5.10.4.4.5.1;15.7.1 Resistenz gegen Glykopeptide;324 1.5.10.4.4.5.2;15.7.2 Epidemiologie von vancomycinresistenten Enterokokken (VRE);325 1.5.10.4.4.5.3;15.7.3 Konsequenzen für die Klinik;326 1.5.10.4.4.5.4;15.7.4 Diagnostik von vancomycinresistenten Enterokokken;326 1.5.10.5;16 Hygienisch-mikrobiologische Untersuchungen;329 1.5.10.5.1;16.1 Monitoring der unbelebten Umgebung;329 1.5.10.5.1.1;16.1.1 Luft;329 1.5.10.5.1.2;16.1.2 Wasser;333 1.5.10.5.1.3;16.1.3 Oberflächen;337 1.5.10.5.1.4;16.2 Prozesskontrolle im Rahmen der Aufbereitung von Medizinprodukten;337 1.5.10.5.1.4.1;16.2.1 Überprüfung von Desinfektionsverfahren;338 1.5.10.5.1.4.2;16.2.2 Überprüfung von Sterilisationsverfahren;338 1.6;Teil III Spezielle Mikrobiologische Diagnostik 1 Bakteriologie;341 1.6.1;17 Grampositive aerobe und fakultativ anaerobe Kokken;342 1.6.1.1;17.1 Streptococcaceae;342 1.6.1.1.1;17.1.2 Streptococcus agalactiae;351 1.6.1.1.2;17.1.3 Sonstige hämolysierende Streptokokken;352 1.6.1.1.3;17.1.4 Streptococcus pneumoniae;352 1.6.1.1.4;17.1.5 Viridans-Streptokokken;355 1.6.1.2;17.2 Staphylococcaceae, Micrococcaceae und Dermacoccaceae;365 1.6.1.2.1;17.2.1 Taxonomie;365 1.6.1.2.2;17.2.2 Staphylococcus;367 1.6.1.2.3;17.2.3 Gemella;376 1.6.1.2.4;17.2.4 Jeotgalicoccus;377
1.6.1.2.5;17.2.5 Macrococcus;377 1.6.1.2.6;17.2.6 Salinicoccus;377 1.6.1.2.7;17.2.7 Gattungen der Micrococcaceae und Dermacoccaceae;379 1.6.2;18 Grampositive aerobe und fakultativ anaerobe Stäbchen;384 1.6.2.1;18.1 Koryneforme Stäbchen;384 1.6.2.2;18.2 Gardnerella vaginalis;394 1.6.2.3;18.3 Listeria spp.;396 1.6.2.4;18.4 Erysipelothrix rhusiopathiae;400 1.6.2.5;18.5 Aerobe Aktinomyzeten;402 1.6.2.5.1;18.5.1 Nocardia, Rhodococcus, Tsukamurella, Streptomyces und verwandte Arten;402 1.6.2.5.2;18.5.2 Tropheryma whipplei;412 1.6.2.6;18.6 Bacillus spp.;418 1.6.2.6.1;18.6.1 Einleitung;418 1.6.2.6.2;18.6.2 Bacillus anthracis;418 1.6.2.6.3;18.6.3 Bacillus cereus;427 1.6.3;19 Mykobakterien;430 1.6.3.1;19.1 Mycobacterium;430 1.6.4;20 Gramnegative aerobe und fakultativ anaerobe Kokken;451 1.6.4.1;20.1 Neisseria;451 1.6.4.1.1;20.1.1 Neisseria gonorrhoeae;451 1.6.4.1.2;20.1.2 Neisseria meningitidis;454 1.6.4.2;20.2 Moraxella;460 1.6.4.2.1;20.2.1 Moraxella catarrhalis;460 1.6.4.2.2;20.2.2 Selten isolierte Moraxellen;461 1.6.5;21 Gramnegative aerobe und fakultativ anaerobe Stäbchen;463 1.6.5.1;21.1 Enterobacteriaceae, Vibrionaceae, Aeromonadaceae;463 1.6.5.2;21.2 Extraintestinale Erkrankungen verursachende Enterobacteriaceae;473 1.6.5.2.1;21.2.1 Escherichia;473 1.6.5.2.2;21.2.2 Fakultativ pathogene Enterobacteriaceae;474 1.6.5.3;21.3 Darmpathogene E. coli;475 1.6.5.3.1;21.3.1 Shigatoxinbildende E. coli (STEC);476 1.6.5.3.2;21.3.2 Enteropathogene E. coli (EPEC);477 1.6.5.3.3;21.3.3 Enteroinvasive E. coli (EIEC);478 1.6.5.3.4;21.3.4 Enterotoxinbildende E. coli (ETEC);479 1.6.5.3.5;21.3.5 Enteroaggregative E. coli (EAEC-I);480 1.6.5.4;21.4 Shigella spp.;481 1.6.5.5;21.5 Salmonella spp.;482 1.6.5.6;21.6 Yersinia spp.;486 1.6.5.7;21.7 Aeromonas spp. und Vibrio spp.;489 1.6.5.8;21.8 Sonstige überwiegend langsam wachsende, anspruchsvolle, gramnegative Stäbchen;493 1.6.5.8.1;21.8.1 Einleitung;493 1.6.5.8.2;21.8.2 Actinobacillus;493 1.6.5.8.3;21.8.3 Capnocytophaga;495 1.6.5.8.4;21.8.4 Card
iobacterium;496 1.6.5.8.5;21.8.5 Eikenella;497 1.6.5.8.6;21.8.6 Kingella;498 1.6.5.8.7;21.8.7 CDC-Gruppe EF-4;499 1.6.5.8.8;21.8.8 Chromobacterium;500 1.6.5.9;21.9 Pasteurella spp.;501 1.6.5.10;21.10 Haemophilus spp.;504 1.6.5.11;21.11 Nonfermenter: Pseudomonas spp. und verwandte Spezies;508 1.6.5.11.1;21.11.1 Einleitung;508 1.6.5.11.2;21.11.2 Klassifikation;508 1.6.5.11.3;21.11.3 Pseudomonas spp.;510 1.6.5.11.4;21.11.4 Burkholderia spp.;513 1.6.5.11.5;21.11.6 Burkholderia pseudomallei, Burkholderia mallei, Burkholderia thailandensis;516 1.6.5.11.6;21.11.7 Ralstonia spp. und Cupriavidus spp.;518 1.6.5.11.7;21.11.8 Pandoraea spp.;519 1.6.5.11.8;21.11.9 Comamonas spp.;519 1.6.5.11.9;21.11.10 Delftia spp.;519 1.6.5.11.10;21.11.11 Acidovorax spp.;519 1.6.5.11.11;21.11.12 Brevundimonas spp.;520 1.6.5.11.12;21.11.13 Sphingomonas spp.;520 1.6.5.11.13;21.11.14 Stenotrophomonas spp.;520 1.6.5.12;21.12 Acinetobacter spp.;525 1.6.5.13;21.13 Bordetella spp.;529 1.6.5.14;21.14 Francisella spp.;533 1.6.5.15;21.15 Brucella spp.;537 1.6.5.16;21.16 Legionella spp.;543 1.6.5.17;21.17 Bartonella spp. und Afipia spp.;550 1.6.6;22 Grampositive anaerobe Kokken;555 1.6.7;23 Grampositive anaerobe Stäbchen;559 1.6.7.1;23.1 Propionibacterium spp.;559 1.6.7.2;23.2 Eubacterium spp.;560 1.6.7.3;23.3 Lactobacillus spp.;561 1.6.7.4;23.4 Bifidobacterium spp.;563 1.6.7.5;23.5 Mobiluncus spp.;564 1.6.7.6;23.6 Actinomyces spp. und verwandte fakultativ anaerobe grampositive Stäbchen;565 1.6.7.7;23.7 Clostridium spp.;571 1.6.8;24 Gramnegative anaerobe Kokken;583 1.6.8.1;24.1 Veillonella, Acidaminococcus, Megasphaera, Anaeroglobus;583 1.6.9;25 Gramnegative anaerobe Stäbchen;586 1.6.9.1;25.1 Bacteroides, Prevotella und Porphyromonas spp.;586 1.6.9.2;25.2 Fusobacterium, Leptotrichia und Sneathia spp.;593 1.6.9.3;25.3 Weitere gramnegative anaerobe Stäbchen;595 1.6.9.4;25.4 Campylobacter und Arcobacter spp.;597 1.6.9.5;25.5 Helicobacter spp.;605 1.6.10;26 Spirochäten;612 1.6.10.1;26.1 Leptospira spp.;612 1.
6.10.2;26.2 Borrelia spp.;615 1.6.10.3;26.3 Treponema spp.;626 1.6.11;27 Mykoplasmen und obligat intrazelluläre Bakterien;634 1.6.11.1;27.1 Mycoplasma spp. und Ureaplasma spp.;634 1.6.11.1.1;27.1.1 M. pneumoniae;636 1.6.11.1.2;27.1.2 Urogenitalmykoplasmen;640 1.6.11.1.3;27.1.3 Weitere fakultativ pathogeneseltenere Mykoplasmen;641 1.6.11.1.4;27.1.4 MolekularbiologischeCharakterisierung;641 1.6.11.2;27.2 Chlamydia spp., Chlamydophila spp. und Simkania spp.;642 1.6.11.3;27.3 Rickettsia spp.;651 1.6.11.4;27.4 Ehrlichia spp., Anaplasma spp. und Neorickettsia spp.;656 1.6.11.5;27.5 Coxiella burnetii;660 1.7;Teil III Spezielle Mikrobiologische Diagnostik 2 Prionen;665 1.7.1;28 Diagnostik prionenbedingter Erkrankungen;666 1.7.1.1;28.1 Einleitung;666 1.7.1.2;28.2 TSE-Erreger;667 1.7.1.2.1;28.2.1 Natur;667 1.7.1.2.2;28.2.2 Stabilität;668 1.7.1.3;28.3 Epidemiologie;669 1.7.1.3.1;28.3.1 Kuru;669 1.7.1.3.2;28.3.2 Gerstmann-Sträussler-Scheinker-Krankheit (GSS);669 1.7.1.3.3;28.3.3 Fatale familiäre Insomnie (FFI);669 1.7.1.3.4;28.3.4 Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK);669 1.7.1.3.5;28.3.5 Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (vCJK);670 1.7.1.4;28.4 Übertragungswege;670 1.7.1.4.1;28.4.1 Beim Menschen;670 1.7.1.5;28.5 Pathogenese;672 1.7.1.5.1;28.5.1 Fatale familiäre Insomnie;672 1.7.1.5.2;28.5.2 CJK, vCJK;672 1.7.1.5.3;28.5.3 BSE;672 1.7.1.6;28.6 Klinische Bilder beim Menschen;672 1.7.1.6.1;28.6.1 Kuru;672 1.7.1.6.2;28.6.2 Gerstmann-Sträussler-Scheinker-Krankheit;672 1.7.1.6.3;28.6.3 Fatale familiäre Insomnie;673 1.7.1.6.4;28.6.4 CJK;673 1.7.1.6.5;28.6.5 vCJK;674 1.7.1.7;28.7 Differenzialdiagnose;674 1.7.1.8;28.8 Diagnostik;674 1.7.1.8.1;28.8.1 Nicht etablierte Testverfahren;674 1.7.1.8.2;28.8.2 Nachweis nichtprionenspezifischer Marker;675 1.7.1.8.3;28.8.3 Bildgebende Verfahren;675 1.7.1.9;28.9 Therapie;676 1.7.1.10;28.10 Prophylaxe, Hygienemaßnahmen;676 1.8;Teil III Spezielle Mikrobiologische Diagnostik 3 Mykologie;679 1.8.1;29 Hefepilze;680 1.8.1.1;29.1 Candida spp.;680 1.8.1.
2;29.2 Cryptococcus spp.;693 1.8.1.3;29.3 Selten isolierte Hefepilzarten;697 1.8.1.3.1;29.3.1 Trichosporon spp.;697 1.8.1.3.2;29.3.2 Geotrichum capitatum;697 1.8.1.3.3;29.3.3 Geotrichum candidum;697 1.8.1.3.4;29.3.4 Malassezia spp.;698 1.8.1.3.5;29.3.5 Rhodotorula spp.;699 1.8.1.3.6;29.3.6 Saccharomyces cerevisiae;699 1.8.2;30 Pneumocystis jiroveci;700 1.8.3;1 Medizinisch bedeutsame Hyphomyzeten;705 1.8.3.1;31 Medizinisch bedeutsame Hyphomyzeten;705 1.8.3.1.1;31.1 Hyalohyphomyzeten;705 1.8.3.1.1.1;31.1.1 Definition;705 1.8.3.1.1.2;31.1.2 Acremonium spp.;705 1.8.3.1.1.3;31.1.3 Aspergillus spp.;706 1.8.3.1.1.4;31.1.4 Fusarium spp.;711 1.8.3.1.1.5;31.1.5 Paecilomyces spp.;713 1.8.3.1.1.6;31.1.6 Penicillium spp.;714 1.8.3.1.1.7;31.1.7 Scedosporium spp.(Pseudallescheria-boydii-Komplex);715 1.8.3.1.1.8;31.1.8 Scopulariopsis spp.;717 1.8.3.1.1.9;31.1.9 Sporothrix spp.;718 1.8.3.1.1.10;31.1.10 Steriles Myzel;719 1.8.3.1.2;31.2 Schwärzepilze;720 1.8.3.1.2.1;31.2.1 Allgemeiner Teil;720 1.8.3.1.2.2;31.2.2 Spezieller Teil;722 1.8.3.1.2.3;31.3 Zygomyzeten;728 1.8.3.2;32 Dermatophyten;737 1.8.3.3;33 Erreger importierter Systemmykosen;751 1.8.3.3.1;33.1.1 Einleitung;751 1.8.3.3.2;33.1.2 Blastomyces dermatitidis;751 1.8.3.3.3;33.1.3 Histoplasma capsulatum;753 1.8.3.3.4;33.1.4 Coccidioides immitis, Coccidioidesposadasii;755 1.8.3.3.5;33.1.5 Paracoccidioides brasiliensis;757 1.8.3.3.6;33.1.6 Penicillium marneffei;758 1.9;Teil III Spezielle Mikrobiologische Diagnostik 4 Virologie;761 1.9.1;34 Medizinisch relevante Pockenvirenvon Mensch und Tier;762 1.9.1.1;34.1.1 Einleitung;762 1.9.1.2;34.1.2 Wirtsbereich, Epidemiologie;762 1.9.1.3;34.1.3 Pathogenese;763 1.9.1.4;34.1.4 Klinisches Bild;764 1.9.1.5;34.1.6 Labordiagnostik;764 1.9.1.6;34.1.5 Differenzialdiagnose;764 1.9.1.7;34.1.6 Labordiagnostik;764 1.9.1.8;34.1.7 Befundinterpretation;770 1.9.1.9;34.1.8 Therapie;771 1.9.1.10;34.1.9 Prophylaxe;771 1.9.1.11;34.1.10 Hygienemaßnahmen;771 1.9.2;35 Herpesviren;772 1.9.2.1;35.1 Herpes-simplex-V
irus;772 1.9.2.1.1;35.1.1 Epidemiologie;772 1.9.2.1.2;35.1.2 Pathogenese;772 1.9.2.1.3;35.1.3 Klinisches Bild;772 1.9.2.1.4;35.1.4 Komplikationen;773 1.9.2.1.5;35.1.5 Differenzialdiagnose;773 1.9.2.1.6;35.1.6 Labordiagnostik;773 1.9.2.1.7;35.1.7 Befundinterpretation;776 1.9.2.1.8;35.1.8 Therapie;777 1.9.2.1.9;35.1.9 Prophylaxe;777 1.9.2.1.10;35.1.10 Hygienemaßnahmen;777 1.9.2.2;35.2 Varicella-Zoster-Virus (VZV);778 1.9.2.2.1;35.2.1 Epidemiologie;778 1.9.2.2.2;35.2.2 Pathogenese;778 1.9.2.2.3;35.2.3 Klinisches Bild;778 1.9.2.2.4;35.2.4 Komplikationen;779 1.9.2.2.5;35.2.5 Differenzialdiagnose;779 1.9.2.2.6;35.2.6 Labordiagnostik;779 1.9.2.2.7;35.2.7 Befundinterpretation;782 1.9.2.2.8;35.2.8 Therapie;783 1.9.2.2.9;35.2.9 Prophylaxe;784 1.9.2.2.10;35.2.10 Hygienemaßnahmen;784 1.9.2.3;35.3 Menschliches Cytomegalovirus;784 1.9.2.3.1;35.3.1 HCMV-Genom und -Proteom;784 1.9.2.3.2;35.3.2 Epidemiologie;785 1.9.2.3.3;35.3.3 Pathogenese;786 1.9.2.3.4;35.3.4 Klinisches Bild;787 1.9.2.3.5;35.3.5 Komplikationen;788 1.9.2.3.6;35.3.6 Differenzialdiagnose;788 1.9.2.3.7;35.3.7 Labordiagnostik;789 1.9.2.3.8;35.3.8 Befundinterpretation, Begriffsdefinitionen;798 1.9.2.3.9;35.3.9 Therapie;801 1.9.2.3.10;35.3.10 Prophylaxe;801 1.9.2.3.11;35.3.11 Hygienemaßnahmen;802 1.9.2.4;35.4 Humanes Herpesvirus 6 und 7;803 1.9.2.4.1;35.4.1 Taxonomie, Epidemiologie;803 1.9.2.4.2;35.4.2 Pathogenese;803 1.9.2.4.3;35.4.3 Klinisches Bild, Komplikationen;804 1.9.2.4.4;35.4.4 Differenzialdiagnose;804 1.9.2.4.5;35.4.5 Labordiagnostik;804 1.9.2.4.6;35.4.6 Befundinterpretation;805 1.9.2.4.7;35.4.7 Therapie;806 1.9.2.4.8;35.4.8 Prophylaxe;806 1.9.2.4.9;35.4.9 Hygienemaßnahmen;806 1.9.2.5;35.5 Epstein-Barr-Virus;807 1.9.2.5.1;35.5.1 Taxonomie, Epidemiologie;807 1.9.2.5.2;35.5.2 Pathogenese;807 1.9.2.5.3;35.5.3 Klinisches Bild, Komplikationen;807 1.9.2.5.4;35.5.4 Differenzialdiagnose;808 1.9.2.5.5;35.5.5 Labordiagnostik;808 1.9.2.5.6;35.5.6 Befundinterpretation;811 1.9.2.5.7;35.5.7 Therapie;812 1.9.2.5.8;35.5.8 Prop
hylaxe;812 1.9.2.5.9;35.5.9 Hygienemaßnahmen;812 1.9.2.6;35.6 Humanes Herpesvirus 8;813 1.9.2.6.1;35.6.1 Taxonomie, Epidemiologie;813 1.9.2.6.2;35.6.2 Pathogenese;813 1.9.2.6.3;35.6.3 Klinisches Bild, Komplikationen;813 1.9.2.6.4;35.6.4 Labordiagnostik;813 1.9.2.6.5;35.6.5 Befundinterpretation;814 1.9.2.6.6;35.6.6 Therapie;815 1.9.2.6.7;35.6.7 Prophylaxe;815 1.9.2.6.8;35.6.8 Hygienemaßnahmen;815 1.9.2.7;35.7 Sonstige Herpesviren: Herpes-B-Virus;815 1.9.2.7.1;35.7.1 Epidemiologie;815 1.9.2.7.2;35.7.2 Pathogenese;815 1.9.2.7.3;35.7.3 Klinisches Bild, Komplikationen;815 1.9.2.7.4;35.7.4 Differenzialdiagnose;815 1.9.2.7.5;35.7.5 Labordiagnostik;816 1.9.2.7.6;35.7.6 Befundinterpretation;816 1.9.2.7.7;35.7.7 Therapie;816 1.9.2.7.8;35.7.8 Prophylaxe;816 1.9.2.7.9;35.7.9 Hygienemaßnahmen;816 1.9.2.8;36 Humane Adenoviren;817 1.9.2.8.1;36.1.1 Epidemiologie, Eigenschaften;817 1.9.2.8.2;36.1.2 Pathogenese;819 1.9.2.8.3;36.1.3 Klinisches Bild;819 1.9.2.8.4;36.1.4 Labordiagnostik;820 1.9.2.8.5;36.1.5 Verfahren zum Antikörpernachweis;823 1.9.2.8.6;36.1.6 Befundinterpretation;823 1.9.2.8.7;36.1.7 Therapie;824 1.9.2.8.8;36.1.8 Prophylaxe;824 1.9.2.8.9;36.1.9 Hygienemaßnahmen;825 1.9.2.9;37 Papillomviren;826 1.9.2.9.1;37.1.1 Epidemiologie;826 1.9.2.9.2;37.1.2 Pathogenese;827 1.9.2.9.3;37.1.3 Klinisches Bild;827 1.9.2.9.4;37.1.4 Komplikationen;831 1.9.2.9.5;37.1.5 Differenzialdiagnose;831 1.9.2.9.6;37.1.6 Labordiagnostik;831 1.9.2.9.7;37.1.7 Befundinterpretation;835 1.9.2.9.8;37.1.8 Therapie;835 1.9.2.9.9;37.1.9 Prophylaxe;836 1.9.2.9.10;37.1.10 Hygienemaßnahmen;836 1.9.2.10;38 Polyomaviren: BK-Virus, JC-Virus;837 1.9.2.10.1;38.1.1 Charakteristika, Epidemiologie;837 1.9.2.10.2;38.1.2 Pathogenese;837 1.9.2.10.3;38.1.3 Klinisches Bild;838 1.9.2.10.4;38.1.4 Differenzialdiagnose;838 1.9.2.10.5;38.1.5 Labordiagnostik;838 1.9.2.10.6;38.1.6 Therapie;840 1.9.2.10.7;38.1.7 Prophylaxe;840 1.9.2.10.8;38.1.8 Hygienemaßnahmen;840 1.9.2.11;39 Hepatitis-B-Virus;842 1.9.2.11.1;39.1.1 Epidemiologie;84
2 1.9.2.11.2;39.1.2 Pathogenese;842 1.9.2.11.3;39.1.3 Klinisches Bild;843 1.9.2.11.4;39.1.4 Differenzialdiagnose;844 1.9.2.11.5;39.1.5 Labordiagnostik;845 1.9.2.11.6;39.1.6 Befundinterpretation ,Stufendiagnostik;849 1.9.2.11.7;39.1.7 Therapie;850 1.9.2.11.8;39.1.8 Prophylaxe;851 1.9.2.11.9;39.1.9 Hygienemaßnahmen;851 1.9.2.12;40 Parvoviren;853 1.9.2.12.1;40.1.1 Epidemiologie;853 1.9.2.12.2;40.1.2 Pathogenese;854 1.9.2.12.3;40.1.3 Klinisches Bild;855 1.9.2.12.4;40.1.4 Differenzialdiagnose;856 1.9.2.12.5;40.1.5 Labordiagnostik;856 1.9.2.12.6;40.1.6 Befundinterpretation;860 1.9.2.12.7;40.1.7 Therapie;861 1.9.2.12.8;40.1.8 Prophylaxe;862 1.9.2.12.9;40.1.9 Hygienemaßnahmen;862 1.9.2.13;41 Reoviren (Reoviren, Rotaviren, Coltiviren);863 1.9.2.13.1;41.1 Einleitung;863 1.9.2.13.2;41.2 Rotaviren;863 1.9.2.13.2.1;41.2.1 Epidemiologie;863 1.9.2.13.2.2;41.2.2 Pathogenese;864 1.9.2.13.2.3;41.2.3 Klinisches Bild;864 1.9.2.13.2.4;41.2.4 Komplikationen;865 1.9.2.13.2.5;41.2.5 Differenzialdiagnose;865 1.9.2.13.2.6;41.2.6 Labordiagnostik;865 1.9.2.13.2.7;41.2.7 Befundinterpretation;867 1.9.2.13.2.8;41.2.8 Therapie;867 1.9.2.13.2.9;41.2.9 Prophylaxe;868 1.9.2.13.2.10;41.2.10 Hygienemaßnahmen;868 1.9.2.14;42 Picornaviren;869 1.9.2.14.1;42.1 Enteroviren;869 1.9.2.14.1.1;42.1.1 Einleitung;869 1.9.2.14.1.2;42.1.2 Epidemiologie;869 1.9.2.14.1.3;42.1.3 Pathogenese;870 1.9.2.14.1.4;42.1.4 Klinisches Bild;872 1.9.2.14.1.5;42.1.5 Komplikationen;872 1.9.2.14.1.6;42.1.6 Differenzialdiagnose;872 1.9.2.14.1.7;42.1.7 Labordiagnostik;872 1.9.2.14.1.8;42.1.8 Befundinterpretation;876 1.9.2.14.1.9;42.1.9 Therapie;877 1.9.2.14.1.10;42.1.10 Prophylaxe;877 1.9.2.14.1.11;42.1.11 Hygienemaßnahmen;877 1.9.2.14.2;42.2 Parechoviren;878 1.9.2.14.2.1;42.2.1 Klassifizierung, Aufbau;878 1.9.2.14.2.2;42.2.2 Epidemiologie, Pathogenese;878 1.9.2.14.2.3;42.2.3 Labordiagnostik;879 1.9.2.14.2.4;42.2.4 Prophylaxe;879 1.9.2.14.2.5;42.2.5 Hygienemaßnahmen;879 1.9.2.14.3;42.3 Hepatitis-A-Virus;879 1.9.2.14.3.1;42.3.1 Charakt
eristika, Epidemiologie;879 1.9.2.14.3.2;42.3.2 Pathogenese;879 1.9.2.14.3.3;42.3.3 Klinisches Bild;880 1.9.2.14.3.4;42.3.4 Komplikationen;880 1.9.2.14.3.5;42.3.5 Differenzialdiagnose;880 1.9.2.14.3.6;42.3.6 Labordiagnostik;880 1.9.2.14.3.7;42.3.7 Befundinterpretation;881 1.9.2.14.3.8;42.3.8 Therapie;881 1.9.2.14.3.9;42.3.9 Prophylaxe;881 1.9.2.14.3.10;42.3.10 Hygienemaßnahmen;881 1.9.2.14.4;42.4 Rhinoviren;882 1.9.2.14.4.1;42.4.1 Klassifikation;882 1.9.2.14.4.2;42.4.2 Epidemiologie;882 1.9.2.14.4.3;42.4.3 Pathogenese;882 1.9.2.14.4.4;42.4.4 Klinisches Bild;882 1.9.2.14.4.5;42.4.5 Komplikationen;883 1.9.2.14.4.6;42.4.6 Differenzialdiagnose;883 1.9.2.14.4.7;42.4.7 Labordiagnostik;883 1.9.2.14.4.8;42.4.8 Therapie;883 1.9.2.14.4.9;42.4.9 Prophylaxe;883 1.9.2.14.4.10;42.4.10 Hygienemaßnahmen;883 1.9.2.15;43 Caliciviren (Noroviren, Sapoviren);884 1.9.2.15.1;43.1.1 Einleitung;884 1.9.2.15.2;43.1.2 Epidemiologie;884 1.9.2.15.3;43.1.3 Pathogenese;884 1.9.2.15.4;43.1.4 Klinisches Bild;884 1.9.2.15.5;43.1.5 Komplikationen;884 1.9.2.15.6;43.1.6 Differenzialdiagnose;885 1.9.2.15.7;43.1.7 Labordiagnostik;885 1.9.2.15.8;43.1.8 Befundinterpretation;885 1.9.2.15.9;43.1.9 Therapie;885 1.9.2.15.10;43.1.10 Prophylaxe;885 1.9.2.15.11;43.1.11 Hygienemaßnahmen;885 1.9.2.16;44 Astroviren;886 1.9.2.16.1;44.1.1 Einleitung;886 1.9.2.16.2;44.1.2 Epidemiologie;886 1.9.2.16.3;44.1.3 Pathogenese;886 1.9.2.16.4;44.1.4 Klinisches Bild;886 1.9.2.16.5;44.1.5 Komplikationen;886 1.9.2.16.6;44.1.6 Differenzialdiagnose;886 1.9.2.16.7;44.1.7 Labordiagnostik;886 1.9.2.16.8;44.1.8 Befundinterpretation;887 1.9.2.16.9;44.1.9 Therapie;887 1.9.2.16.10;44.1.10 Prophylaxe;887 1.9.2.16.11;44.1.11 Hygienemaßnahmen;887 1.9.2.17;45 Hepatitis-E-Virus;888 1.9.2.17.1;45.1.1 Einleitung;888 1.9.2.17.2;45.1.2 Epidemiologie;888 1.9.2.17.3;45.1.3 Pathogenese;889 1.9.2.17.4;45.1.4 Klinisches Bild;890 1.9.2.17.5;45.1.5 Verlauf, Prognose;890 1.9.2.17.6;45.1.6 Komplikationen;890 1.9.2.17.7;45.1.7 Differenzialdiagnose;891 1.9.2.
17.8;45.1.8 Labordiagnostik;891 1.9.2.17.9;45.1.9 Befundinterpretation;892 1.9.2.17.10;45.1.10 Therapie;892 1.9.2.17.11;45.1.11 Prophylaxe;892 1.9.2.17.12;45.1.12 Hygienemaßnahmen;893 1.9.2.18;46 Togaviren;894 1.9.2.18.1;46.1 Rötelnvirus (Rubellavirus);894 1.9.2.18.1.1;46.1.1 Einleitung;894 1.9.2.18.1.2;46.1.2 Klassifikation;894 1.9.2.18.1.3;46.1.3 Aufbau;894 1.9.2.18.1.4;46.1.4 Stabilität;894 1.9.2.18.1.5;46.1.5 Epidemiologie;895 1.9.2.18.1.6;46.1.6 Pathogenese;895 1.9.2.18.1.7;46.1.7 Klinisches Bild;896 1.9.2.18.1.8;46.1.8 Differenzialdiagnose;897 1.9.2.18.1.9;46.1.9 Labordiagnostik;897 1.9.2.18.1.10;46.1.10 Therapie;906 1.9.2.18.1.11;46.1.11 Prophylaxe;906 1.9.2.18.1.12;46.1.12 Meldepflicht;907 1.9.2.18.2;46.2 Alphavirus;908 1.9.2.18.2.1;46.2.1 Einleitung;908 1.9.2.18.2.2;46.2.2 Epidemiologie;909 1.9.2.18.2.3;46.2.3 Pathogenese;909 1.9.2.18.2.4;46.2.4 Klinisches Bild;910 1.9.2.18.2.5;46.2.5 Komplikationen;910 1.9.2.18.2.6;46.2.6 Differenzialdiagnose;910 1.9.2.18.2.7;46.2.7 Labordiagnostik;911 1.9.2.18.2.8;46.2.8 Therapie;911 1.9.2.18.2.9;46.2.9 Prophylaxe;911 1.9.2.18.2.10;46.2.10 Östliche-Pferdeenzephalitis-Virus;912 1.9.2.18.2.11;46.2.11 Westliche-Pferdeenzephalitis-Virus;913 1.9.2.18.2.12;46.2.12 Venezolanische-Pferdeenzephalitis-Virus;913 1.9.2.18.2.13;46.2.13 Chikungunya-Virus;914 1.9.2.18.2.14;46.2.14 Onyong-nyong-Virus;915 1.9.2.18.2.15;46.2.15 Ross-River-Virus;915 1.9.2.18.2.16;46.2.17 Mayaro-Virus;916 1.9.2.18.2.17;46.2.18 Getah-Virus;916 1.9.2.18.2.18;46.2.19 Semliki-Forest-Virus;916 1.9.2.18.2.19;46.2.20 Sindbis-Virus;917 1.9.2.19;47 Flaviviren;918 1.9.2.19.1;47.1 FSME-, RSSE-Virus;918 1.9.2.19.1.1;47.1.1 Einleitung;918 1.9.2.19.1.2;47.1.2 Epidemiologie;918 1.9.2.19.1.3;47.1.3 Pathogenese;919 1.9.2.19.1.4;47.1.4 Klinisches Bild;919 1.9.2.19.1.5;47.1.5 Komplikationen;919 1.9.2.19.1.6;47.1.6 Differenzialdiagnose;920 1.9.2.19.1.7;47.1.7 Labordiagnostik;920 1.9.2.19.1.8;47.1.8 Befundinterpretation;921 1.9.2.19.1.9;47.1.9 Therapie;922 1.9.2.19.1.10;47.1.10
Prophylaxe;922 1.9.2.19.1.11;47.1.11 Hygienemaßnahmen;922 1.9.2.19.2;47.2 Gelbfiebervirus;923 1.9.2.19.2.1;47.2.1 Epidemiologie;923 1.9.2.19.2.2;47.2.2 Pathogenese;923 1.9.2.19.2.3;47.2.3 Klinisches Bild;923 1.9.2.19.2.4;47.2.4 Komplikationen;923 1.9.2.19.2.5;47.2.5 Differenzialdiagnose;924 1.9.2.19.2.6;47.2.6 Labordiagnostik;924 1.9.2.19.2.7;47.2.7 Befundinterpretation;924 1.9.2.19.2.8;47.2.8 Therapie;924 1.9.2.19.2.9;47.2.9 Prophylaxe;924 1.9.2.19.3;47.3 Japanische-Enzephalitis-Virus;925 1.9.2.19.3.1;47.3.1 Epidemiologie;925 1.9.2.19.3.2;47.3.2 Pathogenese;925 1.9.2.19.3.3;47.3.3 Klinisches Bild;925 1.9.2.19.3.4;47.3.4 Komplikationen;925 1.9.2.19.3.5;47.3.5 Differenzialdiagnose;925 1.9.2.19.3.6;47.3.6 Labordiagnostik;925 1.9.2.19.3.7;47.3.7 Befundinterpretation;926 1.9.2.19.3.8;47.3.8 Therapie;926 1.9.2.19.3.9;47.3.9 Prophylaxe;926 1.9.2.19.3.10;47.3.10 Hygienemaßnahmen;926 1.9.2.19.4;47.4 Dengue-Virus;927 1.9.2.19.4.1;47.4.1 Epidemiologie;927 1.9.2.19.4.2;47.4.2 Pathogenese;927 1.9.2.19.4.3;47.4.3 Klinisches Bild;927 1.9.2.19.4.4;47.4.4 Komplikationen;927 1.9.2.19.4.5;47.4.5 Differenzialdiagnose;927 1.9.2.19.4.6;47.4.6 Labordiagnostik;927 1.9.2.19.4.7;47.4.7 Befundinterpretation;928 1.9.2.19.4.8;47.4.8 Therapie;928 1.9.2.19.4.9;47.4.9 Prophylaxe;928 1.9.2.19.4.10;47.4.10 Hygienemaßnahmen;928 1.9.2.19.5;47.5 West-Nil-Virus;928 1.9.2.19.5.1;47.5.1 Epidemiologie;928 1.9.2.19.5.2;47.5.2 Pathogenese;929 1.9.2.19.5.3;47.5.3 Klinisches Bild;929 1.9.2.19.5.4;47.5.4 Komplikationen;929 1.9.2.19.5.5;47.5.5 Differenzialdiagnose;929 1.9.2.19.5.6;47.5.6 Labordiagnostik;929 1.9.2.19.5.7;47.5.7 Befundinterpretation;930 1.9.2.19.5.8;47.5.8 Therapie;930 1.9.2.19.5.9;47.5.9 Prophylaxe;930 1.9.2.19.5.10;47.5.10 Hygienemaßnahmen;930 1.9.2.19.6;47.6 St.-Louis-Enzephalitis-Virus;930 1.9.2.19.6.1;47.6.1 Epidemiologie;930 1.9.2.19.6.2;47.6.2 Pathogenese;930 1.9.2.19.6.3;47.6.3 Klinisches Bild;930 1.9.2.19.6.4;47.6.4 Komplikationen;930 1.9.2.19.6.5;47.6.5 Differenzialdiagnose;930 1.9.2.19
.6.6;47.6.6 Labordiagnostik;930 1.9.2.19.6.7;47.6.7 Befundinterpretation;931 1.9.2.19.6.8;47.6.8 Therapie;931 1.9.2.19.6.9;47.6.9 Prophylaxe;931 1.9.2.19.6.10;47.6.10 Hygienemaßnahmen;931 1.9.2.19.7;47.7 Murray-Valley-Enzephalitis-Virus;931 1.9.2.19.7.1;47.7.1 Epidemiologie;931 1.9.2.19.7.2;47.7.2 Pathogenese;931 1.9.2.19.7.3;47.7.3 Klinisches Bild;931 1.9.2.19.7.4;47.7.4 Komplikationen;931 1.9.2.19.7.5;47.7.5 Differenzialdiagnose;931 1.9.2.19.7.6;47.7.6 Labordiagnostik;931 1.9.2.19.7.7;47.7.7 Befundinterpretation;932 1.9.2.19.7.8;47.7.8 Therapie;932 1.9.2.19.7.9;47.7.9 Prophylaxe;932 1.9.2.19.7.10;47.7.10 Hygienemaßnahmen;932 1.9.2.19.8;47.8 Kyasanur-Forest-Krankheit-Virus;932 1.9.2.19.8.1;47.8.1 Epidemiologie;932 1.9.2.19.8.2;47.8.2 Pathogenese;932 1.9.2.19.8.3;47.8.3 Klinisches Bild;933 1.9.2.19.8.4;47.8.4 Komplikationen;933 1.9.2.19.8.5;47.8.5 Differenzialdiagnose;933 1.9.2.19.8.6;47.8.6 Labordiagnostik;933 1.9.2.19.8.7;47.8.7 Befundinterpretation;933 1.9.2.19.8.8;47.8.8 Therapie;933 1.9.2.19.8.9;47.8.9 Prophylaxe;933 1.9.2.19.8.10;47.8.10 Hygienemaßnahmen;933 1.9.2.19.9;47.9 Omsker-hämorrhagisches-Fieber-Virus;934 1.9.2.19.9.1;47.9.1 Epidemiologie;934 1.9.2.19.9.2;47.9.2 Klinisches Bild;934 1.9.2.19.9.3;47.9.3 Komplikationen;934 1.9.2.19.9.4;47.9.4 Differenzialdiagnose;934 1.9.2.19.9.5;47.9.5 Labordiagnostik;934 1.9.2.19.9.6;47.9.6 Befundinterpretation;934 1.9.2.19.9.7;47.9.7 Therapie;934 1.9.2.19.9.8;47.9.8 Prophylaxe;934 1.9.2.19.9.9;47.9.9 Hygienemaßnahmen;934 1.9.2.19.10;47.10 Hepatitis-C-Virus;935 1.9.2.19.10.1;47.10.1 Einleitung;935 1.9.2.19.10.2;47.10.2 Epidemiologie;935 1.9.2.19.10.3;47.10.3 Pathogenese;937 1.9.2.19.10.4;47.10.4 Klinisches Bild;937 1.9.2.19.10.5;47.10.5 Komplikationen;938 1.9.2.19.10.6;47.10.6 Differenzialdiagnose;938 1.9.2.19.10.7;47.10.7 Labordiagnostik;938 1.9.2.19.10.8;47.10.8 Befundinterpretation;939 1.9.2.19.10.9;47.10.9 Therapie;939 1.9.2.19.10.10;47.10.10 Prophylaxe;940 1.9.2.19.11;48 Coronaviren;942 1.9.2.19.11.1;48.1.1 Epidemi
ologie;942 1.9.2.19.11.2;48.1.2 Pathogenese;942 1.9.2.19.11.3;48.1.3 Klinisches Bild, Differenzialdiagnose;943 1.9.2.19.11.4;48.1.4 Labordiagnostik;943 1.9.2.19.11.5;48.1.5 Befundinterpretation;943 1.9.2.19.11.6;48.1.6 Therapie;944 1.9.2.19.11.7;48.1.7 Prophylaxe;944 1.9.2.19.11.8;48.1.8 Hygienemaßnahmen;944 1.9.2.19.12;49 Paramyxoviren;945 1.9.2.19.12.1;49.1 Einleitung;945 1.9.2.19.12.2;49.2 Parainfluenzaviren;947 1.9.2.19.12.2.1;49.2.1 Epidemiologie;947 1.9.2.19.12.2.2;49.2.2 Pathogenese;947 1.9.2.19.12.2.3;49.2.3 Klinisches Bild, Komplikationen ;947 1.9.2.19.12.2.4;49.2.4 Differenzialdiagnose;948 1.9.2.19.12.2.5;49.2.5 Labordiagnostik;948 1.9.2.19.12.2.6;49.2.6 Befundinterpretation;949 1.9.2.19.12.2.7;49.2.7 Therapie;949 1.9.2.19.12.2.8;49.2.8 Prophylaxe, Hygienemaßnahmen;949 1.9.2.19.12.3;49.3 Mumpsvirus;949 1.9.2.19.12.3.1;49.3.1 Epidemiologie;949 1.9.2.19.12.3.2;49.3.2 Pathogenese;949 1.9.2.19.12.3.3;49.3.3 Klinisches Bild;950 1.9.2.19.12.3.4;49.3.4 Differenzialdiagnose;950 1.9.2.19.12.3.5;49.3.5 Labordiagnostik;950 1.9.2.19.12.3.6;49.3.6 Befundinterpretation;951 1.9.2.19.12.3.7;49.3.7 Therapie;951 1.9.2.19.12.3.8;49.3.8 Prophylaxe;951 1.9.2.19.12.3.9;49.3.9 Hygienemaßnahmen;951 1.9.2.19.12.4;49.4 Masernvirus;952 1.9.2.19.12.4.1;49.4.1 Epidemiologie;952 1.9.2.19.12.4.2;49.4.2 Pathogenese;952 1.9.2.19.12.4.3;49.4.3 Klinisches Bild;953 1.9.2.19.12.4.4;49.4.4 Komplikationen;953 1.9.2.19.12.4.5;49.4.5 Differenzialdiagnose;954 1.9.2.19.12.4.6;49.4.6 Labordiagnostik;954 1.9.2.19.12.4.7;49.4.7 Befundinterpretation;955 1.9.2.19.12.4.8;49.4.8 Therapie;955 1.9.2.19.12.4.9;49.4.9 Prophylaxe;956 1.9.2.19.12.4.10;49.4.10 Hygienemaßnahmen;956 1.9.2.19.12.5;49.5 Respiratory-Syncytial-Virus (RSV);956 1.9.2.19.12.5.1;49.5.1 Epidemiologie;956 1.9.2.19.12.5.2;49.5.2 Pathogenese;956 1.9.2.19.12.5.3;49.5.3 Klinisches Bild;957 1.9.2.19.12.5.4;49.5.4 Komplikationen;957 1.9.2.19.12.5.5;49.5.5 Differenzialdiagnose;957 1.9.2.19.12.5.6;49.5.6 Labordiagnostik;957 1.9.2.19.12.5.7;49.5.7 B
efundinterpretation;958 1.9.2.19.12.5.8;49.5.8 Therapie;958 1.9.2.19.12.5.9;49.5.9 Prophylaxe;958 1.9.2.19.12.5.10;49.5.10 Hygienemaßnahmen;958 1.9.2.19.12.5.11;49.6 Humanes Metapneumovirus;959 1.9.2.19.12.5.12;49.7 Hendra-Virus, Nipah-Virus;959 1.9.2.19.13;50 Rhabdoviren;960 1.9.2.19.13.1;50.1.1 Einleitung;960 1.9.2.19.13.2;50.1.2 Epidemiologie;960 1.9.2.19.13.3;50.1.3 Pathogenese;961 1.9.2.19.13.4;50.1.4 Klinisches Bild;961 1.9.2.19.13.5;50.1.5 Komplikationen;961 1.9.2.19.13.6;50.1.6 Differenzialdiagnose;962 1.9.2.19.13.7;50.1.7 Labordiagnostik;962 1.9.2.19.13.8;50.1.8 Befundinterpretation;963 1.9.2.19.13.9;50.1.9 Therapie;964 1.9.2.19.13.10;50.1.10 Prophylaxe;964 1.9.2.19.13.11;50.1.11 Hygienemaßnahmen;965 1.9.2.19.14;51 Filoviren (Ebolavirus, Marburg-Virus);966 1.9.2.19.14.1;51.1.1 Epidemiologie;966 1.9.2.19.14.2;51.1.2 Pathogenese;966 1.9.2.19.14.3;51.1.3 Klinisches Bild, Komplikationen;966 1.9.2.19.14.4;51.1.4 Differenzialdiagnose;967 1.9.2.19.14.5;51.1.5 Labordiagnostik;967 1.9.2.19.14.6;51.1.6 Befundinterpretation;969 1.9.2.19.14.7;51.1.7 Therapie;969 1.9.2.19.14.8;51.1.8 Prophylaxe;969 1.9.2.19.14.9;51.1.9 Hygienemaßnahmen;969 1.9.2.19.15;52 Orthomyxoviren: Influenzaviren;971 1.9.2.19.15.1;52.1.1 Einleitung;971 1.9.2.19.15.2;52.1.2 Epidemiologie;971 1.9.2.19.15.3;52.1.3 Pathogenese;972 1.9.2.19.15.4;52.1.4 Klinisches Bild, Komplikationen;973 1.9.2.19.15.5;52.1.5 Differenzialdiagnose;974 1.9.2.19.15.6;52.1.6 Labordiagnostik;974 1.9.2.19.15.7;52.1.7 Befundinterpretation;979 1.9.2.19.15.8;52.1.8 Therapie;979 1.9.2.19.15.9;52.1.9 Prophylaxe;979 1.9.2.19.15.10;52.1.10 Hygienemaßnahmen;979 1.9.2.19.16;53 Arenaviren: Lassa-Virus, LCM-Virus;981 1.9.2.19.16.1;53.1.1 Epidemiologie;981 1.9.2.19.16.2;53.1.2 Pathogenese;981 1.9.2.19.16.3;53.1.3 Klinisches Bild, Komplikationen;981 1.9.2.19.16.4;53.1.4 Differenzialdiagnose;982 1.9.2.19.16.5;53.1.5 Labordiagnostik;982 1.9.2.19.16.6;53.1.6 Befundinterpretation;983 1.9.2.19.16.7;53.1.7 Therapie, Prophylaxe;984 1.9.2.19.16.8;
53.1.8 Hygienemaßnahmen;984 1.9.2.19.17;54 Bunyaviren;985 1.9.2.19.17.1;54.1 Hantaviren;985 1.9.2.19.17.1.1;54.1.1 Epidemiologie;985 1.9.2.19.17.1.2;54.1.2 Pathogenese;986 1.9.2.19.17.1.3;54.1.3 Klinisches Bild;986 1.9.2.19.17.1.4;54.1.4 Komplikationen;987 1.9.2.19.17.1.5;54.1.5 Differenzialdiagnose;987 1.9.2.19.17.1.6;54.1.6 Labordiagnostik;987 1.9.2.19.17.1.7;54.1.7 Befundinterpretation;989 1.9.2.19.17.1.8;54.1.8 Therapie;989 1.9.2.19.17.1.9;54.1.9 Prophylaxe;989 1.9.2.19.17.1.10;54.1.10 Hygienemaßnahmen;989 1.9.2.19.17.2;54.2 Weitere Bunyaviren;990 1.9.2.19.18;55 Retroviren;991 1.9.2.19.18.1;55.1 HIV (humanes Immunschwächevirus);991 1.9.2.19.18.1.1;55.1.1 Charakteristika;991 1.9.2.19.18.1.2;55.1.2 Epidemiologie;991 1.9.2.19.18.1.3;55.1.3 Pathogenese;992 1.9.2.19.18.1.4;55.1.4 Klinisches Bild;992 1.9.2.19.18.1.5;55.1.5 Komplikationen;993 1.9.2.19.18.1.6;55.1.6 Differenzialdiagnose;993 1.9.2.19.18.1.7;55.1.7 Labordiagnostik;993 1.9.2.19.18.1.8;55.1.8 Befundinterpretation;997 1.9.2.19.18.1.9;55.1.9 Therapie;997 1.9.2.19.18.1.10;55.1.10 Prophylaxe;997 1.9.2.19.18.1.11;55.1.11 Hygienemaßnahmen;998 1.9.2.19.18.2;55.2 Humanes T-Zell-Leukämie-Virus (HTLV);999 1.9.2.19.18.2.1;55.2.1 Charakteristika;999 1.9.2.19.18.2.2;55.2.2 Epidemiologie;999 1.9.2.19.18.2.3;55.2.3 Pathogenese;999 1.9.2.19.18.2.4;55.2.4 Klinisches Bild;999 1.9.2.19.18.2.5;55.2.5 Komplikationen;1000 1.9.2.19.18.2.6;55.2.6 Differenzialdiagnose;1000 1.9.2.19.18.2.7;55.2.7 Labordiagnostik;1000 1.9.2.19.18.2.8;55.2.8 Befundinterpretation;1001 1.9.2.19.18.2.9;55.2.9 Therapie;1001 1.9.2.19.18.2.10;55.2.10 Prophylaxe;1001 1.9.2.19.18.2.11;55.2.11 Hygienemaßnahmen;1001 1.10;Teil III Spezielle Mikrobiologische Diagnostik 5 Parasitologie;1003 1.10.1;56 Parasiten von Darm und Darmanhangsorganen;1004 1.10.1.1;56.1 Darmflagellaten;1004 1.10.1.1.1;56.1.1 Dientamoeba, Pentatrichomonas, Chilomastix, Retortamonas, Enteromonas;1004 1.10.1.1.2;56.1.2 Giardia;1006 1.10.1.2;56.2 Amöben;1010 1.10.1.2.1;56.2.1 Entamoeba;1010 1.1
0.1.2.2;56.2.2 Blastocystis;1016 1.10.1.3;56.3 Sporozoen/Kokzidien;1018 1.10.1.3.1;56.3.1 Isospora;1018 1.10.1.3.2;56.3.2 Sarcocystis;1019 1.10.1.3.3;56.3.3 Cyclospora;1021 1.10.1.3.4;56.3.4 Cryptosporidium;1022 1.10.1.4;56.4 Mikrosporidien;1025 1.10.1.4.1;56.4.1 Enterocytozoon;1025 1.10.1.4.2;56.4.2 Encephalitozoon;1026 1.10.1.4.3;56.4.3 Weitere Mikrosporidien;1027 1.10.1.5;56.5 Ziliaten;1028 1.10.1.5.1;56.5.1 Balantidium;1028 1.10.1.6;56.6 Intestinale Trematoden;1030 1.10.1.6.1;56.6.1 Fasciolopsis;1031 1.10.1.6.2;56.6.2 Heterophyes, Metagonimus;1032 1.10.1.6.3;56.6.3 Echinostoma;1033 1.10.1.7;56.7 Lebertrematoden;1034 1.10.1.7.1;56.7.1 Schistosoma;1034 1.10.1.7.2;56.7.2 Fasciola;1039 1.10.1.7.3;56.7.3 Clonorchis, Opisthorchis;1041 1.10.1.7.4;56.7.4 Seltenere Leberegel;1042 1.10.1.8;56.8 Zestoden;1043 1.10.1.8.1;56.8.1 Taenia;1044 1.10.1.8.2;56.8.2 Diphyllobothrium;1046 1.10.1.8.3;56.8.3 Hymenolepis;1048 1.10.1.8.4;56.8.4 Dipylidium;1049 1.10.1.9;56.9 Intestinale Nematoden;1050 1.10.1.9.1;56.9.1 Enterobius;1050 1.10.1.9.2;56.9.2 Ascaris;1052 1.10.1.9.3;56.9.3 Trichuris;1053 1.10.1.9.4;56.9.4 Ancylostoma;1054 1.10.1.9.5;56.9.5 Trichostrongylus;1057 1.10.1.9.6;56.9.6 Strongyloides;1058 1.10.1.9.7;56.9.7 Capillaria;1060 1.10.1.10;57 Parasiten des Urogenitaltraktes;1062 1.10.1.10.1;57.1 Flagellaten;1062 1.10.1.10.1.1;57.1.1 Trichomonas;1062 1.10.1.10.2;57.2 Trematoden;1064 1.10.1.10.2.1;57.2.1 Schistosoma;1064 1.10.1.11;58 Parasiten im peripheren Blut;1068 1.10.1.11.1;58.1 Flagellaten;1068 1.10.1.11.1.1;58.1.1 Trypanosoma brucei;1069 1.10.1.11.1.2;58.1.2 Trypanosoma cruzi;1072 1.10.1.11.1.3;58.1.3 Trypanosoma rangeli;1074 1.10.1.11.2;58.2 Apicomplexa/Sporozoa: Hämosporidien;1076 1.10.1.11.3;58.3 Apicomplexa/Sporozoa: Piroplasmen;1087 1.10.1.11.3.1;58.3.1 Babesia;1087 1.10.1.11.4;58.4 Nematoden, Filarien;1089 1.10.1.11.4.1;58.4.1 Wuchereria, Brugia;1089 1.10.1.11.4.2;58.4.2 Loa;1095 1.10.1.11.4.3;58.4.3 Mansonella;1096 1.10.1.12;59 Gewebeparasiten;1097 1.10.1.12.1;59.1
Flagellaten;1097 1.10.1.12.1.1;59.1.1 Leishmania;1097 1.10.1.12.2;59.2 Frei lebende Amöben (FLA);1102 1.10.1.12.2.1;59.2.1 Naegleria;1102 1.10.1.12.2.2;59.2.2 Acanthamoeba, Balamuthia;1104 1.10.1.12.3;59.3 Kokzidien;1105 1.10.1.12.3.1;59.3.1 Toxoplasma;1105 1.10.1.12.4;59.4 Trematoden;1111 1.10.1.12.4.1;59.4.1 Paragonimus;1111 1.10.1.12.5;59.5 Zestodenlarven;1113 1.10.1.12.5.1;59.5.1 Echinococcus;1113 1.10.1.12.5.2;59.5.2 Taenia;1118 1.10.1.12.6;59.6 Nematoden;1120 1.10.1.12.6.1;59.6.1 Trichinella;1120 1.10.1.12.7;59.7 Nematoden/Filarien;1123 1.10.1.12.7.1;59.7.1 Onchocerca;1123 1.10.1.12.7.2;59.7.2 Mansonella;1126 1.10.1.12.7.3;59.7.3 Erreger tierischer Filariosen;1127 1.10.1.12.7.4;59.7.4 Dracunculus;1127 1.10.1.12.8;59.8 Erratische Nematodenlarven;1128 1.10.1.12.8.1;59.8.1 Toxocara;1128 1.10.1.12.8.2;59.8.2 Tierische Hakenwürmer,Strongyloides;1130 1.10.1.12.8.3;59.8.3 Anisakis;1130 1.10.1.12.8.4;59.8.4 Angiostrongylus;1131 1.10.1.13;60 Ektoparasiten;1133 1.10.1.13.1;60.1 Einleitung;1133 1.10.1.13.2;60.2 Sarcoptes;1133 1.10.1.13.3;60.3 Demodex;1135 1.10.1.13.4;60.4 Ixodida;1136 1.10.1.13.5;60.5 Anoplura;1139 1.10.1.13.6;60.6 Tunga;1141 1.10.1.13.7;60.7 Myiasis-Erreger;1141 1.11;Anhang;1143 1.11.1;Abkürzungen;1144 1.11.2;Glossare;1148 1.11.2.1;Glossar Mykologie;1148 1.11.2.2;Glossar Parasitologie;1151 1.11.3;Sachverzeichnis;1154


Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit PDF- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu „Mikrobiologische Diagnostik“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: