eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Der König ist tot

Roman.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 7,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Der König ist tot
Autor/en: Robert Merle

EAN: 9783841201836
Format:  EPUB
Roman.
Originaltitel: Le glaive et les amours.
Familiy Sharing: Ja
Übersetzt von Christel Gersch
Aufbau Verlage GmbH

12. Januar 2011 - epub eBook - 272 Seiten

  • Empfehlen
Der König ist tot, es lebe der König!
König Ludwig führt die letzten Kriege gegen Spanien, läßt den letzten Verschwörer enthaupten, und auch ein Thronfolger wird ihm endlich geboren.
In ebenso geistreichen wie galanten Dialogen, in den Amouren einflußreicher Hofdamen, in der ernsten Politik wie im Geschwätz liebreicher Kammerzofen läßt der Autor die dramatische Epoche der französischen Religionskriege ein letztes Mal lebendig werden - zum wahrhaft krönenden Abschluss seines dreizehnbändigen Romanzyklus.
1;ERSTES KAPITEL;8 2;ZWEITES KAPITEL;24 3;DRITTES KAPITEL;40 4;VIERTES KAPITEL;52 5;FÜNFTES KAPITEL;67 6;SECHSTES KAPITEL;83 7;SIEBENTES KAPITEL;99 8;ACHTES KAPITEL;115 9;NEUNTES KAPITEL;134 10;ZEHNTES KAPITEL;151 11;ELFTES KAPITEL;171 12;ZWÖLFTES KAPITEL;190 13;DREIZEHNTES KAPITEL;206 14;VIERZEHNTES KAPITEL;217 15;FÜNFZEHNTES KAPITEL;239 16;SECHZEHNTES KAPITEL;253 17;SIEBZEHNTES KAPITEL;268


Robert Merle wurde 1908 in Tébessa in Algerien geboren. Nach Schule und Studium in Frankreich war er von 1940 bis 1943 in deutscher Kriegsgefangenschaft. 1949 erhielt er den Prix Goncourt für seinen ersten Roman "Wochenende in Zuydcoote", 1952 gelang ihm ein weltweiter Erfolg mit "Der Tod ist mein Beruf". Robert Merle starb im März 2004 in seinem Haus in Montfort-l"Amaury in der Nähe von Paris.

FÜNFTES KAPITEL (S. 66-67)

Daß Kanzler Séguier von Amts wegen der Königin hatte ins Dekolleté greifen müssen, um den Brief, den sie ihm vorenthalten wollte, an sich zu bringen, war, wie man sich denken kann, die große Gaudi am Hof, und wenn einer unserer Gecken auf den Fluren des Louvre dem armen Séguier begegnete, fragte er ihn im Vorbeigehen ungescheut: »Und wie sind sie, Herr Kanzler?« Die Zieraffen dünkten sich oberschlau, indem sie »sie« sagten statt »Brüste«.

Doch der König ließ sich nicht nasführen und gab kund und zu wissen, daß jeder Edelmann, der den Herrn Kanzler mit unschicklichen Reden belästige, so lange in die Bastille gesperrt werde, bis ihm seine Zuchtlosigkeit vergangen sei. In jenen bewegten Tagen und besonders bei der nachmittäglichen Siesta hielten wir regen Kopfkissenplausch. »Würdet Ihr mir vergeben«, fragte Catherine, »wenn ich gehandelt hätte wie die Königin?«

»Im vorliegenden Fall, ja.« »Warum? War ihr Verrat nicht eindeutig?« »Doch. Die Königin von Frankreich hatte Partei für Spanien genommen, doch bedeutete diese Parteilichkeit keine Gefahr für das Reich.« »Warum?«

»Weil die Königin naiv war. In ihrer Antwort auf einen geheimen Brief aus Madrid empfahl sie Mirabel in jenem berühmten Brief, alles ihm Mögliche zu tun, um eine Einigung zwischen Lothringen und Frankreich einerseits und andererseits ein Bündnis Frankreichs und Englands zu verhindern.« »Und warum war das naiv?« »Weil Mirabel in keiner Weise die Macht und die Mittel hatte, besagte Annäherungen zu verhindern. Lothringen, das bereits eine französische Invasion erlebt hatte, war nicht auf eine zweite versessen. <
br />
Es wollte Frieden, zumal es durch Soissons’Tod und Gastons Rückkehr in den Pferch seiner Alliierten beraubt war. Außerdem war es nach dem gebrochenen Versprechen, Frankreich gegen den Aufstand der Herzöge um Soissons Waffenhilfe zu leisten, nur mehr bestrebt, seinen mächtigen Nachbarn zu besänftigen.

Und was England betrifft, das seit langem der reformierten Religion anhängt, so hat es endlich begriffen, daß sein natürlicher Verbündeter nicht Spanien ist, das sich gänzlich dem Tridentiner Konzil und der Ausrottung der Protestanten mit Feuer und Schwert verschrieben hat, sondern sein Nachbar Frankreich, der einzige katholische Staat auf dem Kontinent, der die Protestanten toleriert und sie auf seinem Territorium in Frieden, ohne Ausschließung, ohne Verfolgung leben läßt.«

»Also, wenn ich es recht verstehe, mein Freund, können die Spanier jene beiden Bündnisse gar nicht verhindern. Aber«, fuhr sie fort, »was hattet Ihr denn heute morgen im Louvre zu tun?« »Ich schrieb eine kleine Rede nach Richelieus Diktat.« »Ist es nicht unter der Würde eines Herzogs und Pairs, für einen Kardinal zu schreiben?« »Da es sich um diesen Kardinal handelt, ist es eine Ehre.« »Und um was ging es in der Rede, wenn ich fragen darf?« »Ihr dürft, mein Lämmchen, da er die Rede bereits gehalten hat.« »Und vor wem hat er sie gehalten?« »Vor den Gesandten Venedigs.«

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook am PC/Laptop aus dem eBook.de-Shop herunter und übertragen Sie es anschließend per USB-Kabel auf den eBook-Reader.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt im Browser mit dem tolino webreader, der in Ihrem eBook.de-Konto verlinkt ist. Oder laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie das eBook in einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Robert Merle „Der König ist tot“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 30.07.2021 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.ebook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: