eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
PORTO-
FREI

Realoptionen in der Unternehmenspraxis

Wert schaffen durch Flexibilität.
Lieferbar innerhalb von 3 bis 5 Werktagen
Buch (gebunden)
Buch (gebunden) € 86,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Realoptionen in der Unternehmenspraxis
Autor/en: Ulrich Hommel, Martin Scholich, Robert Vollrath

ISBN: 3540417834
EAN: 9783540417835
Wert schaffen durch Flexibilität.
Auflage 2001.
HC runder Rücken kaschiert.
Herausgegeben von Ulrich Hommel, Martin Scholich, Robert Vollrath
Springer Berlin Heidelberg

20. Mai 2001 - gebunden - 348 Seiten

Damit traditionelle Investitionsbewertungsverfahren nicht zu unternehmerischen Fehlentscheidungen führen, lösen immer mehr Unternehmen dieses Problem mit Hilfe des Realoptionsansatzes. Dieser Ansatz erfasst die Bewertung von Investitionsprojekten erstmals mit einer bisher nicht zu erzielenden Genauigkeit. Das Buch vermittelt kompetent die Grundzüge der Realoption und gibt konkrete Hilfestellung bei der Umsetzung im Unternehmensalltag.
Abschnitt I: Die Bedeutung des Realoptionsansatzes für das wertorientierte Management.- Real Option Valuation(TM) - Der neue Standard für die Bewertung, die Auswahl und das Management von strategischen Investitionen.- 1 Die "New" Economy.- 2 "Traditioneller" Erfolg in der"New" Economy.- 3 Grenzen traditioneller Bewertungsverfahren.- 4 Vorteile von Real Option Valuation(TM) (ROV(TM)).- 5 Anwendbarkeit von ROV.- Die Bedeutung des Realoptionsansatzes aus Controlling-Sicht.- 1 Einleitung.- 2 Controlling-Instrumente als Verfahren zur Sicherung rationaler Führung.
- 2.1 Controlling als Rationalitätssicherung der Führung.
- 2.2 Rationalitätssicherung von und durch Instrumente.
- 2.3 Rationalitätssicherung durch Realoptionen.- 3 (Wann) ist der Realoptionsansatz alternativen Willensbildungsverfahren wirklich überlegen.- 4 Lässt sich der Realoptionsansatz für die Belange der Praxis hinreichend operationalisieren.- 5 Ist von einer schnellen Adoption auszugehen und kann der Adoptionsprozess im Unternehmen positiv beeinflusst werden.- 6 (Wie) kann eine rationale und sachgerechte Anwendung des Ansatzes sichergestellt werden.- 7 Zusammenfassung.- Die Berücksichtigung von Handlungsflexibilität bei Investitionsendscheidungen - Eine empirische Untersuchung.- 1 Einleitung.- 2 Bisherige Forschungsergebnisse.
- 2.1 Allgemeine Studien der Kapitalbudgetierung.
- 2.2 Realoptionsbezogene Studien.
- 2.2.1 Busby/Pitts (1997).
- 2.2.2 Howell/Jägle (1997).- 3 Überblick über die durchgeführte Studie.
- 3.1 Konzeption.
- 3.1.1 Stichprobenselektion.
- 3.1.2 Fragebogendesign.
- 3.2 Durchführung.- 4 Ergebnisse der Untersuchung.
- 4.1 Eingesetzte Verfahren der Kapitalbudgetierung.
- 4.2 Implementierung der Verfahren.
- 4.2.1 Rückzahlungszeitraum.
- 4.2.2 Kapitalwert.
- 4.2.3 Sensitivitätsanalyse, Szenarioanalyse und Entscheidungsbaumverfahren.
- 4.3 Intuitive Erfassung von Realoptionswerten.- 5 Zusammenfassung und Ausblick.- Finanzielle Bewertung von Lizenzprojekten in der Pharmaindustrie: NPV-Modelle oder Realoptionsansatz.- 1 Grundlagen einer Lizenzvereinbarung.- 2 Die klassische Bewertung eines Lizenzprojektes.
- 2.1 Entwicklungsplan und Entwicklungskosten.
- 2.2 Abschätzung der Entwicklungsrisiken.
- 2.3 Bewertung der Patentrechte.
- 2.4 Kalkulation des Umsatzpotenzials.
- 2.5 Kalkulation der operativen Kosten.
- 2.6 Der Projekt-NPV.- 3 Elemente des Finanzpaketes.
- 3.1 Einmalzahlung bei Unterschrift.
- 3.2 Dotierung von Eigenkapital.
- 3.3 Übernahme von Entwicklungskosten.
- 3.4 Meilensteinzahlungen.
- 3.5 Lieferpreise.
- 3.6 Lizenzgebühren.
- 3.7 Teilung operativer Gewinne.- 4 Entscheidungsrelevante NPV-Kalkulation.- 5 Projektbewertung mit dem Realoptionsansatz.- 6 Mögliche Weiterentwicklungen des NPV-Modells.
- 6.1 Zusätzliche Sensitivitätsanalyse bei Initialbewertung.
- 6.2 Sonderanalyse für ausgewählte Realoptionen.
- 6.3 Meilensteinorientierte Überarbeitung der NPV-Rechnung.
- 6.4 Laufende Aktualisierung der Finanzbewertung.- 7 Schlusswort.- Unternehmerische Finanzierungspolitik unter Berücksichtigung von Realoptionen.- 1 Einleitung.- 2 Zur Finanzierungsproblematik von Wachstumsunternehmen.
- 2.1 Charakteristika von Wachstumsunternehmen.
- 2.2 Auswirkungen auf die Finanzierungspolitik.- 3 Übertragung des Optionskalküls auf den Finanzierungsbereich.
- 3.1 Das Verhältnis zwischen Eigen- und Fremdkapitalgeber.
- 3.1.1 Passivseitige Anwendung der Optionsanalogie.
- 3.1.2 Modellierung der Anspruchspositionen.
- 3.1.3 Implikationen für die Ausgestaltung von Finanzierungsbeziehungen.
- 3.1.3.1 Grenzen der Optionsanalogie.
- 3.1.3.2 Risikomanagement durch ergänzende Vertragsklauseln.
- 3.1.3.3 Laufzeitgestaltung.
- 3.1.3.4 Einsatz hybrider Finanzierungsinstrumente.
- 3.2 Das Verhältnis zwischen Eigenkapitalgeber und Management.
- 3.2.1 Anreizstruktur.
- 3.2.2 Anreizsysteme für das Management.
- 3.2.3 Asymmetrie der Einschätzung des Wertes von Projekten.- 4 Ausblick/Fazit.- Abschnitt II: Anwendung des Realoptionsansatzes in der Bewertungspraxis.- Die Bewertung von Investitionsprojekten mit dem Realoptionsansatz - Ein Methodenüberblick.- 1 Einleitung.- 2 Traditionelle Bewertungsverfahren.
- 2.1 Die Verfahren im Überblick.
- 2.1.1 Die statische Kapitalwertmethode.
- 2.1.2 Sensitivitätsanalysen.
- 2.1.3 Monte-Carlo-Simulation.
- 2.1.4 Entscheidungsbaumanalyse.
- 2.2 Entscheidungsraster für die Methodenwahl.- 3 Optionspreisverfahren.
- 3.1 Risikoneutrale Bewertung als Grundprinzip der Optionspreistheorie.
- 3.2 Analytische Verfahren.
- 3.3 Numerische Verfahren.- 4 Schlussbemerkung.- Die Bedeutung von Realoptionen im M&A-Geschäft.- 1 Einführung.- 2 Bedeutung von Realoptionen für erfolgreiche M&A-Transaktionen.
- 2.1 Einfluss von Realoptionen auf die Wertperspektive von Käufer und Verkäufer.
- 2.2 Realoptionen vs. Handlungsmöglichkeiten.
- 2.3 Kategorisierung von Realoptionen bei M&A-Transaktionen.- 3 Systematische Berücksichtigung von Realoptionen in M&A-Prozessen.
- 3.1 Grundlagen für eine Berücksichtigung von Realoptionen im M&A-Prozess: Systematisierung der Werttreiber.
- 3.2 Identifikation von Realoptionen in der strategischen Unternehmensplanung.
- 3.3 Realoptionsansätze als Grundlage für die Auswahl möglicher Akquisitionstargets.
- 3.4 Realoptionen bei der Vertragsverhandlung und der Due Diligence.
- 3.5 Kapitalmarktkommunikation von Realoptionen.
- 3.6 Realoptionsansätze bei der Integration und Synergierealisierung.- 4 Anwendbarkeit von Realoptionen als Bewertungsmethode in der M&A-Praxis.
- 4.1 Anwendbarkeit von Realoptionen zur Unternehmensbewertung im Rahmen von M&A-Transaktionen.
- 4.2 Relevanz von Realoptionsmodellen als Bewertungstool in der M&A-Praxis.- 5 Fallstudie.- 6 Zusammenfassung und Ausblick.- Die Bewertung von Kraftwerksinvestitionen als Realoption.- 1 Einleitung.- 2 Vom Kapitalwertkalkül zum Realoptionsansatz.
- 2.1 Kapitalwertkalkül.
- 2.2 Realoptionsansatz.- 3 Realoptionen in der Stromwirtschaft.
- 3.1 Strategische Wertbilanz.
- 3.2 Operative Realoptionen.
- 3.3 Strategische Realoptionen.- 4 Bewertung von Realoptionen.
- 4.1 Bewertung in Analogie zu Finanzoptionen.
- 4.1.1 Intuitive Bewertung.
- 4.1.2 Numerische Bewertung.
- 4.2 Notwendige Modellerweiterungen.- 5 Fallstudie: Strompreisvolatilität und Kraftwerksmanagement.- 6 Fazit und Ausblick.- Flexibilität und Hedging: Realoptionen in der Elektrizitätswirtschaft.- 1 Einleitung und Übersicht.- 2 Entwicklungen in der Elektrizitätswirtschaft.- 3 Märkte für Energie.
- 3.1 Strombörsen.
- 3.2 Preis für Strom, Öl und Gas.
- 3.3 Modellierung der Preisentwicklung.- 4 Sicherungsbedarf.- 5 Sicherung über externe Instrumente.- 6 Sicherung durch interne Flexibilität.
- 6.1 Flexibilitäten eines Stromproduzenten.
- 6.2 Ringtauschoption.
- 6.3 Wert der Flexibilität.
- 6.4 Bewertung der Flexibilität: Ein Beispiel.
- 6.5 Wert der Flexibilität.
- 6.6 Kosten & Nutzen interner Flexibilität.- 7 Interne Flexibilität vs. externe Sicherung.
- 7.1 Mikroökonomische Aspekte.
- 7.2 Flexibilität und Arbitrage.
- 7.3 Makroökonomische Aspekte.- 8 Fazit.- Bewertung von Realoptionen in globalen Produktions- und Logistiknetzwerken.- 1 Management von Flexibilität in globalen Produktions- und Distributionsnetzwerken.- 2 Operative Flexibilität und Managementflexibilität.
- 2.1 Operative Flexibilität.
- 2.2 Managementflexibilität.
- 2.3 Strategische Risikoanalyse.
- 2.3.1 Wechselkursrisiken.
- 2.3.2 Preis- und Nachfragerisiken.
- 2.3.3 Operatives und finanzielles Risikomanagement.
- 2.3.4 Realoptionen als wichtiges Instrument der strategischen Planung.
- 3.
- 3.1 Supply Chain Management.
- 3.2 Supply Chain Optimierung.
- 3.3 Shareholder Value Maximierung.
- 3.3.1 Nachfragerisiko.
- 3.3.2 Wechselkurs-und Preisrisiko.
- 3.4 Operatives Risikomanagement und Hedging.- 4 Realoptionen und Unternehmenswachstum.- 5 Paradigmenwechsel in der Praxis.- Einsatz der Optionspreistheorie zur Bewertung von Softwareentwicklungsprojekten.- 1 Einleitung.- 2 Pilotprojekte als Einsatzbeispiel.- 3 Das Binomialmodell.- 4 Kapitalwertmethode und Realoptionsansatz.- 5 Realoptionsansatz und Vorgehensmodelle.- 6 Besonderheiten strategischer Informationssysteme.- 7 Zusammenfassung und Ausblick.- Bewertung eines Biotech-Start-ups mit dem Realoptionsansatz.- 1 Einleitung und Problematik.- 2 Beta-Faktor bei forschungsintensiven Wachstumsunternehmen.
- 2.1 Empirische Zweifel an aussagefähigen Beta-Werten.
- 2.2 Cash-Flow- und Bewertungsimplikationen.- 3 Allgemeine Überlegungen zur Bewertung von Biotech-Unternehmen.
- 3.1 Optionsstrukturen von F & E-Projekten.
- 3.2 Implikationen für die Bewertung.
- 3.3 Grenzen einer Anwendung des Realoptionsansatzes bei forschungsintensiven Unternehmen im Pharma-Bereich.- 4 Fallstudie zur Bewertung eines Biotech-Start-ups.
- 4.1 Grundsätzliche Vorüberlegungen.
- 4.2 Realoptionsbewertung mittels der Compound Option-Methodik.
- 4.3 Geschäftsplan des Biotech-Start-ups als Bewertungsgrundlage.
- 4.3.1 Zahlungsstromstrukturen.
- 4.3.2 Zentrale Entscheidungsknoten der Investitionskosten als Basispreise.
- 4.3.3 Berücksichtigung des Risikos im Realoptionsansatz.
- 4.3.4 Bewertung mittels des Compound Option-Modells und Ableitung einer Wertbandbreite.
- 4.4 Modellerweiterungen- und ergänzungen.- 5 Schlussbetrachtung.- Real Option Valuation(TM): Synthese von Strategie und Wert Anwendungsbeispiele für ein Internet Portal.- 13 1 Grenzen klassischer Bewertungsverfahren.
- 1.1 Industrie im Wandel.
- 1.2 Neue Herausforderungen fordern neue Methoden.- 2 Alternative: Realoptionsbewertung.
- 2.1 Grundzüge der modernen Optionspreistheorie.
- 2.2 Chancen und Grenzen der modernen Optionspreistheorie für die Bewertung von Realoptionen.
- 2.3 Ein alternatives Verfahren der Entscheidungsanalyse: Real Option Valuation(TM) (ROV(TM)).- 3 Fallstudie: Internet Portal.
- 3.1 Ausgangslage.
- 3.2 Open Framing(TM).
- 3.3 Analyse.
- 3.4 Interpretation.- 4 Zusammenfassung.- Bewertung von Markteintrittsoptionen unter Berücksichtigung des Wettbewerbs - dargestellt am Beispiel des polnischen Retail-Banking Markts.- 1 Einführung.- 2 Hintergrund.- 3 Sechsstufiges Modell zur Bewertung von Realoptionen.
- 3.1 Abgrenzung Kapitalwert-Kriterium vs. Realoptionsansatz.
- 3.2 Sechsstufiges Bewertungsmodell für Realoptionen.- 4 Bewertung des Markteintritts in den polnischen Retail-Banking Markt.
- 4.1 Berechnung des Barwerts (Schritt 1).
- 4.2 Bewertung der Unsicherheit (Schritte 2 & 3).
- 4.3 Bewertung der projektinhärenten Flexibilitäten - ohne Wettbewerb (Schritte 4, 5 & 6).
- 4.3.1 Darstellung der Optionen.
- 4.3.2 Binomialer Preis- und Optionswertbaum.
- 4.3.3 Bewertung der Erweiterungsoption.
- 4.3.4 Bewertung der Abbruchsoption.
- 4.3.5 Bewertung der kombinierten Erweiterungs- und Abbruchsoption.- 5 Berücksichtigung von Wettbewerb.
- 5.1 Formen von Wettbewerb.
- 5.2 Bewertung des Markteintritts unter endogenem Wettbewerb.
- 5.2.1 Bewertung der Warteoption.
- 5.2.2 Analyse des optimalen Investitionszeitpunkts unter endogenem Wettbewerb.- 6 Kritische Zusammenfassung.
Kundenbewertungen zu Ulrich Hommel, Mart… „Realoptionen in der Unternehmenspraxis“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: