eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Deutsch als Fremdsprache. 2. Halbband

Sofort lieferbar (Download)
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks

eBook pdf € 419,00* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Deutsch als Fremdsprache. 2. Halbband

ISBN: 9783110194234
EAN: 9783110194234
Format:  PDF ohne DRM

Dateigröße in MByte: 44.
Herausgegeben von Gerhard Helbig, Lutz Götze, Gert Henrici
Gruyter, Walter de GmbH

14. Juli 2008 - pdf eBook

Die Reihe HANDBÜCHER ZUR SPRACH- UND KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT erschließt einen Wissensbereich, der sowohl die allgemeine Linguistik und die speziellen, philologisch orientierten Sprachwissenschaften als auch diejenigen Wissenschaftsgebiete umfasst, die sich in den letzten Jahrzehnten aus der immer umfangreicher werdenden Forschung über die vielfältigen Erscheinungen des kommunikativen Handelns entwickelt haben.

In der klassischen Disziplin der Sprachwissenschaft erscheint eine Zusammenfassung des Wissensstandes notwendig, um der im Wechsel der Theorien rasch voranschreitenden Forschung eine Bezugsbasis zu geben; in den neuen Wissenschaften können die Handbücher dem Forscher Übersicht geben und Orientierung verschaffen.

Um diese Ziele zu erreichen, wird in der Handbuchreihe, was
· die Vollständigkeit in der Darstellung,
· die Explizitheit in der Begründung,
· die Verlässlichkeit in der Dokumentation von Daten und Ergebnissen und
· die Aktualität im Methodischen
angeht, eine Stufe der Verwirklichung angestrebt, die mit den besten Handbuchkonzeptionen anderer Wissenschaftszweige vergleichbar ist. Alle Herausgeber, die der Reihe und diejenigen der einzelnen Bände, wie auch alle Autoren, die in den Handbüchern ein Thema bearbeiten, tragen dazu bei, dieses Ziel zu verwirklichen. Veröffentlichungssprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch.

Wenngleich als Hauptzweck der Handbuchreihe die angemessene Darstellung des derzeitigen Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Ausschnitten der Sprach- und Kommunikationswissenschaft zu gelten hat, so wird doch bei der Abgrenzung der wissenschaftlichen Bereiche, die jeweils in einem Handbuchband erschlossen werden sollen, keine starre Systematik vorausgesetzt. Die Reihe ist offen; die geschichtliche Entwicklung kann berücksichtigt werden. Diese Konzeption sowie die Notwendigkeit, dass zur gründlichen Vorbereitung jedes Bandes genügend Zeit zur Verfügung steht, führen dazu, dass die ganze Reihe in loser Erscheinungsfolge ihrer Bände vervollständigt werden kann. Jeder Band ist ein in sich abgeschlossenes Werk.

Die Reihenfolge der Handbuchbände stellt keine Gewichtung der Bereiche dar, sondern hat sich durch die Art der Organisation ergeben: der Herausgeber der Reihe bemüht sich, eine Kollegin oder einen Kollegen für die Herausgabe eines Handbuchbandes zu gewinnen. Hat diese/r zugesagt, so ist sie/er in der Wahl der Mitherausgeber und bei der Einladung der Autoren vollkommen frei. Die Herausgeber eines Bandes planen einen Band inhaltlich unabhängig und werden dabei lediglich an bestimmte Prinzipien für den Aufbau und die Abfassung gebunden; nur wo es um die Abgrenzung zu anderen Bänden geht, ist der Reihenherausgeber inhaltlich beteiligt. Dabei wird davon ausgegangen, dass mit dieser Organisationsform der Hauptzweck dieser Handbuchreihe, nämlich die angemessene Darstellung des derzeitigen Problem- und Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Teilbereichen, am besten verwirklicht werden kann.

1;Inhalt;5 2;X. Lehren als didaktisch-methodischer Gegenstand I: Theorie und Empirie;13 2.1;80. Der Faktor Lehren im Bedingungsgefüge des Deutsch als Fremdsprache-Unterrichts;13 2.1.1;1. Einleitung;13 2.1.2;2. Der Stellenwert des Faktors Lehren im Selbstverständnis desFaches;14 2.1.3;3. Modellierung des Lehrprozesses;15 2.1.4;4. Die Erforschung der Faktors Lehren;16 2.1.5;5. Die Sicherung der Lehrqualität;17 2.1.6;6. Ausblick;19 2.1.7;7. Literatur in Auswahl;19 2.2;81. Der Faktor Lehren im Bedingungsgefüge des Deutsch als Zweitsprache-Unterrichts;21 2.2.1;1. Didaktische Konstellation und Lehrhandeln;21 2.2.2;2. Didaktische Positionen und professionelle Rollenausübung;22 2.2.3;3. Zweitsprachendidaktik und pädagogische Autonomie;23 2.2.4;4. Didaktisches Baukastensystem - das Freiburger Modell alsBeispiel;26 2.2.5;5. Differenzierte Anwendung - Varianten pädagogischer Tätigkeit;27 2.2.6;6. Literatur in Auswahl;32 3;XI. Lehren als didaktisch-methodischer Gegenstand II: Die Planung von Deutsch als Fremdsprache-Unterricht;33 3.1;82. Curriculumentwicklung und Lehrziele Deutsch als Fremdsprache;33 3.1.1;1. Einführung: Zum Stand der Lehrplanforschung;33 3.1.2;2. Zur Funktion von Lehrplänen;34 3.1.3;3. Kriterien der Lehrplangestaltung;34 3.1.4;4. Zur Begriffsbestimmung von: Lehrplan - Rahmenrichtlinien -Curriculum;34 3.1.5;5. Warum müssen Curricula immer wieder überarbeitet bzw. neugestaltet werden?;36 3.1.6;6. Unterschiedliche Arten von Lehrplänen;38 3.1.7;7. Curriculumentwicklung als Prozess;39 3.1.8;8. Elemente von Curricula: Was gehört in ein Curriculum?;39 3.1.9;9. Curricula und Prüfungsbestimmungen;40 3.1.10;10. Curriculum - Lehrwerk -Unterricht;40 3.1.11;11. Lehr- und Lernziele;41 3.1.12;12. Literatur in Auswahl;45 3.2;83. Curriculumentwicklung und Lehrziele Deutsch als Zweitsprache;46 3.2.1;1. Deutsch als Zweitsprache: zur Sprachregelung;46 3.2.2;2. Die historische und soziale Dimension des Themas: eineEinleitung;47 3.2.3;3. Deutsch als Zweitsprache/ Erwachsene;48 3.2.
4;4. Kinder und Jugendliche;56 3.2.5;5. Kontakte;60 3.2.6;6. Literatur in Auswahl;61 3.3;84. Prüfungen, Zertifikate, Abschlüsse als Planungskategorien für den Unterricht;63 3.3.1;1. Einleitung;63 3.3.2;2. Internationalisierung und Professionalisierung desPrüfungswesens;63 3.3.3;3. Testfunktionen;64 3.3.4;4. Anwendungsbereiche von Sprachtests;65 3.3.5;5. Backwash - Rückwirkungsmechanismen von Sprachtests;66 3.3.6;6. Schlussbemerkung;70 3.3.7;7. Literatur in Auswahl;70 3.4;85. Verfahren der Unterrichtsplanung;71 4;XII. Lehren als didaktisch-methodischer Gegenstand III: Methoden des Deutsch als Fremdsprache-Unterrichts;77 4.1;86. Methodische Konzepte für Deutsch als Fremdsprache;77 4.1.1;1. Einleitung;77 4.1.2;2. Abgrenzungsversuche: Methode, Ansatz, Technik u. a.;77 4.1.3;3. Kriterien der Beschreibung von Methoden;78 4.1.4;4. Methoden in der Geschichte der Fremdsprachendidaktik;79 4.1.5;5. Prinzipien statt Methoden;87 4.1.6;6. Literatur in Auswahl;87 4.2;87. Methodische Konzepte für Deutsch als Zweitsprache;90 4.2.1;1. Vorbemerkung;90 4.2.2;2. Methodische Konzepte im vorschulischen und schulischenUnterricht in Deutsch als Zweitsprache;90 4.2.3;3. Methodische Konzepte im außerschulischen Unterricht in Deutsch als Zweitsprache;95 4.2.4;4. Methodische Konzepte im Unterricht Deutsch für ausländische Arbeitnehmer;96 4.2.5;5. Übergreifende methodische Konzepte;96 4.2.6;6. Literatur in Auswahl;99 4.3;88. Zur Rolle der Fertigkeiten;100 4.3.1;1. Zum Begriff der Fertigkeit;100 4.3.2;2. Historisch-methodengeschichtliche Entwicklung und Einordnung der vier Fertigkeiten;101 4.3.3;3. Die Fertigkeiten aus lernpsychologischer Sicht;104 4.3.4;4. Zu Rolle und Funktion der vier Fertigkeiten im Fremdsprachenunterricht;105 4.3.5;5. Literatur in Auswahl;107 4.4;89. Vermittlung der Phonetik;108 4.4.1;1. Vorbemerkung;108 4.4.2;2. Aussprache und Kommunikation;108 4.4.3;3. Stellenwert der Phonetik im Unterricht;108 4.4.4;4. Schwierigkeiten beim Ausspracheerwerb in der Fremdsprache;109 4.4.5;5.
Anforderungen an den Lehrenden;110 4.4.6;6. Grundfragen der Aussprachevermittlung;110 4.4.7;7. Differenzierung der Lernziele;111 4.4.8;8. Festlegung von Unterrichtsschwerpunkten;111 4.4.9;9. Lehr- und Lernmethoden;112 4.4.10;10. Hilfsmittel und -methoden;114 4.4.11;11. Ausblick;114 4.4.12;12. Literatur in Auswahl;114 4.5;90. Grammatikvermittlung;116 4.5.1;1. Grammatik in der Kontroverse;116 4.5.2;2. Einstellungen, die dem Grammatikunterricht zugrunde liegen;118 4.5.3;3. Der enge und der weite Grammatikbegriff;118 4.5.4;4. Das Grammatikmodell;119 4.5.5;5. Die Grammatik im Unterricht;120 4.5.6;6. Grammatik für die Lernenden;121 4.5.7;7. Zusammenfassung, bzw. Forderungen;122 4.5.8;8. Literatur in Auswahl;122 4.6;91. Wortschatzvermittlung;123 4.6.1;1. Wortschatzwende?;123 4.6.2;2. Forschungsbezüge;123 4.6.3;3. Prinzipien der Wortschatzvermittlung;123 4.6.4;4. Forschungsausblick;127 4.6.5;5. Literatur in Auswahl;127 4.7;92. Hörverstehen;129 4.7.1;1. Vorbemerkung;129 4.7.2;2. Grundlagen;129 4.7.3;3. Hörschulung;132 4.7.4;4. Literatur in Auswahl;136 4.8;93. Leseverstehen;137 4.8.1;1. Lesen als Fertigkeit im Fremdsprachenunterricht: historische Perspektive;137 4.8.2;2. Was ist Lesen?;137 4.8.3;3. Lesen und Fremdsprachenerwerb;142 4.8.4;4. Didaktische Hinweise;142 4.8.5;5. Literatur in Auswahl;143 4.9;94. Mündliche Sprachproduktion;144 4.9.1;1. Vorbemerkung;144 4.9.2;2. Grundlagen;144 4.9.3;3. Das Sprechen als Fertigkeit im Fremdsprachenunterricht;146 4.9.4;4. Schulung des Sprechens;149 4.9.5;5. Literatur in Auswahl;156 4.10;95. Schriftliche Sprachproduktion;157 4.10.1;1. Vorbemerkung;157 4.10.2;2. Grundlagen;157 4.10.3;3. Schreiben im Fremdsprachenunterricht - Rückblick und Ausblick;159 4.10.4;4. Lernzielbestimmung der Fertigkeit Schreiben;160 4.10.5;5. Fertigkeitsstufen im Schreiben;163 4.10.6;6. Aufgaben und Übungen;163 4.10.7;7. Empfehlungen für die Schreibschulung;165 4.10.8;8. Literatur in Auswahl;166 4.11;96. Landeskundliches Lernen und Lehren;167 4.11.1;1. Vorbemerk
ung;167 4.11.2;2. Kenntnis und Erkenntnis - Gegenstände landeskundlichen Lernens;168 4.11.3;3. Soziokulturelles Wissen für verschiedene Lernkontexte;171 4.11.4;4. Dimensionen und Ziele landeskundlichen Lernens;173 4.11.5;5. Aufgaben und Übungsformen;175 4.11.6;6. Literatur in Auswahl;177 4.12;97. Textarbeit;178 4.12.1;1. Zum Begriff Textarbeit;178 4.12.2;2. Leseforschung im Hinblick auf Textarbeit;178 4.12.3;3. Lese- und Textdidaktik;181 4.12.4;4. Textarbeit mit literarischen Texten;185 4.12.5;5. Materialien für die Textarbeit;189 4.12.6;6. Literatur in Auswahl;189 4.13;98. Übersetzen;191 4.13.1;1. Übersetzungswissenschaft und -didaktik;191 4.13.2;2. Übersetzung und Fremdsprachenunterricht;191 4.13.3;3. Typen und Funktionen des Übersetzens in unterschiedlichen Kontexten;192 4.13.4;4. Für und Wider das Übersetzen im Fremdsprachenunterricht;195 4.13.5;5. Literatur in Auswahl;197 4.14;99. Berufsbezogener Deutschunterricht - Deutsch als Fremd-und Zweitsprache für den Beruf;198 4.14.1;1. Zur Begriffsdefinition und Abgrenzungsproblematik;198 4.14.2;2. Didaktische Entscheidungsfelder der berufsbezogenen Sprachkursplanung;199 4.14.3;3. Berufliche Schlüsselqualifikationen als didaktischer Kern des berufsbezogenen Deutschunterrichts;201 4.14.4;4. Sprachliches Handeln im Beruf;205 4.14.5;5. Wortschatzarbeit: Erarbeitung, Memorisierung, Autonomie;205 4.14.6;6. Grammatik;207 4.14.7;7. Literatur in Auswahl;208 4.15;100. Interkulturelles Lernen;209 4.15.1;1. Wissenschaftstheoretische Standortbestimmung interkultureller Lernkonzepte;209 4.15.2;2. Multikulturalität der Gesellschaft und Konzepte des InterkulturellenLernens - Ein Wechselspiel;209 4.15.3;3. Zielsetzungen interkultureller Bildungsarbeit - historisch undsynchron;210 4.15.4;4. Gesellschaftspolitische Relevanz interkulturellen Lernens;212 4.15.5;5. Interkulturelle Erziehung - Interkulturelles Lernen: Eine Akzentverschiebung;213 4.15.6;6. Prinzipien und Merkmale Interkultureller Lernkonzepte;214 4.15.7;7. Literatur in Auswa
hl;219 5;XIII. Lehren als didaktisch-methodischer Gegenstand IV: Leistungskontrolle und Leistungsmessung;222 5.1;101. Formen und Funktionen von Fehleranalyse, -korrektur und -therapie;222 5.1.1;1. Forschungsgeschichtliche Positionen im Überblick;222 5.1.2;2. Beschreibung und Analyse von Fehlern;223 5.1.3;3. Die Erklärung von Fehlern;225 5.1.4;4. Die Fehlerbewertung;225 5.1.5;5. Die Fehlertherapie;226 5.1.6;6. Literatur in Auswahl;229 5.2;102. Formen und Funktionen von Leistungsmessung und -kontrolle;230 5.2.1;1. Einleitung;230 5.2.2;2. Leistungsmessung und -kontrolle im internationalen Vergleich;231 5.2.3;3. Zum Zusammenhang von Funktion und Form;231 5.2.4;4. Ein- und Weiterstufungstest;233 5.2.5;5. Eignungstest und Zulassungsprüfung;236 5.2.6;6. Selbstevaluation;237 5.2.7;7. Lernfortschrittstest;238 5.2.8;8. Kursabschlussprüfung;239 5.2.9;9. Feststellungsprüfung;239 5.2.10;10. Literatur in Auswahl;241 5.3;103. Sprachstandsdiagnosen;243 5.3.1;1. Einleitung;243 5.3.2;2. Test- und Diagnoseverfahren: Unterscheidung nach Verwertungszusammenhängen;243 5.3.3;3. Globale Sprachstandsfeststellung ohne Unterrichtsbezug;243 5.3.4;4. Globale Sprachstandsfeststellung im Unterrichtszusammenhang;245 5.3.5;5. Qualitative Verfahren der Sprachstandsmessung;246 5.3.6;6. Differenzierung zwischen Sprachstandsdiagnose und Sprachdiagnose;248 5.3.7;7. Sprachdiagnose: ein Vorschlag;249 5.3.8;8. Schlussbemerkungen;251 5.3.9;9. Literatur in Auswahl;252 6;XIV. Lehren als didaktisch-methodischer Gegenstand V: Materialien und Medien;253 6.1;104. Die Funktion der Medien in den Methoden des Deutsch als Fremdsprache-Unterrichts;253 6.1.1;1. Einleitung;253 6.1.2;2. Klärung des Begriffes;253 6.1.3;3. Historische Aspekte der Funktionen von Medien in Unterrichtsmethoden Deutsch als Fremdsprache;254 6.1.4;4. Gegenwärtige Aspekte der Funktionen von Medien in Unterrichtsmethoden Deutsch als Fremdsprache;256 6.1.5;5. Literatur in Auswahl;263 6.2;105. Lehrwerkproduktion, Lehrwerkanalyse, Lehrwerkkritik;265
6.2.1;1. Zur Funktion von Lehrwerken im Unterricht;265 6.2.2;2. Lehrwerkentwicklung;268 6.2.3;3. Lehrwerkkritik und Lehrwerkanalyse;269 6.2.4;4. Lehrwerkforschung;272 6.2.5;5. Perspektiven;274 6.2.6;6. Literatur in Auswahl;275 6.3;106. Regionale Lehrwerke und Lehrmethoden;277 6.3.1;1. Regionalisierung als Alternative zum Methoden- und Materialtransfer;277 6.3.2;2. Vom universalen zum regionalen Lehrwerk;279 6.3.3;3. Schritte zur Entwicklung regionaler Lehrwerke;280 6.3.4;4. Kriterien und Fragen zur Entwicklung der Konzeption eines regionalen Lehrwerks;281 6.3.5;5. Zusammensetzung des Autorenteams bei der Entwicklung regionaler Lehrwerke;282 6.3.6;6. Erfahrungen bei der Adaption von Lehrwerken für eine bestimmte Region;282 6.3.7;7. Regionalisierung in der Curriculumentwicklung;283 6.3.8;8. Evaluation und Implementation;285 6.3.9;9. Literatur in Auswahl;288 6.4;107. Deutschunterricht in den Massenmedien;289 6.4.1;1. Wesen der Massenmedien;289 6.4.2;2. Zur geschichtlichen Entwicklung von Deutsch als Fremdsprache in den Massenmedien;290 6.4.3;3. Die Lerner, ihre Bedürfnisse und Gewohnheiten;292 6.4.4;4. Herstellung und Vermarktung von Medienprogrammen;293 6.4.5;5. Die Arbeit mit dem Medium und seinen Komponenten;295 6.4.6;6. Evaluierung;295 6.4.7;7. Ausblick;296 6.4.8;8. Literatur in Auswahl;296 6.5;108. Wörterbücher;297 6.5.1;1. Vorbemerkung;297 6.5.2;2. Zweisprachige Wörterbücher;297 6.5.3;3. Einsprachige Wörterbücher;298 6.5.4;4. Lernerwörterbücher und ihre Anwendung;299 6.5.5;5. Weitere Wörterbuchtypen;300 6.5.6;6. Das orthographische Wörterbuch;301 6.5.7;7. Ausblick;302 6.5.8;8. Literatur in Auswahl;305 6.6;109. Grammatiken;306 6.6.1;1. Grammatikverständnis;306 6.6.2;2. Überblicksdarstellungen;307 6.6.3;3. Linguistische Grammatiken;307 6.6.4;4. Didaktische Grammatiken;309 6.6.5;5. Pädagogische Grammatiken/ Übungsgrammatiken;312 6.6.6;6. Literatur in Auswahl;313 6.7;110. Textsammlungen;314 6.7.1;1. Begriffsbestimmung;314 6.7.2;2. Textsammlungen zur Förderung des Tex
tverständnisses;315 6.7.3;3. Landeskundlich orientierte Textsammlungen;317 6.7.4;4. Literarische Textsammlungen;319 6.7.5;5. Literatur in Auswahl;320 6.8;111. Hörmaterialien;322 6.8.1;1. Die Bedeutung des Hörens für das Sprachenlernen;322 6.8.2;2. Authentisches und analytisches Hören;322 6.8.3;3. Gesichtspunkte für die Auswahl von Hörmaterial;323 6.8.4;4. Typen von Hörtexten;325 6.8.5;5. Hörübungen;327 6.8.6;6. Literatur in Auswahl;328 6.9;112. Audiovisuelle Medien;329 6.9.1;1. Vorbemerkung;329 6.9.2;2. Das Sprachlabor;329 6.9.3;3. Der Film;330 6.9.4;4. Das Fernsehen;330 6.9.5;5. Spezifische Arbeitsformen mit Video;330 6.9.6;6. Perspektiven;335 6.9.7;7. Literatur in Auswahl;336 6.10;113. Elektronische Medien;336 6.10.1;1. Vorbemerkung;336 6.10.2;2. Begriffsklärung;337 6.10.3;3. Historischer Überblick;337 6.10.4;4. Spezifika des Mediums Computer;338 6.10.5;5. Problematische Aspekte des Computereinsatzes im Fremdsprachenunterricht;339 6.10.6;6. Typen von im Fremdsprachenunterrichtverwendbaren Computerprogrammen;341 6.10.7;7. Zur Didaktik computerunterstützter Aktivitäten im Sprachunterricht;345 6.10.8;8. Ausblick;346 6.10.9;9. Literatur in Auswahl;346 7;XV. Lehren als didaktisch-methodischer Gegenstand VI: Lehrerinnen und Lehrer;348 7.1;114. DaF-Lehren als Beruf;348 7.1.1;1. Einleitung;348 7.1.2;2. Quantitativer Forschungsansatz: Behaviorismus;348 7.1.3;3. Qualitativer Forschungsansatz: Kognitionspsychologie;349 7.1.4;4. Berufsanfänger;351 7.1.5;5. Rollenverhalten;351 7.1.6;6. Der Lehrprozess;353 7.1.7;7. Das institutionelle Umfeld;353 7.1.8;8. DaF-Lehren in kulturdistanten Ländern;354 7.1.9;9. Perspektiven;356 7.1.10;10. Literatur in Auswahl;357 7.2;115. Ausbildung und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache: Inhalte und Formen;359 7.2.1;1. Vorbemerkungen;359 7.2.2;2. Grundsätzliche Aspekte der Lehrerausbildung;360 7.2.3;3. Die Lehrerausbildung für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache in Deutschland und Österreich;365 7.2.4;4. P
erspektiven der Lehrerausbildung;367 7.2.5;5. Grundsätzliche Aspekte der Lehrerfortbildung;367 7.2.6;6. Neue Konzepte und Formen der Lehrerfortbildung;370 7.2.7;7. Der institutionelle Ort der Lehrerfortbildung;371 7.2.8;8. Brennpunkte der Lehrerfortbildung im Bereich Deutsch als Fremdsprache;372 7.2.9;9. Literatur in Auswahl;373 7.3;116. Unterrichtsbeobachtung und Unterrichtsanalyse;375 7.3.1;1. Vorbemerkung;375 7.3.2;2. Zielsetzungen von Unterrichtsbeobachtung und Unterrichtsanalyse;376 7.3.3;3. Verfahren der Unterrichtsbeobachtung und Unterrichtsanalyse;377 7.3.4;4. Unterrichtsbeobachtung und Unterrichtsanalyse in der Lehreraus- und Lehrerfortbildung;379 7.3.5;5. Spezifika der Unterrichtsbeurteilung;380 7.3.6;6. Unterrichtsbeobachtung und Unterrichtsanalyse als Forschungsverfahren;382 7.3.7;7. Literatur in Auswahl;384 8;XVI. Lehren und Lernen von Deutsch als Fremdsprache in der Auslandsgermanistik;387 8.1;117. Lehren und Lernen von Deutsch als Fremdsprache in der europäischen Auslandsgermanistik;387 8.1.1;1. Einleitung;387 8.1.2;2. Zielgruppen;387 8.1.3;3. Vorkenntnisse der Studierenden;389 8.1.4;4. Sprachliche Lernziele;390 8.1.5;5. Natürliches und institutionell angeregtes Lernen;391 8.1.6;6. Institutionell gesteuertes Lernen;392 8.1.7;7. Autonomes Lernen, neue Medien und Selbstlernen;392 8.1.8;8. Das Verhältnis von fachlichen und sprachlichen Lehrveranstaltungen;394 8.1.9;8. Literatur in Auswahl;394 9;XVII. Landeskundliche Gegenstände I: Standpunkte;396 9.1;118. Geschichte und Konzepte der Landeskunde;396 9.1.1;1. Einleitung;396 9.1.2;2. Zur Geschichte der Landeskunde;397 9.1.3;3. Neuere Entwicklungen der Landeskunde - ein Überblick;397 9.1.4;4. Schlussbemerkung;403 9.1.5;5. Literatur in Auswahl;403 9.2;119. Fremdbilder und Fremdwahrnehmung;404 9.2.1;1. Problemaufriss;404 9.2.2;2. Historische Dimensionen;405 9.2.3;3. Begriffsverständnis;407 9.2.4;4. Empirische Untersuchungen;409 9.2.5;5. Fremdbild-Konzept für das Fach Deutsch als Fremdsprache;410 9.2.6;6. Schlu
ssfolgerungen für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache;413 9.2.7;7. Literatur in Auswahl;413 9.3;120. Vergleichende Kultur- und Mentalitätsforschung;415 9.3.1;1. Kultur, Mentalität, Vergleich;415 9.3.2;2. Ansätze in der kultur- und mentalitätsvergleichenden Landeskunde;419 9.3.3;3. Perspektiven einer vergleichenden Kultur- und Mentalitätsforschungfür Deutsch als Fremdsprache;426 9.3.4;4. Literatur in Auswahl;428 9.4;121. Multikulturelle Gesellschaften als Gegenstand der Landeskunde;430 9.4.1;1. Multikulturalität im Spiegel von Wissenschaft und Politik;430 9.4.2;2. Positionen von Multikulturalität;431 9.4.3;3. Multikulturalität und Rechtsstaatlichkeit;436 9.4.4;4. Problematisierung von Multikulturalität als Gegenstand von Landeskunde;437 9.4.5;5. Literatur in Auswahl;439 9.5;122. Informationsorientierte Landeskunde;440 9.5.1;1. Einleitung;440 9.5.2;2. Realienkunde vs. Kulturkunde;441 9.5.3;3. Das Konzept der Landeskunde aus der Sicht der Germanistik in der DDR;442 9.5.4;4. Die Aufwertung der Landeskunde in den sechziger Jahren;444 9.5.5;5. ABCD-Thesen und das Tübinger Modell einer integrativen Landeskunde;447 9.5.6;6. Literatur in Auswahl;449 9.6;123. Sprachbezogene Landeskunde;451 9.6.1;1. Begriffsverständnis;451 9.6.2;2. Begriffsgeschichtliche Aspekte;454 9.6.3;3. Aspekte landeskundlicher Inhalte;458 9.6.4;4. Methoden und Strategien;460 9.6.5;5. Literatur in Auswahl;464 9.7;124. Interkulturelle Landeskunde;466 9.7.1;1. Begriff und Entstehungshintergrund;466 9.7.2;2. Ziele;466 9.7.3;3. Inhalte;467 9.7.4;4. Lehr- und Lernverfahren;467 9.7.5;5. Evaluation der Lernleistungen;469 9.7.6;6. Zusammenfassung und Ausblick;469 9.7.7;7. Literatur in Auswahl;470 9.8;125. Landeskunde aus österreichischer Sicht;470 9.8.1;1. Bezugsrahmen;470 9.8.2;2. Anfänge;471 9.8.3;3. Beginnende Systematisierung und Eigenständigkeit;472 9.8.4;4. Selbstständigkeit und internationale Kooperationen;473 9.8.5;5. Die Perspektive von außen;475 9.8.6;6. Informationsquellen und Kontaktstellen;475 9.
8.7;7. Literatur in Auswahl;475 9.9;126. Landeskunde aus schweizerischer Sicht;477 9.9.1;1. Einleitung;477 9.9.2;2. Der landeskundliche Diskurs aus schweizerischer Sicht;478 9.9.3;3. Materialien zur Landeskunde Schweiz;479 9.9.4;4. Themenschwerpunkte zur Landeskunde Schweiz;480 9.9.5;5. Informationsquellen;487 9.9.6;6. Literatur in Auswahl;487 10;XVIII. Landeskundliche Gegenstände II: Texte;489 10.1;127. Texte als Träger von landes- und kulturwissenschaftlichen Informationen;489 10.1.1;1. Text und Landeskunde;489 10.1.2;2. Informations- und Sinnentnahme;493 10.1.3;3. Typisierende Textbeispiele;496 10.1.4;4. Literatur in Auswahl;497 10.2;128. Auswahlkriterien für Fach- und Sachtexte im Deutschunterricht;498 10.2.1;1. Terminologische Abgrenzungsprobleme: Fachtext kontra Sachtext?;498 10.2.2;2. Fach- und Sachtexte: Typologisierungen als Auswahlkriterien;500 10.2.3;3. Fach- und Sachtexte in Lehrwerken;503 10.2.4;4. Didaktisch-methodische Forderungen;505 10.2.5;5. Literatur in Auswahl;506 11;XIX. Landeskundliche Gegenstände III: Spezifische Inhalte;509 11.1;129. Geschichte und Landeskunde;509 11.1.1;1. Die Rolle der Geschichte innerhalb der Landeskunde;509 11.1.2;2. Stellung und Funktion der Geschichtswissenschaft innerhalbdes Fachs Deutsch als Fremdsprache;510 11.1.3;3. Geschichte in Lehrwerken für Deutsch als Fremdsprache;511 11.1.4;4. Die Vermittlung historischer Themen im Unterricht;512 11.1.5;5. Literatur in Auswahl;513 11.2;130. Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeographie und Landeskunde;514 11.2.1;1. Landeskunde als Feld der Geographie;514 11.2.2;2. Zur Geschichte der Länderkunde;515 11.2.3;3. Länderkundliche Aspekte für das Fach Deutsch als Fremdsprache;517 11.2.4;4. Länderkundliche Inhalte;518 11.2.5;5. Fragen der Methodik;519 11.2.6;6. Literatur in Auswahl;520 11.3;131. Politik und Landeskunde;521 11.3.1;1. Politische Interessen;521 11.3.2;2. Politische Landeskunde;522 11.3.3;3. Lernziele;523 11.3.4;4. Deutschland West und Ost;524 11.3.5;5. Lerner, Lehrer und Le
rnkonstellationen;526 11.3.6;6. Themen und Materialien;527 11.3.7;7. Unterrichtsbeispiele;528 11.3.8;8. Literatur in Auswahl;529 11.4;132. Alltagskultur und Landeskunde;530 11.4.1;1. Definition und Beziehung der Begriffe Alltagskunde und Landeskunde im Kontext von Deutsch als Fremdsprache;530 11.4.2;2. Alltagskultur und Sprache;536 11.4.3;3. Alltagskultur und kulturelle Identität;537 11.4.4;4. Alltagskultur und Fremdheit;537 11.4.5;5. Überlegungen zum Konzept transkultureller Kompetenz;538 11.4.6;6. Bedingungen der Aneignung transkultureller Kompetenz im Zusammenhang mit DaF in Aus- und Weiterbildung;540 11.4.7;7. Literatur in Auswahl;542 11.5;133. Geistes- und Sozialwissenschaften und Landeskunde;544 11.5.1;1. Abgrenzungen;544 11.5.2;2. Die Landeskunde und ihre geistes-und sozialwissenschaftlichen Bezugswissenschaften;544 11.5.3;3. Die Geistes- und Sozialwissenschaften und der konkrete landeskundlicheUnterricht;547 11.5.4;4. Literatur in Auswahl;547 12;XX. Landeskunde in der Auslandsgermanistik;549 12.1;134. Landeskunde in der europäischen Auslandsgermanistik;549 12.1.1;1. Deutsch als Fremdsprache im Kontext der Veränderung;549 12.1.2;2. Landeskunde - ein veraltetesKonzept?;549 12.1.3;3. Landeskunde in der Grund- und Sekundarstufe;551 12.1.4;4. Landeskunde in der Hochschulausbildung;554 12.1.5;5. Literatur in Auswahl;557 12.2;135. Landeskunde in der außereuropäischen Auslandsgermanistik;559 12.2.1;1. Vorbemerkung;559 12.2.2;2. Zum Begriff ,außereuropäische Auslandsgermanistik;559 12.2.3;3. Landeskunde im Fremdsprachenunterricht;561 12.2.4;4. Landeskunde in der Fremdsprachenphilologie;562 12.2.5;5. Ausblick;566 12.2.6;6. Literatur in Auswahl;567 13;XXI. Literatur als Gegenstand des fremdsprachlichen Deutschunterrichts;570 13.1;136. Literarische Texte im Deutschunterricht;570 13.1.1;1. Literatur im Unterricht Deutsch als Fremdsprache;570 13.1.2;2. Literatur- und lerntheoretische Fundierung einer fremdsprachenspezifischen Literaturdidaktik;571 13.1.3;3. Zur Methodik d
es fremdsprachlichenLiteraturunterrichts;573 13.1.4;4. Interkulturelle Literaturvermittlungslehre/Hermeneutik des kulturell Fremden;574 13.1.5;5. Kommentar zum gegenwärtigen Stand;575 13.1.6;6. Das Lesen unter fremdsprachlichen Bedingungen;576 13.1.7;7. Das Lesen fremdsprachiger literarischer Texte;577 13.1.8;8. Literatur und Landeskunde;579 13.1.9;9. Literatur in Auswahl;581 13.2;137. Fragen des literarischen Kanons;582 13.2.1;1. Einführung in die Fragestellung;582 13.2.2;2. Begriffsbestimmung;582 13.2.3;3. Der Prozess der Kanonbildung und -umbildung;584 13.2.4;4. Die Infragestellung des traditionellen Kanonkonzepts;584 13.2.5;5. Der Stellenwert des Kanons für Deutsch als Fremdsprache;586 13.2.6;6. Literatur in Auswahl;588 13.3;138. Migrantenliteratur: Entwicklungen und Tendenzen;589 13.3.1;1. Zur Begriffsentwicklung;589 13.3.2;2. Vom Schreiben gegen Vorurteile zur Konstitution multipler Identitäten;591 13.3.3;3. Didaktische Ansätze;594 13.3.4;4. Literatur in Auswahl;595 14;XXII. Sprachenpolitik und Institutionen;597 14.1;139. Sprachenpolitik und Fremdsprachenunterricht;597 14.1.1;1. Einleitung;597 14.1.2;2. Fremdsprachliches Curriculum und die Tradition seiner Begründung inDeutschland;597 14.1.3;3. Sprachenpolitische Konzeptbildung mit politikberatender Kompetenz;599 14.1.4;4. Sprachenpolitische Verantwortlichkeiten;599 14.1.5;5. Fachbeiträge im Spektrum funktionaler bis normativer Anforderungen;600 14.1.6;6. Schluss;603 14.1.7;7. Literatur in Auswahl;603 14.2;140. Die Verbreitung des Deutschen in der Welt;604 14.2.1;1. Hauptphasen der Entwicklung;604 14.2.2;2. Die Entwicklung in einzelnen Gesellschaftsbereichen (Domänen);608 14.2.3;3. Lehre;614 14.2.4;4. Verbreitungspolitik;615 14.2.5;5. Literatur in Auswahl;616 14.3;141. Institutionen für Deutsch als Fremd- und als Zweitsprache in Deutschland;617 14.3.1;1. Einleitung;617 14.3.2;2. Institutionen nach Aufgaben und Aktivitäten;621 14.3.3;3. Institutionen alphabetisch nach Abkürzungen bzw. Namen;630 14.3.4;4. Litera
tur in Auswahl;645 14.4;142. Institutionen für Deutsch als Fremd- und als Zweitsprache in Österreich;647 14.4.1;1. Einleitung;647 14.4.2;2. Deutsch als Fremdsprache unter institutionellem Aspekt;649 14.4.3;3. Deutsch als Zweitsprache (DaZ);653 14.4.4;4. Schlussbemerkungen;657 14.4.5;5. Literatur in Auswahl;658 15;XXIII. Deutschunterricht und Germanistikstudium im fremdsprachigen Ausland;660 15.1;143. Deutschunterricht und Germanistikstudium in den USA;660 15.1.1;1. Geschichte des Deutschunterrichts in den USA;660 15.1.2;2. Deutschunterricht;661 15.1.3;3. Germanistikstudium;663 15.1.4;4. Adressen: Organisationen und Fachzeitschriften, World Wide Web;665 15.1.5;5. Literatur in Auswahl;666 15.2;144. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Kanada;667 15.2.1;1. Die Stellung des Deutschunterrichts an Schulen und Universitäten;667 15.2.2;2. Deutsch als Fremdsprache als Fachgebiet;671 15.2.3;3. Ausblick und Perspektiven für den Deutschuntericht und die Wissenschaft;673 15.2.4;4. Literatur in Auswahl;673 15.3;145. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Mexiko;674 15.3.1;1. Einführung;674 15.3.2;2. Deutschunterricht;674 15.3.3;3. Deutschlehrerausbildung und -fortbildung;676 15.3.4;4. Germanistikstudium und Deutsch- Schwerunkte in sprachübergreifendenStudiengängen;678 15.3.5;5. Forschungsschwerpunkte;679 15.3.6;6. Förderungsschwerpunkte der deutschsprachigen Länder;680 15.3.7;7. Danksagungen;680 15.3.8;8. Literatur in Auswahl;680 15.4;146. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Brasilien;681 15.4.1;1. Brasilien und Deutschland - historische Beziehungen und wirtschaftlicher Austausch;681 15.4.2;2. Wissenschaftsbeziehungen Brasilien;681 15.4.3;3. Die deutsche Sprache in Brasilien - Deutschland;682 15.4.4;4. Literatur in Auswahl;685 15.5;147. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Argentinien;686 15.5.1;1. Deutsche in Argentinien;686 15.5.2;2. Deutschunterricht;686 15.5.3;3. Germanistik;690 15.5.4;4. Literatur in Auswahl;692 15.6;148. Deutschunterricht und Germ
anistikstudium in Chile;693 15.6.1;1. Vorbemerkungen;693 15.6.2;2. Bildungspolitische Voraussetzungen in Chile;693 15.6.3;3. Der Deutschunterricht im schulischen Bereich;694 15.6.4;4. Das Deutsche Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt;695 15.6.5;5. Deutschunterricht und Germanistik im universitären Bereich;695 15.6.6;6. Deutsch am Goethe-Institut und an anderen Einrichtungen derErwachsenenbildung;697 15.6.7;7. Wissenschaftliche Forschungstätigkeit;698 15.6.8;8. Danksagung;698 15.6.9;9. Literatur in Auswahl;699 15.7;149. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Großbritannien;700 15.7.1;1. Die Entwicklung von Deutsch als Fremdsprache an den Schulen;700 15.7.2;2. Deutsch als Fremdsprache an den Universitäten;701 15.7.3;3. Literatur in Auswahl;706 15.8;150. Deutschunterricht und Germanistikstudium in der Republik Irland;707 15.8.1;1. Geschichtlicher Hintergrund;707 15.8.2;3. Die Deutschlehrerausbildung;709 15.8.3;4. Die Fortbildung von Deutschlehrern;710 15.8.4;5. Deutsch im Tertiärbereich;711 15.8.5;6. DaF als auslandsgermanistische Teildisziplin;714 15.8.6;7. Perspektiven;715 15.8.7;8. Literatur in Auswahl;715 15.9;151. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Norwegen;716 15.9.1;1. Der Hintergrund;716 15.9.2;2. Deutsch als Schulfach am Eingang des 21. Jahrhunderts;717 15.9.3;3. Deutsch als Fremdsprache an Universitäten und Hochschulen;719 15.9.4;4. Perspektiven;721 15.9.5;5. Literatur in Auswahl;722 15.10;152. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Finnland;723 15.10.1;1. Einführung;723 15.10.2;2. Deutschunterricht;723 15.10.3;3. Germanistik und Deutsch als Fremdsprache im Hochschulbereich;725 15.10.4;4. Ausblick;726 15.10.5;5. Literatur in Auswahl;726 15.11;153. Deutschunterricht und Germanistikstudium in den Niederlanden;727 15.11.1;1. Der schwere Stand des Deutschunterrichts in den Schulen;727 15.11.2;2. Zur kritischen Situation des Deutschunterrichts in der Sekundarstufe;728 15.11.3;3. Zur Stellung der deutschen Sprachen in den Niederlanden;730
15.11.4;4. Forschung und Deutschlehrerausbildung im Universitäts- und Hochschulbereich;731 15.11.5;5. Ausblick;732 15.11.6;6. Literatur zur Auswahl;733 15.12;154. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Belgien;734 15.12.1;1. Einleitung;734 15.12.2;2. Sekundarunterricht;734 15.12.3;3. Hochschule;736 15.12.4;4. Kooperationsverbände;737 15.12.5;5. Literatur in Auswahl;738 15.13;155. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Frankreich;738 15.13.1;1. Einleitung;738 15.13.2;2. Deutschunterricht in Frankreich;738 15.13.3;3. Deutsch an französischen Hochschulen;741 15.13.4;4. Literatur in Auswahl;744 15.14;156. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Italien;745 15.14.1;1. Das italienische Bildungswesen;745 15.14.2;2. Deutsch an Schulen;746 15.14.3;3. Deutsch im Studium und in der Erwachsenenbildung;747 15.14.4;4. Fremdsprachenlehreraus- und Fortbildung;749 15.14.5;5. Verbände und Zeitschriften;750 15.14.6;6. Zusammenfassung und Ausblick;750 15.14.7;7. Literatur in Auswahl;751 15.15;157. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Spanien;752 15.15.1;1. Zur Geschichte;752 15.15.2;2. Der schulische Bereich;752 15.15.3;3. Hochschulbereich;753 15.15.4;4. Erwachsenenbildung;755 15.15.5;5. Lehrerfortbildung;756 15.15.6;6. Lehrmaterial;758 15.15.7;7. Ausblick;758 15.15.8;8. Literatur in Auswahl;759 15.16;158. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Portugal;759 15.16.1;1. Die portugiesische Germanistik;759 15.16.2;2. Deutsch als Fremdsprache;761 15.16.3;3. Zusammenfassung und Ausblick;763 15.16.4;4. Literatur;763 15.17;159. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Polen;764 15.17.1;1. Zur Geschichte der deutsch-polnischen Sprachkontakte;764 15.17.2;2. Entwicklung des Deutschunterrichts in Polen;766 15.17.3;3. Die Stellung der deutschen Sprache in der Gegenwart;769 15.17.4;4. Die Anfänge der polnischen Germanistik;771 15.17.5;5. Die institutionelle Entwicklung der Germanistik in Polen nach 1945;773 15.17.6;6. Inhaltliche Transformation des Germanistikstudiums un
d Ausweitung des Faches in Polen;775 15.17.7;7. Perspektiven der polnischen Germanistik;777 15.17.8;8. Literatur in Auswahl;778 15.18;160. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Ungarn;780 15.18.1;1. Geschichte der ungarischen Germanistik;780 15.18.2;2. Forschungstraditionen und Forschungsbereiche;781 15.18.3;3. Deutschlehrerausbildung;781 15.18.4;4. Deutsch als Fremdsprache 1945 bis 1989;782 15.18.5;5. Die Stellung der deutschen Sprache 1989 bis1998;783 15.18.6;6. Literatur in Auswahl;786 15.19;161. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Bulgarien;787 15.19.1;1. Zur Geschichte;787 15.19.2;2. Der Deutschunterricht nach 1990;787 15.19.3;3. Germanistikstudium;789 15.19.4;4. Entwicklung der Landeskunde;790 15.19.5;5. Ausblick;791 15.19.6;6. Literatur in Auswahl;791 15.20;162. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Russland;792 15.20.1;1. Allgemeines zur deutschen Sprache in Russland;792 15.20.2;2. Deutsch im Schulcurriculum;792 15.20.3;3. Deutsch in der Hochschulbildung;794 15.20.4;4. Germanistikstudium in Russland;794 15.20.5;5. Germanistische Forschung in Russland;795 15.20.6;6. Literatur in Auswahl;796 15.21;163. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Griechenland;797 15.21.1;1. Vorbemerkungen;797 15.21.2;2. Stand und Zukunft des Deutschunterrichts in Griechenland;797 15.21.3;3. Germanistikstudium;798 15.21.4;4. Abschlussbemerkungen;800 15.21.5;5. Literatur in Auswahl;800 15.22;164. Deutschunterricht und Germanistikstudium in der Türkei;801 15.22.1;1. Vorbemerkungen;801 15.22.2;2. Deutschunterricht an türkischen Schulen;801 15.22.3;3. Deutschlehrerausbildung in der Türkei;803 15.22.4;4. Schlussbemerkung;806 15.22.5;5. Literatur in Auswahl;806 15.23;165. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Indien;806 15.23.1;1. Fremdsprachen in Indien;806 15.23.2;2. Entwicklung des Faches Deutsch in Indien;807 15.23.3;3. Das Lehrangebot;809 15.23.4;4. Perspektiven der Germanistik in Indien;810 15.23.5;5. Literatur in Auswahl;810 15.24;166. Deutschunterrich
t und Germanistikstudium in Korea;811 15.24.1;1. Historischer Rückblick;811 15.24.2;2. Deutschunterricht an Oberschulen;811 15.24.3;3. Deutschunterricht an Universitäten;812 15.24.4;4. Deutschunterricht an Hakwons;813 15.24.5;5. Deutschunterricht im Radio und Fernsehen;814 15.24.6;6. Aus- und Fortbildung von Deutschlehrern;814 15.24.7;7. Verbände und ihre Periodika;814 15.24.8;8. Literatur in Auswahl;815 15.25;167. Deutschunterricht und Germanistikstudium in China;815 15.25.1;1. Historischer Abriss;815 15.25.2;2. Deutsch als Fremdsprache in der Volksrepublik China;817 15.25.3;3. Die Situation in Taiwan;820 15.25.4;4. Der Sonderfall Hong Kong;821 15.25.5;5. Literatur in Auswahl;821 15.26;168. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Japan;822 15.26.1;1. Einleitung;822 15.26.2;2. Historischer Überblick bis 1945;822 15.26.3;3. Soziokulturelles Umfeld nach 1945;823 15.26.4;4. Thematische Schwerpunkte;825 15.26.5;5. Veranstaltungen zur Lehrerfortbildung;827 15.26.6;6. Aktuelle Probleme und Ausblick;828 15.26.7;7. Literatur in Auswahl;828 15.27;169. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Indonesien;830 15.27.1;1. Deutschunterricht in der Oberschule;830 15.27.2;2. Germanistikstudium in Indonesien;831 15.27.3;3. Deutschunterricht am Goethe-Institut;835 15.27.4;4. Die gegenwärtige Situation des Deutschunterrichts und des Germanistikstudiums in Indonesien;835 15.27.5;5. Literatur in Auswahl;837 15.28;170. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Ägypten;838 15.28.1;1. Vorbemerkung;838 15.28.2;2. Bildungssystem;838 15.28.3;3. Anfänge und Entwicklung des Deutschunterrichts;839 15.28.4;4. Deutsche Schulinitiativen;840 15.28.5;5. Deutschunterricht;840 15.28.6;6. Ausbildung von Deutschlehrkräften;841 15.28.7;7. Germanistikstudium;841 15.28.8;8. Deutsch als Fachsprache;842 15.28.9;9. Lehrmaterialien;843 15.28.10;10. Lehr- und Lerntraditionen;843 15.28.11;11. Berufsperspektiven;843 15.28.12;12. Zusammenfassende Schlussfolgerungen;844 15.28.13;13. Danksagungen;844 15.28.14
;14. Literatur in Auswahl;844 15.29;171. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Südafrika;845 15.29.1;1. Historische Voraussetzungen;845 15.29.2;2. Die Anfänge des Deutschunterrichts an Schulen und Colleges;846 15.29.3;3. Die Entwicklung des Deutschunterrichts bis in die Gegenwart;847 15.29.4;4. Deutsch als Hochschulfach;850 15.29.5;5. Ausblick;853 15.29.6;6. Literatur in Auswahl;853 15.30;172. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Kamerun;855 15.30.1;1. Die Entwicklung des Deutschunterrichts und der Germanistik seit der Kolonialzeit;855 15.30.2;2. Die Lehrwerke für den Deutschunterricht in Kamerun;856 15.30.3;3. Die Deutschlehrerausbildung;857 15.30.4;4. Perspektiven;859 15.30.5;5. Literatur in Auswahl;859 15.31;173. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Nigeria;860 15.31.1;1. Einleitung;860 15.31.2;2. Entwicklung des Deutschunterrichts in der Kolonialzeit;861 15.31.3;3. Deutsch als Fremdsprache in Nigeria nach 1960;861 15.31.4;4. Lerntraditionen und studentische Haltungen;863 15.31.5;5. Sozio-ökonomische Rahmenbedingungen;864 15.31.6;6. Ausblick;866 15.31.7;7. Literatur in Auswahl;866 15.32;174. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Ghana;867 15.32.1;1. Allgemeine Vorbemerkungen;867 15.32.2;2. Das Bildungswesen;868 15.32.3;3. Die deutsche Sprache in Ghana;868 15.32.4;4. Deutschunterricht;868 15.32.5;5. Perspektiven;870 15.32.6;6. Literatur in Auswahl;870 15.33;175. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Mali;871 15.33.1;1. Die deutsche Sprache in Mali: von den Anfängen bis zur Gegenwart;871 15.33.2;2. Der heutige schulische Deutschunterricht;872 15.33.3;3. Deutsch im Hochschulbereich;874 15.33.4;4. Sprachenzentrum;876 15.33.5;5. Zukunftsaussichten;876 15.33.6;6. Literatur in Auswahl;877 15.34;176. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Marokko;878 15.34.1;1. Vorbemerkung;878 15.34.2;2. Anfänge und Entwicklung des Deutschunterrichts;878 15.34.3;3. Deutschunterricht am Lycee;879 15.34.4;4. Ausbildung von Deutschlehrkräften;880 15.34.
5;5. Lehrwerke;881 15.34.6;6. Deutschunterricht an anderen Institutionen;881 15.34.7;7. Germanistikstudium;882 15.34.8;8. Leseverhalten und Lernstrategien;884 15.34.9;9. Berufsperspektiven;885 15.34.10;10. Zusammenfassende Schlussfolgerungen;886 15.34.11;11. Literatur in Auswahl;887 15.35;177. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Australien;887 15.35.1;1. Sprachenlernen in Australien in Vergangenheit und Gegenwart;887 15.35.2;2. Geschichte des Deutschunterrichts in Australien;889 15.35.3;3. Zur gegenwärtigen Situation des Deutschunterrichts in Australien;890 15.35.4;4. Abschließende Bemerkungen;893 15.35.5;6. Literatur in Auswahl;894 15.36;178. Deutschunterricht und Germanistikstudium in der Bundesrepublik Jugoslawien;895 15.36.1;1. Kurzer historischer Rückblick;895 15.36.2;2. Die gegenwärtige Situation im Deutschunterricht;897 15.36.3;3. Germanistikstudium und Deutschlehrerausbildung;900 15.36.4;4. Aussichten und Perspektiven;901 15.36.5;5. Literatur in Auswahl;901 15.37;179. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Dänemark;902 15.37.1;1. Zur Situation der deutschen Sprache in Dänemark;902 15.37.2;2. Deutschunterricht an Schulen;902 15.37.3;3. Deutsch im Hochschulbereich;903 15.37.4;4. Literatur in Auswahl;906 15.38;180. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Rumänien;907 15.38.1;1. Rumänienspezifische Aspekte;907 15.38.2;2. Deutsch als Fremdsprache;908 15.38.3;3. Literatur in Auswahl;912 15.39;181. Deutschunterricht und Germanistikstudium in Kroatien;913 15.39.1;1. Vorbemerkung;913 15.39.2;2. Deutschunterricht;913 15.39.3;3. Germanistikstudium;916 15.39.4;4. Forschung und Lehre;917 15.39.5;5. Literatur in Auswahl;918 15.40;182. Deutschunterricht und Germanistik-Studium in Estland;919 15.40.1;1. Einleitung;919 15.40.2;2. Deutschunterricht an den Schulen;920 15.40.3;3. Deutschunterricht im außerschulischen Bereich;922 15.40.4;4. Situation der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer;923 15.40.5;5. Germanistikstudium und Ausbildung der Lehrkräfte an Unive
rsitäten und Hochschulen;923 15.40.6;6. Ausblick;925 15.40.7;7. Literatur in Auswahl;926 16;Namenverzeichnis;927 17;Stichwortverzeichnis;948 18;Abkürzungen;957


Jetzt reinlesen: Leseprobe (pdf)

Dieses eBook wird im PDF-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu „Deutsch als Fremdsprache. 2. Halbband“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 30.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 27.09.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: