eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>

Zwischen Diktatur und Neubeginn

Die Universität Bonn im ?Dritten Reich? und in der Nachkrie…
Sofort lieferbar (Download)
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook pdf € 54,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Zwischen Diktatur und Neubeginn

ISBN: 3899715934
EAN: 9783899715934
Format:  PDF
Die Universität Bonn im ?Dritten Reich? und in der Nachkriegszeit. E-BOOK.
Dateigröße in MByte: 2.
Herausgegeben von Thomas Becker
V&R Unipress

29. April 2009 - pdf eBook - 337 Seiten

Der Nationalsozialismus hat die deutschen Universitäten nach 1933 genauso vehement erfasst wie alle anderen Bereiche des gesellschaftliche und kulturellen Lebens und sie gezwungen, sich den neuen Verhältnissen unter der braunen Diktatur anzupassen. Wie die Universität Bonn, die im katholisch geprägten Westen bis dahin keine starken nationalsozialistischen Strömungen zu verzeichnen hatte, damit umging und wie die einzelnen Fächer auf die Veränderungen reagierten, wird in diesem Band dargestellt. Der Blick auf die Auswirkungen des Nationalsozialismus bleibt jedoch nicht beim Untergang des »Dritten Reiches« stehen, sondern er geht über die angebliche »Stunde Null« hinaus in die ersten Jahre des Wiederaufbaus nach 1945. Der Band vereinigt neben grundsätzlichen Beiträgen Studien über die beiden theologischen, die medizinische und die juristische Fakultät sowie über einzelne Fächer der Philosophischen Fakultät.
1;Inhalt;7 2;Einleitung;9 3;Teil 1 Universität und Nationalsozialismus;13 3.1;Universitäten im Dritten Reich Eine historische Betrachtung;15 3.2;Wort Gottes in Trümmern Karl Barth und die Evangelisch-Theologische Fakultät vor und nach dem Krieg;25 3.3;Die Bonner Katholisch-Theologische Fakultät im Dritten Reich und in der Nachkriegszeit;61 3.4;Insel der Seligen? Der juristische Fachbereich der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich- Wilhelms- Universität Bonn zwischen 1933 und 1945;81 3.5;Die Medizinische Fakultät in der NS-Zeit;125 3.6;Facetten der Bonner Kunstgeschichte im Nationalsozialismus;143 3.7;Die Psychologie an der Universität Bonn im Nationalsozialismus;161 3.8;Ein dionysischer Mathematiker Felix Hausdorff Paul Mongré;187 4;Teil 2 Neubeginn in Trümmern;209 4.1;Stunde Null? Die deutschen Universitäten im Wiederaufbau;211 4.2;Neubeginn in Trümmern Die Universität Bonn von ihrer Zerstörung bis zur Absetzung des ersten Nachkriegsrektors Heinrich M. Konen;225 4.3;Die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät nach der Stunde Null;247 4.4;Der Kampf um Gerechtigkeit Zur Erneuerung der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn nach dem Ende der NS- Herrschaft;255 4.5; Sehr fleißig und im Examen recht gut Displaced Persons an der Universität Bonn 19451950;275 4.6;Zeiten des Hungers Studentischer Alltag in einer zerstörten Universität;303 4.7;Der Wiederaufbau der Universitätsbibliothek;323 5;Autorenverzeichnis;337


"Der Kampf um Gerechtigkeit Zur Erneuerung der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn nach dem Ende der NS-Herrschaft (S. 253-254)

Ralf Forsbach 


Nach dem Einmarsch der amerikanischen Truppen in Bonn am 9. März 1945 und der Übernahme der Militärregierung durch die Briten am 28. Mai 1945 konnte man kaum von einem Interregnum an der Universität spreche1. Rasch etablierte sich ein Kreis von Professoren aus allen Fakultäten, die sich um die Reorganisation der Universität mühten. Für die Medizinische Fakultät gehörten der Chirurg Erich von Redwitz und der Pathologe Wilhelm Ceelen der Gruppe an.

Ceelen wurde auch zum kommissarischen Leiter des Gesundheitsamtes der Stadt Bonn ernannt, schied aber nach den ersten Weichenstellungen im August 1945 bereits aus dieser Stellung aus, »um den Wiederaufbau des Pathologischen Institutes zu übernehmen«3. Eine wichtige Rolle spielte in jener unmittelbaren Nachkriegszeit zudem der Physiologe Ulrich Ebbecke, der sich um eine zügige Wiederaufnahme der Lehre und eine Normalisierung der wissenschaftlichen Kommunikation bemühte4. Schon 1947 organisierte Ebbecke den ersten Nachkriegskongress der Deutschen Physiologischen Gesellschaft in Bonn und knüpfte die internationalen Beziehungen neu5. Das wohl einflußreichste Fakultätsmitglied war aber Paul Martini, der langjährige Direktor der Medizinischen Klinik. Er nahm maßgeblich Einfluß auf die personelle Zusammensetzung der Fakultät nach dem Ende des NS-Regimes.

Denn neben der allgemeinen Reorganisation stand die Frage nach dem Umgang mit den nationalsozialistischen Dozenten im Vordergrund. Unter dem Vorsitz des Universitätsrichters Hellmuth von Weber wurde zunächst ein interner Entnazifizierungsausschuss gebildet, dessen Arbeit bis Anfang 1
947 zur Entlassung von 23 Hochschullehrern führte6. Die »Entnazifizierung«, auch »Entnazisierung« genannt, ist von Anfang an mit großer Skepsis betrachtet worden, obwohl selten die Frage nach einer Alternative befriedigend beantwortet wurde7. Paul Martini, selbst Gutachter im entsprechenden Universitätsausschuss, resümierte denn auch 1948, es seien »von beiden Seiten aus unzählige Fehler gemacht worden [...], was bei einem solch grossen Verfahren […] gar nicht anders zu erwarten« gewesen sei.

»Die einen« seien »unverdient unter die Räder gekommen«, »die anderen« hätten »eine noch unverdientere Wiederauferstehung erfahren«8. Erich von Redwitz stöhnte: »Die wildesten Nazis werden zu Mitläufern erklärt, und Leute, […], die doch wirklich Widerstand geleistet haben, werden verfemt.«9 1945 hatte die Bonner Medizinische Fakultät »das Glück, sechs von den Entnazifizierungsbestimmungen nicht betroffene Ordinarien zu besitzen«, was die Wiederaufnahme der Vorlesungen erleichterte10. Im Sommersemester 1946 waren noch neun von den 17 ordentlichen Professoren im Amt, die im letzten Kriegssemester an der Medizinischen Fakultät gelehrt hatten. Dies entspricht 53 Prozent, der zweitniedrigsten Rate nach der Evangelisch-Theologischen Fakultät (37 %) – vor Katholisch-Theologischer (90 %), Philosophischer (57 %), Rechts- und staatswissenschaftlicher (64 %), Mathematisch-naturwissenschaftlicher (69 %) und Landwirtschaftlicher Fakultät (65 %)."

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu „Zwischen Diktatur und Neubeginn“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: