eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Oracle PL/SQL

1. Auflage.
Sofort lieferbar (Download)
eBook PDF

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF- und DRM-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Adobe DRM-Kopierschutz

eBook € 29,95* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Oracle PL/SQL
Autor/en: Marco Skulschus, Marcus Wiederstein

EAN: 9783939701460
Format:  PDF
1. Auflage.
comelio GmbH

1. Januar 2010 - pdf eBook - 522 Seiten

Die SQL-Erweiterung PL/SQL der Oracle 10g/11g-Datenbank bietet eine umfangreiche Syntax für die Entwicklung von programmierbaren DB-Objekten wie Prozeduren/Funktionen und Triggern. So kann man vollständige datenbanknahe Anwendungen direkt in der Datenbank entwickeln und ihre Module in anderen Anwendungen, die in Java, .NET oder auch PHP geschrieben sind, wieder integrieren. Dieses Buch bietet Einsteigern einen umfassenden Überblick über die PL/SQL-Syntax und ihre Fähigkeiten.
1;Inhaltsverzeichnis;6 2;Vorwort;13 3;1. Einführung;20 3.1;1. 1. Beispieldatenbank;20 3.1.1;1. 1. 1. Entitäten;20 3.1.2;1. 1. 2. Szenario;21 3.1.3;1. 1. 3. Tabellen und Beziehungen;25 3.2;1. 2. Einrichtung der Umgebung;27 3.2.1;1. 2. 1. Oracle Database 10g Express Edition;27 3.2.2;1. 2. 2. Entwicklungsumgebung;31 3.2.2.1;1. 2. 2. 1 Oracle SQL Developer;31 3.2.2.2;1. 2. 2. 2 Oracle SQL Developer Data Modeler;33 3.3;1. 3. Einrichtung der Beispiel-Datenbank;34 3.3.1;1. 3. 1. Dateien;34 3.3.2;1. 3. 2. Tabellen und Daten aufspielen;35 4;2. Einführung in PL/SQL;39 4.1;2. 1. Wozu überhaupt PL/SQL?;39 4.1.1;2. 1. 1. SQL- und PL/SQL-Variante eines Datenzugriffs;39 4.1.2;2. 1. 2. Architektur von PL/SQL-Anwendungen;42 4.2;2. 2. Die Struktur von PL/SQL;46 4.2.1;2. 2. 1. Schreibweise und Benennungskonventionen für Variablen;46 4.2.2;2. 2. 2. Blockstruktur;48 4.2.3;2. 2. 3. Einsatzbereiche von PL/SQL;50 4.2.4;2. 2. 4. Guter Programmierstil: Kommentare und Formatierungen;52 5;3. Grundlegende Syntaxvorstellung;58 5.1;3. 1. Basis-Syntax;58 5.1.1;3. 1. 1. Gültige Zeichenmenge;58 5.1.2;3. 1. 2. Literale;59 5.1.2.1;3. 1. 2. 1 Literale: Anführungszeichen;60 5.1.2.2;3. 1. 2. 2 Literale: Boolesche Werte;61 5.1.2.3;3. 1. 2. 3 Literale: Zahlen;62 5.2;3. 2. Variablen;63 5.2.1;3. 2. 1. Deklaration;64 5.2.2;3. 2. 2. Verwendung von %TYPE;65 5.2.3;3. 2. 3. Vererbung von Datentypen;66 5.2.4;3. 2. 4. Gültigkeit und Sichtbarkeit;66 5.3;3. 3. Datentypen und Operatoren;70 5.3.1;3. 3. 1. Oracle- und PL/SQL-Datentypen;71 5.3.2;3. 3. 2. Subtypen Eigene Datentypen;73 5.3.3;3. 3. 3. Automatische und explizite Typumwandlung;75 5.3.4;3. 3. 4. Operatoren;79 5.4;3. 4. Ausgabemöglichkeiten im Puffer und in Dateien;82 5.4.1;3. 4. 1. Puffer-Ausgaben mit DBMS_OUTPUT;82 5.4.2;3. 4. 2. Datei-Ausgaben mit UTL_FILE;87 5.4.2.1;3. 4. 2. 1 Einrichten eines Verzeichnisses;88 5.4.2.2;3. 4. 2. 2 In Dateien schreiben und aus Dateien lesen;90 5.4.3;3. 4. 3. Ausnahmen des UTL_FILE-Pakets;95 5.4.4;3. 4. 4. Textformatierungen u
nd Ersetzungen;96 5.5;3. 5. Verzweigungen;99 5.5.1;3. 5. 1. IF-Verzweigung;100 5.5.2;3. 5. 2. IF-ELSE-Verzweigung;101 5.5.3;3. 5. 3. IF-ELSIF-ELSE-Verzweigung;102 5.5.4;3. 5. 4. CASE mit einzelnem Selektor;103 5.5.5;3. 5. 5. Ausnahmen bei CASE;104 5.5.6;3. 5. 6. Selektorlose CASE-Anweisung;105 5.5.7;3. 5. 7. Programmmuster bei Verzweigungen;106 5.6;3. 6. Schleifen;107 5.6.1;3. 6. 1. LOOP Einfache Schleife;107 5.6.2;3. 6. 2. Schleifensteuerung mit EXIT und CONTINUE;108 5.6.3;3. 6. 3. Verschachtelte Schleifenkonstruktionen mit Labeln;109 5.6.4;3. 6. 4. WHILE-Schleife;111 5.6.5;3. 6. 5. Numerische FOR-Schleife;113 5.7;3. 7. Weitere Anweisungen;115 5.7.1;3. 7. 1. GOTO-Strukturen mit Labeln;115 5.7.1.1;3. 7. 1. 1 Beispiel;116 5.7.1.2;3. 7. 1. 2 Nutzung mit Schaltvariablen;119 5.7.2;3. 7. 2. NULL im Anweisungsabschnitt;123 5.8;3. 8. Datensätze und %RECORD;124 5.9;3. 9. Vorteile bei der Verwendung;125 5.9.1;3. 9. 1. Definition eines Datensatztyps;126 5.9.2;3. 9. 2. Verwendung von Datensätzen;128 5.9.3;3. 9. 3. Datensatz-Erzeugung mit %ROWTYPE;131 6;4. Transaktionssteuerung;134 6.1;4. 1. SQL in PL/SQL;134 6.1.1;4. 1. 1. Zulässigkeit von Anweisungen;134 6.1.2;4. 1. 2. Dynamisches SQL;135 6.2;4. 2. Kontextwechsel;137 6.2.1;4. 2. 1. Grundprinzip;138 6.2.2;4. 2. 2. Zugriffe über DB-Links;141 6.2.3;4. 2. 3. Einsatz von Synonymen;142 6.2.4;4. 2. 4. Aufruf von Pseudospalten;143 6.3;4. 3. Steuerung von Transaktionen;148 6.3.1;4. 3. 1. Grundproblem;148 6.3.2;4. 3. 2. Bestätigen und zurücksetzen von Anweisungen;150 6.3.3;4. 3. 3. Sicherungspunkte;154 6.3.4;4. 3. 4. Transaktionen festlegen;158 6.3.5;4. 3. 5. Tabellen sperren;160 7;5. Cursor und Mengen;164 7.1;5. 1. Prinzip von Cursorn;164 7.1.1;5. 1. 1. Erzeugen und verarbeiten;164 7.1.2;5. 1. 2. Cursor-Operationen;166 7.2;5. 2. Explizite Cursor;167 7.2.1;5. 2. 1. Deklaration;167 7.2.2;5. 2. 2. Verarbeitung;169 7.2.3;5. 2. 3. Cursor-Schleifen und Cursor-Attribute;173 7.2.4;5. 2. 4. Parametrisierte Cursor und Wertzuweisungen;178 7.3;5.
3. Implizite Cursor;180 7.3.1;5. 3. 1. Definition;180 7.3.2;5. 3. 2. Attribute;182 7.3.3;5. 3. 3. Beispiel;183 7.3.4;5. 3. 4. Zeilensperren im Cursor;185 7.4;5. 4. Cursor-Variablen;187 7.4.1;5. 4. 1. Deklaration;187 7.4.2;5. 4. 2. Verarbeitung;189 7.5;5. 5. Weitere Techniken;194 7.5.1;5. 5. 1. Cursor-Ausdrücke;194 7.5.2;5. 5. 2. Cursor-Ausnahmen;197 8;6. Fehler und Ausnahmen;199 8.1;6. 1. Einführung;199 8.1.1;6. 1. 1. Typologie von Ausnahmen;199 8.1.2;6. 1. 2. Allgemeine Funktionsweise von Ausnahmen;200 8.1.3;6. 1. 3. Vordefinierte Ausnahmen;203 8.2;6. 2. Selbst definierte Ausnahmen;205 8.2.1;6. 2. 1. Deklaration und Verwendung;205 8.2.2;6. 2. 2. Fehlermeldungen und Fehlerwerte;207 8.2.3;6. 2. 3. Fehler und Ausnahmen in verschachtelten Blöcken;210 8.2.4;6. 2. 4. Verschachtelte Blöcke und besondere Ausnahmen;213 8.2.5;6. 2. 5. Verwendung von Ausnahmen bei Schleifen und Blöcken;216 9;7. Collections und ihre Verarbeitung;222 9.1;7. 1. Collections;222 9.1.1;7. 1. 1. Typen;222 9.1.2;7. 1. 2. Assoziative Arrays (Index-By-Tabellen);223 9.1.3;7. 1. 3. Verschachtelte Tabellen (Nested Tables);226 9.1.4;7. 1. 4. Varrays;229 9.1.5;7. 1. 5. Multidimensionale Strukturen;230 9.1.6;7. 1. 6. Collection-Methoden;240 9.1.7;7. 1. 7. Ausnahmen und Collections;247 9.2;7. 2. Mengenbindung und Mengenverarbeitung;247 9.2.1;7. 2. 1. Bindungstypen;248 9.2.2;7. 2. 2. Leistungsunterschiede im Vergleich;249 9.2.3;7. 2. 3. Mengenübertragung mit FORALL;250 9.2.4;7. 2. 4. Verwendung von Cursor-Attributen;253 9.2.5;7. 2. 5. Ausnahmebehandlung bei der Mengenbindung;256 9.2.6;7. 2. 6. Mengenabfrage mit BULK COLLECT;259 9.2.7;7. 2. 7. Einsatz von RETURNING;263 10;8. Dynamisches SQL;268 10.1;8. 1. Einführung;268 10.1.1;8. 1. 1. Grundproblem;268 10.1.2;8. 1. 2. Verwendungszweck und Einsatzbereiche;270 10.2;8. 2. SQL-Befehle mit EXECUTE IMMEDIATE ausführen;270 10.2.1;8. 2. 1. Allgemeine Syntax;271 10.2.2;8. 2. 2. Beispiel;272 10.3;8. 3. Dynamisches SQL im Kontext;279 10.3.1;8. 3. 1. Verwendung von Cursor
-Variablen;279 10.3.2;8. 3. 2. Mengenverarbeitung;282 10.3.3;8. 3. 3. Beispiele;284 11;9. Prozeduren und Funktionen;290 11.1;9. 1. Modulare Strukturen in PL/SQL;290 11.1.1;9. 1. 1. Typen von Modulen in PL/SQL;290 11.1.2;9. 1. 2. Parameter und Parameter-Modi;293 11.1.3;9. 1. 3. Fehlersuche und Korrektur;300 11.1.3.1;9. 1. 3. 1 Data-Dictionary-Abfragen;305 11.1.3.2;9. 1. 3. 2 Data-Dictionary-Sichten;305 11.2;9. 2. Funktionen und Prozeduren erstellen;307 11.2.1;9. 2. 1. Allgemeine Syntax für Funktionen;307 11.2.2;9. 2. 2. Blockstruktur von Funktionen;309 11.2.3;9. 2. 3. Entscheidungen für Parameter-Modi;314 11.2.4;9. 2. 4. Ausnahmebehandlung;318 11.2.5;9. 2. 5. Übergabe von Werten bei IN und IN OUT;321 11.2.6;9. 2. 6. Rückgaben mit RETURN;323 11.2.6.1;9. 2. 6. 1 Gültige Rückgabewerte bzw. -ausdrücke;323 11.2.6.2;9. 2. 6. 2 Mehrere Rückgabewerte durch Fallunterscheidungen;325 11.2.6.3;9. 2. 6. 3 Mehrere Rückgabewerte als fehlerhafte Deklaration;326 11.2.6.4;9. 2. 6. 4 Fehlender Rückgabewert;328 11.2.7;9. 2. 7. PL/SQL-Funktionen in SQL;329 11.2.7.1;9. 2. 7. 1 Bedingungen für verwendbare PL/SQL-Funktionen;329 11.2.7.2;9. 2. 7. 2 Einschränkungen und Gefahren;330 11.2.7.3;9. 2. 7. 3 Geeignete Funktionen und Anwendungsgebiete;331 11.2.7.4;9. 2. 7. 4 Aufruf von Spalten in PL/SQL-Funktionen;338 11.3;9. 3. Eigene Prozeduren verwenden;340 11.3.1;9. 3. 1. Die allgemeine Syntax von Prozeduren;340 11.3.2;9. 3. 2. Blockstruktur von Prozeduren;342 11.3.3;9. 3. 3. Speicherort von Prozeduren;344 11.3.4;9. 3. 4. Wahl der Parameter-Modi und Wertübergabe;345 11.3.4.1;9. 3. 4. 1 Aufruf von Prozeduren und Parameterübergabe;345 11.3.4.2;9. 3. 4. 2 Entscheidungen für Parameter-Modi;347 11.3.5;9. 3. 5. Ausnahmebehandlung für Prozeduren;350 11.3.6;9. 3. 6. Übergabe per Referenz und Wert;353 11.4;9. 4. Modul-Spezialitäten;354 11.4.1;9. 4. 1. Überladen von Modulen;354 11.4.1.1;9. 4. 1. 1 Grundvoraussetzungen für das Überladen;355 11.4.1.2;9. 4. 1. 2 Einsatzbereiche des Überladens;356 11.4.2;9. 4.
2. Vorwärtsdeklaration und Rekursion;358 11.4.2.1;9. 4. 2. 1 Rekursion von Funktionen;358 11.4.2.2;9. 4. 2. 2 Vorwärtsdeklaration;361 11.4.3;9. 4. 3. Einsatz von lokalen Modulen;364 11.4.3.1;9. 4. 3. 1 Funktionen als lokale Module;365 11.4.3.2;9. 4. 3. 2 Prozeduren als lokale Module;367 11.4.3.3;9. 4. 3. 3 Sichtbarkeit und Gültigkeit bei lokalen Modulen;368 12;10. Pakete;371 12.1;10. 1. Einführung;371 12.1.1;10. 1. 1. Definition und Strukturen;371 12.1.2;10. 1. 2. Vorteile durch die Verwendung von Paketen;372 12.1.3;10. 1. 3. Aufbau von Paketen;373 12.1.4;10. 1. 4. Sichtbarkeit und Gültigkeit;376 12.2;10. 2. Eigene Pakete;378 12.2.1;10. 2. 1. Ein Beispielpaket;378 12.2.2;10. 2. 2. Speicherort von Paketen und ihre Bearbeitung;381 12.2.3;10. 2. 3. Abhängigkeiten zwischen Körpern und Spezifikationen;382 12.2.4;10. 2. 4. Aufruf von Paketen;385 12.2.5;10. 2. 5. Öffentliche und private Elemente;387 12.2.6;10. 2. 6. Berechtigungskonzepte bei gespeicherten Unterprogrammen;389 12.2.6.1;10. 2. 6. 1 Benutzerrechte bei einzelnen Modulen;394 12.2.7;10. 2. 7. Beispiel-Programm: Testdaten-Erzeugung;394 12.2.7.1;10. 2. 7. 1 Sinn und Zweck der Testdaten-Erzeugung;395 12.2.7.2;10. 2. 7. 2 Modularisierung der Anforderungen;400 12.2.7.3;10. 2. 7. 3 Umsetzung der Anforderungen;407 12.2.7.4;10. 2. 7. 4 Ausführung und Test des Generators;419 12.2.8;10. 2. 8. Quelltextschutz und Verschlüsselung;420 12.3;10. 3. Eingebaute PL/SQL-Pakete;423 12.3.1;10. 3. 1. Systemüberwachung mit DBMS_UTILITY;424 12.3.1.1;10. 3. 1. 1 Datenbank-Version herausfinden;424 12.3.1.2;10. 3. 1. 2 Verarbeitung von kommagetrennten Werten;425 12.3.1.3;10. 3. 1. 3 Aktive Instanzen auszählen;427 12.3.2;10. 3. 2. Große Objekte mit DBMS_LOB bearbeiten;429 12.3.2.1;10. 3. 2. 1 Allgemeine Eigenschaften von LOBs;429 12.3.2.2;10. 3. 2. 2 Struktur des DBMS_LOB-Pakets;431 12.3.2.3;10. 3. 2. 3 Einsatz und Verwendung von internen LOBs;432 12.3.2.4;10. 3. 2. 4 Einsatz und Verwendung von externen LOBs;438 12.3.3;10. 3. 3. Zugriff au
f den Shared Pool;440 12.3.4;10. 3. 4. Nachrichtenaustausch über Pipes;442 12.3.5;10. 3. 5. Datenaustausch via Alarme;446 12.3.6;10. 3. 6. Anwendungsoptimierung und -analyse von PL/SQL-Programmen;449 12.3.6.1;10. 3. 6. 1 Gefahrenquellen für verbesserungswürdige Leistungen;450 12.3.6.2;10. 3. 6. 2 Analysewerkzeuge für die Programmleistung;451 13;11. Trigger;470 13.1;11. 1. Einführung;470 13.1.1;11. 1. 1. Typologie;471 13.1.2;11. 1. 2. Einsatzbereiche;472 13.1.3;11. 1. 3. Einschränkungen;473 13.2;11. 2. Trigger programmieren;474 13.2.1;11. 2. 1. Allgemeine Trigger-Befehle;475 13.2.2;11. 2. 2. DML-Trigger;475 13.2.3;11. 2. 3. Syntax-Erweiterungen von Triggern;479 13.2.3.1;11. 2. 3. 1 Pseudodatensätze und die REFERENCING-Klausel;479 13.2.3.2;11. 2. 3. 2 Bedingungen für betroffene Zeilen;484 13.2.4;11. 2. 4. Instead-of-Trigger;487 13.2.5;11. 2. 5. System-Trigger;494 13.2.5.1;11. 2. 5. 1 Einsatz der WHEN-Klausel;505 14;Index;509


Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit PDF- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Marco Skulschus, Ma… „Oracle PL/SQL“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: