eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096
PORTO-
FREI

Informatik

Aufgaben und Lösungen Erster Teil.
Lieferbar innerhalb von drei Wochen
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert) € 54,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Informatik
Autor/en: F. L. Bauer, R. Gnatz, U. Hill

ISBN: 3540070079
EAN: 9783540070078
Aufgaben und Lösungen Erster Teil.
Paperback.
Springer Berlin Heidelberg

24. April 1975 - kartoniert - 184 Seiten

  • Empfehlen
Die hier vorgelegte Sammlung von Aufgaben und Lösungen ergänzt das Lehrbuch ,Informatik. Eine einführende Übersicht' von F. L. BAUER und G. Goos, Heidelberger Taschenbücher Bd. 80, 91. Die Anordnung entspricht kapitelweise der Anordnung im Lehrbuch, die· weitere Unterteilung ist hauptsächlich durch didaktische Gesichts­ punkte bestimmt. Die Aufgaben sind großenteils an der TU München in Tutor­ übungen behandelt worden. Sie dienen in der Regel dazu, die in der Vorlesung ein­ geführten Begriffsstrukturen auszufüllen und zu festigen; dies gilt insbesondere für die Programmierungsaufgaben, bei denen der banale Nebenzweck, die Gewöhnung an eine formale Notation, nicht in den Vordergrund treten soll. Häufig bringen die Aufgaben auch Ergänzungen und Vertiefungen des Stoffes. Im Charakter der Auf­ gaben haben wir uns bemüht, Abwechslung zu zeigen. Wenig Raum haben wir dabei dem Typ von Aufgaben gegeben, der so fatalerweise an ,programmiertes Lernen' er­ innert: Aufgaben, bei denen man mit Ja oder Nein antworten kann; oder Aufgaben, bei denen etwa von fünf vorgelegten Programmfassungen herauszufinden ist, welche Fassungen, wenn überhaupt, richtig sind. Solche Aufgaben regen den Geist nicht an, von intelligenten Studenten werden sie leicht als Quälerei aufgefaßt. Sie mögen ge­ eignet sein, um im Selbststudium oder im Tutorunterricht mechanisch zu überprüfen, ,ob man mitkommt', und deshalb ihren Platz haben in einer modemen Didaktik des Massenstudiums. Sie sind unschwer zu konstruieren, und die wenigen Beispiele, die wir bringen, mögen als Anhaltspunkte dienen. Dies gilt übrigens für alle Aufgaben: Sie sollen auch zu abgewandelten und neuen AufgabensteIlungen anregen.
1. Kapitel Information und Nachricht.- Entschlüsselung von Geheimschriften.
- 1.1.1. Lochstreifen.
- 1.1.2. Krebs, Caesar, Krebscaesar.
- 1.1.3. Caesar.
- 1.1.4. Monoalphabetische Substitution.
- 1.1.5. Transposition.- Codeaufbau.
- 1.2.1. Systematischer Code.
- 1.2.2. Lexikographische Ordnung.
- 1.2.3. Gestörter Code.
- 1.2.4. Direkte Codierung.
- 1.2.5. Abgeleitete Binärcodes.
- 1.2.6. Gewinnung zyklisch einschrittiger Codes.
- 1.2.7. Kettencode.
- 1.2.8. Einschrittige Kettencodes.
- 1.2.9. Fano-Bedingung.
- 1.2.10. Code-Entschlüsselung.
- 1.2.11. Dual und Sedezimal.
- 1.2.12. Stellenschreibweise und Radixschreibweise.
- 1.2.13. Darstellung negativer Zahlen.- Informationstheorie und Codesicherung.
- 1.3.1. Entropieformel.
- 1.3.2. Systematische Codierungsverfahren.
- 1.3.3. Paarcodierung.
- 1.3.4. Sinnloser Text.
- 1.3.5. Tripelcodierung.
- 1.3.6. Textergänzung.
- 1.3.7. Leuchtfeldanzeige.
- 1.3.8. Hamming-Abstand eines Codes.
- 1.3.9. Bauer-Code.- Nachrichtenverarbeitung.
- 1.4.1. Keine Abbildung.
- 1.4.2. Projektionsalgorithmus.
- 1.4.3. Wirkungsweise des Schiffchens.
- 1.4.4. Markov-Addition.
- 2. Kapitel Begriffliche Grundlagen der Programmierung.- Objekte und Formeln.
- 2.1.1. Ein Geflecht.
- 2.1.2. Punkt auf der Kugel.
- 2.1.3. Überflüssige Klammern.
- 2.1.4. Ergebnisse von Formeln.
- 2.1.5. Namensvergleich.
- 2.1.6. Bedingte Boolesche Formeln.
- 2.1.7. Polygonzug.
- 2.1.8. Indirekte Zuweisungen I.
- 2.1.9. Referenzstufen und Zuweisungen.- Einfache Rechenvorschriften.
- 2.2.1. Dreivoreinszurück.
- 2.2.2. Ordnung von fünf Elementen.
- 2.2.3. Maximum und Minimum.- 2:2.4. Gedicht.
- 2.2.5. Schwerpunktbestimmung.
- 2.2.6. Zufällig fünf oder acht.
- 2.2.7. Summe.
- 2.2.8. Kettenbruch.
- 2.2.9. Binomialkoeffizienten.
- 2.2.10. Aufruf mit Artanpassung.- Abschnitte und Blöcke.
- 2.3.1. Produkt und Quotient im Komplexen.
- 2.3.2. Schnittgebilde von Kreis und Gerade.
- 2.3.3. Fußpunkt des Lotes.
- 2.3.4. Zwei Gleichungen mit zwei Unbekannten.
- 2.3.5. Nochmals Dreivoreinszurück.
- 2.3.6. Inhaltstausch.
- 2.3.7. Zufallsweg.
- 2.3.8. Logarithmen.
- 2.3.9. Zwei lineare Differenzengleichungen.
- 2.3.10. Ein Programm mit diversen Rechenvorschriften.
- 2.3.11. Indirekte Zuweisungen II.
- 2.3.12. Faltung.
- 2.3.13. Descartessches Blatt.- Wiederholungsanweisungen.
- 2.4.1. Eulersche Konstante.
- 2.4.2. Doppelsumme.
- 2.4.3. Summe von Fakultäten.
- 2.4.4. Wurzelziehen.
- 2.4.5. Arithmetisch-geometrisches Mittel.
- 2.4.6. Berechnung von ?.
- 2.4.7. Bedingt korrektes Programm.
- 2.4.8. Newton.
- 2.4.9. Geschachtelte Summen.- Verbunde.
- 2.5.1. Punkt und Strecke.
- 2.5.2. Schachzüge.
- 2.5.3. Punkt im Innern eines Dreiecks.
- 2.5.4. Verkettung zweier Geflechte.
- 2.5.5. Erzeugen eines Zyklus.
- 2.5.6. Arithmetische Ausdrücke als Geflecht.
- 2.5.7. Ein- und Zweiwegringlisten.- Felder.
- 2.6.1. Euklidischer Abstand.
- 2.6.2. Kraftfahrzeugkennzeichen.
- 2.6.3. Matrizenmultiplikation.
- 2.6.4. Fibonacci-Zahlen.
- 2.6.5. Der Größe nach ordnen.
- 2.6.6. Prüfung auf Wiederholung.
- 2.6.7. Genealogie.
- 2.6.8. Wert der Ableitung eines Polynoms.- Sprünge.
- 2.7.1. Entscheidungstabellen.
- 2.7.2. Wiederholung.
- 3. Kapitel Maschinenorientierte algorithmische Sprachen.- Aufbrechen von Ausdrücken, Wiederholungen und Rechenvorschriften.
- 3.1.1. Arithmetische Ausdrücke.
- 3.1.2. Verwendung mehrerer Akkumulatoren.
- 3.1.3. Optimierungen für arithmetische Ausdrücke.
- 3.1.4. Präfixform und Postfixform.
- 3.1.5. Kollaterale Auswertung von Operanden.
- 3.1.6. Relationen, Boolesche Operationen und bedingte Ausdrücke.
- 3.1.7. Relationen mit eingeschränktem Befehlsvorrat.
- 3.1.8. Wiederholungsanweisung.
- 3.1.9. Wirkungsweise der Wiederholungsanweisung.
- 3.1.10. Rechenvorschrift mit Parametern.- Adressierung.
- 3.2.1. Speicherabbildungsfunktion.
- 3.2.2. Kantenlängen, Schrittweiten und reduzierte Anfangsadresse.
- 3.2.3. Spaltenweise Speicherung eines Feldes.
- 3.2.4. Lineare Fortschaltung.
- 3.2.5. Lineare Fortschaltung für geschachtelte Wiederholungsanweisungen.
- 3.2.6. Adreßbuch.
- 3.2.7. Namensvariable.
- 3.2.8. Geflecht; statische Speicherverteilung.
- 4. Kapitel Schaltnetze und Schaltwerke.- Schaltfunktionen und Schaltnetze.
- 4.1.1. Wechselschalter.
- 4.1.2. Normalform.
- 4.1.3. Übertragsbildung.
- 4.1.4. Auswahlpyramide.
- 4.1.5. Schaltnetz vereinfachen.
- 4.1.6. Nand-Darstellung.
- 4.1.7. Nicht-assoziative zweistellige Schaltfunktionen.
- 4.1.8. Kalmár-Logik.
- 4.1.9. Bausteine.
- 4.1.10. Von ,direkt' nach ,Gray'.
- 4.1.11. Von ,direkt' nach ,Exzeß-3'.
- 4.1.12. Multiplikation.
- 4.1.13. Streu-Codierung.- Schaltwerke.
- 4.2.1. Schaltung des RS-Flipflops.
- 4.2.2. Übergangsdiagramm des RS-Flipflops.
- 4.2.3. JK-Flipflop.
- 4.2.4. Verschiebeschaltwerk.
- 4.2.5. Möbius-Ringzähler.
- 4.2.6. Kettencodes der Periode 14.
- 4.2.7. Ein Mikroprogramm.- Tabellen.
Kundenbewertungen zu F. L. Bauer, R. Gna… „Informatik“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: