eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Die Kinder des Herzogs

Roman, Band 77 der Gesammelten Werke.
von Karl May
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 9,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Die Kinder des Herzogs
Autor/en: Karl May

EAN: 9783780215772
Format:  EPUB
Roman, Band 77 der Gesammelten Werke.
Karl-May-Verlag

1. Januar 2009 - epub eBook - 464 Seiten

Die spannende Erzählung berichtet vom Beginn der gnadenlosen Fehde der Brüder Cortejo gegen die Grafen von Rodriganda. Im Mittelpunkt der Abenteuer steht der beliebte Held Karl Sternau, über dessen wahre Herkunft erstaunliche Enthüllungen gemacht werden. Orte der Handlung sind Spanien, Frankreich und Deutschland.

Die vorliegende Erzählung spielt Ende der 40er-Jahre des 19. Jahrhunderts.

Bearbeitung aus dem Kolportageroman "Das Waldröschen".

"Die Kinder des Herzogs" gehört zu einer sechsteiligen Romanreihe.

Weitere Teile:

Band 51 Schloss Rodriganda

Band 52 Die Pyramide des Sonnengottes

Band 53 Benito Juarez

Band 54 Trapper Geierschnabel

Band 55 Der sterbende Kaiser
1;INHALT;4 2;1. Zwei deutsche Erzieher;6 3;2. Eine ,Eroberung;27 4;3. Die neue Gouvernante;41 5;4. Der ,Zaubertrank;85 6;5. Anita Valdez;110 7;6. Rivalen;130 8;7. Begegnung in Madrid;161 9;8. Eine Tragödie;174 10;9. Das Mädchen aus der Seine;183 11;10. Der falsche Graf;199 12;11. Zugunglück am Rhein;255 13;12. Jagdabenteuer;277 14;13. Doktor Karl Sternau;315 15;14. Späte Reue;366 16;15. Offenbarungen;390 17;16. Versöhnung;433 18;17. Ausgespielt!;449 19;Nachbemerkung;456


Karl May (1842-1912) ist mit einer Auflage von 100 Mio. Exemplaren - davon allein 80 Mio. aus dem Karl-May-Verlag (inkl. Lizenzen) - der meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache! Seine Werke wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Die fremdsprachige Auflage weltweit wird auf weitere 100 Mio. Bände geschätzt.

13. Doktor Karl Sternau (S. 314-315)

Unterdessen saßen in Schloss Rheinswalden der Oberförster Rodenstein, Doktor Sternau mit seiner Gattin Rosa, deren Vater Don Manuel sowie Sternaus Mutter und Schwester im vertrauten Gespräch beisammen. Es war schon dunkel ge- worden, da galoppierte ein Reiter in den Hof. „Wer mag das sein?“, fragte Sternau. „Ah, den Schritt dieses Pferdes und die Art und Weise des Reiters kenne ich gut“, lächelte der alte Rodenstein. „Es ist mein Ludwig.“

Es dauerte gar nicht lange, so trat der wackere Forstgehilfe tatsächlich ein. „Eingetroffen, Herr Hauptmann!“, meldete er. „Du warst länger fort, als ich dachte!“, sagte der Ober- förster. „Der Herr Oberforstdirektor war gar nicht in Darmstadt dahier“, entschuldigte sich der Bursche, „sondern in Kra- nichstein.“ „Ah, deshalb! Nun, wie ging es?“ Ludwig trat mit stolzen Schritten an den Tisch und zählte das Geld vor. „Dahier!“, sagte er. „Das ist für das Luchsfell.“ „Zwanzig Taler? Ah, das ist viel. Das hätte ich dem Oberforstdirektor nicht zugetraut“, sagte der Oberförster. „Es ist auch gar nicht von ihm, vielmehr von der Hoheit selbst.“

„Von der Hoheit? Du meinst doch nicht etwa vom Groß- herzog?“ „Ja, gerade den meine ich dahier!“ „Bist du toll?“ „Nein, aber reich.“ Er lachte über das ganze Gesicht, griff in die Tasche und klimperte mit seinem Geld. „Mensch, das klingt ja nach lauter harten Talern!“, rief der Hauptmann. „Von wem sind die?“

„Ich hätte noch zwei Taler mehr, aber die habe ich dem großherzoglichen Stallknecht als Trinkgeld gegeben, weil er mir den Braunen versorgt hat.“ „Zwei Taler
?“, fragte Rodenstein. „Du bist wohl überge- schnappt!“ „Nein. Ich gab sie, weil der Kerl mich erst über die Achsel ansah dahier, und geben konnte ich sie, weil ich fünfzehn Taler Trinkgeld erhalten habe.“ „Fünfzehn...? Aha, Halunke, du hast einen Rausch!“ „Das wäre gar kein Wunder“, lächelte Ludwig, „wenn man vor lauter Freude einmal besoffen würde.“ „Wer gab dir denn das Trinkgeld?“ „Ich will es erzählen, Herr Hauptmann. Vom Großherzog fünf Taler...“

„Wirklich mit dem Großherzog sprachst du?“, fragte der Hauptmann überrascht. „Ja, mit ihm habe ich gesprochen, und zwar geradeso wie mit mir selbst. Er hat mich sogar ,und unseren guten Ludwig Straubenberger‘ genannt dahier! Also von ihm fünf Taler, von dem Herrn Oberforstdirektor fünf Taler, macht zehn.“ „Mir bleibt der Verstand stillstehen!“, sagte der Haupt- mann. Ludwig fuhr fort: „Von der Frau Großherzogin drei, macht...“

„Alle Teufel!“, fuhr Rodenstein auf. „Auch mit der hast du gesprochen?“ „Ja. Von ihr drei, macht dreizehn, und von der Frau Oberforstdirektorin zwei, macht fünfzehn dahier!“ „Aber Mensch, wie kommst du denn zu dem Glück, mit dem Großherzog selbst zu sprechen?“ „Oh, dazu kann mancher kommen, Herr Hauptmann. Zum Beispiel Sie, und schon morgen.“ „Morgen?“ Rodenstein sprang auf. „Was willst du damit sagen, Kerl?“ „Morgen kommen der Großherzog, der Oberforstdirektor


Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Karl May „Die Kinder des Herzogs“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: