eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Halbhorn, die Mühle vom Ginsterberg und das Faschingsschneiderlein

Drei kleine Trompeterbücher. Empfohlen von 3 bis 99 Jahre…
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 5,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Halbhorn, die Mühle vom Ginsterberg und das Faschingsschneiderlein
Autor/en: Helma Heymann

EAN: 9783863946838
Format:  EPUB
Drei kleine Trompeterbücher.
Empfohlen von 3 bis 99 Jahren.
Familiy Sharing: Ja
EDITION digital

21. Juli 2012 - epub eBook - 111 Seiten

  • Empfehlen
Das eBook enthält die "Kleinen Trompeterbücher" des Kinderbuchverlages Berlin: "Halbhorn" (Band 139 von 1980), "Die Mühle vom Ginsterberg" (Band 174 von 1985) und "Das Faschingsschneiderlein" (Band 164 von 1983).
Halbhorn, das kleine Seeteufelchen, hat Kummer mit seinem Stummelhorn. Es will nicht wachsen. Weder die Eiderente noch der Klabautermann wissen Rat - bis eines Tages Halbhorn den Weg zur alten Kröte findet.
Die Fischer Fritz Bold und Quer Erich lassen sich von der großen "Flunner" narren, die sie im Netz finden. Erst am Ende ihres Fischfanges dämmert ihnen, dass das Ganze vielleicht nur ein Spuk gewesen sein könnte...
Therese hat eine seltsame Begegnung an der Steilküste; als sie durch ihren mattschimmernden Bernstein sieht, erblickt sie eine Gestalt: die Bernsteinhexe...
Die Mühle vom Ginsterberg: Vor über 100 Jahren sollen sich seltsame, spannende Geschichten um die Mühle zugetragen haben.
Robbi steht starr vor Schreck im Regen. In der Ferne ahnt er seine Straßenbahn an der nächsten Haltestelle. Ohne mich gefahren, kreist es in seinem Kopf. - Auf der gegenüberliegenden Straßenseite hält ein großer Junge mit dem Fahrrad. "Komm schnell", sagt er, "ich nehme dich mit!" Blitzschnell erwachen Robbis Lebensgeister wieder. "Ach ja", strahlt er. "Du bringst mich zur Schule." Nicht jeden Tag löst sich alles so glücklich - Robbi muss sich oft plagen, doch die fröhlichen Stunden zählen: Robbi als Faschingsschneiderlein.
HALBHORN
DE FISCHER UN DE FLUNDER
DIE BERNSTEINHEXE
DIE MÜHLE VOM GINSTERBERG
DER WETTERMANN ODER WIE DER MÜLLER SEINEN WIND BEKAM
DIE KAFFEEMÜHLE
DAS UNWETTER ODER WIE DER MÜLLER SEINE MÜHLE RETTETE
DAS FASCHINGSSCHNEIDERLEIN
GRÜN IST DIE MATHEMATIK
DIE VERPASSTE BAHN
IMMER WIEDER ALEXANDER
DAS FASCHINGSSCHNEIDERLEIN
DAS "ORDENTLICHE" ZIMMER
MIT KIRSCHEN NACH AFRIKA
Helma Heymann
Geboren 1937 in Wolgast (Vorpommern). Aufgewachsen im Künstlerkreis um den Maler Otto Niemeyer-Holstein auf Usedom.
1956 Abitur in Geifswald. 1958 Medizinstudium in Greifswald 5 Semester.
1962 - 1964 Arbeit und Ausbildung in der Kinderpsychiatrie, tätig als Musiktherapeutin. Verheiratet, drei Kinder. Ab 1980 freischaffend.
Veröffentlichungen
Bücher
Halbhorn, Kinderbuchverlag, Berlin 1980.
Das Faschingsschneiderlein, Kinderbuchverlag, Berlin 1986.
Die Mühle vom Ginsterberg, Kinderbuchverlag, Berlin 1987.
Piet Himp und der Geselle Wind, Verlag Junge Welt, Berlin 1990.
Arepo und die schöne Tuberose, Verlag Junge Welt, Berlin 1988.
Marktflecken im Thüringer Becken, Verlag Junge Welt, Berlin 1989.
O so dumm - Usedom, Verlag Junge Welt, Berlin 1986.
Borstel und die Feldlerche, Buchverlag Junge Welt, Berlin 1992.

Mitautor in Sammelbänden
Der Grüne Kachelofen, Kinderbuchverlag, Berlin 1978.
Der blaue Schmetterling, Kinderbuchverlag, Berlin 1979.
Der Knabe mit dem Engelsgesicht, Evangelische Verlagsanstalt, Berlin 1988.
Schöne Advents- und Weihnachtsgeschichten, Gütersloher Verlagshaus 1994.
Jo-Jo Lesebuch 4, Cornelsen 1995.
Sagen rund um die Wartburg, Konkordia Verlag 1996.
Bücherkiste 2, Verlag Volk und Welt 1999
Lolli-Pop Fibel 2, Cornelsen 1999.
Jo-Jo Lesebuch 4, Cornelsen 2004.

Rundfunkarbeit
Das Mandarinengärtchen, Hörspiel; Rundfunk der DDR 1983.
Spitzohr und Krummbein, Radiogeschichte SFB, NDR 4, WDR 4; 1994
Jakob Flatterhose, Radiogeschichte SFB, NDR 4, WDR 4; 1995
Das Wappentier von Greifenhausen, Radiogeschichte SFB, NDR 4, WDR 4; 1998
Die Hütte am Meer, Radiogeschichte SFB, NDR 4, WDR 4; 2003
Wie es bunt wurde im Dorf, Radiogeschichte SFB, NDR 4, WDR 4; 2005
'Nur Mut!', erreichte ihn noch ein blubberndes Geräusch, dann stand Halbhorn erschreckt und ratlos im weichen Sand und ließ den Bumskopf hängen. Seine dünnen Beinchen sanken tief in den Dünensand. Mühselig und mit großer Kraftanstrengung zog er ein Bein heraus, setzte es vorwärts und zerrte dann das andere aus dem heimtückisch saugenden Sand. Jeder Schritt wurde zur Quäl. Halbhorn wollte verzagen in diesem fremden Element. Keiner kann mir helfen, wurde ihm klar. Doch riss und ruckte er verbissen Schritt für Schritt vorwärts. Vor Anstrengung begann er zu schielen. Er sah hinter sich. Heimatlich war der Anblick des Meeres. Sollte er umkehren? Vor? Oder zurück? Er musste entscheiden. Mutig will ich sein. Er dachte an den Klabautermann. Ich gehe vor! entschied er, und wieder gelang ihm ein winziger Schritt. Und noch einer, und noch einer. Aber es ging entsetzlich langsam. Verzweifelt schaute er nach vorn. Da sah er, gar nicht weit entfernt, etwas Rundes, Glänzendes. Das war der kleine, verschwiegene See, der, leise von Schilf und Binsen umrauscht, im Mondschein lag, bewohnt von Nixe, Wassermann und Kröte. Atemlos und taumelnd erreichte Halbhorn ihn. Still war es hier. Nur ein Wasservogel fiepte verschlafen im Traum, und in der Ferne rauschte das Meer. Halbhorn, dem alles fremd und rätselhaft erschien, stand mit schmerzenden Beinen am Ufer. Unschlüssig griff er nach seinem Stummelhörnchen. Als er es wieder armselig klein und verkrüppelt in seiner Hand spürte, rief Halbhorn plötzlich, so laut es sein feines Stimmchen vermochte: 'Kröte! Kröte!' Das klang wie: Hilfe! Hilfe! Drohend tauchte aus der Mitte des Sees der feuchte Wassermann herauf. Halbhorn warf sich in den Sand. Der aber begann zu wanken und zu schwanken. Zwei quellende Augen kamen daraus hervor und ein breites Maul. Die Kröte befreite sich vom Ufersand. Gelassen glotzte sie ihn an. In ihrem Leben hatte sie soviel Seltsames gesehen, dass sie sich über ein rotes Seeteufelchen mit schrägstehenden smaragdgrünen Aug
en nicht wunderte. 'Du willst zu mir?', quakte sie ihn an. 'Ja', hauchte Halbhorn und ängstigte sich sehr. Zaghaft tippte er an sein halbes Hörnchen und sagte tonlos: 'Weil es nicht wächst, bin ich den furchtbaren Weg durch den Sand zu dir gegangen. Du kannst doch zaubern?' Dabei starrte er sie unentwegt an. Er hatte so ein hässliches Tier noch nie gesehen. Und wo trug die Kröte ihre Ohren? Es war ihm nicht klar, ob sie ihn überhaupt hörte. 'Ich verstehe', quakte die Kröte, 'du brauchst ein Horn.' Eifrig nickte Halbhorn ihr zu. 'Am liebsten hätte ich zwei', getraute er sich zu erwidern. 'Du hättest früher kommen müssen', quakte die Kröte, 'jetzt bin ich alt und aus der Übung. Ich habe alles vergessen.' Das Seeteufelchen trafen diese Worte wie eine brechende Welle in den Rücken. Im höchsten Diskant piepsend, sprang er auf die Kröte zu. Die wusste nicht, wie ihr geschah. Sie fühlte sich erbarmungslos gerüttelt und geschüttelt, sah flammendes Rot vor ihren Augen, fühlte ihre Ohren vibrieren, in die ein aufgebrachtes, schrilles Stimmchen drang. 'Hörner brauche ich! Ich muss sie haben! Ich verlange sie von dir! Der fürchterliche Landgang darf nicht umsonst gewesen sein! Kröte! Erinnere dich doch!' Durch dieses unerwartet heftige Gerüttel und Geschüttel geschah im Kopf der Kröte etwas Sonderbares. Längst verloren geglaubte Worte lösten sich aus der Vergessenheit und fielen zurück in ihr Gedächtnis. 'Ach', quakte sie mit heimlicher Freude, 'ich erinnere mich... Stecke den Kopf in den Sand. Zusehen darfst du mir nicht, wenn ich noch einmal versuche zu zaubern.'

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook am PC/Laptop aus dem eBook.de-Shop herunter und übertragen Sie es anschließend per USB-Kabel auf den eBook-Reader.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt im Browser mit dem tolino webreader, der in Ihrem eBook.de-Konto verlinkt ist. Oder laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie das eBook in einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Helma Heymann „Halbhorn, die Mühle vom Ginsterberg und das Faschingsschnei…
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Der Gutschein BLACKWEEK gilt bis zum 29.11.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Artikel von tonies®, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: