eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Das große James Bond-Lexikon

Aktualisierte und erweiterte Neuauflage. Überarbeitete un…
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 4,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Das große James Bond-Lexikon
Autor/en: Siegfried Tesche

EAN: 9783943824667
Format:  EPUB ohne DRM
Aktualisierte und erweiterte Neuauflage.
Überarbeitete und erweiterte Neuausgabe.
hockebooks

8. Oktober 2013 - epub eBook - 380 Seiten

Wussten Sie schon, dass James Bond im Eurotunnel Helmut Kohl gerettet hat, dass er einmal im Zug von Berlin Richtung Ruhrgebiet an Hannover vorbeigefahren ist, dort eine Frau geliebt hat und sich mit zwei Killern herumschlagen musste?

Wissen Sie, wie der Wodka Martini zubereitet wird, den 007 so gerne trinkt, und was aus den anderen Doppel-Null-Agenten so geworden ist?

Wussten Sie schon, dass Bond pro Film etwa sieben Mordanschlägen entgeht, im Durchschnitt acht Gegner tötet, aber nur mit zwei Frauen schläft?

Wussten Sie schon die Geschichte von »Skyfall« und wer wie dort stirbt?

Zum 50. Kinojubiläum der James Bond Serie erscheint »Das große James-Bond-Lexikon« in einer komplett überarbeiteten und erweiterten Fassung erstmals als eBook!

Alle Filme, alle Bücher, alle Namen, alle Parodien, alles Wissenswerte um den berühmtesten Agenten im Dienste Ihrer Majestät. Mit über 00700 Einträgen, Statistiken, Listings, Daten und Kuriositäten ist »Das große James Bond-Lexikon« weltweit einzigartig. Und es hat mehr als 007 Monate gedauert, um es zu recherchieren. Aber das wussten Sie sicher ...
Dr. Siegfried Tesche, geboren 1957. Studium der Germanistik, Politik und Sozialwissenschaft. Stipendium für eine Promotion an der Universität in Hannover. Er arbeitet seit 1980 als freier Journalist, Buchautor und Regisseur für Hörfunksender, TV-Sender und Verlage und reist seit Jahren zu wichtigen Filmfestivals wie etwa nach Berlin, Cannes und Venedig. Tesche moderiert Hörfunk- und Fernsehsendungen. Er ist Autor von 21 Büchern über die James Bond Filme, Sean Connery, Harrison Ford, Speisen ...

A


Abbott, Russ

Der englische Komödiant machte sich in einer seiner „Russ Abbott Shows“ im Frühjahr 1987 auf originelle Weise mit einer Reihe von Sketchen über die Bond-Filme lustig. Zu seinen Schöpfungen zählen Basildon Bond, Pee, Miss Funnyfanny, Goldtoenail und Bobajob. In der Folge „The Man With The Golden Labrador“ versucht ein gewisser Dr. Luke Backananga (der Name ist eine Anspielung auf den englischen Filmtitel „Look Back In Anger“, der von Harry Saltzman produziert wurde) ein Raketenlenkungssystem zu aktivieren, doch Basildon Bond bricht in sein Labor ein, wird auf einen Lasertisch geschnallt und Miss Funnyfanny muss hilflos zuschauen. Am Ende wird Basildon in zwei Hälften zersägt, und es gelingt ihm dennoch Backananga auszuschalten. Tja, auch zwei 003,5 Männer sollte man eben nicht unterschätzen.

ABC

Der amerikanische Fernsehsender war der erste, der die Rechte erwarb die Bond-Filme im TV auszustrahlen. 1972 zahlten die Verantwortlichen 17 Millionen Dollar für die bisher produzierten Filme von ? Eon Productions. „Goldfinger“ wurde als erstes ausgestrahlt und zwar am 17. September 1972. Er wurde von 49 % der Zuschauer gesehen – damals die höchste Einschaltquote aller Zeiten für einen Spielfilm, die allerdings nicht lange hielt. Zwei Wochen später übertraf „Love Story“ den Rekord.

Adam, Ken

Ken Adam, 1990

Der als Klaus Adam geborene deutsche Filmarchitekt bestimmte aufgrund seiner bahnbrechenden Entwürfe von 1962 bis 1979 die Ausstattung der Bond Filme, aber auch viele technische Spielereien sind seinen Ideen zu verdanken. Adam schuf das Labor und die Privatgemächer von Dr. No, die ihm Aufträge von Stanley Kubrick einbrachten. Er entwarf Fort Knox für „Goldfinger“, den Krater für „Man lebt n
ur zweimal“, baute die U-Boot Halle für „Der Spion, der mich liebte“ und die Raumstation von „Moonraker – Streng geheim“. Er wurde zweimal mit dem Oscar ausgezeichnet, allerdings nie für einen 007-Film. Dafür war er „nur“ nominiert.

Adams, Maud

Der Schwedin gelang es bisher als einziger Darstellerin Hauptrollen in zwei Bond-Filmen zu spielen. Sie ist als Geliebte des Killers Scaramanga in dem Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ und in der Titelrolle der „Octopussy“ in dem gleichnamigen Film zu sehen. Anfang der 80er Jahre drehte sie zudem Test-Szenen mit James Brolin, der als Ersatz für Roger Moore in „Octopussy“ die Hauptrolle spielen sollte. Immer mal wieder wird zudem behauptet, dass sie zumindest teilweise in einer in San Francisco spielenden Szene des Films „Im Angesicht des Todes“ zu sehen sein soll. Darauf angesprochen antwortete sie: „Ich denke, das ist ein Mythos“.

Agent Under Fire (2001)

Das Videospiel „Agent Under Fire“, das den deutschen Titel „Agent im Kreuzfeuer“ trägt, kam Weihnachten 2001 in Großbritannien und den USA heraus. Es basiert auf keinem Bond Roman oder Film, sondern wurde rund um die populäre Figur konzipiert. Dieses Mal muss sich 007 mit Adrian Malprave, dem Anführer einer Terroristentruppe, herumschlagen, der mit einer Armee geklonter Soldaten die Weltherrschaft erlangen will. Er überfällt die Tagung der G 8 Staaten auf einem Flugzeugträger und will sämtliche Regierungschefs durch Klone ersetzen. Der animierte Bond, der keinem der filmischen Darsteller ähnlich sieht, muss zwölf Missionen überstehen, ehe der Plan vereitelt werden kann. Neben Malprave müssen auch dessen Killer Nigel Bloch und Carla der Schakal ausgeschaltet werden. Schauplätze sind die chinesische Küste, die Schweizer Al
pen und Bukarest. Ein Aston Martin DB 5, ein BMW Z 8, aber auch ein Panzer und ein Düsenjet gehören zur den Fortbewegungsmitteln. Zoe Nightshade versüßt die Abenteuer.

Agent im Kreuzfeuer

Deutscher Titel des Computerspiels ? „Agent Under Fire“.

a-ha

Die norwegische Popband sang das Titellied des Films ? „The Living Daylights“ (Der Hauch des Todes) und nahm dazu ein Video auf, das auf einer der Bühnen in den Londoner Pinewood Studios inszeniert wurde. Die Zusammenarbeit mit dem Komponisten John ? Barry verlief allerdings nicht sehr erquicklich. Er beschwerte sich darüber, dass die Band kein Interesse an dem Film zeigte und ihn sich nicht vorher ansah. Das Desinteresse der Band an dem Song geht soweit, dass sie das Stück bei ihren Konzerten nicht spielt. Immerhin erreichten sie Platz 5 in den englischen Charts.

Albert

Der Vorname des Produzenten Albert R. ? Broccoli wurde mehrfach für Inside Jokes in den Filmen verwendet. So steht auf dem Namensschild des Wissenschaftlers Saxby in dem Film „Diamantenfieber“ „Albert R. Saxby“. In dem Film „Leben und sterben lassen“ wird während des Aufenthalts auf der Alligatorfarm mal vom „dicken Albert“ in Bezug auf eines der Tiere besprochen.

Alfa Romeo

In dem Film „Octopussy“ fuhr James Bond, gespielt von Roger Moore, kurzzeitig einen Alfa Romeo GTV. Er entwendet ihn in Berlin einer Passantin, rast damit, verfolgt von der deutschen Polizei, über die Avus und gelangt zur britischen Militärbasis Feldstadt. Der Berliner Alfa Romeo-Händler Michael Heine, selbst ein bekannter Rallyefahrer, stellte das Fahrzeug zur Verfügung. Er wollte selbst gerne für Roger Moore fahren, musste aber einsehen, dass „die französischen Stuntmen doch mehr Erfahrung hatten“, wie er auf Anfrage in ei
nem Brief mitteilte.

Allen, Woody

„Ich lebte ein sehr privilegiertes Leben in London, saß Monate dort herum, aber ich habe nie etwas für das Drehbuch des Films geschrieben. Der Film war völlig außer Kontrolle, und ich hatte auch nie ein Interesse an dem Film. Manchmal habe ich ein paar eigene Witze erfunden, aber selbst davon gab es nicht viel. Tatsächlich hatte ich soviel Zeit, dass ich nebenbei noch ein Theaterstück für den Broadway geschrieben habe. Es war eine sehr schlechte künstlerische Erfahrung aber eine sehr angenehme und zügellose Erfahrung für mich selbst.“ Das sind die Erinnerungen von Woody Allen an seine Mitarbeit an „Casino Royale“, dessen Segmente unter der Regie von Val Guest entstanden sind.

Alles oder nichts

Deutscher Titel des Computerspiels ? „Everything Or Nothing“.

Alligator

1962 erschienener Roman, der Bonds Abenteuer parodiert und von zwei Herausgebern des monatlich erscheinenden Magazins „Harvard Lampoon“ (Christopher B. Cerf und Michael K. Frith) verfasst wurde. Da der Einband Flemings US-Taschenbüchern entsprach, bestand New American Library (NAL), Flemings US-Verleger, darauf nicht mehr als 100.000 Exemplare herzustellen. Als Autor wurde I*N Fl*M*NG angegeben. Die Geschichte drehte sich um einen vier Fuß elf kleinen größenwahnsinnigen Gangster, der einen purpurfarbenen Anzug mit violettem Shirt und Krawatte trägt, und dessen Gesicht mit einem feinen Netzwerk purpurner Striche bemalt ist. Von seinen Mädchen verlangt er eine ähnliche Aufmachung und jedermann dem er begegnet besprüht er mit den schrägen Farben. Zudem kidnappt er die Königin, den Premierminister sowie das gesamte Kabinett und stiehlt das „House of Parliament“, indem er es untergräbt, sämtliche Brücken über die Themse sprengt und es dann den
Fluss hinabströmen lässt. Ein wahrlich bahnbrechender Plan …

Allison, Clyde

Der amerikanische Autor William Henley Knoles veröffentlichte von Oktober 1965 bis Herbst 1968 unter dem Pseudonym Clyde Allison 20 Bücher mit der Hauptfigur Trevor Anderson 0008, die die Bond-Romane parodierten, voller Anspielungen waren und eher Softpornos zuzurechnen waren. Die Titel waren: „Our Man From Sadisto”, „Our Girl From Mephisto“, „Nautipuss”, „Go-Go Sadisto”, „The Desdamona Affair”, „Gamefinger”, „Sadisto Royale”, „0008 Meets Gnatman”, „For Your Sighs Only”, „The Lost Bomb”, „The Merciless Mermaids”, „Mondo Sadisto”, „0008 Meets Modesta Blaze”, „The Sex-Ray”, „Roburta The Conqueress”, „From Rapture With Love”, „The Ice Maiden”, „The Sin Funnel”, „Platypussy” und „The Desert Damsels”. Die Bücher sind extrem selten. Eine komplette Serie erzielte bereits Preise von 5.000 $. Knoles beging 1972 im Alter von 46 Jahren Selbstmord.

Alpert, Herb

Der amerikanische Musiker komponierte die Musik des Spielfilms ? „Casino Royale“, der 1967 herauskam. Seine Frau Lani ? Hall sang die Titelmelodie des Films ? „Never Say Never Again“ (Sag niemals nie).

All Time High

Es ist eines der wenigen Musikstücke, das nicht den Titel des Films trägt. Der von John Barry komponierte und Tim Rice geschriebene Song kam aber nur auf Platz 75 in Großbritannien und Platz 36 in den USA. Es war einer von sechs Songs, den die Komponisten den Produzenten für den Film ? „Octopussy“ vorlegten. John Glen enthüllte später, dass Barry bei den Filmen die er inszenierte, nur rund sechs Wochen Zeit für den komple
tten Soundtrack hatte.

Alphaville

Die deutsche Band verwendete in ihrem Hitsong „Forever Young“ aus dem Jahr 1984 auch die Textzeile ? „Diamonds Are Forever“.

Ambler, Eric
28.06.1909 –...


Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Siegfried Tesche „Das große James Bond-Lexikon“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: