eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>

Philosophie der Dauer

Textauswahl von Gilles Deleuze.
Sofort lieferbar (Download)
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook pdf € 14,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Philosophie der Dauer
Autor/en: Henri Bergson

ISBN: 3787325115
EAN: 9783787325115
Format:  PDF
Textauswahl von Gilles Deleuze.
Dateigröße in MByte: 2.
Herausgegeben von Gilles Deleuze
Felix Meiner Verlag

1. Oktober 2013 - pdf eBook - 191 Seiten

Mit diesem 1957 von Gilles Deleuze zusammengestellten Band, der in einer kongenialen Aneinanderreihung von Textpassagen aus allen wichtigen Werken Bergsons einen guten Überblick über das Bergsonsche Denken vermittelt, begann die Wiederentdeckung Bergsons in Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg. Dabei wird sichtbar, dass es neben der Intuition, dem Gedächtnis und dem *élan vital* vor allem die Dauer ist, die begrifflich im Mittelpunkt von Bergsons Philosophie steht.

Sämtliche Texte wurden von Margarethe Drewsen einheitlich neu übersetzt; der Band lässt sich dadurch wie eine kompakte Einführung aus Bergsons eigener Feder lesen.
1;Inhaltsverzeichnis;7 2;Zu dieser Ausgabe;11 3;I Dauer und Methode;15 3.1;A) Die Natur der Dauer;15 3.1.1;1. Dauer als psychologische Erfahrung;15 3.1.2;2. Die Dauer und das Ich;17 3.1.3;3. Jenseits der Psychologie: Die Dauer ist das Ganze;20 3.1.4;4. Das Ganze und das Leben;22 3.1.5;5. Das Ganze und die Koexistenz der Dauern;23 3.2;B) Die Wesenszüge der Dauer;24 3.2.1;6. Dauer ist das, was seine Natur ändert;24 3.2.2;7. Dauer ist qualitative Vielheit;26 3.2.3;8. Dauer ist Bewegung;28 3.2.4;9. Dauer ist das Unteilbare und das Substantielle;30 3.2.5;10. Die Dauer ist das Absolute;31 3.3;C) Die Intuition als Methode;33 3.3.1;11. Die Notwendigkeit einer Methode, um die wahren Probleme und die Wesensunterschiede zu finden;33 3.3.2;12. Die Kritik der falschen Probleme;35 3.3.3;13. Beispiel: Das falsche Problem der Intensität;39 3.3.4;14. Das falsche Problem des Nichts;40 3.3.5;15. Das falsche Problem des Möglichen;43 3.3.6;16. Die Probleme in den Begriffen der Dauer stellen;45 3.3.7;17. Die Intuition jenseits von Analyse und Synthese;47 3.3.8;18. Der Unterschied Gegenstand der Intuition;49 3.4;D) Wissenschaft und Philosophie;50 3.4.1;19. Der Wesensunterschied zwischen Wissenschaft und Metaphysik;50 3.4.2;20. Von der Philosophie zur Wissenschaft;53 3.4.3;21. Von der Wissenschaft zur Philosophie: Die moderne Wissenschaft erfordert eine neue Metaphysik;55 3.4.4;22. Letzte Einheit von Wissenschaft und Metaphysik in der Intuition;56 4;II Das Gedächtnis oder die koexistierenden Grade der Dauer;61 4.1;A) Die Grundsätze des Gedächtnisses;61 4.1.1;23. In welchem Sinn die Dauer Gedächtnis ist;61 4.1.2;24. Wir versetzen uns von vornherein in die Vergangenheit: Die reine Erinnerung, jenseits des Bildes;62 4.1.3;25. Der Wesensunterschied zwischen Wahrnehmung und Erinnerung;64 4.1.4;26. Die Grade der Dauer;66 4.1.5;27. Das Gedächtnis als virtuelle Koexistenz der Grade;69 4.1.6;28. Die Grade des Gedächtnisses und die Aufmerksamkeit;71 4.2;B) Psychologie des Gedächtnisses;74 4.2.1;29.
Die Bewegung hin zum Bild;74 4.2.2;30. Warum die Erinnerung Bild wird;76 4.2.3;31. Der Traum;78 4.2.4;32. Die allgemeine Idee;80 4.2.5;33. Das Schema;82 4.3;C) Die Rolle des Körpers;85 4.3.1;34. Das Denken und das Gehirn;85 4.3.2;35. Hirnschäden;87 4.3.3;36. Die Krankheiten des Gedächtnisses;88 4.3.4;37. Was ist das Gehirn?;92 4.3.5;38. Die Bedeutung der Wahrnehmung;95 4.3.6;39. Die Wahrnehmung und der Körper;97 4.3.7;40. Wahrnehmung und affektive Empfindung;99 4.3.8;41. Wie das Gedächtnis sich in die Wahrnehmung einfügt;101 4.3.9;42. Die Wahrnehmung von Gedächtnis durchdrungen;102 4.3.10;43. Die Wahrnehmung als äußerster Grad des Gedächtnisses;104 5;III Das Leben oder die Differenzierung der Dauer;109 5.1;A) Die Bewegung des Lebens;109 5.1.1;44. Der Lebensschwung. Bewegung der sich differenzierenden Dauer;109 5.1.2;45. Beispiel: Pflanze und Tier;111 5.1.3;46. Beispiel: Intelligenz und Instinkt;113 5.1.4;47. Differenzierung und Kompensation: Die Religion;115 5.1.5;48. Differenzierung und Evolutionstheorie;117 5.1.6;49. Differenzierung und ähnliche Resultate;121 5.1.7;50. Beispiel: Das Sehen;123 5.1.8;51. Differenzierung in der Geschichte;125 5.2;B) Leben und Materie;131 5.2.1;52. Jenseits des Mechanismus;131 5.2.2;53. Jenseits des Finalismus;133 5.2.3;54. Die Begrenztheit des Lebensschwungs;136 5.2.4;55. Leben und Automatismus: Das Komische;139 5.2.5;56. Leben und Materialität;140 5.2.6;57. Die Materialität Umkehrung der Dauer;142 5.2.7;58. Die Materie der niedrigste Grad der Dauer;146 5.2.8;59. Leben, Bewußtsein, Menschheit;147 6;IV Conditio humana und Philosophie;150 6.1;A) Die Philosophie;150 6.1.1;60. Kritik der Intelligenz;150 6.1.2;61. Kritik der Metaphysik;153 6.1.3;62. Kritik der Kritik;155 6.1.4;63. Philosophie als Anstrengung;158 6.1.5;64. Philosophie als Wahrnehmung;160 6.1.6;65. Philosophie als Empirismus;162 6.1.7;66. Empirismus und Mystik;164 6.2;B) Die Conditio humana und ihre Überschreitung;166 6.2.1;67. Der Status der Intelligenz;166 6.2.2;68. Die M
öglichkeiten der Intelligenz;170 6.2.3;69. Der Status der Gesellschaft;171 6.2.4;70. Die Möglichkeiten der Gesellschaft;173 6.2.5;71. Der Status und die Möglichkeiten der Religion;175 6.2.6;72. Der Mystiker;178 6.3;C) Zusammenfassung;182 6.3.1;73. Die Realität der Zeit;182 6.3.2;74. Die Schöpfungsidee;184 6.3.3;75. Dauer und Freiheit;188 6.3.4;76. Leben und Freiheit;190 6.3.5;77. Gedächtnis und Freiheit;192


Henri Bergson wird 1859 in Paris geboren. Nach seiner Ausbildung an der Ècole Normale Supérieure ist er zunächst 16 Jahre als Gymnasiallehrer beschäftigt, kann sich aber gleichzeitig seinen wissenschaftlichen Interessen widmen.
Als Vertreter der Lebensphilosophie setzt Bergson den positivistischen und szientistischen Strömungen seiner Zeit eine Neubegründung der Metaphysik entgegen. Die Lebenskraft (élan vital) ist seiner Anschauung nach das movens der Entwicklung des Lebendigen, weswegen der Raum zwar analytisch erfaßt werden könne, die Zeit jedoch als ein inhomogener Zustand ein qualitatives Phänomen sei. In Materie und Geist (1896) tritt dann die Problematik der freien Handlung im Zusammenwirken von Körper und Geist in den Vordergrund. 1889 legt Bergson seine Dissertation Abhandlung über die unmittelbaren Bewußtseinstatsachen ( Zeit und Freiheit) an der Sorbonne vor, erhält schließlich 1900 einen Ruf an das Collège de France und wird 1914 in die Académie Francaise aufgenommen.
Die schöpferische Entwicklung erscheint 1907 und erreicht innerhalb von 10 Jahren 21 Auflagen. Hier entwickelt Bergson eine Ontolgie, die um den Zentralbegriff des "élan vital" aufgebaut ist und die er den Evolutionstheorien Darwins entgegensetzt. Auf Grund der herausragenden literarischen Qualität seiner Schriften erhält er 1927 den Nobelpreis für Literatur.
Bergson stirbt 1941 an den Folgen einer Lungenentzündung.

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Henri Bergson „Philosophie der Dauer“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: