eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Schuldlos tot. Ein Hamburg-Harburg-Krimi

Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 7,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Schuldlos tot. Ein Hamburg-Harburg-Krimi
Autor/en: Angela L. Forster

EAN: 9783862822669
Format:  EPUB
Familiy Sharing: Ja
Acabus Verlag

13. Mai 2014 - epub eBook - 350 Seiten

  • Empfehlen
Petra Taler, Kommissarin aus München, erbt von ihrer Großmutter ein marodes Bauernhausanwesen im Alten Land. Mit der Versetzung nach Hamburg-Harburg gerät sie schlagartig in einen brisanten Fall: Die Ermordung der Tierarztgattin Regine Carlsen aus der Harburger Geldadel-Gemeinde Eißendorf. War sie tatsächlich "ohne Schuld", wie die Nachricht des Mörders am Tatort lautet? Doch warum musste Regine dann sterben?
Neben Erbstreitigkeiten der Familie, ständigem Stress mit den Handwerkern und weiterem privaten Ärger versucht Taler nun, Licht ins Dunkle zu bringen und die Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen beginnt.
1;Prolog;5 2;1;7 3;2;9 4;3;12 5;4;14 6;5;16 7;6;18 8;7;20 9;8;23 10;9;25 11;10;27 12;11;29 13;12;31 14;13;33 15;14;34 16;15;36 17;16;39 18;17;40 19;18;43 20;19;45 21;20;46 22;21;49 23;22;52 24;23;54 25;24;57 26;25;60 27;26;62 28;27;64 29;28;66 30;29;68 31;30;70 32;31;72 33;32;74 34;33;77 35;34;79 36;35;81 37;36;83 38;37;85 39;38;87 40;39;89 41;40;91 42;41;93 43;42;95 44;43;97 45;44;99 46;45;102 47;46;104 48;47;106 49;48;108 50;49;110 51;50;113 52;51;116 53;52;119 54;53;121 55;54;124 56;55;127 57;56;130 58;57;131 59;58;133 60;59;135 61;60;138 62;61;140 63;62;142 64;63;144 65;64;146 66;65;149 67;66;151 68;67;154 69;68;156 70;69;158 71;70;160 72;71;163 73;72;165 74;73;167 75;74;170 76;75;172 77;76;175 78;77;177 79;78;179 80;79;182 81;80;184 82;81;186 83;82;189 84;83;191 85;84;193 86;85;195 87;86;197 88;87;199 89;88;201 90;89;204 91;90;206 92;91;208 93;92;211 94;93;214 95;94;217 96;95;219 97;96;220 98;97;223 99;98;225 100;99;227 101;100;230 102;101;233 103;102;236 104;103;238 105;104;240 106;105;243 107;106;245 108;107;247 109;108;250 110;109;251 111;110;253 112;111;256 113;112;258 114;113;259 115;114;262 116;115;264 117;116;267 118;117;269 119;118;272 120;119;274 121;120;276 122;121;278 123;122;280 124;123;283 125;124;286 126;125;288 127;126;291 128;127;293 129;128;296 130;129;299 131;130;301 132;131;303 133;132;305 134;133;308 135;134;311 136;135;313 137;136;314 138;137;317 139;138;319 140;139;321 141;140;323 142;141;325 143;142;328 144;143;330 145;144;331 146;145;333 147;146;336 148;147;338 149;148;341 150;Epilog;344 151;Danksagung;346 152;Die Autorin;347


Angela L. Forster lebt und arbeitet im Hamburger Süden, fünf Autominuten vom Alten Land entfernt. Zum Schreiben fand sie nach dem Mord an einem Familienmitglied. Ihre magere Freizeit verbringt sie mit ihrem Mann am Meeresstrand oder in der Genealogie, wo sie nach ihrem eventuellen Urururgroßvater, dem Revolutionär und Schriftsteller Johann Georg Adam Forster, forscht.
Aus: Ein Tag zuvor 'Am Wochenende soll es aufhören zu regnen.' Tierarzt Volker Carlsen nickte. Ihm ging Anderes durch den Kopf. In drei Tagen war Freitag. 'Und sieh zu, dass du rechtzeitig Feierabend machst.' Regines Finger streichelten burgunderroten Samt. 'Na, wie wird' ich den guten alten Faust vergessen. Und da wir schon dabei sind, Wien übers Wochenende ist gestrichen. Ich bin zum Notdienst verdonnert.' 'Notdienst? Du warst erst letzte Woche dran. Wie kann das sein? Du glaubst doch nicht, dass ...' 'Liebling, fängst du wieder damit an? Immer wenn ich länger arbeiten muss, denkst du, dass ich mich mit anderen Frauen rumtreibe. Du solltest mir endlich glauben, dass es für mich nur dich gibt.' Bügel klapperten, die Kleiderschranktür knarrte. 'Wie könnte ich denken, dass du mich betrügst? Bitte entschuldige, Volker. Das sind natürlich lediglich meine psychotischen Illusionen.' 'Hör zu', Volker griff um Regines Taille und küsste sie auf den Mund. Sie ließ es geschehen. Dabei sollte sie ihm die Lippen blutig beißen, ihr Knie zwischen seine Beine rammen und ihm, wenn er auf dem Boden lag, ins Gesicht treten, bis ihm die Augen rausquollen. Das, und noch mehr, hatte er verdient. 'W. Kroll. Die Detektei für alle Fälle' - vor zwei Wochen hatte sie Gewissheit bekommen. Seine Hände fuhren durch ihre langen, dunklen Locken. Wie sie sich vor seinen Berührungen ekelte. 'Nicht jetzt, Volker. Ich bin nicht in Stimmung. Die Kinder müssen in die Schule und Mutter ...' Sie wusste, was er wollte. Und sie wusste, was zu tun war. Sie musste sich ein Weilchen gedulden. 'Okay', sagte er und hob die Hände in die Luft. 'Ich merke schon, du hast Besseres vor. Aber deine Eifersüchteleien sind echt abstoßend.' 'Oh, das tut mir leid, Volker. Wie kann ich dir nur etwas unterstellen, das du niemals tun würdest, stimmt's?' 'Hör auf mit dem Mist, Regine. Ein für alle Mal. Ich hab' Notdienst. Und entweder du glaubst mir oder du lässt es eben.' 'Tja', sagte sie, 'da kann man nichts machen. Ich frag
' mich nur, wofür du die Made eingestellt hast, wenn sie dich nicht vertreten kann, wenn wir gemeinsam mit den Kindern wegfahren wollen.' Volker schnaufte, und eine steile Falte zog sich senkrecht zwischen rotbraunen Brauen von seiner Nasenwurzel bis mittig der Stirn. 'Verdammt, Regine. Wenn du Langeweile hast, frag' Mutter, ob sie euch Gesellschaft leistet.' 'Keinen Fuß setzt sie in unser Haus, das weißt du genau', antwortete Regine. 'Ja, weil sie denkt ...', er hielt inne und sah auf zwei Jungen, die ins Schlafzimmer stürmten. 'Sie ist, wie sie ist.' Regine drehte ihrem Mann den Rücken. Als Erstes würde sie die Jungen in die Schule bringen, eine Zartbitterschokolade mit Orangenstückchen kaufen, ihre Mutter im Stift besuchen und mit ihr eine Tasse Darjeelingtee trinken. Hinterher, wie jeden Dienstag, zum Friseur gehen. Alles geschah, wie es jeden Tag, jede Woche, jeden Dienstag geschah. Alles, außer der Veränderung, die Regines Leben für sie in den nächsten Stunden bereithielt. Aus Kapitel 1: Am Mittwoch, den 10. März 2010, Viertel vor sieben am Morgen, riss das Telefonklingeln Hauptkommissar Richard Winter aus dem Schlaf. Er richtete sich auf, warf einen Blick auf seine Frau und schlurfte die Treppe nach unten in die Diele. 'Revier ruft an' blinkte im Display. 'Selber Schuld', dachte er. Warum musste er freiwillig den Bereitschaftsdienst übernehmen. Aber Ingeborg war mit ihrer Schwester in der Stadt verabredet, und Lisa, seine Tochter, tobte bis Ende nächster Woche als kunstbesessener Touri mit ihrem Freund durch Florenz. Wobei sie selbst bei Anwesenheit mit ihren zweiundzwanzig Jahren nicht erpicht darauf wäre, mit ihrem Vater den Tag zu vertrödeln. Was sollte er also den ganzen Tag alleine anstellen? Er würde nur grübeln. Und dafür gab es in sechs Tagen mehr Gelegenheit, als er vertragen konnte. 'Ja', warf er müde ins Telefon. 'Richard, ich bin es, Axel. Tut mir leid, dass ich so früh anrufe.' Axel Berger war Oberkommissar der Wache 45 in Harburg-Wilstorf und wi
e sein Chef Richard Winter zuständig für Gewaltkriminalität. 'Schneider hat mich informiert. Eine Leiche. Tierarztpraxis Carlsen. Eißendorf. Bin vor Ort. Nils ist im Bilde', erklärte der, wie es seine Art war, im gewohnten Telegrammstil. 'Wo?' 'Eißendorf. Tierarztpraxis. Das ist oben ...' 'Ich weiß, wo das ist', raunte Richard. Schweiß trat ihm auf die Stirn. 'Ich komme.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Angela L. Forster „Schuldlos tot. Ein Hamburg-Harburg-Krimi“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein BLACKWEEK gilt vom 23.11.2020 bis einschließlich 30.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www. eBook.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffenen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

** Gilt für Bestellungen aller physischen Produkte auf eBook.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads und tolino select. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: