eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Taschenbuch der Antriebstechnik

Sofort lieferbar (Download)
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook pdf € 23,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Taschenbuch der Antriebstechnik

ISBN: 3446434267
EAN: 9783446434264
Format:  PDF

Dateigröße in MByte: 21.
Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek
Hanser, Carl GmbH + Co.

8. Mai 2014 - pdf eBook - 429 Seiten

Das "Taschenbuch der Antriebstechnik" beschreibt die wichtigsten antriebstechnischen Komponenten und ihr Verhalten beim Anfahren und im Betrieb einer Anlage. Da es eine Vielzahl von verschiedenen Maschinen und Anlagen gibt, sind auch deren Antriebssysteme unterschiedlich aufgebaut und kombiniert.
Außer den "klassischen" Maschinen und Anlagen werden auch spezielle Themen der Antriebstechnik in den einzelnen Kapiteln behandelt.
Des Weiteren werden im Buch die antriebstechnischen Berechnungen und eine umfangreiche Beispielsammlung von antriebstechnischen Situationen aufgeführt und erläutert. Berechnungen und Beispiele werden durch Skizzen und Bilder zusätzlich ergänzt.
1;Vorwort;8 2;Inhaltsverzeichnis;10 3;1 Einleitung;18 3.1;1.1 Historie;18 3.2;1.2 Antriebstechnik heute;21 3.2.1;1.2.1 Elektrische Antriebstechnik;21 3.2.2;1.2.2 Hydraulische Antriebe;24 3.2.3;1.2.3 Pneumatische Antriebe;25 3.2.4;1.2.4 Resümee zur Antriebsauslegung;25 4;2Antriebssystem;27 4.1;2.1 Definition;27 4.2;2.2 Aufgaben;29 4.3;2.3 Arbeitsmaschinen;30 4.4;2.4 Bewegungsgleichungen;31 4.4.1;2.4.1 Kenngrößen des Bewegungsablaufes;31 4.4.2;2.4.2 Kräfte, Momente und Leistung;32 4.4.3;2.4.3 Beschleunigungskräfte und -momente;33 4.4.4;2.4.4 Anlaufzeit;34 5;3Antriebe;36 5.1;3.1 Elektrische Antriebe;36 5.1.1;3.1.1 Gleichstrommotor;41 5.1.1.1;3.1.1.1 Übersicht;41 5.1.1.2;3.1.1.2 Gleichstrommaschine;42 5.1.1.3;3.1.1.3 Arbeitsprinzip und Aufbau;43 5.1.1.4;3.1.1.4 Vorteile des Motors;44 5.1.1.5;3.1.1.5 Betriebskennlinien;44 5.1.1.6;3.1.1.6 Kleinantriebe;46 5.1.2;3.1.2 Synchronmotor;47 5.1.2.1;3.1.2.1 Übersicht;47 5.1.2.2;3.1.2.2 Aufbau und Funktionsweise;48 5.1.2.3;3.1.2.3 Betriebsverhalten;49 5.1.2.4;3.1.2.4 Bürstenlose Gleichstrommaschine;52 5.1.3;3.1.3 Asynchronmotor;53 5.1.3.1;3.1.3.1 Übersicht;53 5.1.3.2;3.1.3.2 Aufbau und Funktionsweise;54 5.1.3.3;3.1.3.3 Einphasen-Asynchronmaschine;58 5.1.4;3.1.4 Schrittmotor;58 5.1.4.1;3.1.4.1 Übersicht;58 5.1.4.2;3.1.4.2 Ausführungen;59 5.1.4.3;3.1.4.3 Betriebsarten;61 5.1.4.4;3.1.4.4 Betriebskennlinien;62 5.1.5;3.1.5 Direktantriebe;63 5.1.5.1;3.1.5.1 Übersicht;63 5.1.5.2;3.1.5.2 Drehende Direktantriebe;64 5.1.5.3;3.1.5.3 Direkte Linearantriebe;65 5.1.5.4;3.1.5.4 Direktantriebe für sehr kleine Wege;69 5.2;3.2 Pneumatische Antriebe;70 5.2.1;3.2.1 Übersicht;70 5.2.1.1;3.2.1.1 Vorteile von pneumatischen Antrieben;72 5.2.1.2;3.2.1.2 Nachteile von pneumatischen Antrieben;73 5.2.1.3;3.2.1.3 Drucklufterzeugung, Verteilung und Aufbereitung;74 5.2.1.4;3.2.1.4 Ventile und Ventilinseln;74 5.2.1.5;3.2.1.5 Sensorik;75 5.2.2;3.2.2 Pneumatische Rotationsantriebe;76 5.2.3;3.2.3 Schwenkantrieb;77 5.2.4;3.2.4 Zylinderantrieb;78 5.2.5;3.2.5 Pneumati
scher Muskel;80 5.2.6;3.2.6 Bewegungssteuerung von pneumatischen Antrieben;81 5.2.6.1;3.2.6.1 Schaltpneumatik;81 5.2.6.2;3.2.6.2 Servopneumatik;82 5.3;3.3 Hydromotor;84 5.3.1;3.3.1 Pumpe Motor;84 5.3.1.1;3.3.1.1 Hydrostatische Leistungsübertragung;84 5.3.1.2;3.3.1.2 Verdrängerprinzipien;85 5.3.1.3;3.3.1.3 Hydrosystem;88 5.3.2;3.3.2 Schwenkmotor;90 5.3.3;3.3.3 Hydrozylinder;92 6;4Kupplungen und Bremsen;96 6.1;4.1 Starre Kupplungen;98 6.1.1;4.1.1 Kraftschlüssige Kupplungen;99 6.1.1.1;4.1.1.1 Scheibenkupplung;99 6.1.1.2;4.1.1.2 Spannelementkupplung;100 6.1.1.3;4.1.1.3 Schalenkupplung;101 6.1.2;4.1.2 Formschlüssige Kupplungen;102 6.1.2.1;4.1.2.1 Schalenkupplung;102 6.1.2.2;4.1.2.2 Stirnverzahnung;103 6.2;4.2 Ausgleichskupplungen;104 6.2.1;4.2.1 Bogenzahnkupplung;106 6.2.1.1;4.2.1.1 Besonderheiten der Bogenzahnkupplung;107 6.2.1.2;4.2.1.2 Eigenschaften der Bogenzahnkupplung;109 6.2.1.3;4.2.1.3 Varianten der Bogenzahnkupplung;109 6.2.2;4.2.2 Kreuzscheibenkupplung (Oldham-Kupplung);110 6.2.2.1;4.2.2.1 Kinematik der Kreuzscheibenkupplung;111 6.2.2.2;4.2.2.2 Eigenschaften der Kreuzscheibenkupplung;112 6.2.3;4.2.3 Ringspann-Ausgleichskupplung;112 6.2.4;4.2.4 Gelenke und Gelenkwellen;113 6.2.4.1;4.2.4.1 Kreuzgelenk;114 6.2.4.2;4.2.4.2 Doppelkreuzgelenk;116 6.2.4.3;4.2.4.3 Gleichlaufgelenke;117 6.2.4.4;4.2.4.4 Gleichlauf-Festgelenke;117 6.2.4.5;4.2.4.5 Gleichlauf-Verschiebegelenke;119 6.2.5;4.2.5 Parallelkurbelkupplung;120 6.2.5.1;4.2.5.1 Kinematik der Parallelkurbelkupplung;120 6.2.5.2;4.2.5.2 Eigenschaften der Parallelkurbelkupplung;121 6.3;4.3 Elastische Kupplungen;122 6.3.1;4.3.1 Metallelastische Kupplungen;129 6.3.1.1;4.3.1.1 Eigenschaften metallelastischer Kupplungen;130 6.3.1.2;4.3.1.2 Beispiele für metallelastische Kupplungen;130 6.3.2;4.3.2 Elastomerkupplungen;133 6.3.2.1;4.3.2.1 Eigenschaften von Elastomerkupplungen;134 6.3.2.2;4.3.2.2 Werkstoffe für Elastomerkupplungen;134 6.3.2.3;4.3.2.3 Beispiele für Elastomerkupplungen;135 6.3.2.4;4.3.2.4 Hinweise für die Auswahl
von Elastomerkupplungen;139 6.3.3;4.3.3 Luftfederkupplung;140 6.4;4.4 Formschlüssige Schaltkupplungen;141 6.4.1;4.4.1 Ziehkeilkupplungen;142 6.4.2;4.4.2 Klauenkupplungen;143 6.4.3;4.4.3 Zahnkupplungen;145 6.5;4.5 Kraftschlüssige Schaltkupplungen;148 6.5.1;4.5.1 Backen- und Bandkupplungen;155 6.5.2;4.5.2 Kegelkupplungen;157 6.5.3;4.5.3 Einscheibenkupplungen;159 6.5.4;4.5.4 Lamellenkupplungen;161 6.6;4.6 Überlastkupplungen;163 6.6.1;4.6.1 Entwicklung der Überlastkupplungstechnik;163 6.6.2;4.6.2 Wirkungsweise von Überlastkupplungen (Sicherheitskupplungen);164 6.6.3;4.6.3 Bauformen;165 6.6.3.1;4.6.3.1 Rutschkupplung;165 6.6.3.2;4.6.3.2 Brechbolzenkupplung;167 6.6.3.3;4.6.3.3 Überlastkupplung (mechanische Sicherheitskupplung);169 6.6.3.4;4.6.3.4 Durchrastkupplung (Kugelrastkupplung);169 6.6.3.5;4.6.3.5 Winkelsynchronkupplung (Wiedereinrastung nach 360);171 6.6.3.6;4.6.3.6 Gesperrte Kupplung;171 6.6.3.7;4.6.3.7 Freischaltende Kupplung;171 6.6.3.8;4.6.3.8 Auslegung von Überlastkupplungen;173 6.6.3.9;4.6.3.9 Permanentmagnetkupplung;173 6.6.3.10;4.6.3.10 Synchronkupplung;174 6.6.3.11;4.6.3.11 Hysteresekupplung;174 6.7;4.7 Anlaufkupplungen;176 6.7.1;4.7.1 Fliehkraftkupplungen;177 6.7.1.1;4.7.1.1 Fliehkörperkupplungen;178 6.7.1.2;4.7.1.2 Füllkörperkupplungen;181 6.7.2;4.7.2 Hydrodynamische Kupplungen und Bremsen;182 6.7.2.1;4.7.2.1 Übertragungsverhalten hydrodynamischer Kupplungen;184 6.7.2.2;4.7.2.2 Hydrodynamische Kupplung als Anfahr- und Sicherheitskupplung;186 6.7.2.3;4.7.2.3 Hydrodynamische Bremse;190 6.8;4.8 Freilaufkupplungen;191 6.8.1;4.8.1 Bauformen und Funktionsweise;192 6.8.2;4.8.2 Allgemeines Funktionskriterium für Freiläufe;194 6.8.3;4.8.3 Aufbau von Freilaufkupplungen;195 6.8.3.1;4.8.3.1 Klemmrollenfreilauf;195 6.8.3.2;4.8.3.2 Klemmkörperfreilauf;196 6.8.3.3;4.8.3.3 Arten von Anfederungen;197 6.8.4;4.8.4 Schmierung;199 6.8.5;4.8.5 Einteilung aus industrieller Sicht;199 6.8.6;4.8.6 Vor- und Nachteile verschiedener Freilaufbauformen;201 6.8.7;4.8.7 Einsatzgebiete u
nd Anwendungsbeispiele;202 6.9;4.9 Bremsen;204 6.9.1;4.9.1 Backenbremsen;205 6.9.2;4.9.2 Scheibenbremsen;206 6.9.3;4.9.3 Lamellenbremsen;212 6.9.3.1;4.9.3.1 Funktion und Anwendung Überblick;212 6.9.3.2;4.9.3.2 Dimensionierung von Lamellenbremsen;215 7;5Getriebe;227 7.1;5.1 Getriebe mit konstanter Übersetzung;229 7.1.1;5.1.1 Rädergetriebe;229 7.1.1.1;5.1.1.1 Stirnradgetriebe;231 7.1.1.2;5.1.1.2 Winkelgetriebe;237 7.1.1.3;5.1.1.3 Planetengetriebe;247 7.1.1.4;5.1.1.4 Exzentrische Umlaufgetriebe;262 7.1.2;5.1.2 Zugmittelgetriebe;265 7.1.2.1;5.1.2.1 Riemen;267 7.1.2.2;5.1.2.2 Dimensionierung der Riemengetriebe;270 7.1.2.3;5.1.2.3 Ketten;273 7.1.2.4;5.1.2.4 Dimensionierung der Kettengetriebe;274 7.1.3;5.1.3 Hubgetriebe;276 7.1.3.1;5.1.3.1 Spindel-Hubgetriebe;277 7.1.3.2;5.1.3.2 Zahnstangen-Hubgetriebe;289 7.1.3.3;5.1.3.3 Schubketten-Hubgetriebe;290 7.1.3.4;5.1.3.4 Zugmittel-Hubgetriebe;291 7.2;5.2 Getriebe mit veränderlicher Übersetzung;293 7.2.1;5.2.1 Rädergetriebe;293 7.2.1.1;5.2.1.1 Schalten ohne Last;297 7.2.1.2;5.2.1.2 Schalten mit Last;301 7.2.2;5.2.2 Reibradgetriebe;303 7.2.3;5.2.3 Stufenlose Getriebe mit Leistungsverzweigung;305 7.3;5.3 Fluidgetriebe;307 7.3.1;5.3.1 Hydrostatische Getriebe;307 7.3.1.1;5.3.1.1 Aufbau;307 7.3.1.2;5.3.1.2 Berechnungsgrundlagen;309 7.3.1.3;5.3.1.3 Bauformen und Anwendungsbeispiele;311 7.3.1.4;5.3.1.4 Hydrostatischer Fahrantrieb;312 7.3.2;5.3.2 Hydrodynamische Getriebe;316 7.3.2.1;5.3.2.1 Übertragungsverhalten hydrodynamischer Getriebe;317 7.3.2.2;5.3.2.2 Hydrodynamische Getriebe in mobilen Anwendungen;321 7.3.2.3;5.3.2.3 Hydrodynamische Getriebe in stationären Anwendungen;323 8;6Messsysteme für E-Antriebe;328 8.1;6.1 Einleitung;328 8.2;6.2 Messsysteme;329 8.3;6.3 Messsignale;332 8.4;6.4 Einsatz der Geber;336 8.5;6.5 Arbeitsweise;338 8.5.1;6.5.1 Tachogenerator;338 8.5.2;6.5.2 Resolver;339 8.5.3;6.5.3 Inkrementelle Impulsgeber;339 8.5.4;6.5.4 Sinus-Cosinus-Geber;340 8.5.5;6.5.5 Absolutwertgeber;341 8.5.6;6.5.6 Drehgeber auf Hall-Effekt-
Basis;343 8.5.7;6.5.7 TTL-Geber;344 8.5.8;6.5.8 HTL-Geber;344 8.5.8.1;6.5.8.1 Geberausführungen;344 8.5.8.2;6.5.8.2 Signalgewinnung;346 8.6;6.6 Sondermessungen;347 9;7Stromrichter für die Antriebstechnik;350 9.1;7.1 Aufbau und Betrieb;350 9.2;7.2 Elektronische Schalter (Ventile);351 9.2.1;7.2.1 Dioden;351 9.2.2;7.2.2 Thyristoren;352 9.2.3;7.2.3 Transistoren;352 9.2.4;7.2.4 Schutz und Kühlung von Halbleiterschaltern;353 9.3;7.3 Stromrichter für Antriebe;354 9.3.1;7.3.1 Spannungseinstellung;355 9.3.2;7.3.2 Netzgeführte Stromrichter;355 9.3.3;7.3.3 Selbstgeführte Gleichstromsteller;357 9.3.4;7.3.4 Wechselstromsteller Sanftanlaufgerät;358 9.3.5;7.3.5 Frequenzumrichter Übersicht;360 9.3.5.1;7.3.5.1 Frequenzumrichter (Hardware);361 9.3.5.2;7.3.5.2 Wechselrichter MSR;363 9.3.5.3;7.3.5.3 Netzgleichrichter und Netzrückwirkungen;364 9.3.5.4;7.3.5.4 Energierichtung und Bremsenergie;365 9.3.5.5;7.3.5.5 Bauformen;367 9.3.5.6;7.3.5.6 Betrieb und Software;367 9.3.5.7;7.3.5.7 Steuerung des Drehfeldmotors;368 9.3.5.8;7.3.5.8 Regelung Drehmoment;369 9.3.5.9;7.3.5.9 Integrierte Sicherheitsfunktionen;371 9.3.5.10;7.3.5.10 Automatisierungssysteme Leitsystem;372 9.3.5.11;7.3.5.11 Motion Control;373 9.3.5.12;7.3.5.12 Was ist EMV?;373 9.3.5.13;7.3.5.13 Umrichter-Auswahl;374 9.3.5.14;7.5.3.14 Drehspannungserzeugung;374 10;8Energieeffizienz;377 10.1;8.1 Einleitung;377 10.2;8.2 Forderungen an die Antriebe;378 10.3;8.3 Sparsamer Energieeinsatz;380 10.4;8.4 Nutzung der Bremsenergie;380 10.4.1;8.4.1 Rückspeisung ins Netz;380 10.4.2;8.4.2 Energieaustausch zwischen Antrieben (DC-Schiene);381 10.4.3;8.4.3 Energiespeicherung in einem Kondensator;381 10.5;8.5 Energiesparmotoren;381 10.6;8.6 IE-Klassen;383 10.7;8.7 Geführte Rampen bei Hoch- und Bremslauf;383 10.8;8.8 Stoffmengenregelung;384 10.9;8.9 Energiesparkennlinie am Umrichter;386 10.10;8.10 Getriebe mit hohem Wirkungsgrad und Leichtlaufölen;387 10.11;8.11 Energy-Monitoring-System und Energierückgewinnung;387 10.12;8.12 Checkliste zur Energieein
sparung:;389 11;9Anwendungen;391 11.1;9.1 Solartracker-Positionierung mit Getriebemotoren;391 11.1.1;9.1.1 Einleitung;391 11.1.2;9.1.2 Mechanische Konstruktion;392 11.1.3;9.1.3 Antriebstechnik;393 11.1.4;9.1.4 Nachführung;395 11.2;9.2 Servogetriebe in der Lebensmittelbranche;396 11.2.1;9.2.1 Einleitung;396 11.2.2;9.2.2 Sauberer Schnitt mit Ultraschall;397 11.2.3;9.2.3 Anlagenkonstruktion;398 11.2.4;9.2.4 Großes Handlingsportal;399 11.2.5;9.2.5 Hygieneanforderungen;401 11.2.6;9.2.6 Umrichter mit integrierter Steuerung;402 11.3;9.3 Industriegetriebe für Turbinenschweißanlagen;403 11.3.1;9.3.1 Einleitung;403 11.3.2;9.3.2 Positionierung großer Massen;404 11.3.3;9.3.3 Leistungsstarke Antriebstechnik;406 11.3.4;9.3.4 Bequeme Anlagensteuerung;407 11.4;9.4 Hydrostatischer Antrieb;408 11.4.1;9.4.1 Leistungsverzweigung;408 11.4.2;9.4.2 Drehzahlentkoppelter Antrieb;412 11.5;9.5 Automatisierungstechnik an Druckmaschinen;414 11.5.1;9.5.1 Automationstechnik;414 11.5.1.1;9.5.1.1 Antriebstechnik;415 11.5.1.2;9.5.1.2 Steuerungstechnik;417 11.5.2;9.5.2 Elektronische Welle;418 11.5.3;9.5.3 Prozessregler;419 11.5.4;9.5.4 Trends in der Automatisierung;419 12;Sachwortverzeichnis;422


Herausgeber: Dr.-Ing. Horst Haberhauer: Professor für Maschinenelemente, Konstruktion und CAD an der Hochschule Esslingen (FHTE), Fakultät Maschinenbau; Dipl.-Ing. Manfred Kaczmarek: langjähriger freiberuflicher Konstrukteur und Dozent an der Rheinischen Akademie Köln
Einleitung
Antriebssystem
Antriebe
Kupplungen und Bremsen
Getriebe
Messsysteme für E-Antriebe
Stromrichter für die Antriebstechnik
Energieeffizienz
Anwendungen

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu „Taschenbuch der Antriebstechnik“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Gutscheinbedingungen
Ihr Gutschein 14SPAREN gilt bis einschließlich 24.02.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: