eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Apfelblütenzauber

Roman.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 9,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Apfelblütenzauber
Autor/en: Gabriella Engelmann

ISBN: 3426515776
EAN: 9783426515778
Roman.
Knaur Taschenbuch

1. April 2015 - kartoniert - 400 Seiten

Ein Meer von rosa-weißen Blüten, malerische Fachwerkhäuser und romantische Flusslandschaften - nach sechs Jahren in Hamburg hat Leonie fast vergessen, wie schön das Alte Land ist. Da ihre Mitbewohnerinnen eigene Wege gehen und sie ihren Job verloren hat, muss sie sich neu orientieren und hofft, in der alten Heimat zur Ruhe zu kommen. Doch die will sich einfach nicht einstellen, da ihre Eltern Hilfe brauchen und, ganz unerwartet, ein Mann ihr Herz höher schlagen lässt. Ein Glück, dass sie sich auf ihre beiden Freundinnen Nina und Stella verlassen kann!

"Gabriella Engelmann: Expertin für kluge Romanzen" Für Sie
Die gebürtige Münchnerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben und fühlt sich im Norden pudelwohl. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen, Kinder- und Jugendbüchern. Seit sie zum ersten Mal an der Nordsee war, träumt sie von einem eigenen Häuschen am Deich, mit einem Garten voller Wildrosen und knorrigen Apfelbäumen. Mehr zur Autorin: Instagram: gabriellaengelmann Facebook: www.facebook.com/AutorinGabriellaEngelmann
"Eine Geschichte über LIebe, gute Freundinnen und darüber, nie die Hoffnung aufzugeben. Eine zauberhafte Geschichte für entspannte Stunden, die Lust macht auf Apfelblüte im Alten Land und leckeren Apfelkuchen." Landgang, 01.08.2015
Kundenbewertungen zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1 9 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gabriella Engelmann - Apfelblütenzauber - von Hotel - 03.05.2016 zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Hinter all diesen Episoden, die vor Situations- und Sprachkomik nur so strotzen, entwickelt sich in diesem Roman mit Leonie das Bild einer Frau, die ihren Mann steht. Vom Schicksal nicht gerade verwöhnt, jammert und klagt sie nicht, nutzt die Gunst mancher Stunde und packt einfach zu, wenn es darauf ankommt. Schließlich soll es ein unterhaltsames Buch sein und ein trostreiches dazu, in der die Leserin in vielen Details ein Abbild des Lebens findet, und "Apfelblütenzauber", ihr eigenes Leben wenigstens, für die Zeit der Lektüre ein bisschen vergoldet und zeigt, wie viel es gibt, was das Leben immer noch lebenswert macht. Auch wenn man manchmal ganz schön danach suchen und auch ein bisschen nachhelfen muss. Der Roman steckt voller Leben und Lebensgeschichten, in denen sich der ein oder andere oft selbst wiederfindet. Es ist keinesfalls langweilig oder langatmig, sondern sehr fesselnd geschrieben. " Apfelblütenzauber " stellt eine Mischung aus leichter Sommerlektüre und Selbstfindungsroman dar, wobei der Unterhaltungsfaktor stets im Fokus steht. Die sich langsam anbahnende Liebesgeschichte ist dabei eigentlich eher Nebensache, obwohl sie letztendlich das Tüpfelchen auf dem "i" darstellt und die Geschichte noch etwas mehr abrundet. Es ist romantisch, ohne lieblich-süßlich zu werden, oft lustig und manchmal sogar anrührend. Also, wer meint, das hier ist eine kitschige Geschichte, den kann ich nur sagen: nein hier sind die Themen doch schon richtig tiefgründig, was mir sehr gut gefallen hat. Die Figuren sind unterschiedlich und vielschichtig und wunderbar aufeinander abgestimmt. Die Ortsbeschreibung sehr detailliert und das gibt dem Buch auch den gewissen Zauber. Nach und nach findet Leonie immer mehr Gefallen an dem Leben auf dem Land und schafft es auch mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, wenn dies auch kein einfacher Schritt ist. Doch nicht nur die Darsteller und die wundervolle Umgebung der Geschichte überzeugen hier den Leser, sondern auch die Autorin selbst. Denn geschrieben ist die Geschichte wunderbar flüssig und in einem angenehmen, sehr runden Schreibstil. Ich weiß nicht ob es die Protagonisten und Nebendarsteller sind, oder die Umgebung oder ob es der wunderbare Schreibstil ist, welche die Geschichte zu einem wunderbaren Komplettpaket machen. Aber vielleicht ist es die Harmonie aus allem zusammen das dieses Buch zu einem Lesemuss macht. Apfelblütenzauber ist kein oberflächlicher Roman, sondern eine schöne Geschichte über Träume, Selbstfindung und Freundschaft. Dank der reizvollen Story mit erheiternden Erlebnissen, der sympathischen Protagonistin und des leichten Schreibstils lassen sich die knapp 400 Seiten schnell lesen und garantieren ein paar unterhaltsame Lesestunden
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolle Rezepte - von LinaLiestHalt - 28.03.2016 zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Leonie lebt im hippen Hamburg, doch nach vielen Jahren zieht es sie nach der Ankündigung, dass ihre Eltern sich trennen werden, wieder zurück ins Alte Land. Ihre WG ist am zerbröckeln, auch beziehungstechnisch läuft seit einiger Zeit wenig, also ist es an der Zeit, sich neu zu orientieren. Die idyllische Landschaft mit ihren Obstbäumen und alten Höfen lässt ihr Herz höher schlagen, bald auch ein neuer Mann, den sie kennen lernt. Wird ihr Neuanfang glücken? Ich hatte mir von dem Roman ein bisschen mehr erwartet, bzw. etwas mehr Anspruch. Die Geschichte ist nett, die Landschaft traumhaft, aber mir fehlt es ein wenig an Tiefe. Der Schreibstil ist gut und flüssig. Ich habe bisher noch kein Buch der Autorin gelesen und kenne daher die "Vorgeschichte" der Freundinnen nicht, aber das braucht man auch nicht zum Verständnis dieses Romans. Richtig gut fand ich hingegen die Rezepte im Buch, die ich mir auch alle raus geschrieben habe. Die sind wirklich gelungen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll für zwischendurch - von moehawk - 09.02.2016 zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Aufmachung: Das Cover ist zwar ganz nett, ähnelt aber anderen dieses Genres und ragt nicht daraus hervor. Im Laden wäre ich nicht darauf aufmerksam geworden. Inhalt: Leonie, Stella und Nina sind ein eingeschworenes Freundinnenteam welches seit 6 Jahren zusammen in einer alten Villa wohnt. Anfangs scheint alles in Ordnung. Sie feiern den 41. Geburtstag von Leonie und auch wenn man da schon spürt, dass das Geburtstagskind nicht ganz glücklich ist, ist die Stimmung ausgelassen und harmonisch. Aber dann kommt natürlich alles ganz anders als gedacht. Die WG scheint zu zerbrechen, denn Leonie msus sich plötzlich mehr um ihren Vater kümmern, weil die Mutter eigene Wege gehen will. Nina¿s Beziehung gerät in Schieflage und Stella möchte vielleicht ausziehen. Als Leonie auch noch ihren Job verliert, ist es höchste Zeit für eine Neuorientierung. Sie überlegt, in ihre Heimat zurückzugehen und ihrem Vater bei seiner Arbeit auf der Obstplantage zu helfen. Mein Fazit: Mir war nicht klar, dass es sich hier um eine Fortsetzung handelt. Ich mag es eigentlich nicht so gerne, wenn ich als Quereinsteiger in ein Buch reinkommen muss. Es war zwar jetzt nicht besonders schwierig, in die Geschichte rein zu finden aber hi und da hatte ich das Gefühl, dass es doch nützlich gewesen wäre, wenn ich den ersten Band kennen würde. Der Schreibstil ist angenehm und unkompliziert, die Handlung nicht besonders vertrackt, so dass man das Buch auch mal ein, zwei Tage zur Seite legen kann, ohne gleich den Faden zu verlieren. Die Autorin war mir unbekannt und es ist auch nicht wirklich mein Genre. Für Frauen um die 40, die leichte Unterhaltung für zwischendurch suchen, ist es aber ganz okay. Das Ende war mir fast etwas zu harmonisch und ich hätte gerne noch ein bisschen mehr Überraschungen gehabt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Apfelzauber - von nati - 05.12.2015 zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Seit sechs Jahren leben Leonie, Stella und Nina in einer wunderschönen Villa in einem Hamburger Stadtteil. Im Kreise ihrer Freundinnen und Eltern feiert Leonie ihren 41. Geburtstag und ist glücklich, obwohl sie bisher noch nicht den richtigen Mann gefunden hat. Ihr Wunsch für das neue Lebensjahr ist, dass alles so bleiben soll wie es ist. Doch schon wenige Tage später ziehen graue Wolken auf. Das Restaurant La Lune, in dem Leonie arbeitet, soll abgerissen werden. In der Beziehung zwischen Nina und Alexander kriselt es und Stella überlegt mit ihrem Mann nach Husum zu ziehen. Doch damit nicht genug, denn die Ehe von Leonies Eltern scheint zu zerbrechen. Ihre Mutter reist nach Paris, um sich einen Wunsch zu erfüllen. Doch ihr Vater ist mit dem Apfelhof im Alten Land samt Pension und Hofladen überfordert. So hilft Leonie in ihrer alten Heimat aus und wird von ihren Freundinnen unterstützt. Dieses ist zwar eine Fortsetzung von Gabriella Engelmanns Roman "Eine Villa zum Verlieben", aber da die jeweiligen Geschichten völlig getrennt voneinander sind, kann man diesen Band ohne jede Vorkenntnisse lesen. Die Autorin hat alles sehr bildhaft beschrieben, so dass ich Lust bekommen habe, die genannten Orte im Alten Land mit dem Fahrrad zu erkunden und dabei den Duft der Apfelblüten zu riechen. Neben den schönen Landschaftsbeschreibungen nimmt auch die Freundschaft der drei unterschiedlichen Frauen einen großen Raum ein, denn sie brauchen einander, um sich über ihre Wünsche und Ziele klarzuwerden. Neben der angenehmen Geschichte gibt es auch noch einige leckere Altländer Rezepte, ganz besonders hat es mir der Apfelblechkuchen mit Mandeln angetan. Ich habe das Buch als "Wohlfühlroman" empfunden, der perfekt in die Frühlingszeit passt und mir entspannende Stunden bereitet hat.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ganz nett - von mamamal3 - 21.05.2015 zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Leonie ist mit ihren beiden Freundinnen ja schon vom Vorgänger bekannt- sie bewohnen immer noch gemeinsam die Hamburger Villa und fühlen sich zusammen wohl. Sie arbeitet weiterhin in einer Gaststätte mit gehobener Küche und ist Single. Soweit, so gut- doch plötzlich scheint es das Schicksal ernst mit ihr zu meinen- ihr Job, die Wohnsituation, der familiäre Hintergrund- alles steht auf einmal auf dem Kopf! Was soll sie tun? Wird sie dem "Ruf" der Familie folgen und zurück ins "Alte Land" gehen? Außerdem sind da noch zwei Männer, die es ihr angetan haben- nur welcher ist der Richtige? ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ohne ein Buch der Autorin bisher gelesen zu haben, fand ich die Geschichte ganz nett. Ich hatte auch keine besonders hohen Erwartungen. ;-) Ein Buch "für zwischendurch", zum Träumen vom "Alten Land"- wobei ich diesen Begriff jetzt wirklich nicht mehr hören/lesen will- wurde mir WIRKLICH zu oft erwähnt!! Ob ich jetzt unbedingt eine Fortsetzung davon brauche? Ich glaube eher nicht...
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Altes Land, frische Liebe, neues Leben - von Wortschätzchen - 20.05.2015 zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Leonie ist gerade 41 geworden und hat diesen Tag mit ihren Freundinnen Nina und Stella und acht weiteren Gästen gefeiert. Ihr größter Wunsch: alles soll so bleiben, wie es ist, denn sie findet ihr Leben in Hamburg großartig, auch wenn sie noch immer Single ist. Und dann entdeckt sie, dass sich ihre Eltern auf Zeit trennen wollen, ihre Mutter die Welt entdecken möchte und ihr Vater allein mit dem Hof und einer kleinen Pension dasteht. Ihre Freundin Stella eröffnet ihr, dass sie schwanger ist und ihr Job ist im Eimer, weil das Gebäude, in dem das Restaurant ist, abgerissen werden soll. Ihr bleibt nicht viel anderes übrig, als kurzfristig in das Alte Land zu reisen und dort alles am Laufen zu halten. Natürlich bleibt das nicht ohne Komplikationen - besonders, als ihr ein ganz bestimmter Mann über den Weg läuft ... Gabriella Engelmann weiß, die Generation der Frauen Anfang 40 von heute realitätsnah zu beschreiben. Obwohl das Buch "Apfelblütenzauber" geradezu vor Klischees strotzt, liest es sich angenehm und unterhält vorzüglich - vorausgesetzt, man lässt sich vorbehaltslos darauf ein. Sehr liebevoll schildert die Autorin das Alte Land und verbindet Liebe und Heimat zu einer schönen Story, die natürlich nicht schlecht enden darf. Besonders gefallen hat mit so ziemlich in der Mitte des Buches die Idee mit dem notierten Rezept für einen Apfelkuchen. Ich mag solche Besonderheiten super gerne! Und am Ende des Buches wird man noch mal mit ein paar Rezepten belohnt. Das allein ist schon ein Punkt, der mich strahlen lässt. Insgesamt fasse ich einfach mal plump zusammen: der Leser findet einen typischen Liebesroman, den zu lesen aber auch Freunden anderer Genre Spaß machen kann, so man sich denn einfach mal fallenlassen und in eine romantische Story entführen lassen kann und mag. Von daher von mir vier Sterne!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Erfrischender Stil, aber etwas vorhersehbar - von mrs-lucky - 27.04.2015 zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Apfelblütenzauber ist ein erfrischender Roman, der sich um Liebe dreht, um Freundschaft aber auch darum, dass man seine Träume niemals ganz aus dem Blick verlieren sollte. Nebenbei ist er aber auch eine Liebeserklärung der Autorin an das Alte Land , das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Deutschlands vor den Toren der Hansestadt Hamburg. Leonie ist gerade 41 Jahre alt geworden und hat sich mit ihrem Leben gut arrangiert. Mit ihren Freundinnen Nina und Stella teilt sie sich die Wohnungen einer Stadtvilla in Hamburg Eimsbüttel, und sie ist glücklich in ihrem Job als Teamleiterin im Restaurant von Ninas Freund Alexander. Nur in der Liebe herrscht seit längerer Zeit Flaute. Doch plötzlich brechen mehrere Stützen ihres Lebens gleichzeitig zusammen. In der Ehe ihrer Eltern, die im alten Land einen großen Obsthof betreiben, kriselt es, da ihre Mutter lange gehegte Träume verwirklichen möchte und sich für geraume Zeit auf Reisen begeben. Der Pachtvertrag für das Restaurant läuft aus, und da das Haus danach abgerissen werden soll, steht Leonie plötzlich ohne Job da. Als wäre das nicht genug, droht auch noch die Wohngemeinschaft zu zerbrechen. Leonie kommt zunächst auf dem Hof ihrer Eltern, in der vertrauten Umgebung erkennt sie schnell, dass hier ihre eigentlichen Wurzeln liegen. Und dann tauchen auch noch kurz nacheinander gleich zwei Männer in ihrem Leben auf, die ihr den Kopf verdrehen. Die Geschichte ist herzerfrischend und aufgrund der bildhaften Sprache leicht und flüssig zu lesen. Wie für dieses Genre nicht unüblich bleibt die Geschichte trotz der angesprochenen Probleme eher oberflächlich. Da im Hintergrund genügend Kapital vorhanden ist, sind die Probleme Leonies und ihrer Freundinnen schnell gelöst. Insbesondere die bildhafte Sprache und die liebevollen Schilderungen der Region machen das Buch lesenswert und bieten eine kurzweilige Unterhaltung. Die Charaktere sind liebenswert, sie wirken mit ihren Ecken und Kanten authentisch. Dazu gibt es noch ein paar leckere regionale Rezepte, die das Buch und die Atmosphäre abrunden. Den Vorgängerroman "Eine Villa zum Verlieben" kenne ich nicht, hatte aber nicht das Gefühl, dass mir Hintergrundinformationen fehlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein zauberhafter Frauenroman - von vielleser18 - 19.04.2015 zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Eigentlich ist es die Fortsetzung von Eine Villa zum verlieben . Ich kannte aber den Vorgänger nicht und es war auch kein Problem für mich beim Verständnis. Leonie lebt seit sechs Jahren in Hamburg, ist aber immer noch Single und zur Zeit ist der Wurm bei ihr drin. Nicht nur, dass es bei ihren Eltern eine gewaltige Ehekrise gibt, auch beruflich und privat taucht eine Krise nach der nächsten auf. Eine Auszeit auf der elterlichen Obstplantage lässt ihr einige Zeit zum nachdenken, nach ihren Wünschen und Zielen. Was ist mit Thomas, ihren ehemaligen Chef, den sie wieder getroffen hat und mit dem sie sich einige Male getroffen hat. Was ist mit Matthias Brandner, dem Besitzer des neuen Ausflugslokals Elbherz ? Auch bei Stella und Nina, den Freundinnen und Mitbewohnerinnen der Villa in Hamburg, verändert sich so einiges. Gabriella Engelmann ist es gelungen, einen sehr schönen Frauenroman zu schreiben, der zwar vorhersehbar endet, der dennoch sehr unterhaltsam und wunderschön zu lesen ist. Ein Roman, der Lust macht auf einen Urlaub im Alten Land bei Hamburg und auch in der Provence in Südfrankreich. Als Schmankerl sind sogar einige Rezepte mit abgedruckt, eine wirklich klasse Idee. Apfelblütenzauber wird aus Sicht von Leonie geschildert, dabei fühlt man mit ihr, freut sich mit ihr und leidet auch mit ihr. Man geht mit der Protagonistin auf Reisen und sieht die Landschaft mit ihren Augen. Man hat direkt Lust in einen Apfel zu beißen und erlebt nicht nur die Obstblüte mit, genießt mit ihr leckeres Essen, sondern kann sich auch alles Erlebte auch sehr gut vorstellen. Fazit: Ein wunderschöner typischer Frauenroman für sonnige Tage, ein Buch für zwischendurch zum Genießen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Im Alten Land - von Kleeblatt - 15.04.2015 zu Gabriella Engelmann „Apfelblütenzauber“
Die Begleitumstände im Leben ändern sich. Die drei Freundinnen Nina, Stella und Leonie sind noch immer sehr gut miteinander befreundet und wohnen in der Villa, in die sie vor 6 Jahren alle eingezogen waren. Aber die ersten Veränderungen stehen an. Die Villa soll verkauft werden, denn Stella wird mit ihrer Familie nach Husum ziehen. Leonies Eltern, die im Alten Land einen Hofladen betreiben und Feriengäste in ihrer Pension betreuen, bitten diese um Hilfe. Leonies Mutter möchte sich nun endlich selbst verwirklichen und die Kulturreise machen, die sie schon seit Jahren machen wollte. Es passte zeitlich nie und ihre Wünsche wurden immer hintenan gestellt. Aber nun ist es Zeit für sie, Nägel mit Köpfen zu machen. Das heißt für Leonie, dass sie daheim ihren Vater unterstützen muss, denn Hofladen und Gästebetreuung scheinen ihn zu überfordern. Nicht gerade vor Begeisterung sprühend macht sie sich auf den Weg ins Alte Land ... Apfelblütenzauber ist die Fortsetzung des vor Jahren erschienenen Romans Eine Villa zum Verlieben . Man kann es auch als Einzelband lesen, Spaß macht es jedoch, wenn man erst den Vorgänger liest, um die Protagonisten kennenzulernen. Wieder sind die Protagonisten die drei Freundinnen Nina, Stella und Leonie, wobei es in diesem Buch hauptsächlich um Leonie geht. Als Leonies Mutter sie anruft und ihr mitteilt, dass sie eine Reise antreten wird und sie bittet, doch derweil bei ihrem Vater auszuhelfen, ist sie nicht begeistert und versucht den Gedanken zu verdrängen, wieder ins Alte Land zu ziehen. Sie als Großstädterin kann und will sich nicht mit dem Gedanken an die Enge und Ruhe im Ländlichen anfreunden. Und doch passiert es, dass sie, dort wieder ansässig, merkt, wie schön es doch dort eigentlich ist. Trotzdem sie nun weitab vom Schuss ist, besteht weiterhin die Beziehung zu ihren Freundinnen, die ihr weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen, sich auch nicht zu fein sind, einfach mal im Alten Land vorbeizukommen und bei ihr nach dem Rechten zu sehen. Zwischenzeitlich hat Leonie auch noch ihren Job verloren, so dass es momentan so aussieht, als läge ihre Zukunft tatsächlich im Alten Land, bei ihren Eltern. Aber es gibt auch noch angenehme Aspekte, die sich ihr bieten, männliche zum Beispiel. Leonie hat einen langen und manchmal holprigen Weg vor sich, bis sie ihr Ziel erreicht, aber sie hat das große Glück, nicht allein zu sein. Nachdem ich dieses zauberhafte Buch beendet habe, überkam mich der Reisedrang. Das Alte Land muss man lieben, wenn man es so wiedergeben kann wie die Autorin Gabriella Engelmann. Ich wünschte mir mehr als einmal, ich könnte mich sofort auf die Socken machen und selbst hinfahren, um alles mit eigenen Augen zu sehen. Aufgrund der Beschreibungen vom Alten Land fühlte ich mich in die Landschaft hineinversetzt, roch die Blüten und sah vor meinem inneren Auge die Blütenpracht. Sieht so aus, als sollte ich tatsächlich mal die Sache in Angriff nehmen. Die Autorin Gabriella Engelmann kann anfassen bzw. schreiben, was sie will. Ich will es lesen, weil mich ihre Bücher ansprechen. Mit ihrem mitreißenden, lockeren Schreibstil nimmt sie den Leser mit in ihre Geschichten, lädt sie dort ab und entlässt sie erst, wenn man das Buch vollendet hat. Keine Chance, dort wieder herauszukommen, will man auch gar nicht. Die sympathischen Protagonistinnen haben es mir wieder angetan. Leonie habe ich besonders in mein Herz geschlossen und ich hoffte sehr, dass sie ihr Glück finden möge. Mit diesem Buch heißt es nun Abschied nehmen von drei Freundinnen, die ich sehr gern begleitet habe. Ich habe mit ihnen gelacht, geliebt, gelitten und geweint, konnte mich aber ebenso mit ihnen freuen über all das, was ihnen so im Laufe der Jahre geschehen ist. Auch möchte ich nicht versäumen, noch kurz auf das Cover einzugehen. Ich finde es einfach zauberhaft, von der Gestaltung wie auch vom Motiv. Als Pluspunkt kommt noch die Haptik des Umschlages hinzu, der mit Rillen geprägt ist. Es fässt sich einfach toll an. Wieder ein Buch von Gabriella Engelmann, das man unbedingt gelesen haben sollte. Ich empfehle es sehr gern weiter. Wer es nicht liest - selber schuld.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: