eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Das Solidaritätsprinzip

Ein Plädoyer für eine Renaissance in Medizin und Bioethik.
Sofort lieferbar (Download)
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook pdf € 26,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Das Solidaritätsprinzip
Autor/en: Alena Buyx, Barbara Prainsack

ISBN: 9783593434018
EAN: 9783593434018
Format:  PDF
Ein Plädoyer für eine Renaissance in Medizin und Bioethik.
1. Auflage.
Dateigröße in MByte: 10.
Campus Verlag GmbH

18. Februar 2016 - pdf eBook - 184 Seiten

Der Begriff »Solidarität« erlebt gegenwärtig eine Renaissance: In Zeiten ökonomischer Krisen scheint eine Rückbesinnung auf solidarische Werte auch in der Gesundheitsversorgung angebracht. Anknüpfend an die internationale Bio- und Medizinethikdebatte entwickeln die
Autorinnen ein neues Solidaritätsverständnis: Anstatt den Begriff nur auf der abstrakten Ebene zu behandeln, zeigen sie anhand konkreter Fallbeispiele, etwa der Schweinegrippe-Pandemie von 2009/10 oder lebensstilbedingten Krankheiten, wie ethische Regelwerke und regulatorische Instrumente aus dem Blickwinkel der Solidarität verändert und verbessert werden können.
Inhalt

Einleitung 9

1. Solidarität: Einführung in die Genese des Begriffs 14

1.1 Einleitung 14

1.2 Frühe Ansätze: klassische Gesellschaftstheorie und Sozialwissenschaft 15

1.3 Solidarität in christlicher Theorie, Politik und Ethik 17

1.4 Solidarität in der sozialistischen Theorie 20

2. Aktuelle Entwicklungen und Ansätze 21

2.1 Solidarität und Kommunitarismus 22

2.2 Solidarität und rationale Entscheidungstheorie 27

2.3 Vertragliche Solidarität 29

2.4 Solidarität, Gaben und Geschenke 31

2.5 Reflektierte Solidarität 32

2.6 Agonistische Solidarität 33

3. Solidarität in der aktuellen bioethischen Literatur 35

3.1 Die Rolle des Solidaritätsbegriffs in der

bioethischen Literatur 35

3.2 Definitionen von Solidarität in der bioethischen Literatur 36

3.3 Themenbereiche 39

3.4 Solidarität und Public Health-Ethik 40

3.4.1 Solidarität im NCoB-Bericht über Demenz 42

3.4.2 Solidarität und Personalismus 43

3.4.3 Public Health-Ethik und Solidarität: relationale Ansätze 44

3.4.4 Public Health-Ethik und Solidarität: für einen starken Staat? 47

3.5 Solidarität und das Gesundheitswesen 50

3.6 Solidarität und globale Gesundheit 52

3.7 Solidarität als spezifisch europäischer Wert 56

3.8 Kritik des Solidaritätsbegriffs in der bioethischen Literatur 58

3.9 Erste Erkenntnisse und Schlussfolgerungen 63

4. Verwandte Begriffe 68

4.1 Altruismus 70

4.2 Gegenseitigkeit/Reziprozität 72

4.3 Wohltätigkeit 73

4.4 Verantwortung 75

4.5 Würde 76

4.6 Soziales Kapital 78

4.7 Vertrauen 79

4.8 Fazit 80

5. Solidarität: Versuch einer neuen Definition 81

5.1 Arbeitsdefinition 82

5.2 Die drei Ebenen der Solidarität 83

5.2.1 Ebene 1 - die interpersonale Ebene 84

5.2.2 Ebene 2 - die kollektive Ebene 87

5.2.3 Ebene 3 - vertragliche und rechtliche Erscheinungsformen 88

5.3 Formen der Institutionalisierung von Solidarität 88

5.4 Einschränkungen 92

5.5 Verwandte Begriffe: Mitgefühl, Freundschaft und Liebe 94

5.6 Autonomie und Solidarität 96

6. Solidarität in der Praxis - Fallbeispiel 1: Forschungsbiobanken 100

6.1 Einleitung 100

6.2 Datenschutz und Schutz der Privatsphäre 102

6.3 Diskriminierung 104

6.4 Eigentum und informierte Einwilligung 105

6.5 Nutzen 107

6.6 Aktuelle Herausforderungen 109

6.7 Teilnahme an Forschungsbiobanken: ein solidaritätsbasierter Ansatz 110

6.8 Kernelemente und Argumente 112

6.8.1 Der Prozess der Zustimmung zur

biobankbasierten Forschung 112

6.8.2 Erneute Zustimmung für neue Forschungsvorhaben 115

6.8.3 Information über Ergebnisse mit klinischer Relevanz 117

6.8.4 Von der Risikominimierung zur Schadenskompensation 118

6.8.5 Die drei Ebenen der Solidarität im Bereich der Forschungsbiobanken 120

7. Solidarität in der Praxis - Fallbeispiel 2: Pandemien und globale Gesundheit 123

7.1 Pandemien: Hintergründe und aktuelle Herausforderungen 123

7.2 Der Fall der Schweinegrippe 127

7.3 Solidarität unter Einzelpersonen und das Verhältnis zwischen Individuen und staatlichen Behörden 128

7.4 Impfungen 131

7.5 Triage 133

7.6 Überwachung, Infodemiologie und Datenschutz 135

7.7 Einschränkung der Bewegungsfreiheit 137

7.8 Neue Praktiken der Solidarität im Pandemiefall 139

7.9 Solidarität zwischen Staaten und anderen globalen Akteuren 141

8. Solidarität in der Praxis - Fallbeispiel 3: Lebensstilbedingte Krankheiten 147

8.1 Was sind lebensstilbedingte Krankheiten? 147

8.2 Lebensstilbedingte Krankheiten, gesundheitliche Eigenverantwortung und Mittelverteilung 149

8.3 Solidarität und Risikostratifikation 153

8.4 Gesundheitspolitische Risikostratifikation in den USA und in Europa 155

8.5 Bevölkerungsstratifikation, Eigenverantwortung und Lebensstil: ein solidaritätsbasierter Ansatz 159

9. Schlusswort .163

Literatur 165

Barbara Prainsack ist Professorin am Department of Social Science, Health & Medicine am Londoner King's College und Mitglied der Österreichischen Bioethikkommission.

Alena Buyx ist Professorin für Professorin für Medizinethik an der TU München; sie ist Mitglied des Deutschen Ethikrates.

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Alena Buyx, Barbara… „Das Solidaritätsprinzip“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein HERBST15 gilt bis einschließlich 02.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: