eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Todesstrand

Ein Ostsee-Krimi.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 7,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 9,99
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Todesstrand
Autor/en: Katharina Peters

EAN: 9783841211781
Format:  EPUB
Ein Ostsee-Krimi.
Aufbau Verlag GmbH

2. Mai 2016 - epub eBook - 256 Seiten

Ostseemorde.
Emma Klar war eine leidenschaftliche Polizistin. Bis ein Einsatz gegen Mädchenhändler furchtbar schieflief. Sie wurde tagelang gefangen gehalten und wäre fast getötet worden. Nun hat sie sich ins beschauliche Wismar zurückgezogen - angeblich als Privatdetektivin. In Wahrheit jedoch hat man sie angewiesen, verdeckt zu ermitteln. Ihr erster Fall erscheint harmlos. Ein Mann glaubt nicht, dass seine sechzehnjährige Tochter sich umgebracht hat. Routiniert macht sich Emma an die Arbeit. Bald findet sie heraus, dass noch andere junge Frauen verschwunden sind - und sie stößt auf einen Namen, der sie beinahe in Panik versetzt: Teith. Ein Mann mit diesem Namen gehörte zu ihren Peinigern.
Ein packender Ostseekrimi mit einer verdeckten Ermittlerin. Von der Autorin der Bestseller "Hafenmord","Leuchtturmmord" und "Wachkoma".

Katharina Peters, Jahrgang 1960, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie ist passionierte Marathonläuferin, begeistert sich für japanische Kampfkunst und lebt am Rande von Berlin. An die Ostsee fährt sie, um zu recherchieren, zu schreiben - und gelegentlich auch zu entspannen.


Aus der Rügen-Serie mit Romy Beccare sind »Hafenmord«, »Dünenmord«, »Klippenmord«, »Bernsteinmord«, »Leuchtturmmord«, »Deichmord«, »Strandmord« und »Fischermord« lieferbar.


Mit der Kriminalpsychologin Hannah Jakob als Hauptfigur sind »Herztod«, »Wachkoma«, »Vergeltung«, »Abrechnung« und »Toteneis« lieferbar.


Aus der Ostsee-Serie sind »Todesstrand«, »Todeshaff«, »Todeswoge« und »Todesklippe« lieferbar.


Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Katharina Peters „Todesstrand“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 5 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Krimi mit abruptem Ende - von maleur - 24.01.2018 zu Katharina Peters „Todesstrand“
Emma Klar geriet als Polizistin in die Falle einer organisierten Verbrecherbande, wurde gefoltert, vergewaltigt und entkam dem vorgesehenen Tod. Nach 2 Jahren sucht sie mit neuer Identität als Privatdetektivin den Anführer der ehemaligen Bande. Dieser wiederum sucht nach ihr, um seine damalige Schmach zu tilgen. Der Schreibstil ist nüchtern, d.h. es liest sich gut weg, ist aber nicht immer packend. Die örtlichen Beschreibungen vermitteln mir kein Lokalchlorit. Die Darstellung der Geschehnisse ist überwiegend bildhaft und spannend. Die Charaktere sind teilweise sehr flach und nichtssagend beschrieben. Das Buch ist in nummerierte Kapitel eingeteilt. Auch innerhalb der Kapitel kommt es zu Orts-, Handlungs- und Betrachtungswechsel. Der Prolog ist ein wirklich guter Einstieg in den Krimi. Hier erfährt man warum Emma Klar eine andere Identität annehmen musste. Mir hat auch die Idee mit der Einbeziehung des BKA gut gefallen, denn irgendwie muss man ja auch einige Ermittlungsmethoden und Möglichkeiten begründen, die ein einfacher Privatdetektiv nicht hat. Allerdings haben sich mir die unterschiedlichen Orte Wismar und Rostock nicht ganz erschlossen. Es wurde lediglich viel hin- und hergefahren. Durch die unterschiedlich geschilderten Gefahrensituationen und Gewalttaten wurde die brisante Situation von Emma Klar veranschaulicht. Das ist alles ganz spannend bzw. interessant zu lesen. Das endet allerdings bei der sich anbahnende Beziehung zwischen Emma und ihrem Kollegen. Hier soll sicherlich die weiche Seite der Protagonistin gezeigt und die Geschichte zum Abschluss gebracht werden. Das ist einfach klischeehaft und fantasielos geschrieben. Ich hatte das Gefühl von nun an schreibt eine andere Autorin. Das Ende kommt dann auch ganz plötzlich. Ich dachte nur "Häääh, das wars jetzt?". Was war los? Stand der Abgabetermin bevor? Hatte die Autorin keine Lust mehr? Es gibt am Ende nur unbefriedigende Lösungen. Nicht offen, zum selbst nachdenken, sondern der Krimi wurde nur einfach abrupt und dilettantisch zum Abschluss gebracht. Mein Fazit: Guter Plot, größtenteils sehr interessant, mit abruptem Ende. Weitere Krimis dieser Ermittlerin werde ich aber nicht mehr lesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wie Katharina Peters leibt und lebt - ein neuer Reihenstart - von Lasszeilensprechen - 16.05.2017 zu Katharina Peters „Todesstrand“
Nachdem die Polizistin Emma Klar selbst in die Hände eines Mädchenhändlerringes geraten ist, hat sich sich nach Wismar zurückgezogen, um von dort aus verdeckt weiterzuermitteln. Als Deckmantel nutzt sie ihre Arbei als Privatdetektivin und trifft bei ihrem ersten Fall auf einen Vater, der nicht glauben kann, dass seine Tochter sich umgebracht hat. Bei ihrer Arbeit stößt sie auf mehrere verschwundene Mädchen und nicht zuletzt auf einen Mann, den sie nur zu gut kennt... Ich habe bisher einige gute Rügen Krimis von Katharina Peters gelesen. Todesstrand ist der erste Teil einer neuen Reihe, die in Wismar und Rostock spielt. Die Ermittlerin selbst hat einen außergewöhnlichen Hintergrund und beweist durchaus, dass sie sich nicht unterkriegen lässt. Ihrer Kollegin und Mitarbeiterin Johanna Krass vom BKA konnte ich nicht ganz so viel abgewinnen, irgendwie war das zu viel des Guten. Vermutlich auch einfach zu viel was die Vermischung aus BKA, Polizei und Detektei anging. Emma arbeitet an zwei Fällen, die die Autorin gekonnt zusammenarbeitet. Die Kapitel sind wie immer kurz und prägnant und der Schreibstil angenehm flüssig. Separat betrachtet hat mir dieser Krimi gut gefallen. Was ich aber kritisieren muss, ist, dass mich Todesstrand von der Erzählweise schon sehr an die Rügenreihe der Autorin erinnert hat. Auch wenn die Ermittlerin dort kein Opfer von Gewalt geworden ist, Aufbau und Stil waren doch recht ähnlich. Wer gute Krimis mit leichter Erzählweise und Fokus auf den Fall mag, kann gut zu den Büchern der Autorin greifen. Da ich nur die Ähnlichkeit zu anderen Büchern der Autorin bemängeln kann, vergebe ich 4 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein alter Fall und die Folgen - von Uwe Tächl - 26.01.2017 zu Katharina Peters „Todesstrand“
Ein solider Ostsee-Krimi, der rund um Rostock und Wismar spielt und von einer ehemaligen Polizistin handelt, die dank eines alten Falls untertauchen musste und nun als Privatdetektivin ermittelt. Inhalt: Emma Klar ist Mädchenhändlern nur knapp mit ihrem Leben entkommen. Da diese nicht geschnappt werden konnten, blieb ihr nichts anderes übrig als unterzutauchen, um sich möglichen Nachstellungen zu entziehen. Ihr neues Leben als Privatdetektivin in Wismar führt sie jedoch auf eine Spur, die alte Wunden aufreißen lässt. Setting und Stil: Rostock und Wismar liegen weniger als eine Stunde auseinander und so passt es, die Handlung zwischen beiden Städten aufzuteilen. Ein klein wenig zu viel fand ich die Mischung aus BKA, Polizei und Privatdetektei. Etwas weniger Behörde wäre mir lieber gewesen. Auch die Idee, dass jemand, der untertauchen will, sich nur in die Nachbarstadt begibt, erfordert einiges an zugedrücktem Auge des Lesers. Die Handlung wird aus der Sicht verschiedener Personen erzählt, die Kapitel sind angenehm kurz und fesselnd. Charaktere: Emmas Vorgeschichte ist ziemlich heftig und bereitet sehr gut darauf vor, was uns in dem Krimi erwartet. Sie ist eine erstklassige Ermittlerin, die auch in ihrer neuen Undercover-Rolle völlig aufgeht. Johanna, ihre Freundin beim BKA, unterstützt sie mit ihren eigenen Mitteln. Hinzu kommen ihre Detektivkollegen und Polizisten, die dank Emmas Ermittlungen schließlich auf die richtige Spur gebracht werden. Ihnen gegenüber steht ein schlauer und vorsichtiger Täter, der sich in alle Richtungen abgesichert glaubt. Bis auf den Fehler, Emma nicht beseitigt zu haben, scheint er unantastbar zu sein. Allerdings hat auch er jemanden, von dem er abhängig ist. Erwähnenswert ist noch Lucas, ein Mitschüler des Mädchens, das Selbstmord am Strand begangen hat. Seine Rolle ist ziemlich einzigartig und es ist schaurig schön, seiner Entwicklung zuzusehen. Geschichte: Es dürfte von Anfang an klar sein, dass Emma mit diesem Fall ihre vorherigen Erlebnisse abschließen wird. So ist beim Lesen auch eher der Weg dorthin wichtig, als wie das Ziel, das klar vor Augen liegt. Dies ist gleichzeitig Stärke und Schwäche der Handlung und je nachdem, wie sehr Leser diesen Spannungsaufbau mögen, werden sie auch von dem Krimi begeistert sein. Fazit: Ich bin nicht unbedingt Fan von Geschichten, bei denen ich vorher schon weiß, wie es enden wird. Dies ist hier allerdings der Fall, so dass es nicht ganz mein Lieblingskrimi werden kann. Trotzdem gibt es natürlich reichlich Nebenhandlungen, die spannend und unterhaltsam die Zeit zum Finale überbrücken. Die Charaktere sind gelungen, Rostock und Umgebung interessant und die Grundidee hinter den Taten schön abartig. Ein Buch, das Krimifans gefallen wird, die vor allem meine Abneigung gegen den einen oder anderen Punkt nicht teilen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Emmas Verhangenheit droht sie einzuholen - von claudi-1963 - 04.01.2017 zu Katharina Peters „Todesstrand“
Ein atemloser Ostsee-Krimi mit einer ganz besonderen Ermittlerin. Kommissarin Josephine Emma Ruperts letzter Fall mit einem Mädchenhändlerring endete, fasst tödlich für sie, gerade nochmals konnte sie sich aus den Fängen von Teith und seinen Kumpanen retten. Schwerverletzt und traumatisiert lag sie mehrere Wochen in einer Klinik. Fortan lebt sie unter neuer Identität, als Emma Klar, Privatdetektivin in Wismar, doch dies ist nur Fassade, den Emmas Ziel ist Teith aufzuspüren. In ihrem ersten Fall geht es um einen Suizid einer jungen Frau, bei der ihr Vater nicht glaubt das es Selbstmord war. Bei Emmas Recherchen stoßt sie noch auf weitere verschwundene Mädchen. Hilfe bekommt Emma von BKA Beamtin Johanna Krass, mit ihr soll sie Zusammenarbeiten, gleichzeitig aber soll Johanna auf Emma aufpassen. Was beide nicht wissen, Teith hat einen Maulwurf bei der Polizei und versucht alles um Emma aufzuspüren. Die Jagd kann beginnen für beide Seiten!! --- Meine Meinung: Auch dieser Krimi mit einer ganz neuen und anderen Ermittlerin hat mir von Katharina Peters wieder sehr gut gefallen. Wie schon bei Leuchtmord bin ich wieder gefesselt und gut unterhalten worden. Der Spannungsbogen ist sehr hoch gehalten. Die Ermittler sind sehr vielschichtig. Johanna ist am Anfang keine einfache Kollegin, zumal Emma ihre Jagd gerne alleine machen würde. Doch mit der Zeit werden sich die beiden immer sympathischer und bilden dann mit Kollege Florian Kirch doch ein tolles Team. Es mehrere Handlungsstränge, die aber gut auseinanderzuhalten sind. Der Krimi ist von der Seitenzahl recht kurz gehalten, dadurch kommt aber auch keine Langeweile auf. Wie immer wird es dann am Ende nochmals spannender, trotzdem blieben noch ein paar Fragen offen und hoffe das die Ermittler weitermachen. Das Cover ist gut, den Titel fand ich jedoch nicht ganz passend, da mir dieser Todesstrand im Roman nicht so zur Geltung kam. Trotzdem von mit 5 von 5 Sterne für diesen Krimi, weil ich bestens unterhalten wurde.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannender Ostsee-Krimi mit einer taffen Ermittlerin - von janaka - 11.06.2016 zu Katharina Peters „Todesstrand“
*Inhalt* Die Polizistin Emma Klar hat Schreckliches erlebt, eine Nacht in Gefangenschaft von Bruno Teith und seine Männer war sie deren brutalen Spiele ausgesetzt. Dank ihrem guten Training und ihrem starken Überlebenswillen schafft sie es diese auszutricksen und zu überleben. Seitdem lebt sie im Untergrund, denn Teith hat Rache geschworen und seine Beziehungen sind weitreichend. Nun lebt und arbeitet sie als Privatdetektivin Emma Klar in Wismar, insgeheim steht sie mit der BKA-Beamtin Johanna Krasse in Kontakt, sucht weiter nach Teith und will ihn überführen. Ein Fall in der Detektei bringt sie wieder auf seine Spur. Hinter dem Selbstmord einem 16jährigen Mädchen scheint mehr zu stecken, als man auf den ersten Blick vermutet. Weitere Mädchen verschwinden Wie hat Teith da seine Finger mit im Spiel? *Meine Meinung* Todesstrand von Katharina Peters ist ein spannender Krimi, der an der Ostseeküste spielt. Der lockere und leichte Schreibstil macht einen schnellen Einstieg in die Geschichte möglich. Durch die detaillierten Beschreibungen hat der Leser einen Einblick in die menschlichen Abgründe und in die mühselige Arbeit eines Privatdetektivs. Die Spannung ist von Anfang ziemlich hoch und kann die ganze Zeit gehalten werden. Nur der Schluss kam mir etwas zu schnell. Die Charaktere sind authentisch und lebendig, wobei ich mit Emma nicht ganz so warm geworden bin. Sie ist auf der einen Seite eine starke und mutige Frau, die sich ihrer Situation völlig bewusst ist. Aber dann bringt sie sich und andere durch eine Dummheit in Gefahr. Auch geht mir ihr Drogenkonsum gegen den Strich, da bin ich etwas eigen. *Fazit* Diesen spannenden Krimi kann ich trotz meinen kleinen Kritikpunkten empfehlen und vergebe 4****.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: