eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Der Jahrhunderttraum

Historischer Roman.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Aktionspreis** € 3,99* inkl. MwSt.
Statt: € 9,99
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Der Jahrhunderttraum
Autor/en: Richard Dübell

EAN: 9783843713887
Format:  EPUB
Historischer Roman.
Ullstein eBooks

13. Januar 2017 - epub eBook - 736 Seiten

Das Ende der Bismarckzeit: Die Geschwister Otto, Amalie und Levin von Briest sehen der Wende zum neuen Jahrhundert entgegen und allen Verheißungen, die es mit sich bringt. Die Menschheit erobert den Himmel, die Flugpioniere begeistern die Massen. Gleichzeitig spalten politische Entwicklungen und nationalistische Tendenzen die Nation. Frauen treten jetzt für ihre Rechte ein, wollen ihre Zukunft selbst gestalten. Auch die Geschwister von Briest müssen sich entscheiden, welche Wege sie einschlagen. Als sie von einem geplanten Attentat auf die preußische Regierung erfahren, sind sie die Einzigen, die diesen Plan durchkreuzen können, und halten plötzlich das Schicksal des neuen Jahrhunderts in ihren Händen ...
Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit der Liebe seines Lebens in Landshut. Er zählt zu den beliebtesten deutschsprachigen Autoren historischer Romane, schreibt aber auch Krimis. Seine Bücher standen mehrfach auf der Spiegels-Bestsellerliste und wurden in vierzehn Sprachen übersetzt. Er ist Kulturpreisträger seiner Heimatstadt.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Richard Dübell „Der Jahrhunderttraum“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 7 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Traum vom Fliegen - von Dirk Heinemann - 13.02.2017 zu Richard Dübell „Der Jahrhunderttraum“
Den Autor Richard Dübell kannte ich bisher nur von seinem Jugendroman "Viking Warriors". Bei Vorablesen.de bin ich dann auf den Roman "Der Jahrhunderttraum" gestoßen. Obwohl es sich bereits um den zweiten Teil einer Jahrhundertserie handelt, entschloss ich mich ihn zu lesen, ohne den ersten Teil zu kennen. Auch ohne Vorkenntnisse findet man schnell in die Erzählung. Das Buch handelt in erster Linie vom Traum des Fliegens. Wir treffen bekannte Namen wie Otto Lilienthal, Graf Zeppelin oder die Gebrüder Wright. Erzählt wird die Geschichte der Familie von Briest. Wenn sie nicht gerade im Auftrag der Firma Siemens in der Welt unterwegs ist, lebt sie auf ihrem Gut in der Nähe von Genthin im Jerichower Land. Als gebürtiger Magdeburger ist es schön, eine Erzählung aus der Region zu lesen und zu erfahren, welche Ereignisse vor über 100 Jahren hier stattgefunden haben. Das Buch liest sich sehr angenehm und flüssig. Auch wenn die Geschichte an verschiedenen Orten spielt, so gibt es doch keine extremen Sprünge, denen man in anderen Büchern oft kaum folgen kann. So kommt man auch recht flott in dem 732 Seiten starken Buch voran. Die Erzählung startet im Jahre 1891 mit einer Zugfahrt in der Schweiz, die starke Auswirkungen auf das Leben der Familie von Briest haben wird. Im weiteren Verlauf geht es vorrangig um die Geschwister Otto, Amalie und Levin von Briest. Beleuchtet werden die verschiedenen Bestrebungen in die Lüfte zu gehen, sei es nun mit einem Ballon, einem Luftschiff oder einer Flugmaschine. Die Konkurrenz ist groß und so bleibt auch Industriespionage und Sabotage nicht außen vor. Doch lest selbst wie die Familie Briest darin verwickelt ist. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe mir inzwischen auch den ersten Teil gekauft. Ich kann das Buch allen geschichtsinterressierten Lesern im allgemeinen und Fans der Leichter als Luft-Technik im speziellen ans Herz legen. Der Traum vom Fliegen ist ein großer Traum, der auch heute noch nicht ausgeträumt ist und an dessen Verwirklichung aktuell die Firma Cargolifter in Deutschland weiterarbeitet.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Perfekt - von brauchnix - 29.01.2017 zu Richard Dübell „Der Jahrhunderttraum“
entsetzt, dass die damaligen Protagonisten bei einem Zugunglück sterben. Aber es gibt bereits eine zweite Generation an Nachkommen. Und mit ihnen transportiert der Autor die Geschichte ins Jahr 1891 und gibt uns neue sympathische Hauptdarsteller, mit denen wir mitfiebern können. Deshalb überwindet man den Verlust gut und ist ganz bei den drei Geschwistern von Briest, die in einer sehr spannenden Epoche der deutschen Geschichte leben. Die Luftfahrt erlebt gerade einen großen Aufschwung und Levin entbrennt dafür mit großer Leidenschaft. Sein Bruder möchte statt dessen einer der ersten privaten Ermittler werden. Und die dritte im Bunde, Amalie fühlt sich zu Emma hingezogen und entwickelt emanzipierte Ideen und Lebensentwürfe. Richard Dübell gehört seit langem zu meinen Lieblingsautoren. Sein süffiger, teils humorvoller Schreibstil ist wunderbar lesbar. Und er hat ein Händchen dafür, historische Geschichte in eine erfundene Handlung einzubetten und damit nicht nur Wissen und Infos zu transportieren, sondern nicht zuletzt hervorragend zu unterhalten. Dies gelingt ihm auch in diesem zweiten Band "Der Jahrhunderttraum" mühelos. Natürlich kommen auch erste Hinweise auf die Nationalsozialisten und wohin die Reise im nächsten Teil gehen wird. Ich finde es toll, dass Richard Dübell sich mit dieser Reihe der näheren Vergangenheit zugewandt hat. Auch dass beherrscht er, meiner Meinung nach perfekt. Das Buch lässt sich gut wegschwarten und erhält von mir eine dicke Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die große Deutschland-Saga - von Inge Weis - 27.01.2017 zu Richard Dübell „Der Jahrhunderttraum“
Ein großer Stoff, der für kurzweilige Unterhaltung sorgt. Berlin zur Jahrhundertwende, Deutschland 1891 das Ende der Bismarckzeit: Die Geschwister Otto, Amalie und Levin von Briest sehen der Wende zum neuen Jahrhundert entgegen mit allen ihren Verheißungen. Erste Flugzeuge und Zeppeline begeistern die Massen, die Menschheit erobert den Himmel, und Levin von Briest findet darin seine große Bestimmung. Doch dann geschieht Unfassbares, Otto von Briest und seine Geschwister Amalie und Levin sind entsetzt, ihre Großeltern sind bei einem Zugunglück in der Schweiz ums Leben gekommen. Ein Freund der Familie, Edgar Trönicke, glaubt an einen Sabotageakt und stellt Ermittlungen an. Er ist kriegsversehrt und arbeitet seitdem als Privatdetektiv. Er übt eine große Faszination auf Otto aus, der sich ebenfalls eine Zukunft als Detektiv erträumt, aber er hadert mit seiner adligen Herkunft. Levin von Briest zieht es zu ganz anderen Dingen: Er hat einen der ersten Flugversuche Otto Lilienthals gesehen und wünscht sich nichts sehnlicher, als von ihm alles über das Fliegen zu lernen. Seine Schwester Amalie ist dagegen noch auf der Suche nach ihrem Schicksal, sie träumt von der großen Liebe und merkt nicht, dass sie sie vielleicht schon längst gefunden hat. Sie findet derweil in der faszinierenden Emma von Schley, die davon träumt, als erste Frau mit einem Fallschirm zu springen, eine enge Vertraute. Amalie ahnt nicht, dass Emmas Vater einem nationalistischen Kreis in Berlin angehört. Doch als Otto bei seinen Recherchen auf diese Verbindung stößt, steht plötzlich nicht nur das Schicksal ihrer Familie, sondern das der gesamten jungen Nation auf dem Spiel. Berlin, Paris, München: die große historische Saga zur Bismarckzeit! Eine mitreißende Geschichte über die Freundschaft, den Kampf um die Liebe und den rasanten Fortschritt der Technik im 19. Jahrhundert bestimmen die Handlung mit, etliche Nebencharaktere gewinnen an Profil und die Hauptpersonen machen eine überzeugende Wandlung durch, alles in allem läßt sich sagen, dass der versierte Autor wie immer die Spannung am Köcheln hält! Auch der zweite Teil ist wieder so wunderbar erzählt, dass man dieses Buch nicht aus den Händen legen will. Auf mehr als 700 Seiten begleiten wir die Figuren durch die stürmischen Ereignisse des 19. Jahrhunderts und leiden und hoffen, bangen und freuen uns mit ihnen bis zu einem explosiven Finale. Dazu gibt es eine kleine Geschichtsstunde im Anhang, wo wichtige historische Ereignisse nochmals erklärt und in den Zusammenhang gestellt werden! Der Autor Richard Dübell ist ein brillanter Erzähler, er stellt sehr gut die Gegensätze und Vorurteile der verschiedenen Gesellschaftsschichten zu einander dar und dank seiner Liebe zum Detail und seinem gekonnten Erzählstil wird man direkt in die Geschichte hineingezogen. Dieses großartige Buch ist wie ein Wunder - Sie werden nicht mehr mit dem Leser aufhören können! Eine wunderbare, spannende Familiengeschichte, mit vielen unerwarteten Wendungen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Man sollte seine Träume leben - von Kerstin Klaar - 22.01.2017 zu Richard Dübell „Der Jahrhunderttraum“
Der Jahrhunderttraum von Richard Dübel ist die Fortsetzung von Der Jahrhundertsturm . Es ist kein Problem diesen zweiten Teil der Jahundert Saga zu lesen ohne den ersten gelesen zu haben. Dieser Teil beginnt 20 Jahre später, wo der erste im Jahr 1871 aufgehört hat, also im Jahr 1891. Ist ist aber trotzdem schön wenn man den ersten liest. Zum Inhalt: Louisa und Paul sind die Großeltern Briest, die bei einem Zugunfall verunglückt sind. Nun geht es um die Nachfolger, deren Geschichte erzählt wird. Die Familie der Großeltern von Briest sind schockiert . Moritz, Ehefrau und die Kinder Amalie, Otto und Levin wollen es nicht glauben und ein Freund der Familie ebenso nicht. Er ist Privatdetektiv, Edgar Trönicke, und wird Nachforschungen anstellen um dem Unglück auf die Spur zu kommen. Vielleicht ist es doch kein Unglück gewesen . Jeder einzelne Protagonist wird mit seinen Wünschen , Problemen und Erfolge gut dargestellt. So zu Beispiel der Sohn Otto von Briest. Er hat den Traum selber ein Dedektiv zu sein und begleitet Edgar Trönicke um bei seinen Ermittlungen dabei zu sein. Zur damaligen Zeit fast unmöglich, gibt es eine Frauenbewegung. Sicherlich nicht ganz ungefährlich, trotzdem hat sich Amelies Mutter dieser angeschlossen, und so hat auch Amelie ihre Träume. Noch gefährlicher zu dieser Zeit, Amelie verliebt sich in eine Frau. Sind es nur Schwärmereien oder ist es wahre Liebe, und wird diese Liebe erwidert? Fliegen gehörte,so glaube ich, zu den Wünschen und Träumereien vieler jünger Männer. So auch Levin, der gerne das fliegen erlernen möchte. Otto Lilienthal war zur damaligen Zeit ein echter Pionier, was die ersten Flugversuche angeht. Die Frage.....Werden all die Träume der Protagonisten in Erfüllung gehen? Findet es heraus, es lohnt sich auf jeden Fall. Meine Meinung: Ich bin immer wieder beeindruckt, wie der Autor es schafft solche Romane zu schreiben. Es ist mein absoluter Lieblingsautor. Sein Schreibstil ist mitreißend und spannend zu gleich, immer gut recherchiert und dargestellt. Ein Mal begonnen zu lesen hat es einen gepackt und man möchte nicht aufhören zu lesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gelungene Fortsetzung - von Anonym - 19.01.2017 zu Richard Dübell „Der Jahrhunderttraum“
Der Jahrhunderttraum ist der Fortsetzungsroman des Buches Der Jahrhundert Sturm. Er kann jedoch auch Solo gelesen werden, da der Autor den Leser sehr gut in die vorherige Geschichte rein rutschen lässt. Ich war so begierig auf den Fortsetzungsroman das ich ihn in meiner Buchhandlung vorbestellt habe und ihn nicht mehr aus der Hand legen konnte. Was soll ich sagen, ich wurde bei keiner Zeile enttäuscht. Ein gewohnt flüssiger Schreibstil der den Leser mühelos in die Geschichte eintauchen lässt. Das Cover hat zum ersten Band einen Wiedererkennungswert und ist sogar noch schöner gestaltet. Drei symatische adelige Geschwister, die in einer sich veränderten Zukunft ihre eigenen Zukunftsträume haben und sich für Ihren Weg entscheiden müssen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Interessante Zeitreise - von marpije - 17.01.2017 zu Richard Dübell „Der Jahrhunderttraum“
Paul Baermann und seine Frau Louise sind bei einem Zugunglück in der Schweiz ums Leben gekommen. Otto von Briest und seine Geschswister , Amalie und Levin , trauern um ihre Großeltern . In die schwierigen Zeit kommt zu ihnen ein Freund der Familie, Edgar Trönicke , der glaubt dass der Zungunglück ein Sabotageakt war und er als Privat Detektiv wird in diesen Fall ermitteln. Bei diesen Ermittlungen stellt sich raus , dass Otto über eine Zukunft als ein Detektiv träumt , aber mit seiner adeligen Herkunft ist das nicht leichte Sache. Levin und Amalie haben die erste Flugversuche von Otto Lilienthals beobachtet und seit dem Levin wünscht sich nur eins - an einem Tag selber fliegen , auch auf Amalie hat der Flugversuch ein Zeichen gesetzt, sie befreundet sich sehr eng mit Emma von Schley welche will als erste Frau mit einen Fallschirm springen. Edgar Trönicke stößt bei seinem Ermittlungen immer wieder auf die neue Beweisse  welche lassen ihn glauben dass er in seinen Vermutungen recht hätte..... Richard Dübell hat wunderbares historisches Roman geschrieben mit vielen authentischen Fakten und realen Personen, wo die politische Hintergrunde sind sehr genau recherchiert und die technische Wandel sehr genau dargestellt. Die Protagonisten sind mit ihren unterschiedlichen Charakteren sehr gut ausgebaut, die sind lebenfroh, symphatisch und realistisch, die genaue Blicke in das Gefühlswelt lassen mich näher an die Personen rein zu kommen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, angenehm zu lesen, nur der Dialekt macht ein bisschen Probleme, die kleine Prise Humor lockert die Geschichte und die Spannungsbogen hällt bis zum Ende. Der Leser ist sehr schnell in die Geschichte reingezogen und was auch sehr wichtig ist der Leser muss nicht die erste Band - Jahrhundertsturm gelesen haben um hier klar zu kommen. Sehr große Leseempfehlung !!!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Großes Gesellschaftsportrait - von yellowdog - 14.01.2017 zu Richard Dübell „Der Jahrhunderttraum“
Richard Dübell habe ich schon öfter gelesen und meistens sehr gerne. Mit seiner Jahrhundertsturm-Serie hat Richard Dübell einen ambitionierten Schritt getan. Neben dem zentralen Thema, dem Fliegen, ist es vor allen ein gelungenes Zeitportrait. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen, leider, leider. Das bereue ich im nachhinein. Der actionreiche Start mit dem Zugunglück ist beeindruckend geschrieben, fast als wäre man bei der Unglücksfahrt dabei. Ein Vierteljahr danach geht es weiter. Nach dem furiosen, temporeichen Start musste ich mich erst einmal wieder einlesen, da es zunächst gemächlicher vorangeht. Ein Höhepunkt kommt dann wieder mit dem Erfinder Lilienthal und seinem Flugapparat. Auch Levin von Briest träumt vom Fliegen. Später ist das Treffen mit Graf von Zeppelin bemerkenswert. Zwischendurch plätschert es aber auch über weite Strecken so dahin. Die Figurenentwicklung geschieht erst allmählich, doch es würde schwer fallen, die Geschwister Otto, Amalia und Levin nicht zu mögen. Ein Thema, dass dem Roman noch hinzugefügt wird, ist das der schwierigen Beziehungen, dazu gehört auch die Liebe Amalias zu Emma, nicht einfach zu realisieren im 19.Jahrhundert. Auch Ottos Liebe zu Hermine verläuft unglücklich. Aber es gibt zweite Chancen, auf die der Leser für die sympathischen Figuren so hofft. Der Einsatz der historischen Persönlichkeiten, die im Roman eine Rolle rund um die Fliegerei spielen, hat mir gut gefallen. Das Buch ist außerdem beeindruckend detailreich. Der Jahrhunderttraum ist ein Roman, in dem ich nicht die ganze Zeit wirklich versunken bin, der aber doch viele gute Passagen enthält und lesenswert ist. Ich gebe 4 von 5 Sternen!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: