eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
PORTO-
FREI

Flamme sein!

Hans Scholl und die Weiße Rose.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch (gebunden) € 26,95* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Flamme sein!
Autor/en: Robert M. Zoske

ISBN: 340670025X
EAN: 9783406700255
Hans Scholl und die Weiße Rose.
mit 44 Abbildungen.
gebunden.
Beck C. H.

1. Februar 2018 - gebunden - 368 Seiten

Erstveröffentlichung sämtlicher Gedichte von Hans Scholl und mit dem Text sämtlicher Flugblätter.

Ohne Hans Scholl hätte es die Weiße Rose nicht gegeben. Aber wie kam der 23-Jährige dazu, sein Leben im Kampf gegen Hitler zu riskieren? Robert Zoske zeichnet auf der Grundlage von bisher unbekannten Dokumenten ein neues, faszinierendes Bild von einem jungen Mann, den der Heroismus des Nationalsozialismus ebenso anzog wie eine naturmystische Frömmigkeit, dessen Freiheitsdrang aber seine größte, kompromisslose Leidenschaft war. "Ganz leben oder gar nicht!", notierte Hans Scholl, und es ist erstaunlich, welche Erfahrungen sich in seinem kurzen Leben verdichten. Während er zum Fähnleinführer in der Hitlerjugend aufstieg, leitete er eine verbotene Jugendgruppe, die abenteuerliche Fahrten unternahm und verpönte Schriftstellerlas. Er liebte Jungen und Mädchen, schrieb Gedichte und Erzählungen. Als Medizinstudent interessierte er sich vor allem für Philosophie und erlebte als Sanitätssoldat das Grauen an der Front. Er war mit Künstlern und Schriftstellern befreundet, verehrte Stefan George und zunehmend Thomas Mann. Robert Zoske zeigt, wie sehr dessen Rundfunkansprachen die Flugblätter der Weißen Rose beeinflussten, die Hans Scholl verfasste und zusammen mit seinen Mitstreitern verbreitete. "Es lebe die Freiheit", waren seine letzten Worte. Das fesselnd geschriebene Buch lässt dieses Vermächtnis eindrucksvoll lebendig werden.
Prolog: Es lebe die Freiheit! Erstes Kapitel: Anfangszeit, 1918-1933
Wie froh bin ich, Dich zu haben: Robert und Magdalene Scholl
Die Eltern nannten ihn Heiland: Kindheit und Hitlerjugend Zweites Kapitel: Jugendbundzeit, 1933-1937
Fanatisch das Neue bauen: In der dj.1.11
Etwas vom schönsten der Weltliteratur: Abitur und Lektüre
Wir wollen doch Flamme sein! Heroisches Leben
In alter Kameradschaft: Der heimliche Freund
Ihr seht den Weg: Bewunderung für Stefan George
Ein gewisser Einfluss: Jungenführer und Dichter
Ganz leben oder gar nicht: Faszination Nationalsozialismus Drittes Kapitel: Wendezeit, 1937-1939
Große Liebe: Siebzehn Tage Haft
Ich sah sein schemenhaftes Gesicht: Begegnung mit Hitler
Ich kann mich nicht einschränken: Verzweifelte Leidenschaft
Lust - Leid - und Liebe: Jungfrau Maria
Schon lange bereut: Sondergericht und Demütigung Viertes Kapitel: Reifezeit, 1939-1941
Der eigentliche Sinn der Dinge: Medizin und Nietzsche
Von früh bis spät beisammen: Die engste Freundschaft
Ihre Liebe ist so ungemein echt und wahr: Verliebtheiten
Ich suche mich, nur mich: Kriegsbeginn und Westfront
Persönlichkeit heißt Widerstand: Nikolai Berdjajew
Geschlossenes Weltbild: Carl Muth und Theodor Haecker
Ich lese die Buddenbrooks und bin begeistert: Thomas Mann
Nicht Mann und Frau: Platonische Liebe
Abenteuer hin zum Licht: Paul Claudel
Sie ist mir völlig gleichgültig: Traute Lafrenz
Ich bin ein "homo viator": Wandererfantasien Fünftes Kapitel: Kampfeszeit, 1941-1943
Ich bin klein und schwach: Glaube und Kampf
Schönheit und Klarheit: Die jüngere Schwester
Eigentlich mein einziger Freund: Der Russe
Etwas tun, heute noch: Die Formierung des Widerstands
Es ist noch nicht zu spät: Die Flugblätter I bis IV
Weiße Rose: Revolutionär, propagandistisch, emotional
Wenn Christus nicht gelebt hätte: An der Ostfront
Beweist, dass Ihr anders denkt! Flugblatt 5 und die Mitstreiter
Ihre Muschel haben Sie auch vergessen: Die letzte Geliebte
Freiheit und Ehre: Flugblatt 6
Sag Alex, er solle nicht auf mich warten: Verhaftungen
Verpflichtung zur Tat: Alexander Schmorell vor der Gestapo
So ein gleichgültiges Gefühl: Freiwillige Aussage
Erwartet, mein Leben zu verlieren: Geständnis und Bekenntnis
Aus ideellen Gründen gehandelt: Sophie Scholl
Nicht Böses mit Bösem vergelten: Abendmahl und Abschied
Brave, herrliche junge Leute! Nachgeschichte 1943 Epilog: Letzte Worte der Mitstreiter Anhang
Die Gedichte von Hans Scholl
Die Flugblätter
Dank
Anmerkungen Quellen und Literatur
Bildnachweis
Personenregister
Robert M. Zoske, Dr. phil., evangelischer Theologe, war bis 2017 Pastor in Hamburg. Von ihm erschien zuletzt Sehnsucht nach dem Lichte. Zur religiösen Entwicklung von Hans Scholl (2014). Einem größeren Publikum ist er durch Radiosendungen zu Kunst und Religion und zahlreiche Vorträge über den Widerstand der Weißen Rose bekannt.

"An diesem Leben, das der Autor rekonstruiert, (ist) so vieles neu, unbekannt oder bisher vielleicht auch absichtsvoll verschwiegen worden, dass man es beim Lesen kaum glauben kann."
FAS, Julia Encke

"Robert Zoske ist eine eindrucksvolle Studie gelungen, die ein differenziertes Bild von Hans Scholl entwirft."
Sybille Steinbacher, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2018

"Die exakt recherchierte Scholl-Biografie von Robert M. Zoske setzt Maßstäbe und zeigt bisher unbeachtete Zusammenhänge auf."
Stefan Hartmann, Stimmen der Zeit, Juni 2018

"Eine umfassende (...), detaillierte, spannende Biografie, (...) die tiefgehende Einblicke in die Entwicklung, in das Denken und Fühlen eines außergewöhnlichen jungen Mannes gibt."
Annalia Machuy, Die Tagespost, Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur, 8. März 2018

"Ontroerend maar ook inspirerend." (Bewegend aber auch inspirierend.)
Prof. Dr. Herman Johan Selderhuis, Theologische Universität Appeldorn, Reformatorisch Dagblad, 11. März 2018

"Ein neues faszinierendes Bild."
WELT am Sonntag, 28. Januar 2018

"Anregend und kenntnisreich."
Cord Aschenbrenner, Süddeutsche Zeitung, 29. Januar 2018
Kundenbewertungen zu Robert M. Zoske „Flamme sein!“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ganz leben oder gar nicht - von Bellis-Perennis - 12.07.2019 zu Robert M. Zoske „Flamme sein!“
Wer kennt diesen Namen nicht? Hans Scholl - Gründungsmitglied der Weißen Rose, jener Widerstandsbewegung gegen Hitler. Der evangelische Theologe Robert M. Zoske zeichnet ein bislang eher unbekanntes Porträt von Hans Scholl. So erfahren wir, dass Hans Scholl zunächst von den Nationalsozialisten war und es bis in der Hitlerjugend sogar bis zum Fähnleinführer bringt. Gleichzeitig liest Hans Scholl heimlich verbotene Bücher und widersetzt sich damit dem Regime. Dieser zivile Ungehorsam wird letztlich in der Gründung der Widerstandsbewegung und im Verteilen der Flugblätter münden. Beides wird ihm, seiner Schwester Sophie und Christoph Probst das Leben kosten. Meine Meinung: In diesem Buch beleuchtet der Autor die tiefe Religiosität von Hans Scholl sowie dessen Vorliebe zu Lyrik. Allerdings haben genau diese Gedanken und Gedichte meinen Lesefluss unterbrochen. Die Gedichte sind manchmal schwermütig und häufig schwülstig. Damit kann ich persönlich wenig anfangen. Sehr interessant ist, dass der Autor der sexuellen Ausrichtung von Hans Scholl so breiten Raum widmet. Das grenzt für mich schon ein wenig an Voyeurismus. Natürlich ist es für Hans` Werdegang wichtig, dass er wegen des §175 StPO angeklagt worden ist. Immerhin reicht während der Nazidiktatur schon allein der Verdacht homosexuell zu sein, um in ein KZ eingeliefert und ermordet zu werden. Gut ist die Zerrissenheit des jungen Medizinstudenten, der verbotene Autoren wie Nietzsche oder Thomas Mann gelesen hat, beschrieben. In seinen zahlreichen Briefen spürt man, dass Hans Scholl nicht nur gegen das Regime kämpft sondern auch gegen sich selbst. Eigentlich will er nur ein "normales" Leben führen. Doch was ist im Nazi-Staat schon normal? Hans Scholl ist ein ewig Suchender, ein Wanderer, der durchais widersprüchlich ist. "Hans Scholl sollte bis an sein Ende der werdende Wanderer bleiben, doch nur auf den Wandel wollte er sich trotzdem nicht festlegen. Sprunghaft-widersprüchlich versuchte er, die Gegensätze von Ruhe und Ruhelosigkeit miteinander zu vereinen." Hans Scholl ist kein Mann für halbe Sachen. "Ganz leben oder gar nicht" - das wird zu seinem Leitspruch. Letztlich wird er sich für "gar nicht" entscheiden. Aufgefallen ist mir, dass Robert M. Zoske die Rolle Sophie Scholls in der "Weißen Rose" herunterspielen versucht. Hat sie wirklich so wenig Anteil am Widerstand, wie uns der Autor weismachen will? Beiden Geschwistern ist gemeinsam, dass sie sich der Gefahr in der sie schweben, bewusst sind und ihre Hinrichtung in Kauf genommen haben. Sowohl Hans als auch Sophie zeigen eine tiefe Gelassenheit und ein Gottvertrauen, die bewundernswert ist. Neben vielen Auszügen aus den Briefen von Hans Scholl finden sich im Anhang die Originaltexte der Flugblätter sowie alle Gedichte. Der Titel "Flamme sein!" ist ebenso perfekt gewählt wie das folgende Zitat von Christian Morgenstern: "Nur wer sich selbst verbrennt, wird den Menschen ewig wandernde Flamme." Fazit: Eine sehr interessante Biografie, die durch akribische Recherche besticht. Gerne gebe ich hier 4 Sterne.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 30.04.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.ebook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: