eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>

Geschlecht, Familie, Sexualität

Die Entwicklung der Kritischen Theorie aus der Perspektive …
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook epub € 30,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Geschlecht, Familie, Sexualität
Autor/en: Barbara Umrath

EAN: 9783593441566
Format:  EPUB
Die Entwicklung der Kritischen Theorie aus der Perspektive sozialwissenschaftlicher Geschlechterforschung.
Campus Verlag GmbH

13. März 2019 - epub eBook - 409 Seiten

Der Band bietet die erste profunde Rekonstruktion der Entwicklung der Frankfurter Schule aus feministischer Perspektive und eröffnet damit neue Anschlussmöglichkeiten für die Gesellschafts- wie Geschlechtertheorie. Basierend auf Schriften von Horkheimer, Adorno, Marcuse, Fromm u.a. wird gezeigt, wie Geschlechterverhältnisse, Familie und Sexualität in der Kritischen Theorie reflektiert wurden. Dabei deckt die Studie nicht nur Schwächen auf, die durch feministische Theorie und Geschlechterforschung bearbeitet wurden. Sie skizziert auch, wie sich Desiderate feministischer Theorie mithilfe der Kritischen Theorie gesellschaftstheoretisch fassen lassen.
Inhalt

1. Einleitung 11

Aufbau des Buches 19

Hinweise für Leser*innen 21

2. Die Geschlechterthematik in der Rezeption der Kritischen Theorie 25

Zur Darstellung des grundlegenden Ansatzes der Kritischen Theorie 27

Die Geschlechterthematik in der Einführungsliteratur und den Studien zu Geschichte und Entwicklung der Kritischen Theorie 31

Die Geschlechterthematik in der Rezeption Herbert Marcuses 38

Überblick über die geschlechterthematische Rezeption der Kritischen Theorie 41

(Homo-)Sexualität in der Rezeption der Kritischen Theorie 45

Schwerpunkte der feministischen Rezeption Kritischer Theorie 48

Perspektivverschiebungen in der feministischen Rezeption 51

Vorgehensweise und Material 58

3. Geschlecht, Geschlechterdifferenz und patriarchale Geschlechterordnung als Momente der bürgerlichen Gesellschaft 65

Die Debatten zu Mutterrecht und Männerbund als Bezugspunkte der Kritischen Theorie 70

Horkheimer zur Genese und Wirkmächtigkeit des Charakters 75

Fromm zur Historizität und Gesellschaftlichkeit der menschlichen >Triebnatur< 81

Das Mutterrecht und die Notwendigkeit einer historisch- materialistischen Situierung psychoanalytischer Überlegungen in der bürgerlich-vaterrechtlichen Gesellschaft 85

Die patriarchale Geschlechterordnung als konstitutives Moment bürgerlicher Gesellschaft und die affektive Abwehr der Mutterrechtstheorie 87

Fromms dialektisches Verständnis von Emanzipation 89

Psychische Veränderung als genuiner Bestandteil von Emanzipation 92

Gleichheit, Differenz und die Notwendigkeit eines alternativen Verständnisses von Geschlecht 94

Bedingungslose Mutterliebe und psychische Bisexualität 99

Zwischen Konkurrenz und >Kolonialisierung<: Löwenthal zum Verhältnis von Erwerbs- und Privatsphäre 105

Zum emanzipatorischen Potenzial der Liebe 108

Adornos These der Entwicklung spezifisch weiblicher bürgerlicher Züge 111

Odysseus oder: Die Konstitution des bürgerlichen Subjekts in herrschaftsförmigen Klassen-, Geschlechter- und Naturverhältnissen 115

Problematisierungen der >Emanzipation der Frau< in der spätbürgerlichen Gesellschaft 127

Horkheimers Sorge um das Schwinden von Sorge 130

Marcuses Emanzipationsperspektive: Androgynität und feministischer Sozialismus 133

Adornos Analyse von Weiblichkeit und Männlichkeit als Produkt >männlicher< Gewalt 139

Das Ringen um und mit (Geschlechter-)Differenz bei Adorno und Horkheimer 142

Zusammenfassung 146

4. Familie als Zugang einer kritischen Gesellschaftstheorie und das Problem des Autoritarismus 155

Gesellschaftstheorie als Zusammenhangsanalyse: Von den Arbeiter(-inne)n und Angestellten zur Familie 161

Die Konzeption eines gesellschaftstheoretisch orientierten Forschungsprojekts zur Familie 164

Die Umsetzung des Forschungsvorhabens als Projekt zu Autorität und Familie 167

Die Notwendigkeit einer Differenzierung zwischen Zwang, Herrschaft und Autorität 174

Autorität in der bürgerlichen Gesellschaft 177

Exkurs: Reproduktion und Verschiebung eurozentrischer Perspektiven in Marxismus und Kritischer Theorie 182

Karl August Wittfogel: Geschlechtliche Arbeitsteilung und androzentrisch verengter Arbeitsbegriff 186

Veränderung von Geschlechter- und Generationenverhältnissen mit Entstehung des Privateigentums 188

Zur Klassenspezifik familiärer Autoritätsverhältnisse in der bürgerlichen Gesellschaft 194

Zur Bedeutung von Hausarbeit für die Gestaltung familiärer Autoritätsverhältnisse 199

Die Antizipation einer feministischen Rechtskritik bei Ernst Schachtel 203

Zur Bedeutung ökonomischer Faktoren und gesellschaftlicher Anschauungen für die rechtliche Regulierung patriarchaler Geschlechterverhältnisse 205

Intermezzo: Horkheimers und Fromms Beiträge zu Autorität und Familie in der feministischen Rezeption 212

Horkheimers dialektische Betrachtung von Familie in der bürgerlichen Gesellschaft 214

Fromms Konzeption des sado-masochistischen Charakters zwischen Situierung und androzentrischer De-Thematisierung 221

Die Bedeutung patriarchaler Geschlechterverhältnisse für die Entwicklung autoritärer Charakterstrukturen 232

Von den Studien der 1930er-Jahre zu Arbeiten aus späteren Jahrzehnten 239

The Authoritarian Personality: Zur Bedeutung von Familie und Geschlecht für die Entwicklung (nicht-)autoritärer Charakterstrukturen 244

Horkheimers Thesen zur Entwicklung von Familie in der spätbürgerlichen Gesellschaft 253

Adornos Auseinandersetzung mit der (Familien-)Soziologie der Nachkriegsgesellschaft 257

Keine Emanzipation der Familie ohne die Emanzipation des Ganzen . . 259

Zur Genese autoritärer Charakterstrukturen in der spätbürgerlichen Gesellschaft 264

Zusammenfassung 269

5. Sexualität und Sexualmoral als Schlüssel zur Gesellschaft 277

Von der (früh-)sozialistischen Kritik der monogamen Sexualmoral zum Freudomarxismus 282

Fromm zur Sexualmoral des bürgerlich-kapitalistischen >Geistes< 287

Veränderung und Persistenz der bürgerlichen Sexualmoral zu Beginn des 20. Jahrhunderts 292

Franz Borkenaus Analyse der bürgerlichen Jugendbewegung: Rebellion statt emanzipatorischer Überwindung der tradierten Sexualmoral 296

Einschränkung, Entwertung und Instrumentalisierung von Glück und Genuss 301

Die herrschaftsstabilisierende Bedeutung einer restriktiven Sexualmoral 305

Fromm zu den (unbewussten) Grenzen einer Reform der bürgerlichen Sexualmoral 308

Horkheimers dialektische Betrachtung von Moral 313

Von der freudomarxistischen Aufklärung der 1930er-Jahre zur Reflexion der Dialektik der Aufklärung in späteren Schriften 319

Odysseus und Juliette: Aufklärung als Internalisierung des Opfers und Entmythologisierung von Moral, Sexualtabus und Liebe 321

Eros and Civilization: Historisierung der Freudschen Kulturtheorie und des patriarchalen, repressiven Realitätsprinzips 329

Problematisierung des Körpers als Instrument fortpflanzungszentrierter Sexualität und entfremdeter Arbeit 333

Die Emanzipationsperspektive einer Transformation von Sexualität in Eros und von entfremdeter in libidinöse Arbeit 338

One-Dimensional Man: Liberalisierung der Sexualmoral als >repressive Entsublimierung< 345

Adorno zur Liberalisierung der Sexualmoral in der bundesrepublikanischen Nachkriegsgesellschaft und ihren Grenzen 350

Zusammenfassung 358

6. Schlussbetrachtung 365

Grenzen der Rekonstruktion und weiterführende Forschungsfragen 366

Die Auseinandersetzungen mit Geschlecht, Familie und Sexualität als integraler Bestandteil der Kritischen Theorie 369

Zur Produktivität Kritischer Theorie für heutige Geschlechterforschung 374

Danksagung 383

Anhang 385

Primärtexte 385

Weitere Literatur 391
Barbara Umrath hat Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie studiert. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschlechter-Studien des TH Köln.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Barbara Umrath „Geschlecht, Familie, Sexualität“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: