eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
PORTO-
FREI

Chilli, ich und andere Katastrophen

Empfohlen von 9 bis 99 Jahren.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch (gebunden) € 10,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Chilli, ich und andere Katastrophen
Autor/en: Antje Szillat

ISBN: 3505142344
EAN: 9783505142345
Empfohlen von 9 bis 99 Jahren.
1 s/w-Abbildung.
Illustriert von Zapf
Egmont Schneiderbuch

4. Oktober 2019 - gebunden - 157 Seiten

Achtung, Chilli ist los ... Und das mitten im ohnehin schon komplizierten Alltag des 11-jährigen Jelko. Als hätte der nicht schon genug um die Ohren mit seiner etwas überfürsorglichen Mutter, dem Schulrabauken Bert Branco und einem Streit mit seiner besten Freundin Lotte, springt ihm eines Tages aus einem Schuhkarton ein felliges Etwas mit knallrotem, buschigem Schwanz und großen Kulleraugen entgegen. Es hat einen schier unstillbaren Appetit auf Senfbrötchen und schon nach kurzer Zeit will Jelko es am liebsten wieder los werden. Doch Chilli ist gekommen, um zu bleiben und so stellt das etwas durchgeknallte Feuerfrettchen das Leben des Jungen gehörig auf den Kopf. Zum Glück ist das nicht nur chaotisch und anstrengend, sondern - wie Jelko feststellt - letztlich doch auch ganz schön cool ...
Antje Szillat begann bereits mit acht Jahren, Geschichten zu schreiben. Von diesem Zeitpunkt an war es ihr größter Wunsch, Schriftstellerin zu werden.
Heute schreibt die gebürtige Hannoveranerin sehr erfolgreich Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ihre Buchfigur "Rick" und die Detektivabenteuer rund um das Stinktier "Flätscher" sind Beststeller.
Szillats Bücher sind in über 20 Sprachen übersetzt worden und mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, dem Familienministerium Rheinland-Pfalz sowie mit dem Leipziger Lesekompass.
Kundenbewertungen zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 13 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr unterhaltsam, genau richtig für Kinder ab 9 Jahren - von elkamake - 01.03.2020 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
Das Buch "Chilli, ich und andere Katastrophen" von Antje Szillat ist ein sehr unterhaltsames und kurzweiliges Kinderbuch ab 9 Jahren. Die Zeichnungen von Zapf passen perfekt dazu und machen das noch zu einen schönen Leseerlebnis.  Es geht um den 11jährigen Jelko der in der Schule immer von Bert Branco und seiner Clique gehänselt wird. Einmal wird er von Bert Branco wegen seinem Nachnamen "Pudelund" gehänselt indem er ihn Pudel nennt oder ihm nachbellt, zum anderen lässt Bert auch sonst keine Situation aus um Jelko zu ärgern den er als sein Opfer auserkoren hat. Auch wenn Jelko seine Freundin Lotte hat die ihm zur Seite steht, mehr als aus Bert aus dem Weg gehen können die beiden fast nicht tun. Doch plötzlich begegnet Jelko Chilli, einem (von jetzt an seinem) roten Wunsch-Feuerfrettchen das nur er sehen kann und über das er sich zuerst aufregt, das er aber mit der Zeit immer mehr in sein Herz schließt. Durch Chillis Hilfe wird Jelko selbstbewusster und bekommt auch die Probleme mit Bert Branco in den Griff.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Lesen mit Spaß - von Eli - 17.02.2020 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
In Jelkos Leben herrscht so ziemlich viel Action. Freunde, Schule und Familie, da kommt das feuerrote Feuerfrettchen Chilli ja wie gerufen, nicht! Jelko hat schon genug Probleme wegen seinem Nachnamen und ein durchgeknalltes Frettchen kann schon so ziemlich für Chaos sorgen. Ihn loszuwerden ist schier unmöglich, denn er klebt an Jelko und begleitet ihn am liebsten auf Schritt und Tritt. Jelko Pudelund ist ein 11-jähriger Junge, der von Bert Branco und seinen Kumpeln gehänselt wird. Sei es durch blödes Gebelle oder an der Decke klebender Sportschuhe, sie lassen ihn einfach nicht in Ruhe. In solchen Momenten würde er sich liebend gerne in Luft auflösen. Hilfe sucht er sich nicht, weder bei Lehrern, noch seinen Eltern. Dennoch schafft er es, sich herauszureden, und schließlich ist Chilli da, um Jelko in schwierigen Situationen zu helfen, und um all seine Wünsche zu erfüllen. Auch wenn das Frettchen meist eine andere Sicht auf Problemlösungen hat und es oft zu Missverständnissen kommt, Jelko ist ein sehr liebenswürdiger und hilfsbereiter Junge. Er ist sehr nett und erkennt sofort, welche Taten denn nun die richtigen sind. In andere Menschen kann er sich hineinversetzen, ihre Fehler verstehen und akzeptieren und hat ein großes Herz. Trotzdem ist er noch ein Kind und handelt auch wie seinesgleichen. Chilli hat für viel Chaos in der Geschichte gesorgt, und war somit für die Spannung und Stimmung von der ersten bis zur letzten Seite verantwortlich. Es hat wirklich viel Spaß gemacht über ihn zu lesen und seine tollpatschige Art ist sehr witzig. Lotte ist eine sehr fürsorgliche und verständnisvolle Freundin, die Jelko egal was passiert immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Illustrationen waren wirklich schön und haben zur bildlichen Vervollständigung des Geschehens beigetragenur. Aber die Verwendung von Apostrophzeichen in Kinderbüchern muss meiner Meinung nach nicht unbedingt sein. Fazit: Ein sehr lustiges, aber auch sehr spannendes Buch mit wichtigen Themen wie Freundschaft und Mobbing. Ein tolles Buch für Groß und Klein!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Amüsant mit schöner Botschaft - von coala - 10.02.2020 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
Antje Szillat präsentiert erneut ein wundervolles Kinderbuch mit tollen Charakteren und wichtiger Botschaft. Chilli, ein Feuerfrettchen, wächst einem sogleich ans Herz und überzeugt durch seinen Humor und dass er einfach ein bisschen durchgeknallt ist. Kein Wunder, das Jelko mit ihm so viel erlebt. Die Themen Freundschaft und Mobbing kommen gut bei kleinen Lesern an. Die kurzen Kapitel und die einfache und moderne Sprache überzeugen dazu. Die passenden Illustrationen begeistern kleine und junggebliebene Leser, überzeugen sie doch schon beim gelungenen Cover. Es ist zudem gut für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet und daher sicherlich in fast jedem Haushalt ein Gewinn,   Ein sehr unterhaltsames Buch mit temporeicher Geschichte, toller Botschaft und altersgerechter moderner Sprache, welches auch jüngere Leser ans Buch fesselt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine tolle Geschichte über Freundschaft für Groß und Klein! - von topper2015 - 02.02.2020 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
Das erste, was an diesem tollen Buch auffallen, sind die unglaublich kreativen, detaillierten und lustigen Illustrationen. Die comicartigen Illustrationen, die auf jeder Seite zu finden sind, peppen den ohnehin klasse Text weiter auf. Die Einteilung des Buches in Kapitel halte ich besonders für junge Leser für sinnvoll, da sie sich so selbst kleine Leseziele setzen können. Auch die Schriftgröße, nicht zu klein und eng geschrieben, ist für Kinder ung Jugendliche gut geeignet. Des Weiteren gefällt mir die Entwicklung der Hauptfigur Jelko. Hat er anfangs noch massive Probleme mit seinen Schulkameraden, so entwickelt er sich im Laufe des Buches und macht eine positive charakterliche Veränderung, bzw. lernt er selbstbewusster zu sein. Dabei hilft ihm vor allem sein Feuerfrettchen. Eine tolle Geschichte über Freundschaft für Groß und Klein!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mit Feuerfrettchen gegen Mobbing - von neverwithoutabook - 01.02.2020 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
Das Buchcover von CHILLI ich und andere Katastrophen sprach mich und meinen Sohn (11) sofort an. In der Buchhandlung würde es uns sicher auffallen und dazu veranlassen, den Klappentext zu lesen. Chilli, das Feuerfrettchen, und Jelko, der elfjährige Protagonist, sind darauf toll getroffen. Der Hintergrund im Comicstil verrät auch bereits wichtige Ereignisse der Geschichte. Der Klappentext verspricht eine unterhaltsame Geschichte um ein durchgeknalltes Feuerfrettchen . Um das bereits einmal vorwegzunehmen: Dies klang für uns spannender und lustiger als wir es beim Lesen tatsächlich erlebten. Das Buch ist in 15 Kapitel à ungefähr zehn Seiten gegliedert. Die relativ kurzen Kapitel passen sehr gut zum Stil des Buches und sind auch für Kinder, die nicht so gerne oder viel lesen zu bewältigen. Zudem sind auf jeder Seite viele und/oder relativ große Bilder im Comicstil enthalten. Die Illustrationen sind für mich das Highlight des Buches, vor allem das Feuerfrettchen ist in allen Lebenslagen hervorragend dargestellt. Nach den ersten Seiten war ich etwas skeptisch die Sprache betreffend (einige nicht schlimme, aber unnötige Ausdrücke), dies hat sich aber im Laufe das Buches nicht wiederholt. Daher gefiel mir letztlich die Sprache gut. Sie ist für das Zielalter angemessen. Meinen Sohn, der sehr gerne Comics liest, stört die eingestreute Comicsprache in seinem Lesefluss. Ich lese so gut wie nie Comics und dachte, es sei eine gute Idee zur Auflockerung, die gut zum gesamten Stil des Buches passt. Die Themen des Buches Freundschaft und Mobbing werden in der Geschichte gut aufgegriffen. Mir gefällt sehr, dass Jelko ein Mädchen zur besten Freundin hat. Jelko ist ein sympathischer Charakter, mit dem man sich identifizieren kann. Dies trifft auch auf Lotte, Jelkos bester Freundin, zu. Die übrigen Freunde und Mitschüler sind auch (knapp und) realistisch dargestellt. Mit wem ich nicht warm wurde, das sind Jelkos Eltern. Sie wirken für mich wie eine Parodie ihrer selbst. Für mich ist dies für die Geschichte nicht nötig, sie würde auch mit durchschnittlichen Eltern funktionieren. Unrealistisch ist z.B., dass Jelko kein Mittagessen bekommt, weil die Mutter im Schuhladen dann doch keine Schuhe kauft. Wie bereits erwähnt, ist die Geschichte nicht so spannend und temporeich, wie sich das vor allem mein Sohn nach der Lektüre des Klappentexts erhofft hatte. Für mich stellte das nicht so ein Problem dar, da ich zum einen das Buch auf einmal in kurzer Zeit las und zum anderen auch Bücher interessant finde, die nicht von der Spannung leben. Mein Sohn hingegen legte das Buch nach etwas über der Hälfte erst einmal zur Seite. Seine Begründung war, dass er die Idee mit dem Feuerfrettchen super finde, man aber daraus mehr hätte machen können. Er könne das Buch zwar zu Ende lesen, denke aber nicht, dass noch irgendwas passieren würde. Jedes Kind ist anders. Meine Tochter liest auch Bücher sehr gerne, in denen nichts passiert und die viele hundert Seiten lang sind. Ich kann aber nachvollziehen, was mein Sohn meint. Wenn man jeden Tag nur ein oder zwei Kapitel liest, kann der Eindruck entstehen, dass nicht viel geschieht. Daher würde ich mir etwas mehr Schwung in der Geschichte wünschen, um auch die jungen Leser bei der Stange zu halten, die nur weiterlesen, weil sie wissen wollen, was passiert. Überraschenderweise nahm mein Sohn das Buch nach zwei Wochen doch wieder in die Hand. Jetzt da er die ganze Geschichte gelesen hat, mag er das Buch auch wieder lieber. Es bleibt festzuhalten, dass das Buch für Jungen und Mädchen geeignet ist, tolle Zeichnungen enthält und wichtige Themen bearbeitet.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Witzige Kindergeschichte mit Comic Texten - von Alexander Bittner - 22.01.2020 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
In diesem niedlichen Knderbuch geht es um Freundschaft. Aber nicht um irgendwelche Freundschaft, nein, es geht um eine magische Freundschaft zwischen einer Art Eichhörnchen, dem Feuerfrettchen Chilli und Jelko einem 11-jährigen Jungen. Die beiden stelle ndas Leben von Jelko gehörig auf den Kopf aber letztendlich schafft es Jelko stärker aus dieser Beziehung herauszukommen, seinen immerzu frechen Rivalen n deer Schule zu beseitigen und mit Chilli ein Herz und eine Seele zu werden. Und am Ende kann Jelko Chillie seine Senfbrötchen doch nicht abschlagen. Das Buch ist sehr schön illustriert mit frechen in dicken Bustaben geschriebenen Sätzen, hat viel Humor und ist eine tolle Geschichte für die Grundschüler. Die üblichen Comic Ausdrücke sind auch wieder mal enthalten, was den Text etwas auflockert und bei den Kids immer gut ankommt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Katastrophal lustig - von Sofia Leisou - 21.01.2020 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
In dem Kinderbuch Chilli, ich und andere Katastrophen geht es um das kleine Eichhörnchen Chilli, das eines Tagen in das Leben vom 11 jährigen Jelko auftaucht und sein Leben regelrecht auf den Kopf stellt. Denn Chilli hat nicht nur einen unstillbaren Appetit auf Senfbrötchen, nein , er hat auch magische Kräfte. Und das ist es was Jelko und ihn letztendlich zusammenschweisst, denn anfangs will Jelko ihn nur noch schnell loswerden. Aber als er versteht, dass Chilli ihm jeden Wunsch erfüllt, spreche er ihn nur richtig aus, da hat es mit der Schule in sich. Er zahlt es seinen Schikanier-schulkameraden zurück, dass er ihn so lange moppt und gewinnt den Respekt seiner Mitschüler. Natürlich ja, manchmal klappt nicht alles so reibungslos, wie zum Beispiel mein Handballmanschaftsspiel aber am Ende siegt doch nocht die Freundschaft. Ein sehr lustiges, spritziges Kinderuch mit tollen Zeichnungen, dass meinem Jungen sehr gut gefallen hat. Nicht unbedingt die große Literatur und vielleicht auch kein Klassiker aber für Grundschulkinder bestens geeignet- Wir haben uns gut amüsiert und ein paar angenehme Lesestunden verbracht.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Chaos durch ein Feuerfrettchen - von Sheena01 - 04.01.2020 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
Inhalt & Handlung: Der elfjährige Jelko Pudelund hat es nicht leicht: in der Schule wird er von Bert Branco, einem Mitschüler wegen seines Namens gemobbt, seine überfürsorgliche Mutter frönt einem Schuh-Tick und sein Vater, in der Meinung, er müsse sich mehr um seinen Sohn kümmern, stellt ihn unbeabsichtigt beim Handballtraing bloß und mit seiner besten Freundin Lotte hat er Streit. Zu allem Überfluss taucht plötzlich das Feuerfrettchen Chilli auf und will ihn unter seine Fittiche nehmen, da Jelko seiner Meinung nach dringend seine Hilfe benötigt. Dass Chilli dabei noch mehr Chaos in das ohnehin schon turbulente Leben Jelkos bringt, ist diesem dabei gar nicht bewusst. Nun stellt sich für Jelko die Frage: wie wird er das Feuerfrettchen los, das es eigentlich nur gut mit ihm meint und ihm nur seine geheimen Wünsche erfüllen möchte? Schreibstil: Antje Szillat schreibt altersgerecht und verwendet dabei keine allzu schwierigen oder ausgefallene Wörter, sodass der Lesefortschritt auch ungeübter Leser doch recht beachtlich ist. Dies wird auch noch dadurch verstärkt, dass hier eine recht große Schrift verwendet wird und das Buch mit zahlreichen Illustrationen versehen ist, sodass Kinder unglaublich schnell eine große Anzahl an Seiten "schaffen". Charaktere: Jelko ist der typische Junge von Nebenan, er verfügt über keine besonderen Fähigkeiten, allerdings hat er sein Herz am rechten Fleck, sodass er unglaublich sympathisch wirkt, und sich der Leser/in sofort mit ihm identifizieren kann. So zögert Jelko auch nicht, seinem größten Widersacher zu helfen, auch wenn er sich dadurch Schwierigkeiten einhandelt. Das Feuerfrettchen Chilli mit seiner drolligen Art und seinem unstillbaren Verlangen nach Senfbrötchen muss man einfach gern haben. Auch wenn er für eine gehörige Portion Chaos sorgt, macht er dies nur mit den besten Absichten und will helfen - wenn auch auf recht eigenwillige Weise! Cover & Illustrationen: Das comic-haft gestaltetet Cover macht einen sehr fröhlichen Eindruck, ebenso der geschwungene Schriftzug des Titels - für mich ein sehr gelungenes Cover, das sicherlich viele Kinder zum Lesen dieses Buches animieren wird! Auch innerhalb des Buches findet man immer wieder sehr niedliche Grafiken, welche vom Wiener Falk Holzapfel in liebevoller Weise gestaltet wurden. Autorin: Die gebürtige Hamburgerin Antje Szillat schreibt schon seit vielen Jahren erfolgreich Kinderbücher, so etwa die Reihe rund um den Stinktier-Detektiv "Flätscher". Meinung: Eine wirklich liebe Geschichte über einen elfjährigen Jungen, der mit den tagtäglichen Problemen eines typischen Heranwachsenden konfrontiert wird. Er bekommt dabei Schützenhilfe von einem Feuerfrettchen, das nur er sehen kann, alles in allem sehr lustig und einfühlsam beschrieben. Man erkennt seine Entwicklung vom furchtsamen Mobbingopfer zum selbstbewussten Burschen, der beginnt, seinem Widersacher Paroli zu bieten und damit bei dessen Anhängerschaft zu punkten, indem er -wenn auch insgeheim mit ein wenig Bauchweh- seinen eigenen Weg geht! Persönliche Kritikpunkte: Was mich beim Lesen sehr gestört hat, waren diese recht unnötig gesetzten, den Sprechblasen eines Comics nachempfundenen "Grmpf!", "Rahhr!", "Argh!", "Zonga!" etc. Ausrufen, die dem Buch offenbar einen "hippen" Touch geben sollen. Es stört einerseits extrem den Lesefluss, und ist andererseits wenig hilfreich, wenn Kinder diese Konstrukte als vermeintliche Stilfiguren womöglich in eigenen Aufsätzen oder noch schlimmer bei Schularbeiten imitieren, was unweigerlich eine schlechtere Stilnote zur Folge hat. Kinder lernen nun mal durch Vorbilder, und wenn sie solche Formulierungen in einem Buch lesen, gehen sie davon aus, dass dies eine gängige Ausdrucksweise ist. Fazit: Eine recht liebe Kindergeschichte, welche leider durch comic-hafte Ausdrücke gestört wird!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wer möchte nicht Hilfe von einem Feuerfrettchen bekommen, auch wenn es manchmal - von sirealia - 02.01.2020 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
"Chilli - Ich und andere Katastrophen" ist eine neue Geschichte aus der Feder von Antje Szillat, die mit witzigen Illustrationen von Zapf komplementiert sind. Der 11jährige Jelko ist an die fortführende Schule gekommen und dort hat der Klassenbully direkt ein Auge auf ihn geworfen. Sein Nachname lädt aber auch zum Fertigmachen ein. Zwar steht ihm seine Freundin, die er schon seit dem Kindergarten kennt, beiseite, aber dennoch findet Chilli, das Feuerfrettchen, dass Jelko seine unkonventionelle Hilfe benötigt. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf¿ Uns gefällt der Schreibstil der Autorin sehr und egal, ob es sich um männliche oder weibliche Protagonisten handelt, so bringt es einfach Spaß in die Geschichten einzutauchen. So werden gerade wichtige Themen, wie Freundschaft, Zusammenhalt oder Mobbing sehr gekonnt in den Plot integriert, ohne dass man den Eindruck hat, dass man "belehrt" wird. Dabei bleibt die Geschichte nicht an der Oberfläche, sondern wird wirklich vielseitig und dabei spannend. Die Illustrationen von Zapf sind wirklich auf jeder Seite und lockern den Text wunderbar auf. Für diese kurzweilige Unterhaltung vergeben wir 4 von 5 Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Hyperaktiver Chaosstifter - von *RC* - 29.12.2019 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
Ein kleines Feuerfrettchen schleicht sich in das Herz eines Jungen und wirbelt sein Leben durcheinander. Der elfjährige Jelko hat es nicht leicht. In der Schule ist er den fiesen Attacken insbesondere seines Mitschülers Bert Branco ausgeliefert und seine Mutter ist fast schon eine Glucke. Zum Glück hat er aber eine beste Freundin: Lotte. "Lotte und ich, wir haben keine Geheimnisse voreinander. Höchstens miteinander" (S. 42). Aber diese Freundschaft wird fast schon auf die Probe gestellt, als eines Tages unverhofft Chilli, ein Feuerfrettchen / ein "Glücksfrettchen", das zaubern und sich verwandeln kann, in Jelkos Leben tritt. Es ist also ein besonderes Frettchen, das sich nur Jelko in seiner wahren Gestalt zeigt. Chilli ist nur für Jelko da und erfüllt seine Wünsche. Sind andere in seiner Nähe, so verwandelt er sich ruckzuck in irgendetwas anderes. Chillis Eifer, Jelko zur Seite zu stehen, ihm zu helfen, ist aber mit Pannen verbunden. Und diese Missgeschicke, die sich durch die Geschichte ziehen, bringen Schwung und Witz in diesen wunderbaren kurzweiligen Roman, der in einer frechen, kind-zeitgemäßen Sprache geschrieben ist. Beim Lesen schließt man Jelko sofort ins Herz; aber auch Chilli, der mit seinem Senf-Spleen und seinen selbst den Leser anzuschmachtenden Glubschaugen, uns um den Finger zu wickeln vermag. Wunderbar sind auch die im Comic-Stil gehaltenen Zeichnungen, die zu genüge die Seiten auflockern. Mir gefällt auch, dass einzelne Wörter immer wieder dick oder/und in einem anderen Schriftstil hervorgehoben werden. Sie unterstreichen die Gefühle und die Gedanken Jelkos und bringen Schwung und Raffinesse ins Textbild. Es ist eine herzliche und humorvolle Geschichte, die sich mit dem Thema Mobbing, Freundschaft und Mut / Selbstbewusstsein beschäftigt und aus der die jungen Leser lernen, dass manchmal kleine Veränderungen im Leben Großes bewirken können. Ich gebe die absolute Leseempfehlung, auch deshalb, weil viele gebrauchte Wörter absolut dem heutigen Slang entsprechen und somit ein hohe Authentizität vermitteln. Ich würde es begrüßen, wenn es einen Folgeband zu der Geschichte um das Feuerfrettchen Chilli geben würde, da ich den kleinen Wirbelwind ebenfalls sehr liebgewonnen habe.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Toller Comic -Roman - von Jasmin Henseleit - 25.12.2019 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
"Chilli,ich und andere Katastrophen "von den Autoren Antje Szillat und Zapf alias Falk Holzapfel ist ein wirklich toller Comic-Roman! Der Verlag des Buches ist Schneiderbuch Egmont. Die Mischung aus Comic und Buch ist hier wirklich toll und sorgt für garantierten Lesespass und Unterhaltung,egal ob für Kinder oder Erwachsene. Das auffällige und witzige Cover stellt schon die beiden Hauptfiguren Jelko und sein durchgeknalltes,Senfbrötchen liebendes Feuerfrettchen Chilli vor . Das Buch spiegelt das Cover perfekt wieder,denn die Geschichte besteht aus zahlreichen lustigen Szenen ,die für Kinder ab 8Jahren leicht und verständlich zu verstehen sind. Auch ältere Kinder würden durch den tollen Comicanteil grossen Lesespass haben. Der Schreibstil ist schön flüssig,altersgerecht,witzig und cool. Die zahlreichen Illustrationen machen die Geschichte erst richtig lebendig,sodass Kinder sich das aufregende Abenteuer bildlich optimal vorstellen können. Ich kann mir sehr gut vorstellen,dass gerade deswegen auch Lesemuffel zum lesen angeregt werden. 158 tolle Seiten und 15 kurze Kapitel mit witzigen Überschriften wie Kasefüsse oder Glibberschleim gefallen mir sehr gut. Ich musste oft schmunzeln,hier gibt es wirklich ein tolles Abenteuer über den 11-jährigen Jelko und dem felligem Etwas.Die Beschreibungen der beiden sind schön detailliert beschrieben. Auch die restlichen Figuren der Geschichte lernt man gut kennen. So ist man direkt mit dabei,wenn das Feuerfrettchen Chilli das Leben von Jelko auf anstrengende,aber auch coole Art auf den Kopf stellt. Sehr zu empfehlen für Kinder,die lebendige Abenteuer mögen. Ich vergebe 5 Senfbrötchen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Feuerfrettchen Chilli sorgt für Wirbel - von Anonym - 23.12.2019 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
Der 11jährige Jelko gelangt durch den Besuch eines Schuhladens unfreiwillig an ein Haustier. Dabei handelt es sich um ein Feuerfrettchen namens Chilli. Klar, dass Jelko mit der Situation erst einmal überfordert ist. Nach und nach kommen dann Chillis geheime Talente zum Vorschein. Anfangs sorgen diese für ziemliches Chaos, doch als Jelko Chillis Verhalten durchschaut, merkt er, dass der kleine Kerl doch irgendwie ganz nett ist. Die Geschichte ist also fantasievoll und überraschend, vor allem, da man auch selbst gespannt ist, was so ein Feuerfrettchen alles kann. Chilli ist dann auch ein lustiger kleiner Kerl. Vor allem seine besonderen Fähigkeiten fanden wir witzig. Auch Jelko mochten wir. Er ist ein netter Kerl, der es in der Schule nicht ganz leicht hat, da er andauernd von Bert und seinen Freunden geärgert wird. Dazu kommt, dass Chilli ungewollt für Ärger zwischen Jelko und seiner besten Freundin Lotte sorgt. Doch im Laufe der Geschichte ändert sich hier dann einiges. Die Geschichte ist in 15 Kapitel aufgeteilt, was das Vor- bzw. Selberlesen gleich ein bisschen erleichtert. Außerdem lockern viele, schwarz-weiße Illustrationen den Text gleich ein bisschen auf. Dazu kommt ein bisschen Abwechslung im Schriftbild durch Großschreibung bzw. eingefügte Laute wie URKS oder GRUMPF! . Für unseren Geschmack kommt davon ein bisschen zuviel im Buch vor. Ansonsten hat uns die Geschichte aber gut unterhalten. Fazit: Witzig und ereignisreich. Mit Chilli und Co. wird man gut unterhalten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Humorvolle Lesestunden! - von lesebiene - 22.12.2019 zu Antje Szillat „Chilli, ich und andere Katastrophen“
Meine Meinung: Dieses Buch sprüht nur so vor humorvollen Szenen und einer Geschichte, die nicht nur die Herzen der kleinen Leser erfreut, sondern auch die der etwas älteren. Denn der Schreibstil der Autorin Antje Szillat ist für Kinderbücher einfach ganz wunderbar geeignet, sie schafft es eine überzeugende Grundstimmung zu erschaffen und transportiert die Handlung auf humorvolle und amüsante Art und Weise, sodass man dieses Buch kaum mehr aus der Hand legen kann und es auch gar nicht möchte. Hinzu kommen passende Zeichnungen/Illustrationen, die diesen Leseeindruck nochmals hervorheben und unterstützen. Mich konnte diese Geschichte bestens unterhalten und sie überzeugt durch viel Abenteuerflair und einer gehörigen Portion Witz und Humor. Mein Fazit: Eine uneingeschränkte Empfehlung für lustige Lesestunden.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: