eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Der Knochengarten

Thriller.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 9,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Der Knochengarten
Autor/en: Val McDermid

ISBN: 3426524910
EAN: 9783426524916
Thriller.
Originaltitel: How the Dead Speak.
3. Auflage.
Übersetzt von Ute Brammertz
Knaur Taschenbuch

2. Juni 2020 - kartoniert - 461 Seiten

Die berühmte wie spannende Thriller-Reihe um Detective Chief Inspector Carol Jordan und Profiler Tony Hill geht weiter! Die Neuerscheinung der Thriller-Queen Val McDermid: der 11. Fall des kultigen Ermittlerduos sorgt selbst bei hartgesottenen Thriller-Fans für schlaflose Nächte.



Auf dem Gelände eines ehemaligen katholischen Waisenhauses für Mädchen wird ein grausiger Fund gemacht: Bauarbeiten fördern insgesamt vierzig Skelette zutage, die offenbar über Jahrzehnte unter dem Rasen und dem Nutzgarten vergraben wurden - zu einer Zeit, als Nonnen dort ungestört ihr unerbittliches Regime ausüben konnten. Handelt es sich bei den Toten um Mädchen aus dem Waisenhaus?

Das Major Incident Team aus Yorkshire würde zu gern auf die Erfahrung und untrüglichen Instinkte von Carol Jordan und Profiler Tony Hill zurückgreifen, doch Carol hat gekündigt, und Tony verbüßt eine vierjährige Haftstrafe ... Keine guten Voraussetzungen, um die grauenhaften Verbrechen aufzuklären. Was wurde all den jungen Menschen angetan?



Die britische Bestseller-Autorin Val McDermid genießt unter Fans psychologischer Thriller längst Kult-Status. Raffinierte Plots und starke Charaktere zeichnen ihre spannende Thriller-Reihe aus, die auch immer wieder auf aktuelle gesellschaftliche Themen Bezug nimmt.



Val McDermid ist mit ihren Thrillern eine Klasse für sich!

denglers-buchkritik.de



Val McDermid (...), die dunkle Königin der schottischen Kriminalliteratur, hat seit Mitte der achtziger Jahre gefühlt hundert absolut einwandfreie Thriller geschrieben.

Tagesspiegel.de



Die Thriller der spannenden Jordan/Hill-Reihe:



Bd. 1: Das Lied der Sirenen

Bd. 2: Schlussblende

Bd. 3: Ein kalter Strom

Bd. 4: Tödliche Worte

Bd. 5: Schleichendes Gift

Bd. 6: Vatermord

Bd. 7: Vergeltung

Bd. 8: Eiszeit

Bd. 9: Schwarzes Netz

Bd. 10: Rachgier

Bd. 11: Der Knochengarten
Val McDermid wurde 1955 in der Hafenstadt Kirkcaldy im schottischen Fife geboren. Sie stammt aus einer Bergarbeiterfamilie und ging als erste aus ihrer Familie auf eine Universität, und das gleich in Oxford. Nach dem Studium der Englischen Literatur arbeitete sie zunächst als Dozentin, dann lange als Journalistin bei namhaften britischen Zeitungen. Heute ist sie eine der erfolgreichsten britischen Autorinnen von Thrillern und Kriminalromanen. Ihre Bücher erscheinen weltweit in mehr als vierzig Sprachen. 2010 erhielt sie für ihr Lebenswerk den Diamond Dagger der britischen Crime Writers' Association, die höchste Auszeichnung für britische Kriminalliteratur. Weltweit haben sich ihre Romane bisher 16 Millionen Mal verkauft.

Mehr über die Autorin unter www.val-mcdermid.de

Kundenbewertungen zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1 12 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Lauwarm und nicht überzeugend - von Jonas1704 Stergios Mavridis - 25.07.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Dies ist der 11. Fall für Carol Jordan und Tony Hill. Für alle Fans der Serie sicherlich ein Muss, für mich der noch keinen Fall gelesen hat, wohl eine schwache Wahl die mich nicht überzeugen könnte auch mit den anderen Fällen vertraut zu werden. Auf einem alten Kloster werden jahrzehnte alte Skelette gefunden und es beginnen Ermittlungen, die zu grausamen Morden zurückführen. Die beiden alten Ermittler Tony Hill und Carol Jordan können diesmal nicht mit von der Partie sein, da Ersterer seine Gefängnisstrafe absitzt und Carol die Polizei verlassen hat. Generell fand ich die Ermittlungsarbeit schwach ausgearbeitet und mittelmässig aufgelöst und die vielen Cliffhänger waren and Ende nur noch störend. Wahrscheinlich war es ein Fehler in so einem fortgeschrittenen Stadium mit dem Lesen des 11. Falles zu beginnen, die vielen Hintergrundinformationen waren oftmals verwirrend und anstregend. Ich bin jedoch von dem lauwarmen Schreibstil nicht überzeugt mir die Vorgänger detailierter anzusehen. Leider.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gewohnt spannend! - von Lesemaus2018 - 06.07.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Als echter Fan der Thriller-Reihe rund um den Profiler Tony Hill und die (ehemalige) Polizistin Carol Jordan, musste ich den neuesten Band von einer meiner Lieblingsautorinnen, Val McDermid, natürlich lesen. Der Knochengarten knüpft relativ nahtlos an das dramatische Ende des Vorgängerbandes an und zeigt den nun inhaftierten Profiler einmal von einer ganz anderen Seite und in einer gänzlich anderen Situation. Auch Carol ermittelt nicht wie sonst, nachdem sie ihren Job als Polizistin eigentlich aufgegeben hat und ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen versucht... Konkret ermittelt das alte Team der beiden in einem Fall mit vergrabenen Knochen, die auf dem Grundstück nahe eines alten Klosters gefunden werden und auf die ehemaligen Bewohner (Nonnen und Waisen) hindeuten. Gekonnt nimmt die Autorin den Leser mit auf eine spannende Ermittlung, die ein abwechslungsreiches Leseerlebnis beschert. Neue und interessante Charaktere gesellen sich zu den gut bekannten und auch die gewohnt gute und detaillierte Beschreibung der Polizeiarbeit macht Spaß. Daumen hoch für einen spannenden und gut beschriebenen Thriller, der Lust auf einen zwölften Band macht!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nicht der beste Fall der Reihe - von Alexander Bittner - 29.06.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Dies ist der 11. Fall für Carol Jordan und Tony Hill. Je mehr die Serien weiterlaufen desto schwächer werden sie meistens. Und dieser Thriller von Val McDermid ist der Beweis dafür. Die wichtigsten Informationen über die Hauptfiguren bekommt man nach und nach, von daher ist es kein großes Hinderniss die Reihe direkt ab dem diesen Buch zu beginnen. Jedoch glaube ich, dann würde man vielleicht der ganzen Serie nicht die Chance geben, die sie verdient, die ersten Teile waren nämlich wirklich gut. Ein schrecklicher Fund wird bei einem ehemaligen Mädchenheim in Bradesden gemacht; 40 Skelette, scheinbar Jahrzehnte alt. Ob es sich dabei um Mädchen aus dem Waisenhaus handelt sollen Carol Jordan und der Profiler Tony Hill herausfinden. Doch die erste ist der Kündigung nahe und der zweite sitzt im Gefängnis. Detective Inspector Paula McIntyre und Detective Ian Rutherford sind das neue Team, bestärkt von Weitem durch die altbekannten Protagonisten. Die Auflösung des Falls ist nicht einfach, da jeder Verdächtige sich in Schweigen einhüllt. Doch er wird solide und aufschlussreich erklärt, obwohl das gewisse Etwas an Spannung sichtlich gefehlt hat. Aus diesem Grund vergebe ich für diesen Thriller 3 Sterne und rate den neuen Lesern nicht mit diesem Buch zu beginnen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein interessanter und schockierender Fall - von buecherwurm1310 - 23.06.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Bauarbeiter sollen das Gelände des ehemaligen Mädchenheims in Bradesden räumen. Dabei machen sie einen grausigen Fund. Es werden vierzig Skelette gefunden, die dort schon Jahrzehnte liegen. Handelt es sich dabei um Mädchen aus dem Waisenhaus, das von Nonnen mit unerbittlicher Härte geführt wurde? Die Polizei würde gerne Carol Jordan und den Profiler Tony Hill hinzuziehen, doch Hill sitzt im Gefängnis und Carol wurde nahegelegt selbst zu kündigen, bevor man sie feuert. Dies ist bereits der elfte Band der Reihe, aber ich hatte bisher nur "Rachgier" gelesen. Es ist sicherlich schöner, wenn man alle Bücher gelesen hat, da man die Hintergründe der Protagonisten dann besser kennt, aber man kann dieses Buch durchaus auch alleine lesen. Dieser Fall ist auch spannend, aber es geht viel um die persönlichen Umstände der Protagonisten. Der Schreibstil von Val McDermid lässt sich gut und flüssig lesen. Interessant finde ich, dass jedes Kapitel mit einem Auszug aus Hills Buch "Aus Verbrechen lesen" beginnt. Die Charaktere sind gut und Authentisch beschrieben. Hill will die Zeit im Gefängnis sinnvoll nutzen und auch Jordan geht neue Wege. Sie ist jetzt schon eine Weile trocken und will endlich etwas gegen ihre posttraumatische Belastungsstörung unternehmen. Obwohl beide mit diesem Fall nichts zu tun haben, geht die Sache aber auch nicht an ihnen vorbei. Die Remit-Einheit, die Jordan eigentlich leiten sollte, besteht aus alten Mitgliedern und wurde durch neue verstärkt. Detective Inspector Paula McIntyre ist auch eine taffe Frau und eine gute Polizistin. Dafür ist DCI Ian Rutherford, der neue Leiter der Truppe, kein besonders sympathischer Typ. Der Fall hat das Interesse der Öffentlichkeit und ist schwierig. Die Ermittler stoßen bei den Nonnen auf eine Mauer des Schweigens. Auch der Gärtner Jerome Martinu, der noch auf dem Gelände lebt, scheint etwas zu verbergen. Dennoch bringen die Ermittlungen einige Geheimnisse ans Tageslicht. Aber auch die Psychologie des Mörders ist interessant. Am Ende wird nicht nur der Fall der gefundenen Skelette geklärt, sondern es klärt sich auch noch einiges mehr. Schade, dass Carol und Tony dieses Mal zwar präsent, aber nicht für diesen Fall zuständig waren. Auch wenn dieses Buch für mich eher ein Krimi als ein Thriller war, hat es mir doch gut gefallen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Perfekter Lesegenuß!!! - von KiMi - 22.06.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Ich habe bisher alle 10 vorherigen Bände dieser Reihe um Carol Jordan und Tony Hill gelesen und fand sie einfach spitze und kaum zu toppen. Doch genau dies hat die geniale Val McDermid mit diesem 11. Band vollbracht und sich selbst übertroffen. Vielleicht gefällt es mir so besonders gut weil zwar beide Hauptprotagonisten dabei sind aber eben nicht in gewohnter Manier zusammen ermitteln. Die Entwicklung von Carol finde ich sehr spannend und gelungen dargestellt und der Fall beziehungsweise die Fälle bieten natürlich trotz der besonderen Situation wieder viel Spannung und vor allem ein hohes Maß an Komplexität und Individualität. Die Charaktere ziehen einen förmlich in die Story hinein und genau das ist es was ich an einem guten Thriller so liebe und die Autorin in perfekter Form liefert.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die Neuerscheinung der Thriller-Queen Val McDermid. - von Inge Weis - 11.06.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Knochen lügen nicht. Ein neuer Fall für Carol Jordan und Tony Hill in McDermids elftem Thriller um das Ermittlerduo Hill/Jordan. Ein spannender Thriller von Crime-Queen Val McDermid, indem sich das Ermittlerduo Carol Jordan und Tony Hill durch ein Geflecht von Verleumdung, und einer steigenden Zahl von Leichen junger Mädchen kämpfen muss. Das Major Incident Team aus Yorkshire würde zu gern auf die Erfahrung und untrüglichen Instinkte von DCI Carol Jordan und Profiler Tony Hill zurückgreifen, denn, auf dem Gelände eines ehemaligen katholischen Waisenhauses für Mädchen wird ein grausiger Fund gemacht: Bauarbeiten fördern insgesamt vierzig Skelette von Mädchen zutage, alle vor mindestens zwanzig Jahren unter dem Rasen und im Nutzgarten vergraben - und an einer abgelegenen Stelle zehn männliche Skelette deutlich jüngeren Datums. Was ist in dem Waisenhaus geschehen? Doch Carol hat ihren Job beim MIT gekündigt, nachdem sie nur knapp einem Mord-Anschlag entgangen ist. Und Tony verbüßt eine vierjährige Haftstrafe ¿ Keine guten Voraussetzungen, um die grauenhaften Verbrechen aufzuklären. In diesem atemlos spannenden Thriller muss das Ermittlerduo um Detective Chief Inspector Carol Jordan und Polizeipsychologe Tony Hill zunächst neu zusammenfinden, um den mysteriösen Fall zu lösen, denn die beiden Ermittler sind trotz ihrer Lage, Gefängnis und Polizeidienst verlassen, immer noch das Herzstück ihrer alten Einheit . Eine meiner Lieblingsreihen, die mich verlässlich mit harter, brutaler, blutiger Spannung überzeugt und auch in diesem Fall habe ich mal wieder einfach nichts zu meckern. Klasse! Perfide, gut durchdachte Geschichte. Aber Tony Hill und Carol Jordan kommen diesmal auch privat an ihre Grenzen. Auch hier bürgt ein Name tatsächlich für spannende Qualität und Kenner und Liebhaber der Reihe kommen auf ihre Kosten und es wird wieder deutlich, die Autorin Val McDermid schreibt solide Spannungsromane. Ihr Stil ist leicht und flüssig, ihre Geschichten in der Regel ausgezeichnet recherchiert und so wird es auch diesmal wieder sehr, sehr spannend! So packend, dass man alles um sich herum vergisst. Hochspannung garantiert, intelligente Story und grausig. Wunderbar! Auch im Privatleben von Carol und Tony gibt es überraschende Entwicklungen und der Schluss lässt einen fassungslos das Buch aus der Hand legen. Jetzt muss natürlich Fall Nummer 12 her. Eine klare Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Leider weniger spannend als erhofft - von Lisa-Maria - 08.06.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Der Knochengarten (Carol Jorda und Tony Hill, Band 11) von Val McDermit, 464 Seiten, erschienen am 2. Juni 2020 im Knaur TB Verlag. Um was es geht: Das Gelände eines ehemaligen katholischen Waisenhauses wird an ein Bauunternehmen verkauft, als die Bauarbeiten beginnen, kommen 40 Skelette zutage, die im Garten vergraben wurden. Meine Meinung: Das Cover ist passend und man sieht sofort, das es sich um einen Thriller handelt. Ich hatte schon öfters von Val McDermit gehört, allerdings habe ich bis jetzt noch nichts von ihr gelesen. Dafür, dass ich jetzt erst mit Band 11 begonnen habe, habe ich die wichtigsten Informationen nach einer weile fast alle gewusst. Der Schreibstil von Val McDermit ist flüssig und bildlich. Ich habe das Buch nach ein paar Tagen beendet gehabt. Die Geschichte ist in der Erzählerperspektive geschrieben, was ich bei einem Triller auch durchaus Sinn macht. Die ersten 120 Seiten handelten leider einfach nur von den Leben die Tony Hill und Carol Jordan jetzt führen, was auch nicht sonderlich spannend war. Anschließen wurde es schon besser, allerdings gab es immer wieder diese Spannungstiefs. Das Ende war auch eher mittelmäßig, da es noch sehr viele unbeantwortete Fragen im Raum standen. Mein Fazit: Mich konnte dieser Thriller einfach nicht packen. Ich hatte nicht unbedingt das Gefühl, das ich unbedingt weiterlesen wollte. Leider werden es daher nur 3/5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Enttäuschend! - von Blubb0butterfly - 06.06.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Ich habe noch nie etwas von der Autorin gehört oder gelesen. Ich hoffe, dass hierfür kein Vorwissen gebraucht wird, weil es sich hier schon um den 11. Fall handelt. Ich bin auf jeden Fall gespannt, weil der Klappentext vielversprechend und auch irgendwie gruselig klingt. Ganz ehrlich? Ich hatte erheblich Schwierigkeiten, wirklich in die Handlung einzutauchen. Ich habe das Gefühl, dass hier drei Handlungsstränge parallel ablaufen. Den Haupthandlungsstrang noch nicht dazugerechnet. Aber wahrscheinlich werden alle Stränge zu einem im weiteren Verlauf der Geschichte. Ich kam erst gar nicht bis zur Haupthandlung. Mich hat alles Vorherige schon so abgeschreckt, dass ich das Buch vorzeitig abgebrochen habe. Ich sehe irgendwie keinen wirklichen roten Faden oder mir fehlt eben das Wissen aus den vorherigen zehn Bänden. Zumindest aus dem Vorgänger. Denn dort wird sicherlich erklärt, wie es zu Tonys Haftstrafe und Carols Kündigung kam. Hier wird das Wissen dafür vorausgesetzt. Tony muss sich mit seinem neuen Leben im Gefängnis arrangieren. Ein großer Angstpunkt war, dass er früher eng mit der Polizei zusammengearbeitet hat und das sehen Kriminelle nicht unbedingt gerne. Sein Leben könnte schneller enden als er gedacht hat, aber selbst unter den Verbrechern gibt es nicht nur Schwarz und Weiß. Denn Böse heißt nicht gleich abgrundtief böse. Es gibt auch Gute, die zu Verbrechen gezwungen wurde, ob aus Notwehr oder Ähnliches. Carol dagegen hat aufgrund der Geschehnisse aus dem vorherigen Band mit einem Trauma zu kämpfen, das sie aber in Angriff nehmen möchte. Ganz ehrlich? Für mich war das ein Reinfall. Ich kam einfach nicht in die Handlung hinein, die mich regelrecht angeödet hat. Da ich mich nicht weiter quälen wollte, habe ich es vorzeitig abgebrochen. Dabei klang der Klappentext wirklich gut! Wirklich schade.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein echter McDermid - von J.K. - 02.06.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Im Buch geht es um die Ermittler des ReMit-Teams sowie um die ehemaligen Mitmischer Carol Jordan und Tony Hill. Allerdings ist das Massengrab der Nonnen nur der Aufhänger, weshalb ich den Klappentext etwas missverständlich finde. Trotzdem passt der Titel des Buches einwandfrei zum Inhalt, denn nur ein kleines Stück neben den 40 Kinderskeletten wird ein weiteres Grab gefunden - mit deutlich weniger Leichen, dafür aber wesentlich mehr Zündstoff... Von Anfang an war ich sofort gefesselt von dem Buch. Ein großer Vorteil bei Fortsetzungen ist meiner Meinung, dass man die meisten Charaktere schon kennt und sich nicht erst in die einzelnen Personen einfühlen muss. Man kennt die Verhältnisse untereinander und die Story kann direkt beginnen. So auch hier. Als Leser erlebt man Tony im Gefängnis (auch hier muss er sein Helfer-Syndrom ausleben), Carol bei einer Körpertherapeuthin und natürlich das ReMit-Team mit zwei Neuzugängen und einem karrieregeilen neuen Chef. Wie immer fand ich den Schreibstil sehr angenehm, es ist alles flüssig lesbar und der Spannungsbogen wird gut aufrecht erhalten. Ich konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen, so spannend war es. Den Schluss fand ich dann allerdings sehr abrupt und fast schon enttäuschend. Da schien es mir ein bisschen so, als ob das Buch schnell fertig werden musste, aber das wertet das Vorangegange auf keinen Fall ab. Von mir eine klare Leseempfehlung, trotz des abgehackten Endes.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Lack ist ab - vorerst - von Fornika - 01.06.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Im Garten eines ehemaligen Kinderheims werden mehrere Dutzend Leichen in unterschiedlichen Verwesungsstadien gefunden. Über Jahre hinweg müssen diese dort vergraben worden sein; pikanterweise handelte es sich bei dem Kinderheim um eine kirchliche Einrichtung, und so stoßen die Ermittler des ReMIT schnell auf eine Mauer des Schweigens. Das Erfolgsduo Hill/Jordan gibt es nicht mehr, und so wartet ein hartes Stück Arbeit auf das Team. Ich mag die Reihe um Hill & Jordan sehr, habe allerdings den letzten Band verpasst. Das war wohl ein Fehler, denn die Entwicklungen (Hill im Knast, Jordan außen vor) sind nun wirklich keine guten Vorrausetzungen für einen spannenden Krimi mit dem Duo. Leider zeigt sich im Laufe der Handlung wirklich, das McDermid ohne die beiden nicht so gut kann, immer mal wieder muss der eine oder andere auf unpassende Weise mitmischen, und so wirkt die ganze Geschichte immer mal wieder sehr bemüht. Der Fall selbst ist sicherlich in gewohnter Manier gestrickt, trotzdem fehlen einfach die zwei Zugpferde, die sonst Ermittlungsrichtung und -tempo vorgegeben haben. Das restliche Team arbeitet oft eher an internen Querelen, als sich um die Leichenfunde zu kümmern. Wäre schnelles Handeln erforderlich, kommt zunächst erst mal niemand in die Puschen. Mir fehlte gewohnte Zielstrebigkeit, gewohnte Spannung, und auch gewohntes Tempo; mal abgesehen davon, dass Jordan & Hill fehlten. McDermid hat natürlich das Erzählen nicht verlernt, aber ich wäre froh, würde sie wieder zu gewohnter Qualität zurückfinden. Ich fand den Knochengarten nicht ganz schlecht, aber das kann die Autorin sonst wirklich besser.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Unheimliche Nonnen - von flieder - 31.05.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Für die Chiefinspektorin Carol Jordan und den Profiler Tony Hill hat sich das Leben von Grund auf geändert. Carol hat gekündigt und Tony sitzt wegen Totschlags im Gefängnis. Für das Regional Major Incident Team aus Yorkshire eine Katastrophe. Denn gerade jetzt könnten sie ihr bestes Ermittlerduo sehr gut gebrauchen. Auf dem ehemaligen Gelände eines Klosters mit angeschlossenem Waisenhaus wurden die Überreste von über 40 jungen Mädchen gefunden, die in dem Waisenhaus gelebt hatten. Die Nonnen blockieren und schweigen sich beharrlich aus. Nur wenige Zeugenaussagen lassen den Schluss zu, dass die Nonnen lange Jahre ein grausames Regime führten. Doch schon bald ist klar, dass das noch lange nicht das Ende der Fahnenstange ist. Ein Leichenspürhund bringt immer mehr Tote ans Tageslicht, dieses Mal sind die Opfer junge Männer. Könnte der Gärtner etwas damit zu tun haben? Immerhin hat er freimütig zugegeben die Gräber auf Anweisung geschaufelt zu haben. Seinen Behauptungen ist wirklich nur schwer zu glauben. Ich bin ein sehr großer Fan von dem Ermittlerduo Jordan und Hill, doch dieses Mal war alles etwas anders. Man darf zwar am Leben der Beiden teilnehmen, aber so richtig ins Geschehen greifen sie dann doch nicht ein. Eigentlich sehr schade, da Tony und Carol doch das Herz dieser Serie ausmachen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sich die Autorin Val Mc Dermid damit einen Gefallen getan hat. Aber dennoch ist das Buch durchaus spannend und gut zu lesen. Als Fan werde ich auf jeden Fall erhalten bleiben, aber dann doch bitte wieder mit Carol und Tony im Mittelpunkt. Ein Leben am Rande haben die Beiden wirklich nicht verdient. Von mir leider einen Stern Abzug, aber dennoch gute 4 Sterne und somit eine Leseempfehlung für alle Thrillerfreunde
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Kein top - von Anonym - 30.05.2020 zu Val McDermid „Der Knochengarten“
Der Autor ist mir aus früheren Büchern bekannt, von diesem bin ich aber etwas enttäuscht, vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch. Zum Inhalt Im 11. Fall von Tony und Carol wird auf dem Gelände eines ehemaligen katholischen Waisenhauses für Mädchen ein grausiger Fund gemacht: Bauarbeiten fördern insgesamt vierzig Skelette zutage, die offenbar über Jahrzehnte unter dem Rasen und dem Nutzgarten vergraben wurden ¿ zu einer Zeit, als Nonnen dort ungestört ihr unerbittliches Regime ausüben konnten. Handelt es sich bei den Toten um Mädchen aus dem Waisenhaus? Der Schreibstil ist flüssig und anspruchsvoll. Die Handlung der Geschichte spannend und schlüssig, trotzdem konnte mich das Buch irgendwie nicht fesseln, für Leser und Vorkenntnisse der vorangegangenen Bücher, ist es etwas schwierig reinzukommen.... Leider nur 3 Sterne von mir
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 30.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 27.09.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: