eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Ein Traum vom Glück

Die Ruhrpott-Saga. Roman. Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 9,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Ein Traum vom Glück
Autor/en: Eva Völler

EAN: 9783732586349
Format:  EPUB
Die Ruhrpott-Saga. Roman.
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
Familiy Sharing: Ja
Lübbe

27. März 2020 - epub eBook - 460 Seiten

  • Empfehlen
Essen 1951: Nach der Flucht aus der Kriegshölle Berlin hat die junge Katharina Unterschlupf bei der Familie ihres verschollenen Mannes gefunden. Aber das Zusammenleben mit der barschen, zupackenden Schwiegermutter auf engem Raum fällt der lebenshungrigen Frau schwer. Sie will ein besseres Leben für sich und ihre beiden Töchter. Mit trotziger Entschlossenheit versucht sie, ihrem ärmlichen Umfeld zu entfliehen. Doch dann begegnet sie dem traumatisierten Kriegsheimkehrer Johannes ...
Geboren und aufgewachsen am Rande des Kohlenpotts, hat Eva Völler sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Juristin ihre Brötchen, bevor sie ihr Hobby zum Beruf machte. Mit Ein Traum vom Glück über das Ruhrgebiet und seine Bewohner hat sie sich einen Herzenswunsch erfüllt.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Eva Völler „Ein Traum vom Glück“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 7 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Auftakt der Ruhrpott-Saga - von Anonym - 23.05.2020 zu Eva Völler „Ein Traum vom Glück“
Zum Inhalt (übernommen): Essen 1951: Nach der Flucht aus der Kriegshölle Berlin hat die junge Katharina Unterschlupf bei der Familie ihres verschollenen Mannes gefunden. Aber das Zusammenleben mit der barschen, zupackenden Schwiegermutter auf engem Raum fällt der lebenshungrigen Frau schwer. Sie will ein besseres Leben für sich und ihre beiden Töchter. Mit trotziger Entschlossenheit versucht sie, ihrem ärmlichen Umfeld zu entfliehen. Doch dann begegnet sie dem traumatisierten Kriegsheimkehrer Johannes. Meine Meinung: Die Autorin hat die damalige Zeit gekonnt eingefangen und macht ein Stück Geschichte für den Leser greifbar. Der zweite Weltkrieg ist vorbei und die Bevölkerung hofft, dass es endlich wieder bergauf geht. Katharina ist sehr willenssstark und träumt von einem eigenen Atelier. Ihr Mann ist verschollen und im Gegensatz zu ihrer Schwiegermutter hat Katharina die Hoffnung auf ein Wiedersehen verloren. Dann taucht Johannes auf und wirbelt den Frauenhaushalt auf positive Weise durcheinander. Die Einblicke in den harten Arbeitsalltag der Bergleute sind sehr interessant und authentisch wiedergegeben. Der Roman endet spannend und ich freue mich bereits auf die Fortsetzung! Mein Fazit: Eine spannende und gefühlvolle Handlung, flüssig erzählt, sympathische Charaktere und auch etwas Lokalkolorit des Ruhrpotts der Nachkriegszeit. Sehr zu empfehlen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Traum vom Glück im Ruhrpott... - von Birgit - 11.04.2020 zu Eva Völler „Ein Traum vom Glück“
Das Buch Ein Traum vom Glück spielt im Essen des Jahres 1951: Nach der Flucht aus der Kriegshölle Berlin hat die junge Katharina Unterschlupf bei der Familie ihres verschollenen Mannes gefunden. Aber das Zusammenleben mit der barschen, zupackenden Schwiegermutter Mine auf engem Raum fällt ihr schwer. Sie will ein besseres Leben für sich und ihre beiden Töchter. Dann begegnet sie dem traumatisierten Kriegsheimkehrer Johannes. Das Thema der Kriegsheimkehrer in der Nachkriegszeit wurde im Buch etwas angeschnitten. Gut beschrieben wurde die Arbeit der Bergleute zur damaligen Zeit und man erfährt spannende Sachen über den Kohleabbau. Die Charaktere, allem voran Katharina, die Kleider für ihre Kundinnen näht und vom eigenen Modeatelier träumt, und der traumatisierte Johannes, Neffe von Katharinas Mann Karl, wirkten sehr frisch und authentisch. Dialoge im Ruhrpott-Dialekt, erfrischende Szenen von Katharinas Kindern und die wechselnden Perspektiven auf die verschiedenen Personen rundeten die Geschichte ab und lockerte die eher traurige Zeit, in der die Leute sehr armselig lebten auf. Nach dem spannenden, etwas unerwarteten Ende bin ich sehr neugierig auf Teil 2 der Saga!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nachkriegszeit im Ruhrpott - von cybergirl - 31.03.2020 zu Eva Völler „Ein Traum vom Glück“
Katharina ist mit ihren beiden Töchtern aus dem zerstörten Berlin geflüchtet. Bei ihrer Schwiegermutter im Ruhrgebiet hat sie mit ihren Kindern ein Heim bekommen. Ihr Mann Karl wird 1951 immer noch vermisst. Katharina glaubt nicht, dass Karl noch lebt und heimkehrt. Ihre Schwiegermutter Mine hingegen glaubt fest daran. Die Rückkehr ihres Enkels aus russischer Gefangenschaft bestärkt sie nur in ihrem Glauben. Katharina will für ihre Töchter ein besseres Leben, sie träumt davon ein Modeatelier zu eröffnen und der Enge bei ihrer Schwiegermutter zu entfliehen. Kann sie ihren Traum verwirklichen? "Ein Traum vom Glück" ist der Auftakt einer Ruhrpott-Saga von Eva Völler. Die Autorin beschreibt sehr gut das Leben nach dem Krieg, die Entbehrungen und die Wohnungsnot die immer noch überall herrschen. Katharina kann froh sein, dass sie bei ihrer Schwiegermutter eine Bleibe für sich und ihre Töchter gefunden hat. In ihrem Schlafzimmer näht sie Kleider für ihre Kundinnen und träumt von einem eigenen Modeatelier. An die Rückkehr ihres Mannes aus dem Krieg glaubt sie schon lange nicht mehr. Johannes, der Neffe ihres Mannes kommt allerdings als Spätheimkehrer zurück und findet auch einen Unterschlupf bei seiner Großmutter. An Hand von Johannes zeigt die Autorin die Traumatisierung der Kriegsheimkehrer auf. Viele können über das Erlebte gar nicht sprechen und hüllen sich in Schweigen. Johannes findet Arbeit im Bergbau und somit erfährt der Leser viel Interessantes über den Kohleabbau. Man kann sich richtig in das Leben im Ruhrpott hineindenken. Es wirkt alles sehr authentisch und lebendig. Vieles ist so visuell beschrieben, dass beim Lesen ein kleiner Film vor dem inneren Auge abgelaufen ist. Durch immer wieder eingestreute Worte im Dialekt des Ruhrgebiets wird das Geschrieben noch authentischer. Die Protagonisten sind von Eva Völler mit Liebe geschaffen worden. Auch sie wirken sehr authentisch und passen einfach alle in die Umgebung egal ob Hauptcharaktere oder einfach nur Nebendarsteller. Besonders hat mir natürlich Katharina gefallen. Sie ist eine starke und moderne Frau die versucht ihr Leben für sich und ihre Kinder zum Besseren zu wenden. Auch Johannes ist ein sehr liebenswerter Charakter. Ihn habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und Unkompliziert. Das Buch hat mich oft gar nicht losgelassen. Das Ende war dann sehr überraschend. Jetzt bin ich sehr gespannt wie die Geschichte fortgesetzt wird.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Traum vom Glück - von Anonym - 30.03.2020 zu Eva Völler „Ein Traum vom Glück“
Der historische Roman Ein Traum vom Glück bildet den ersten Teil der Ruhrpott-Saga von Eva Völler, der mitten ins Revier, nach Essen, im Jahre 1951 führt. Nach der Flucht aus der Kriegshölle Berlin hat die junge Katharina Unterschlupf bei der Familie ihres verschollenen Mannes gefunden. Aber das Zusammenleben mit der barschen, zupackenden Schwiegermutter auf engem Raum fällt der lebenshungrigen Frau schwer. Sie will ein besseres Leben für sich und ihre beiden Töchter. Mit trotziger Entschlossenheit versucht sie, ihrem ärmlichen Umfeld zu entfliehen. Doch dann begegnet sie dem traumatisierten Kriegsheimkehrer Johannes ... Das schlichte Cover ist überwiegend in verschiedenen Grau-Tönen gehalten und führt jedem Betrachter vor Augen, in welcher Epoche dieser historische Roman spielt. Es ist Nachkriegszeit, das Dritte Reich liegt in Schutt und Asche, und alle Überlebenden des Zweiten Weltkriegs müssen sich ein neues Leben inmitten von Ruinen aufbauen. Eine unbekannte Frau mit einem kleinen Mädchen an der Hand macht sich symbolisch auf den Weg, Sie wendet dem Betrachter den Rücken zu, hält sich aufrecht und geht unbeirrbar vorwärts. Vielleicht ist es die Hoffnung, sich ihren persönlichen Traum vom Glück erfüllen zu können, wie der aussagekräftige Titel nahelegt. Es ist ein entbehrungsreiches, hartes Leben von mehreren Generationen in engen Siedlungshäuschen im Schatten der Zechen, wo die meisten heimgekehrten Männer ihr Auskommen finden, während ihre Frauen sich um ihre Kinder kümmern und alle häuslichen Pflichten übernehmen müssen. Die Arbeit unter Tage ist anstrengend und gefährlich, bleibende gesundheitliche Schäden und schwere Unfälle gehören zum täglichen Leben. Dennoch ist der erste Aufschwung der Wirtschaftswunderjahre zu spüren, die Menschen wollen wieder das Leben genießen und träumen vom sozialen Aufstieg. Dies gilt auch für Katharina, die nach der Flucht aus Berlin mit ihren zwei Töchtern in dem kleinen Haus ihrer Schwiegermutter in Essen untergekommen ist und ihren Lebensunterhalt mit ihren Nähkünsten bestreitet. Ihr Mann ist vermisst, sie weiß nichts über sein Schicksal, kann nicht mit ihrer Ehe abschließen und ist in dieser schwierigen Situation gefangen. Sie möchte unbedingt auf ihren eigenen Füßen stehen und ihren Wunsch nach einem eigenen Modeatelier verwirklichen, um ihren zwei Töchtern eine gute Ausbildung zu sichern. Katharina ist eine kämpferische, sympathische junge Frau, die viele harte Schicksalsschläge ertragen musste, aber ihre Lebenslust und ihren Mut nicht verloren hat. Dieser historische Roman von Eva Völler hat mich von der ersten Seite an gefangengenommen. Nicht zuletzt dank der direkten, unverfälschten Sprache fühlt man sich mitten ins Revier versetzt. Alle Protagonisten wirken lebendig und vertraut und wachsen jedem Leser im Laufe des Geschehens ans Herz. Exemplarisch möchte ich zwei Figuren erwähnen. Katharinas verwitwete Schwiegermutter Mine ist eine patente Frau, die unermüdlich für ihre Lieben sorgt und hinter einer herrischen Art ein riesengroßes Herz verbirgt. Auch der Kriegsheimkehrer Johannes ist durch seine Erlebnisse in der russischen Kriegsgefangenschaft schwer traumatisiert, kämpft sich ins normale Leben zurück und unterstützt den gemeinsamen Haushalt dank seines handwerklichen Geschicks. Ein Traum vom Glück ist eine mitreißend erzählte, packende Lektüre mit viel Lokalkolorit, die mir aufgrund der emotionalen Achterbahnfahrt sehr nahe gegangen ist. Sie erzählt nicht nur eine anrührende Familien - und Liebesgeschichte, sondern spiegelt ein wichtiges Stück Zeitgeschichte. Ich bin von diesem gelungenen Auftakt der Ruhrpott-Saga begeistert und freue mich auf die weiteren Teile!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Emotionale GlücksTräume - von Pepale - 30.03.2020 zu Eva Völler „Ein Traum vom Glück“
Essen 1951: Im Krieg ist Katharina mit ihren beiden Töchtern Inge und Bärbel, von Berlin nach Essen zu ihrer Schwiegermutter Wilhelmine, genannt Mine, geflohen. Katharinas Ehemann Karl gilt als verschollen. Mine gibt sich reserviert und entschlossen. Dennoch liebt sie ihre Enkeltöchter. Selbst Inge, die Katharina mit in die Ehe mit Karl gebracht hat, wurde von ihr voll und ganz als ihre Enkeltochter akzeptiert. Sie behandelt beide Mädchen gleich. Das war damals, wie auch noch heute, nicht selbstverständlich. Mine gibt auch die Hoffnung nicht auf, dass ihr Sohn Karl eines Tages noch wieder nach Hause zurückkehren wird. Dagegen kommen Katharina Zweifel an Karls Rückkehr, je länger er abwesend ist. Durch diesen Konflikt und auch noch andere Umstände wird das Zusammenleben zwischen Katharina und Mine belastet. Katharina erweist sich als ausgezeichnete Schneiderin. Sie entwirft Mode und schneidert für Nachbarn und Bekannte Kleidung, womit sie sich eine Geldeinnahme sichert. Des Weiteren träumt sie davon ein Modeatelier zu eröffnen. Im Winter 1951 steht auf einmal Johannes, der Enkelsohn von Mine, vor der Tür. Er ist ein traumatisierter Spätheimkehrer, der Sohn von Mines verstorbener Tochter und somit auch der Neffe von Katharinas Mann Karl. Mit der Zeit kommen Katharina und Johannes sich näher. Dabei entstehen Heimlichkeiten und jede Menge emotionale Verwirrungen. Es handelt sich um eine emotionale Berg- und Talfahrt. Die Beziehung zwischen Katharina und Johannes nimmt sehr viel Raum in der Geschichte ein. Anstelle dessen hätte ich mir persönlich vordergründig noch ein paar mehr historische Fakten aus der Zeit gewünscht. Zur damaligen Zeit waren der Kauf von Waschmaschinen, Kühlschränken, Körperpflegeprodukten etc. ein hoher Luxus und auf Kredit zu bekommen. Auch das fließt in die Geschichte ein. Dadurch spürt man das Wirtschaftswunder der 1950er Jahre. Die Geschichte wird immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven der Protagonisten erzählt. Es werden wechselnde Erzählperspektiven eingebaut die mir sehr gut gefallen. Den Ruhrpott-Dialekt in die Geschichte mit einzubringen fand ich eine sehr schöne Idee. Der Dialekt lockert die Geschichte auf. Die Gestaltung des Covers ist sehr schön. Man erahnt sofort den historischen Hintergrund der Erzählung. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir mühelos. Die Geschichte ist authentisch, hat mich gut unterhalten und ich wurde emotional mitgenommen. Ich konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Durch den verständlichen und flüssigen Schreibstil konnte ich mir alles sehr gut und bildhaft vorstellen. Die Charaktere sind sympathisch und sehr gut beschrieben. Das Ende der Geschichte wird recht schnell abgehandelt. Meiner Meinung nach zu schnell. Die Ereignisse überschlagen sich. Es ist aber auch ein überraschendes Ende und macht neugierig darauf wie es weitergeht. Ich bin sehr gespannt und freue mich auf den zweiten Band.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll sehr empfehlenswert - von brauchnix - 27.03.2020 zu Eva Völler „Ein Traum vom Glück“
"Ein Traum von Glück" ist es, den Katharina 6 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges zu träumen beginnt. Mit den Töchtern lebt sie in Essen bei der Schwiegermutter. Nur langsam kommt das Land wieder auf die Füße. Viele Männer sind nicht heimgekehrt und es ist ungewiss, ob sie gefallen oder noch immer in Lagern sind. Auch Katharinas Mann wird vermisst und nach Jahren des Wartens und Hoffens lässt sie wieder Gefühle für einen neuen Mann zu und plant ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Ich möchte über den Inhalt gar nicht so viel erzählen. Zum Plot nur so viel, dass es sehr spannend wird und am Ende richtig dramatisch. Wer, wie ich, die Hauptdarsteller liebgewonnen hat, wird mit ihnen bangen und schon mal die ein oder andere Träne in die Augen bekommen. Und ich bin froh, dass es noch dieses Jahr mit dem zweiten Band weitergehen wird. Gefallen hat mir dieses Buch aus vielerlei Gründen. Ich mag die Art, wie Eva Völler erzählt, wie sie sich den Figuren nähert und uns in sie hineinschauen lässt. Ich mag es, wie sie die Geschichte mit realen Ereignissen verstrickt, wie sie die damalige Zeit auf sehr authentische Art und Weise wieder auferstehen lässt, wie sie durch einen Hauch von Ruhrpott-Dialekt genau die richtige Dosis Lokalkolorit in das Ganze bringt. Sie lässt uns den Hunger nach ausreichend Essen spüren, den Durst nach etwas Schönheit und Glück nach den dunklen Tagen, das Trauma der Soldaten, die sich schwer tun, wieder ins normale Leben zurückzufinden. Und vor allem die Sehnsüchte einer jungen Frau, die vielleicht nicht immer klug und überlegt handelt und durchaus mal ein wenig sperrig rüber kommt, die aber mit ihrer Kraft und Liebe mitreißt und die stellvertretend ist, für viele mutige Frauen, ohne die es nach dem Krieg nicht so schnell wieder aufwärts gegangen wäre mit Land und Leuten. Gerade in diesen schwierigen Zeiten hat es mich besonders berührt, das Buch zu lesen. Ich hatte noch mehr als sonst das Gefühl, dass wir aus der Vergangenheit lernen können. Der Zusammenhalt und der Optimismus von Katharina und ihrer Familie sind genau das, was ich mir für mich und meine Lieben wünsche. Die Geschichte konnte mich fesseln und berühren und ich kann es jedem nur wärmstens ans Herz legen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ruhrpottgeschichte - von begine - 26.03.2020 zu Eva Völler „Ein Traum vom Glück“
Der Roman "Ein Traum vom Glück" von Eva Völler zeigt die Zeit nach dem Krieg. Der Roman endet 1951 im Ruhrpott. Katharine ist in Berlin ausgebombt, sie flüchtet mit ihren beiden Töchtern Inge und Bärbel zu ihrer Schwiegermutter Mine . Sie verdient sich mit der Schneiderei ihren Lebensunterhalt. Sie träumt von einem Modeatelier. Dann steht plötzlich der Neffe Mine ihres Mannes Mine als Spätheimkehrer vor der Tür und wird von seiner Großmutter aufgepäppelt. Er sieht ihrem vermissten Mann Karl ähnlich. Die Autorin hat die Zeit ganz gut dargestellt. Man kann sich das Leben dort genau vorstellen. Die einzelnen Personen des Romans sind so anschaulich beschrieben, als wenn man dabei ist. Die Atmosphäre wird uns gut nahe gebracht. Es ist eine Geschichte, die so ähnlich nach dem Krieg bestimmt oft vorgekommen ist.Ich möchte den Roman weiterempfehlen.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein BLACKWEEK gilt vom 23.11.2020 bis einschließlich 30.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www. eBook.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffenen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

** Gilt für Bestellungen aller physischen Produkte auf eBook.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads und tolino select. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: