eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
PORTO-
FREI

Long Bright River

Roman.
von Liz Moore
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch (gebunden) € 24,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Long Bright River
Autor/en: Liz Moore

ISBN: 3406748848
EAN: 9783406748844
Roman.
Originaltitel: Long Bright River.
Übersetzt von Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
Beck C. H.

27. Januar 2020 - gebunden - 413 Seiten

Einst waren sie unzertrennlich, seit fünf Jahren sprechen sie nicht mehr miteinander, doch die eine wacht insgeheim über die andere. Jetzt aber ist die Lage bedrohlich geworden: Mickey, Streifenpolizistin in Philadelphia, findet ihre drogenabhängige Schwester Kacey nicht mehr auf den Straßen der Blocks, die sie kontrolliert und auf denen Kacey für ihren Konsum anschaffen geht.
Gleichzeitig erschüttert eine Reihe von Morden an jungen Prostituierten die von Perspektivlosigkeit und Drogenmissbrauch geplagte Stadt. In ihrem enorm spannenden Roman erzählt Liz Moore die Familiengeschichte von Mickey und Kacey und deren Entfremdung parallel zur Geschichte der Jagd nach einem Frauenmörder, die auch Mickey in große Gefahr bringt. Zugleich entwirft Liz Moore in diesem großen Roman das umwerfend authentische Porträt einer Stadt und einer Gesellschaft in der Krise.
Liz Moore, geboren 1983, hat zunächst als Musikerin in New York gearbeitet und anschließend begonnen Romane zu schreiben. "Long Bright River" ist ihr vierter Roman, der in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Liz Moore hat für ihre Romane u.a. den Rome Prize erhalten. Sie lebt mit ihrer Familie in Philadelphia.



Ulrike Wasel und Klaus Timmermann arbeiten seit Jahrzehnten als Übersetzer in Düsseldorf. Für C.H.Beck übersetzten sie u.a. mehrere Werke von Andre Dubus III, zuletzt "Der Garten der letzten Tage" (2009).
"(... )nur den Verhältnissen auf der Straße verpflichtet entsteht ein ernüchterndes Panorama der Stadt der brüderlichen Liebe, dem es gelingt, die Balance zwischen zolaschem Sozialdrama und wambaughschem Police Procedural zu halten."
Rolling Stone, Gunter Blank

"Liz Moore erzählt (...) von zwei ungleichen Schwestern, die im White-Trash-Milieu Philadelphias aufwachsen und sich dort gegen Armut und Männergewalt zu behaupten versuchen."
Brigitte Woman

"Ein herzerwärmender, ein sehr persönlicher Roman (...) ein großer Wurf."
RBB Radio Eins, Christian Koch

"So still und eindringlich und zugleich hoffnungslos wie in "Long Bright River" sind die Folgen der amerikanischen Opioidkrise noch in keinem Roman geschildert worden."
Deutschlandfunk Kultur, Kolja Mensing

"Ein sensibles, emotional aufwühlendes Porträt der Fitzpatrick-Schwestern, das Psychogramm einer dysfunktionalen Familie und ein atmosphärisch dichtes Großstadtpanorama der amerikanischen Gesellschaft."
Die Presse, Thomas Vieregge

"Ein großartiger feministischer Cop-Thriller."
Buch-Haltung.com, Marius Müller

"Auch ein Krimi für Nicht-Krimi-Leser (...) ich bin restlos begeistert."
hr2 Kultur, Nicole Abraham

"Ein eindrucksvoller Beleg über die Dimension erstklassiger Kriminalliteratur."
Kleine Zeitung, Werner Krause

"Es ist Gesellschaftsportrait; mitreißende, vielschichtige Familiengeschichte; Milieustudie, die bewegt und mitnimmt, nicht analysiert oder anklagt."
Generalanzeiger, Wolfgang Pichler

"Liz Moores Roman gehört zum Besten, was die Kriminalliteratur in den vergangenen Jahren zu bieten hatte."
Frankfurter Allgemeine Zeitung, Kai Spanke

"Ein Buch von emotionaler Wucht."
SPIEGEL, Marcus Müntefering

"Eindrücklich zeigt der Roman die Versehrtheit und Versehrbarkeit individueller Körper, Biografien und Beziehungen. Er zeigt außerdem - das ist Liz Moores weit über die Dimension eines Krimis hinausreichendes Verdienst - das Ausmaß der [Opioid-]Krise in diesem Stadtteil am Delaware."
Neue Zürcher Zeitung, Simone von Büren

"Ein sensibles, mitreißendes und zugleich spannendes Porträt einer dysfunktionalen Familie. Moore ist eine sehr feinsinnige und scharfe Beobachterin sozialer Milieus. Sie hat das zu Literatur gemacht."
B5, Roana Brogsitter

"Liz Moores Roman Long Bright River steigt im Februar 2020 auf Platz 10 der Krimi-Bestenliste Februar von FAZ und Deutschlandfunk Kultur ein."

"Ich habe die letzten Seiten extrem langsam gelesen, weil ich nicht wollte, dass der Roman aufhört. Ich liebe dieses Buch!"
Paula Hawkins, "The Girl on the Train"

"Ein großartiger, tief bewegender Roman."
Dennis Lehane, Autor von "Shutter Island" und "Mystic River"
Kundenbewertungen zu Liz Moore „Long Bright River“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 3 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Fesselnde Mischung aus Gesellschaftskritik, Familien- und Kriminalgeschichte - von booklover2011 - 09.02.2020 zu Liz Moore „Long Bright River“
Inhalt (dem Klappentext entnommen): Einst waren sie unzertrennlich, seit fünf Jahren sprechen sie nicht mehr miteinander, doch die eine wacht insgeheim über die andere. Jetzt aber ist die Lage bedrohlich geworden: Mickey, Streifenpolizistin in Philadelphia, findet ihre drogenabhängige Schwester Kacey nicht mehr auf den Straßen der Blocks, die sie kontrolliert und auf denen Kacey für ihren Konsum anschaffen geht. Gleichzeitig erschüttert eine Reihe von Morden an jungen Prostituierten die von Perspektivlosigkeit und Drogenmissbrauch geplagte Stadt. In ihrem enorm spannenden Roman erzählt Liz Moore die Familiengeschichte von Mickey und Kacey und deren Entfremdung parallel zur Geschichte der Jagd nach einem Frauenmörder, die auch Mickey in große Gefahr bringt. Zugleich entwirft Liz Moore in diesem großen Roman das umwerfend authentische Porträt einer Stadt und einer Gesellschaft in der Krise. Meinung: Der bildhafte, fesselnde und detailreiche Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Mickey geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Mrs. Mahon und der kleine Thomas haben mich schnell für sich gewonnen. Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig von der Geschichte um Mickey und ihre Familie gefesselt. Stück für Stück erfährt man mehr über sie, ihre Schwester Kacey und die Familiengeschichte. Beide sind auf ihre Art stark und beide machen Fehler, was sie umso menschlicher und authentischer macht. Insbesondere durch die Rückblicke in die Vergangenheit der beiden setzt sich das Bild für den Leser mehr und mehr zusammen. Doch nicht nur bei Mickey und ihrer Familiengeschichte gibt es unerwartete Wendungen, die einen das Buch nicht aus der Hand legen lassen, sondern auch der Kriminalfall ist spannend und lädt zum Rätselraten ein, auch wenn er die Nebenrolle in der Geschichte spielt. Man spürt die Authentizität, auch bei der Suchtthematik im Buch, die die Autorin einem schonungslos vermittelt und so bei all den verschiedenen, behandelten Themen zum Nachdenken anregt. Ein fesselnder Mix aus Familien- und Kriminalgeschichte sowie Gesellschaftskritik, doch egal welche Worte ich finden würde, sie werden diesem Buch nicht gerecht. Unbedingt einen Blick in die Leseprobe werfen und sich von dieser Geschichte fesseln lassen. Ganz klar 5 von 5 Sternen. Fazit: Ein schonungsloser und schmerzhafter Blick auf eine Familie, aber auch ein Stadtviertel und dessen Bewohner, die immer mehr im Drogensumpf und der Kriminalität versinken.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Fesselndes, facettenreiches Buch - von bc - 03.02.2020 zu Liz Moore „Long Bright River“
Kensington, Philadelphia. Die alleinerziehende Streifenpolizistin Mickey tut ihren Dienst in einem von Drogen, Gewalt und Prostitution dominierten Stadtviertel. Sie arbeitet trotz aller Umstände gerne dort und das nicht nur, weil sie so immerhin ihre drogenabhängige Schwester Kacey, mit der sie seit Jahren nicht mehr spricht, immer wieder sieht. Plötzlich ist sie verschwunden. Die Situation verschärft sich durch einen Frauenmörder, der im Viertel umgeht. Die Geschichte zweier Schwestern, die eines Viertels, dass immer mehr in den Abgrund zu rutschen scheint und dazu ein Mörder, der Prostituierte des Viertels tötet. Wie alles zusammenhängt und wie die Autorin die fesselnde Geschichte konstruiert ist beeindruckend. Da sind die Schwestern, deren Mutter stirbt, als sie klein sind. Sie werden von ihrer wenig liebevollen Großmutter erzogen und entwickeln sich in völlig verschiedene Richtungen. Während sich die jüngere Kacey im Drogensumpf verliert, wird Mickey Polizistin. Die Schwestern, die früher eine Einheit bildeten haben sich auseinander gelebt. Mickey ist eine alleinerziehende Mutter mit einem fordernden Job und ist entsprechend gestresst und vergeht fast vor schlechtem Gewissen ihrem Sohn gegenüber. Trotzdem mag sie ihren Job, wenn sie auch jeden Tag fürchten muss ihre Schwester tot aufzufinden. Jetzt mehr denn je - denn es werden Frauen des Viertels getötet und ihre Schwester ist spurlos verschwunden. Mickey ermittelt, koste es was es will¿ Kapitel "damals" und "heute" wechseln sich ab und so entwickelt sich nach und nach ein Gesamtbild, ausgehend von der Kindheit der Schwestern bis heute. Es erklärt, wie sich die Geschichte entwickelt und wie die Schwestern zu den Personen geworden sind, die sie heute sind - zumindest aus Mickeys Sicht. Da sie sehr objektiv auch ihre eigenen Fehler und Versäumnisse schildert, eine gelungene Art die Geschichte zu erzählen. Der Fall mit all seinen Auswirkungen - ich möchte hier nicht zu viel verraten - ist spannend und scheint authentisch. Wie die Drogenkrise das Viertel und Familien zugrunde richten kann, wird anschaulich geschildert. Ein fesselndes Buch, denn es beschreibt nicht nur die Entwicklung eines Stadtviertels, welches bekanntermaßen kein sogenanntes "gutes Viertel" ist. Außerdem ist es eine Art Familiendrama, garniert mit einem interessanten wie spannenden Kriminalfall. Ein rundum interessantes Buch, welches ich gerne empfehle.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Intensive Geschichte - von Lesemone - 30.01.2020 zu Liz Moore „Long Bright River“
Die Geschichte wird aus der Sicht von Protagonistin Mickey erzählt. Sie wechselt in ihrer Erzählung zwischen damals und jetzt hin und her. So ist es möglich, die ganze Familiengeschichte von ihr und ihrer Schwester Kacey zu erfassen. In einem erschütternden Portrait schildert sie, wie die beiden Schwestern aufgewachsen sind und was sich so alles in ihrer Familie und in ihrem bisherigen Leben zugetragen hat. Traurig, dass die beiden sich immer mehr entfremdet haben, bis der Kontakt ganz abbricht. Doch Mickey lebt in großer Angst um ihre Schwester. Anlass dafür ist, dass Mickey als Polizistin sehr besorgt ist, da es mehrere Morde an Prostituierten gegeben hat und sie auf der Suche nach ihrer drogenabhängigen Schwester ist. Das Buch vereint eine gute Mischung aus Familiengeschichte, spannender Kriminalermittlung und Gesellschaftskunde einer Stadt, in der es mit der Moral immer mehr bergab geht. Das Buch besticht durch eine sehr tiefgründige Handlung, die die Autorin in einer sehr niveauvollen Sprache schildert. Ich fand das Buch sehr fesselnd und mir hat besonders der Schluss sehr gut gefallen. Er hat die Geschehnisse perfekt abgerundet. Für mich jetzt schon ein Lesehighlight im Jahr 2020!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: